Mobilcom verkaufen, häääää?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.10.02 10:20
eröffnet am: 28.10.02 10:06 von: flexo Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 28.10.02 10:20 von: Besser.verdi. Leser gesamt: 539
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

28.10.02 10:06

3862 Postings, 7432 Tage flexoMobilcom verkaufen, häääää?

Wie kommen die da druff? Sollten diese Aussagen tatsächlich zutreffen stehen die doch glänzend da, oder?


BERLINER VOLKSBANK  

MobilCom verkaufen Datum: 25.10.2002


Die Analysten der Berliner Volksbank empfehlen die Aktien von MobilCom zu verkaufen. (WKN 662240) Nun würden hohe Forderungen von E-Plus an MobilCom auftauchen, was bedeute, dass MobilCom E-Plus effektiv 600 Mio. Euro schulde. Diese Forderung gehe auf einen Dienstleistungsvertrag zwischen MobilCom und E-Plus zurück. E-Plus schlage die Übernahme des teilausgebauten UMTS-Netzwerk der MobilCom im Gegenzug für einen Forderungsverzicht vor. Davon unabhängig habe sich die FT tatsächlich bereit erklärt, der MobilCom Verbindlichkeiten in Höhe von 5,8 Mrd. Euro abzunehmen, wobei Herr Schmid diesem Geschäft seinen Segen erteilt haben solle. Nun scheine MobilCom ausgezeichnete Chancen zu haben, den Konkurs abzuwenden. Allerdings dürfte sich MobilCom im Verlauf dieses Prozesses von ihrem UMTS-Netzwerk trennen müssen. In der Summe-der-Teile-Bewertung der Berliner Volksbank hätten die UMTS-Vermögenswerte einen der entscheidenden Wertfaktoren gebildet. Es erscheine daher zunehmend unwahrscheinlicher, dass den Aktionären nach der Umstrukturierung ein signifikanter Wert bleibe. Im Wesentlichen bleibt zu hoffen, dass die FT der Mobilcom zusätzlich zu dem Verzicht auf alle Verbindlichkeiten eine Trennungsentschädigung zahlt, so die Analysten der Berliner Volksbank und stufen das Papier mit "verkaufen" ein.  

Quelle:onvista  

28.10.02 10:20

2453 Postings, 6842 Tage Besser.verdienerverkaufen kz 10,00 euro hihihihi o. T.

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln