finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7500
neuester Beitrag: 19.06.19 20:41
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 187494
neuester Beitrag: 19.06.19 20:41 von: Loenne Leser gesamt: 19857633
davon Heute: 68098
bewertet mit 214 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7498 | 7499 | 7500 | 7500   

02.12.15 10:11
214

26372 Postings, 5221 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7498 | 7499 | 7500 | 7500   
187468 Postings ausgeblendet.

19.06.19 18:45
3

371 Postings, 2596 Tage positiv5Jetzt

nehmt ihm doch nicht schon wieder seine doppel ID.
Jetzt muss er sich wieder neu anmelden und neuen Namen ausdenken.
Wie wäre es mit Schweizer1 , Schweizer2 , Schweizer3,usw.  

19.06.19 18:50
2

218 Postings, 424 Tage Helmut84@Loenne:

Danke. Natürlich wird Steinhoff auch einige Zinsen bezahlen. Glaub nicht, dass sie die 10% schaffen aber einen Teil natürlich. Natürlich wird jetzt auch gleich mal eine Summe weggetilgt was die 10% Zinssumme auch weiter reduziert.

Bei meinem Vergleich geht es nur darum, dass ich es nicht für sinnvoll halte in dem Zinsniveau 10% Zinsen zu zahlen für einen längeren Zeitraum. Deswegen erhoffe ich mir eine baldige Refianzierung.

Nachdem die Gläubiger eh gut verdienen wäre jetzt mal die Gesellschaft/Aktionäre an der Reihe. Bin sehr gespannt welche Pläne uns in Kürze präsentiert werden  

19.06.19 18:53
4

6 Postings, 27 Tage TomFordGuten Abend allerseits

In vielen Beiträgen seit den Veröffentlichungen der 17er und 18er Bilanzen habe ich gelesen, das es in 2019 eines Wunders bedarf, um einen turnaround zu schaffen.
Nach (laienhafter) Durchforstung der Bilanzen sehe ich da doch eigentlich durchaus ?Wunder?potential. Wo hier meiner Meinung nach viel zu wenig drüber gesprochen wird, sind die ca. 5mrd Verlust, die bisher nur zu einem Bruchteil sei es in Form von Erstattungen oder steuerlich nutzbaren Verlustvortägen deklariert wurden. Es wurden diesbezüglich Profi-Steuerberater ins Boot geholt, um den Sachverhalt Länderübergreifend zu prüfen und zu ermitteln. Die dabei erwähnten Mahnung zur Vorsicht, das evtl. Steuerliche Belastungen das Betriebsergebnis belasten könnten, sind denke ich lediglich formelle Absericherungen des Vorstandes. Ich denke, in dieser Hinsicht ist RICHTIG Potential verborgen.
Rein taktisch gesehen würde ich als Vorstandmitglied diesen Aspekt auch erst in die Bilanz reinpacken, mit der das CVA 100% formal geregelt ist.
Ebenso verstehe ich nicht so ganz, warum man davon ausgehen muss, das die volle Schuldenhöhe in das CVA mit einfließt(oder habe ich da etwas falsch verstanden oder überlesen), obwohl es doch übliche Praxis ist, das ein cut vereinbart wird, der beiden Seiten gerecht wird.(30-50%).

Haben wir hier nicht für die 2019er Bilanz ein Milliardenpotenzial?

LG  

19.06.19 19:01

181 Postings, 467 Tage Loenne@Helmut: da sind wir geteilter Meinung

Für eine Firma wie Steinhoff in der derzeitigen Situation ist oberstes Gebot:


                                         LIQUIDE und am LEBEN bleiben.

Das hat sich Steinhoff mit diesem Konstrukt, so es denn endlich auch von allen final unterzeichnet/genehmigt ist, bis Ende 2021 erkauft. Und zugegeben: TEUER. Für 10% ! Zinsen.

Aber diese 10% sind/waren/werden es wert.

Es geht ums Überleben.

Diese zusätzliche in meinem Vorpost beschriebene finanzmarktunabhängige Liquidität gibt Handlungsspielraum. Es kann enorm expandiert werden in den Wachstumsmärkten Osteuropa und Afrika.

Alles wird gut. :-)  

19.06.19 19:07

1306 Postings, 517 Tage Der ParetoOma meint: Wer mit einem A. Deutsch

zu Bette geht - wird mit einem Schweizer aufwachen ...

nebst dickem Schädel und der Erkenntnis : die Zeche hat man mal wieder
selbst  bezahlt..      

19.06.19 19:09
1

326 Postings, 226 Tage B ojeeinige wenige

haben sich bisher noch gar nicht zu Wort gemeldet seit dem der AR2018 raus ist.
Ich bin sehr gespannt was Mysterio, Gangsta, Damage, Fun_Trader und ähnliche Analyse-Monster sagen. Dirty hat ja schon ein bisschen rausgehauen.

Die Aufzählung mag nicht vollständig sein, bin aber in Eile und deshalb bleibt sie so kurz!

Guten Abend,
Boje  

19.06.19 19:10

111 Postings, 55 Tage gin66@TomFord

Die Auswirkung durch die Steuer wird zwar in den Annual Reports thematisiert, aber mehr im Kontext Risiko. Wenn hier einige 10-100Mio.? als Mehrergebnis rauskommen, dann gut. Der Punkt ist, dass das Segmental EBITDA von 770 Mio.? nicht mal für die Zinsen reicht. Und wenn in 2019 eine Steigerung um ca. 230 Mio.? geschafft wird (also ca. 30% mehr Gewinn :-O ), dann ist immer noch keine Tilgung dabei. Und eine Minitilgung von z.B. 100 Mio.? hilft nicht viel. Andererseits wurden bereits fortschritte bei der Tilgung gemeldet, wo (zumindest mir) noch nicht ganz klar ist, woher das Geld kommt. Eventuell durch die verschieden Verkäufe reingeholtes Kapital.

CVA mit Haircut  klingt  eher nach einer richtigen Insolvenz, bei denen die Aktienbesitzer mit hoher Wahrscheinlichkeit Totalverlust fahren.  Ist im Forum diskutiert worden, ist aber müßig, da es diesmal keine Haircut gab.  

19.06.19 19:15
10

181 Postings, 467 Tage Loenne@gin: immer und immer wieder wiederholen wird ...

...dadurch nicht richtig.

Allem Anschein nach arbeitest Du nach dem Motto: steter Tropfen höhlt den Stein.

Aber irgendjemand muss sich ja gegen Dich und Deine stupide und subtil vorgetragenen ?Beiträge? stellen.


Wir sollten hier so eine Art ?Feuerwehr? installieren. Mit Einsatzzeiten. Damit diese Leute hier nicht immer ohne eine Richtigstellung posten können.  

19.06.19 19:18
11

1913 Postings, 382 Tage BobbyTH@Gin

prinzipiell halte ich mich aus dem Gebrabbel bezüglich doppelter id heraus. Aber jetzt frage ich dich mal woher du weißt das hier seit 1 Jahr Raketen prognostiziert werden obwohl du erst seit April 2019 unter Gin66 angemeldet bist  

19.06.19 19:20
8

313 Postings, 242 Tage St1986@BobbyTH

Ich gehe davon aus, dass er bis dahin stiller Mitleser war ;)  

19.06.19 19:21
3

218 Postings, 424 Tage Helmut84@Loenne:

Wachstumsmärkte gibt es im Grunde nur bei Pepkor und Pepkor Europe. Pepkor finanziert sich ohnehin selbst. Deswegen auch die Mini Dividende und Pepkor Europe schafft die Expansion schon alleine. Die ganzen Pepco Stores wo man Miete zahlt kosten im Grunde aber nicht viel. Einrichtung in solchen Länden ist auch überschaubar. Pepkor Europe refinanziert sich jetzt eh. Die brauchen dabei einfach nur ein paar Mio. für die expansion am Konto lassen.

Ja gebe dir recht bisher war das Thema   LIQUIDE und am LEBEN bleiben das allerwichtigste. Nach Abschluss der Restrukturierung wo dann auch das Geld wieder vollkommen frei wird gilt für mich aber Firma weiter zu restrukturieren und zu verschlanken um die Verwaltungskosten zu senken, Anlegerklagen lösen, Schulden refinanzieren und Tilgen. Und ja starkes Wachstum bei Pepkor Europe.

Pepkor Europe hat den Plan 5 Mrd. Umsatz in den nächsten 5 Jahren zu erzielen. Bei sagen wir aktuell 6% Marge wären das 300 Mio. EBIT. ein nachhaltiges Steinhoff mit sagen wir 6 Mrd. Schulden und 3% Zinsen das wären 180 Mio. Diese Summe könnte alleine Pepkor Europe stemmen. Pepkor Europe ist die Perle und der Grund warum ich investiert bin. Der Rest denke ich mir (Australien, Other und die 2 Beteiligungen Conforama und Mattress) wird wohl früher oder später abgegeben. Eventuell gibt es später auch wieder eine Fusion mit Pepkor. Das wäre an sich ein sehr cooler Konzern danach.

Wichtig sind halt jetzt die Fortschritte und darauf warte ich. Was wird präsentiert zum Halbjahr und Analystentag.  

19.06.19 19:21
6

1306 Postings, 517 Tage Der Pareto@Gin: Magst du einmal den Begriff "Haircut"

für meine Oma erklären? Sie hat gegooglet und hatte den Treffer:

Friseuse Chantal.

... ich kenn nur Heather und weiß nicht recht weiter  

19.06.19 19:23
4

181 Postings, 467 Tage Loenne@gin: zur Erinnerung 17.06.2019 um 17:35 Uhr

186160  
...so einiges unterschlagen, so das vom Vorposter DJ angesprochene ?sustainable EBIDTA?.

Schon das reduziert Deine auf 9-10 Mrd prognostizierten Schulden Ende 2021 auf dann 7-9 Mrd.
Die Holding wird naturgemäß immer Schulden haben.

Aber dann 7-9 Mrd, wovon 2-3 Mrd kurzfristige Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung mit unter 1 Jahr Laufzeit von Lieferanten sind, also unterm Strich ca 5-6 Mrd längerfristige Verbindlichkeiten, die dann zu angenehmen 5% finanziert werden, das sollte dann machbar sein.

Diese ollen 10 %, an denen sich hier einige aufgeilen, sind die Lebensversicherung von SH gewesen. Drei Jahre Zeit gekauft.

Wie ich schonmal schrieb: wäre SH nicht so ein Riesenladen mit erheblichem Potential, dann wäre die Umstellung der Lieferanten auf Vorkasse schon der letzte Sargnagel gewesen.

In diesem Sinne: auf interessante Tage/Wochen/Monate mit einem glücklichen Ausgang! ;-)  

19.06.19 19:27
11

518 Postings, 474 Tage Halle86Schade

Schon wieder aufgeflogen, darauf eine Gin  

19.06.19 19:28
2

181 Postings, 467 Tage LoenneBitte mit ...

19.06.19 19:39
13

2090 Postings, 4065 Tage Private BrokerSo so... ...die 18er Bilanz ist da...

...nun ja, da sich das Board -auszugsweise- so liest, als ob die 19er Bilanz gestern vorgelegt wurde, sei nochmals vorweg darauf hingewiesen, dass es sich eben um die Bilanz des Geschäftsjahres 2018 welches den Zeitraum vom 01.10.2017 bis einschließlich dem 30.09.2018 umfasst...     ...eben jenem Geschäftsjahr, in welchem...

ein kleines Bömbchen (oder mehrere derer) vom Markus in Stellenbosch hochging
im Zuge dessen der Cashpool der Holding -ob des sich ergebenden Klimawandels- plötzlich eingefroren war
diverse Firesell- Aktionen (Learjet etc.) durchgezogen wurden...

...kurz & knackig formuliert: bei Steinhoff die Chaostage begannen...      ...und eben aus jenem vorgenannten Zeitraum liegt seit gestern das Zahlenwerk in Form einer Bilanz vor. So, das selbige nun so aussieht als sie denn aussieht, war (& ist) jetzt kein Wunder, jene Gründe hierfür (Abschreibungen, Kosten & (teils) unprofitable Beteiligungen usw. etc.) kloppen ins Kontor - sind allerdings immer noch Stories aus der (jüngeren) Vergangenheit, und somit eben auch aus der Rubrik ?Vergangenheitsbewältigung?. Soweit so gut, im Prinzip sind dat olle Kamellen...

...entscheidend jedoch ist die sich nun abzeichnende Entwicklung im operativen Geschäft der Beteiligungen welche SH so auf Lager hat, denn (hier denke ich, sind wir uns alle einig) selbst die genialsten Restrukturierungspläne sind für die Tonne, wenn sich nicht asap (2019/2020) abzeichnet, dass die Hütte so profitabel ist, um Zins & Tilgung bzw. die Reduktion der Schuldenlast auf ein dauerhaft tragfähiges Level zu stemmen (man beachte: es geht nicht darum, die Hütte schuldenfrei zu bekommen, es geht letztlich (zunächst) nur um einen Teil der Schuldenlast, eben jenen Teil (der Gesamtschuldensumme), welcher dauerhaft nicht tragfähig ist zu eliminieren ? dies dürften gut & gerne 1,5 Mrd ? sein (unter der Voraussetzung, dat jene übrigbleibenden Verbindlichkeiten zu moderateren Zinssätzen auf dem Tacho stehen...     ?doch dies ist im Grunde auch nichts wirklich Neues ? relativ neu hingegen sind jene Nachrichten zu MF & Tempur ? und dies sind Nachrichten, welche (auch wenn es ?nur? ein weiterer Baustein sei) ma so richtig in die richtige Richtung gehen...    ...das Leben besteht oftmals aus ?Kleinigkeiten? - und selbige sollte man auch mal schätzen...  ;-.)   Bevor jetzt jemand um die Ecke kommt & darauf verweist, dass MF mittlerweile nur zu 50,1% (& später ein My unterhalb dieser Marke liegen wird) SH gehört, yo, danke ? dat ist mir bekannt, nur stellt MF für mich im gewissen Sinne die ?Blaupause? für Confo dar (ja, mir ist auch bekannt, dat man die Hütten nicht 1:1 vergleichen kann), wobei Confo -aus meiner Sicht- eher ein Verkaufskandidat wäre, auch im Hinblick auf den sich abzeichnenden Konzernumbau in Richtung Haushaltswaren...       ...ja, man kann darüber philosophieren ob Matratzen nun hier auch reinpassen...  

Dahingehend wird es -aus meiner Sicht- erst am 12.07. so richtig spannend, den anhand des dann vorliegenden Zahlenwerkes kann man dann zu recht mit dem Taschenrechner rumspielen & sollte auch nicht von ?Störgeräuschen? aus der Bilanz abgelenkt werden, ich bin diesbezüglich überaus gespannt, denn dann kann man wieder gegebene Szenarien welche hier diskutiert werden, anhand  vorliegender Fakten auf deren Plausibilität hin abklopfen...    

...in meinem Falle steht immer noch jene Arbeitshypothese der?Gewinnmaximierung von HF's durch maximale Wertsteigerung von a) den gehaltenen Sharez an SH (der HF's) sowie b) der Gewinnmaximierung durch die Werterhaltung von Forderungen bzw. der Steigerung des (möglichen) Veräußerungswertes, welche im Zuge einer Sanierung von SH möglich wären? (jene von mir beschriebenen Wertschöpfungsebenen) zur Prüfung an...     ...und hier klingt mir Spekulators Statement das ?HF's nicht die klassischen Kreditgeber seien? (vgl auch https://www.ariva.de/forum/...dings-n-v-531686?page=7495#jump25982680 )noch in den Ohren nach...    :-)


Mein Fazit: die 18er Bilanz kam (angesichts der Umstände) wie sie kommen musste (wenn die Restrukturierungscrew nicht einen top Job hingelegt hätte, würden wir heute nicht diskutieren)  & bewegt sich mehr oder minder im Rahmen dessen, welches hier im Vorfeld ausgearbeitet wurde...     ...mehr Beef gibt?s in guten drei Wochen...   ...warten wir es einfach mal ab...

Yo, in diesem Sinne wünsche ich noch einen entspannten Abend & einen schönen Feiertag @ all...


 

19.06.19 19:49
5

145 Postings, 183 Tage Kyrill 1Tja Gin66

erklär mal wie man diesen Stress überhaupt aushält. Den ganzen lieben langen Tag zu jedem und allem immer diese negativen Attitüden. Immer wieder auffliegen, neue ID aus dem Ärmel schütteln, sich mit sich selbst unterhalten um Glaubwürdigkeit zu generieren. Das kann man doch nicht nur für Geld machen. Da muss auch schon eine gehörige Portion Menschenhass und Arschcharakter dabei sein Oder?
Ich habe mir mal überlegt was passieren müsste das ich ein solch armseliges Dasein führen könnte. Also Geld allein könnte das nicht schaffen.
Tut mir wirklich leid für dich, aber du bist in meinen Augen eine der traurigsten Gestalten die ich je in meinem Leben bewundern durfte.
Und nun biste schon wieder verbrannt... Man, man, man  

19.06.19 19:50

8197 Postings, 1924 Tage Berliner_#187480 Helmut84

warum dann nicht direkt in Pepkor investiert? Wäre nicht die viel bessere (und sicherste...) Variante gewesen?  

19.06.19 20:00
6

371 Postings, 2596 Tage positiv5Die

bezaubernde gini66 /suisere hat hier fertig.
Bist so ziemlich die unterste Schublade im Kasten.
Aber das weißt du ja selber  

19.06.19 20:23

171 Postings, 70 Tage Aktien_NeulingStillstand Kurs

Zahlen kamen -  Hunderte Kommentare gelesen.
(Man wird sich nie einig wer Recht hat)

Bis zum CVA und Zahlen 2019 wird sich am Kurs nichts tun.

Für mich heißt es:
Forum bis dahin nicht mehr lesen. (zuviel durcheinander)
Meine Gedanken nun mal Steinhofffreie Zeit gönnen.
Sommer genießen.
Im Juli könnte es nochmal spannend werden.
Bis dahin eine gute Zeit.    

19.06.19 20:23

1767 Postings, 426 Tage BrilantbillWegen dem CVA

"Nach der mühsamen Aufarbeitung seines Bilanzskandals hofft der Konzern mit rund 120 000 Mitarbeitern derzeit auf grünes Licht für seinen Restrukturierungsplan für sein Europa-Geschäft. Steinhoff hatte mit seinen Gläubigern zuletzt immer wieder neue Fristen ausgehandelt, bis zu denen bestimmte Schritte umgesetzt werden müssen, damit die Restrukturierung endlich umgesetzt werden kann. Zuletzt wurde die Frist bis Ende Juni verlängert."

Wäre jemand so freundlich mir zu erklären, welche Schritte noch umgesetzt werden müssen?
Bitte in normaler Sprache und nicht in Steinhoff.  

19.06.19 20:24

181 Postings, 467 Tage Loenne@Aktien_Neuling: sicher?

Versprochen? ;-)  

19.06.19 20:27
Mit Sicherheit....
Mir ist es Wurscht, was die Leute über mich denken.

Ich will hier keinen heiraten, oder Freunde finden.

Habe ein tolles Leben und das Forum ist manchmal interessant... aber nun erstmal nicht mehr...  

19.06.19 20:37
1

181 Postings, 467 Tage Loenne@Aktien_Neuling: und immer dann, wenn ...

...so kleine Lichter wie ICH oder Du denken, dass der Kurs in Stein gemeißelt ist, nix mehr geht, quasi alles statisch ist (oder noch schlechter: der Kurs aller Wahrscheinlichkeit nach abschmiert), immer dann passieren höchstwahrscheinlich die interessantesten und unglaublichsten Dinge...

Nur meine Erfahrung. Kannste glauben oder nicht... ;-)  

19.06.19 20:41

181 Postings, 467 Tage LoenneEin Artikel aus der Region...

Weit verspätet wurde die Bilanz für 2017/2018 vorgelegt. Was bedeutet der Milliarden-Verlust? Weiterer Abwärtstrend oder Wende zum Besseren? Beobachter schauen schon weiter.
https://www.nwzonline.de/plus/amsterdam-westerstede-weiterer-milliardenverlust-wohin-geht-die-reise-beim-moebelriesen-steinhoff_a_50,5,229642635.html  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7498 | 7499 | 7500 | 7500   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11