RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 939 von 942
neuester Beitrag: 22.10.21 09:39
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23539
neuester Beitrag: 22.10.21 09:39 von: akaHinnerk Leser gesamt: 4288014
davon Heute: 796
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | ... | 937 | 938 |
| 940 | 941 | ... | 942   

25.09.21 12:09

608 Postings, 360 Tage Alivegazprom

Nee, danke, menschenverachtende Systeme unterstütze ich nicht...  

25.09.21 14:13

941 Postings, 250 Tage ST2021???

ALIVE wir nehmen aber gerne das Gas aus Russland da fragt keiner wo es herkommt warum sollte man dort nicht investieren? Schröder war mal Kanzler von Deutschland und saß oder sitzt im Aufsitzrat von Gazprom Lauschet hat sich ganz klar zu NST2 bekannt warum sollten wir nicht auch was vom Kuchen abbekommen. Das ist ein Ausgleich zu unsere Energie wende in Deutschland. Schau es dir mal an 12% Dividende.  

25.09.21 16:43

608 Postings, 360 Tage Alivenee, nehm ich nicht

Ich hab Erdwärme und die Pumpe läuft mit Ökostrom. Kann ja jeder sehen wie er will, ich halte mich an meine Grundsätze, die sind mir wichtiger als die Divi.  

25.09.21 17:55

941 Postings, 250 Tage ST2021???

ALIVE find ich gut wenn man seine Überzeugung hat dann noch viel Glück dir und ein glückliches Händchen.  

25.09.21 17:59

608 Postings, 360 Tage AliveST2021

Danke ;-)  

25.09.21 18:00

608 Postings, 360 Tage AliveST2021

Dir auch ein glückliches Händchen!  

29.09.21 10:49

833 Postings, 374 Tage Oskar2020Alles ruhig hier

Denke Da wird noch was auf den DAX und damit auch auf RWE zukommen. Sehen wir nochmal die 30? Traue mich nicht irgendwo einzusteigen, auch wenn ich es bei Shell Anfang letzter Yvonne natürlich echt verpasst habe. Habe kann man hier was verpassen derzeit?  

29.09.21 11:23
1

1047 Postings, 5643 Tage bulls_bStrommarkt mit Panikhandel

Strommarkt mit Panikhandel

Quelle: https://www.wellenreiter-invest.de/

Zitat:

Dies bedeutet, dass alle Arten von Kraftwerken ? auch Braunkohle ? derzeit richtig Geld verdienen, es sei denn, sie haben die zukünftige Produktion bereits verkauft. Viele Kraftwerksbetreiber werden sich in dieser Situation ärgern, die Produktion auf mehrere Jahre abgesichert zu haben.

Für die erneuerbaren Energien bedeuten hohe Strompreise einen enormen Anreiz zum Ausbau. Sie müssen den CO2-Zertifikatepreis nicht berücksichtigen. Da dieser Energiepreisanstieg weltweit stattfindet, ist der Anreiz für den Ausbau der Solar- und Windproduktion sowie deren Speicherung in Batterien sowie der Umwandlung in Wasserstoff gestiegen. 


 

29.09.21 16:16

941 Postings, 250 Tage ST2021???

OSKAR2020 das sind ja fast wieder Kurse zum kaufen wenn die 30 noch mal kommt kaufe ich auch wieder was aber vorher nicht es brodelt sich da was zusammen.  

29.09.21 16:54
1

718 Postings, 1674 Tage GamrigOb es brodelt

ist eigentlich für die  wahre Wertigkeit von RWE egal.Der Kurs ist auf diesem oder niedrigeren Niveau günstig.RWE wandelt sich,hat aber zum Glück noch Kraftwerke. Mal sehen,was noch so kommt.Versorger sind und bleiben wichtig ,egal wie die Regierung heißt.Investitionspaket muss von der neuen Regierung kommen ,d.h. ohne Steuererhöhungen werden sonst die Schulden stark steigen ,also expotential,was Corona sowieso schon tut.Zur Zeit ist die Welt aus den Fugen und  wenn man sich welttechnisch mal vertragen würde und sich nicht nur belöffelt, wäre  vieles vernünftig zu lösen ,auch mit Kompromissen.  

29.09.21 17:28

1278 Postings, 4517 Tage ParadiseBirdgehts hoch, geht es hier runter

Da wird vielen Werten mehr zugetraut.  

29.09.21 17:42
3

941 Postings, 250 Tage ST2021???

GAMRIG  da hast du vollkommen recht Energie wird noch sehr teuer bezahlt das ist eines der wichtigsten Güter für die Zukunft. Nur der Wandel dauert und kostet viel Geld. Und Wind und Solar reicht da bei weitem nicht aus in der Türkei wird ein neues Atomkraftwerk gebaut und bei uns abgestellt und das macht mir sorgen.  

29.09.21 19:43
2

833 Postings, 374 Tage Oskar2020Ich wüßte

schon einen Grund warum RWE nicht steigt und der ist rot und wahrscheinlich auch zum großen Teil grün, sitzt dann in Berlin und will noch schneller raus aus der Kohle und ist nicht so großzügig was Entschädigungen angeht, als das Schwarze vorher. Ob das sinnvoll wäre, weil ja viel Energie gebraucht wird und zur Netzsicherheit dann teuer und sauberer Atomstrom aus z.B. Frankreich eingekauft werden müsste sei mal dahin gestellt. Daneben bin ich mir sicher, dass das mit Evergrande nochmal knallen wird und zu guter letzt bekriegen sich die Amis und machen den Shut Down zur Machtprobe. Nicht zuletzt weil es einen demokratischen Gouverneur gibt, der bei den Schulden wie die Republikaner denkt und bei nur einer Stimme mehr im Senat ist das entscheidend leider. Naja und dann ist da ja noch die tolle Inflation, die steigenden Zinsen und ein wenig Corona haben wir auch noch. Also viele gute Gründe zu jammern und alles doof finden.  

30.09.21 09:58

1298 Postings, 2735 Tage KnightRainer........

wir haben aber immer noch Gesetze.
Rot-grün kann auch nicht machen was sie wollen.  

30.09.21 10:17

833 Postings, 374 Tage Oskar2020Naja

aber eine Entschädigung für einen Ausstieg ist in kein Gesetz gegossen, sondern ist Verhandlungssache. Gibt es eigentlich News wegen des Abstiegs heute oder weiß man nichts.?  Ich glaube auch an RWE, aber ich weiß nicht, wo Ei guter Einstieg ist. Kommt es heute nicht zu einer Einigung in den USA, kommt es zum Shut Down, dann geht es noch weiter abwärts. Aber nichts genaues weiß man.  

30.09.21 11:07

608 Postings, 360 Tage Alivehighperformer...

 

30.09.21 12:13

833 Postings, 374 Tage Oskar2020Naja

Eon fällt, Nordex fällt, Orsted fällt, scheint kein guter Tag für die Branche zu sein  

30.09.21 12:35
1

833 Postings, 374 Tage Oskar2020So

habe für heute 30,10 eigegeben um einzusteigen. Falls der DAX am Nachmittag noch eins auf den Deckel bekommt trau ich mich dort rein. Hab zwar immer noch ein wenig Magengrummeln, aber ein Versuch ist es Wert. Und wenn nicht, ist auch noch so.  

30.09.21 16:32

9335 Postings, 8029 Tage bauwiVoraussichtlich gibt es einen harten Winter,

der Strombedarf wird demnach nicht geringer. Was würden Stromausfälle für die Konzerne für eine Kursauswirkung haben? Bin mal gespannt, wie die Grünen das verkraften, wenn dies mit Todesopfern einher geht, und der Mob trotz klirrender Kälte auf die Straße geht.  
Bin in E.ON , und würde mich für eine Posi in RWE interessieren.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.09.21 17:04
1

833 Postings, 374 Tage Oskar2020Woher

weißt du wie der Winter wird? Gibt es weiße Weihnacht?  

30.09.21 17:09
1

9335 Postings, 8029 Tage bauwi@ Oskar2020 Wetterprognosen sind trotz

variabler Einflüsse möglich. Die Prognose kam heute. Leider habe ich keine Quellenangabe - deshalb unter Vorbehalt.  Eigene Recherche folgt noch.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.09.21 17:47

9283 Postings, 6003 Tage pacorubioRwe habe ich

Alle verkauft gehabt und mich schon geärgert
 

30.09.21 18:53
1

1031 Postings, 4218 Tage Alexander909Wieder aufgestockt

Nachdem ich im Bereich 33 ? Ende August die temporäre Erholung genutzt habe und ein paar Trading Positionen verkauft habe, bin ich vorgestern und heute bei den relativ niedrigen Kurse wieder auf die Käuferseite gewechselt. RWE bleibt für mich ein sehr aussichtsreiches Investment.

Ich denke, der Markt unterschätzt die Möglichkeit eines schnellen Kohleausstiegs und der damit verbundenen Chance einer deutlichen Höherbewertung der Aktie. Wie ich schon dargelegt habe, leidet der Kurs unter dem Malus des ESG-Rankings. Eine schnelle Abspaltung der Kohlesparte würde unter diesem Gesichtspunkt einiges an Kurspotenzial freisetzen. Der diesbezüglich offene Brief des aktivistischen Investors Enkraft Capital dürfte m.E. erst der Anfang sein. Der Druck dürfte in den nächsten Monaten sukzessive zunehmen. Hierbei darf man auch den möglichen Sonderertrag durch den Verkauf der CO2-Rechte nicht vergessen. Laut Handelsblatt geht Enkraft von erheblichen stillen Reserven aus :"Nach unseren Schätzungen liegen die aus den CO2-Zertifikaten und Derivaten resultierenden stillen Reserven zwischen zehn und 13 Milliarden Euro.? Und das sei noch konservativ kalkuliert.  (https://www.handelsblatt.com/technik/thespark/...ient/27617624.html).

Politisch dürften für RWE die Risiken bei einer Regierungsbeteiligung der FDP auch nicht allzu groß sein.

Unterm Strich sind die RWE-Kurse wieder lukrativ für eine Aufstockung.  

 

01.10.21 08:05

3437 Postings, 1336 Tage CarmelitaVermutlich fallen

Die aktien der versorger wegen den hohen gaspreisen die man am spot bezahlen muss, kann aber nicht beurteilen in wieweit rwe und eon davon betroffen sind  

01.10.21 08:58

941 Postings, 250 Tage ST2021???

OSKAR2020 heute kommst du rein ob es unter 30 geht schauen wir mal  

Seite: 1 | ... | 937 | 938 |
| 940 | 941 | ... | 942   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln