Lithium und Geothermie: Eine Luftnummer?

Seite 115 von 128
neuester Beitrag: 03.02.23 14:49
eröffnet am: 31.07.20 10:31 von: deutlich Anzahl Beiträge: 3178
neuester Beitrag: 03.02.23 14:49 von: deutlich Leser gesamt: 599833
davon Heute: 540
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 128   

23.11.22 11:56

467 Postings, 490 Tage daytrader17Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.11.22 14:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

23.11.22 12:19

2897 Postings, 933 Tage ShareStockTwitter Vulcan Energy

Zitate: "Talk im Kessel mit der Junge Union Stuttgart."

"Wir freuen uns auf den morgigen Austausch!"
 

23.11.22 12:19

2897 Postings, 933 Tage ShareStockTwitter Dr. Horst Kreuter

Zitat: "Bottom Up statt Top Down - warum die Bemühungen auf Bundesebene richtig und wichtig sind, am Ende aber kommunale EntscheiderträgerInnen über die Geschwindigkeit der Wärmewende entscheiden und wie Geothermie hier flankiert, im Artikel bei LinkedIn"

https://www.linkedin.com/pulse/...n-die-durch-k%25C3%25B6nnen-kreuter
 

23.11.22 12:20

2897 Postings, 933 Tage ShareStockTwitter BV Erneuerbare Energien

Zitate: "Heute startet die "Woche Der Wärme""

"Die aktuelle Energie- und Preiskrise verdeutlicht: es ist an der Zeit, sich der Erneuerbaren Wärmeversorung zu widmen und endlich die Wärmewende umzusetzen."

https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/...thermie-fuer-die-waermewende.html  

23.11.22 12:29

2897 Postings, 933 Tage ShareStockLithium aus dem Oberrheingraben

https://player.fm/series/...-aus-dem-oberrheingraben-dr-horst-kreuter
Zitate: "Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Deutschland könnte seinen kompletten Bedarf an Lithium für die Batterieproduktion bald selbst decken!"

"Denn im Oberrheingraben schlummern riesige Mengen des Leichtmetalls in etwa zwei bis 4 Kilometern Tiefe."

"Dort zieht sich eine Gesteins-Ebene über 300 Kilometer Länge und ca. 40 Kilometer Breite, die heiße Thermalquellen und lithiumhaltiges Wasser aufweisen."

"Diese Thermalquellen will unser Podcastgast jetzt anzapfen."

 

23.11.22 13:46

467 Postings, 490 Tage daytrader17Neuer SWR Bericht

Der SWR Bericht von T. Hillebrandt ist meiner Meinung nach sehr umfassend und beleuchtet viele Aspekte des Themas Lithium:

Seismologe Prof. Stefan Wiemer:
"Es hat Beben in der Vergangenheit gegeben und es kann Beben in der Zukunft auch geben."

"Große Unterschriftenaktionen belegen, dass sich 95 Prozent der Einwohner der Region gegen die Tiefengeothermie aussprechen."

"Für Rolf Wehrspohn, Geschäftsführer des Deutschen Lithium-Instituts in Halle an der Saale, macht es zum Beispiel wenig Sinn, auf eine möglicherweise irgendwann anlaufende Lithiumförderung am Oberrhein zu setzen."

"Wenn es in Zukunft also immer mehr wiederverwendetes Lithium und immer mehr in Deutschland hergestellte Batterierohstoffe aus sicheren Lithium-Quellen gibt ? dann bringt das die Pläne zur Lithium-Förderung im Oberrheingebiet wirtschaftlich unter Druck."

https://www.swr.de/swr2/wissen/...iko-swr2-wissen-2022-11-22-100.html  

23.11.22 13:57

2897 Postings, 933 Tage ShareStockNeuer SWR Bericht

bezieht sich auf einen Hörfunkbeitrag im SWR2 Wissen vom 22.11.2022.
https://www.ardaudiothek.de/episode/swr2-wissen/...siko/swr/12112813/

Darin ist die entscheidende Aussage inbegriffen, dass die Politik die Weichenstellung vorgibt.
1) Zitat (Minute 7:45): "Für den Seizmologen Stefan Wiemer ist die Frage, ob bei geothermischen Bohrungen die Chancen oder die Risiken mehr zählen, letztendlich nur politisch beantwortbar."
Da hat Prof. Stafan Wiemer (ETH Zürich) eindeutig Recht, dass die Politik die Weichenstellung vorgibt.

Und die Politik hat die Weichenstellung für die Geothermie geliefert!

a) Der Oberrheingrabenrat befürwortet die Entwicklung der Geothermie am Oberrheingraben.
https://www.oberrheinrat.org/de/beschluesse/...ermie.pdf&cid=5589
Zitate: "Der Oberrheinrat: wiederholt, dass die Tiefengeothermie angesichts der Dringlichkeit des Klimawandels und der besonderen geologischen Merkmale des Oberrheins große Chancen bietet, um die nachhaltige Wärmewende in der Region zu realisieren."

"Der Oberrheinrat: weist darauf hin, dass dieser Entwicklung unbedingt gründliche Machbarkeitsstudien vorausgehen müssen, insbesondere mit der Erstellung einer 3D-Kartografie des Untergrunds, um die Risiken geologischer oder seismischer Auswirkungen zu minimieren und die Sicherheit der betroffenen Gebiete sowie den Schutz des Grundwassers zu gewährleisten."

"Der Oberrheinrat: wünscht außerdem, dass das im Bohrwasser der Geothermie vorhandene Lithium extrahiert wird, sobald dies in großem Maßstab möglich und mengenmäßig vertretbar ist, mit dem Ziel, langfristig eine lokale Produktionskette für Batterien versorgen zu können."

https://www.oberrheinrat.org/de/der-oberrheinrat.html
Zitate: "Der deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinrat ist die Versammlung der politisch Gewählten der Oberrheinregion."

"Im Oberrheinrat vertreten 71 deutsche, französische und schweizerische Gewählte die Interessen der Bevölkerung. Vertreten sind Mitglieder von Landes- und Kantonsparlamenten, dem Regionalrat, dem Departementalrat, von Stadt- und Landkreisen sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister."

b) Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) befüwortet die Geothermie.
https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/...thermie-fuer-die-waermewende.html
Zitate: "Robert Habeck: ?Die Erdwärme steht uns ganzjährig und verlässlich zur Verfügung, sie ist wetterunabhängig, krisensicher und nahezu unerschöpflich."

"Darum ist es richtig, die Nutzung der Erdwärme in Deutschland weiter voranzubringen."

"Wir haben daher einen Konzeptvorschlag mit acht konkreten Maßnahmen entwickelt, den wir in einem ersten Schritt zur Konsultation stellen wollen, um darauf aufbauend konkrete Geothermieprojekte an den Start zu bringen."

c) Zitat (Minute 8:10): "In Baden-Württemberg gibt es die Bereitschaft das Risiko zu akzeptieren..."
Zitate: "Für Professor Jörg-Detlef Eckhardt ist, nach eigenen Angaben, das Risiko akzeptabel. Der Präsident des baden-württembergischen Landesamts für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) in Freiburg ist mit seinem Team verantwortlich für die Genehmigung von Geothermieprojekten auf der deutschen Seite des Oberrheingrabens."  

23.11.22 13:57
1

2897 Postings, 933 Tage ShareStockLandesbergdirektion genehmigt Betriebsplan

Zitate: "Die Landesbergdirektion im Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat der Vulcan Energie Ressourcen GmbH geophysikalische Messungen zum Aufsuchen von Lithium, Tiefengeothermie und Sole für das Aufsuchungsfeld ?Mannheim? (Stadtkreis Mannheim/ Rhein-Neckar-Kreis) genehmigt."

"Wie das RP mitteilt, wurde der von dem Unternehmen vorgelegte Hauptbetriebsplan für die Aufsuchungsarbeiten nach einem umfassenden Prüfverfahren und Beteiligung der betroffenen Fachbehörden, Gemeinden und Verbände zugelassen."

 

23.11.22 13:58
1

2897 Postings, 933 Tage ShareStockPressemitteilung Regierungspräsidium Freiburg

Zitate: "Wie das RP mitteilt, wurde der von dem Unternehmen vorgelegte Hauptbetriebsplan für die Aufsuchungsarbeiten nach einem umfassenden Prüfverfahren und Beteiligung der betroffenen Fachbehörden, Gemeinden und Verbände zugelassen."

"Im September 2021 hatte die Landesbergdirektion der Vulcan Energie Ressourcen die exklusive bergrechtliche Erlaubnis für das Aufsuchungsfeld ?Mannheim? für weitere drei Jahre erteilt."

"Nun sollen dort die konkreten Aufsuchungsarbeiten in Form einer sogenannten 3D-Seismik durchgeführt werden."

2) Vulcan führt 3D-Seismik in der Region Mannheim durch
https://v-er.eu/de/...fuehrt-3d-seismik-in-der-region-mannheim-durch/
Zitate: "Die Vulcan Energie Ressourcen GmbH mit Sitz in Karlsruhe wird planmäßig ab Montag, den 28. November, eine 3D-Seismik in Mannheim und der Region durchführen. In den Tagen zuvor werden bereits vereinzelt Test-Messungen durchgeführt werden."

"Gemessen wird in der kommenden Zeit dabei vor allem in Mannheim, Ilvesheim und Ladenburg, teilweise auch in Viernheim, Heddesheim, Edingen-Neckarhausen sowie Hirschberg an der Bergstraße."

"Die Seismik ist für Menschen und Tiere unbedenklich. Zum Schutz von Gebäuden überwacht Vulcan die Stärke der ausgesendeten Schallwellen kontinuierlich."
 

23.11.22 14:30
1

467 Postings, 490 Tage daytrader17@ShareStock Post 2857

"Da hat Prof. Stafan Wiemer (ETH Zürich) eindeutig Recht, dass die Politik die Weichenstellung vorgibt."

Wenn die Politik die Weichenstellungen vorgibt ... in vielen Orten haben sich die  Politik und Verwaltung offensichtlich gegen die Pläne von Vulcan oder gegen die Geothermie  entschieden:

"Geologische Untersuchungen in der Ortenau habe Vulcan Energy vorerst ausgesetzt, wegen fehlenden Kooperationswillens der Kommunen, sagt Unternehmer Kreuter."

https://www.forbes.at/artikel/die-jagd-nach-weissem-gold.html

"Ursprünglich sollte auch in Steinweiler getestet werden - doch die Gemeinde hat der Firma nicht erlaubt, ihre Wege zu befahren."

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/...iefenwasser-100.html

?Bei Bürgerentscheiden in Lustadt und Westheim haben sich gestern in beiden Orten die Bürger, die an der Abstimmung teilnahmen, mit jeweils klarer Mehrheit gegen den geplanten Kraftwerksbau ausgesprochen.?

https://www.rheinpfalz.de/lokal/...hermie-kraftwerk-_arid,988668.html

?Ein weiteres Nein aus der Verbandsgemeinde Bellheim: Auch der Ortsgemeinderat Zeiskam will nicht, dass die Deutsche Erdwärme GmbH, ein Projektentwickler für geothermische Projekte, auf örtlicher Gemarkung nach Lithium sucht.?

https://www.rheinpfalz.de/lokal/...he-nach-lithium-_arid,5352485.html

Könnte es nicht sein, dass sich immer mehr Gemeinden diesem Nein anschließen?

 

23.11.22 15:50
1

467 Postings, 490 Tage daytrader17@Bühler Post 2849

"Ich wohne in Bühl und ich gehe das Risiko ein!"
... Sie dürfen IHR Risiko natürlich tragen, gerne auch meines dazu ;-) ...
"Weil wir nicht mehr viel Zeit haben um eine Klimalösung zu finden."
... dann wäre Tiefengeothermie doch der falsche Weg, oder? - die KIT Studie nennt Vorlaufzeiten von 7-9 Jahren für den Bau neuer Kraftwerke.
https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/2201/2201.05048.pdf
"Mir sind Risse in meinem Haus egal"
... die wären mir vielleicht in meinem Haus auch egal, aber bestimmt nicht die Risse und anderen Schäden in den hunderten oder tausenden Häusern anderer Mitbürger im Oberrheingraben.
"wenn es dazu beiträgt, dass wir noch Trinkwasser haben"
... aber gerade das Extraktionsverfahren von Vulcan verbraucht nach der KIT Studie doch sehr viel Frischwasser, dann müssten Sie ja dagegen sein!
https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/2201/2201.05048.pdf  

25.11.22 09:01

2897 Postings, 933 Tage ShareStockGute Nachrichten für Vulcan Energy

Warnung - Diese Inhalte sind nicht für Geothermiegegner geeignet!

1) Land Baden-Württemberg will demokratischen Beteiligungsprozess stärken
Baden Süd TV
https://www.baden-tv-sued.com/mediathek/video/...ktuell-dienstag-141/
ab Minute 9:00: "Zu diesem Zweck sollen Bürgerforen zu bestimmten Gesetzesvorhaben eingerichtet werden. Nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Bürgerinnen und Bürger sollen dabei zu Wort kommen."
ab Minute 9:30: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann: "Denn moderne Gesellschaften, wie wir sie heute haben, sind sehr stark von Vereinen bestimmt, seit vielen Jahrzehnten auch von Bürgerinitiativen, auch Organisationen, die Kampagnen machen."
"Das heißt also, die Diskussion über soziale Projekte, auch die Gesetze, werden sehr stark von denen bestimmt, die gut organisiert sind, die laut sind, die auch die Zeit und die Möglichkeit haben, das in jeder Hinsicht zu machen."


2) Mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung wagen
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/bw-gestalten/...ergerbeteiligung
Zitate: "Die Landesregierung hat sich vorgenommen, die Politik des Gehörtwerdens konsequent fortzusetzen und weiterzuentwickeln..."

"Aber am Ende sorgt mehr Mitsprache dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger besser informiert sind, neue Ideen einbringen und politische Entscheidungen an Akzeptanz gewinnen."

"Mit den Bürgerforen und ihren zufällig ausgewählten Teilnehmern hat Baden-Württemberg erfolgreich Neuland betreten und angewendet."


3) Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl
https://beteiligungsportal.baden-wuerttemberg.de/...n/zufallsauswahl/
Zitate: "Ob bei Wahlen, Abstimmungen oder anderen Formen der Partizipation: Die Bereitschaft zur Beteiligung nimmt ab."

"Sie nimmt vor allem in bildungsfernen Milieus ab..."

"Wie kann das kompensiert werden? Die Antwort: durch Zufallsauswahl."


4) Das Beste aber ist, dass die Geothermie-Gegner nicht mehr an der Bürgerbeteiligung teilnehmen wollen. Damit schließen sich die Geothermie-Gegner aus dem demokratischen Dialogprozess selbst aus.

Bürgerinitiative lehnt Teilnahme am Dialogprozess ab
https://www.schwetzinger-zeitung.de/meinung/...tig-_arid,2012252.html
Zitate: "Die Bürgerinitiative Geothermie Brühl/Ketsch (BI) lehnt ein weiteres Treffen mit der Firma Geo Hardt im Rahmen einer Expertenanhörung ab."

"Gründe dafür sind vor allem verhärtete Fronten, mangelndes Vertrauen und mangelnde Kompromissbereitschaft."

"Wer kennt das nicht? Der Parteigegner ist unnachgiebig, stur, bringt immer wieder die gleichen Argumente vor und ist nicht zu einem Kompromiss bereit, ein Schritt auf den anderen."

5) Beispiel erfolgreich durchgeführter Dialogprozess
Ergebnisse des Dialogprozesses
https://www.badenovawaermeplus.de/downloads/...e-breisgau.pdf#page=56
Zitate: "Für diese "skeptische, geothermiegeschädigte" Region war der Bürgerrat ein wichtiges Instrument, um ein besseres Verständnis für die Möglichkeiten dieser erneuerbaren Energieform zur Wärmeerzeugung zu erreichen".

"Die Arbeitsgruppe betont, dass die hydrothermale Geothermie im Vergleich zu anderen Energieträgern -  und dazu gehören fossile Brennstoffe ebenso wie die Kernenergie mit ihrer Abfallproblematik - die geringsten negativen Auswirkungen befürchtet."

"Selbst diejenigen, die dem anthropologischen Klimawandel kritisch gegenüberstehen, stehen der aus ihrer Sicht nachhaltigen, geopolitisch unabhängigen Wärmeversorgung positiv gegenüber und befürworten das Projekt."

"Mit großer Mehrheit und mit nur einer Gegenstimme befürworten die Zufallsbürgerinnen und -bürger das Projekt"

6) Unterschiede zwischen petrothermaler und hydrothermaler Geothermie.
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/...othermal-petrothermal-ld.787921
Zitate: "Bei der hydrothermalen Geothermie werden natürliche Wasservorkommen angezapft, die in der richtigen Tiefe liegen."

"Die petrothermale Geothermie ist unabhängig von Grundwasservorkommen in der Tiefe. Sie presst Wasser von oben in das Gestein und macht es so künstlich durchlässig, bis genügend heisses Wasser vorhanden ist, um es wieder zu fördern."
 

25.11.22 09:08

2897 Postings, 933 Tage ShareStockErfolge bei Lithiumgewinnung

Das Geothermieunternehmen Vulcan Energie hat nach eigenen Angaben einen weiteren  Erfolg bei der Lithium-Gewinnung erzielt.  
Zitate: "Das neue, zum größten Teil aus Lithiumchloridaluminat bestehende Sorbens übertreffe vergleichbare Produkte in seiner Leistung und benötige weniger Wasser. Dies habe sich in der Pilotanlage zur Lithiumgewinnung im Kraftwerk Insheim gezeigt."

"Das Sorptionsmittel liefere ein reines Lithiumchlorid-Eluat (ein Gemisch aus gelösten Substanzen), das anschließend in Lithiumhydroxid umgewandelt werden könne."

Forschungserfolg: Vulcan entwickelt eigenes Sorbens zur Lithium-Extraktion
https://v-er.eu/de/...wickelt-eigenes-sorbens-zur-lithium-extraktion/
Zitate: "Der Sorbens ist ein wesentlicher Bestandteil der direkten Lithiumextraktion, die Vulcan zur Gewinnung von klimaneutralem Lithium aus Thermalwasser einsetzt."

"Der Sorbens befindet sich in dem Filter, durch den das Thermalwasser geleitet und das Lithium aufgefangen wird."

"Der von Vulcan entwickelte Sorbens übertrifft handelsübliche Sorbentia dabei in seiner Leistung."

"In der Pilotanlage von Vulcan konnte gezeigt werden, dass VULSORB(TM) eine höhere Leistung und einen geringeren Wasserverbrauch aufweist als dies bei marktüblichen Sorbentia bisher der Fall ist."
 

25.11.22 09:28

467 Postings, 490 Tage daytrader17@ShareStock

Sind solche Bürgerdialoge nicht eher zweifelhaft?

Beim Freiburger badenova Dialog sollten 50 Bürger zufällig ausgewählt werden. Zufällig? Haben Sie nicht auch davon gehört, dass Verantwortliche von Bürgerinitiativen im Norden von Karlsruhe um ihre Teilnahme am Freiburger Dialog gebeten wurden?

Wer beauftragt und bezahlt solche Dialoge? Die Betreiberfirmen? Das Land? - es will die Tiefengeothermie im Oberrheingraben ja bekannterweise etablieren. Könnte es nicht sein, dass man von vornherein die "richtigen" Bürger ausgewählt hatte? War es in Brühl ähnlich?

Dann hätten die Ergebnisse keinerlei Relevanz. Und die Bürger würden das schnell erkennen.

Außerdem - hat nicht die Meinung von nur 31 Bürgern grundsätzlich wenig Relevanz?

Ganz anders die Wählerbefragung in der Ortenau:

Die dortige BI hatte in 3 Gemeinden alle Wahlberechtigten zur Geothermie befragt. Das Ergebnis war eine 95% Ablehnung, wie man aus der Odyssodokumentation entnehmen kann.

Dieses Ergebnis zeigt die Einstellung der Bürger zur Geothermie überdeutlich.

Diese Ablehnung der Geothermie ist auf viel breiterer Basis legitimiert, als wenn 31 von 34 Zufallsbürgern sie befürworten.

https://www.ardmediathek.de/video/...pZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE3NDY0NjI

https://www.badenovawaermeplus.de/downloads/...e-breisgau.pdf#page=56  

25.11.22 16:16

61 Postings, 1076 Tage maarkusLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.22 10:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

25.11.22 17:48

2897 Postings, 933 Tage ShareStockTwitter Dr. Francis Wedin

Zitate übersetzt mit deepl.com: "Wir unterstützen Europas Bemühungen um Batterieunabhängigkeit, die für die Automobilindustrie von entscheidender Bedeutung ist."

"Wir werden alles tun, was wir können, um Vulcan Energy dabei zu helfen, die sehr großen Mengen an nachhaltigem Lithium zu liefern, die die EU benötigen wird."

 

25.11.22 18:01

2897 Postings, 933 Tage ShareStockKlimaneutrale Lithium-Extraktion

Die Vulcan Energie Ressourcen GmbH mit Hauptsitz in Karlsruhe hat ein hauseigenes Sorbens zur direkten Lithiumextraktion entwickelt.
Zitate: "In der Pilotanlage von Vulcan konnte gezeigt werden, dass das Sorbens eine höhere Leistung und einen geringeren Wasserverbrauch aufweist als dies bei marktüblichen Sorbentia bisher der Fall ist."

"Dank unseres Lithiumexpertenteams konnte die Entwicklung des nachhaltigen Sorbens möglich gemacht werden. Darauf sind wir alle sehr stolz?, so Vulcan-Gründer Dr. Horst Kreuter."

"Bisher gebe es in Europa keine kommerziell verfügbaren Sorbentia für die Lithiumextraktion."

Forschungserfolg: Vulcan entwickelt eigenes Sorbens zur Lithium-Extraktion
https://v-er.eu/de/...wickelt-eigenes-sorbens-zur-lithium-extraktion/
Zitate: "Die Vulcan Energie Ressourcen GmbH mit Hauptsitz in Karlsruhe hat einen hauseigenes Sorbens mit dem Namen VULSORBTM entwickelt."

"Der von Vulcan entwickelte Sorbens übertrifft handelsübliche Sorbentia dabei in seiner Leistung."

"In der Pilotanlage von Vulcan konnte gezeigt werden, dass VULSORBTM eine höhere Leistung und einen geringeren Wasserverbrauch aufweist als dies bei marktüblichen Sorbentia bisher der Fall ist."

"Die Entwicklung des eigenen Sorbens ist für Vulcan aber ein wichtiger Meilenstein."  

25.11.22 18:43

467 Postings, 490 Tage daytrader17@ShareStock

Wie oft haben Sie jetzt zu Vulsorb gepostet?

Macht die neue Worterfindung von Vulcan, "Vulsorb" das Verfahren etwa glaubwürdiger? Oder macht sich Vulcan hier nicht fast lächerlich?

Gleichzeitig wird das neue Sorptionsmittel im besten Licht dargestellt, aber es werden keine Zahlen z. B. zum Wasserverbrauch genannt:

"und einen geringeren Wasserverbrauch bei der Lithiumextraktion"

"Geringer"? wieviel? und von welchem Ausgangswert? etwa von dem vom KIT berechneten extrem hohen Frischwasserbedarf von 20000 Tonnen Wasser für eine Tonne Lithium?

Sieht so wissenschaftliche Publikation aus? - kann Vulcan so als seriös erscheinen? Das KIT hingegen nennt ganz klare Zahlen!

https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/2201/2201.05048.pdf

Und was schreibt man zum Zeitbedarf der Extraktion?:

"und nicht wie bei den herkömmlichen Extraktionsverfahren innerhalb von 18 Monaten."

Wo war bisher von 18 Monaten die Rede? Wenn dieser Zeitraum stimmen sollte, warum hat Vulcan das seinen Investoren bisher verschwiegen? Oder bezieht man sich auf die Verdunstungszeit in Chile? Wäre das nicht geradezu peinlich?

Oder sind das alles letztlich nur Phantasiewerte mit keinerlei Bedeutung für die Realität?

https://www.ariva.de/news/...esources-limited-vulcan-energie-10421971
 

28.11.22 08:37

2897 Postings, 933 Tage ShareStockProjekt-Update

https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/c7aa9b05-8e3.pdf
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Die Lithium-Pilotanlage von Vulcan hat alle für die DFS benötigten Daten geliefert und vor kurzem das bisher produzierte Lithiumhydroxid (LiOH) mit dem höchsten Gehalt und der geringsten Verunreinigung bestätigt."

"In der Pilotanlage wird "reale" geothermische Sole aus der kommerziell betriebenen geothermischen Anlage von Vulcan und den Betriebsbohrungen verwendet, was es dem Team ermöglicht, die Vorbehandlung und einen sorptionsartigen Lithiumextraktionsprozess zu demonstrieren und gleichzeitig wichtige Daten für die technische Planung der Lithiumanlage zu gewinnen."

Siehe dazu auch die Meldung vom 24.10.2022. https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/5548498e-8f2.pdf

"Es ist ermutigend zu sehen, dass unsere Arbeiten vor Ort rechtzeitig genehmigt und durchgeführt werden, da wir systematisch sehr große seismische 3D-Vermessungen in der Region durchführen."

"Das Team von Vulcan arbeitet zielstrebig, die für das erste Quartal 2023 geplante DFS fertigzustellen, die einen Eckpfeiler für Vulcans Fortschritte bei der Finanzierung und Projektentwicklung darstellt."

Bekannt ist ja bereits, dass in Mannheim die nächste 3D-Seismik starten wird.
https://v-er.eu/de/...fuehrt-3d-seismik-in-der-region-mannheim-durch/

Das Regierungspräsidium Freiburg hat die Genehmigung erteilt.
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/service/...en-gmbh-bei-mannheim/
 

28.11.22 08:55

467 Postings, 490 Tage daytrader17@ShareStock

Ist das nicht alles schon länger bekannt?
Warum macht man dann eine Extra Ankündigung?
Und nennt sie auch noch "Price Sensitive: Yes"?

Will man den Kurs mit solchen "News" stützen?
Ist morgen auf der Hauptversammlung vielleicht Negatives zu erwarten?

https://hotcopper.com.au/threads/...o-carbon-lithium-project.7113124/
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/c7aa9b05-8e3.pdf
https://www.boerse.de/nachrichten/...-Annual-General-Meeting/34259629  

28.11.22 09:03

467 Postings, 490 Tage daytrader17Neuer Bericht

Der Deutschlandfunk hat einen neuen ausführlichen Bericht zu Geothermie und Lithium veröffentlicht, erstellt von Wissenschaftsjournalist Karl Urban.

https://www.deutschlandfunk.de/...euerbare-waermepumpe-beben-100.html

Im Bericht kritische Töne  zum Geothermie-Vorbild Bayern:

"Eine Ausnahmesituation ? als Beispiel für ganz Deutschland taugt Bayern also nicht."

Und Prof. Joachim Ritter vom KIT spricht kritisch zur Erdbebengefahr und zum immer wieder viel gerühmten Ampelsystem:

"?Gibt es denn Beispiele, wo diese Ampeln funktioniert haben?? ?Im Moment wüsste ich jetzt ehrlich gesagt keines.? "

"Er ist skeptisch, ob sich spürbare Erdbeben bei der Geothermie im Rheingraben sicher verhindern lassen."

Damit sollten alle Geothermiepläne im Oberrheingraben Makulatur sein?

Und Valentin Goldberg vom KIT zum Thema Lithium:

"?Das heißt, bis das wirklich funktioniert, sage ich jetzt mal aus meiner außenstehenden Perspektive, kann man da schon noch von drei Jahren oder mehr ausgehen, bis man dann mal wirklich in einen industriellen Prozess reinkommt.?"

Wie lange müssen Vulcan-Investoren noch warten, bis vielleicht? endlich? irgendwann? Lithium gefördert wird?  

28.11.22 09:07

6373 Postings, 1998 Tage CoshaDeutschland

muss in Puncto Tiefengeothermie einfach Tempo machen. Das Potential ist enorm und man wäre wirklich dumm, das nicht zu nutzen.  

28.11.22 10:48

30 Postings, 147 Tage ScherbeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.22 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

28.11.22 10:54

30 Postings, 147 Tage Scherbe@daytrader

Ich Person finde, dass der gesamte Artikel ist so wohlwollend hinsichtlich Tiefengeothermie verfasst ist, dass ich gar nicht nachvollziehen kann, weshalb Sie ihn in Ihrem Bestreben Vulcan Energy und die Tiefengeothermie im Oberrheingraben zu kritisieren überhaupt verwendet haben.
Es wird sich doch nicht um einen der sprichwörtlichen letzen Strohhalm handeln. Sie müssen doch noch mehr auf der Pfanne haben.  

28.11.22 12:50

467 Postings, 490 Tage daytrader17@Scherbe

... dann interpretieren wir das unterschiedlich ...

Zum Vergleich mit Bayern, wo bis zu 150 l/s gefördert werden: wenn bei uns die geologischen Voraussetzungen so viel schlechter sind, wie will Vulcan im ORG dann Fließraten von 300 l/s erzielen? Meiner Meinung nach kann das auch mit Mehrfachbohrungen nie klappen.

Und Prof. Ritter spricht natürlich von hydrothermaler Geothermie, er beschreibt ja auch gut die Gefahr durch die Reinjektion / Stimulation in den Störungszonen.  

Seite: 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 128   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln