finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7728
neuester Beitrag: 17.07.19 01:19
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 193186
neuester Beitrag: 17.07.19 01:19 von: JimmyGemin. Leser gesamt: 21004980
davon Heute: 1906
bewertet mit 219 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7726 | 7727 | 7728 | 7728   

02.12.15 10:11
219

Clubmitglied, 26474 Postings, 5249 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7726 | 7727 | 7728 | 7728   
193160 Postings ausgeblendet.

16.07.19 21:37
2

22 Postings, 67 Tage poordad@Dirty Jack warum klingt das nicht gut?

Warum klingt das nicht gut?

Nach meinem Verständnis:
* momentan können aktuelle Kreditgeber mitteilen, ob sie bei den neuen Finanzierungen mitmachen möchten.
* am 12.8 ist spätestens das CVA durch. Danach kann Steinhoff nochmals ganz anders kommunizieren.
* am 13.8, also direkt im Anschluss ist der Investorentag. Hier sind doch hoffentlich einige Analysten und auch neue potentielle Kreditgeber eingeladen. Danach sollte bei ausreichender Bonität/Absicherung von , wovon ich bei den neuen Konstruktionen ausgehe,  im Nachgang dann hoffentlich der Finanzmarkt tatsächlich auch wieder anzapft werden können.

Da man aktuell sehr viel Geld verbrennt pro Tag aufgrund der hohen Finanzierungskosten wäre das doch ne super Sache. Wieder ein weiterer Schritt näher zur Normalität.

Oder siehst du das hier anders?


Noch ne Theorie zum möglichen Ablauf vom CVA usw.:
Vlt. war es auch gar nicht Steinhoff,. die das CVA so hinausgezögert haben, sondern die HFs. Denen war klar, dass solange das CVA nicht abgeschlossen ist, aber bereits dessen Konditionen gelten, sie Steinhoff melken können mit den fetten Zinssätzen. je mehr Änderungen man immer wieder mitaufnimmt, um so länger dauert das ganze, bis Steinhoff das implementiert hat. Solange kann Steinhoff den Finanzmarkt nicht anzapfen. Und das Beste für die HFs ist sogar noch, dass Steinhoff die Rechtsanwälte bezahlen muss, die die HFs für das CVA holen (ca. 20 Mio Euro soweit ich noch weiß).

MfG poordad


 

16.07.19 22:00
11

2290 Postings, 245 Tage Dirty Jackpoordad

Nach LUA und CVA LSD darf man sich auf dem freien Markt nach Finanzierungen umschauen und nur bei gleichen Bedingungen sind die bisherigen Gläubiger zu bevorzugen.
Was liegt näher als so einen Investorentag zu organisieren?
 

16.07.19 22:09
1

22 Postings, 67 Tage poordad@Dirty Jack

Ja richtig, warum schreibst du dann, dass das nicht gut klingt? Verstehs net, obwohl ich noch keinen Cuba Libre intus habe ;)  

16.07.19 22:11
1

461 Postings, 239 Tage tueshi Dirty Jack

Ich hatte die Annahme ,dass Steinhoff nur falls Sie mit neuem Geld tilgen den Aufschlag bezahlen
müssen .  Kannste mich da mal Korrigieren falls nötig.
Danke wie immer.  

16.07.19 22:12
1

2290 Postings, 245 Tage Dirty Jackpoordad

War mehr mit Ironie verknüpft;-)  

16.07.19 22:17
14

629 Postings, 316 Tage MinikohleMal in eigener Sache

Es tut mir ernsthaft leid, dass ich ca. 100 Shirts noch nicht versendet habe. Gedruckt sind aber alle. Und ab Montag hab ich auch endlich Zeit, sie zu versenden. Unsere Umsätze in den letzten Wochen waren enorm. Jetzt sind in NRW Ferien.

Was mich echt ärgert ist, dass ich viele Shirts zurück bekam mit dem Vermerk, Empfänger nicht zu ermitteln. Die meisten kamen aus Östeteich zurück., immer 3,70 Porto.

Es ist aber nicht das Geld, was fehlt sondern die Zeit und Motivation, sich Abends noch zu konzentrieren.

Aber zum Thema. Auch ich habe die Befürchtung, das neue Grossinvestoren den ohnehin schon niedrigen Kurs verwässern können. Wer Geld hat ist Bestimmer. Gläubiger werden sicherlich zu recht sehr ernst genommen. Auch die sind Bestimmer.

Ich habe die Hoffnung immer auf den Analystentag gesetzt. Jetzt hab ich ein bisschen Bammel.

Naja. Verkauft wird nix.

Ihr werdet Eure Shirts nächste Woche erhalten.
Minikohle  

16.07.19 22:19

2290 Postings, 245 Tage Dirty Jacktues

Aufschlag? Hatte ich noch nicht so gelesen, wäre mal an der Quelle interessiert.
Hab ja nun nicht alles auswendig gelernt;-)  

16.07.19 22:24
1

2065 Postings, 547 Tage __DagobertDer Hammer

Lest mal den songtext von freixenetter im wo forum...

Über wen macht er sich da wohl lustig :)  

16.07.19 22:27

461 Postings, 239 Tage tuesQuelle LUA

Ich würd nen Luftsprung machen wenn ich auch mal ne nützliche Quelle angeben könnte.
Gab es denn  beim Thema Umschuldung nicht auch ein paar kleine Haken welche ähnlich wie
Die neuen Mitglieder müssen Akzeptiert werden usw. zu 15% führen sollten.
OK für mich wenns nicht so ist.  

16.07.19 22:32

158 Postings, 547 Tage Arku75@Dirty

Was Tues schreibt war für mich aber auch ne Tatsache. Und zwar ,dass bei vozeitiger Tilgung  durch Fremdkapital anstatt der 10% dann 15 % bis zu diesem Zeitpunkt anfallen. Wurde im Forum aber schon vor langer Zeit diskutiert. Ich war davon ausgegangen, dass das Fakt ist.  

16.07.19 22:34

158 Postings, 547 Tage Arku75...

Anders wär natürlich besser 😉  

16.07.19 22:38

2290 Postings, 245 Tage Dirty JackAufschlag

Will hier nicht das Gegenteil behaupten, wie gesagt hatte es wahrscheinlich überlesen.
 

16.07.19 22:46
2

103 Postings, 552 Tage etf_like@tues - Quellenangaben

kein Hexenwerk - die Dokumente kannst leicht nach Quellen durchsuchen
wenn du die passagen mit den 15 % haben willst: 15 per cent

dein sogenannter "Aufschlag" bezieht sich möglicherweise auf den Passus,
dass die PIK-Loans mit 15 % anstatt 10 % kapitalisiert werden, sollten die Änderungen der Corporate Governance nicht genehmigt werden

 

16.07.19 22:47

461 Postings, 239 Tage tuesnaja iss nicht wild

Steinhoff hat ja einiges an nicht Fremdgeld .
Da wird irgendein Berater schon wissen was das Beste ist.  

16.07.19 22:58
2

1434 Postings, 545 Tage Der Pareto@Sui #193160

nach mehr als 360 Tagen geht ein GRÜNER an dich!

Für den einen Satz : sie landen immer beim Original.

Ariva ist das Original.  FB Gruppe wird scheitern.
W:O kann man vergessen. .. einmal aufgerufen - schieben sich
5 Werbebanner rein...

Und wenn ich als Basher jetzt ein paar Schwarze kassiere:

Zitiere ich mal meine Oma:

"Da habe ich einen Kack dran"  

16.07.19 22:58

22 Postings, 67 Tage poordad@Dirty

Ironie, alles klar ;) damit hatte ich bei dir nicht gerechnet ;)

ich mach mir jetzt mal lieber ein paar Nudel anstatt Sorgen wegen Steini und gönn mir noch nen Cuba Libre ;) Cheers  

16.07.19 23:00
1

2290 Postings, 245 Tage Dirty JackAufschlag

etf_like diese 15 Prozent beziehen sich aber auf Ablehnung der bestimmter Vorschläge auf der HV.
 

16.07.19 23:05

2290 Postings, 245 Tage Dirty Jack15 Prozent

Plus wiederherstellen der alten Forderungen.  

16.07.19 23:07
16

12 Postings, 2623 Tage lazokPepco

Liebe Gemeinde! Bin stiller Mitleser, HA! Immerhin Long. In meinem Posting geht es um eine Seite Steinhoffs, die ich ohne BWL-Studium nachvollziehen kann. Und das ist die immense Wachstumskraft von Pepco Europe.Letzter Zeit ist mir eine krasse Sache aufgefallen:

Egal ob pepco.eu, pepco.pl, pepco.ro, pepco.hr, pepco.bg und die andere 6 oder 7 Länder, die websites sind IDENTISCH! Zufällig spreche ich rumänisch und ungarisch auf Muttersprachniveau (nicht wie Deutsch:( ) und konnte die Contents vergleichen. Die Texte sind identisch, sogar die 2-Wochenbroschüre ist in 11 Ländern identisch!!! Alle Produkte die grad in Estland im Angebot sind, sind in Bulgarien, Ungarn oder Rumänien auch im Angebot.

Könnt Ihr Euch vorstellen, was das für krasse Synergieeffekte hergibt? Was das für eine krasse, noch nie dagewesene Kompetenzniveau an Organisation/Marketing/Logistik bescheinigt? Schauen wir mal die Website von Douglas, Rossmann, dm, kik usw. in verschiedenen Ländern an, es sind völlig verschiedene Layouts, völlig verschiedene Angebote.

Meine Mutter findet das gleiche Pepco Prospekt in Rumänien im Briefkasten wie meine Schwiegermutter in Budapest, bloss auf eine andere Sprache. Ich weiss es, weil ich letzte Woche mit beiden geskypt habe und mir die Broschüre zeigen lassen habe.

Ok, man kann jetzt sagen: na und? die expandieren halt gerade auf Pump um die Investoren zu überzeugen. Von mir aus kann es auf Pump sein, kanns nicht beurteilen. Aber die haben momentan 1675 Shops across Europe! Wie der werte Mitposter aus Poznan festgestellt hat, es sind puristische Ramschwarenläden, ABER DIE STEHEN IN STANDORTE WO DIE MENSCHEN AUF RAMSCHWARE ANGEWIESEN SIND !!!! Ich komme von dort, ich weiss wovon ich rede. Es gibt praktisch keine Mittelschicht bei uns, der H&M in meiner Stadt ist quasi dauerleer. Die einzige echte Alternative in der rumänischen oder ungarischen Provinz sind Secondhand-Läden und Flohmärkte! Geht mal auf Facebook, gibt Pepco Magyarorszag ein; die ungarische Facebookseite hat  242.000 fans, die rumänische über 450.000.Ich habe mir die Postings angeschaut, da sind auch ehem. Schulfreunde drunter, die wie verrückt kommentieren und liken. Meine Schwester findet es eine Wohltat dass sie Kinderkleider für unter 3 € kaufen kann, und nicht mehr auf Babybörsen angewiesen ist. Was soll sie mit Biocottonunterwäsche vom C&A für 12 €, wenn ihr (Akademiker)Gehalt 550 € beträgt?

Der werte Forist aus Poznan hat mich echt inspiriert, ich werde im Sommerurlaub ein paar budapester Stores aufsuchen und auch ein paar in Siebenbürgen, Rumänien. Ausserdem werde ich mit Bekannten reden. Vor allem in Kleinstädten kann es schnell passieren, dass man Infos zur Rentabilität und Auslastung aus erster Hand (Kassier, Geschäftsleiter, Lagerist) im Biergarten bekommt.

Mit diesem ziemlich langen Posting wollte ich die anderen Foristen mit Migrationshintergrund anstacheln, es mir gleich zu tun im Sommerurlaub, und die Eindrücke hier zu teilen.Was ich mir davon erhoffe? Ein besseren Schlaf. Buffet will ja auch nicht mehr (und nicht weniger) als sein Investments zu verstehen.

 

16.07.19 23:11

461 Postings, 239 Tage tuesZur Aktionärsstruktur

Ich  wäre überrascht wenn wütende Aktionäre noch das CVA und LUA Konstrukt smashen könnten.  

16.07.19 23:11
4

6552 Postings, 3482 Tage paioneerh19 zahlen sind raus...

steinhoff lebt. einige bereiche laufen noch nicht nach wunsch, aber im grossen und ganzen ist das resultat mehr als respektabel. da gibt es dax unternehmen, die von solchen zahlen träumen. das ist für mich die wichtigste message.

was bleibt ist die cva einigung (formsache) die schulden (formsache, hat nahezu jedes unternehmen) und die ausstehenden klagen (einzige unbekannte)...

wir haben hier kein von der insolvenz bedrohtes unternehmen, sondern ein gut positioniertes, welches durch kriminelle machenschaften der früheren führung in schieflage gebracht wurde. warum sollten die gläubiger eine solche chance auf überdurchschnittliche gewinne nicht erkennen? hier weiss jeder genau was er tut und zwar seit veröffentlichung der q1 zahlen 19, welche ja auch schon aufzeigten, dass es trotz der schwierigkeiten relativ gut läuft. die zahlen wurden  aber schnell vergessen und sukzessive die schlechten zahlen der vorjahre hinterhergeschoben, welche suggerieren sollten, wie schlecht es um steinhoff steht. ein gefundenes fressen für die ldr, die schmierfinken, die lv's und all die chronischen basher, den kurs immer und immer wieder auf talfahrt zu schicken.

und so krebsen wir halt immer noch bei 8 cent herum und somit kann man sich halt immer noch billigst mit shares vollstopfen, welche die mittlerweile vollkommen entnervten anleger auf den markt schmeissen.

das drehbuch ist schon längst geschrieben und all diejenigen die es lesen durften, werden sich eine goldene nase verdienen. es ist sonnenklar, dass steinhoff niemals 10% oder mehr zinsen zahlen wird. warum sollten die gläubiger dies ums verrecken wollen. damit würden sie doch ihr goldene eier legendes huhn sinnloserweise gefährden.

hier wird extrem auf zeit gespielt und all die news, welche für steigende kurse sorgen werden, kommen genau dann, wenn die zeit reif dafür ist.

steinhoff hängt am tropf, aber wenn dieser nicht mehr nötig ist, was denkt ihr, was dann passieren wird und wer dann die gewinner sein werden???  

16.07.19 23:15
1

2065 Postings, 547 Tage __Dagobert@paioneer

Kurz gesagt:
ICH  

16.07.19 23:49
4

75 Postings, 290 Tage SteiniInvestKursverlauf

Wie immer nach den Events bei STEINHOFF wurde der Kursgewinn wieder abverkauft, was natürlich frustierend ist. Warum das immer so ist? Hier eine kleine Erklärung dazu: Direkt nach wichtigen Veröffentlichungen deckt man sich mit ordentlich Aktien ein und der Kurs wird dadurch meinetwegen 10 oder 15% hochgezogen. Dadurch zieht man auch die automatisch gesetzten Stopp-Loss-Orders der Kleinanleger mit hoch. Dann wirft man die zuvor gekauften Aktien unlimitiert auf den Markt und löst damit wesentlich mehr Stopp-Loss-Orders aus und krallt sich die Anteile der Kleinanleger ohne zu viel bezahlen zu müssen. So wechseln die Aktien die Besitzer ohne dass der Kurs hochgeht. So gehen halt heute viele Fonds oder Shortseller vor. Dadurch, dass der Kurs so lange auf ein niedriges Niveau gehalten wurde, konnten viele große Fonds ihre Anteile aufstocken. Und das ohne, wie bereits gesagt, der kurs hochgeht. Beispiele hierfür waren die Kursverläufe am Tag der Hauptversammlung 2018 oder der Tag nach der Bekanntgabe der Bilanz 2017 mit einer Volatilität von 30, 50 oder mehr Prozent am Tag. Zu erkennen ist das ganze an den Peaks nach unten im Tageschart. Natürlich haben Shortseller auch bei STEINHOFF ihre Finger mit im Spiel. Die Shortquote ist denke ich auch höher als 1,6%, denn in Südafrika muss man keine Leerverkäufe melden.
Die Abwanderung der Anteile von Südafrika nach Luxemburg hat denke ich seine Gründe. Nur welche kann ich nicht seriös beantworten. Während der Handel mit Steinhoff-Aktien in Deutschland ziemlich niedrig geworden ist, ist der Handel in Südafrika relativ hoch. Daraus schliesse ich, dass noch weitere Anteile Richtung Luxemburg wandern werden. Normalerweise funktioniert das nicht so einfach, da hier eine sogenannte Kapitalflucht aus Südafrika stattfindet. Aber mit einem Kurs von meinetwegen 8, 9 oder 10Cent pro Aktie geht das schon eher. Vielleicht ist das einer der Gründe dafür, dass der Kurs unten gehalten wird?(Achtung nur eine Theorie, muss also nicht stimmen...) Es sind seit Dezember 2017 mehr als 2Mrd Anteile(nagelt micht jetzt nicht auf die genaue Anzahl fest) aus Südafrika abgewandert. Mit einem Kurs von 1€ hätte die Regierung wohl dazwischengefunkt, aber bei 10Cent? Wo wir gerade bei Kurs unten halten waren: Auffällig sind natürlich auch die 50.000er oder die 70.000er Blöcke, welche innerhalb von Minuten oder Sekunden hin und her gehandelt werden, was natürlich für einen Maschinenhandel basierend auf Algorithmen spricht. Außerdem, immer wenn Kaufdruck in der Aktie aufkommt, werden einfach kurz über den aktuellen Kurs Verkaufsorders ins ASK gestellt, sodass hier der Kurs ,,gedeckelt" wird. Das zermürbt natürlich jeden Investor. Wer sich aber auf ein längerfristiges Engagement bei STEINHOFF eingestellt hat, sitzt das ganze Spiel einfach aus. Irgendwann lohnt sich das für die größeren Akteure nicht mehr und wenn das Unternehmen den Turnaround schafft, dann wird man dies über kurz oder lang auch am Kurs sehen. Im Moment sind aber noch zu viele Unsicherheiten da, was natürlich auch an der Kommunikation seitens des Managements liegt. Dafür steht demnächst ja auch erstmal der Abschluss für's CVA und der Analysten-Tag an.

PEACE  

17.07.19 00:12

60 Postings, 1107 Tage intally0815Lazok...

Vielen Dank für den Post! Sehr interessant und gut geschrieben!  

17.07.19 01:19

83 Postings, 502 Tage JimmyGeminiLagerstellen

Ich habe gestern festgestellt, dass die DiBa als Lagerstelle Südafrika angibt.
Bei Flatex wird Clearstream Lux. als Lagerstelle angegeben.
Gekauft habe ich bei beiden über Tradegate.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7726 | 7727 | 7728 | 7728   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480