Heidelberg Pharma AG

Seite 39 von 47
neuester Beitrag: 28.11.20 12:38
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 1161
neuester Beitrag: 28.11.20 12:38 von: BigBen2013 Leser gesamt: 229589
davon Heute: 239
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 | ... | 47   

29.09.20 11:23

2119 Postings, 5904 Tage soyus1Hier der Intradaychart dazu:

m.E. sehr interessant :)
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1
Angehängte Grafik:
ariva_hdp.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
ariva_hdp.jpg

29.09.20 11:26
1

40021 Postings, 5365 Tage biergotthöhere Aufwendungen...

DGAP-Ad-hoc: Heidelberg Pharma AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung Heidelberg Pharma AG gibt Änderung der Prognose bekannt 29.09.2020 / 11:03 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Ad-hoc Meldung - Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Heidelberg Pharma AG gibt Änderung der Prognose bekannt

Ladenburg, 29. September 2020 - Die Heidelberg Pharma AG (FWB: HPHA) gab heute bekannt, dass sie die im März 2020 veröffentlichte Prognose für das laufende Geschäftsjahr angepasst hat. Hintergrund sind gestiegene Aufwendungen, die für die Validierung und Herstellung der beiden nächsten ATAC-Entwicklungskandidaten entstanden sind und im Laufe des Jahres anfallen werden, sowie eine bessere Vorhersagbarkeit für die erwarteten Umsätze und das Ergebnis insgesamt.

Für den Heidelberg Pharma-Konzern werden für das Geschäftsjahr 2020 betriebliche Aufwendungen zwischen 26,0 Mio. Euro und 28,0 Mio. Euro erwartet (vorher: 20,0 Mio. Euro bis 24,0 Mio. Euro). Die Umsätze und sonstige Erträge werden sich zwischen insgesamt 9,0 Mio. Euro und 10,0 Mio. Euro (Plan: 8,0 Mio. Euro bis 10,0 Mio. Euro) bewegen. Auf Basis dieser Anpassungen wird ein Betriebsergebnis (EBIT) zwischen -16,0 Mio. Euro und -19,0 Mio. Euro erwartet (vorher: -11,0 Mio. Euro bis -15,0 Mio. Euro).




 
Für 2020 rechnet Heidelberg Pharma mit einem Finanzmittelbedarf von 18,0 Mio. Euro bis 20,0 Mio. Euro (vorher: 11,0 Mio. Euro bis 15,0 Mio. Euro). Der monatliche Barmittelverbrauch dürfte sich zwischen 1,5 Mio. Euro und 1,7 Mio. Euro pro Monat (vorher: 0,9 Mio. Euro und 1,3 Mio. Euro) bewegen. Die Finanzierung des Unternehmens ist auf Basis der aktualisierten Planung sowie unter Einbeziehung der Finanzierungszusage der Hauptaktionärin dievini Hopp BioTech holding GmbH & Co. KG, Walldorf, weiterhin bis Mitte 2021 gesichert.

Die Zwischenmitteilung für die ersten neun Monate 2020 wird wie geplant am 8. Oktober 2020 veröffentlicht.
 

29.09.20 11:33

2119 Postings, 5904 Tage soyus1Danke Biergott!

Hast ein Bier gut :) Bin sofort raus... somit war das doch keine Falle sondern echt nicht so tolle news... Watchlist bleibt HDP jedenfalls...
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

29.09.20 11:40

161 Postings, 3701 Tage xxtpatHöhere Auswendungen

Sind dies wirklich so schlechte News, die den Kurs nachhaltig belasten?

Mich interessieren Entwicklungsfortschritte deutlich mehr als gestiegene Forschungs- und Entwicklungskosten.

Bin mal auf die kommenden 2 Wochen gespannt.  

29.09.20 11:41
3

2232 Postings, 1609 Tage Mogli3Soyus

Die News ist nicht negativ zu werten sondern positiv. Die Umsatzschätzung bleibt, was sich ändert sind die Ausgaben in Forschung und Entwicklung für die beiden nächsten Atac-Kandidaten. Das heißt, man schlägt jetzt bei HDP ein höheres Tempo an. Das ist aber sehr zu begrüßen.  

29.09.20 11:54

2119 Postings, 5904 Tage soyus1Mogli3

Das mag schon sein, dass langfristig gesehen es positiv gesehen wird, wenn für die nächsten Kandidaten mehr Geld ausgegeben wird und es somit schneller geht. Kurzfristig gesehen sind höhere Aufwendungen selten ein gutes Zeichen nach meiner langen Börseerfahrung ;) Es muss ja auch das ganze jemand finanzieren und Herr Hopp hat es zugesagt, aber wird dafür auch Zinsen oder vermute eher mehr Anteile - somit größere Verwässerung - wollen. Falls die Finanzierung in Form einer Kapitalerhöhung erfolgt, bin ich auch gespannt zu welchem Preis... Erfahrungsgemäß sind die auch meist etwas tiefer... Bei meiner letzten Kommunikation mit der IR, wurde mir gesagt, dass die Form der Finanzierung noch nicht feststeht; die Zusage schon! Aber gut, will da nicht drauf hauen wenn ich nicht mehr dabei bin; jedenfalls mal bis die Unsicherheit weg ist, somit wünsche ich Euch wirklich alles Gute!
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

29.09.20 13:38

100586 Postings, 7564 Tage KatjuschaSoyus, also nix für ungut, aber man kann

Biotecs nicht mit sonstigen Aktien vergleichen, was höhere Aufwendungen betrifft.

Wieso warst du denn investiert, wenn du bei höheren Aufwendungen für offensichtlich nun schnelleren Fortschritt der Pipeline aussteigst?
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.09.20 14:27
1

2119 Postings, 5904 Tage soyus1kein Problem Katjuscha, es ist ganz einfach:

Meine wichtigste Regel ist: Verluste begrenzen/vermeiden (auch kurzfristige) und Gewinne laufen lassen!

Nachdem ich nur mehr wenige 1000 Stück hatte und Dank Biergott die AdHoc-Meldung - welche offensichtlich auch viele andere zum Verkauf bewog - sehr zeitnah mitbekommen habe, bin ich natürlich sofort raus, weil ich diese Marktreaktion erwartet habe. Ein wenig hatte ich vorher schon bedenken, weil ich nicht wusste wie die Finanzierung durch Hopp stattfinden wird, aber hatte nur reduziert (und nicht ganz verkauft), weil ich denke, dass Amanitin erfolgreich sein wird. Wollte und würde gerne tiefer einsteigen, Du hast ja auch Abstauberlimits...

Langfristig betrachtet mag das (höhere Aufwendungen) positiv sein, aber der Preis für eine Aktie wird durch Bid/Ask bestimmt... schon jetzt könnte ich günstiger rein... werde aber warten bis HDP entweder tiefer notiert, oder die Finanzierung klar ist und ich schlimmstenfalls +- 4? wieder einsteige, sofern die KE bei 4,x? stattfindet... rechne eher bei 3,x?

Langfristig glaube ich auch an HDP, aber war mir im Bereich 3,9? einfach zu riskant ob der halten wird. Wenn ich falsch liege freut es mich für Euch. Gibt ja genug weniger riskante Aktien wie Lang & Schwarz oder Baader die von den volatilen Märkten derzeit stark profitieren und trotzdem günstig bewertet sind.

Vom Chart her wollte ich es einfach nicht riskieren und hoffe ich werde für meine Ehrlichkeit nicht angegriffen. Solange man keine Millionendepots verwaltet, kann man durch so Anpassungen optimieren... klar kann einem auch mal passieren, dass man teurer einsteigen muss... wir werden es sehen wie lange es dauert und mein Timing richtig war. Aus derzeitiger Sicht ja.

Ich habe heut frei und viele lesen die AdHoc erst deutlich später... mal sehen wie die Woche verläuft. Alles Gute allen und Dir!
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

29.09.20 14:58
1

100586 Postings, 7564 Tage KatjuschaKlar, aber man kann es natürlich auch

herbei reden und so zur selbst erfüllenden Prophezeiung machen.

Eigentlich besteht keinerlei Grund nach so einer Meldung zu verkaufen, wobei ich zugebe, dass mir die IR in der Frage schon länger nicht gefällt. Außer bei Milestones kommuniziert man eigentlich nichts Positives, egal ob die News der letzten Monate in der Partnerpipeline oder eben diese halbherzige Meldung heute, die man ganz anders hätte kommunizieren können. Genauso wie man flankierend Interviews und Präsentationen machen könnte, um dem Finanzmarkt die herausragenden mittelfristigen Perspektiven zu verdeutlichen.

Manchmal habe ich den Verdacht, man gibt hier Hopp die Möglichkeit über die Jahre seinen Bestand sukzessive auszuweiten, der dann durch seinen (an sich löblichem) langfristigen Investmentansatz vom Erfolg enorm profitieren kann, während der Anteil der Kleinanleger genauso sukzessive ausgeschwemmt wird. Und diese Aktie hat ja durchaus Tenbagger-Potenzial auf 5 Jahre betrachtet.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.09.20 16:52
3

2232 Postings, 1609 Tage Mogli3IR

Der IR macht genau dass was der CEO und  DH zulässt. Wie man mit den Meldungen aus Partnerschaften umgeht und was da vom Management festgelegt wurde  hat man mir eingehend erklärt. Sie müssen jede einzelne Meldung vom jeweiligen Partner ( zB Magenta, Telix, RedHill) im Wortlaut genehmigen lassen. Da bleibt nicht viel Spielraum.  

29.09.20 17:20
3

2 Postings, 60 Tage TobyvanderFeldAd-hoc 29.09.20

Diese Meldung ist m. E. irrelevant bzw. leicht positiv, da die nächsten ATAC-Entwicklungskandidaten voranschreiten und ein zeitnahes Kostenmanagement vorhanden ist.

Die Umsätze bei HDP an der Börse sind bekanntermaßen sehr gering. Selbst mit geringem Kapitaleinsatz in Kombination mit mehreren Käufen bzw. Verkäufen in kleinen Teilbeträgen kann man hier den Kurs schon beeinflussen.

Die Kursentwicklung hat hier seine eigenen Gesetze. Bei markanten Ereignissen im Weltgeschehen reagiert HDP viel geringer wie andere im Blickpunkt stehende Werte.

Die Marktkapitalisierung von 144 USD Mio. ist gering. Bitte vergleicht mit anderen Biotechs an der Nasdaq, welche hochgelobt werden, aber bisher nur präklinische Daten haben, wie z. B. Beam Therapeutics (BEAM) hat eine extreme MK von 1,2 USD Milliarden und nichts in der Klinik.

Was dieses Jahr noch für Aufmerksamkeit sorgen wird: "RedHill's second COVID-19 drug candidate, RHB-107 (upamostat), a novel serine protease inhibitor, strongly inhibited SARS-CoV-2 viral replication in the same model, further supporting planned initiation of a Phase 2/3 U.S. outpatient study later this year".

Geduld wird sich m. E. mittelfristig auszahlen. Wünschenswert wäre natürlich auch, dass weitere Pharma / Biotechs die ATAC-Technologie lizensieren. Das sind langwierige Prozesse, trotzdem sollte es auch hier in den nächsten Monaten vorangehen bzw. etwas verkündet werden, so die Hoffnung von uns Aktionären.  

30.09.20 09:05
6

556 Postings, 2561 Tage BigBen2013102-HDP103-HDP auf Homepage;)) auf zum Tenbagger

Eine KE an der NASDAQ macht auch mehr Sinn als wenn man nur einen eigenen Wirkstoff der ATAC Technologie  HDP-101 in PI vorzuweisen hat. Geht also alles in die richtige Richtung.
Hier hat man die Möglichkeit mit überschaubarem Risiko von anfangan einen Tenbagger ins Depot zu legen, da ist es mir egal ob es nochmals runter geht, eher ein guter Zeitpunkt zum Aufstocken;) Lg


 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-09-30_um_08.jpg (verkleinert auf 23%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-09-30_um_08.jpg

01.10.20 13:33
2

2119 Postings, 5904 Tage soyus1poste normalerweise nicht meine

Aus- und Einstiege, aber nachdem ich bei Posting #951 eher was bullisches vermutete, habe ich mich dann Dank Biergott korrigiert und die frühe Info genutzt... nur auf Nachfrage dann mehr dazu geschrieben... bin aber gerade bei 3,49? bedient worden und habe dann wieder über L&S nachgelegt... denke nun sollte aber bald alles Negative was man herauslesen könnte bzw. kann eingepreist sein und gebe Katjuscha recht, HDP sollte Ihre Meldungen besser verkaufen bzw. besser erklären. Ich halte 12 verschiedene Aktien in meinem Depot. HDP ist noch dazu eine eher kleine Position. Wie soll man neben Beruf usw. bei jeder Aktie voll im Detail sein (so geht es auch den meisten anderen... wenige sind so gut informiert wie einige wenige hier) ... somit war meine Markteinschätzung korrekt, auch wenn ich an die guten langfristigen Entwicklungen glaube. Jetzt will ich aber durchhalten, denn neben guter Intuition kann es auch mal gegen die Einschätzung laufen... wenn HDP z.B. zukünftig besser kommuniziert oder ein Interview gibt usw... oder weitere Meilensteine verkündet werden... wurde hier sehr gut dargestellt was man verbessern kann:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...rma-ag#neuster_beitrag
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

05.10.20 21:48
1

6 Postings, 165 Tage Surveyor17Ich persönlich empfinde...

Ich persönlich empfinde die letzte Adhoc als etwas sehr positives denn

a) handelt es sich um Mehrkosten die neuen Entwicklungkandidaten betreffend
b) wurden diese im Vorfeld bereits angekündigt und die Finanzierungszusage bereits ausgesprochen und
c) sind in der Adhoc keine Mehrkosten für HDP-101 enthalten

Daraus lese ich, dass bei 101 alles nach Plan verläuft. Gäbe es dort ungeplante Kostensteigerungen, wäre dies ebenfalls Bestandteil der Adhoc gewesen.
Durch die Bekanntgabe von 102 und 103 sollte man auch davon ausgehen können, dass sich bei 101 zwischenzeitlich auch keine relevanten Entwicklungsprobleme ergeben haben und alles nach Plan verläuft.

Also alles gut ... aus meiner Sicht.

Am Ende sollte die Frage auch nicht die sein, zu welchen Kurs man eingekauft hat sondern ob man bei den "Good News" überhaupt dabei gewesen war. Aber bis dahin werden wir uns noch "etwas" in Geduld üben müssen.

In diesem Sinne .... VG  

08.10.20 10:10
2

2119 Postings, 5904 Tage soyus19 Monats Zwischenbericht macht Freude :)

https://www.ariva.de/news/...nmitteilung-fuer-die-ersten-neun-8796844

jedenfalls beim Lesen und wenn man die Kursreaktion sieht!

Man merkt die verstärkte Ambition der IR Abteilung - vielleicht hat unsere Kritik ein wenig geholfen - und man liest auch zwischen den Zeilen... vermute aber kompetentere Aktionäre als ich werden hierzu noch hoffentlich mehr posten... vielleicht liegen noch ein paar auf der Lauer, jedenfalls lt. Orderbuch kann es schnell auf 5? gehen... geht bei HDP manchmal schneller als einem lieb ist.
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

08.10.20 11:08
1

2232 Postings, 1609 Tage Mogli3Soyus

Quartalszahlen bringen nie Neuigkeiten. Der Termin steht seit langem fest, die PM fasst einfach nur zusammen was in den vergangenen 9 Monaten sich ereignet hat. Es gibt die aktuelle Stimmung wieder und die ist gut, man macht in Ladenburg jetzt schneller Vorwärts als auch schon. Positiv ist auch dass ausführlicher über die Partnerschaften geschrieben wird. Dies ist als Erfolg von denjenigen ( vor allem User Behavior und meine Wenigkeit) zu werten die deswegen bei IR und CEO darauf gedrängt haben. Weiter so!!  

08.10.20 11:53
1

2119 Postings, 5904 Tage soyus1Mogli

Danke für die Belehrung ;) Bin seit 16 Jahren näher mit Börse betraut und habe interessanterweise schon öfters neue & interessanente Infos aus Quartalsberichten gelesen.

Was Du vermutlich meinst ist, das wenn eine News so erheblich ist, dass Sie auf die Zahlen starken Einfluss hat, dass diese AdHoc pflichtig ist, wie wir es ja vor kurzem erlebt haben. Trotzdem kann man oft Neuigkeiten aus Quartalsmitteilungen rauslesen welche nicht AdHoc pflichtig sind.

Danke, diesmal ein ehrliches, dass auch Du auf ausführlichere Berichterstattung gedrängt hast... das mit "vor allem" würde ich weglassen, weil es waren mehrere... z. B. auch Katjuscha...  
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

08.10.20 12:06

2232 Postings, 1609 Tage Mogli3Soyus

Wo war eine Belehrung meinerseits? Alles was in der heutigen PM steht war bekannt. Wer will liest auch den Partnern aktiv mit! Wichtig ist aber dass durch die PM auch solche erreicht werden die nicht auf dem Laufenden sind. Und wer jetzt schlussendlich erreicht hat dass die Berichterstattung ausgedehnt wurde ist unwichtig. Jedenfalls wurden an der neulichen virtuellen Hauptversammlung nur Fragen von mir behandelt. Welche direkten Kontakte katjuscha benutzt weiß ich nicht.  

08.10.20 12:49

2119 Postings, 5904 Tage soyus1Mogli zu Quartalszahlen

Hinter Belehrung war ja ein ;)

Dein Satz:
Quartalszahlen bringen nie Neuigkeiten.

Ist ganz einfach falsch!

Zu Katjuscha kannst Du hier im zweiten Beitrag von oben nachlesen:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...0/heidelberg-pharma-ag

Nix für Ungut werter Mogli, belassen wir es dabei. Ich muss auch nicht recht haben und überlasse das Feld lieber den Inhalten zu HDP. Dadurch, dass Du bei den Partner mitliest, bist Du mir in dem Punkt bei dieser Aktie voraus. Ich lies bei meinen Schwergewichten wie L&S mehr mit und finde natürlich super, dass Du das bei HDP machst. Danke auch für das Teilen solcher Infos!  
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

08.10.20 13:12

2232 Postings, 1609 Tage Mogli3Soj

Ja lassen wir das. Neu bei den Quartalszahlen sind lediglich die Zahlen, wie es der Name schon sagt. Nur wurde diesbezüglich der Ausblick schon vor 2 Wochen bekannt gemacht und der Rest interessiert eigentlich nicht. Nicht neu ist die aktuelle Lage bei den eigenen Kandidaten und die Entwicklung bei den Partnern. Alles zu Magenta, Redhill und Telix war schon  vor heute Morgen bekannt. Und bei Biotechfirmen sind nur diese Art von Neuigkeiten relevant und nicht irgendwelche Einzelzahlen. Aber jeder nach seinem Gusto.  

08.10.20 13:13

100586 Postings, 7564 Tage KatjuschaSoyus, nix für ungut, aber

Mogle hat völlig recht.

All das was in der Meldung steht, ist nur eine Zusammenfassung bekannter Dinge. An der Kommunikation hat sich nichts geändert, wobei man natürlich diskutieren kann, ob sich daran was ändern muss. Ich denke schon, aber das sehen Biotec-Experten vielleicht anders.

Wundert mich jedenfalls wieso die News heute bei dir solche Freude auslöst. Hat sich doch seit deinem Ausstieg nichts Neues bei HDP ergeben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.10.20 13:52
4

2232 Postings, 1609 Tage Mogli3Katj..

Gut die Kommunikation ist doch etwas besser geworden. Jetzt berichtet man zumindest quartalsweise zu den Partnerprojekten. Ich wollte dass man etwa zu Hälfte zwischen den Zahlen eine eigenständige Meldung zu den Partnern macht. Dies hat man aber abgelehnt u.a. deshalb weil jeder Satz den Partnern zuerst vorgelegt werden muss, Verträge eben. Auch hat man auf der Website eine Rubrik Partnerschaften aufgeschaltet. Aber eben, der normale deutsche Anleger bekommt das nur selten mit. Allerdings aus heißer Luft kann man seriöserweise auch keine Meldung basteln. Die nächsten Schritte sind ja vorgezeichnet. Nur eine positive Takeda-Meldung wäre die Überraschung die wie eine Bombe einschlagen würde.  

08.10.20 21:02
1

2 Postings, 60 Tage TobyvanderFeldFinde auch,

dass die Außendarstellung besser geworden. Die Zwischenmitteilung ist sehr informativ, man erhält einen guten Überblick über die internen und externen Programme. Das Potential ist sichtbar. Indirekt auch ein Verdienst der nachfragenden Aktionäre.  

12.10.20 17:54
2

556 Postings, 2561 Tage BigBen2013Nice to know....Heidelberg Medizinstadt Nr.1

Moin,
hier mal etwas von Heidelberg als Stadt und warum man in dieser Aktie gut aufgehoben ist....Lg

https://doxx.de/magazin/artikel/heidelberg-stadt-der-medizin/

Heidelberg ist für seine historischen Sehenswürdigkeiten bekannt. Für seine Uniklinik und für seine gut ausgebildeten Ärzte. Denn: Heidelberg ist Deutschlands Medizinstadt Nummer 1. Und das hat seine Gründe...

Moderne Forschung mit Tradition

Seit über 600 Jahren wird an der medizinischen Fakultät in Heidelberg geforscht und gelehrt. Die 320 Studienplätze pro Semester sind heiß begehrt und jedes Semester bewerben sich Tausende von angehenden Ärzten. Und diese sind in den besten Händen: Die Ruprecht-Karls-Universität ist die älteste Universität Deutschlands, ausgezeichnete Elite-Universität und hat bereits etliche Nobelpreisträger hervorgebracht. Das zugehörige Universitätsklinikum hat international einen sehr guten Ruf. Nicht selten reisen Patienten aus aller Welt an, um sich hier behandeln zu lassen. Zudem haben große medizinische Forschungseinrichtungen, wie das Deutsche Krebsforschungszentrum, ihren Sitz in Heidelberg.

 

15.10.20 20:05

556 Postings, 2561 Tage BigBen2013Oct 15, 2020 RedHill müsste RHB-107 bald ins Covid


Nach der heutigen Präsentation von RedHill müsste RHB-107 bald ins COVID-19 rennen steigen. Lg

https://ir.redhillbio.com/static-files/...5f4d-4f71-9584-b7958715e8d5  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-10-15_um_19.jpg (verkleinert auf 25%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-10-15_um_19.jpg

Seite: 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 | ... | 47   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln