@Mods

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 18.01.06 20:03
eröffnet am: 18.01.06 12:33 von: IDTE2 Anzahl Beiträge: 47
neuester Beitrag: 18.01.06 20:03 von: BarCode Leser gesamt: 3012
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

18.01.06 12:33

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2@Mods

Dürfen Artikel aus der Berliner Zeitung gepostet werden oder steht die auch auf dem Ariva-index?




 
Seite: 1 | 2  
21 Postings ausgeblendet.

18.01.06 14:25
1

311 Postings, 7627 Tage spatenpauliDie korrekten Zahlen ändern doch nichts an den...

... historischen Fakten und mir ist lieber daß gar nicht erst der Eindruck von Verharmlosung entsteht als das die Zahlen stimmen. Ich habe mich gerade daran erinnern müssen, wie unser Lehrer im 2. Schuljahr Volkschule, die Zahl 2.000.000 an die Tafel geschrieben hat und glaube mir, ich wäre genau so entsetzt gewesen, wenn eine Null gefehlt hätte.
Aber ganz davon abgesehen gehts in diesem Thread ja darum, ob Artikel grundsätzlich hier hinein gestellt werden dürfen oder nicht, und ich meine daß Copyrights nicht verletzt werden solange keine commerziellen Interessen verletzt werden und die Quellen genannt werden.

Ciao Spaten  

18.01.06 14:26

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2tut mitläufern halt weh, wenn sie ab und an

mal ihre (denk)-fehler vorgesetzt bekommen...

und dann wars auch noch ein gemeiner polnischer historiker....  

18.01.06 14:40

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2@spatenpauli

ich stimme in weiten teilen mit deinem posting überein, nur ein satz macht wenig sinn.

nämlich dieser

"Die korrekten Zahlen ändern doch nichts an den historischen Fakten ..."


durch korrekte Zahlen werden es nämlich erst Fakten, ansonsten ist es nämlich historischer unsinn.

 

18.01.06 14:52

4428 Postings, 6540 Tage Major Tom@IDTE2, wie darf ich das interpretieren?

Zitat IDTE2: "durch korrekte Zahlen werden es nämlich erst Fakten, ansonsten ist es nämlich historischer unsinn."

Willst du damit sagen, dass dadurch, dass keine korrekten Zahlen vorliegen, der sog. Holocaust "historischer Unsinn" ist? Korrigiere mich bitte, sollte ich dich falsch interpretieren.

Ciao!

PS Komm, lass es raus, man soll aus seinem Herzen keine Mördergrube machen, wie die Redensart so sagt.

__________________________________________________


 

18.01.06 14:57

311 Postings, 7627 Tage spatenpauli@IDTE 333 war Issus Keilerei...

... wenn die Schlacht bei Issus in Wirklicjkeit 332 vor Christus war, hat es sie dann faktisch nie gegeben?

Ciao Spaten  

18.01.06 14:58

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2@major

guckst du hier


"Auf den Kontext kommt es an. "    spatenpauli  



aber mein kontext wird neuerdings von bemi, major tom und barcode gemacht.

die intepretieren immer etwas hinein, was so nicht stimmt.   IDTE2  18.01.06 13:45


 

18.01.06 15:00

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2@spaten

wenn sich herausstellen sollte, dass die schlacht in 332 stattgefunden hätte, dann gäbe es mit sicherheit x sondersendungen , reportagen und hintergrundberichte.


 

18.01.06 15:02

41158 Postings, 7165 Tage Dr.UdoBroemmeJetzt würd mich doch glatt mal dein "Kontext"

interessieren, IDTE.
Die Suche nach der wissenschaftlichen Wahrheit scheint es nicht zu sein, die dich antreibt(siehe "Zeitenschrift") - welche Motivation könnte sonst dahinter stecken?


Never argue with an idiot -- they drag you down to their level, then beat you with experience.  

18.01.06 15:07

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2Neugierde, einzig Neugierde

mich interessiert wieso sich menschen so an bestimmte zahlen klammern wollen/müssen.

Jeder "normale" staat verteidigt seine historischen verbrechen und rechnet sie klein (Spanien, England, USA, Portugal, Niederlande um nur einige zu nennen).

Hier ist scheinbar jedoch das genaue gegenteil der fall. Warum?

Das ist die Frage, der ich versuche nachzugehen.  

18.01.06 15:14

311 Postings, 7627 Tage spatenpauli@IDTE Einspruch, 333 läßt sich besser merken...

... aber ich habe eben schon geschrieben warum eine großer Rundumschlag in den Medien nicht wirklich notwendig ist. Ich bin sicher daß die Zahlen die in die Geschichtsbücher
eingehen, mit der Zeit die vergeht, immer genauer werden, und die Zeit sollte man in aller Ruhe vergehen lassen.

Ciao Spaten  

18.01.06 15:17

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.01.06 09:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 7 Tage
Kommentar: Regelverstoß/Leugnung der Einzigartigkeit des Holocaust

 

 

18.01.06 15:19
3

4971 Postings, 7424 Tage Apfelbaumpflanzermich würda ja echt interessieren,

was das für ein Lehrer war, damals in der mündlichen Prüfung...

Grüße

Apfelbaumpflanzer

 

18.01.06 15:20

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2na, abp du bist doch so ein beispiel


beantworte du mir doch mal meine fragen anstatt hier unlustige einwürfe zu brinegn.

los, trau dich...
 

18.01.06 15:21

41158 Postings, 7165 Tage Dr.UdoBroemmeMich würd ja echt interessieren, was

es für einen Sinn macht, Äpfel mit Birnen zu vergleichen.


Never argue with an idiot -- they drag you down to their level, then beat you with experience.  

18.01.06 15:26

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2also ist krieg nicht gleich krieg?


also sind tote zivilsiten nicht gleich tote zivilsiten?

mir wäre es egal, ob ich von amerikanern oder deutschen erschossen werde. macht wenig unterschied...

frag mal nach im irak, pakisatn, sudan, südamerika oder wo immer auch menschen durch amerikanische bomeben getötet worden sind.


Wenn ich den krieg mit seinen auswirkungen als ganzes verurteile, dann muss ich auch heute die usa verurteilen. da gibt es keinen mittelweg!


 

18.01.06 15:28

311 Postings, 7627 Tage spatenpauli@IDTE

Aber die Leute kannst Du doch nicht bekehren in dem Du versuchst unsere Vergangenheit ein bißchen besser aussehen zu lassen. Diesen Leuten sollte man die richtige Lektüre
ans Herz legen. Die Leute mit derartigen Ansichten und Meinungen wurden schon vor ca. 90 Jahren genau beschrieben z. B. in den Büchern von Erich Maria Remarque die da heißen:
"Im Westen nicht Neues", "Der Obelisk" und "Der Weg zurück".

Ciao Spaten  

18.01.06 15:31
1

4971 Postings, 7424 Tage ApfelbaumpflanzerIDTE2:

ich bin keineswegs verpflichtet, deine "Fragen" zu beantworten.

Ich sag's nochmal: schreib was du willst, wir haben hier Religionsfreiheit.
Du kannst mich aber nicht daran hindern, dich auszulachen.

Grüße

Apfelbaumpflanzer

 

18.01.06 15:31

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2ich will unesere vergangenheit nicht besser

aussehen lassen, sagte ich ja bereits. ein paar weniger opfer machen die sache doch nicht besser.


mich wundert nur, dass diejenigen die den 2.WK so verteufeln den Beginn des 3. WKs beklatschen.

verstehe ich nicht!
 

18.01.06 15:34

4428 Postings, 6540 Tage Major TomGuten Appetit!

ariva.de

__________________________________________________


 

18.01.06 15:36

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2und der thread macht es mal wieder deutlich

alle, die hier gegen mich (mehr oder weniger) argumentieren, unterstützen die usa bedingungslos.


Wie passt das zusammen?

 

18.01.06 15:37

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2@major

Mich wundert, dass du heute scheinbar ohne link auf ne recruitingseite für selbstmordattentäter für ne terrprorganisation auskommst...

das sah gestern noch ganz anders aus...


 

18.01.06 15:38

4971 Postings, 7424 Tage Apfelbaumpflanzerganz einfach...

lies' die Protoklle...

ariva.de

Grüße

Apfelbaumpflanzer

 

18.01.06 15:43

4428 Postings, 6540 Tage Major TomSorry, IDTE2, ab sofort fühle ich mich micht mehr

für deine neurotische Verhaltensweise zuständig, das überfordert mich dann doch mehr als ich ursprünglich dachte. Falls du beabsichtigst, unbewusste, infantile Konflikte zu lösen, wende dich bitte an einen Nervenarzt.

Btw, bei der Gelegenheit solltest du vielleicht deinen hinteren Gyrus cinguli durchchecken lassen. Viel Spaß dabei!

Ciao!

ariva.de


__________________________________________________

KITA ARIVA!

 

18.01.06 15:46

4101 Postings, 5757 Tage IDTE2@major da musstest du wohl in absprache mit der

PR-abteilung nochmal zurückrudern. War auch wirklich ein bisschen zu offensichtlich.

die ganze zeit gegen den iran hetzen und dann ne seite einstellen wo selbstmordattentäter und finanzkräftige förderer gesucht werden.

ich kann nur hoffen, dass sich keiner auf deine werbung hin gemeldet hat.  

18.01.06 20:03
3

69017 Postings, 6234 Tage BarCodeDie übliche Masche

IDTE stellt sich blöd, indem er eine naive Frage stellt.
Er kriegt die entsprechenden Antworten.

Aber jetzt kommts:

+++na gewisse zeitungen sind zwar käuflich erhältlich
stehen aber auf dem ariva-index. daher hab ich mal gefragt...
"Du hast jedes Recht hier zu posten, was du willst, solange du gegen keine Gesetzte verstößt."
mmmmmmmh... die vergangene woche hat mich eines besseren belehrt...+++

Er will uns mal wieder darauf hinweisen, dass kürzlich ein von ihm reingestellter Artikel gelöscht wurde, den er einem (gerichtlich mehrfach belangtem) antisemitischen Schundblatt entnommen hat, das er hier wie Sauerbier als ?Wissenschaftsmagazin? anpreist. Hinter dem Schundblatt steht eine Sekte, dessen ?Patriarch? in mehreren europäischen Ländern persona non grata ist (Einreiseverbot) und der ein berüchtigter antisemitischer Hetzer ist.

Das ganze wurde gepostet in einer IDTE-Phase, in der er ganz harmlos immer wiederkehrend irgendwelchen Schmodder über den Einfluss der Juden auf das Weltgeschehen abließ ? natürlich immer schön in kleine Portiönchen und auf verschiedene Threads verteilt ? um gleichzeitig immer wieder zu betonen, wie harmlos doch dieses einzelne Potiönchen nun wieder sei.

Gleichzeitig versucht er immer wieder zu vernebeln, indem er die Seriosität seiner Quellen einfach behauptet. Demselben Zweck diente die dümmliche Eingangspostingfrage, ob man Artikel aus der Berliner Zeitung posten dürfe (um den Eindruck zu erwecken, hier würde alles und jedes gelöscht, selbst wenn es aus seriöser Quelle stammt.) Ein weiteres dürftiges Vernebelungsmanöver.

Jetzt kommt der nächste Vernebelungsschritt: Angriff auf die, die ihm bei seinem Müllgeposte widersprechen:

+++aber mein kontext wird neuerdings von bemi, major tom und barcode gemacht.
die intepretieren immer etwas hinein, was so nicht stimmt.+++

Der Hinweis, dass es sich bei seinen Quellen um Schundverbreiter handelt, wird in "etwas hineininterpretieren? verwandelt. Nicht die Quellen (gaaaanz seriös, wissenschaftlich, harmlos) setzen den Kontext, nein es sind die, die die richtigen Worte über die Quellen und deren ach so harmlos-naiven Nutzer finden.

Jetzt wird?s ?inhaltlich?:
Dass eine vor kurzem von EINEM Forscher ermittelte Neubewertung der Quellen über das Vernichtungslager Majdanek womöglich zu einer (vielleicht begründeten) deutlichen Herabsetzung der Opferzahlen in diesem Lager führt, erscheint am 4. Januar 06 in der Berliner Zeitung. Recht ausführlich. Das ist ein doppelter Skandal: Es hätte erstens woanders stehen müssen (??) und steht zweitens zwei Wochen später noch nicht in deutschen Schulbüchern. Da sieht mans mal wieder: Feige Säcke kuschen wie immer (vor wem?) und drücken sich vor ?der Wahrheit?!

Jetzt geht?s ums Ziel:
+++Jeder "normale" staat verteidigt seine historischen verbrechen und rechnet sie klein (Spanien, England, USA, Portugal, Niederlande um nur einige zu nennen).
Hier ist scheinbar jedoch das genaue gegenteil der fall. Warum?
Das ist die Frage, der ich versuche nachzugehen.+++

Warum wird bei uns nicht ?kleingerechnet?? Wer steckt dahinter? Warum?
(Die nahe liegende Antwort, dass die deutsche Nachkriegsdemokratie auf eine möglichst klare und eindeutige Distanzierung gegenüber der Nazivergangenheit aufbaut, dass sie nur so eine Chance hatte, in die Weltgemeinschaft zurückzukehren, nach dem, was an Verbrechen von Deutschland aus ausgegangen war vor der Neubegründung der Demokratie, dass dies (manchmal mit Übertreibungen) grundsätzlich zu einem Identitätsfaktor für diese Demokratie geworden ist, all das dürfte einem IDTE sicher als Antwort nicht reichen. Da muss wohl eine erpresserische Verschwörung dahinter stehen.... von wem?)

Jetzt kommt der Schluss-Angriff:

+++wenn der grund sein sollte, weitere kriege zu  verhindern, was ja sehr ehrenhaft wäre, dann wundert es mich, dass gerade die leute, die hier so die zahlen verteidigen, massiv die usa mit ihren feldzügen unterstützen.
Wie passt das zusammen? Einerseits wird der krieg mit seinen brutalen ausmaßen richtigerweise verurteilt. soweit, könnte ich dann das klammern an die zahlen verstehen. aber wieso werden dann die bombardierungen von unschuldigen zivilisten in afhganistan, irak oder pakistan gutgeheissen?????
wieso verteidigt man amerikanische lager, die den deutschen doch sehr ähnlich sind?+++

Zugeschlagen: Jetzt werden die Töpfchen zusammengeschüttet, kräftig gerührt, und heraus kommt ein ungenießbarer Brei:
1. ?Die Leute, die die Zahlen verteidigen? kommen in diesem Thread gar nicht vor. Kein Mensch hat die in dem BZ-Artikel aufgeführten Zahlen angesprochen. Es ging lediglich darum, dass selbst 200.000 oder gar 2.000.000 (jetzt mal rein fiktiv) weniger Tote immer noch über 4 Millonen Gequälte und Erschossene und Vergaste bedeuten würde ? und selbst das nix relativieren würde.
2. Plötzlich kommt der Krieg ins Spiel: Waren die Vernichtungslager Ausfluss des Krieges? Nicht Ausfluss des Rassismus? Wir sollen also auf Krieg abgelenkt werden und schon sind wir bei den USA und damit wird der Vergleich offenbar möglich. Und schon sind die, die IDTE in seinem eigenartigen Feldzug widersprechen solche, die: "bombardierungen von unschuldigen zivilisten in afhganistan, irak oder pakistan gutgeheissen." (Geile Kurve)

Und schließlich sind wir beim zweiten Schauplatz IDTEscher Welterklärung: "amerikanische Lager, die den deutschen doch sehr ähnlich sind..."
Na dann....:
+++mir wäre es egal, ob ich von amerikanern oder deutschen erschossen werde. macht wenig unterschied... frag mal nach im irak, pakisatn, sudan, südamerika oder wo immer auch menschen durch amerikanische bomeben getötet worden sind.+++

So tilgt man mit einer (bewusst) naiven Perspektive jegliche Unterschiede: Toter ist gleich Toter = USA = Nazis.


Wir erinnern uns: Eigentlich ging es um Vernichtungslager, diese wurden solange heruntergeredet, bis sie den amerikanischen Lagern gleichgestellt wurden und jetzt ist alles ein Brei.

Vernebelung eben.

 

Gruß BarCode

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln