Die nächste Parmalat?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.01.04 11:20
eröffnet am: 12.01.04 13:16 von: Depothalbiere. Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 16.01.04 11:20 von: Parocorp Leser gesamt: 7371
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

12.01.04 13:16
1

25551 Postings, 7303 Tage DepothalbiererDie nächste Parmalat?

Die Zeitarbeitsfirma Adecco hat die Veröffentlichung der Zahlen wegen " Bilanzunregelmäßigkeiten "( ich liebe dieses Wort) verschoben.

 

12.01.04 13:45

2973 Postings, 6448 Tage Optimalhab sie mal auf die Watch genommen ...

ist die Frage ob es bei denen auch wirklich so schlimm aussieht
 

12.01.04 13:46

25951 Postings, 7260 Tage Pichelsind heute schon 40-50% runter

Gruß Pichel ariva.de  

12.01.04 13:53

21799 Postings, 7836 Tage Karlchen_IAnalysten

ACA    Adecco empfehlenswert - Focus Money   13:05 08.01.04
  ACA Adecco "buy" - Pictet & Cie. 14:25 07.01.04
  FNA Adecco: Outperform (Credit Suisse First Boston) 12:45 07.01.04
  FNA Adecco: Buy (Pictet & Cie) 15:45 17.12.03
  ACA Adecco einsteigen - BoerseGo 13:35 17.12.03
  ACU Adecco "buy" - Pictet & Cie. 14:35 16.12.03
  ACA Adecco kaufen - EURO am Sonntag 10:55 15.12.03
  FNA Adecco: Buy (Pictet & Cie) 13:15 12.12.03  

12.01.04 13:56

25551 Postings, 7303 Tage DepothalbiererJa, das ist die Frage, Optimal.

Wenn es nur eine kleine Unregelmäßigkeit ist, lauern hier erhebliche Kursgewinne.

Aaaber wenn......

Wie ich sehe, hat sich noch keiner mit der Firma befaßt, zumindest habe ich keine alten threads bei Ariva gefunden.

Auch ich weiß nichts Wesentliches, deshalb kann ich auch noch keine Entscheidung darüber treffen, inwieweit Adecco vielleicht doch seriös ist und die Meldung nur dazu diente, den Kurs ein wenig zu bremsen.

Also bleibt erstmal nur die weitere Beobachtung.  

12.01.04 13:57

2973 Postings, 6448 Tage Optimalheut ist eher runterstufen angesagt

das heißt aber nicht unbedingt was ...

diese Pictet waren glaub ich mit die einzigen die Logitech nach dem Absturz weiterhin mit buy bewertet ließen - und sie hatten Recht (ich auch)


bißchen doof da man nicht genau weiß was bei denen nicht richtig läuft ...  

12.01.04 13:58

2973 Postings, 6448 Tage Optimaldu sagst es o. T.

12.01.04 14:02

562 Postings, 7597 Tage bogardscheint sich nicht um eine Lapalie zu handeln

ftd.de, Mo, 12.1.2004, 9:13, aktualisiert: Mo, 12.1.2004, 13:54  
Adecco: Aktie stürzt wegen Bilanzproblemen ab

Der Kurs des weltgrößten Zeitarbeitsunternehmens Adecco ist binnen Stunden fast um die Hälfte gefallen. Der Schweizer Konzern kann seine Bilanz nicht pünktlich vorlegen.


Es sei nicht zu erwarten, dass zu dem ursprünglich geplanten Termin das Testat der Wirtschaftsprüfer für den Abschluss vorliege, teilte Adecco am Montag mit. Die für Anfang Februar geplante Bilanz für 2003 werde wegen "materieller Schwächen" in der internen Kontrolle verschoben. Probleme gebe es vor allem in der US-Sparte.

Es müssten auch Fragen im Bereich Buchhaltung, Kontrolle und Compliance in Adecco-Bereichen in anderen Ländern gelöst werden. Um diese Fragen zu untersuchen und die Auswirkungen auf den Jahresabschluss festzustellen, brauche es Zeit, hieß es.



Kurse stürzen ab


Die Adecco-Aktie brach am Montag nach Börseneröffnung um fast 50 Prozent ein. Sie eröffnete bei 51 Schweizer Franken (32,50 Euro), was im Vergleich zum Freitagsschlusskurs von 82 Schweizer Franken (52,30 Euro) einem Abschlag von fast 38 Prozent entsprach. Später fiel der Kurs weiter um insgesamt über 48 Prozent. Händler sprachen von einem "sell off". Banken stuften die Aktie auf "verkaufen" zurück.


Aktienhändler fragten sich, ob sich ein Bilanzskandal der Grössenordnung von Enron, Ahold oder Parmalat ausdehnen werde, wo es zu strafrechtlichen Untersuchungen gekommen war und milliardenschwere Betrügerein festgestellt wurden. Ein Marktteilnehmer vermutete größere Probleme, da noch kein neues Datum für den Jahresabschluss genannt worden sei. "Wann immer etwas wie dies passiert, gibt es im Markt die Ängste, dass es sich um die Spitze des Eisberges handelt", sagte Nigel Cobby von JP Morgan am Montag.



Händler befürchten versteckte Verluste


Händler befürchteten, dass Adecco in Nordamerika möglicherweise einen kräftigen Verlust ausweisen muss. Adecco erwirtschaftete in 2002 einen Umsatz von rund 25 Mrd. Schweizer Franken (16 Mrd. Euro), die USA trugen insgesamt mit einem Viertel dazu bei. Im Zeitarbeitsbereich Adecco Staffing, wo der Konzern rund 90 Prozent seines Umsatzes macht, ist der Konzern weltweit die Nummer eins. Es beschäftigt nach eigenen Angaben 28.000 Mitarbeiter in rund 5.800 Niederlassungen in 68 Ländern


Es sei ein unabhängiger Berater zu den Fragen hinzugezogen worden, der nun seine Untersuchungen beginnen werde, hieß es aus dem Unternehmen. Im Moment lasse sich noch nicht sagen, wann die Prüfung des Abschlusses für 2003 fertig gestellt sein werde. Ein Adecco-Sprecher wollte keine weiteren Detailinformationen über die Firmenmitteilung hinaus nennen.

 

12.01.04 14:04

21799 Postings, 7836 Tage Karlchen_I"substantielle Bilanzmängel"

"unbestimmte Zeit" verschoben. Werde ich nicht anpacken.

Adecco veschiebt Ergebnis-Veröffentlichung, Aktie -37 Prozent
          §12.01.2004 10:17:00
                                        §
          §Der Schweizer Personal-Dienstleister Adecco S.A. hat am Montag die Veröffentlichung seiner Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2003 verschoben. Konzernangaben zufolge hatte man im Rahmen einer internen Untersuchung Mängel bei der Ergebnis-Bilanzierung festgestellt, und daraufhin eine unabhängige Überprüfung eingeleitet.

Wie die weltweit größte Personalservice-Agentur weiter bekannt gab, war man insbesondere im Nordamerika-Geschäft auf substantielle Bilanzmängel aufmerksam geworden. Die Veröffentlichung der Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr wurde daraufhin auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Aktie von Adecco verliert an der virt-x aktuell 37,22 Prozent auf 51,35 CHF.  

12.01.04 14:46

2973 Postings, 6448 Tage Optimalüüüaargh - das klingt grad wirklich schlecht o. T.

13.01.04 07:45

25951 Postings, 7260 Tage PichelMoodys und S&Pstufen Adecco fast auf spekulativ ab

vwd 7:37


Gruß Pichel ariva.de  

13.01.04 08:57

25951 Postings, 7260 Tage PichelDresdner stuft hoch auf Kauf nach sell (vwd 8:52)

Gruß Pichel ariva.de  

13.01.04 09:10

1409 Postings, 7519 Tage ProseccoEinen grossen Unterschied gibt es schon:

Im Gegensatz zu Enron, Worldcom oder Parmalat war es keine Behörde oder eine Buchprüfungsfirma welche die Probleme entdeckt hat. Könnte sein, dass sich eine Spekulation noch lohnen könnte.

schönen Tag noch

Prosecco  

13.01.04 09:19

21799 Postings, 7836 Tage Karlchen_IWie kann die Dresdner so eine Empfehlung

heraushauen, obwohl niemand weiß, wie groß die Probleme bei Adecco sind? Sauladen - wahrscheinlich haben die eigene Interessen.

http://biz.yahoo.com/fool/040112/1073937480_1.html
 

13.01.04 09:34

50713 Postings, 6382 Tage SAKUEin Schelm...

...wer böses dabei denkt ;o)  

13.01.04 10:37

562 Postings, 7597 Tage bogardInteressant

In der Schweiz steigen die Kurse wieder. Momentan rund 56 CHF. Wenn man den Wechselkurs berücksichtigt werden sie in Frankfurt (obwohl weiterhin fallend) noch höher gehandelt. Nur ein Angleich oder übersehe ich da was?  

13.01.04 10:46

4356 Postings, 6529 Tage falke65ich vertraue sowieso keine schweizer firma mehr

seit dem was sie mit swissair aktie gemacht haben...  

13.01.04 11:11

25551 Postings, 7303 Tage DepothalbiererMit Vertrauen kommt man am Aktienmarkt sowieso

nicht weiter.

Die Hochstufung der Dresdner macht mich stutzig, also gilt weiterhin # 4 .  

13.01.04 19:39

1314 Postings, 6924 Tage antilope1@Depothalbierer

13.01.04 23:48

562 Postings, 7597 Tage bogardein paar gefundene Details

Adecco ist der Branchenprimus mit 17,3 Milliarden Euro Umsatz (2002)
Aktionärs-Struktur
18,3% Akila Finance S.A.
16,3% Jacobs AG
65,4% Streubesitz

Die Jacobs AG soll im Dezember laut US-Bösenaufsicht SEC einen grösseren Posten Adecco Aktien verkauft haben.
Die Probleme könnten von der US-Zeitarbeitsfirma Olsten kommen die im Jahr 2000 für 1,55 Mrd CHF übernommen wurde.
Jetzt wird es interessant:
Seit 2002 macht die Wirtschaftsprüfung Ernst & Young. Davor war es Arthur Andersson, die mit dem Enron Skandal untergegangen ist. Der Verantwortliche für die Prüfung Mike Sills von Arthur Andersson ist daraufhin zu Ernst & Young gewechselt.
Der Abschluss sollte zum 04.02.2004 kommen. Der frühe Hinweis auf Verschiebung könnte mit den Haftungsfragen zusammenhängen.

kann nichts dran sein aber bleibt für mich ein heisses Eisen. Ist keine Ahold die man für 2 Euro einkaufen konnte. Bei 56 CHF ist viel Luft nach unten.
 

14.01.04 11:14

2437 Postings, 6442 Tage VersägerAndersen hatte ja auch so einige NEMAX-Firmen

mit Bilanzfälschungen beglückt. So z. B. Advanced Medien...
Mir ist die Aktie für über einen Euro viel zu teuer!  

16.01.04 11:20

13786 Postings, 7891 Tage ParocorpADECCO - Aufstufung !

*RATING/Adecco: Sarasin stuft auf \"Neutral\" von Reduce  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln