finanzen.net

Electrovaya. Lithium-Ionen-SuperPolymer-Batterie

Seite 72 von 73
neuester Beitrag: 19.09.19 18:58
eröffnet am: 05.02.11 11:34 von: brunneta Anzahl Beiträge: 1808
neuester Beitrag: 19.09.19 18:58 von: neymar Leser gesamt: 442241
davon Heute: 188
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 |
| 73  

19.04.19 18:04

553 Postings, 1202 Tage AvockilElectrovaya lädt am 24.04.2019

...zu einer öffentlichen Veranstaltung ein (gefeiert wird der Umsatz Electrovayas in dem Bereich Gabelstaplersegment von nun mehr 10 Millionen kanadischen Dollar).

https://www.eventbrite.ca/e/...s-for-mhe-vehicles-tickets-60319699846


Nehmen sie teil und diskutieren, ELECTROVAYA und seine Originalausrüstungshersteller und globalen Endverbrauchern in dem Bestreben und der Mission kritischen Materialumschlag zukünftig mittels Elektrofahrzeuge (MHEV), voranzutreiben.

Es ist wohl eine Art öffentlichkeitswirksame Veranstaltung, wo vornehmlich interessierte  Investoren, Banken und die Presse angesprochen werden sollen, ein so genannter "Investorentag".  

19.04.19 19:21

553 Postings, 1202 Tage Avockil@User123

Am 28.03.2019 verkündete Electrovaya weitere drei Bestellungen in Höhe von 1,25 Millionen US Dollar als Folgeaufträge.
Wenn ich es richtig interpretiert habe sind zukünftig noch Aufträge resultierend aus den drei neuen Aufträgen in Höhe von 4 Millionen US Dollar in diesem Geschäftsjahr zu erwarten.
Der Umsatz von 10 Millionen kanadische Dollar, der hier gefeiert werden soll, ist wohl alleinig der Umsatz der bis dato aus der Sparte "MHEV" erzielt wurde. So meine Interpretation.

An der Stelle möchte ich gerne allen  Mitinvestierten herzlichst  "Frohe Ostern" wünschen. Eine schöne Zeit im Kreise der Familie oder Freunden ist jetzt angesagt, fern von jeglichen Businessaktivitäten. Also geniesst die Zeit "Off".  

28.04.19 15:35

553 Postings, 1202 Tage AvockilElectrovaya wird aktuell beworben

...als eine aussichtsreiche Firma und Hersteller von Lithiumbatterien, befähigt zu sein, am immensen Wachstummarkt für Lithiumbatterien (geschätzte 250 Milliarden bis 2040) zu partizipieren:

Hier soweit ein aktueller Artikel "The Street Now" von Bloomberg:

http://www.thestreetnow.com/spotlight/eflvf/


Veröffentlicht im Zusammenhang mit dem neuesten Abnehmer von Electrovaya, Jabil:

https://stockhouse.com/companies/bullboard/jbl/...inc?postid=29599101  

08.05.19 09:56

553 Postings, 1202 Tage AvockilTermin Q2 Zahlen Pressekonferenz

Hallo zusammen,

Hier haben wir drauf gewartet!

Die Quartalszahlen für das Quartal Q2 2019 werden am 14.05.2019 nach Schließung der Börse veröffentlicht.
Gleichsam erfolgt am Tag darauf, am (15.05.2019) eine Pressekonferenz:

http://crweworld.com/article/...ended-march-31-2019-financial-results

Beste Grüße an alle Mitinvestierten
Avockil  

08.05.19 10:33

553 Postings, 1202 Tage AvockilToyota setzt auf Elektromobilität


Hier noch ein interessanter Artikel zu Toyota und seine Strategie sich verstärkt hin zur Elektromobilität zu entwickeln.

Bemerkenswert Toyota hat sich als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Elektromobilität hervorgetan und  stellen ihre Patente für die "Breite Masse der Automobilindustrie" zur Verfügung. Könnte das heißen, dass sie gleichsam möglicherweise weit fortgeschritten sind in der Entwicklung neuer Technologien zur Elektromobilität?
Interessant auch der Kommentar sich kostengünstiger aufzustellen, somit könnte man schlussfolgern, dass die Produkte von Elektrovaya, wohl technisch Up-To-Date und auch erschwinglich sind.
Sicherlich ist das Unternehmen jedenfalls zukünftig ein starker Partner für Electrovaya, wenn es zu zukünftigen Verträgen mit Toyota kommen sollte. Das könnte dann ein Selbstläufer werden, denke ich.    

https://de.marketscreener.com/boerse-nachrichten/...7718/?countview=0  

08.05.19 10:49

941 Postings, 760 Tage Kursverlauf_2017 war Electrovaya mal bei 3 Euro

und wurde von Maydorn empfohlen. In der Folge haben sie bewiesen daß sie Millionenaufträge nicht ordentlich abwickeln können und sind auf Insolvenzniveau abgesackt...
Anbei der 10-JahresChart
Fazit: Aller guten Dinge sind drei  
Angehängte Grafik:
electrovaya_070519.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
electrovaya_070519.png

09.05.19 14:38

20 Postings, 968 Tage User123Kooperation mit Raymond

https://finance.yahoo.com/news/...es-agreement-raymond-120000871.html

Jetzt nochmal als offizielle Bestätigung. Die Info konnte man ja schon der letzten Präsentation entnehmen. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass die Firma für die Zukunft gut aufgestellt ist. Alles Investierten viel Glück. Jetzt könnte es mit dem Kurs bald schnell nach oben gehen.  

10.05.19 13:27

553 Postings, 1202 Tage Avockil@User123

Danke für's Einstellen der guten Neuigkeiten.

Aufgrund der Kürze habe ich gedacht, kann ich es mal kurz übersetzen:

Electrovaya Inc.  ("Electrovaya" oder das "Unternehmen") (TSX: EFL; OTCQX: EFLVF) gab heute den Abschluss eines Verkaufsvertrags mit The Raymond Corporation, einem Unternehmen der Toyota Industries Gruppe, bekannt.  Die Vertriebsvereinbarung ermöglicht es dem Vertriebs- und Servicezentrum der Raymond Corporation, Electrovaya-Batteriesysteme an Kunden zu verkaufen, die über die ausgewählten kompatiblen Raymond-Stapler verfügen.

Dieser Vertrag verkündet zwar keinen unmittelbaren Verkauf von neuen Batterien an, eröffnet aber die Aussicht auf zukünftige  Verkaufsinitiativen und ist somit denke ich mal,  für beide Firmen eine "WinWin" Perspektive.
Der Vertrag ist Grundlage für weiteres Geschäft, also zukunftsweisend.
Ich denke Raymond wird nun verstärkt daran interessiert sein, Batterien
von Electrovaya zu bewerben und gegebenenfalls eine eigene Produktlinie für den "Neukauf" zu definieren.
Darüber hinaus wird das Gesamtpaket "Raymond Gabelstapler mit Lithiumbatterietechnologie von Electrovaya" sicherlich dazu beitragen, die grosse Armada der herkömmlichen Gabelstapler mit veralteter Technologie (Bleibatterien) abzulösen.

Bemerkenswert ist, Raymond ist mehr oder weniger Toyota zugehörig. Letztendlich schliesst Electrovaya dann wohl einen Vertrag ab, der Toyota dazu dient, seine Position hin zum Marktführer im Bereich Gabelstapler auszubauen. Wie schon mehrfach hier erwähnt, ist es die herausragende Technologie von Electrovaya, die ausschlaggebend ist, warum z. B. eine grosse Firma wie Toyota sich hier "einkauft".
Ich könnte mir auch vorstellen, dass beide Firmen auf dem Gebiet "Forschung&Entwicklung" zusammenarbeiten. Vielleicht um die nächste Generation leistungsfähiger, kostengünstiger Batterien marktreif zu präsentieren.

Ich denke Electrovaya ist wie  du, "User123" es bereits erwähnte auf einem guten Weg sich am Markt zu etablieren.
Nächste Woche gibt es die Quartalszahlen.
Also bis dann und ein schönes Wochenende
Avockil.
 

14.05.19 23:37

553 Postings, 1202 Tage AvockilQ2 2019 Zahlen

15.05.19 13:00
1

66 Postings, 935 Tage michiwwwund da steht folgendes...


Weitere Highlights des Geschäfts:
TORONTO, 14. Mai 2019 /PRNewswire/ - Electrovaya Inc. ("Electrovaya" oder das "Unternehmen") (TSX: EFL;OTCQX: EFLVF), ein Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien mit branchenführender Leistung und erheblichem geistigen Eigentum, hat heute seine Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal zum 31. März 2019 ("Q2 2019") vorgelegt. Alle Dollarbeträge sind in US-Dollar angegeben, sofern nicht anders angegeben.

Q2 2019 Finanzielle Highlights:

   Der Umsatz betrug 1,3 Mio. US-Dollar (1,8 Mio. C$), verglichen mit 3,3 Mio. US-Dollar (4,4 Mio. C$) für das zweite Quartal zum 31. März 2018 ("Q2 2018"). Der Umsatzrückgang ist auf die Erfüllung eines einzelnen Großauftrags im zweiten Quartal 2018 zurückzuführen. Der Umsatz im zweiten Quartal 2019 stammt ausschließlich aus Lieferungen von Lithium-Ionen-Batterien an mehrere Kunden in den Märkten Elektrostapler und Fahrerlose Transportsysteme (AGV). Die Umsatzerlöse für die sechs Monate zum 31. März 2019 ("YTD 2019") und 31. März 2018 ("YTD 2018") beliefen sich auf 3,2 Mio. USD (4,3 Mio. C$) bzw. 4,0 Mio. USD (5,4 Mio. C$).

   Der Bruttogewinn betrug 0,4 Millionen US-Dollar (0,5 Millionen US-Dollar) oder 35% des Umsatzes, verglichen mit einem Bruttogewinn von 0,9 Millionen US-Dollar (1,2 Millionen US-Dollar) oder 28% des Umsatzes im zweiten Quartal 2018. Der Bruttogewinn für YTD 2019 betrug 1,2 Mio. USD (1,6 Mio. C$) oder 36% des Umsatzes, verglichen mit einem Bruttogewinn von 1,2 Mio. USD (1,6 Mio. C$) oder 29% des Umsatzes im YTD 2018.

   Der Nettoverlust aus fortgeführten Geschäften betrug 1,9 Mio. USD (2,6 Mio. C$) im Vergleich zu einem Nettoverlust aus fortgeführten Geschäften von 2,7 Mio. USD (3,6 Mio. C$) im zweiten Quartal 2018. Der Nettogewinn aus fortgeführten Geschäften für das Jahr 2019 betrug 0,9 Mio. USD (1,2 Mio. C$), verglichen mit einem Nettoverlust aus fortgeführten Geschäften von 5,4 Mio. USD (7,3 Mio. C$) im Jahr 2018. Der Jahresüberschuss im Jahr 2019 ist im Wesentlichen auf einen Gewinn aus dem Verkauf von Anlagevermögen in Höhe von 4,2 Mio. USD (5,7 Mio. C$) zurückzuführen.

   Die Batterien von Electrovaya gewinnen auf dem Markt für Elektrofahrzeuge für die Materialhandhabung ("MHEV") weiterhin an Bedeutung. Das Unternehmen erhielt im Laufe des Quartals sowohl Neu- als auch Nachbestellungen. Electrovaya verfügt nun über insgesamt mehr als 3,3 Millionen US-Dollar (4,4 Millionen C$) an offenen Aufträgen für seine MHEV-, AGV- und Energiespeicherprodukte.

   Bislang hat Electrovaya Batterien an 23 Kundenstandorte in den Vereinigten Staaten und Kanada verkauft und an kommerzielle Betriebe geliefert, wobei mehrere Kunden Folgeaufträge aufgegeben haben. Die Mehrheit der Kunden sind große Konzerne, darunter mehrere Fortune-500-Unternehmen. Diese Endverbraucher decken alle Aspekte des Materialflussmarktes ab und umfassen große Einzelhandels-, Möbelhandels-, Kühlhaus-, Produktions- und Drittanbieter-Logistikunternehmen.

   Electrovaya arbeitet eng mit führenden Erstausrüstern ("OEMs") im Bereich MHEV und FTS zusammen:
       Badger Technologies?, eine Produktdivision von Jabil Inc., zeigte im April 2019 auf dem Electrovaya-Stand auf der ProMat 2019-Konferenz im McCormick Place in Chicago seinen vollautomatischen Roboter und die dazugehörige Lithium-Ionen-Batterie. Jeder der autonomen Roboter von Badger wird durch das Lithium-Ionen-Batteriesystem von Electrovaya angetrieben. Das Electrovaya-Batteriesystem zeichnet sich durch ein Design mit hoher Energiedichte mit einem fortschrittlichen Batteriemanagementsystem und Lithium-Ionen-Zellen mit fortschrittlichen Keramik-Separatoren aus. Diese Systeme sind optimiert, um Energie, Lebensdauer und Sicherheit zu maximieren.
       Electrovaya hat einen Vertriebsvertrag mit The Raymond Corporation, einem Unternehmen der Toyota Industries Gruppe, abgeschlossen. Die Vertriebsvereinbarung ermöglicht es dem Vertriebs- und Servicezentrum der Raymond Corporation, Electrovaya-Batteriesysteme an Kunden zu verkaufen, die über kompatible Raymond-Stapler verfügen. Das Elivate Batteriesystem von Electrovaya war auf dem Raymond-Stand auf der ProMat 2019 zu sehen.

   Electrovaya macht weiterhin Fortschritte bei der Entwicklung von Hochspannungs-Akkupacks für den Einsatz im Elektrobusmarkt. Das Unternehmen arbeitet mit zwei Busunternehmen im Rahmen seines 2,9 Millionen Dollar (3,8 Millionen C$) Vertrages mit Sustainable Development Technology Canada zusammen.

   Im zweiten Quartal 2019 gewährte eine kanadische Charterbank ein Darlehen zur Finanzierung bestimmter Bestellungen. Das Darlehen ist in bar mit einer Bareinlage in Höhe von 187.000 $ (250.000 C$) besichert. Die erste Tranche in Höhe von 374.000 $ (500.000 C$) wurde in Anspruch genommen, und das Unternehmen und die Bank sind nun in Verhandlungen, um die zweite und dritte Tranche hinzuzufügen.

   Das Unternehmen hat die Betriebskosten in den letzten drei Quartalen reduziert. Die Betriebskosten beliefen sich im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018 auf 3,0 Mio. US-Dollar (4,0 Mio. C$), im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 auf 2,5 Mio. US-Dollar (3,4 Mio. C$) und im zweiten Quartal 2019 auf 2,2 Mio. US-Dollar (3,0 Mio. C$). Das Management wird sich weiterhin auf Kostensenkungsmöglichkeiten konzentrieren.

Der vollständige Jahresabschluss der Gesellschaft für das zweite Quartal 2019 und die Analyse der Lage zum 31. März 2019 sind verfügbar unter www.sedar.com oder auf der Website der Gesellschaft unter www.electrovaya.com.

Details zur Telefonkonferenz:

Das Unternehmen wird am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 8:00 Uhr Ostzeit (ET) eine Telefonkonferenz durchführen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

mit ein bisschen Phantasie und Glaube an die Elektrozukunft liest sich das doch gar nicht schlecht..  

15.05.19 13:27

553 Postings, 1202 Tage Avockil@michiwww

?danke dir für die hilfreiche Übersetzung.

Die Firma ist scheinbar stark daran interessiert, suksessive zu wachsen, weiterhin die Ausgaben zu senken, d.h. sie hat ihre Hausaufgaben gemacht.   Ich denke mit dem neu abgeschlossenen Vertrag mit Raymond werden sie Aufträge "On the Fly" bekommen und ich denke von Walmart/Jabil  ist sicherlich auch noch der ein oder andere Auftrag zusätzlich zu erwarten.
Verkaufstechnisch denke ich haben sie sich gut aufgestellt.

...und dann haben wir ja sicherlich noch Neuigkeiten im Bereich Forschung und Entwicklung  zu erwarten (Ich denke da an das Projekt für Batterien für Busse).
Mal sehen, ob noch interessante Neuigkeiten auf der heutigen Quartalspressekonferenz um 14:00 Uhr verlautet werden?  

15.05.19 13:34

553 Postings, 1202 Tage AvockilDetails zur heutigen Telefonkonferenz

Details zur Telefonkonferenz:  Das Unternehmen wird am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 8:00 Uhr Eastern Time (ET) eine Telefonkonferenz abhalten, um die Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2019 zu besprechen und einen aktuellen Geschäftsverlauf zu präsentieren.

Konferenz-ID: 13690810 USA und Kanada gebührenfrei: (877) 407-8291 International: + 1(201) 689-8345

Um sicherzustellen, dass die Konferenz rechtzeitig beginnt, wählen Sie sich bitte 10 Minuten vor Beginn der Konferenz ein.  
Für diejenigen, die nicht an der Telefonkonferenz teilnehmen können, steht vom 15. Mai 2019 bis 28. Mai 2019 eine Aufzeichnung für zwei Wochen zur Verfügung. Um auf die Wiedergabe zuzugreifen, wird eine US-Einwahlnummer
(877) 660-6853 und die nicht-amerikanische Einwahlnummer ist +1 (201) 612-7415 zur Verfügung gestellt. Die Wiedergabekonferenz-ID lautet 13690810.

Conference Call Details:  The Company will hold a conference call on Wednesday, May 15, 2019 at 8:00 a.m. Eastern Time (ET) to discuss the Q2 2019 financial results and to provide a business update. Conference ID: 13690810 US and Canada toll free: (877) 407-8291 International: + 1(201) 689-8345

To help ensure that the conference begins in a timely manner, please dial in 10 minutes prior to the start of the call.  
For those unable to participate in the conference call, a replay will be available for two weeks beginning on May 15, 2019 through May 28, 2019. To access the replay, the U.S. dial-in number
is (877) 660-6853 and the non-U.S. dial-in number is +1 (201) 612-7415. The replay conference ID is 13690810.  

19.05.19 14:00

553 Postings, 1202 Tage AvockilRaymond Corporate supply day

...Electrovaya vertreten bei Podiumsdiskussion auf dem Raymond Corporate Lieferanten Tag:


https://mobile.twitter.com/Electrovaya

Dies unterstreicht die Zusammenarbeit zwischen Raymond und Electrovaya. Beide Parteien wollen, sowie es aussieht, gemeinsam ihre Produkte einem breiten Publikum präsentieren. Electrovaya scheint nun fortan ein gewichtiger Partner zu sein für den Vertrieb von Raymond Gabelstapler mit Lithiumbatterietechnologie.


 

20.05.19 14:55
1

20 Postings, 968 Tage User123Telefonkonferenz

https://seekingalpha.com/article/...nings-call-transcript?part=single

Anbei der Link mit dem Text zur Telefonkonferenz. Wer sich nicht regisitrieren möchte kann sich auch anderweitig behelfen.

Vllt. mal hier die für mich interessanteste Stelle.

Craig Irwin

Okay. So, is it possible to do 1,000 units this year?

Richard Halka

It is – in terms of – here’s our limiting factors. It is not the product. It’s not our supply chain. It’s not our customer base. Our key constraint has been and is working capital. If we have the working capital, yes, we could easily ramp up production to 1,000 units and beyond. We – there is no limiting factor in terms of what we can do through our supply chain. We have multiple suppliers, a very flexible supply chain. So that’s not really a constraint. We don’t have a manufacturing constraint at this point.

Electrovaya ist also nicht durch die Produktionskapazität begrenzt sondern durch ihr "working capital". Dazu passt folgende "Meldung".

Electrovaya nimmt an einer Investoren Konferenz teil.

https://www.eventbrite.ca/e/...rking-cocktail-5a7-tickets-61639508429


 

20.05.19 15:19

20 Postings, 968 Tage User123Neuer Job im Bussegment

Aktuelle gibt es eine Stellenausschreibung für die Entwicklung von Bus Batterien.

https://ca.indeed.com/...Mississauga%2C%20ON&vjk=9b833d65f2e5f9db

Systems Engineer to join a fast paced team for the development of 600V, 100-300 kWh Lithium Ion Battery systems for electric bus and commercial vehicles.
 

21.05.19 09:07

20 Postings, 968 Tage User123Was macht eigentlich Sankar das Gupta?

Einigen wird aufgefallen sein, dass CEO Sankar Das Gupta nun schon zum zweiten mal nicht bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen dabei war.
Er war zu der Zeit bei einer Konferenz einer kanadischen Organisation die sich damit beschäftig wie das Wachstum sauberer Technologien in Ontario gefördert werden kann.

Quelle: https://twitter.com/RodPhillips01/status/1128697859795189761

Mehr dazu: https://www.canadianinnovators.org/

Anbei noch ein etwas älterer Artikel zu Sankar das Gupta.

https://simplywall.st/stocks/ca/capital-goods/...-overpaying-its-ceo/

 

21.05.19 17:48

553 Postings, 1202 Tage Avockil@User123 #1789

...danke für's Einstellen des Links.

...ja es ist so,  es gibt soweit keine Beschränkung  für eine mögliche Steigerung der Produktion (bis hin zu 1000 Stück), da die Firma mit Sicherheit ein starkes Netzwerk hat, um die einzelnen Komponenten für den Zusammenbau der Batterien im eigenen Hause zu beziehen.

All das geschieht auf  Basis klar umrissener Kontrakte. Ich denke, da hat man sehr aus der Vergangenheit gelernt.  
Auf Anfrage (ich glaube es war Craig Irwin in der Telefonkonferenz), ob Electrovaya für Raymond zukünftig definierte Abnahmemengen (50 oder 100 pro Monat ) von Batterien bereitstellt, wurde dies von Richard Halka verneint.  
Die Schlussfolgerung daraus wäre, Electrovaya arbeitet jetzt wohl grundsätzlich auf Kontraktbasis. Was ich sehr gut finde. Die Firma kann so mit den einzelnen Aufträgen überschaubar, nachhaltig und gesund wachsen.
Es sind scheinbar auch keine Rohstoffengpässe  für die zukünftige Fertigung  zu erwarten (hier ist wohl vornehmlich Kobalt gemeint gewesen). Ich erinnere mich, daß Sankar Das Gupta vor geraumer Zeit  entsprechend auch busy war zwecks Rohstofflieferungen, um zukünftig Lieferengpässe oder überteuerte Preise für Kobalt zu vermeiden.

Das derzeitige benötigte Working Capital (Betriebskapital) wird wohl für die einzelnen  Kontrakte mit entsprechenden Finanzinstituten (aktuell Roth Capital) verhandelt.
Ich denke für jeden abgeschlossenen Kontrakt bekommt Electrovaya eine klar umrissene Finanzierung von der Bank.
Aktuell wurde laut R. Halka Betriebskapital in Höhe von 500.000 $ von der Bank bereitgestellt (dafür hat Electrovaya, wenn ich es richtig verstanden habe, eine Sicherheit von 250.000 $  hinterlegt).
Ein zweiter und dritter Abschluss wird wohl noch verhandelt.
Es scheint wohl für die Investementbank "Roth Capital" lukrativ zu sein, so hier zu investieren.
Wenn es in der Form zu weiteren Vertragsabschlüssen kommen sollte, wäre Wachstum garantiert.

...und ganz wichtig: Electrovaya bekundet, starke Einsparungen von Betriebskosten und  ein vermehrter Schuldenabbau haben stattgefunden, was auch so aus der Bilanz ersichtlich war.

Soweit habe ich dies aus dem Sedar Bericht entnehmen können.

Allen Investierten soweit viel Glück.  

28.05.19 15:51

41 Postings, 691 Tage Duracell68News

Electrovaya gab heute den Erhalt einer Bestellung für ein 300kWh, 600V Batteriesystem zur Versorgung eines Elektrobusses bekannt. Das modulare Batteriesystem Electrovaya soll dem 40-Fuß-Bus eine Reichweite von mehr als 200 Kilometern ermöglichen und schnell aufladbar sein.

https://www.prnewswire.com/news-releases/...ery-system-300857320.html  

28.05.19 17:52

553 Postings, 1202 Tage AvockilAktuell

...wurden  in Kanada bereits 380.000 Aktien gehandelt. :-)

Von mir aus kann es so weitergehen. Perspektiven für Wachstum sind da.

Hier nochmal kurz gelistet die Zahlen von Q2, veröffentlicht durch Bloomberg  am 14.05.2019:

Electrovaya Inc. gab die Ergebnisse für das zweite Quartal zum 31. März 2019 bekannt. Für das zweite Quartal gab das Unternehmen einen Umsatz von USD 1,253 Mio. gegenüber USD 3,269 Mio. im Vorjahr bekannt. Der operative Verlust betrug USD 1,752 Mio. gegenüber USD 2,521 Mio. im Vorjahr. Der Nettoverlust betrug USD 1,884 Mio. gegenüber USD 2,667 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Verlust pro Aktie aus fortzuführenden Geschäftsbereichen betrug USD 0,02 gegenüber USD 0,03 im Vorjahr. Im ersten Halbjahr betrug der Umsatz USD 3,225 Mio. gegenüber USD 4,017 Mio. im Vorjahr. Der Betriebsverlust betrug USD 3.519 Mio. gegenüber USD 5.174 Mio. im Vorjahr. Der Reingewinn betrug USD 872.000 gegenüber einem Reinverlust von USD 17.835 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn pro Aktie aus fortzuführenden Geschäftsbereichen betrug USD 0,01 im Vergleich zu einem unverwässerten Verlust pro Aktie aus fortzuführenden Geschäftsbereichen von USD 0,19 im Vorjahr.

https://www.bloomberg.com/research/stocks/private/...rivcapId=2421212






 
Angehängte Grafik:
trade_in_canada_28.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
trade_in_canada_28.png

07.06.19 12:34

553 Postings, 1202 Tage AvockilElectrovaya Aktue des Monats

Ich möchte hier gerne ein aktuelles Video teilen, das Electrovaya mit dem Prädikat "Star des Monats" betitelt.

https://youtu.be/sLNevpJb_Gg

Bemerkenswert ist das Foto auf dem ein VDL Bus zu sehen ist, der wohl nun auch mit Electrovaya Batterien betrieben wird. Ihr erinnert euch Electrovaya hatte ein Projekt gewonnen, wo sowohl ein amerikanischer als auch europäischer Bushersteller beteiligt ist. Ich denke nun VDL ist möglicherweise der europäische Bushersteller. Ein Unternehmen was in Holland (Born) ansässig ist und stark am wachsen ist. Die ersten Elektrobusse, wurden nach Deutschland (Köln) geliefert. Sollte man hier jetzt die Effektivität der Electrovaya Batterietechnik erkannt haben? Weitere Auslieferungen in andere deutsche Städte folgten wie man einem Auszug aus Wikipedia entnehmen kann:

Der Geschäftsbereich VDL Bus & Coach umfasst das Omnibusgeschäft der VDL Groep, das 1993 mit dem Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an der Bussparte von DAF begann.

Berkhof, ein niederländischer Hersteller von Reise- und Linienbussen, ist seit 1998 ein Teil von VDL. Bereits 1992 übernahm Berkhof den Kleinbushersteller Kusters. 1994 folgte der belgische Omnibusproduzent Jonckheere.

Seit 2003 gehört auch der niederländische Reisebushersteller Bova zu VDL.

Mit der Einführung des Linienbusses VDL Citea, einer Weiterentwicklung des Berkhof Ambassador, und des Reisebusses VDL Futura, des Nachfolgers des Bova Futura, löst die einheitliche Marke VDL die traditionellen Herstellernamen ab.

Inzwischen stellt VDL Bus & Coach auch Elektrobusse her. Im Juli 2014 bestellten die Kölner Verkehrs-Betriebe 8 Busse des Typs VDL Citea SLFA Electric. Damit war die KVB das erste Unternehmen in Deutschland, an das dieser neuentwickelte Bustyp geliefert wurde.[2]

Im April 2015 hat das Unternehmen fünf Busse vom Typ Citea Electric an die Stadtwerke Münster verkauft. Ende 2015 kam vom ÖPNV-Konzessionsgebiet Südost-Brabant eine Bestellung über 40 Linienbusse des Modells Citea SLFA Electric. Dies sind 18,1 m lange Gelenkbusse. Ihre Auslieferung war für Dezember 2016 vorgesehen.[3] 13 Exemplare des gleichen Modells sollen nach gewonnener Ausschreibung bis Ende 2018 als Gesamtsystem inklusive Stromtankstellen an die Stadtwerke Osnabrück zur Elektrifizierung der lokalen Buslinie 41 geliefert werden.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/VDL_Groep

Sollte das hier wirklich eine Erfolgsstory werden, nach der nun ersten Bestellung eines Busherstellers, dann kommen zukünftig weitere profitable Aufträge rein. ...und das sowohl in Amerika als auch in Europa.
Nicht schlecht, Electrovaya ist auf einem sehr guten Weg bald schwarze Zahlen zu schreiben. :-)
 

11.06.19 13:46

20 Postings, 968 Tage User123Electrovaya News Update

https://www.newswire.ca/news-releases/...-in-20-months-818437301.html

Neu ist hier quasi die offizielle Bestätigung der 80V Batterien. Die Batterien verfügen eine Kapazität zwischen 6 und 63kWh.
Dadurch sind sie in der Lage sämtliche Blei-Säure-Batterien im Bestand auszutauschen.

Aktuell werden die Batterien von Electrovaya an 23 Standorten genutzt. 20 Davon in den Vereinigten Staaten von Amerika, zwei in Kanada und einer in Mexico.



 

11.06.19 14:04

941 Postings, 760 Tage Kursverlauf_Die Resonanz hier ist gering

also kann ich mir weitere Warnungen sparen
 

12.06.19 11:02

20 Postings, 968 Tage User123Neuigkeiten auf Twitter

https://twitter.com/electrovaya?lang=de

Auf Twitter gibt es 2 neue Meldungen bezüglich Electrovaya.

Zum einen ein Foto einer 80V Batterie mit 63kWh Leistung und zum anderen ein Update, dass ein Gespräch bei der OTC Markets Group mit Rajshekar Dasgupta und Jason Roy stattgefunden hat. Das Video dazu folgt wohl in Kürze.  

12.06.19 16:08

20 Postings, 968 Tage User123Kapitalproblem

Bekanntlich hat Electrovaya ein Kaptialproblem um größere Aufträge abzuwickeln und arbeitet deshalb mit Banken zusammen die dann entsprechend einen Kredit geben um Materialen zu besorgen.

Die letzten Meldungen hatten ja eher den Zweck das Image der Firma aufzupolieren, anstatt Erfolge zu vermelden. Was haltet Ihr von der Idee, dass man eventuell versucht einen Investor zu finden, welcher die Firma aufkauft und deswegen gerade bemüht ist den Wert der Firma trotz fehlender Auftragseingänge zu pushen?

Was wäre für euch ein vorstellbarer Kurs?  

13.06.19 12:20

66 Postings, 935 Tage michiwwwvorstellbare Kurse

man hat mir schon immer nachgesagt dass ich viel Phantasie hätte aber ich halte die alten Höchststände durchaus für realistisch, der Elektro Boom steckt immer noch in den Kinderschuhen u jeder der auch nur im entferntesten seinen Schuh in der Türe hat u ein bisschen geschäftstüchtig ist sollte hier zum Zuge kommen u mit der Branche wachsen.. abwarten, E-Bike's wollte auch erst keiner, jetzt kenn ich keinen mehr der sich noch ein normales Rad kauft..  

Seite: 1 | ... | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 |
| 73  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Infineon AG623100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T