PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 2069 von 2071
neuester Beitrag: 15.02.24 11:35
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 51771
neuester Beitrag: 15.02.24 11:35 von: Terminator9 Leser gesamt: 11245697
davon Heute: 957
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | ... | 2067 | 2068 |
| 2070 | 2071  

01.11.23 16:51

2346 Postings, 5598 Tage butschiPaion der Engel unter den Aktien


Endlich können wir auch mit Paion in eine namhafte Aktie investieren und nicht nur in Small-Cap unter ferner liefen.

Paion, endlich in einem Satz  genannt, mit absoluten Top-Größen, wie:
- EM-TV
- Wirecard
- Comroad
- Steinhoff
- Enron !

Verdammt toll, das man hier in guter Gesellschaft ist !

Also immer die Körbchen aufstellen ! Das wird schon im LaLaLand eine Mega-Top-Aktie.
Einfach Augen zu und durch !

Ende gut, Fleder-Maus(e)-Tot ! Paion ein Top Halloween-Invest in eine tote Fledermaus mit absolutem Grusel-Faktor ! Besser gehts nicht.  

02.11.23 16:25
1

2346 Postings, 5598 Tage butschiJeder Kurs über 0,0

ist ein Verkaufskurs und ein Geschenk an die Aktionäre.

Die Dummen sterben halt nicht aus.

Vielleicht gehts nochmal hochgezockt, am Ende ist Paion aber wertlos.  

02.11.23 18:43
3

486 Postings, 4271 Tage orpheus27Das ist aber lieb...

dass das zumindest untersucht wird...

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/...paion_aid-100732163

Ich weiß nicht, was in einem solchen Fall die Behörden in den USA machen würden. Lieber nicht darüber nachdenken.

Und im Vergleich dazu in Deutschland? Null Information, über Tage hin...

Aber damit ist der deutsche Kapitalmarkt eben  so "attraktiv", wie er ist...  

03.11.23 11:57
2

75 Postings, 339 Tage JayLockorpheus27

Interessanter Artikel!!!

Kurze Zusammenfassung des Artikels und angeblich durch Paion bestätigt:
- Alle Arbeitsplätze sind gesichert
- Der operative Geschäftsbetrieb läuft weiter (Herstellung und Vertrieb)
- Es soll einen Investorenprozess (M&A???) eingeleitet werden, um eine tragfähige Zukunftsperspektive zu finden. Paion ist zuversichtlich, das dies gelingen wird.
- Die Unregelmäßigkeiten wurde im Bereich des Rechnungswesens während der Bezugsrechtkapitalerhöhung festgestellt, die das Vertrauen der Investoren geschädigt haben sollen
 

03.11.23 14:51

2346 Postings, 5598 Tage butschiPaion

> - Alle Arbeitsplätze sind gesichert
> - Der operative Geschäftsbetrieb läuft weiter (Herstellung und Vertrieb)
ja, freut mich immer wieder so einen Müll per Insolvenzgeld-Umlage 3 Monate
finanzieren zu dürfen :(

> - Es soll einen Investorenprozess (M&A???) eingeleitet werden,
> um eine tragfähige Zukunftsperspektive zu finden.
> Paion ist zuversichtlich, das dies gelingen wird.

Wird vor Ende der 3 Monate vermutlich einen Asset-Deal mit Human Well zu Human-Well Aachen geben. Den CEO wird vermutlich belohnt mit Antrittsprämie.

Ich vermute mal aber es geht unbedingt für alle Mitarbeiter weiter und sicher nicht für die Aktionäre.

Insbesondere die Lieferanten sind sich in den Arsch gekniffen und die Humanwell übernimmt billigst auch die Lagerbestände.

Win-Win-Win mit Yin und Yang.  

03.11.23 15:26

279 Postings, 1747 Tage TurboTomme51704

Danke für die Zusammenfassung des Artikels.

Klingt für mich doch recht positiv und logisch, alles andere hätte mich auch sehr gewundert, denn die Produkte sind ja nun mal zugelassen und da und werden auch benötigt, mit steigender Tendez.

 

03.11.23 15:35

279 Postings, 1747 Tage TurboTommeVermuten...

"Vermutungen" helfen uns auch nicht weiter, sie sind reine Spekulation.

Natürlich könntest du Recht behalten, aber was, wenn es am Ende doch alles ganz anders kommt?


 

03.11.23 15:51

279 Postings, 1747 Tage TurboTommeDer Kursverlauf...

...ist heute, jedenfalls derzeit, grün und ich bin sehr gespannt wo wir heute Abend stehen.

Ich bin jedenfalls mit meiner Entscheidung von heute Morgen sehr zufrieden und wünsche uns allen ein hoffentlich grünes Wochenende (bezogen auf den Kurs, nicht auf die Politik) und positive Nachrichten, damit wir nächste Woche etwas mehr Klarheit bekommen.  

03.11.23 16:04
1

3798 Postings, 5046 Tage nuujKann den Artikel in der AN bestätigen

das einzigst, was dabei gut ist, ist, dass im Moment kein Arbeitsplatz gefährdet ist. Fragt sich halt für wie lange.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass die ganze Sache von langer Hand vorbereitet wurde. Fängt so aktiv mit dem fehlenden Testat an, dann nie eine klasklare Aussage zu den Finanzen und einem BE. Da werden die Kleinaktionäre ganz schön in den A... gekniffen. Saubande.
Habe Paion in 5 Depots. In 3 davon habe ich die shares verkauft. So können die Verlustrechnungen schneller abgearbeitet werden.Ein Depot lasse ich im Moment so wie es ist mit mit hohem Beobachtungsstadium und ein ein paar shares im 5. Depot für die offiziellen Nachrichten der Consors über Paion und eventl. Zustimmungen.
Die Frage ist auch, wieviel bekommt das Management für diese Kapriolen? Die werden eine tolle Weihnachtsfeier haben, so in St. Moritz oder dergleichen.  

04.11.23 16:52

2346 Postings, 5598 Tage butschiInvestoren ?

> - Die Unregelmäßigkeiten wurde im Bereich des
> Rechnungswesens während der Bezugsrechtkapitalerhöhung festgestellt,
> die das Vertrauen der Investoren geschädigt haben sollen

Welche Investoren ? Falls Paion den Backstop-Investoren, mehr Einsicht in die Finanzlage gegeben hat, als im KE-Prospekt den "normalen" Investoren, dürfte das sicher haftungsrechtlich relevant sein und ist ein NO-GO in einem KE-Prozess und dürfte schon an illegale Insider-Informationen grenzen.

Das die Daten im KE-Prospekt 3-4 Monate alt waren ohne Fortschreibung der Daten, war aber auch schon mehr als grenzwertig.

Sollte Paion den "Investoren" Einblick in die Buchhaltung gegeben haben und nicht den Aktionären bei einer laufenden KE, wird das hoffentlich haftungstechnisch aufgearbeitet (träumen darf man ja mal).

IMHO grenzt das dann schon an Geheimnisverrat sollten hier Daten weitergegeben worden sein.

ASFAIR sind diese Investoren keine AR-Mitglieder. Ansonsten ist die Frage auf welcher Basis sollten die "Investoren" oder besser Filetierer das Vertrauen verloren haben und welche Daten hatten diese.

NaJa, von Paion hat man auch leider nichts anderes erwartet. Das Vertrauen hat Paion nicht schwer beschädigt, sondern versenkt.  

07.11.23 18:36

2346 Postings, 5598 Tage butschiErwartet und jetzt das beste Paion aller Zeiten ?


https://www.bpb.de/themen/deutschlandarchiv/...-aller-revolutionen/?a

Paion eine Raketen-Fleder-Maus im Turbo-Modus.

Ohne Schulden mit neuen Aktionären kann Paion wie eine wildgewordene Fledermaus
raketenmäßig wieder neu durchstarten.

Das ist der lang erwartete Befreiungsschlag !

Lang lebe die FlederMaus(e)-Tot !!  

08.11.23 18:19

31 Postings, 201 Tage PaiongeschaedigtVerstehe nur Bahnhof.

Was bedeutet das. Falls ein großer Player den Laden übernimmt oder mit einsteigt. Ähnlich wie bei Pfizer und Valneva, was heißt das für Altaktionäre.? Sind diejenigen die für 30 Cent gekauft haben, die big gewinner oder wie.?  

08.11.23 18:27

324 Postings, 2322 Tage trashlightmir würde es inzwischen reichen, l

wenn ich mein Geld zurück bekäme.  

08.11.23 18:38

1501 Postings, 3737 Tage Bolle13Hahahaha....

aber ich weiß, man darf ja mal träumen.  

08.11.23 18:39

2346 Postings, 5598 Tage butschiPaion AG ist wertlos

> Was bedeutet das. Falls ein großer Player den Laden übernimmt oder mit einsteigt.

Keiner wird die Paion AG übernehmen, da würde er sich den Aktionärsklagen aussetzen. So dumm ist keiner. Es werden Assets in eine Paion GmbH verlagert oder auch mit anderen Namen, diese wird dann verkauft, bereinigt um Schulden, Haftungen und Klagen. Dafür zahlt jemand Geld und er Inso holt sich erstmal seine Kohle und bedient die Masse-Verbindlichkeiten.

Die Aktie wird wertlos ausgebucht nach einigen Zuckungen und Wendungen, den die Assets dürften nicht die Schulden, den Inso, die Masseverbindlichkeiten decken können.

> -Erst wurde die ganze Zeit so getan als wäre die Finanzierung kein Problem,
> man war ja eigentlich auch ohne die KE bis Mitte nächsten Jahres finanziert.

Die Leute können und wollen nicht lesen. Im JA war immer nur 12 Monate UNTER DER VORRAUSETZUNG von KEs & Lizenzdeals die Rede.

Es war nie gesagt worden, NIE NIE NIE, daß Paion ohne neues Cash 12 Monate hat.  

08.11.23 19:12

3798 Postings, 5046 Tage nuujDie Reichweite ist im Moment nicht so interessant.

Interessant sind die Vorkommnisse bei Paion. "Unregelmäßigkeiten in der Finanzabteilung". Die können absichtlich oder unabsichtlich nicht 2 + 2 addieren. Warum fällt so etwas nicht früher auf. Z.B. bei Prüfung der Jahresrechnung. Das Teil kann man abschreiben und schauen, wie man an seinGeld kommt. Wird vermutlich nur durch Klagen funktionieren. Vermutlich war dann auch die Toleranz eines Investors zu Ende. Der hatte die Faxen dick. Kann man auch verstehen, warum Moradi nichts mehr mit diesem Laden zu tun haben wollte. Da sind so halbkrumme Dinger gelaufen, vermute ich mal. Bei Spiekerkötter, dem ehem. AR Vorsitzenden wäre das nicht passiert. Inso ist immer möglich bei den Biotechs, vor allem, wenn eine Phase nicht poitiv beendet werden kann. Das hier ist aber Hahnebüchen. Im Rahmen einer KE. Aber Hallo.  

08.11.23 19:13

324 Postings, 2322 Tage trashlightalso läuft es wie bei der

Co.don AG.  

08.11.23 22:44

2346 Postings, 5598 Tage butschiWird keine Berichte mehr geben

der Inso hat sicher bessers zu tun. Da die AG Pleite ist, brauchts auch kein Geldverschwendung mehr um Berichte zu erstellen.  

09.11.23 11:45

31 Postings, 201 Tage Paiongeschaedigt@butschi.

Wenn es so läuft wie du es prophezeits, gerade das hört sich höchst kriminell an. Gerade dann müßte es doch eine klageflut geben. Die Zulassung und die Lizenzen laufen doch auf dem Namen der Paion AG. Wie ich schon mal schrieb sagte der Firmengründer söhngen in einem alten YouTube Video, das ein zugelassenes medikament zwischen 200 - 250 Millionen € bringen könnte. Das man jetzt die Aktionäre so ausboten kann oder will ist schon ein starkes Stück. In Deutschland ist alles möglich. Es häuft sich immer mehr und wird das Vertrauen an der Börse schädigen.  

09.11.23 12:33

2346 Postings, 5598 Tage butschiAlles Paletti

> Wenn es so läuft wie du es prophezeits, gerade das hört sich höchst kriminell an.
> Gerade dann müßte es doch eine klageflut geben. Die Zulassung
> und die Lizenzen laufen doch auf dem Namen der Paion AG.

Nein, das ist das normale Prozedere. Das Geld für die GmbH bekommt ja die Paion AG. Soweit alles korrekt.

Allerdings wird das Geld IMHO nicht ausreichen um EIB, Lieferanten, Masseverbindlichkeiten und den Insolvenzverwalter zu bezahlen. Also bleibt nichts für die Aktionäre.

Die normalen Insolvenz-Quoten liegen bei 5%. Das wird hier vermutlich höher sein, aber sehr unwahrscheinlich über 100% = Geld für die Aktionäre  

09.11.23 16:49

324 Postings, 2322 Tage trashlightAls Aktionär

bin ich ja Anteilhaber an dem Unternehmen. In wieweit habe ich denn Anspruch über die aktuellen Vorgänge in Kenntnis gesetzt zu werden?  

09.11.23 16:56

2346 Postings, 5598 Tage butschiPaion Fledermaus ist abgeschmiert

> bin ich ja Anteilhaber an dem Unternehmen. In wieweit habe
> ich denn Anspruch über die aktuellen Vorgänge in Kenntnis gesetzt zu werden?  

Vermutlich bei der nächsten Hauptversammlung ;)

Also vermutlich gar nicht mehr.

Erstmal gibts die Gläubiger-Anmeldung, dann die Gläubigerversammlung, vermutlich in 6-12 Monaten.

Vorher gibts vermutlich eine PM für den Sale. Vermutlich an Humanwell (filetiert). Open-House ist vermutlich um den Schein zu wahren.  

09.11.23 17:09

324 Postings, 2322 Tage trashlightNa erst einmal danke für die Info

Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit dass das Unternehmen weiterbestehen kann?  

09.11.23 18:30

31 Postings, 201 Tage Paiongeschaedigt@butschi.

Danke auch für die Infos. Also voll ins Klo gegriffen. Hätte man besser BTC holen sollen. Bleibt nur noch ein Ssg zu holen.  

Seite: 1 | ... | 2067 | 2068 |
| 2070 | 2071  
   Antwort einfügen - nach oben