MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 362
neuester Beitrag: 13.04.21 22:41
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 9026
neuester Beitrag: 13.04.21 22:41 von: Dampflok Leser gesamt: 2258163
davon Heute: 196
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
360 | 361 | 362 | 362   

02.01.13 02:57
43

51341 Postings, 7603 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
360 | 361 | 362 | 362   
9000 Postings ausgeblendet.

07.04.21 19:49
1

1634 Postings, 4468 Tage butschiJa, leider typisch französisch

das PSU-Programm, das gefällt mir leider nicht. Eine Teilzielerreichung ist schon bei 0% besser als der Vergleichsindex und 0% Zuwachs im Aktienkurs drin. Das ist eher lachhaft bei dem jetzt niedrigen Kurs. Ggfs. hat man auch bewusst tief gestapelt, da 3 Monate vor der HV der Vergleichskurs gemacht wird.

Gesamtvergütung scheint auf 7 Mio. pro Jahr gedeckelt +/- X zu sein. Das finde ich für eine Firma,  in der Größe von Mor schon mehr als frech, das ist eher kackdreist amerkanisch zu sehen.

Ich hoffe mal die Performance entspricht dann der Bezahlung, die Ziele sind aber schon wenig ambitioniert.

Hatte das leider schon befürchtet, fand die englische Performance im Call für einen CEO auch eher grausig und habe mich gewundert, daß man so einen auf den Capitalmarkt loslässt.

Lasse mich gerne positv überraschen, aber die Vergütung sieht auch eher nach "Mich zuerst" aus. Ich hoffe mal, MOR wird nicht demnächst zu einem Selbstbedienungsladen.
 

08.04.21 08:35
1

992 Postings, 2877 Tage PuhmuckelLeistungsbezogene Vergütung und

eine Beteiligung an der Kursentwicklung finde ich gut und angemessen.
Hier ist die Kursentwicklung aber in 2020 und auch bisher in 2021  sehr schlecht, besonders im Vergleich zu den Indizes. Man hat eigentlich nichts für den Kurs getan sondern viel Geld beschafft (wofür?), den Vertrieb mit vielen vielen Millionen aufgebaut (eigentlich wohl richtig) um dann einen "mickrigen" Umsatz zu prognostizieren (damit der Kurs runter geht?).
In diesem Zusammenhang sieht die vorgeschlagene  Beteiligung mit den minimalen Zielen (immerhin seit langem sehr miese  Kursentwicklung, trotz fehlender Misserfolge in der Pipeline) aus meiner Sicht schlecht aus.
Da muss aus meiner Sicht nachgebessert werden (irgendwie muss der bisherige Misserflolg da mit rein).

Das ist meine Meinung dazu.  

08.04.21 09:07

136 Postings, 205 Tage erazer81et ist

einfach ne drecksaktie geworden.  

08.04.21 09:46
2

651 Postings, 1330 Tage fcubDann

verzieht euch doch mal endlich. Das Gejammer ist ja nicht zu ertragen.  

08.04.21 10:15

529 Postings, 1486 Tage Undertaker007Eine Feststellung...

.... KEIN JAMMExRN.... lach...

Morphosys ist extrem erratisch!! Da ist was im BUSCH (postiv oder negativ)  

08.04.21 10:15

992 Postings, 2877 Tage PuhmuckelBist Du zufrieden? Sagst Du zu allem ja?

Denke, dass Meinungsäußerung nicht schadet.
Scheinst zuletzt zufrieden zu sein. Schon für Dich.
Ist zum Traden ja auch nicht schlecht. Immerhin ist der MACD wieder auf kaufen.  

08.04.21 10:33

651 Postings, 1330 Tage fcubwas heißt zufrieden?

Für den Status Zufriedenheit hat wohl jeder ein anderen Ausgangspunkt. Kurs ist abgestürzt. Und nun? Entweder man glaubt weiterhin an den Erfolg des Unternehmens oder spekuliert weiterhin auf eine baldige Übernahme oder überprüft sein Investment, wägt Chancen und Risiken ab, und trifft eine Entscheidung. Ich lese hier viel Frust heraus, weil einige bei 150 EUR nicht ausgestiegen sind, sondern auf 200 EUR und mehr gehofft haben. That's it. Aber das jetzt monatelang zu schreiben, kann man sein lassen. Dass die Umsätze coronabedingt nicht explodieren, kann man mal als gegeben hinnehmen. Andersherum freut sich dann jeder Investierte darüber, wenn die Prognosen übertroffen werden. Aber hätte, würde, könnte...  

08.04.21 10:44

311 Postings, 1219 Tage Double-CheckPerspektive?

Aktuell sehe ich die Schwächen bei Mor weniger bei den Umsätzen, sondern mehr bei der Kommunikation des Managements. Diesem gelingt es nicht Vertrauen zu schaffen oder vielleicht sehen sie sich hierfür nicht in der Pflicht. Ich denke, die nächste HV ist die letzte Chance für den aktuellen Vorstand um aufzuzeigen wie es mit Mor weiter gehen soll.
Enormes Cash anzuhäufen ist nicht genug, damit muss auch etwas gemacht werden.  

08.04.21 10:54

992 Postings, 2877 Tage PuhmuckelZu fcub

Stimme Dir grundsätzlich zu. Schreiben kann man auch sein lassen.
Bin zu früh wieder reingegangen. Habe dann überprüft, Chancen und Risiken abgewogen und ein Entscheidung getroffen (wieder kurzfristig die falsche).Das spielt hier aber eigentlich keine Rolle.

Ich glaube aber trotzdem noch an den Erfolg. Einstieg und Ausstieg finden ist halt auch Glückssache.  

08.04.21 12:08

24 Postings, 597 Tage Olim60Einfach mal abwarten

Wie sich die Erträge über Monjuvi entwickeln. Nachrichten die enttäuschen sind bei dem Kurs kaum möglich..  

09.04.21 15:40

136 Postings, 205 Tage erazer81hier kann

wirklich nichts mehr schön reden. noch nicht mal eine Gegenbewegung. Echt krass.  

09.04.21 15:55

136 Postings, 205 Tage erazer81und immer

dran denken nie in einer aktie verlieben :)  

09.04.21 16:07

786 Postings, 4556 Tage Whitehavenwenn es wenigstens

in irgendeine Richtung ginge.  

09.04.21 16:22

136 Postings, 205 Tage erazer81sie ist im plus Hurra

welch ein wunder :D :D :D  

09.04.21 17:47

1136 Postings, 770 Tage DampflokSeht ihr das

da oben steht irgendwo ein Schild mit den Worten, nicht füttern!  

13.04.21 11:05

383 Postings, 493 Tage LNEXPMor hat die Schnauze voll

da muss man nix mehr füttern  

13.04.21 11:55
2

786 Postings, 4556 Tage Whitehavender

Canada Pension Plan Investment Board, ein Vehikel der Regierung Kanadas ist short in MOR.  Die Shortquote aktuell war nur 2 x so hoch in den letzten 8 Jahren.    

13.04.21 12:00
1

786 Postings, 4556 Tage Whitehavenbei so

einer hohen Shortquote zuletzt ungefähr im Januar 2018, da war der Kurs auch bei 73.  Danach gings dann wenigstens von da innerhalb von 5 Monaten auf 124.  

13.04.21 12:19

992 Postings, 2877 Tage PuhmuckelWie kann ein Pensionsfonds Shirt gehen?

Ich dachte, so ein Pensionsfonds ist eher auf Sicherheit aus.  

13.04.21 12:26
1

761 Postings, 1860 Tage andantewie kann ein Pensionsfonds short gehen

eher: WARUM tut er das- Er sichert seine Aktienbestände am betreffenden Wert ab
Offenbar gelten in Kanada andere Regeln, bei uns darf ein Pensionsfonds (noch) nicht mit Aktien handeln
 

13.04.21 12:36
2

70 Postings, 2584 Tage Duke63Es ist schon erschreckend mit anzusehen

wie der MOR Kurs täglich noch weiter fällt !
Wenn ich mir die Kursziele der Analysten ansehe verstehe ich hier die Welt nicht mehr !
Die scheinen alle keine Ahnung zu haben ...... das niedrigste Kursziel liegt bei € 90,-, das höchste bei €140,-  wie kommen die auf solche Kurse!
Diese Kursziele scheinen auch keinen zu motivieren hier einzusteigen.
Ich bin seit einiger Zeit investiert und hatte Hoffnung, das es mal wieder kontinuierlich aufwärts geht, jedoch bin ich drauf und dran auszusteigen und auf einen anderen Wert zu suchen.
Derzeit ist jeder andere Wert im TecDax besser als MOR, denn MOR ist mit Abstand der schlechteste Wert im TecDax , und es sieht nicht danach aus das sich das bald ändert !
 

13.04.21 13:18
1

786 Postings, 4556 Tage WhitehavenDuke 63

da gebe ich Dir recht. Du kannst hoffen, dass MOR vielleicht am unteren Ende angekommen ist und es nicht mehr viel weiter gehen kann.  Meine Margin hält einem Kurs von 58 noch Stand. Mehr schieße ich aber nicht mehr nach.  

13.04.21 17:19
3

1860 Postings, 1675 Tage 2much4u...

Man würde bei einem Chartvergleich nicht auf die Idee kommen, dass Morphosys und Evotec beides solide, gute deutsche Biotechs sind. Bei Morphosys könnte man meinen, wenn man nur den Kursverlauf sieht, es handelt sich um ein Unternehmen, das in argen Schwierigkeiten steckt.  

13.04.21 18:36
3

761 Postings, 1860 Tage andanteDreijahreschart gucken

Was denkt man da, auf diesem Niveau, Kaufen oder Halten,  sicher nicht Verkaufen.
Der Markt blendet derzeit aus dass Milestones zu erwarten sind. Die viel gescholtenen Analysten haben diesmal wohl recht mit ihren deutlich höheren Kurszielen.  

13.04.21 22:41

1136 Postings, 770 Tage DampflokLeerverkäufe

und guckt mal wann die damals gekommen sind. Im Jahr 2016, 2018 waren die dann weg weil der Kurs nicht das tat was die wollten.

https://shortsell.nl/short/MorphoSys/all  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
360 | 361 | 362 | 362   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln