finanzen.net

+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 04.11.05

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.11.05 08:41
eröffnet am: 04.11.05 08:41 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 04.11.05 08:41 von: eposter Leser gesamt: 4508
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.11.05 08:41

996 Postings, 6211 Tage eposter+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 04.11.05

Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ FREITAG, der 04.11.2005+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.
______________________________________________

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Der letzte Handelstag der Woche mit Kursverlusten zum Handelsauftakt
um dann auf die US-Arbeitsmarktdaten auf der Lauer zuliegen, was nichts
anderes heißt als das es etwas langweilig wird bei DAX und Co. Die
gestrigen US-Konjunkturdaten wie erwartet in gutem Zustand aber eben nach
US-Maßstäben deren Realitätsbezug...  In Deutschland steigen die Anzeichen
mehr als nur deutlich auf Konjunkturerholung und  einem stärkeren Wachstum
als allgemein angenommen und dies trotz dieser Politikertruppe. Allerdings
sollte sich niemand in Sicherheit wiegen, noch immer werden pro Jahr mehr
Verordnungen und Gesetze erlassen als abgebaut, der tadelnde Teil des
Rechnungshofberichts wird Jahr für Jahr dicker. Der Verordnungswahn und
bereits angekündigte Steueranhebungsirrsinn beweißt nur wessen wahren Ziele
den Politiker am Herzen liegen. Die lobenswerten Investitionen in den
Unternehmen haben einen Nachteil, diese dienen der weiteren Rationalisierung
und nur im selteneren Fall der Einstellung von Arbeitskräften. Dies führt
allerdings nicht zur weiteren Stärkung der Kaufkraft im Lande, somit wird
die Binnenwirtschaft weiter ein Sorgenkind vorerst bleiben.
__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen F R E I T A G .

Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für FREITAG, 04. NOVEMBER 05

- Sonys Edelmarke Qualia steht vor dem Aus, FTD, S. 4
- Time Warner liebäugelt mit Videospielen und Mobilfunk, FTD, S. 6
- Joghurtmarkt lockt Zentis in die USA, FTD, S. 8
- Aufsichtsrat von RWE berät über Wassergeschäft, FTD, S. 8
- VW baut binnen drei Jahren 10.000 Stellen ab, FTD, S. 9
- DIS nutzt wachsenden Bedarf an Flugzeugingenieuren aus, FTD, S. 9
- Dyckerhoff hebt Zementpreis kräftig an - hoher Strompreis, FTD, S. 10
- EU-Kommissar droht Pharmabranche mit Rabattzwang, FTD, S. 16
- Profumo kämpft um polnische HVB-Tochter, FTD, S. 23
- Steuerschätzer erwarten Plus von 2,9 Milliarden Euro 2005, HB, S.
- ICE-Milliardenauftrag für Siemens aus China, HB, S. 1
- Dumont Reiseverlag bringt Mair keinen Umsatzschub, HB, S. 14
- Modekonzern Valentino bereitet sich auf Fusion mit Hugo Boss vor, HB, S. 15
- China braucht 150 Mittelstrecken-Jets, HB, S. 19
- Campari erwägt Kauf weiterer Alkoholmarken, HB, S. 20
- Größte Bank Rumäniens lockt ausländische Bieter, HB, S. 27
- Vertrauensvorschuss der Börse ist für designierten DaimlerChrysler-Chef..., FAZ S. 16;
- Praktiker will nach Börsengang stark expandieren,FAZ S. 21;
- Bayern will Sparkassen-Streit entschärfen, BöZ S. 1, 4;
- Im Haushaltsentwurf des Bundes fehlen 70 Milliarden Euro, SZ S. 1;
- Industrie will Emissionshandel aussetzen, Welt, S. 11;
- Bundesagentur plant 2006 Überschuss von 1,8 Milliarden, Welt, S. 11;
- Große Koalition strebt Milliarden-Kürzungen bei Arzneimitteln an, FAZ S. 13;
- Größe allein ist nicht entscheidend, adidas-Chef Hainer, SZ S. 24;
- Adobe rüstet sich im Kampf gegen Konkurrenz...., SZ S. 27; FAZ S. 22;
- J&A-Vermögensverwaltung senkt Anteil an Loewe auf unter 10 Prozent, BöZ S. 20;
- FM Fund Management steigert Anteil an Borussia Dortmund auf über 25 Prozent, BöZ S. 21;
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für FREITAG, 04. NOVEMBER 05

- PUMA ERHÖHT ERGEBNIS- UND UMSATZPROGNOSE FÜR 2005
- PUMA Q3 UMSATZ 536,4 MIO EUR GG 461 VJ (PROG 500)
- Toyota fährt niedrigeren Gewinn ein - Aber Umsatzrekord im Halbjahr
- Babcock Borsig-Insolvenz - Millionenklage gegen TUI - Prozessbeginn
- INTERVIEW: IG Metall-Bezirkschef: Arbeitgeber müssen Zusicherungen einhalten
- Bau von Siemens-ICE-Zügen in China noch nicht unterschriftsreif
- Starbucks steigert Umsatz im Oktober um mehr als ein Fünftel
- Oracle-Finanzchef wird zum 15. November zurücktreten
- Freispruch für US-Pharmaunternehmen Merck im zweiten Vioxx-Prozess
- RATING: MOODY'S STUFT LEGRAND VON 'BA2' AUF 'BA1' HOCH - AUSBLICK POSITIV
- adidas will Reebok-Kauf teilweise über Kapitalerhöhung finanzieren
- Devisen: Eurokurs deutlich unter 1,20 Dollar - Neu entfachte Zinsspekulationen
--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für FREITAG, 04. NOVEMBER 05 - 08:00 MESZ

- MORGAN STANLEY HEBT INFINEON AUF EQUAL WEIGHT (UNDERWEIGHT)
- JP MORGAN BESTÄTIGT ADIDAS-SALOMON MIT NEUTRAL - ZIEL 160 EUR
- JP MORGAN SENKT ZIEL FÜR BMW AUF 36 (40) EUR - NEUTRAL
- HÄNDLER: CSFB SENKT LEONI AUF NEUTRAL (OUTPERFORM)
- DEUTSCHE BANK HEBT RENTOKIL INITIAL AUF BUY (HOLD)
- UBS HEBT ZIEL FÜR CIBA SC AUF 73 (68) CHF - NEUTRAL 2
- HSBC STARTET CENTRICA MIT OVERWEIGHT
- HSBC STARTET BRITISH ENERGY MIT UNDERWEIGHT
- HSBC STARTET SCOTTISH & SOUTHERN MIT OVERWEIGHT
- HSBC STARTET SCOTTISH POWER MIT NEUTRAL
- HSBC STARTET INTERNATIONAL POWER MIT NEUTRAL
- CSFB HEBT LSE AUF NEUTRAL (UNDERPERFORM), ZIEL 625 (500) PENCE
__________________________________________________
SCHLUSSKURSÜBERSICHT FREITAG, 04. NOVEMBER 05

DAX          
5.011,00 +1,13%

Stoxx50      
3.262,36 +1,60%

EuroSTOXX 50
3.361,64 +1,24%

DJIA        
10.522,59 +0,48%

S&P 500      
1.219,94 +0,43%

NASDAQ 100  
1.619,67 +1,40%

Nikkei 225  
14.075,96 +1,30%

Rohöl - USA
61,63 -0,15 USD
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für FREITAG, 04. NOVEMBER 05

***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen ab 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert
nur noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit!***

DEUTSCHLAND
08:00 Insolvenzen Aug. 05
08:00 Preisindex Telekommunikationsdienstleistungen Okt. 05
10:00 Standard & Poors Pressegespräch "European Oil and Gas"
12:00 Auftragseingang Industrie Sep. 05

EUROLAND
10:00 EZB 3-Monats-Zinssätze Okt. 05
11:00 Erzeugerpreise Sep. 05
11:00 Arbeitslosenzahlen Sep. 05
11:00 Euro-Rendite Okt. 05

FRANKREICH
11:00 IEA Pressekonferenz Weltenergiebericht 2005

USA
14:30 Arbeitslosenquote Okt. 05
14:30 Beschäftigte ohne Landwirtschaft Okt. 05
14:30 Stundenlöhne Okt. 05
14:30 Wochenstunden Okt. 05
21:00 Treasury STRIPS Okt. 05

CANADA
14:30 Arbeitsmarktdaten Okt. 05
16:00 IVEY Einkaufsmanagerindex Okt. 05

europäische Unternehmen - FREITAG, 04. NOVEMBER 05
ab 07:00 Steag Hamatech Quartalszahlen
ab 07:00 syskoplan Quartalszahlen
ab 07:00 T-Online mündl. Verhandlung des Freigabeantrages LG Darmstadt
ab 07:00 Puma Quartalszahlen
ab 07:00 Total Quartalszahlen
ab 07:00 BA Halbjahreszahlen
ab 07:00 Telecom Italia Media Quartalszahlen
ab 07:00 Securitas Quartalszahlen
ab 07:00 Repsol YPF Quartalszahlen
ab 08:00 British Sky Broadcasting Quartalszahlen
ab 09.30 Puma Pressekonferenz
ab 09:30 "Degussa Meets Science" Internationales Wissenschafts-Forum
ab 10:00 Ceotronics Hauptversammlung
ab 18:00 Dresdner Bank Walter-hallstein-Symposium 2005

US ? börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 09:00 UHR MESZ - FREITAG, 04. NOVEMBER 05
china finance online co JRJC 0.05 02:00 MEZ
Kubota Limited KUB N/A 07:00 MEZ
British Airways BAB N/A 08:00 MEZ
British Sky Broadcasting Group plc BSY.L N/A 08:00 MEZ
Securitas AB SECUB.ST N/A 08:00 MEZ
Total TOT 3.62 08:00 MEZ
Alliant Energy LNT 0.83 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Artesyn Technologies, Inc ATSN 0.10 vorbörslich ab 09:00 MEZ
AVI BioPharma AVII -0.13 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Charlotte Russe Holding, Inc. CHIC 0.27 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Checkpoint Systems CKP 0.36 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Dendreon DNDN -0.34 vorbörslich ab 09:00 MEZ
DRS Technologies DRS 0.56 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Entercom Communications ETM 0.47 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Evergreen Solar, Inc. ESLR -0.09 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Fortune Brands FO 1.12 vorbörslich ab 09:00 MEZ
FPL Group FPL 0.94 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Hydrogenics Corp HYGS -0.14 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Keithley Instruments KEI 0.11 vorbörslich ab 09:00 MEZ
KeySpan KSE 0.09 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Lincoln Educational Services LINC 0.19 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Lionbridge Technologies LIOX 0.05 vorbörslich ab 09:00 MEZ
MI DEVS INC MIM 0.56 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Milacron MZ -0.15 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Noble Energy, Inc. NBL 1.20 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Polo Ralph Lauren Corporation RL 0.90 vorbörslich ab 09:00 MEZ
PRAECIS PHARMACEUTICALS PRCS -0.14 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Puma AG PUM.F N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
Quanta Services PWR 0.07 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Radio One ROIAK 0.16 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Regent Communications Inc. RGCI 0.04 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Repsol YPF REP 0.93 vorbörslich ab 09:00 MEZ
SNC-Lavalin Group SNC.TO 0.62 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Steag Hamatech AG DVD.F N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
Stillwater Mining Company SWC 0.02 vorbörslich ab 09:00 MEZ
The Washington Post Company WPO 8.01 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Tsakos Energy Navigation Limited TNP 0.94 vorbörslich ab 09:00 MEZ
United American Healthcare Corporation UAHC N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
Vishay Intertechnology, Inc. VSH 0.11 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Westar Energy, Inc. WR 0.82 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Wild Oats Markets OATS 0.02 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Pope & Talbot, Inc. POP -0.59 16:00 MEZ
PMA Capital Corporation PMACA 0.01 16:30 MEZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ - FREITAG, 04. NOVEMBER 05
CDC Corporation CHINA 0.02 nachbörslich ab 22:00 MEZ
MULTI FINELINE ELECTRONIX INC MFLX 0.39 nachbörslich ab 22:00 MEZ
TECO Energy Inc. TE 0.35 nachbörslich ab 22:00 MEZ

OHNE ZEITANGABEN - FREITAG, 04. NOVEMBER 05
Arendals Fossekampani AFK.OL N/A ohne weitere Zeitangabe
Banca Italease SpA BIL.MI N/A ohne weitere Zeitangabe
Cascades CAS.TO -0.07 ohne weitere Zeitangabe
Cepsa CEP.MC N/A ohne weitere Zeitangabe
Edison International EIX 1.08 ohne weitere Zeitangabe
EMAK Worldwide Inc. EMAK -0.16 ohne weitere Zeitangabe
EMERA INC EMA.TO 0.15 ohne weitere Zeitangabe
Filatura di Pollone S.p.A. FDP.MI N/A ohne weitere Zeitangabe
Foreign & Colonial Eurotrust Plc ORD FCU.L N/A ohne weitere Zeitangabe
Gamesa Corporación Tecnológica GCTAF.PK N/A ohne weitere Zeitangabe
Glatfelter GLT 0.12 ohne weitere Zeitangabe
Internap IIP 0.00 ohne weitere Zeitangabe
Italcementi SPA IT.MI N/A ohne weitere Zeitangabe
MARLIN BUSINESS SERVICES CORP MRLN 0.35 ohne weitere Zeitangabe
Mastec MTZ 0.13 ohne weitere Zeitangabe
NiSource NI 0.06 ohne weitere Zeitangabe
OGE Energy OGE 1.12 ohne weitere Zeitangabe
P4 RADIO HELE NORGE ASA PFI.OL N/A ohne weitere Zeitangabe
PICO Holdings PICO N/A ohne weitere Zeitangabe
Shoppers Drug Mart Corporation SC.TO 0.50 ohne weitere Zeitangabe
Spectrum Pharmaceuticals Inc SPPI -0.31 ohne weitere Zeitangabe
Steen & Strøm ASA SST.OL N/A ohne weitere Zeitangabe
TAKEDA PHARMACEUTICAL CO LTD TKPHF.PK N/A ohne weitere Zeitangabe
Telecom Italia TI N/A ohne weitere Zeitangabe
TOTO LIMITED TOTDY.PK N/A ohne weitere Zeitangabe
YPF, S.A. YPF N/A ohne weitere Zeitangabe
__________________________________________________
Handelsgebühren:
z.B. Aktienhandel: 0,14%, alles inklusive
Futureshandel: ab 0,85 Euro od. Dollar pro Kontrakt

WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit - hier Klicken !


SONNABEND, 05. NOVEMBER 05
10:00 TUI Deutschland Programmpräsentation Sommer 2006 auf Kuba

SONNTAG, 06. NOVEMBER 05
keine Termine bekannt
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 03.11.2005(Quelle:dpa-AFX bis 03.11.2005/08:00 MESZ)
ACTIVISION INC ( Kürzel: ATVI WKN: 867881)
NEW YORK- PiperJaffray hat die Anlageempehlung "Outperform" für die Aktie
des Spieleentwicklers Activison bekräftigt. Das Kursziel
bleibe bei 20 US-Dollar, hieß es in einer am Donnerstag in New York
veröffentlichten Analyse. Nach dem soliden zweiten Quartal seien die
langfristigen Aussichten positiv.

ADIDAS-SALOMON (Kürzel: ADS  WKN: 500340)
HANNOVER- Die Analysten der Nord/LB haben adidas-Salomonvon
"Halten" auf "Kaufen" hochgestuft. Sie begründeten ihre neue Einstufung in einer
Studie am Donnerstag mit den "sehr erfreulichen" Quartalszahlen und den
angehobenen Prognosen.

ADIDAS-SALOMON AG (Kürzel: ADS  WKN: 500340)
MAINZ- Die Analysten der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) haben
adidas-Salomonmit "Outperformer" bestätigt. Die Quartalszahlen hätten
leicht über den Schätzungen der LRP gelegen und deutlich über der
durchschnittlichen Marktprognose, heißt es in einer Studie am Donnerstag.
Positiv werteten die Experten auch, dass adidas den Ausblick auf 2005 erhöht und
bereits eine Planung für 2006 veröffentlicht habe.

AIXTRON (Kürzel: AIX WKN: 506620)
MAINZ- Die Zahlen von AIXTRONhaben laut Landesbank
Rheinland-Pfalz (LRP) "erneut enttäuscht". Zudem schwinde offenbar das Vertrauen
in eine grundlegende Erholung im kommenden Geschäftsjahr, schrieb LRP-Analyst
Thomas Hofmann am Donenrstag. Das schwierige Marktumfeld wird AIXTRON zufolge
auch noch Anfang 2006 marktbestimmend sein. Der Analyst kündigte eine Anpassung
der Umsatz- und Ergebnisschätzungen sowie des Kursziels per Ende 2006 an. Seine
langfristige Einstufung bleibt unterdessen "Outperformer".

ARM HLDGS (Kürzel: ARM WKN: 913698 )
LONDON- Die Experten von Morgan Stanley haben ihre Einstufung zu ARM
Holdings von "Equal-Weight" auf "Overweight" angehoben. Der
faire Wert betrage 127,00 Pence, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die
jüngsten Kursverluste nach dem enttäuschenden Quartalsbericht hätten ein
ansprechendes Verhältnis zwischen Chance und Risiko herbeigeführt. Das
derzeitige Kursniveau biete auf mittel- bis langfristige Sicht eine attraktive
Kaufgelegenheit.

BAYERISCHE MOTOREN WERKE (Kürzel: BMW  WKN: 519000 )
HAMBURG- Die Analysten von M.M. Warburg haben die Aktien von BMW
nach Vorlage von Zahlen mit "Hold" bestätigt und eine Überarbeitung des
Kursziels angekündigt. Auf den ersten Blick seien die Zahlen enttäuschend
ausgefallen, hieß es in einer am Donnerstag in Hamburg veröffentlichten Analyse.

BAYERISCHE MOTOREN WERKE (Kürzel: BMW  WKN: 519000 )
MÜNCHEN- Nach Vorlage der BMW-Quartalszahlenhat Analyst Georg
Stürzer von der HypoVereinsbank zur genauen Betrachtung der Bilanz geraten. "Die
Struktur des Free Cashflow war nicht so schwach, wie der Vorsteuergewinn auf den
ersten Blick vermuten ließ", sagte Stürzer am Donnerstag. Außerdem habe BMW den
Gesamtjahresausblick bislang nicht zurückgenommen, obwohl dies befürchtet worden
sei - auch dies wirke positiv. Der millionenschwere Sondereffekt aus der
Rolls-Royce-Wandelanleihe belaste das Ergebnis jedoch lediglich als
"buchhalterischer Effekt", sagte Stürzer.

BAYERISCHE MOTOREN WERKE (Kürzel: BMW  WKN: 519000 )
MAINZ- Der bestätigte Jahresausblick von BMWund dessen
Interpretierung rückt laut Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) nach der
Veröffentlichung der Quartalszahlen stärker in den Fokus. "Die von BMW
vorgelegten Zahlen lagen unterhalb der LRP-Erwartungen. Insbesondere das
schwache Ergebnis der Autosparte überraschte negativ", summierte Analyst Michael
Punzet am Donnerstag. Er sehe seine skeptische Haltung bezüglich BMW bestätigt
und behalte seine Einstufung "Underperformer" mit dem Ziel 40,00 Euro bei.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CBK  WKN: 803200 )
FRANKFURT- Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Commerzbank
nach besser als erwarteten Quartalszahlen mit "Add" bestätigt. Das
Kursziel liege unverändert bei 23,50 Euro, hieß es in einer Studie vom
Donnerstag. Vor allem das Handelsergebnis habe in den Monaten Juli bis September
die DrKW-Erwartungen um 37 Prozent übertroffen. Der Überschuss von 262 Millionen
Euro sei ebenfalls besser gewesen als erwartet und habe auch den Marktkonsens
getoppt. "Wir werden unsere Erwartungen für 2005 wahrscheinlich etwas anheben",
schrieben die Analysten.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CBK  WKN: 803200 )
MAINZ- Die Quartalsbilanz der Commerzbankist nach Einschätzung
der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) "rundum positiv" ausgefallen. "Die
Commerzbank dürfte ihre Jahresziele nicht nur erreichen, sondern übertreffen",
sagte LRP-Analyst Olaf Kayser. Wie die anderen Banken auch, habe das
Finanzinstitut vor allem vom freundlichen Kapitalmarktumfeld im dritten Quartal
profitiert. Kayser bewertet die Aktien mit "Outperformer" bei einem Kursziel von
26 Euro zum Jahresende 2006.

CREDIT SUISSE GROUP (Kürzel: CSX / CSGN  WKN: 876800 )
ZÜRICH- Die Experten von JP Morgan haben das Kursziel für die Aktie der
Credit Suisse nach dem Quartalsbericht von 55,00 auf 60,00
Franken angehoben. Die Anlageempfehlung sei mit "Neutral" bestätigt worden, hieß
es in einer Studie vom Donnerstag. Der Vorsteuergewinn habe bereinigt um
Sondereffekte 350 Millionen Franken über den zuvor von JP Morgan
prognostizierten 1,399 Milliarden Franken gelegen. Die Gewinnschätzungen für die
Geschäftsjahre 2005, 2006 und 2007 seien daraufhin angepasst worden.

DEUTSCHE TELEKOM AG (Kürzel: DTE WKN: 555750 )
FRANKFURT- HelabaTrust hat die Bewertung "Halten" für die Aktie der
Deutschen Telekomangesichts der angekündigten Verschärfung des
Sparkurses auf den Prüfstand gestellt. Der Aufwand für die Stellenkürzung
belaufe sich innerhalb von drei Jahren auf insgesamt auf 3,3 Milliarden Euro,
wobei es zugleich auch Einspareffekte geben werde, schrieb Analyst Holger Bosse
in einer Studie am Donnerstag.

DEUTSCHE TELEKOM AG (Kürzel: DTE WKN: 555750 )
FRANKFURT- Sal. Oppenheim hat die Aktie der Deutschen Telekom
nach dem angekündigten Stellenabbau mit "Buy" bestätigt. "Kosteneinsparungen
sind gut, allerdings ist der Preis des Programms sehr hoch", hieß es in der
Studie vom Donnerstag. Der faire Wert der Aktie liege bie 14,50 Euro.

ELMOS SEMICONDUCTOR (Kürzel: ELG / WKN: 567710  )
MAINZ- Nach den negativen Überraschungen der vergangenen Monate könnte
ELMOS Semiconductormit den vorgelegten Quartalszahlen laut der
Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) wieder etwas Vertrauen zurückgewinnen. Die
Zahlen hätten innerhalb der Markterwartungen und über der pessimistischeren
LRP-Schätzung gelegen, schrieb Analyst Thomas Hofmann am Donnerstag. Mit
zurückgewonnenem Vertrauen könnte zunehmend wieder die günstige Bewertung der
Aktie in den Vordergrund rücken. Die Einstufung bleibt "Outperformer" mit dem
Ziel 13,00 Euro.

FRESENIUS AG (Kürzel: FRE WKN: 578560 )
FRANKFURT- Die endgültigen Zahlen von Freseniusfür die ersten
neun Monate sind nach Einschätzung eines Händlers ohne Überraschungen gewesen.
Lediglich die Marge sei etwas schwächer, sagte der Händler am Donnerstag. "Aber
das dürfte sich nicht auf die Aktie auswirken." Der Gesundheitskonzern hatte
bereits zuvor die vorläufigen Neunmonatszahlen veröffentlicht.

GPC BIOTECH AG (Kürzel: GPC  WKN: 585150 )
FRANKFURT- Die Zahlen von GPC Biotechzum dritten Quartal sind
einer ersten Händlereinschätzung zufolge "schlechter als erwartet" ausgefallen.
Am Markt sei ein geringerer Umsatzrückgang und ein geringerer Verlust erwartet
worden, sagte der Börsianer am Donnerstagmorgen. Es gebe keine Veränderung des
Ausblicks, so dass mit weiteren Umsatzeinbußen und höheren Verlusten zu rechnen
sei. Interessant wären Aussagen zur Entwicklung des Krebsmedikaments
Satraplatin, so der Händler. "Die Aktie könnte nach dem Plus am Vortag in
Reaktion auf den Start einer Phase-II-Studie für Satraplatin wieder etwas
zurückkommen", sagte der Händler.

HUGO BOSS AG (Kürzel: BOS  WKN: 524550 )
MÜNCHEN- Die Analysten von Merck Finck haben die Aktie von HUGO BOSS
nach Zahlen mit "Buy" bestätigt. Sie begründeten ihre Einstufung in
einer Studie am Donnerstag insbesondere mit dem Potenzial von BOSS Woman. Dieses
werde gegenwärtig unterschätzt.

LEONI (Kürzel: LEO  WKN: 540888 )
HAMBURG- Die Analysten vom Bankhaus Lampe haben die Aktien von LEONI
nach Vorlage von Zahlen mit "Halten" bestätigt. Die Zahlen hätten auf
der Umsatzseite leicht über den Erwartungen der Lampe-Analysten und der
durchschnittlichen Marktschätzung gelegen, hieß es in einer Studie vom
Donnerstag. Auf der Ergebnisseite seien die Erwartungen hingegen nicht erfüllt
worden. Angesichts der hohen Veränderungsraten sollte diese Abweichungen jedoch
nicht überbewertet werden, so die Analysten weiter.

LEONI (Kürzel: LEO  WKN: 540888 )
MÜNCHEN- Merck Finck & Co. hat für die LEONI-Aktienach der
Vorlage der Quartalsbilanz und des bestätigten Ausblicks das Anlageurteil "Buy"
wiederholt. Die Zahlen des Autozulieferers zum dritten Quartal hätten innerhalb
der Erwartungen von Merck Finck und auch der durchschnittlichen Marktprognosen
gelegen, hieß es in einer Studie am Donnerstag. "LEONI hat allerdings seine
Gesamtjahresprognose unverändert gelassen und erwartet 2005 einen Umsatz von 1,5
Milliarden Euro und ein EBIT von 102,5 Millionen Euro - ohne die Rover-Belastung
von 7,5 Millionen Euro.

MAN AG (Kürzel: MAN  WKN: 593700 )
LONDON- Die UBS hat die MAN-Aktienach der Vorlage von
Quartalszahlen von "Neutral 2" auf "Buy 2" gehoben und das Kursziel von 42,00
auf 48,00 Euro hochgesetzt. Die Analysten verwiesen in einer Studie am
Donnerstag auf weiterhin starke Auftragseingänge und höher als erwartet
ausgefallene Gewinne in allen Sparten außer MAN Turbo. Die langsfristige
Margenprognose hoben die Experten von 5,5 auf 6 Prozent an.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:       www.agora-direct.de
E-Mail:         info@agora-direct.de
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480