Münchener Rück nun einsteigen! KGV Schnäppchen

Seite 2 von 35
neuester Beitrag: 24.04.21 23:24
eröffnet am: 08.02.07 19:21 von: ecki500 Anzahl Beiträge: 859
neuester Beitrag: 24.04.21 23:24 von: Annetthedpa Leser gesamt: 411904
davon Heute: 82
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 35   

05.03.07 11:35

51341 Postings, 7633 Tage eckiImmerhin gibts Dividende bei mü. ;)

Und die Divirendite wird besser bei fallenden Kursen!
ariva.de  

05.03.07 11:45

2828 Postings, 6290 Tage asdfdivi gibbet VIELLEICHT o. T.

05.03.07 12:00
1

51341 Postings, 7633 Tage eckisuffkopp hat mir fette Divi bei MüRü versprochen!

Stimmt das gar nicht? :-O  

03.04.07 09:33

130 Postings, 5211 Tage ecki500Nachdem sich das Chartbild wieder deutlich

aufgehellt hat,kommen jetzt wieder die ersten Kursziele mit Jahreshoch 135 ins Augenmerk! Danach 150 Euro...  

04.04.07 18:46

130 Postings, 5211 Tage ecki500Na,bitte

nur noch ein Weilchen,dann steigt hier eine schöne Partymit neuen Jahreshochs.  

11.04.07 13:04

283 Postings, 5692 Tage saufkopp

So solle es sein super Aktie  

16.04.07 12:06

53529 Postings, 5575 Tage RadelfanMünchenerR will Gewinnwachstum vorantreiben

16.04.2007 11:50
Münchener Rück zielt mit Maßnahmenbündel auf Ergebnisplus - WSJ
MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Nachrichten/Aktienkurs) will nach den Worten von Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek ihr Gewinnwachstum mit einem Bündel von Maßnahmen weiter vorantreiben.

"Wir wollen unsere Politik fortsetzen, die zu besseren Ergebnissen geführt hat, aber wir wollen jetzt auch mehr tun", sagte Jeworrek in einem Interview mit dem "Wall Street Journal" (WSJ - Montagausgabe). "Wir brauchen mehr unternehmerischen Raum in unserem Konzern, um alle PS, über die wir verfügen, auch auf die Straße zu bringen, nicht nur über sie zu verfügen, sondern sie auch zu nutzen", so Jeworrek.

Das Maßnahmenbündel beinhaltet dem Bericht zufolge sowohl Rückversicherungsschutz für neue Risiken als auch eine Reduzierung der Verwaltungsarbeiten wie auch eine Neugestaltung der Anreize für die Mitarbeiter. Demnach testet die Münchener Rück neue Deckungslinien für Risiken aus dem globalen Klimawandel. Zudem sondiert das Unternehmen Deckungsschutz für mögliche Schäden aus Software-Viren - einen Bereich, der bislang als nicht versicherbar galt.

Darüber hinaus erwägt der nach Prämieneinnahmen weltweit zweitgrößte Rückversicherer neue Marketing-Ansätze wie etwa den Verkauf über Branchenorganisationen. Die Beziehungen zu kleinen, schnell wachsenden Erstversicherern sollen vertieft werden. Ferner will der Konzern Bürokratie vor allem in den Einheiten des Unterwritings abbauen. Auch erwägt die Münchener Rück Änderungen in der Vergütungs- und Bonus-Sturktur, mit denen Kreativität mehr belohnt werden soll als schlichte Exaktheit.

"In den nächsten sechs bis neun Monaten werden die Änderungen sichtbar werden. Sie werden neue Produkte und schlankere Prozesse sehen", sagte Jeworrek.
 

18.04.07 15:01
1

53529 Postings, 5575 Tage RadelfanMünchenerR mit I. Quartal 07 zufrieden

18.04.2007 14:38
Münchner Rück zeigt sich mit erstem Quartal zufrieden - Magazin
MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Münchener Rückversicherung (Nachrichten/Aktienkurs) hat sich zufrieden über den Verlauf des ersten Quartals geäußert. Abgesehen vom Wintersturm "Kyrill" sei es "ein gutes Quartal" gewesen, sagte Finanzvorstand Jörg Schneider in einem Interview mit dem Magazin "Börse Online" (Donnerstagausgabe). Das Kapitalanlageergebnis in den ersten drei Monaten habe sich "gut entwickelt". Der Gewinn aus den im Vorjahr eingeleiteten Immobilienverkäufen werde die "Kyrill"-Schäden teils kompensieren.

Die Belastung aus den "Kyrill"-Schäden liege um einen dreistelligen Mio-EUR-Betrag niedriger als die ursprünglich veranschlagten bis zu 600 Mio EUR, bekräftigte Schneider frühere Angaben.

Aus dem Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien der Tochtergesellschaft MEAG, die bis Ende Februar an Käufer übergegangen sind, hat die Münchener Rück einen Veräußerungsgewinn von 294 Mio EUR erzielt, wie bereits aus dem Ende März veröffentlichten Geschäftsbericht des nach Beitragseinnahmen weltweit zweitgrößten Rückversicherers hervorging.

"Bei der zum 1. April abgeschlossenen Erneuerung von Rückversicherungsverträgen in Japan und Korea haben "die Prämien ... auf sehr hohem und für uns auskömmlichem Niveau den Höhepunkt überschritten", sagte Schneider in dem Interview weiter. Die Preise würden teilweise sinken, seien "aber noch immer auf sehr risikoadäquatem Niveau", sagte der Finanzvorstand.

Zugleich unterstrich Schneider die Bedeutung des Anfang März aufgelegten Wachstumsprogramms "Changing Gear". Mit diesem Programm sei kein Strategiewechsel verbunden, vielmehr ziele der Konzern auf Gewinnwachstum. "Wir wollen wieder mehr wachsen, aber nur profitabel. Das wird uns nur mit neuen Kundengruppen und Produkten gelingen - etwa mit Angeboten nach islamischen Vorgaben, neuen IT-Deckungen oder den stark wachsenden Agrarversicherungen", sagte der Vorstand.

Zukäufe strebe die Münchener Rück insbesondere im Bereich der Lebens-Rückversicherungen, bekräftigte Schneider: "In der Rückversicherung ist es schwer, mit Zukäufen profitabel zu wachsen. Wenn man zukauft, hat man sofort Überschneidungen bei Kunden, was Geschäft kostet. Dennoch schauen wir uns, gerade im Lebens-Rückversicherungsbereich, viel an - sind aber bei der Preisfindung ergebnisorientierter als andere", sagte Schneider.

Einen wiederholt im Kapitalmarkt diskutierten Verkauf der Erstversicherungstochter Ergo lehnte Schneider erneut ab: "Wir halten Erst- und Rückversicherung für eine sinnvolle Kombination aus unterschiedlichen Vertriebswegen für das Tragen von Risiken." Die Münchener Rück habe keine Absicht, die Ergo, an der sie bislang 94,69% der Anteile hält, vollständig zu übernehmen, sagte Schneider.

Über weitere Aktienrückkäufe werde die Münchener Rück im Jahresverlauf entscheiden, bekräftigte Schneider ferner. Angesprochen auf eine mögliche Kürzung der Dividende für 2007 sagte Schneider: "Wir streben heute eine dynamische Teilhabe am Unternehmenserfolg an. Wir würden die Dividende aber nur ungern senken, so dass wir nach oben flexibler sind als nach unten."

Für 2006 will die Münchener Rück eine Dividende von 4,50 (Vorjahr 3,10) EUR je Aktie ausschütten. Allerdings hat das Unternehmen für das laufenden Jahr bislang nur ein Nachsteuerergebnis in der Spanne von 2,8 Mrd bis 3,2 Mrd EUR in Aussicht gestellt, nachdem das Unternehmen 2006 ein Nachsteuerergebnis von rund 3,5 Mrd EUR eingefahren hat.

Webseiten: http://www.munichre.com  

18.04.07 17:27

130 Postings, 5211 Tage ecki500Belohnt mit einem neuen Jahreshoch!

25.04.07 18:05

283 Postings, 5692 Tage saufkopp

So ich denke biss auf ein paar Rücksetzter was ja auch normal ist duerfte der weg jetzt frei sein ich denke so bis 170 euro.Wäre nicht schlecht oder??  

27.04.07 17:58

17100 Postings, 5781 Tage Peddy78SEB - Münchener Rück "buy"

Gute Chance nach Rücksetzer.

SEB - Münchener Rück "buy"  

11:39 27.04.07  

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Manfred Jakob, Analyst der SEB, stuft die Münchener Rück-Aktie (ISIN DE0008430026/ WKN 843002) im aktuellen "AnlageFlash" mit "buy" ein.

Die Münchener Rück habe auf der gestrigen Hauptversammlung das im März gestartete Wachstumsprogramm "Changing Gear" ausführlicher erläutert. Mit diesem Programm werde das Haus gezielter auf nachhaltiges Ergebniswachstum ausgerichtet. So wolle die Münchener Rück vor allem die Profitabilität und das Kapitalmanagement weiter verbessern. Neue Wachstumsfelder und Geschäftsopportunitäten sollten rascher als bislang genutzt werden. Näheres solle im Rahmen der Vorlage der Q1-Zahlen am 04. Mai publiziert werden.

Ansonsten sei das Haus gemäß CEO-Statements nach dem Verlauf des ersten Quartals auf Kurs, um die bekannten Jahresziele 2007 auch gut zu erreichen. Der Wintersturm "Kyrill" sei in Q1 gut verdaut worden. Die Aktie sei mit einem 2007er KGV von 9,7 unverändert günstig bewertet.

Die Analysten der SEB bewerten die Münchener Rück-Aktie mit "buy" und bestätigen ihr bisheriges Kursziel von 145,00 Euro. (Basis: ex-Dividende von 4,50 Euro). (Analyse vom 27.04.2007) (27.04.2007/ac/a/d)


Quelle: aktiencheck.de

 

02.05.07 09:47
1

87 Postings, 5135 Tage SA2911MUV2

hab ich von einem anderen Board von heute

MÜNCHENER RÜCKVERSICHERUNG - WKN 843002 - die Aktien kennen kein Halten mehr!

Die Analysten vom tradersreport haben mehrfach über die Aktien der MÜNCHENER RÜCKVERSICHERUNG (WKN: 843002 / ISIN: DE0008430026) berichtet. Die Aktie ist auch eine von 5 Aktien, die im 2007-buy-and-hold-depot vom tradersreport enthalten sind. Das Depot kann unter www.tradersreport.de jederzeit eingesehen werden und soll den EUROXTOXX50 Index  als Benchmark schlagen.
Die Analysten vom tradersreport sind nach wie vor von der Gesellschaft überzeugt und glauben, dass das Überwinden der 130,00 ? Marke ein weiteres gutes Zeichen für einen weiteren Kursanstieg bis 150,00 ? gewesen ist. Die Leser, die der ersten Vorstellung gefolgt sind, liegen bereits schöne 16,00 ? im Gewinn mit ihrer Longposition.
Wie die Analysten vom tradersreport erfahren haben, läuft bei der MÜNCHENER RÜCKVERSICHERUNG das Geschäft planmäßig und die Aktien haben im Verhältnis zum DAX-INDEX noch erhebliches Nachholpotenzial.

Lesen Sie den ausführlichen Newsletter auf www.tradersreport.de
Wenn auch Sie das nächste Mal von Anfang an bei den Trading- und Investmentideen des tradersreport dabei sein wollen, sollten Sie sich für den noch kostenlosen Newsletter unter des tradersreport anmelden.  

06.05.07 19:52

557 Postings, 5277 Tage Kirchenmaus"MüRü" wird in 2007 Hybridkapital aufnehmen

Was ist "Hybridkapital"? Ist es schlecht für den Kurs der Aktie?  

07.05.07 16:16

557 Postings, 5277 Tage KirchenmausSuper, danke für die rasche Antwort!

25.05.07 17:06

283 Postings, 5692 Tage saufkopp

So jetzt da der Wiederstand 132 endlich nachhaltig gebrochen ist soll sie jetzt zügig auf die 170 laufen nartürlich mit rücksetzern.Hoffe das das auch eintrifft.Keine kaufempfehlung meinerseits nur meine Meinung.  

25.05.07 19:37

2 Postings, 5104 Tage ochsengespannJetzt MÜRÜ

Jetzt geht die Post hier mal richtig ab, sehe Kurse von 150 Euro
vielleicht auch ein überschießen. Schau´n ma mal
ochsengespann  

26.05.07 15:40
4

53529 Postings, 5575 Tage RadelfanMünchenerR: Neuer Chart

26.05.2007 08:45
Münchener Rückversicherung: Kaufen - Intakter Aufwärtstrend !

Chartanalyse der Münchener Rückversicherung (Nachrichten/Aktienkurs) - Aktie

Die Münchener Rückversicherung Aktie bewegte sich in einem langfristigen Aufwärtstrendkanal. Aus diesem ist sie signifikant nach unten ausgebrochen, jedoch im weiteren Verlauf (am 16.04.2007) erneut in den Aufwärtstrendkanal eingetreten. Dadurch hat sich das Chartbild verbessert, denn es besteht nun die Hoffnung, dass die Aktie Ihren langfristigen Aufwärtstrend fortsetzt. Erst bei einem weiteren signifikanten Ausbruch aus dem Aufwärtstrendkanal würde sich das Chartbild verschlechtern. Die Kursentwicklung bestätigt somit den bisher aussichtsreichen Chartverlauf. Aus diesem Grund können die Aktien-Positionen wieder unter Beachtung der Indikatorenanalyse aufgebaut werden.  
Angehängte Grafik:
843002charta.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
843002charta.png

26.05.07 16:46
1

981 Postings, 5431 Tage a.z.Das kann man auch ganz anders sehen:


Den eingezeichneten "Trendkanal" verstehe ich offen gestanden nicht so ganz. Wenn man das Ganze etwas anders betrachtet (rote Trendlinien), dann befindet sich die MüRück derzeit ziemlich genau am Oberrand ihres Aufwärts-Trendkanals seit Oktober 2006 mit der höheren Wahrscheinlichkeit eines Rückschlags auf ca. 120,- ?.
Nur meine Meinung ...

Gruss - az

 
Angehängte Grafik:
MüRü.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
MüRü.png

26.05.07 18:42
2

258 Postings, 6229 Tage lea99MUV 2 - Trendkanal - Kaufen?

Ich hätte da aber auch so meine Bedenken, jetzt einzusteigen. Da steht wohl eher eine 'kleine Korrektur' vor der Tür:

ariva.de Gruß Lea

 
Angehängte Grafik:
MUV2_26.PNG (verkleinert auf 62%) vergrößern
MUV2_26.PNG

26.05.07 18:48
1

981 Postings, 5431 Tage a.z.sicherheitshalber

sollte man vielleicht abwarten was die nächsten Handelstage bringen und wie sich der Kurs zeitnah entwickelt.
Fundamental ist die Aktie sicher kein schlechtes Investment. Nur wäre mir persönlich der Einstiegszeitpunkt im Moment zu unsicher.
Auch wenn Lea99 den Trendkanal wiederum etwas anders wahrnimmt als ich - das Ergebnis ist ident. Agree!

Kann Dir leider keinen "Grünen" geben weil das System meint, ich hätte Dich in letzter Zeit zu viel gelobt. Vielleicht kann das ja jemand anders für mich erledigen? Danke!

Gruss - az

 

26.05.07 19:39
1

258 Postings, 6229 Tage lea99Trendkanal

Hallo zusammen,

den Trendkanal habe ich mal schnell aus dem Handgelenk gemalt, bzw. malen lassen. Die Tendenz ist klar, die Daten sprechen für sich. Einen Einstieg bei diesem KGV kann man getrost wagen, wenn der Zeithorizont für die Haltedauer der Aktie entsprechend lang ist. Sollte jemand für eine kurzfristige Anlage hier rein wollen, dann stimmt alles Gesagte nicht mehr. Der Sommer mit den Stürmen steht uns noch bevor. Die Warnungen sind schon entsprechend veröffentlicht worden. Der Hinweis von chartundrat auf die Gefahr einer Überhitzung ist sehr ernst zu nehmen, damit kippt nämlich im kurzfristigen Bereich die Aussage. Bei Anlagehorizonten von mehreren Jahren ist das aber weniger von Bedeutung.

@a.z.: Lass das Grünzeug weg, ich bin kein Vegetarier. Werde noch einen Mönch befreien müssen ;-))

ariva.de Gruß Lea

 

26.05.07 19:44

258 Postings, 6229 Tage lea99So was wäre mir lieber:


ariva.de Gruß Lea

 
Angehängte Grafik:
Kapuziner.PNG (verkleinert auf 70%) vergrößern
Kapuziner.PNG

06.06.07 08:03
1

120 Postings, 5098 Tage isai20000Wann sehe ich die 150 Euro ?

06.06.07 17:26
1

557 Postings, 5277 Tage KirchenmausWarum kackt die MüRü so ab?

Marktumfeld, schon klar, aber die Aktie hat doch relativ zum Dax Nachholbedarf.  

06.06.07 17:35
2

67959 Postings, 6218 Tage Anti LemmingAn der Börse und im Leben ist nicht immer

alles logisch.
 
Angehängte Grafik:
toilette.jpg
toilette.jpg

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 35   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln