Hensoldt AG - Thread!

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 27.01.23 10:27
eröffnet am: 17.09.20 21:58 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 1238
neuester Beitrag: 27.01.23 10:27 von: regulateur Leser gesamt: 394126
davon Heute: 89
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
1212 Postings ausgeblendet.

16.01.23 13:19
1

200 Postings, 522 Tage Obersteiger@West263 Ja unbedingt. Das lockert dann auch

ordentlich die Zunge für kräftige Bestellungen .-)))  

16.01.23 13:30

116 Postings, 891 Tage entenerpelErwartet hier jemand sprunghafte Änderungen?

Also das Unternehmen Hensoldt ist ein Long Distance Runner und eignet sich extrem schlecht für DayTrader. Es ist nicht zu erwarten, dass hier mehr als der realistische Zuwachs eingepreist werden. Dazu ist der Anteil an staatlichen Aktienhaltern viel zu groß und dazu eignet sich ein solches Unternehm,en nicht. Hensoldt Aktien kauft man und belässt sie im Depot, weil langfristig das Unternehmen wächst und damit ein kontinuierlicher Zuwachs des Aktienwertes kommt.
Blos weil irgend ein Polithansel darüber siniert ob zukünftige Sondervermögen von 300 Milliarden aufgelegt werden oder nicht macht das keinen Zuwachs von 10% bei der Hensoldt Aktie aus.  

16.01.23 13:38

200 Postings, 522 Tage Obersteiger@entenerpel, Das wissen wir hier selber.

Ich kann zwar nicht für die anderen hier sprechen, aber ich bin seit dem IPO dabei und sowas von Long. Ich halte die noch 5 bis 10 Jahre.
Aber habe ich ja schon in vor 2 Jahren gesagt, das Hensoldt kein Rennpferd ist und sich nicht zum traden eignet. Ich verstehe mich als Anleger und nicht als Zocker.  

16.01.23 22:22

56 Postings, 59 Tage Forist123Da kann ich Obersteiger

nur zustimmen. Ehrlicherweise habe ich mich aber auch noch nie mit Daytrading beschäftigt; habe also keine Ahnung, ob Hensoldt hierfür geeignet wäre. Ist halt auch immer die Frage, was man unter "sprunghaften Anstiegen" versteht... Was die Performance für ein Jahr angeht, war die Aktie auf jeden Fall mehr als konkurrenzfähig. Die 86% haben auch in Rüstungsbranche nur sehr wenige erreicht, von daher bin ich eigentlich ziemlich zufrieden. Sollte sich etwas am Sondervermögen nach oben ändern, springen aber sicherlich wieder einige auf den Hensoldt-Zug auf. Die Forderungen nach mehr Geld für die BW sind ja im Moment überall zu hören:
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...-an-nachfolge.html
Dass aber auch eher unbedeutende Nachrichten den Kurs ankurbeln können, hat ja der heutige Tag gezeigt. Konkret wurde weder Hensoldt noch Scholz, trotzdem gehts wieder über 3% nach oben...
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-unterstuetzen-12073019  

18.01.23 11:02

56 Postings, 59 Tage Forist123Weiß

jemand, warum der Kurs gerade so explodiert? Ohne erkennbaren Grund sind wir fast bei +5%....
 

18.01.23 11:08
3

16 Postings, 341 Tage Emil10@Forist124

Weiß nicht.
Aber glaube, dass Herr Obersteiger die Rakete gezündet hat.  

18.01.23 11:15
1

56 Postings, 59 Tage Forist123@Emil10

Davon ist auszugehen:) Ich bin auf jeden Fall froh  schlussendlich dabei geblieben zu sein...  

18.01.23 11:52

200 Postings, 522 Tage ObersteigerUnd wie schön die Rakete fliegt :-)

Und der Flug ist noch lange nicht vorbei.  

18.01.23 15:21

56 Postings, 59 Tage Forist123Hier der "Artikel"

bei Onvista erklärt den Kurssprung eigentlich ganz gut, obwohl es sich eigentlich nur um Werbung für die HSBC-Produkte handelt:
https://www.onvista.de/news/2023/...uation-par-excellence-12-26087561

Ist halt schwer einzuschätzen, wann die Korrektur wieder einsetzt. Bin auf jeden Fall gespannt, ob die 26,80 aus dem August nochmal erreicht werden, oder es vorher wieder bergab geht... Die absoluten Höchststände lassen sich aber sicherlich nur mit wichtigen Neuigkeiten rund ums Sondervermögen (erhöhung oder endlich aufträge) erreichen.  

18.01.23 16:48

200 Postings, 522 Tage ObersteigerIch glaube für heute wars das. Gewinnmitnahmen

setzen jetzt ein. Ist ja auch mal gesund, das nach dem Anstieg der Kurserst einmal konsolidiert  

18.01.23 16:52

56 Postings, 59 Tage Forist123Stimmt,

bleibt dann nur zu hoffen, dass es die nächsten Wochen trotzdem positiv weitergeht. War ja auch 22 so, dass der Kurs sich meist nur kurz oben halten konnte und dann wieder richtung 20 zurückgegangen ist.  

18.01.23 23:16

16 Postings, 341 Tage Emil10@Forist123 ...wieder Richtung 20

ist mir zu riskant, habe daher am heutigen Tag verkauft.
Allen investierten viel Erfolg!  

19.01.23 08:05
1

275 Postings, 949 Tage regulateur@Emil

Die Überlegung hatte ich auch. Bin aber weiterhin drin und hoffe auf einen Anstieg Richtung 28,00.  

19.01.23 10:34

56 Postings, 59 Tage Forist123@Emil

Kann ich gut verstehen. Als die 25,5 übersprungen waren, wollte ich auch schon verkaufen. Letztlich kann ich mir aber gut vorstellen, dass dieses Jahr noch höhere Kurse erreicht werden, von daher bleibe ich dabei. Natürlich kann man wenn alles optimal läuft, bei 25... verkaufen, dann gehts wieder runter auf 21, man steigt wieder ein etc. In der Praxis wird man diese Punkte aber eh nicht genau treffen und man steigt entweder viel zu früh aus und ärgert sich später oder verpasst den Wiedereinstieg.  

19.01.23 11:39

200 Postings, 522 Tage ObersteigerIch rechne bis Jahresende mit deutlich höheren

Kursen jenseits von 40 Euro, wenn der neue Chef der Verteidigung wirklich 300 Milliarden Euro ausgeben darf wie letzte Woche schon einmal vermeldet wurde.
Das kräftig angeschafft werden muss, sollte jedem klar sein, der gestern Plusminus im Ersten geguckt hat.
Schon alleine das Flugabwehrsystem welches Hensoldt mitentwickelt hat dürfte schon ein Verkaufsschlager werden.
Deutschland hat aktuell 10 veraltete Systeme im Einsatz. Um Deutsche Städte zu schützen wären mindestens 60 bis 80 Stück nötig laut Bericht im TV gestern.  

19.01.23 12:16

56 Postings, 59 Tage Forist123Sondervermögen

Ob es letztlich 300 Milliarden werden, weiß ja jetzt vermutlich niemand. Sicher dürfte sein, dass die 100 Milliarden zwar nach viel Geld klingen, aber nicht reichen dürften. Allein für die nächsten Pannenjets sind ja jetzt schon 10 Milliarden verplant... Auch alles, was an die Ukraine geliefert wurde und wird und aus aktuellen Beständen der BW stammt, muss ja mehr oder weniger "on top" ersetzt werden, ohne dass die Bundeswehr dadurch besser ausgestattet ist, was ja Ziel des Sondervermögens ist...
40 Euro in diesem jahr scheinen mir zwar etwas sehr optimistisch, was ja auch nicht schlecht sein muss, aber die 30 Euro halte ich, wenn nicht irgendwas dramatisches dazwischen kommt, für realistisch.  

20.01.23 10:10
1

275 Postings, 949 Tage regulateurSieht gut aus

Wenn zeitnah die 27,00 überschritten werden und der Gesamtmarkt nicht korrigiert, ist Luft nach oben.  

20.01.23 11:11

1366 Postings, 1989 Tage Shadow000Sondervermögen

Als das Sondervermögen praktisch übers Wochenende publiziert wurde, haben sich alle Aktienkurse der Rüstungsschmieden, nahezu verdoppelt.

Rheinmetall
Hensoldt
SAAB
Thales

Der Staat investierte und erfreut sich an der Dividende. NUN das gleiche Spiel. Rüstungsgipfel am Freitag und Publikation am Wochenende. Bin mit einer kleinen Posi bei Hensoldt drin, denn man kann nicht auf jeder Party tanzen.  

20.01.23 11:37

56 Postings, 59 Tage Forist123@Shadow000

Wegen mir kann der Staat so viel Rendite erzielen, wie er möchte. Ich wüsste allerdings nicht, wie der Rüstungsgipfel irgendwelche neuen Akzente bezüglich Hensoldt setzen könnte/sollte. Hoffentlich pendelt sich der Kurs auf einem Niveau um die 25,5 ein und geht nicht wieder komplett zurück. Sollten dann nämlich wirklich mal neue Aufträge bekannt werden, ist es deutlich realistischer, dass die Bestmarken aus dem Frühjahr 22 angegriffen werden können. Ansonsten springt der Kurs immer hoch auf die 24/25 und das wars dann...
 

20.01.23 18:20
1

23 Postings, 3194 Tage NipozzanoHensoldt liefert zwei weitere Luftraumüberwachungs

Der Sensorspezialist Hensoldt liefert zwei weitere Radare des Typs TRML-4D zur Stärkung der Luftverteidigung an die ukrainischen Streitkräfte. Im Rahmen eines Auftrags im Wert eines zweistelligen Millionenbetrages würden die beiden Radare bereits in den nächsten drei Monaten geliefert, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Zum Jahreswechsel hatte Hensoldt nach eigenen Angaben bereits vier TRML-4D-Radare als Teil der Flugabwehrsystems IRIS-T SLM für die Ukraine unter Vertrag. Mindestens eines dieser Radare dürfte bereits in der Ukraine im Einsatz sein.
Hensoldt-CEO Thomas Müller wird in der Mitteilung mit den Worten zitiert: ?Dieser Vertragsschluss ist nicht zuletzt auf die hervorragenden operationellen Resultate zurückzuführen, die aus dem Einsatz im Land zurückgemeldet wurden und damit die Verteidigungsfähigkeit der Ukraine weiter stärken.?
Beobachter gehen davon aus, dass das Thema der Radarlieferung auch am Montag beim Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz am Hensoldt-Standort Ulm Gegenstand der Gespräche war.

Das TRML-4D verwendet laut Hensoldt die neues.........

https://esut.de/2023/01/meldungen/39374/...ftraumueberwachungsradare/  

20.01.23 18:21

23 Postings, 3194 Tage NipozzanoLink zur Meldung.....

Der Sensorspezialist Hensoldt liefert zwei weitere Radare des Typs TRML-4D zur Stärkung der Luftverteidigung an die ukrainischen Streitkräfte.
 

21.01.23 14:19

23 Postings, 3194 Tage NipozzanoAuftrag von ca.15 Mio. vom Bundesamt erteilt

SIGINT-Pod-Demonstrator für die Eurodrohne von Hensoldt | FLUG REVUE
Hensoldt entwickelt eine in einen Pod integrierbare Sensorausrüstung, die der  Eurodrohne eine Fähigkeit zur Signalaufklärung geben soll.
 

21.01.23 14:23

23 Postings, 3194 Tage NipozzanoBOTSI Hochstufung

Hensoldt ist Teil des 308 Titel umfassenden Anlageuniversum der boerse.de-Signale Aktien Deutschland. In der großen Trendauswertung vom 20.01.2023 ist...
 

26.01.23 20:06
1

56 Postings, 59 Tage Forist123Kurs steigt weiter!

Bin mal gespannt, wie sich die Situation hier weiter entwickelt. Die 27 Euro sind jetzt endlich auch da; so langsam kommt dann auch das Allzeithoch in Sicht, auch wenn man sich bekanntlich nie zu früh freuen soll. Rheinmetall befindet sich inzwischen ja auch schon höher als im Frühjahr 2022...
Abhängig von der Seite, auf der man nachschaut, ist auch schon das durchschnittliche Kursziel der Analysten erreicht. Von daher könnte ich mir gut vorstellen, das einige Banken der Deutschen Bank folgen und ebenfalls ihr Kursziel anheben; will ja bekanntlich niemand von sich sagen lassen, er habe die Kursrakete verschlafen;) Das dürfte auch nochmal Rückenwind geben...
Ich bin auf jeden Fall froh, nicht zu früh die Nerven verloren zu haben und weiterhin an Board bin; nur meine Meinung aber ich kann mir gut vorstellen, dass das Kurspotential noch nicht gänzlich ausgeschöpft ist.  

27.01.23 10:27

275 Postings, 949 Tage regulateurHoffentlich

Denn der Widerstand bei 27 ist noch nicht überwunden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln