finanzen.net

Münchener Rück - wie gewonnen so zerronnen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.12.08 13:39
eröffnet am: 23.01.08 07:20 von: englischer.ga. Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 15.12.08 13:39 von: Klappmesser Leser gesamt: 12241
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

23.01.08 07:20

47 Postings, 4596 Tage englischer.gartenMünchener Rück - wie gewonnen so zerronnen

Ein Blick in die meldepflichtigen Wertpapiergeschäfte von Vorstands- und Aufsichtratsmitglieder zeigt: die Insider-Käufe von Anfang März 2007 haben wieder den Ausgangskurs erreicht. Das 52-Wochen-Hoch lag bei 142,50. Ob sich da nicht der eine oder andere ärgert nicht verkauft zu haben?  
Angehängte Grafik:
mr-vorstand.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
mr-vorstand.jpg

23.01.08 11:43

557 Postings, 4708 Tage KirchenmausDie Aktie wird sicher auch wieder hochgehen

Es dauert aber wohl. Was sagt denn die Charttechnuk, wo ist der nächste Widerstand nach unten?  

01.07.08 15:49
1

23529 Postings, 4203 Tage schlauerfuchs110 nach unten gebrochen

Sieht eher so aus, als ob es noch weiter runtergeht. Die Aktie notiert dann demnächst an der Eigenkapitalgrenze oder um es kurz zusagen: wenn man genug "Kleingeld" hat um den Laden zu kaufen sollte man es tun. Dann verkauft man die Immobilien (halb Schwabinmg gehört der Münchener Rück, der Rest der Allianz :-), Festverzinsliche und den Rest an Aktien und macht ein schönes Geschäft.  

05.10.08 15:05

557 Postings, 4708 Tage Kirchenmaus@schlauerfuchs

Ich halte noch immer ein paar Aktien der MüRü. Bis jetzt haben sie ja auch keine nennenswerten Summen abzuschreiben. Ist das realistisch und wann ja, können sie sich gegen den allgemeinen Trend stemmen? Bin im Moment noch knapp im Minus, überlege aber zu vekaufen.  

06.10.08 10:48

23529 Postings, 4203 Tage schlauerfuchs@ Kirchenmaus

Im Moment halten sie sich ja ganz gut. Und bei der Meinung bleibe ich, dass sie knapp an der Eigenkapitalgrenze notieren. Natürlich kann das durch Abschreibungen schwanken, aber soweit ich weiß sind bei der MR viele "echte" Werte dabei, d.h. viele Immobilien (Waldbesitz, siehe z.B. Forst Ebnat). Ich halte also das Potential nach unten für begrenzt.  

06.10.08 13:59

557 Postings, 4708 Tage KirchenmausDanke schlauerfuchs

Die MüRü behauptet sich wirklich sehr gut. Ich habe heute dennoch verkauft. Man weiß ja nie.  

24.10.08 14:47

3309 Postings, 4161 Tage kirmet24abwärts

in dem Umfeld hält die sich nicht mehr lange. Die muß erheblich runter. Die Konkurrenz von Swissre und HannRe hat es vorgemacht, wohin die Richtung geht.
 

04.11.08 16:45

59 Postings, 4035 Tage nedflanders99-1hidden champion als alternative zu dax werten

mittelständisches unternehmen (hidden champion) mit solider ertrags- und umsatzstruktur sowie guter auftragslage als Alternative zu dax werten. Analyse siehe zu forumsbeiträge bei PVA  

07.11.08 13:46

445 Postings, 4514 Tage DerBergRufteinerseits ist von einem 99%igen

Gewinneinbruch die Rede - andererseits fliegt die Münchener Rück um über 6 % nach oben. Wie passt das zusammen? Gibts Meinungen?
-----------
friss meine shorts, ich geh long

07.11.08 14:05
2

3865 Postings, 6923 Tage Nobody IIjede Abschreibung

bietet die Chance auf Zuschreibung. Schau mal wo der Dax am 30.09. stand und wo er jetzt steht. Das ist Zuschreibungspotential und damit Überraschungsgewinnfantasie.
-----------
Gruß
Nobody II

08.12.08 12:30
2

23529 Postings, 4203 Tage schlauerfuchsRespekt vorm Dampfschiff

Die scheinen was richtig zu machen. Während überall die Welt untergeht, steht die MR ganz solide da.  
Angehängte Grafik:
mr-dax.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
mr-dax.jpg

14.12.08 20:10

445 Postings, 4514 Tage DerBergRuftMünchener Rück - Profiteur und Opfer in einem!

Münchener Rück - Profiteur und Opfer in einem!

Die Aktien der beiden großen deutschen Rückversicherer, Münchener Rück und Hannover Rück, waren in der zurückliegenden Woche in einem erneut schwachen DAX so etwas wie die Felsen in der Brandung.

Das verwundert auf den ersten Blick, denn beide hatten zuletzt mit Gewinnwarnungen negative News veröffentlicht. Abschreibungen auf Wertpapiere in dreistelliger Millionenhöhe belasten das Ergebnis. Versicherer sind traditionell große Investoren an den Kapitalmärkten und die dramatischen Kursrückgange bei Aktien und Unternehmensanleihen führten daher zu deutlichen Buchverlusten.

Die Kehrseite der Medaille: Eigenkapital wird im Zuge der Finanzkrise zunehmend knapp - auch bei Erstversicherern. Viele sind daher gezwungen eigene Risiken zu einem größeren Teil als bisher über Rückversicherungen abzufedern.

http://www.ariva.de/news/article.m?id=2845426
-----------
Was kostet die Welt?! Achso...Hm, dann nehm ich `ne kleine Cola!

14.12.08 20:11

445 Postings, 4514 Tage DerBergRuftHä??

Das sind für mich beides die gleiche Seite der Medaille! Meinungen??
-----------
Was kostet die Welt?! Achso...Hm, dann nehm ich `ne kleine Cola!

15.12.08 13:28
1

9444 Postings, 4200 Tage KlappmesserWarum sollte man in eine Bude investieren

deren Kapitalanlage 3,4 % lfde Verzinsung abwirft ???
Ist ja wohl ein Witz. Da bekommt man ja mehr Tagesgeldzinsen
Dampfschiff hoho, eher Titanic II...
-----------
Wenn mein Hintern nicht immer so sauber wäre , könnten mich alle mal am Ärmel zupfen
Ich bin imma ich selber. Ich bin womöglich  mehr Ich als Du Du bist, den ich kopier nichts von Dir und niemandem.

15.12.08 13:39

9444 Postings, 4200 Tage KlappmesserLfde Verzinsung von 3.6 bzw

4.2 % heisst für mich nichts anderes als daß diese Hornochsen natürlich geglaubt haben der Dax
steigt auf 10000 Punkte und im Überschwang der Selbstbefriedigung  vergessen haben die Bestände zu sichern.
Man sollte über deren Kapitaleinlagen Entrees mal "Idioten sterben nie aus " zimmern.
Die 4 % resultieren aus Bond-Erträgen, Aktien haben mit Sicherheit in 2007 und davor gar nichts abgeworfen ;-)
-----------
Wenn mein Hintern nicht immer so sauber wäre , könnten mich alle mal am Ärmel zupfen
Ich bin imma ich selber. Ich bin womöglich  mehr Ich als Du Du bist, den ich kopier nichts von Dir und niemandem.

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Siemens AG723610