finanzen.net

Der Crash (Original bei Geldmaschine123)

Seite 1 von 943
neuester Beitrag: 28.03.20 08:57
eröffnet am: 04.11.13 19:44 von: Geldmaschin. Anzahl Beiträge: 23565
neuester Beitrag: 28.03.20 08:57 von: d.Karusselld. Leser gesamt: 3376133
davon Heute: 582
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943   

04.11.13 19:44
54

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Der Crash (Original bei Geldmaschine123)

Hallo zusammen Ihr kennt mich aus den Threads Crash 2011-2013! Dieses Jahr eröffne ich den Thread Crash das Original kein Nachahmer.

DAX und Dow Jones scheinen nun den finalen Endspurt eingeläutet zu haben die nächste Korrektur Crash wird sich wie auch 1987/2000/2007 plötzlich ergeben.Ob durch eine Überhitzung des Marktes getrieben durch Liquidität (Blase)/Schuldenproblematik USA bzw. Europa/. Zurückfahren der Anleihekaufprogramme in den USA oder ein Abgleiten in eine Depression bleibt vorerst dahingestellt.Das Forum sollte zum Austausch von Nachrichten/Charttechnik dienen um sich rechtzeitig Gedanken über gewisse Absicherungen zu machen wie cash Aufbau absichern mit short Scheinen/oder Spekulation auf fallende Märkte.Ich bitte die Meinungen der anderen Teilnehmer zu respektieren, denkt bitte an das Urheberrecht,Quellenangabe.Beleidigungen/pöppeln/diskriminieren sowie Doppel ID´s bitte unterlassen.

Jeder ist für das hier Eingestellte selbst verantwortlich.

Desweiteren möchte ich hier ausdrücklich darauf hinweisen,dass es sich hier um keine Handelsempfehlung handelt für Richtigkeit der Einstellungen wird ebenfalls keine Haftung übernomme.Anleger handeln in eigenem Interesse.

Optionsscheine und vor allem knock out Produkte können einen Totalverlust verursachen dies sollte jedem bewusst sein.

Es soll hier hauptsächlich um den Dax/ Dow Jones Index gehen,Charttechnik Analysen bzw.aktuelle Berichte wie auch Eure eigene Meinung.sind willkommen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/boersen-maerkte/boerse-inside/crash-von-1987-die-mutter-aller-boersenpannen/7275944.html

Auf dem Weg in die Crashzone: Dax im Drogenrausch - n-tv.de
Die Aktienmärkte taumeln von Rekord zu Rekord. Die Anleger dröhnen sich mit dem Billig-Geld der Notenbanken zu und blenden die Realität aus: China, die USA und Europa stecken tief in der Krise. Je stärker sich die Blase aufbläht, desto lauter wird sie platzen.
 
Angehängte Grafik:
geldmaschiene_endee.gif
geldmaschiene_endee.gif
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943   
23539 Postings ausgeblendet.

26.03.20 17:36
1

3679 Postings, 5512 Tage 123456a@Geldmaschine

Auch wenn es das erste Mal ist, aber ich gebe Dir zu 100% Recht.
Diese Börsen Magazine sind der größte Schund.  

26.03.20 18:36

Clubmitglied, 332 Postings, 1598 Tage ulrich2587Geldmaschine

glaubst du wir sehen nochmals die Tiefs von letzter Woche oder wars das schon mit dem "Crash"?
Sollte ich, wenn der Dax nochmal unter 9600 geht, erste Tranchen kaufen oder schon jetzt? Oder eher noch warten weil es sehr wahrscheinlich ist , dass auch wieder die 8200 oder tiefere Kurse kommen?
Danke für deine Antwort . Gerne auch von Anderen.

MFG  

26.03.20 19:39
2

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123@ulrich

Die Notenbanken und Regierungen versuchen mit allen Mitteln den Kollaps zu verhindern.
Wie das ganze letztendlich ausgeht kann niemand sagen.
Eventuell Operation gelungen Patient tot.
Alles möglich,nach meiner Meinung gab es hier auch viele short Eindeckungen.
Wirtschaftlich werden es viele Unternehmen und Verbraucher  extrem spüren.

Jeder entscheidet selbst.
Gut möglich ,dass wir noch Ziel 2/Ziel 3 anlaufen.
Ziel 1 8159 haben wir schon erreicht.
Ziel 2 6900 Punkte Ziel 3 3600 Punkte. Dieses dürfte aber nur in einer extremen Wirtschaftkrise angelaufen werden.
Z.B Zusammenbruch EU Überschuldung!??

Das Tief werden die wenigsten toppen.
Jeder entscheidet selbst keine Kauf Verkaufempfehlung.
Dow hat diese Woche cirka +20% zugelegt.
Erscheint mir enorm viel eventuell kommt morgen der Abverkauf vor dem WE!!
Die Nachrichtenlage ist leider nicht gut.
Arbeitslosenzahlen sowie infizierte New York.

 

26.03.20 19:54

Clubmitglied, 332 Postings, 1598 Tage ulrich2587Danke

erstmal für deine  Einschätzung. Wollte eigentlich bei 8159 einsteigen, aber die sind nicht ganz gekommen .Nur die 8188 im Xetra. Daher ärgere ich mich bisher , dass kurz davor alles wieder gedreht hat und ich die 20 % Anstieg jetzt nicht mitnehmen konnte.  Wie wahrscheinlich ist es denn dass wir die 8188 oder 8159 nochmals sehen? Oder sollte ich bereits beim nächsten Downer schon einsteigen?  

26.03.20 20:04

4452 Postings, 4688 Tage Shotman@Ulrich: ich kenne zwar Dein Alter nicht und gehe

davon aus, dass @GM nicht immer meiner Meinung ist, aber versuche Dich mal mit Charttechnik vertraut zu machen - bei der letzten (Finanz) -krise sah man (auch die "Profis") immer weiter fallende Kurse und neue Tiefs ... und dann ging es schneller wieder bergauf als sich mancher gewünscht hat  und jeder sagte, wäre ich doch früher eingestiegen - die Notenbanken haben dazu gelernt und verstanden, dass Börse Vertrauen braucht - und sie versuchen dies mit einer unendlichen Menge an Geld (kein Steuergeld und keine Staatsausgaben!) zu gewinnen ... dazu kommt diesmal, dass alle Regeln der Verschuldung bei den Staaten ausgesetzt sind - Italien, Griechenland und viele andere mehr werden es nie mehr schaffen, einen geordneten Staatshaushalt hinzubekommen - egal! - es sei, man macht einen Schuldenschnitt und beginnt bei 0 (kann ich inzwischen auch nicht mehr ausschließen) .... Gefühle & Emotionen haben an der Börse nichts verloren (siehe heute) 3 Millionen neue Arbeitslose in Amerika - na und - die Notenbanken werden es richten - Thema Vertrauen war zuletzt interessant, als dies verloren gegangen war (letzte Zinssenkung der Fed) fiel alles zusammen - zurzeit kann keiner sagen ob und wann wir neue Tiefs sehen oder man sich (mal wieder) Zeit erkauft - normalerweise kommt nach so einem Abverkauf, wie wir ihn die letzten Wochen gesehen haben, noch einmal ein richtiger und heftiger, wann dieser kommt und wann wir dann welches Tief sehen, kann keiner sagen - aktuell steigt es wieder, weil es mehr Nachfrage als Angebot gibt und in der ggw. Situation man mit wenig viel erreichen kann :-) jedenfalls an der Börse - interessaant wird es, wenn wir bei den ganzen Geld eine Inflation bekommen, die sich gewaschen hat und wenn die Börsen eines Tages (in naher Zukunft) den Handel doch einstellen, bis "das Problem" behoben ist .... wünsche maximale Gewinne & Gesundheit!  

26.03.20 20:32
1

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Solche Konzerne sollte man meiden!

Unglaublich!
Das dürfte Schule machen,
Vielleicht sollten wir nachdenken ob wir nicht auch ein Teil von der Haftpflicht oder Risikoversicherung zurückbekommen da wir jetzt mehr zu Hause sind!?
Auch die Vermieter dürften Ihre Verpflichtungen haben.
Da hat der Bundestag Scholz und was sagte Faxe SED Tante angerichtet!

Kopfschütteln!
 

26.03.20 20:40
1

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Wette auf fallende Kurse!

Ungefähr 14 Milliarden US-Dollar hat die Investmentfirma Brigdewater Associates für Untergangswetten gegen europäische Unternehmen ausgegeben. Der Kopf und Manager dieses Fonds, Ray Dalio, spekuliert aufgrund der anhaltenden Pandemie weiter auf ...
 

26.03.20 20:46
1

4452 Postings, 4688 Tage ShotmanMal sehen ob wir weiter insolvente Firmen am

Leben halten (wie seit 2007) oder ob doch die eine oder andere über den Jordan geht oder von China "übernommen" wird - die machen das mit dem Geld schon seit vielen Jahren - Wachstum, egal was es kostet - der Staat zahlt und wenn es mal nicht passt, wird es eben passend gemacht :-)  

26.03.20 20:56
1

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Denkfehler günstige Aktien!

Was mir in diesem Bericht noch fehlt zum derzeitigen KGV
Das KGV wird sich sehr negativ entwickeln da der Kurs durch den Gewinn geteilt wird .
Gewinn bricht weg somit steigt das KGV und die Aktie bleibt trotz Kurssturz teuer.
-->Bedeutet Abwärtsspirale.
Das jetzt aufgeführte KGV im Bericht dürfte nach den Zahlen der Unternehmen bei jetztigem Ykurs eventuell bei 24-26 stehen und somit sind dann in 3 Monaten die Aktien gesehen vom KGV wieder sehr teuer.
Das gleiche war 2000/2008 zu beobachten.@Kursziele werden danach nach unten angepasst--> Aktien fallen.
 

26.03.20 21:21
4

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Kranke Welt!

USA New York explodieren die Fall Zahlen an Corona an Intensivmedizin fehlt es hinten und vorne.
Und die Börse feiert jeden Tag Party.

Das ist schon mehr als krank!

In den USA ist New York zum Zentrum der Corona-Pandemie geworden. In der Metropole wurde eine behelfsmäßige Leichenhalle aufgebaut.
 

26.03.20 22:54

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Eurobonds kommt das Aus der EU!

Um hochverschuldete Länder wie Italien in der Corona-Krise zu stützen, denkt die EU-Kommission über die Ausgabe gemeinsamer Anleihen nach. Berlin ist
 

26.03.20 23:51

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Die Hütte brennt in der EU!

Der Aktienmarkt sieht es ((noch))  gelassen.
 

27.03.20 00:06
1

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Unglaublich!

Unglaublich erst Italien jetzt Spanien und bald trifft es Frankreich Deutschland und USA
Industrienationen kämpfen mit (Abfallsäcken) gegen einen super Virus!

Ich sage nur Industrie 4.0
So etwas dürfte es nicht mal in einem 3 Welt Land geben.
Die Àrzte und das Personal können einem wirklich leid tun.
Für Deutschland verschwinden 60 Mio Masken.

Industrienationen 4.0 und die einfachsten Grundausrüstung bekommen die nicht geregelt.
Aber Billionen von Summen können Sie vollmundig verkünden und unsere Årzte müssen Müllsäcke,Baumwolltücher als Maske verwenden.
Sorry was für eine scheiß Vorbereitung.  

27.03.20 08:16

Clubmitglied, 16498 Postings, 3540 Tage duftpapst2Die Kurserholung

war vermutlich durch die Maschinen befeuert.
Zu schnell und wenig nach vollziehbar.
Aber hat die Shortis voll weggehauen.
Hab die pro 7 schon kurz nach Ek mit 1 ?  Gewinn wieder verkauft . :- )
meine Puts  stehen zwar fett im Minus, bin aber nur mit ca. 10 % der letzten satten Gewinne wieder eingestiegen :- ))
Bei Faktorscheinen gilt wie bei den meisten Zertis :  Geht es gut, hättest du mehr haben wollen, bei minus besser weniger .
Hab nur 200 vom   CJ262L mit Ek 3,00 ca.  Da lohnt kein Verkauf :- ((
Beim Daimler Put hab ich zugekauft und bin optimistisch. Allerdings stand der Schein vor dem Run fett im Plus und nun schaukelt es um den EK :- ((

Dennoch bringt derzeit jedes WE etwas neues und ich traue der Blitzerholung nicht.
Daher kaufe ich derzeit nur mit vorher fest überlegtem Kurs Aktien zu.
Order gesetzt mit Limit Kurs.    Keine Emotionen.  Zumindest aktuell :- ))


 

27.03.20 08:24
1

67 Postings, 23 Tage UweNduftpapst2 #23479

...Bayer Aktie kommt erst so richtig wieder auf die Beine, wenn es wegen Monsanto-Klagen einen Vergleich oä gibt ... aber Monsanto hat noch mehr auf dem Kerbholz ....Historie ...
https://mraktie.blogspot.com/2020/03/bayer-aktie-monsanto_27.html ... war schlechter teurer Kauf ... meine Meinung ...  

27.03.20 08:30

Clubmitglied, 16498 Postings, 3540 Tage duftpapst2Sollte der Dax

erneut im Bereich um 10.000 zum stehen kommen oder seitlich gehen,
hab ich für mich mal den  CL5K1V  rausgesucht.
OS  haben weniger Reibungsverlust als KO Scheine und durch den Zeitwert kann es auch nicht zu einem Blitz KO außerhalb der Börsenzeiten kommen wie bei KO Scheinen oder Faktorscheinen.
Bei Faktorscheinen ist der Kurs von 0,01 oder weniger gemeint mit KO

keine  Kaufempfehlung  

27.03.20 08:33

Clubmitglied, 16498 Postings, 3540 Tage duftpapst2UweN:

Bayer steht bei mir dennoch auf der Kaufliste , wenn die 45 erreicht oder unterschritten wird.
Der Buchwert Stand Januar nur für Bayer ohne Monsanto war 60 ?  

27.03.20 08:46

Clubmitglied, 332 Postings, 1598 Tage ulrich2587ja

gut wenn man sich hier im Ariva Forum so durchliest, dann sind viele der Meinung, dass es nochmals runter geht. Auch viele Youtuber wie Erichsen oder Jens Rabe sind der Meinung. Aber ob es wirklich so kommt, das weiß ja sowieso niemand. Meistens kommt es immer anders wie alle denken.
Börse handelt ja sowieso nicht immer nach nachvollziehbar und völlig irrational. Siehe gestern mit der Arbeitslosenmeldung aus den USA - Der DJ ist dennoch durch die Decke.
@Shotman
Es reicht ja sich die Charttechnik vom Ami anzuschauen. Der Dax hat eh keine große Aussagekraft.
Ja gut es sieht danach aus als ob der DJ und der S&P 500 zum nächsten Retracement laufen (ca.  24 100) und (ca. 2630). Aber wie gehts dann weiter? Kann ja sein es kommt wieder ne kleine Gegenbewegung gen Süden z.B. zum vorigen Retracement und dann gehts weiter hoch . (DJ dann über 24k). Das heißt ja noch lange nicht dass ich der DJ wieder zum 50er Retracement bei ca. 18080 läuft....oder was möchtest du mir damit sagen?
 

27.03.20 09:00
1

96 Postings, 1710 Tage hellforceone.Dalio

Hat auf den US Börsen angeblich 20% Verlust gemacht - mittlerweile einiges mit dem Anstieg wahrscheinlich wett gemacht - und jetzt geht er richtig Short. Nicht, dass er sich verzockt, weil wenn die Kurse jetzt durch ein Wunder weiter steigen, dann kann er schnell noch sehr viel verlieren... Auch solche Starinvestoren können Sch...e bauen. Ich habe die Hälfte meinen Aktienpositionen geschlossen, leider dabei einiges an Minus gemacht, aber ich glaube, den Tief haben wir noch nicht gesehen und wenn doch, dann die andere Hälfte läuft. Das Risiko habe ich reduziert und das reicht mir jetzt. Etwas Geld zu verlieren ist nur eine Sache, aber jetzt schlafe ich trotzdem besser.
Was mich wundert, dass zB. ein Grundlach, der sehr lange negativ eingestellt war, weil FED, Geldpumpe, alte Probleme nicht gelöst, alles Sch...e, jetzt plötzlich denkt, "endlich kann man einkaufen...". Wieso?? Die Börsen sind zwar etwa 25 % unter dem Top, aber das bedeutet nicht, dass die Firmen günstig wären, weil die Firmen ja keine Einnahmen haben. Etwa 3.000 Milliarden neue Schulden in wenigen Wochen sind anscheinend kein Risiko mehr... Keiner weiß, wie lange die Sache anhält und eventuell müssten weitere hundert Milliarden auf den Markt gepumpt werden, aber wohin führt es?? Die 3.000 Milliarden bedeuten nicht mal 10.000 USD pro Kopf. Klar das Geld geht nicht an die Leute, sondern an die Firmen, die ihre Leute dadurch weiter bezahlen sollten / könnten (obwohl schon viele weggeschickt worden sind, aber Mnuchin sagt, sie werden schnell wieder zurückgenommen). Nun, die Firmen müssen aber nicht nur Löhne bezahlen, sondern haben auch andere Verpflichtungen. Ok, die werden jetzt ausgesetzt oder wie Adidas sagt und macht einfach "ich zahle nicht". Trotzdem, wenn die Sache länger anhalten sollte, dann dieses Geld kann schnell wieder zu wenig sein und was dann??? Es geht nicht nur darum, dass die Firmen irgendwie am Leben erhalten werden müssen, sondern die ganze Steuerasfälle müssen irgendwie auch finanziert werden. Das System hat jetzt so einen Stresstest, wie sonst nur im Krieg vielleicht.
Bin kein Verschwörungstheoretiker, aber irgendwie komisch, dass seit Oktober hat man Probleme auf dem Repomarkt und wer weiß, was alles im Oktober schon hinter den Fassaden lief. In New York wurde gerade im Oktober eine Pandemie Übung abgehalten... dafür aber läuft nach dieser Übung ziemlich beschissen in NY.
http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/  

27.03.20 09:43

Clubmitglied, 16498 Postings, 3540 Tage duftpapst2Sollte das Bayer Medikament

gegen Malaria als Corona Medikament helfen, wird die Aktie gehypt und vermutlich locker
erst mal 20 % zulegen.
Fette Geschäfte machen derzeit wohl dennoch Internet Firmen, Apotheken und alles was mit Hygiene und Desinfektion zu tun hat.
Die all jährlichen Staus auf den Autobahnen zu Ostern werden dann wohl ausfallen.  

27.03.20 12:58
2

13401 Postings, 3819 Tage Geldmaschine123Boris auch dieser Lenker angesteckt!

28.03.20 08:06
2

2317 Postings, 3229 Tage wmfeEu ist Fertig


 

28.03.20 08:24
1

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12wmfe,

hat ja leider recht der Mensch... Emotionslos betrachtet, wohl die bittere Wahrheit  

28.03.20 08:57
1
Da wird wohl übersehen, dass die Kapazitäten in den anderen EU Ländern nicht vorhanden sind. Außerdem wurden z.b. von Deutschland schon hunderte Beatmungsgeräte nach Italien geschickt. Was hat denn Russland genau geschickt? Desinfektionsmittel und Virologen? Auch gut, besser als nichts. Sehr polemisch und einseitig negativ der Herr ...Im übrigen werden wieder wir die Kosten tragen, nicht Putin, der seit Jahren im nahen Osten seine Bomber schickt, um die Region zu destabilisieren un damit mit Millionen Flüchtlingen dann die EU. Dieser Diktator sehnt nichts mehr herbei, als den Zusammenbruch der Union und Zerwürfnisse innerhalb der EU-Staaten  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TonyWonderful.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Amazon906866
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
NEL ASAA0B733