finanzen.net

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 12 von 792
neuester Beitrag: 20.09.19 15:09
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 19798
neuester Beitrag: 20.09.19 15:09 von: uljanow Leser gesamt: 3311620
davon Heute: 1689
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 792   

04.10.11 11:40

3097 Postings, 3442 Tage BafoLöschung


Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 06.10.11 15:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.10.11 11:59

246 Postings, 3217 Tage Andy MillerDie höhere Kunst

Die mit den bunten Linien versaubeuteln immer alles.
Wer bunte Linien zieht, der hat nichts begriffen...
 

Jeder fängt mal klein..., ähm... sorry, bunt an. Nur ein fortgeschrittener Zen-Master kann das Buntstrichuniversum verlassen und die höhere Erkenntniss in einem das Dasein und Anlegerunlogik durchdringenden Schwarzstrich manefistieren zu lassen. Und alle, die dessen Gewahr werden und seine wahre Bedeutung zu erkennen vermögen, werden ob die es wollen oder nicht unermesslich reich werden. Ohhmmmmm...

 

04.10.11 12:42
1

3097 Postings, 3442 Tage Bafomein

Beitrag 275 war nicht herablassend gemeint. Der letzten beiden Sätze waren dumm und ignorant und die kann man so eigentlich nicht stehen lassen. War ein Fehler, das so zu schreiben.
Ich meinte damit auch nur eine bestimmte Gruppe, aber das kann man auch falsch verstehen. Vor allem, wenn man es falsch verstehen WILL.
Ich werde diese beiden blöden Sätze löschen lassen (bzw. ergänzen, aber das geht glaub ich nicht)
Natürlich habe ich vor jedem Respekt, der erfolgreich ist, egal wie!  

04.10.11 13:42

Bafo, Dein Satz "...denn im Kasino sind Fundamentaldaten völlig irrelevant" ist m.E. richtig, aber eben nur für kurze bis mittlere Frist. Langfristig setzen sich immer überlegene Fundamentaldaten durch. Demzufolge sind für Value-Investoren wie Warren Buffet CT-Daten völlig irrelevant.  

 

04.10.11 13:44

10715 Postings, 3395 Tage sonnenscheinchenwobei es überhaupt keine

CT Daten gibt, denn die kann sich jeder wünschen wie er möchte.
Fundamental spricht zB für RWE zur Zeit die anziehenden Dark Spreads.  

04.10.11 14:04

191 Postings, 2919 Tage Otto Wilhelm Ossia.Sachwerte

Durch den Rettungswahnsinn unserer Politclowns wird sich mittelfristig in EURO-Land eine höhere Inflation ergeben. Ich rechne mit rund 10 % p.a. Die Rettung vor den Rettern ist eine Flucht in Sachwerte. Insbesondere in solche, die auch eine Verzinsung bieten (Dividende!). Perfekt geeignet sind EON und RWE. Deswegen, sch... auf die CT und langfristig rein in solche Aktien.  

04.10.11 22:01

1825 Postings, 3122 Tage stefan1977Charttrader

 

Um mich mal an dieser Diskussion zu beteiligen:

Charttrader sind als Gruppe eine selbsterfüllende Prophezeiung. Wenn Charttrader solche Sachen wie eine Bärenflagge, Schulter-Kopf-Formationen usw. sehen, dann handeln die Charttrader auch danach. Und da auch große Fonds usw. Charttechniken anwenden, gehen die Kurse dann wirklich in diese Richtungen.

Häufig sind Charts aber nicht so toll, wie Chartisten behaupten. Häufig haben sie zwar recht, aber teilweise bricht eine Aktie in eine Richtung aus, die das Chartkennzeichen nicht angezeigt hat. Also wenn eine Formation ein Verkaufskennzeichen "generiert" und die Aktie dann doch steigt, sind die Chartisten schon ausgestiegen.

Langfristig kommen kurzfristige Chart-Trader bestimmt nicht auf höhere Gewinne als Langfriste Trader. Warren Buffet lässt grüßen ;)

 

Aber!!! Ich glaube durchaus an Aufwärts- und Abwärtstrends, die man mit einfachsten Linien unter den Höchst- und Tiefstpunkten zeichnen kann. Diese Trends behalten nämlich häufig recht.

Z.B. bilden RWE, EON und weitere Aktien bereits einen Aufwärtstrend aus. Während unsere Autoaktien noch mitten im Abwärtstrend sind. 

Der DAX insgesamt bildet gerade einen Aufwärtstrend ab. Und da der DOW im Intraday gerade nach oben dreht, könnte der DAX morgen den Aufwärtstrend noch verstärken. Dann dürfte es weiter nach oben gehen.

Mal gucken, ob ich Recht behalte. Aber eigentlich hoffe ich auf weitere Tiefstkurse zum nachinvestieren.


 

05.10.11 00:00

3097 Postings, 3442 Tage Bafodann

lasst uns mal langsam das Thema Charttechnik hier beenden, die Diskussion führt ja nicht wirklich zu irgendwas.
Noch eins:
Man kann sich als Kleinanleger nicht mit Buffett vergleichen, der Börse ja schon mit der Muttermilch aufgesogen hat, Vater war ja Broker.
Den immer wiederkehrenden Verweis auf ihn halte ich von daher unsinnig, zumal die meisten nicht mit dem nötigen Wissen/Ausbildung und auch nicht mit dem nötigen Kleingeld von Herrn Buffett an die Börse kommen.
Der Mann hat einfach Talent, wahnsinnig viel Geschäftssinn, starke Nerven und ein gutes Näschen. Wer all diese Eigenschaften in sich erkennen kann, dem wünsche ich auf seinem rein fundamentalen Weg viel Erfolg!
Ich vermisse sie zum Teil bei mir und deswegen gehe ich einen anderen Weg und dieser war bisher auch nicht ganz erfolglos.
Jeder wie er kann und mag!  

05.10.11 00:03

3097 Postings, 3442 Tage Bafonun

lasst uns mal langsam das Thema Charttechnik hier beenden, die Diskussion führt ja nicht wirklich zu irgendwas.
Noch eins:
Man kann sich als Kleinanleger nicht mit Buffett vergleichen, der Börse ja schon mit der Muttermilch aufgesogen hat, Vater war ja Broker.
Den immer wiederkehrenden Verweis auf ihn halte ich von daher unsinnig, zumal die meisten nicht mit dem nötigen Wissen/Ausbildung und auch nicht mit dem nötigen Kleingeld von Herrn Buffett an die Börse kommen.
Der Mann hat einfach Talent, wahnsinnig viel Geschäftssinn, starke Nerven und ein gutes Näschen. Wer all diese Eigenschaften in sich erkennen kann, dem wünsche ich auf seinem rein fundamentalen Weg viel Erfolg!
Ich vermisse sie zum Teil bei mir und deswegen gehe ich einen anderen Weg und dieser war bisher auch nicht ganz erfolglos.
Jeder wie er kann und mag!  

05.10.11 00:08

3097 Postings, 3442 Tage Bafonaja, doppelt

hält besser

warum der Beitrag nun doppelt erscheint weiß sicher der Kuckuck  :-/  

05.10.11 01:21

3097 Postings, 3442 Tage BafoJetzt habe

ich endlich die Zeit gehabt, mir die Börse von heute vernünftig anzugucken

mein Post von heute morgen:

"ich mir den Dow so ansehe

könnte es heute Nachmittag ein viel noch schlimmeres Massaker geben.
Da ist einfach NICHTS mehr, was ihn jetzt noch hält.
Sieht da noch jemand was? Hab ich was übersehen, wenn ja, WO???

Evt. könnte die 10000er phsychologisch bremsend wirken, charttechnisch sind die ja eh Bockmist.   :-/


mir schwant Übles   :-(((("


Also hier ist doch wieder eine riesen Sauerei gelaufen!
Da ziehen die (man kann sich schon denken, wer dahinter steckt) doch tatsächlich den Dow die letzte halbe Stunde noch ins PLUS????!!!
Was ist das denn für ein Unsinn?
Hat die amerikanische Regierung etwa die gesamten Spareinlagen der US Bürger in der astronomischen Höhe von 1000 Dollar in den Markt pumpen lassen?

Ja, ich habe doch etwas übersehen:
es gibt in den USA noch Goldman Sachs und die Fed  

05.10.11 08:35

246 Postings, 3217 Tage Andy MillerDas mit dem alten Sack...

...vom Warren Buffet, den jeder vor sich hin wie eine Sau glaubt treiben zu müssen und der auch noch zum Teil als Rechtfertigung für eigene Handelsunfähigkeit und Urteilsschwäche herhalten muss, geht mir ebenfalls auf die Eier. Der Typ ist genauso ein Teil des Systems wie etwa die FED, wird hier aber zu einem eherenvollem Onkel stilisiert, der es mit Fleiß, harter Arbeit und ein paar Aktien von der Oma als Startkapital vom Tellerwäscher zum schrulligen Dagobert Duck geschaft hat, weil er 50 Jahre lang auf dem Arsch gesessen hätte und zugeguckt hätte, wie sich sein Bankkonto füllt.

 

05.10.11 09:02

17202 Postings, 4638 Tage MinespecNeider bezeichnen ihn als alten Sack

-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

05.10.11 09:10

10715 Postings, 3395 Tage sonnenscheinchenalso die Tatsache

das jemand vermögend ist, sagt erstmal nichts über seinen Charakter aus. Auch Reichtum ist ebenso wie Armut keine Schande.
Und Buffets Ankündigung, dass nach seinem Tod, sein Vermögen fast vollständig für wohltätige Zwecke gespendet wird, finde ich schon sehr beeindruckend und sehr vernünftig.  

05.10.11 10:20

246 Postings, 3217 Tage Andy Miller@sonnenscheinchen

Nun ja, bei mir ruft solches heuchlerisches Gesülze lediglich den Brechreiz hervor. Ich mag lieber Gekko Gordon. Der hat nämlich keine Identitätsprobleme und muss sich auch keinen Heiligenschein an die Stirn takern, um sein Werk geniessen zu können.

 

06.10.11 21:59

1825 Postings, 3122 Tage stefan1977Heuchlerisch

Sicherlich ist Warren Buffet auch kein Heiliger, sondern sieht auch seine Rendite.

Aber er ist kein Aktionär, der erst einmal tausende Mitarbeiter entlässt usw., um den Kurs zu treiben.

Also bitte mal auf dem Boden bleiben.

 

Wie gesagt, Warren Buffet und Bill Gates usw. sind nicht perfekt, engagieren sich aber mit ihren Mrd. schon sehr stark.

Genau wie George Sorros, der auch Mrd. in Stiftungen steckt.

 

Auch wenn diese Personen Mrd. zur Verfügung haben. Ich möchte mal sehen, dass jemand, der z.B 50.000 € an Vermögen hat, davon ca. 5.000 € spendet ;)

 

07.10.11 00:10
1

3097 Postings, 3442 Tage Bafodarüber,

ob jemand zuviel oder zu wenig Geld hat, lohnt es sich nicht rumzusülzen.
Bei Buffett ist das viele Geld allemal besser aufgehoben, als wenn man seinen ganzen Reichtum unter den "Armen" verteilen würde.
Denn während er das Geld irgendwo investiert, was letzten Endes zu weiterem Wohlstand Aller führt, würde der Otto-Normalverbrauch alles verkonsumieren und am Ende wäre nix mehr da und alle pleite.
Feinde des Wohlstandes und der Demokratie - wie etwa rote oder braune Sozialisten
(40 Jahre DDR haben uns gelehrt, wohin Sozialismus führt -
am Ende kam der Trabi  dabei heraus, sowie noch einige weitere lustige Innovationen wie etwa die ersten BEGEHBAREN Microchips der Welt)
schüren oft den Sozialneid, indem sie der Bevölkerung vorrechnen, was Buffett angeblich auf der hohen Kante hat.
Dabei ist das völliger Mumpitz. Das Geld wird (selbstverständlich gewinnbringend) investiert, dadurch werden z.B. Arbeitsplätze geschaffen und die Konjunktur vorangetrieben.

wenn Sozialisten Leute wie Buffett stigmatisieren und nach Umverteilung schreien, dann soll man diese Bastarde gefälligst selbst umverteilen, nämlich ein paar auf den Mond schießen, den Mars, die Venus usw.
Massive Umverteilung von den Leistungsträgern zu den Leistungsempfängern kann auf kurz oder lang nur zum Bankrott und Massenverarmung eines Volkes führen.  

07.10.11 08:42

1150 Postings, 4207 Tage celmar@ BAfo

Was ist arm und was ist reich.

Die rein monetäre Bewertung der beiden Ausprägungen greift da wohl etwas zu kurz.  

07.10.11 08:57

2187 Postings, 3776 Tage Investor 2010@ bafo

den möchte ich auch. 50.000€, und davon 5.000 € spenden! ich glaub du findest in deutschland keinen.

oder jemanden, der 500 eon aktien hat und die dividende spendet. würd mich wundern.

aber eon kurs ist mE trotzdem zZt auf einem guten weg. (bezogen auf meinen einstieg zwischen 20-22e. die langjährigen aktionäre, die seit kursen um 35-50e dabei sind, müssen hart im nehmen sein.

gruß

 

07.10.11 09:36
1

246 Postings, 3217 Tage Andy Miller@ #294

Ob so viel Ignoranz kann ich nur die Ohren schlakern, wirklich. Damit es noch anschaulicher wird und man wieder klar sieht, könnte man die aufgeführte Relation noch verschärfen.

Lassen wird doch einen Zeitarbeiter von seinen 1000 Kröten 900 spenden und schauen wir mal wie er seine Miete, sein Auto und Essen für 4 Mäuler zahlt. Dann lassen wir Warren von seinen 50 Mrd. 45 spenden. Meinst du wirklich, das würde sich auch nur minimal auf seinen Lebensstandard auswirken.

Was Umverteilung angeht: Nehmen wir an, ich wäre ein Apple-Großaktionär. Habe also meine 10 Mrd. mit dem Ausbeuten von ca. 1 Mio. Wanderarbeiten von Foxconn verdient, die meine hippen Geräte zusammenschrauben und in dem Feierabend vor lauter Verzweiflung, weil sie nichts verdienen und ihre Familien nicht durchbringen können von ihrer Werksunterkunft stürzen. Dann beschließe ich eines Tages, meine 10 Mrd. an eine Diabetis-Stifftung zu spenden, die versucht, den von der fettsucht geplagten Amerikanern die mittlere Lebenserwartung um 2,5 Jahre zu verlängern. Das ist eine Umverteilung. Da ich nun mal in der previligierten westlichen Hemisphäre zu hause bin, kann ich diese Richtung der Umverteilung nur begrüssen, da ich ganz sicher kein Chinese sein möchte, der reichen Säcken im Westen längeres Leben ermöglichen soll. Aber das heißt noch langen nicht, dass ich von solchen Zusammenhängen die Augen verschiessen muss und das auch noch für hoch moralisch und ehrenwert halten muss.

 

07.10.11 09:54

7460 Postings, 5282 Tage potti65habe kein bock

mit meinen steuergeldern den griechen ein solarpark zu bauen.die nehmen 0,4 euro pro kwh unsere stromindustrie geht vor die hunde!!!!!
wählt endlich diese schwachmaten ab.raus aus den euro aber ganz schnell....  

07.10.11 10:25

115 Postings, 3216 Tage uki12Zur Sache

 Zuallererst : Greed ist  nicht geil ! Investieren ist eine Kunst und Umverteilen ebenso .Vermögensbesteuerung ist Substanzbesteuerung.Das ist genauso blöd wie unsoziele Politik .

Aber was ist mit RWE ? Was sagen die Chartanalytiker auf diesem board ? Kann man Einsteigen noch empfehlen oder soll man warten.Wenn Warten ,ist UNTER 25 noch realistisch ?Fragen über Fragen

 

07.10.11 10:28

246 Postings, 3217 Tage Andy Miller@potti65

:-)

Bei dieser "Solar-Delegation" drängt sich mir ein Bild auf von einem dämlichen Ratten-Rudel, das zwischen 2 sinkenden Kähnen hin und her wetzt.

 

07.10.11 10:40

3097 Postings, 3442 Tage BafoUki,

RWE ist z.Z. überkauft. Im Dax geht m.M.n. momentan generell nicht mehr viel.
Erstmal Konso abwarten.
Unter 25 ist immer realistisch, wäre aber im aktuellen Fall blöd. Lieber Konso bis auf ca. 25,50 und dann ein schöner Anstieg und Bruch der ersten Bärenmarktlinie.
Ich hab schon alles vorbereitet :-D  

07.10.11 10:49

3097 Postings, 3442 Tage Bafobisschen Platz

ist aber noch bis ca 30,40

na, man muss jetzt aber ein bisschen vorsichtig sein. Das klatscht ganz schnell hoch und anschließend rappelt es im Karton
Immer den Finger am Abzug ;-)  

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 792   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BASFBASF11