Heidelberg Pharma AG

Seite 40 von 46
neuester Beitrag: 23.11.20 09:44
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 1132
neuester Beitrag: 23.11.20 09:44 von: BigBen2013 Leser gesamt: 226449
davon Heute: 561
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 37 | 38 | 39 |
| 41 | 42 | 43 | ... | 46   

15.10.20 20:25

552 Postings, 2556 Tage BigBen2013Pandemie beschleunigt sich es braucht Lösungen...!

Leider beschleunigt sich COVID-19, Holland besitzt kaum noch Intensivbetten bzw hat in NRW um Hilfe angefragt, die Pandemie beschleunigt sich weltweit, es brauch greifbare Lösungen. Solange kann es nicht mehr dauern bis RHB-107 ins COVID-19 rennen geschickt wird. Zumal es hervorragende erste Daten zu antiviralen Aktivitäten zu COVID-19 aufweist, der druck steigt...Lg  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-10-15_um_19.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-10-15_um_19.jpg

15.10.20 20:58

100511 Postings, 7559 Tage KatjuschaFragt mich nur wieso Redhill selbst so niedrig

bewertet wird.

Offenbar traut der Markt der Covid19 Studie nicht viel zu.
Kurs hat sich zwar mehr als verdoppelt, aber 85 Mio ? Börsenwert klingt nicht gerade euphorisch.


Na ja, für HeidelbergPharma wäre es ja eh nur ein zusätzlicher Trigger. Ich bin hier wegen anderen Dinge investiert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.10.20 21:54
1

552 Postings, 2556 Tage BigBen2013RedHill wird wohl in ADR`s gehandelt also 1:10


Wie auch bei ADAP und einigen anderen Aktien wird auch RedHill in ADR`s gehandelt. Die MK müsste mal 10 gesehen werden.

Und natürlich ist RHB-107 nur ein hübsches Beiwerk, da aber COVID-19 Akteure sehr hoch gehandelt werden, ähnlich wie alle Wasserstoffakteure durch die Decke schießen, sollte RHB-107 für Heidelberg ein Booster werden. Lg  

15.10.20 21:57
1

100511 Postings, 7559 Tage KatjuschaOkay, wobei 1:10 wohl nicht stimmt

Laut marketscreener liegt die MarketCap bei 377 Mio Dollar, also knapp 310 Mio Euro.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 10:05

552 Postings, 2556 Tage BigBen2013RDHL auf Tradegate fett im Plus..


RDHL in D auf Tradegate fett im Plus, hoffe es ist der Vorbote zum beginn der RHB-107/Covid  Studie.
Lg  

19.10.20 10:40

100511 Postings, 7559 Tage KatjuschaBICYPAPA, du hast ne Boardmail

-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 13:41
4

1752 Postings, 2569 Tage BICYPAPAHallo Katjuscha

Im Grunde genommen stimmen die Argumente noch alle. Nur müssen wir durch Corona bedingt und den Schwierigkeiten bei der Entwicklung den Zeitpunkt der wichtigen Ereignisse etwas erweitern. Doch das ist bei Biotechs eher normal. Vielleicht kommt durch diese zweite Welle noch mal eine zusätzliche Verzögerung.
An den fundamentalen Eckpunkten hat sich nichts geändert.
Mich würde nur interessieren, ob HP bei der Entwicklung  von HDP-101 sich schon stark auf die TP 53 Gruppe fokussiert.  Vielleicht fahren sie am Anfang auch zweigleisig. Sonst ist es wie bei anderen Biotechs auch immer. Einfach abwarten. Strategisch machen sie das gut mit zwei weiteren Wirkstoffen in der Pipeline. Der Motor läuft aber bei HP und allen Partnern. Es stottert zwar manchmal. Doch der Motor oder die Motoren laufen alle. Und manchmal müssen sie durch die Verzögerungen auch mal tanken. Das ist aber so bei Entwicklern in der frühen Phase. Es wird aber auch darauf ankommen, was die Hopp Truppe mit seinen Biotechs vorhat und ob er überhaupt die Tür für andere aufmacht. Er kann auch locker die ca. 3 Jahre warten und dann alles für das etwa 10 fache verkaufen. Ihn jucken die Maßnahmen nicht. Er erhöht ja damit seinen Anteil.
Sonst verfolge ich HP und die Boards nur noch nebenbei.  

19.10.20 13:59
2

100511 Postings, 7559 Tage Katjuschanur zur Info für die anderen User

Das war meine Boardmail als Frage/Bitte an BIPYCAPA

---

Mich würde mal rückblickend auf dein Posting #293 vom März 2019 im HDP-Thread interessieren, ob du zu deinem damaligen 24-30 Monate Ausblick ein Update vornehmen könntest, welche deiner damaligen Annahmen jetzt nach 19 Monaten eingetroffen sind und wo es aus deiner Sicht Enttäuschungen gab.

Solch ein Rückblick und Update finde ich immer ganz interessant, um herauszufinden ob man selbst zu optimistisch an bestimmte Dinge heran geht oder schlicht manche Dinge neu fundamental bewerten muss.

Würde mich freuen.

----
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 14:02
1

100511 Postings, 7559 Tage KatjuschaRedhill könnte die nächsten Monate natürlich

zum großen Trigger werden, was man 2019 noch gar nicht wissen konnte.

Wenn man da jetzt tief in die P3 zu Covid19 geht, und sich bei Biontech und Co alles verzögert, dann könnte natürlich wieder erhebliche Fantasie bei diversen anderen Unternehmen inklsuive Redhill aufkommen, was HDP dann deutlich mit hoch schieben würde.

Aber erstmal hoffe ich auf den Start von HDP-101 in den kommenden Wochen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 14:42

181 Postings, 592 Tage Teddy97Klinikstart

wäre auch psychologisch wichtig, damit man mal einen Schritt weiter ist. Der Kurssturz bei epigonemics ist für das Investieren in Biotech auch nicht gerade förderlich, aber das Risiko sollte jedem bewusst sein.

Das mit Redhill wird aber für HP m.E. nicht viel bringen, da der Fokus ganz klar auf opaganib liegt und das von HP lizensierte Medikament eher nur beiläufig getestet wird.  

19.10.20 16:04
1

100511 Postings, 7559 Tage Katjuschawas hat denn bitte Epigenomics mit HDP zu tun?

Es gibt tausende Biotecs an den Börsen. Wäre ja albern, wenn jedes Mal bei einem Kurssturz eines Biotec-Werts andere Biotecs davon betroffen wären. Dann hätte wir pro Jahr etliche Kursrückgänge aufgrund der News anderer Biotecs.

Zumal man ja bedenken muss, dass 85% aller Pipelineprojekte während der drei klinischen Phasen scheitern, und davor in der Präklinik schon viele.  Daher auch ganz normal, wenn wir eigentlich ständig negative News anderer Biotecs hören/lesen. Das ist eher die Regel als die Ausnahme, auch bei HDP selbst.  Wichtig ist, dass die wenigen guten News wichtig genug sind, um daraus eine viel höhere MarketCap ableiten zu können.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 19:27

181 Postings, 592 Tage Teddy97Wer

sich mit Biotechs beschäftigt, weiß, dass so etwas die Regel und nicht die Ausnahme ist. Das ist mir schon klar, aber hierzulande ist man bzgl Biotechs sowieso risikoaverser als in Amerika. Bei epigonemics handelt es sich um einen deutschen Wert, der dann hier auch erhöhte Aufmerksamkeit bekommt (siehe Aktionär, ard börse etc.). Insofern glaube ich schon, dass es einige Kleinanleger gibt, die sich dann mit anderen deutschen Biotechs wie HP erst gar nicht beschäftigen oder vor einer Investition zurückschrecken. Ist aber nur meine Meinung.  

20.10.20 07:57
3

1752 Postings, 2569 Tage BICYPAPAEs zeigt aber auch

Es zeigt aber auch die kluge Entscheidung von HP auf, die Pipeline jetzt mit drei eigenen Wirkstoffen auf eine breitere Basis zu stellen. Die Risikoverteilung ist doch ganz entscheidend. Ich will nicht vorgreifen und spekulier da jetzt noch ein wenig. Wenn jetzt kein Wunder geschieht, dann wird EPI wohl bald die Tore schließen müssen.
Und genau da zeigt HP doch seine Stärke. Erst mal mit Girentuximab und Telix als Partner als Versicherung. Übrigens wurde jetzt das Ende der Rekrutierung bei der Diagnostik  durch Telix auf Mai nächsten Jahres geschätzt und veröffentlicht.
Dann die Auslizensierung von Aminitinwirkstoffen an Partner wie Magenta, die ebenfalls ihre Wirkstoffe schon unterlizensieren.
Dann noch einen Joker mit Mesupron im Ärmel.
Die eigene Pipeline auf drei Kandidaten ausgedehnt und somit Entwicklung forciert und das Risiko gestreut.
Und letztendlich der Produktverkauf mit Aminitinwirkstoffen mit einzigartigen Alleinstellungsmerkmalen und Patentabsicherungen.
Dann noch einen Ankeraktionär, der seine Stücke hält und nicht für 5% an der Börse verhökert.
Wenn das keine besondere Bewertung an der Börse verdient, dann weiß ich auch nicht mehr, was man überhaupt noch in Deutschland an Biotechwerten mit solchen oder ähnlichen Merkmalen  nehmen will.  

20.10.20 09:00

552 Postings, 2556 Tage BigBen2013PI HDP-101 ich kann dich hören;))

Moin,
nicht mehr allzuviel Börsentage in diesem Jahr, daher PI HDP-101 ich kann dich hören;))

Ich vergleiche gerne wie sich Aktien aus dem selben Sektor entwickeln, dadurch minder ich meine Selbstzweifel ;))...

zb. Cropenergie, Verbio, Envitec usw. zur performance aus Übersee Peix, GPRE,

Heidelberg Pharma (Marktkap115Mio) vs. Trillium Therapeutics (Marktkap 1,01MRD)

Nach den ihrer Homepage habe sie selbst gerade mal 2 Moleküle in PI aber eine Bewertung von über 1MRD ?.  Das sollte auch bei HPHA in Zukunft möglich sein, wobei ein Booster in der Knappheit, der handelbaren Aktien von HPHA steckt. Lg




 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-10-20_um_08.jpg (verkleinert auf 21%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-10-20_um_08.jpg

22.10.20 09:00

1752 Postings, 2569 Tage BICYPAPAGirentuximab/HP/Telix

Telix Pharmaceuticals Limited (ASX: TLX, ?Telix?, the ?Company?) and Eczac?ba??-Monrol Nuclear Products Co. (?Eczac?ba?? Monrol?) are pleased to announce that the first patients have been dosed in Telix?s Phase III ZIRCON clinical trial of Telix?s renal cancer diagnostic imaging product TLX250-CDx (89Zr-girentuximab) in Turkey.
The objective of the ZIRCON trial is to evaluate the sensitivity and specificity of PET/CT imaging with TLX250-CDx to non-invasively detect clear cell renal cell carcinoma (ccRCC) in patients with indeterminate renal masses in comparison with surgical resection (histology), as the standard of truth. Under a contract manufacturing agreement, Eczac?ba?? Monrol will supply 89Zr-labelled TLX250-CDx for the Turkish clinical sites.

The ZIRCON trial includes four participating clinical study sites in Turkey, comprising Istanbul Training and Research Hospital, Istanbul University-Cerrahpasa, Ankara Hacettepe University and Ankara University.1

Telix Chief Medical Officer, Dr Colin Hayward stated, ?We are pleased to have commenced the Phase III ZIRCON clinical trial in Turkey and wish to acknowledge the team at Eczac?ba?? Monrol, as well as the principal investigators and study teams at each of the four institutions participating in the study, who have made this important milestone possible.?

Ayd?n Küçük, General Manager of Eczac?ba?? Monrol added, ?As one of our missions is to contribute to the human health, we are very honoured to be part of this significant achievement of the ZIRCON clinical trial initiation in Turkey with the first patients? doses manufactured at our Istanbul facility, and we are thankful to the Telix team for this great collaboration.?  

22.10.20 09:06

1752 Postings, 2569 Tage BICYPAPATLX-250 Telix/HP

About TLX250 / TLX250-CDx
TLX250 (Girentuximab) is being developed by Telix Pharmaceuticals Limited both as a diagnostic PET imaging agent, 89Zr-Girentuximab (Phase III) and a therapeutic radiopharmaceutical, 177Lu-Girentuximab (Phase II). TLX250 is an antibody-based platform that targets carbonic anhydrase IX (CAIX), a cell surface target that is highly expressed in several human cancers including renal, lung and oesophageal cancer. High CAIX tumour expression is generally correlated with poor prognosis. Telix has prioritised the development of TLX250 for metastatic renal cell carcinoma (RCC), particularly the clear cell variant (ccRCC), which typically over-expresses CAIX.  

22.10.20 12:38

100511 Postings, 7559 Tage KatjuschaSoo, jetzt hat man auch mein bevorzugtes

Korrekturniveau endlich erreicht, mit den 2018er Hochs. Indikatoren eigentlich auch optimal auskonsolidiert.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
8a1ee87e-e450-486b-8901-da3f60ab3035.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
8a1ee87e-e450-486b-8901-da3f60ab3035.png

22.10.20 15:12
3

181 Postings, 592 Tage Teddy97News

BERLIN, Germany, October 22, 2020 / B3C newswire / -- ProBioGen AG Berlin, a premier service and technology provider for complex therapeutic antibodies and glycoproteins, & Heidelberg Pharma AG, Ladenburg, Germany, today announced that Heidelberg Pharma has signed a Master Service Agreement for the antibodies used in two of their pipeline Antibody Targeted Amanitin Conjugate (ATAC) molecules.

Under the agreement, ProBioGen is conducting the full service package from cell line development using its CHO.RiGHT® cell line expression platform, incl. its novel DirectedLuck? Transposase system for the generation of high titer producer clones, over process development till GMP manufacturing of the mAb intermediates of Heidelberg Pharma?s ATAC molecules for cancer indications.

?We are delighted to welcome Heidelberg Pharma, proven experts for the innovative active ingredient Amanitin and ADCs, to our list of international customers?, says Dr. Lutz Hilbrich (MD, MBA), Chief Executive Officer of ProBioGen. ?Our longstanding, more than 25 years of experience and positive track record paired with always trend setting new technologies, convinced Heidelberg Pharma to work together with ProBioGen on two of their product candidates to advance them into clinical studies with the ultimate aim to serve and help patients in need. We are strongly committed to our customers and their needs, and in line with demand we are looking forward to continuous collaborations based on already increased and further increasing production capacity.?

?Working with the right partner is a critical element in developing a compelling product candidate?, said Dr. Jan Schmidt-Brand, Heidelberg Pharma?s Chief Executive Officer. ?Thus we are excited to work with ProBioGen as they have both, the technical expertise and a very committed team. ProBioGen is well known in the community to provide highest quality in proven timelines. Heidelberg Pharma?s commitment to developing life-changing therapies for patients is a perfect match for their focus on the client?s needs.?  

23.10.20 21:55
1

2106 Postings, 5899 Tage soyus1Sehr interessante Erklärung zur HDP-Technologie:



Der Riesenvorteil mit den geringeren Nebenwirkungen wird dabei sehr gut erklärt!

Und auch ein sehr interessantes Kursniveau :)

Schönes Wochenende!
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

23.10.20 22:30
4

100511 Postings, 7559 Tage Katjuschaaber wenn man bedenkt, dass das Video aus dem

Jahr 2017 stammt, genauer gesagt November 2017, und man damals meinte, bis Ende 2018 solle ihr erstes Projekt in die P1, dann ist das Ende 2020 schon sehr ernüchternd.

Man sagt ja, gut Ding will Weile haben, aber jetzt wird es wirklich langsam Zeit, zumal die finanziellen Mittel aus der KE des Jahres 2017 längst aufgebraucht sind und es mittlerweile zwei weitere KEs gab.

Ist natürlich die Frage, was man daraus jetzt schließt. Negativ könnte man sagen, dass diese lange Zeit dafür spricht, dass HDP-101 wohl doch nicht so gute präklinische Daten hatte und vielleicht gar nicht zugelassen wird. Vielleicht wurden die zwei anderen Projekte deswegen jetzt gestartet.
Positiv könnte man sagen, die zwei neuen Projekte beweisen, dass HDP-101 auf der Grundlage der eigenen Technologie funktioniert, denn sonst würde man die nicht angehen. Und vor allem wird HDP-1010 in Kürze in die P1 kommen müssen.
Und man hat natürlich zusätzlich noch die Trumpfkarten aus den Partnerprogrammen, die sich teilweise schon in P2 befinden bzw. kurz vor der P3, inklusive Fantasie bei Covid-19. Die Wahrscheinlichkeiten dafür mögen nicht groß sein, dass aus diesen Projekten mal Medikamente werden, die große Tantieme zur Folge haben, aber sie sind halt eh komplett ausgepreist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.20 00:46
4

2106 Postings, 5899 Tage soyus1wenn man aber bedenkt,welche Euphorie hier im März

war und der Kurs sich von der Spitze bei 9? auf  fast 3,3? innerhalb von 7 Monaten gedrittelt hat,  so denke ich ist nächste Woche eher eine gute Kaufgelegenheit, zumal im Bereich 3 bis 3,3? sich eine Widerstandszone auftut, wenngleich bei Pharmaaktien die Charttechnik nur eine untergeordnete Bedeutung hat:

ariva.de

Das Gute ist, dass https://de.wikipedia.org/wiki/Dietmar_Hopp seine Unternehmen bisher nicht hängen lässt und hier enorm hohes Potential schlummert. Insofern ist das CRV Verhältnis m.E. so gut wie schon lange nicht mehr. Die Frage ist für mich eher, ob man eine "geplant" kleine Position weiter ausbauen soll. Kopf sagt eher nicht oder nur gering überschreiten, Herz sagt "das ist eine große Chance". Weise sagen: Der Verstand ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herrscher :D Ich finde man soll beides einsetzen und ev. ein Abstauberlimit setzen. Soweit ich die Profis hier verstanden habe, ist noch einiges an Newspipeline ausständig für die nächsten Monate?
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

24.10.20 01:23
3

100511 Postings, 7559 Tage Katjuschadas Gute ist hier einfach

dass man nur 100% verlieren kann, aber bei so einer Aktie eben auch 1000% und mehr gewinnen kann.

insofern kommt es nur aufs Depotmanagement an. Wer 2% des Depots riskieren kann, der ist mit HDP sicher gut bedient.

Und 100% wird man hier ganz sicher nicht verlieren.

Kurzfristig spricht sowohl eine gewisse Saisonalität bei Biotecs als auch die Unterstützungszone für HDP. Ich weiß nicht wieso, aber noch mehr als der Aktienmarkt insgesamt, sind die Monate Dezember bis März bei Biotecs oft besonders gute Monate. Wenn keine außergewöhnlich schlechte News kommt, sollte also der Zeitpunkt jetzt gut für Zukäufe sein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.20 10:53
5

47 Postings, 287 Tage goldfischregenPartnerschaft mit ProBioGen

lässt Spekulationsspielraum zu. In der Meldung von ProBioGen heißt es,

"Unsere langjährige, mehr als 25-jährige Erfahrung und positive Erfolgsbilanz, gepaart mit immer wieder richtungsweisenden neuen Technologien, haben Heidelberg Pharma überzeugt, gemeinsam mit ProBioGen an zwei ihrer Produktkandidaten zu arbeiten, um diese in klinische Studien zu bringen..."

und dann heißt es weiter....

"Die Zusammenarbeit mit dem richtigen Partner ist ein entscheidendes Element bei der Entwicklung eines überzeugenden Produktkandidaten", sagte Dr. Jan Schmidt-Brand, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg Pharma. "     ---     (ein Leasing aus HDP-101?).   ----

Hier heißt es es soll an zwei Produktkandidaten von HDP gearbeitet werden um diese in klinische Studien zu bringen. Ist hier die Rede von HDP-102 und HDP-103? Hat HDP aus den Erfahrungen von HDP-101 gelernt und festgestellt sie brauchen Unterstützung in der Entwicklung und es steht tatsächlich nicht so gut um HDP-101. Oder man will den Prozess mit HDP-102 und HDP-103 beschleunigen da es mit HDP-101 eben doch wesentlich länger gedauert hat als man Anfangs angenommen hatte (Es wahr ja kürzlich ein Interview im Handelsblatt, in dem gesagt wurde, dadurch das CureVac auf einem guten Weg sei, kann man sich nun stärker auf die anderen Unternehmen in der "Hopp-Holding" fokussieren).

Für mich ist der extreme Kursrückgang tatsächlich nicht nachvollziehbar,  vor allem der letzte Rücksetzer auf 3,30. Es wurde hier im Forum zwar charttechnisch (kenne ich mich zu wenig aus) begründet und es gab die Zwischenmitteilung wo die Meinungen gespalten sind Positiv/Negativ. Wobei ich diese Nachricht keineswegs Negativ gewertet habe. da eben zwei weiter Kandidaten auf den Weg gebracht wurden. Dennoch muss man sagen dass HDP vom Gesamt Set-up, sprich eigene Entwicklungen und der Fortschritt in den Partnerschaften wesentlich weiter ist als man das zu Zeiten war wo die Aktie schon mehrfach bei 3,30 notierte. Um Magenta ist es zwar aktuell eher ruhig. Aber alleine die Meilensteinzahlung lässt darauf schließen dass es auch dort weiter geht.

Aber wir sehen auch dass sich HDP immer noch mit einer guten PR schwer tut. Denn auch wenn das an HDP schon adressiert wurde (wie Mogli bspw. hier schon im Forum geschrieben hat) und scheinbar in der letzte Mitteilung sichtbar wurde, so ist die neue Partnerschaft mit ProBioGen nirgendwo auf der Seite von HDP zu finden. So eine Nachricht wäre doch gut dafür geeignet nicht nur auf der eigenen Homepage bekannt zu geben, sondern auch Hintergründe oder die damit verbundene strategische Ausrichtung zu erklären.

Aber vielleicht kommen positive Nachrichten nächste Woche während der "BIO EUROPE"...

Mich würden die Meinungen gerade was die Partnerschaft mit ProBioGen betrifft interessieren?

VG


 

24.10.20 12:17
3

2207 Postings, 1604 Tage Mogli3Gold...

Es kann sich hier nur um 102 und 103 handeln. HDP selbst hat keine personellen Ressourcen um parallel zu 101 auch noch 102 ins 103 vorwärts zu treiben. Die Schwierigkeiten bei 101 wurden mehrfach eindeutig erläutert. Es handelte sich dabei um Erstschwierigkeiten die ja aber überwunden  sind. Die industrielle Herstellung von Aminitin ist Neuland, macht sonst niemand außer HDP.
Da kaum Nachfrage nach Aktien besteht sind das Zufallskurse. Nachfrage bei Biotechfirmen entsteht nur durch positive Nachrichten und die fehlen zur Zeit. Das Orderbuch auf Xetra ist seit Wochen praktisch leer.  

24.10.20 20:08

552 Postings, 2556 Tage BigBen2013In-Sich-Geschäft..?Wash-Sales??!


Moin,

Aufgrund der Marktenge beobachte ich grundsätzlich bei Heidelberg jeden Tag auf Xetra Morgens, Mittags sowie zum Abend die Brief und Geldkurse. Da seit Wochen die Aktie deutlich im Geldkurs nachgefragt wird, gehe ich hier von gewissen Adressen (Klumbach & Co) aus, die hier agieren. Lg

https://www.waigel.de/wp-content/uploads/2015/12/...ne-Geschaefte.pdf
 

Seite: 1 | ... | 37 | 38 | 39 |
| 41 | 42 | 43 | ... | 46   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln