Heidelberg Pharma AG

Seite 56 von 63
neuester Beitrag: 09.04.21 09:14
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 1572
neuester Beitrag: 09.04.21 09:14 von: BICYPAPA Leser gesamt: 345011
davon Heute: 347
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... | 63   

28.01.21 21:17
2

652 Postings, 2697 Tage BigBen2013Neue Konferenzen 2021

https://heidelberg-pharma.com/de/...r-und-praesentationen/konferenzen
https://heidelberg-pharma.com/de/...tationen/wissenschaftliche-poster

Moin, Konferenzen bis zum Sommer sind raus, das Wissenschaftliche Poster der ADC-Konferenz 2020 noch nicht, warum auch immer?! Ansonsten ist der Kursverlauf von Heidelberg dem ständigen Warten des Beginns bzw Zulassung der Studien zu HDP-101 geschuldet. Jede Erholung wird leider abverkauft mit manipulativ geringen Handelsvolumen. Es wäre schön wenn diesbezüglich brauchbare News kommen. Lg  

29.01.21 17:55

795 Postings, 4900 Tage mariosapfKurs

der Kurs entwickelt sich nun seit in die komplett falsche Richtung , schade . Dachte , hier geht's Schritt für Schritt hoch .  

29.01.21 18:08
6

101950 Postings, 7700 Tage Katjuschasolange es keine News zu HDP-101 gibt, wird es

wohl erstmal weiter dümpeln.

Ist technisch aber auch gar nicht so wild. Wäre nicht ungewöhnlich, wenn man in den Bereich 4,9-5,1 ? nochmal reinläuft. Würde man auch noch die 100+200TageLinie testen. Fürs Chartbild wäre das sogar gesund.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_year_heidelbergpharma.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_year_heidelbergpharma.png

01.02.21 21:52

652 Postings, 2697 Tage BigBen2013Dax schön im + und HP ohne Gegenwehr....

Der Kurs schmeckt fade bei dieser Lage, in Frankfurt wurden um 19:15/16 mal schnell 10K geschmissen und den Kurs bis au 5,10? gedrückt. Hoffe es kommt anders als man denkt, im positiven Sinne, LG
 

02.02.21 09:28

1772 Postings, 3429 Tage Cueneytwas passiert gerade?

02.02.21 09:33
1

8 Postings, 2594 Tage Zirbelnussstille Mitleser

Gibt es hier stille Mitleser, die sich erbarmt haben und den Kurs  heute bei Tradegate hochgekauft haben?
Hoffentlich bleibt `so.     :-)  

02.02.21 09:39

1772 Postings, 3429 Tage Cueneytes sieht so aus

Als ob, jemand nur kleine Mengen kauft. Hat vielleicht Lust auf spekulieren bekommen  

02.02.21 10:18
2

944 Postings, 1952 Tage St.MartinHDP Kursanstieg

Hallo,
also ich habe gestern und heute noch einmal Nachgekauft, da ich auf NEWS warte.
Aber diesen Kursanstieg habe ich bestimmt nicht zu verantworten ;-)
Ich Denke & Hoffe, dass wir bald überrascht werden.
Hoffentlich Positiv.
Allen Investierten, viel Glück & Erfolg.
Lg. St. Martin  

02.02.21 11:49
1

96 Postings, 1582 Tage Berger_11Gap zu

da wurde gestern Abend auch die Kurslücke vom 9. zum 10. Dezember geschlossen (bei 5,31?.)

Leider liegen da drunter auch noch welche....
 

02.02.21 19:10

1772 Postings, 3429 Tage Cueneytbicpapa

Hätte schon mehr gewusst als wie wir. Ob jetzt TLX250 sagen mag :S  

04.02.21 11:09
10

1859 Postings, 2710 Tage BICYPAPAGenehmigung

FDA erteilt Heidelberg Pharma Genehmigung für den Start einer klinischen Phase I/IIa-Studie mit dem ATAC-Kandidaten HDP-101

Ladenburg, 4. Februar 2021 - Die Heidelberg Pharma AG (FWB: HPHA) gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) dem Unternehmen mitgeteilt hat, dass sie mit der Phase I/IIa-Studie mit dem BCMA-Antikörper-Amanitin-Konjugat HDP-101 beginnen kann, die im Rahmen der US-amerikanischen "Investigational New Drug" (IND) eingereicht wurde. In der Studie wird HDP-101 in der Indikation Multiples Myelom getestet, einer Blutkrebserkrankung mit hohem medizinischem Bedarf.

Der erste Teil der Studie ist eine Phase I-Dosiseskalationsstudie, in der die maximal verträgliche Dosis von HDP-101 bestimmt wird. Anhand dieser Erkenntnisse wird die Dosis für den Phase IIa-Teil festgelegt, dessen primäres Ziel die Bewertung der vorläufigen Anti-Tumor-Aktivität von HDP-101 ist.

In die offene, multizentrische Phase I/IIa-Studie sollen im ersten Teil bis zu 36 Patienten und im zweiten Teil bis zu 30 Patienten eingeschlossen werden. Die Patienten in der Phase IIa werden anhand des 17p-Deletionsstatus stratifiziert. Präklinische Daten belegen, dass Amanitin das Potenzial hat, besonders gut auf jene Tumoren zu wirken, die sich durch eine sogenannte 17p-Deletion genetisch verändert haben, um einen besonderen Schutzmechanismus von Zellen zu umgehen. Patienten mit einer solchen Deletion sprechen in der Regel schlechter auf Standardtherapien an und haben eine deutlich schlechtere Prognose. In der Phase IIa soll nicht nur die Wirksamkeit von HDP-101 in Patienten mit Multiplem Myelom, sondern auch die klinische Relevanz der 17p-Deletion validiert werden.

In den nächsten Wochen sollen Verträge mit den geplanten Studienzentren in den USA abgeschlossen werden, die auch die Genehmigung der Ethikkommission der Klinik benötigen. Heidelberg Pharma rechnet mit dem Einschluss des ersten Patienten und somit der ersten Dosisgabe im zweiten Quartal 2021.

In einem nächsten Schritt soll das Studienprotokoll beim Paul-Ehrlich-Institut in Deutschland eingereicht werden.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Prof. Andreas Pahl, CSO der Heidelberg Pharma AG, kommentierte: 'Wir haben seit vielen Monaten auf dieses Ziel hingearbeitet und freuen uns sehr, dass die FDA uns die Erlaubnis erteilt hat, die Phase I/IIa-Studie zu starten. Die Entwicklung eines völlig neuartigen Wirkstoffkandidaten bis zur Anwendung im Menschen ist ein aufwändiger Prozess. Daher ist der Beginn der klinischen Entwicklung des ersten Kandidaten aus unserer ATAC-Plattform ein wichtiger Meilenstein für uns.'

Über Heidelberg Pharma
Heidelberg Pharma ist auf Onkologie spezialisiert und das erste Unternehmen, das den Wirkstoff Amanitin für die Verwendung bei Krebstherapien einsetzt und entwickelt. Dafür verwendet das Unternehmen seine innovative ATAC-Technologie (Antibody Targeted Amanitin Conjugates) und nutzt den biologischen Wirkmechanismus des Toxins als neues therapeutisches Prinzip. Diese proprietäre Technologieplattform wird für die Entwicklung eigener therapeutischer Antikörper-Amanitin-Konjugate sowie im Rahmen von Kooperationen mit externen Partnern eingesetzt, um eine Vielzahl von ATAC-Kandidaten zu erzeugen. Der am weitesten fortgeschrittene eigene Produktkandidat HDP-101 ist ein BCMA-ATAC für die Indikation Multiples Myelom.

Die Heidelberg Pharma AG hat die klinischen Produktkandidaten upamostat (vormals MESUPRON(R)) und TLX250-CDx (vormals REDECTANE(R)) zur Weiterentwicklung und Kommerzialisierung verpartnert. Das Unternehmen ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert: ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / Symbol HPHA. Weitere Informationen finden Sie unter www.heidelberg-pharma.com.  

04.02.21 11:25
3

154 Postings, 3085 Tage LocodiabloSieht gut aus für Heidelberg Pharma!

Hinzu kommt, dass Telix mit TLX250-CDx in der klinischen Phase III ist und HP einen maßgeblichen Anteil an der Kommerzialisierung hätte.

Oder das RedHill kürzlich die US-Patenterteilung für die Kombination von Opaganib und RHB-107 zur oralen Behandlung von soliden Tumoren bekannt gab.

Darüber hinaus die eigene ATAC Pipeline ohne jegliche Finanzierungsprobleme durch Hopp im Rücken.

Und das alles zum Schnäppchenpreis von nur ~200 Mio. € Marktkapitalisierung.

Ich denke wir werden hier noch ganz andere Kursniveaus von 20€+ sehen. Wenn es gut läuft schon dieses Jahr.  

04.02.21 11:26
1

337 Postings, 733 Tage Teddy97Mich dünkt

hier wussten schon ein paar Leute seit Freitag Bescheid. Umso ärgerlicher, dass meine Order bei 5,05 nicht mehr ausgeführt wurde. Aber beschweren will ich mich nicht :)  

04.02.21 11:45
3

2610 Postings, 1745 Tage Mogli3Teddy

Wenn im Dezember an zwei Kongressen in den USA und in Japan das Studiendesign offiziell vorgestellt wird dann ist klar dass die FDA grünes Licht angedeutet hat sonst wurde man das nicht wagen. Insofern war klar dass in den ersten Wochen 2021 das offizielle Ja der FDA verkündet wird. Deswegen war es völlig irrational dass der Kurs wieder mal unter 5.50? sank. Wer das Orderbuch aber aufmerksam studiert hat dem war klar dass hier nur einige wenige Daytrader am Werk waren. Wer langfristig orientiert ist, dem ist doch egal ob er jetzt bei 5?oder bei 6? einsteigt.  

04.02.21 12:04
1

337 Postings, 733 Tage Teddy97Schon klar,

dass da bald was kommen musste. Aber es ist halt verdächtig, dass es dann genau 3 Tage vor Antragzulassung um 25% nach oben geht. Ich bin sowieso zufrieden mit dem aktuellen Bestand meiner HP Aktien, und hab dann am Freitag nicht mehr draufgesehen als es bis 5,10 runterging. Es stand halt noch eine Order von mir drin, die knapp nicht ausgeführt wurde. Aber wie gesagt, wenn der Kurs steigt, dann bin ich der letzte der sich beschwert :).  

04.02.21 13:04

2610 Postings, 1745 Tage Mogli3Teddy

Wir hatten in den letzten 12 Monaten mindestens 3 mal solche Phasen dass es von rund 7 auf sogar unter 5 ging und dann wieder hoch. War öfters Thema hier. Uns das alles meistes ohne irgendwelcher News.  

04.02.21 13:47

337 Postings, 733 Tage Teddy97Mogli

die 7? haben wir soweit ich weiß nur zweimal gesehen. Im März 2020 und Ende 2020. Unabhängig davon weiß ich natürlich, dass HP charttechnisch oft bilderbuchmäßig konsolidiert in letzter Zeit. Ich hab hier ja auch am 13.11.20 einen Chart gepostet, und den damaligen Ausbruch gekennzeichnet. Und letzte Woche kam es dann zum Gapclose. Seitdem gehts hoch, zusammen heute mit der News.  

04.02.21 14:48

2610 Postings, 1745 Tage Mogli3Teddy

Ich wollte hier nur dem entgegen treten dass hier Insider am Werk sind die schon vorher was wussten. Was wir in den letzten 4 Wochen hier gesehen haben haben wir in 2020 mehrmals gesehen, rauf und runter zwischen 5 und 7. Und das weil über Monate relevante News fehlten .  

04.02.21 14:52

154 Postings, 3085 Tage LocodiabloTeddy97

Und welche Kursentwicklung erwartest du in den kommenden Wochen?  

04.02.21 15:52

2855 Postings, 3914 Tage nuujMöglichkeiten

schöne Aktion von HP. Wenn es klappt, dann wäre eine Aufstockung mit Beginn einer Phase III wahrscheinlich gut.  Ist immer eine langwierige Geschichte. Zumindest hat Herr Hopp eine große Geldtasche, die auch über Curevac sehr gut gefüllt sein dürfte. Von daher sind bei den notwendigen Finanzierungen kaum Probleme zu erwarten.Dann wünsche ich mal weiterhin guten Erfolg.  

04.02.21 17:00

337 Postings, 733 Tage Teddy97Mogli

du hast Recht. War halt mein erster Gedanke, der mir immer kommt, wenn es kurz vor den News raufgeht. Ist aber vermutlich in den meisten Fällen unbegründet oder wie hier eher charttechnischer Natur. Sorry für die Behauptung.    

04.02.21 17:11
1

337 Postings, 733 Tage Teddy97Loco

ich bin wahrlich kein Experte in Charttechnik, aber ich kann zumindest mal einen Chart reinstellen, wie ich es interpretiert hätte. Wir wissen aber alle, dass da vieles in der Zwischenzeit passieren kann, deshalb würde ich das eher mit Vorsicht genießen.

Das kurz- bis mittelfristige Ziel wäre dann für mich erstmal das 161,8er Fibonacci retracement oder die Projektion der Flaggenstange angelegt an das untere Ende der Bullenflagge. Der Zielbereich entspräche dann so 9,90? (Ziel der Projektion) bis 10,80?(161,8er Fibonacci Retracement).
 
Angehängte Grafik:
chart_hp.png (verkleinert auf 22%) vergrößern
chart_hp.png

04.02.21 17:22

2610 Postings, 1745 Tage Mogli3Teddy

Ich glaube nicht dass sich kleine Biotechfirmen für Chart-Technik eignen. Die reagieren auf News positiv oder negativ und bröckeln wenn die Nachfrage nach lässt nach ein paar Tagen bis zur nächsten News wieder ab.  

04.02.21 17:29

337 Postings, 733 Tage Teddy97Mogli

ich sag ja, das soll man mit vorsicht genießen. Aber im letzten Jahr hat es halt gut funktioniert und wenn mich jemand nach meiner Meinung fragt, dann antworte ich gerne. Ich hab auch kein Problem,wenn jemand Ansichten hat. Für mich ist das sowieso hier ein Langfristinvestment.  

05.02.21 13:08
10

1859 Postings, 2710 Tage BICYPAPAKurszielanpassung nach Studiengenehmigung

Nachdem jetzt ein wichtiger Meilenstein mit der Genehmigung zur Studie erreicht wurde, möchte ich mein neues Kursziel auf Jahresfrist nennen und begründen.

Ich habe in einem vorherigen Analysen beschrieben, dass alle 4 Teilgebiete bei einer entsprechenden Reife auch eine Bewertung jenseits der Milliardengrenze verdient hätten. Ich versuche für den jetzigen Stand mal eine Einschätzung abzugeben und führe die punkte noch mal einzeln auf. Nach diesem Modell wird die jetzige erreichte Entwicklungsstufe bewertet.  Der Höchstwert liegt dabei bei voller Ausschöpfung aller Ziele  100 Punkte erreichen. Jenseits der Milliardengrenze in den einzelnen Segmenten kann der Punktsatz aber auch höher liegen.

1. 30% bei Telix und TLX -250
Auf Jahresfrist steht hier Zulassung und Vermarktungsstart an. Bis Rekrutierungsende der  ersten Zentren sind es jetzt nur noch ca. 3 Monate. Deshalb vergebe ich hier 30 Entwicklungspunktepunkte aufgrund der glänzenden Aussichten und Prognose. Bei erfolgreichem Studienabschluss dürfte hier die Bewertung sprunghaft ansteigen. Coronabedingt einige Verzögerungen. Therapeutische Studien kurz vor dem Start.

2.  15% Eigenpipeline HDP101.
Die Genehmigung zum Studienstart durch die FDA liegt nun vor. Gleichzeitig wird  auch die Genehmigung für  Magenta jetzt viel wahrscheinlicher. Erhöhung der Wertigkeit auf 15%. Erste Ergebnisse werden wahrscheinlich gegen Jahresende anliegen.

3. 10% bei Partnerpipeline Takeda und Magenta .
Ich vergebe jetzt zum augenblicklichen Stand 10 Entwicklungspunkte Wir sind  bei Magenta auch kurz vor Klinikstart. Die Milestonezahlungen nehmen jetzt auch in Höhe zu und der dritte Kandidat von Magenta steht zur Lizensierung an. Der Studienstart wurde angekündigt und auch hier sollen erste Ergebnisse gegen Ende Q4  vorliegen. Takeda ist noch eine Unbekannte, da hierzu keine Veröffentlichungen vorliegen.

4. 10% TP53 Biomarker.
Hier erst mal eine Punktzahl von 10%, da es keinen langen Zulassungsprozess gibt und die Regularien einfach schneller ablaufen. Bei entsprechendem Vermarktungsstart auch eine sprunghafte Bewertungsanpassung. Ich gehe hier in der Bewertung ein wenig herunter, da der Umfang außer bei HDP-101 noch nicht genau absehbar ist. Bei größeren Anwendungsgebieten ist hier aber auch eine enorme Steigerung möglich. Bei den Krebserkrankungen zeigen etwa 40-50% je nach Erkrankung dieses TP-53 Merkmal. Weltweit gibt es etwa 18 Millionen neue Krebserkrankungen jährlich. Es bleibt einfach abzuwarten, inwieweit die Behandlung dieser Gruppe auch die erhofften Erfolge zeigt. Die Zielgröße könnte dann auch für die Bewertung enorm ansteigen. Es ist gut möglich, dass der zweite Teil der Studie schon mit diesem Biomarker separiert wird.

5. 120 Millionen ?  Pauschalbewertung
für das "Brot und Buttergeschäft" mit glänzenden Aussichten, Expertise und vorbildlichen Entwicklungsvorsprung und patentrechtliche Absicherung. Hier möchte ich noch wegen der Unwägbarkeiten Mesupron (RHB-107 Upamostat) dazunehmen. die bei großen Erfolgsaussichten noch mal extra eingewertet werden müssen. Im Augenblick traue ich mir hier wegen der unübersichtlichen Lage keine Bewertung zu. Dazu zählen dann auch die zusätzlichen Projekte. Bei Bedarf wird die Liste dann oben ergänzend und einzeln aufgeführt

Ich lege die Aktienanzahl am Jahresende mit etwa 35 Millionen Stücken fest, da Zahlungen der Lizenznehmer noch nicht in größerer Höhe in 2021 klar ersichtlich sind. Eine Ausnahme dürfte hier Telix sein, die kurz vor Fertigstellung der Phase 3 mit TLX-250 stehen. Auch Magenta käme noch für Zahlungen in Frage. Dievini Hopp finanziert die Studien und ein Gang an die Nasdaq halte ich nach den Ergebnissen von HDP-101 für sehr wahrscheinlich. Augenblicklicher Besitz von Hopp etwa 80% des Aktienbestandes und zusätzliche Finanzierungszusagen.

Diese Liste sollte man variabel gestalten und bei Bedarf anpassen. Bei positiver Weiterentwicklung kann man die % Zahl langsam erhöhen bis die Bewertungsgrenze dann auch tatsächlich erreicht ist.  So haben wir aber ein grobes Schema HPHA aufgrund seines Entwicklungsstandes  zu bewerten. In regelmäßigen Abständen kann man den Stand der Entwicklung anhand dieser Liste anpassen und entsprechende Korrekturen vornehmen.

So lautet mein Kursziel bis Ende nächsten Jahres mit den entsprechenden Risikoabschlägen auf das optimale Szenario etwa 650 Millionen ? Börsenbewertung für die einzelnen Segmente von 65 Entwicklungspunkte . Dazu kämen dann einmalig 120 Millionen ? für das  Stammgeschäft, Patente usw. und weiteren Entwicklungsmöglichkeiten. Ich halte demnach eine Bewertung von 770 Millionen ? für realistisch und angemessen. Weitere Finanzierungen werden durch eine Erhöhung der Aktienzahl berücksichtigt  Das bedeutet für mich eine realistische Bewertung von etwa 22?  für HPHA auf Jahresfrist.

Das wärs in Kürze aus meiner Sicht.
Alles Gute und bleibt gesund.
BICYPAPA



 

Seite: 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... | 63   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln