finanzen.net

Tom Tailor Holding AG

Seite 1 von 221
neuester Beitrag: 18.09.19 13:46
eröffnet am: 22.03.10 09:03 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 5519
neuester Beitrag: 18.09.19 13:46 von: EtelsenPreda. Leser gesamt: 894563
davon Heute: 795
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
219 | 220 | 221 | 221   

22.03.10 09:03
20

Clubmitglied, 26759 Postings, 5312 Tage BackhandSmashTom Tailor Holding AG

Rahmendaten zum Börsengang
Börse Frankfurter und Hamburger Wertpapierbörse
Marktsegment Regulierter Markt ? Prime Standard (Frankfurt)
Regulierter Markt (Hamburg)
ISIN DE000A0STST2
WKN A0STST
Common Code 049429509
Börsenkürzel TTI
Angebot Öffentliches Angebot in der Bundesrepublik Deutschland sowie eine Privatplatzierung in bestimmten anderen Jurisdiktionen außerhalb Deutschlands und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Außerhalb der USA werden die Aktien gemäß Regulation S nach dem U.S. Securities Act von 1933 angeboten.
Bookbuilding/Roadshow Die Angebotsfrist beginnt voraussichtlich am 19. März 2010 (einschließlich) und endet voraussichtlich am 24. März 2010 (für Privatanleger bis 12:00 Uhr MEZ und für institutionelle Anleger bis 17:00 Uhr MEZ).
Handelsbeginn 26. März 2010
Verwendung des Emissionserlöses Die Gesellschaft beabsichtigt den Erlös für die Finanzierung der weiteren Expansion der eigenen Retail Stores und Shop-in-Shops in den europäischen Kernmärkten sowie der Stärkung der Kapitalstruktur einzusetzen.
Joint Global Coordinators und Bookrunners COMMERZBANK Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main und J.P. Morgan Securities Ltd., London  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
219 | 220 | 221 | 221   
5493 Postings ausgeblendet.

17.09.19 11:09

2599 Postings, 1374 Tage Torsten1971TT

Auch wenn es schon noch was anderes ist, Auch bei Gerry Weber gab es eine Einigung mit den Geldgebern...und GW besteht anscheinend fort...  

17.09.19 12:10

470 Postings, 2338 Tage Optimist1975TT

Heute ist der 17.9, mündlich gibt es wohl schon eine Einigung, müssen nur noch alle unterschreiben, sonst wäre TT mit Mitte Sept. pleite gewesen.
Wie hoch ist jetzt die Wahrscheinkeit, dass es weder eine Kapitalerhöhung noch Komplettübernahme gibt 90-95%?Wie hoch ist dann der Kursgewinn 100-200%?  

17.09.19 12:30
1

29 Postings, 3333 Tage crategxzur Ad hoc von gestern

.....   Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für eine Kapitalsanierung, also Kapitalschnitt mit anschließender Kapitalerhöhung? Insbesondere wenn wegen des Nicht-Verkaufs von Bonita das EK quasi futsch, vielleicht sogar negativ ist ? Und was heißt das für die Aktionäre in puncto "neue Finanzierungsstruktur"??



In der Ad-hoc von gestern wird wieder mal vom Beitrag der Aktionäre (dort: "Parteien") gesprochen: " . . .  steht kurz vor dem Abschluss einer Einigung mit den Konsortialbanken und dem Mehrheitsaktionär Fosun über die Kernpunkte der neuen Finanzierungsstruktur und der damit verbundenen Beiträge der jeweiligen Parteien."


Des Weiteren: " . . . und bis spätestens Ende Oktober 2019 ... "

und dann der Hammer: " . . .  Weitere Informationen über die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 wird die Gesellschaft nach Fertigstellung der Abschlüsse veröffentlichen." Also die Zahlen unter Vollkonsolidierung von Bonita. Erst jetzt - neee Ende Oktober (???)  --- soll der Aktionär das wahre Ausmaß des nicht mehr vohandenen EKs kennen lernen.

Das die Zukunft gar nicht mal so schlecht für Tom Tailor - solo - aussieht, glaube ich gerne.

Die Kernfrage für micht ist, in welchem Umfang kann der derzeitige Aktionär noch daran wirklich partizipieren, bzw. welchen "Beitrag" (s.o.) muss er in Form von neuem EK bzw. (erheblicher) Verwässerung (zugunsten von Fosun) erstmal dazu leisten?

 

17.09.19 12:51
Alles an Argumenten für und gegen die derzeitige Entwicklung hat für mich Potential zum Nachdenken. Aber primär interessiert mich, wie es mit Bonita weitergeht. Gibt es eine neue Chance oder eben nicht? Welche Möglichkeiten bieten sich (neben der Suche eines Käufers) denn noch?  Wo sind die Spezialisten im Forum, die Wege aufzeigen können?  

17.09.19 12:58
Könnte man Bonita z.B. irgendwie auf Fosun "übertragen", um sie aus der TT-Bilanz zu kriegen?  

17.09.19 13:02
1

470 Postings, 2338 Tage Optimist1975TT

Wenn eine Kapitalerhöhung angedacht worden wäre, hätte man es veröffentlichen müssen. War vor kurzem bei Wolford so.
Die Partei der Aktionäre ist als Mehreitseigner Fosun.
Wenn eine Kapitalerhöhung für die Banken oder Fosun wichtig gewesen wäre, dann hätten sie es jetzt durchgezogen. War der perfekte Zeitpunkt.
Wie erwähnt..die Winterware wurde im Sommer schon im vorraus bezahlt..Cashflow müsste jetzt steigen. Wenn die Banken keine Zukunft gesehen hätten, hätte man das Projekt abgebrochen. Es gibt Zahlen  oder eine Analyse, die wir nicht kennen.  

17.09.19 13:18
1

470 Postings, 2338 Tage Optimist1975TT

Bei mir gab es vor 1 Jahr in einer 250 000 Einwohnerstadt plus Umland  4 Bonita und 2 Gerry Weber Filialen. Jetzt bestehen nur noch 3 Bonita und 0 Gerry Weber Filialen. Der Gesamtumsatz in Deutschland wird im Q3 ( ausser es hätte die nächsten 3 Wochen immer über 30 Grad) positiv sein.  

17.09.19 13:25

470 Postings, 2338 Tage Optimist1975TT

Es gab vor 2 Monaten ein Darlehen von Fosun, es gab vor einem Monat ein Darlehen von Fosun, es gibt jetzt ein Darlehen von Fosun. Wenn es nötwendig wäre, besteht die Möglichkeit, dass es wieder ein Darlehen von Fosun geben wird, als Beitrag der Aktionäre?  

17.09.19 13:35

24 Postings, 62 Tage Sir Tom5Optimist1975

Es ist ja aktuell eine heisse Diskussion hier zwischen den "Säulen des Threads".

Ich denke Etelsen versucht am ehesten die Fakten neutral zu analysieren und du Optimist (dein Name ist Programm) versucht möglichst positive Schlüsse zu ziehen. Das hatte ich ja auch schon einige Male angemerkt, dass ich deine extrem positive Sichtweise (leider) nicht teilen kann.

Das hat zumindest von meiner Seite auch überhaupt nichts mit pushen / bashen oder sonst irgendeiner Kurzsbeeinflussung zu tun.

Fakt ist doch, dass wir sowohl von dem Vorstand als auch von Fosun "etwas außen vor gelassen worden sind". Die Erfahrungen der letzten Monate haben auch gezeigt, dass letztlich gemacht wird was "denen" passt. Sollte eine selbst gesetzte Frist ablaufen, wird sie im Zweifelsfall einfach verlängert.

Unter diesen Bedingungen ist für mich nicht nachvollziehbar, wie du eine Kapitalerhöhung ausschliesst (sie hätten es publik machen müssen). Wir hatten es doch erst vor ein paar Monaten, dass die Kleinaktionäre vor vollendete Tatsachen gestellt wurden und ohne Chance sich zu beteiligen, Fosun die komplette KE übernommen hat.

Ich denke, dass es wieder ähnlich laufen wird (im Falle weiteren Finanzbedarfs).

Man kann sich doch auf keine Aussage / Frist mehr verlassen. Alles wird nach Bedarf angepasst.

Ich hatte damals für einen Großteil meiner Aktien das Angebot angenommen (und musste 4 Wochen auf das Geld warten). Habe dann sogar noch einmal nachgekauft, da positive Signale Nachrichten vorhanden waren. Leider wurden diese wieder kassiert (da kann man sich wirklich Fragen, ob solche Nachrichten bewusst in einer etwas irreführenden Formulierungen herausgegeben wurden). Zudem wurde auf den letzten Drücker ja auch noch von Insider angedient. Hierzu hätte ich auch gerne noch einmal eine Erläuterung gehabt (Ratten verlassen das sinkende Schiff!?)

Abschließend muss man aber auch einfach sagen, dass die Anleger, die das Angebot angenommen haben, alles richtig gemacht haben....dazu gehöre ich leider nicht ;-(

Ach ja .....bitte keine gegenseitigen Vorwürfe / Beschimpfungen.

Viele Glück allen Investierten (egal ob hier oder auf einer anderen "Baustelle") ;-)  

17.09.19 13:45

470 Postings, 2338 Tage Optimist1975TT

Bin hier im Forum eh irgendwie alleine...andererseits sind die  Banken, Fosun und der Vorstand auch noch im vermeintlich sinkendem Schiff.
 

17.09.19 14:06
1

470 Postings, 2338 Tage Optimist1975TT

Irgendwie wurde mir hier im Forum wieder ein Freudentag genommen.
Das Forum macht mich unglücklich.
Alle anderen negativ hier, obwohl der Kurs um 15-25 Prozent gestiegen ist?? Das hat nichts mehr mit neutral oder objektiv zu tun. Falls es das Forum mal nicht mehr gibt, empfehle ich euch, bei den Sterbefällen in der Zeitung zu schmöckern, das musste euch auch Spass machen.  

17.09.19 14:08

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorSir Tom

Falls hier ein Missverständnis aufgekommen ist: ich behaupte nicht und glaube auch nicht, dass derzeit im Forum irgendjemand sich äußert in der Absicht, irgendwie zu puschen.
Ich sagte lediglich, das Neulinge im Forum die Beiträge von Optimist so einordnen könnten, weil sie halt so vor Optimismus "strotzen". Ich persönlich finde es grundsätzlich auch gar nicht schlimm, weil u.a. Optimist und ich TT schon länger begleiten.
Nur manchmal nervt mich der Optimismus etwas, vor allem, wenn es eigentlich keine Neuigkeiten gibt, die hier wirklich Mal für steigende Kurse sorgen könnten. Was vom Unternehmen kommt, bist derzeit für mich "Wischiwaschi". Sollen solche halbseidenen News uns helfen, bei der Stange zu bleiben?
Erklärt wird gar nichts. Eigentlich sind's nur Absichten, die verlautbart werden. Irgendwie müsste die Meldung wohl raus, weil wir Monatsmitte haben...
Das es wohl weiter geht mit TT steht doch wohl (spekulativ ausgedrückt) schon fest, denn warum hätte man sonst teuer bezahlte Leute wie den Marketing-Man oder die Women-Verantwortliche neu einstellen können?
Es sind die wirklich entscheidenden Dinge, die hier nicht geklärt sind. Und deshalb kann es (noch?) keinen Grund zum Feiern geben, nur weil einige die Nachricht zum Anlass nehmen sich einzudecken.  

17.09.19 14:43

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorOptimist

Nun übertreib`s mal nicht! Wir alle im Forum sind "schuld", dass du unglücklich bist? ist ja albern...
Und die Kurssteigerung gegenüber ist doch erklärt: einige machen Kasse und/oder traden, andere lesen die Meldung anders als ich (wir). Sooo überragend sind die Umsätze heute eh nicht, und da wundert es nicht, wenn mal so ein Ausreißer wie heute drin ist.
Mannomann...  

17.09.19 14:47

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorOptimist

Taschentuch zück und rüberreich...  

17.09.19 14:59
1

29 Postings, 3333 Tage crategx@Sir Tom5 und @Etelsen...

Denke auch - wie geschrieben - dass es mit TT weitergeht, weil sich das Kerngeschäft einigermaßen wacker zu halten scheint.

Nur wenn das EK futsch ist, dann muss es eben irgendwie wieder aufgefüllt werden. Überschuldung geht nicht lange gut. Entweder gibt es neues EK (Kapitalsanierung) oder man macht wieder große Gewinne und füllt die Rücklagen auf. Aber letzterem steht wohl entgegen, dass zunächst mal die FK-Geber, also die Bankkredite und Fosun als FK-Geber, bedient werden müssen (Zinsen und Tilgung). Die Fremdfinanzierungskosten dürften wegen risiko-gerechter, hoher Verzinsung wohl erstmal eine Gewinnentstehung, geschweige denn Rücklagenauffüllung verhindern. Bis der einfache (Klein-)Aktionär wieder partizipieren kann/darf, ist es m. E. noch ein langer Sanierungsweg mit Stolpersteinen.

Wenn die neue Finanzierungsstruktur bis Ende Oktober finanlisiert wird und erst danach die  v o r l ä u f i g e n  Zahlen 2018 und die längst überfälligen Pflicht-Berichte folgen sollen, hat man  k e i n e  halbwegs solide Informationsbasis. Das ominöse Gutachten wird m.A.n. kaum ein Weiterwurschteln ohne frisches EK empfehlen. Wie sollte das auch gehen, das macht wohl kein Berater.

Die Überlebenschancen sind auf jeden Fall da (!!!), aber partizipieren werden nicht primär die jetzigen Aktionäre, jedenfalls nicht mit dem jetzigen Beteiligungsverhältnis. Die Zinsen werden von Fosun vereinnahmt, und (gaaaanz) langfristig werden die auch Aktien wieder zu höheren Kursen am Markt platzieren, aber solche, die sie selber im Wege einer weiteren KE übernommen haben.

Weshalb haben Dressendörfer und Schäfer Ihre Bestände wohl verkauft?? Wobei Schäfer seinen Insider-Deal erst im Nachhinein, also nach Ende der Frist öffentlich gemacht hat.

 

17.09.19 15:20

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorCrategx

Auf die Veröffentlichung des Verkaufs seiner Anteile durch die Annahme des Angebots hat Schäfer nur insoweit Einfluss, als wir aus der vermutlich unglücklich als letzte veröffentlichten Verkaufsmeldung etwas - jeder für sich - schließen können. Nämlich daß er vielleicht am letzten möglichen Tag angenommen hat.
Interessant ist einmal, das er überhaupt verkauft hat, und dann die "Tatsache" des Verkaufs am letzten Tag. Steckt da was hinter? Soll das ein Signal sein? Sind seine Tage gezählt?
Auch hier: stochern im Nebel.
Die Annahme des Angebots bzw. den Verkauf musste er als Insider melden.
Den Akt der Veröffentlichung vollzieht ein Dienstleister.  Auch hier kann nur spekuliert werden, warum so spät.  

17.09.19 19:16

2599 Postings, 1374 Tage Torsten1971TT

Die EK Geschichte ist nach wie vor brisant - keine Frage, aber eine KE wenn sie geplant, muß angekündigt werden. Da kam in der Meldung nix. Kann aber auch noch kommen. Die letzte KE wurde 14 Tage vorher angekündigt. Mit "jeweilige Parteien" sind für mich die Banken und Fosun gemeint. Ich kann die Gedanken vom Optimisten von daher schon nachvollziehen...  

17.09.19 20:55
2
Ein Bordell mit dem Namen Titty-Twister (TT) läuft ganz gut. Dann kommt der Bordellbetreiber auf die Idee sich eine neue Prostituierte in den Stall zu holen. Viele freuen sich aber einige sind auch skeptisch (wer ist die neue was hat sie drauf ?) Nach einigem auf und ab stellt sich heraus: die neue Prostituierte hat eine ansteckende Geschlechtskrankheit. Der Bordellbetreiber will die kranke Prostituierte natürlich schnell wieder abstoßen aber jetzt kommt auch noch das Gesundheitsamt und droht mit Schließung des Bordells. Der Bordellbetreiber wendet sich an seinen Kumpel vom Asia-Imbiss der ihm schön öfter aus der Patsche geholfen hat. Scheinbar verhandeln der Bordellbetreiber und sein Asia-Buddy mit dem Gesundheitsamt aber keiner der Bordellkunden ist sich sicher wie es weiter geht. Manche behaupten die Geschlechtskrankheit hat sich auf alle Prostituierten ausgebreitet aber andere wieder behaupten die Kranke wurde entlassen oder wird das Bordell wechseln. Keiner ist sich wirklich sicher und die meisten stellen deshalb bis zum endgültigen Bescheid erstmal auf Handbetrieb um und meiden das Bordell. Aber zum Glück gibt es einige Optimisten und die restlichen Damen werden von diesen Herren bei Stange gehalten. Ob die Optimisten jetzt auch eine Geschlechtskrankheit haben kann wohl nur der Bordellbetreiber und sein Asiabuddy wissen. Aber falls nicht haben alle anderen (vorsichtigen) Kunden einfach eine weile Handarbeit geleistet während jeder Optimist sein bestes Stück riskiert hat.    

17.09.19 21:03

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorZwiebelritter

Hahaha, sehr gut.....  

17.09.19 21:10
Wiederhole zwei Weisheiten:
Wer in der Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
Wenn alle Stricke reissen, kann man sich immernoch aufhängen.  

17.09.19 21:13

29 Postings, 3333 Tage crategx@Thorsten1971

Eine wie auch immer gestaltete Kapitalmaßnahme - oder mehrere en bloc - wird ja erst nach dem angekündigten "Finalisieren der neuen Finanzierungsstruktur" kommen und dann sicher auch fristgerecht angekündigt werden. Vorher wohl kaum.

Glaubt hier wirklich jemand, dass die Ergebnisse aus dem Gutachten und das folglich die ausgehandelte "neue Finanzierungsstruktur" ohne frisches EK, und statt dessen etwa aus einem plötzlichen gigantischen Gewinn- und Cash-flow-Sprung (=EK) belebt werden kann??? Möglichst mit voller Schonung und Rücksichtnahme auf die 23% oder 24% Nicht-Großaktionäre??

Was heißt denn verklausuliert "Beitrag aller Parteien", wenn nicht  a l l e  gemeint sein sollten?

 

17.09.19 21:14

29 Postings, 3333 Tage crategx@ Torsten1971

sorry für die falsche Schreibweise  

17.09.19 22:28

2599 Postings, 1374 Tage Torsten1971crategx

Ich verstehe das so, dass die bei den Verhandlungen anwesenden mit Parteien gemeint sind. Und das sind nur Fosun und die Banken. Wie gesagt, meine persönl. Leseweise.
Und na klar kann das was kommen was in deine Richtung geht - ist sehr gut möglich und wäre auch folgerichtig. Wissen tue ich es aber nicht...  

18.09.19 10:16

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorOptimist

tummelt sich im anderen TT-Threat. Schade! Da ist er ganz allein... mache mir Sorgen...  

18.09.19 13:46

1071 Postings, 1752 Tage EtelsenPredatorOptimist

lädt alle diejenigen in den anderen, eigentlich toten, TT-Threat ein, die seine Auffassungen bzgl. TT teilen.
Offensichtlich kommt er mit anderen oder gar kritischen Äußerungen nicht mehr klar. Macht mich etwas fassungslos dieses postnatale Gebaren. Er verweigert sich simplen demokratischen Errungenschaften wie z.B. Meinungsfreiheit und scheut "Auseinandersetzungen".
Schade eigentlich, denn nur aus der Diskussion erhält man hier gewinnbringende Erkenntnisse. Und durch den Schwund von Kleinaktionären fehlt jetzt eine verlässliche Stütze.
Et kütt wie et kütt.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
219 | 220 | 221 | 221   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001