finanzen.net

+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 06.10.04

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.10.04 08:56
eröffnet am: 06.10.04 08:56 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.10.04 08:56 von: eposter Leser gesamt: 3839
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

06.10.04 08:56
1

996 Postings, 6308 Tage eposter+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 06.10.04


Quelle:
http://www.agora-direct.de
__________________________________________________
***Handelsgebühren ? z.B. 0,15% oder 7 ? pro Order alles inklusive****
__________________________________________________

Keine Frage weltweit werden derzeit die explodierenden Rohstoffpreise
ignoriert allen voran der Ölpreis, bzw. es wird daraus geschlossen,
dass die Konjunktur am laufen ist. So zeigte sich der US-Markt mit den
nur minimalen Abschlägen kaum beeindruckt auch die asiatischen Börsianer
im Kaufrausch. Wie dies heute hier ausgeht ist offen, der Start in den
Tag sollte mit einem kleinen Plus und dann angetrieben von der
allgemeinen positiven Stimmung in den Nachmittag laufen, in der
Erwartung, dass die US-Börsen ebenfalls weiter eher bullish tendieren.
Die Gefahr für Rückschläge und abrupten Bewegungen der Kurse zeigte
Gestern der deutsche Markt. Wie mit einer Aktien wie KarstadtQuelle
schnell viel Geld verdient oder verloren werden kann zeigte gestern
der Markt. Investmentbanker die natürlich keinesfalls in direkter oder
indirekter Weise über Calls oder Puts in der Aktie investiert sind äußern
sich mal schnell zu einer Vielleichtfusion dann wieder die teilweise
Rücknahme und der Kurs springt wie auf Befehl. Ein Lehrbuchbeispiel.

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen Dienstag.
Ihr Agora-Direct Team

NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preise

VERGLEICHEN SIE DIE TRANSAKTIONSPREISE MIT IHRER HAUSBANK !
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
PRESSESCHAU für MITTWOCH, 06. Oktober. 04

- Finanzdienstleister MLP vertreibt Ratenkredite für ING Diba und
Postbank-Töchter, Handelsblatt, S. 19
- Postbank erwägt Kauf von Londoner BHF-Tochter, Handelsblatt, S. 21
- Logistikkonzern Kühne und Nagel prüft größere Übernahmen, Handelsblatt, S. 1
und 11
- China beteiligt sich an europäischem Satellitenprojekt Galileo, Handelsblatt,
S. 12
- IWF warnt vor Risiken durch Hedge-Fonds, Handelsblatt, S. 19
- Handelsblatt-Indikator zeigt erneut Abschwächung der
Konjunktur, S. 5
- Kühne und Nagel prüft größere Übernahmen, Handelsblatt, S. 1,11
- Deka-Fonds ringt um Liquidität, FTD, S. 1
- EADS steht kurz vor seinem ersten großen Zukauf in den USA, FTD, S. 3
- Staatsanwaltschaft Bonn setzt bei Ermittlungen zur Immobilienbewertung der
Deutschen Telekom zum Endspurt an, FTD, S. 4
- Deutsche Telekom will Call-Center-Markt aufrollen, Welt, S. 13
- Zahl der Neuzulassungen im September gesunken, Welt, S. 15
- Brau Holding will den Sprung nach Norden wagen, Süddeutsche Zeitung, S. 27
- Künast will Managerhaftung ohne Limit, Börsen-Zeitung, S. 1
- Dresdner Bank und Eurohypo stehen kurz vor Verkauf milliardenschwerer
Portfolios von Problemkrediten, Börsen-Zeitung, S. 3
- News Corp will volle Kontrolle über Fox erlangen, FT, S. 16
- ThyssenKrupp erwägt Fusion mit Corus, FT, S. 18
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEMENSMELDUNGEN für MITTWOCH, 06. Oktober. 04

- Bayer legt Bezugsverhältnis für Lanxess auf 10 zu 1 fest
- Bayer: Lanxess begibt Pflichtwandelanleihe über 200 Mio Euro an Bayer
- VW-Finanzchef: Operatives Ergebnis 2005 ´klar besser als 2004´
- IG Metall: VW-Tarifverhandlungen ergebnislos vertagt - Fortsetzung am 12.10.
- Verhärtete Fronten bei VW-Tarifrunde - Modell C1 wird verschoben
- Blackstone signalisiert Interesse an KarstadtQuelle-Immobilien
- KarstadtQuelle: Es wird keine softe Sanierung geben - schwarze Zahlen
- Singulus will bis zu 10% der eigenen Aktien zurückkaufen - Prognose bestätigt
- Wal-Mart rechnet für das 3. Quartal mit Gewinn am unteren Ende der Prognose
- Metro sieht in Karstadt-Misere keine Krise des Warenhaues
- Viacom könnte Radiosender abgeben - Paramount-Image aufpolieren
- Chiron verkauft keinen Grippeimpfstoff in den USA - Kurssturz
- US-Autozulieferer Delphi korrigiert Prognose - hoher Kostendruck
- MICRONAS: The Capital Group stockt Beteiligung auf 5,00 Prozent auf
- Ölpreis verharrt im asiatischen Handel über Marke von 51 Dollar je Barrel
- Devisen: Euro kaum verändert über der Marke von 1,23 Dollar
__________________________________________________
MARKTDATEN vom MITTWOCH, 06. Oktober. 04

aktuell Heute 08:50 = 1,2269 - 0,0018 /-0,15% Euro/US-Dollar
aktuell Heute 08:50 = 414,80 - 0,0000 /-0,00% 1Unce Gold/USD
aktuell Heute 08:50 =13330,68 - 0,00 Pkt /-0,00% Hang Seng Index
aktuell Heute 08:50 =11385,38 +108,55 Pkt /-0,92% Nikkei
aktuell Heute 08:50 = 1468,50 + 0,50 Pkt /+0,03% Nasdaq-Future
aktuell Heute 08:50 = 1137,30 + 0,90 Pkt /+0,08% S&P - Future
aktuell Heute 08:50 =10183,00 + 5,00 Pkt /+0,05% Dow Jones - Future
aktuell Heute 08:50 = 115,58 - 0,01 Pkt /-0,01% Bund-Future-Dez.(Rentenmarkt)
aktuell MEZ 08:50 = 51,100 + 0,00 USD /+0,00% Nov.-Future-Light-Crude-Öl/USA
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für MITTWOCH, 06. Oktober. 04

***Handelsgebühren ? z.B. 0,15% oder 7 ? pro Order alles inklusive.****

Deutschland
08:00 Insolvenzen Juli 2004
12:00 Auftragseingang Aug. 04
vorherig: +2,8 Erwartung: -0,7
10:00 Bloomberg-Einselhandesindikator

Großbritannien
10:30 Industrieproduktion Aug. 04
10:30 Produktion verarb. Gewerbe Aug. 04
10:30 BoE Ratssitzung

USA
13:00 wöchentl. MBA Hypothekenanträge

17:30 Energy Dept. oil stocks
vorherig: 3.4 Mio. Barrel Erwartung: ---

19:00 Auktion 10-jähriger TIPS
21:00 Treasury STRIPS Sept. 04

europäische Unternehmen - MITTWOCH, 06. Okt.04
ab 08:00 Bossard Hldgs AG Quartalszahlen
ab 08:00 Faber-Castell Bilanzergebniss
ab 08:00 Banesto-Bank Quartalszahlen
ab 10:30 Fujitsu Siemens Pressekonferenz

US ? börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 12:00 UHR MESZ- MITTWOCH, 06. Okt.04
Concord Camera LENS -0.05 vorbörslich ab 09:00 MESZ
Monsanto Company MON 0.03 vorbörslich ab 09:00 MESZ
RPM International Inc RPM 0.46 vorbörslich ab 09:00 MESZ
Schnitzer Steel Industries, Inc. SCHN 0.90 vorbörslich ab 09:00 MESZ
Wolverine World Wide Inc. WWW 0.47 vorbörslich ab 09:00 MESZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ - MITTWOCH, 06. Okt.04
Genentech, Inc. DNA 0.21 nachbörslich ab 22:00 MESZ
Robbins & Myers RBN 0.31 nachbörslich ab 22:00 MESZ
Spartan Stores, Inc. SPTN 0.20 nachbörslich ab 22:00 MESZ

OHNE UHRZEITANGABE - MITTWOCH, 06. Okt.04
C. I. Fund Management CIX.TO 0.28 ohne Zeitangaben __________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 06.10.2004(Quelle:dpa-AFX 05.10.2004/20:45 Uhr)

BAYER AG (Xetra: 575200.DE)
LONDON - Citigroup Smith Barney hat am Dienstag die Empfehlung für
Bayer-Aktien von "Sell" auf "Hold" erhöht. In einer Studie zu
Spezialchemieanbietern verweisen die Analysten auf eine verbesserte
Stimmung für die Aktien. Aus den Bereichen Materialien und Lanxess
dürfte stärkere Kursunterstützung kommen, als bisher angenommen.
Das Ziel wurde von 21 auf 23 Euro erhöht.

BNP PARIBAS (Paris: FR0000131104)
FRANKFURT - Die Analysten der HelabaTrust haben die Aktien der BNP
Paribas mit "Kaufen" bestätigt. Das Management habe sich bei einer
Veranstaltung am Vortag optimistisch gezeigt, dass der Bereich
International Retail Banking and Financial Services (IFRS) wegen
der überdurchschnittlichen Gewinndynamik auch künftig einer
der Wachstumsmotoren des Konzerns sein werde.

CREDIT SUISSE GROUP (Virt-X: CSGN.VX)
LONDON - Nach einer Pressemeldung über einen anstehenden Verkauf
der Versicherungstochter Winterthur durch die Credit Suisse haben
Analysten der Bank Pictet die Papiere der Schweizer Großbank weiter
mit "Accumulate" eingestuft. Für die Credit Suisse sei es sehr
wichtig die Winterthur nicht länger im Konzernverbund zu haben,
schreiben die Experten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie.
Das Kursziel setzten sie unverändert auf 52 Schweizer Franken fest.

DEUTSCHE TELEKOM AG (Xetra: 555750.DE)
FRANKFURT - Trotz großer Unsicherheiten durch die wachsende Konkurrenz
im Breitbandgeschäft haben Analysten von JP Morgan die Aktien der
Deutschen Telekom weiter mit "Overweight" eingestuft. Unter anderem
habe die Bilanz der Festnetzsparte T-Com für das zweite Quartal
durch steigende Umsätze überzeugen können, hieß es in einer am
Dienstag veröffentlichten Studie.

GIVAUDAN AG (Virt-X: GIVN.VX)
ZÜRICH - Die Citigroup hat die Aktie von Givaudan von "Hold" auf
"Sell" abgestuft und das Kursziel der Aktie des Duftstoffe-Herstellers
mit 730 Schweizer Franken bestätigt. Aktuelle Daten von Givaudans
Hauptkunden Unilever Plc , Coca-Cola Co. und Colgate-Palmolive Co.
zeigten, dass der Konsum im dritten Quartal zurückgegangen sei.
Dies wirke sich auch auf Givaudan aus, folgern die Analysten in
einer Studie am Dienstag.

JDS UNIPHASE (NASDAQ: JDSU)
NEW YORK - JP Morgan hat die Aktie von JDS Uniphase in einer
Ersteinstufung mit "Underweight" bewertet. Der Telekomausrüster
habe einen nur schwachen Stand beim Festsetzen von Preisen, die
Nachfrage nach der Aktie sei ziemlich gering, hieß es in einer
am Dienstag veröffentlichten Studie. Nach Ansicht der Analysten
wird die Nachfrage der Endverbraucher nach optischen Bauelementen
stagnieren.

NORSK HYDRO ASA (Oslo: NHY.OL)
LONDON - Morgan Stanley rechnet zunächst noch mit einer anhaltend
guten Entwicklung bei Ölwerten. In einer Branchenstudie vom Dienstag
erhöhten die Experten ihre kurz- und mittelfristigen Schätzungen für
den Ölpreis - die Prognose für 2005 wurde von 25 auf 34,50 Dollar
angehoben, über die nächsten Jahre wird mit einem mittleren Preis
von 30 nach 25 Dollar gerechnet. Die Gewinnschätzungen für
Ölunternehmen wurden zum Teil deutlich erhöht. Der Sektor
werde weiter "In-Line" eingestuft, wobei kurzfristig höheres
Potenzial bestehe.

SYNGENTA (Virt-X: SYNN.VX)
ZÜRICH - Die Citigroup hat die Syngenta -Aktie aus Bewertungsgründen
von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel bei 125 Schweizer
Franken belassen. Das Unternehmen habe in diesem Jahr mit zahlreichen
positiven Meldungen aufgewartet, was sich inzwischen im Aktienkurs
widerspiegele, schreiben die Analysten in einer Studie am Dienstag.
Weitere größere Überraschungen würden nun vorerst nicht mehr erwartet.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet: www.agora-direct.de
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB