Deutz hat noch reichlich Potenzial

Seite 1 von 124
neuester Beitrag: 11.08.22 23:53
eröffnet am: 31.08.05 16:01 von: KTM 950 Anzahl Beiträge: 3083
neuester Beitrag: 11.08.22 23:53 von: Ghibli Leser gesamt: 850618
davon Heute: 140
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124   

31.08.05 16:01
23

8001 Postings, 6203 Tage KTM 950Deutz hat noch reichlich Potenzial

31.08.2005
DEUTZ reichlich Potenzial
Der Aktionär

Nach Ansicht der Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" verfügt die Aktei von DEUTZ (ISIN DE0006305006/ WKN 630500) noch über reichlich Potenzial.

Bei dem Maschinenbauer laufe es nach harten Jahren wieder rund. Im ersten Halbjahr habe das Unternehmen 623 Millionen Euro erlöst. Der Gewinn habe sich auf 60,7 Millionen Euro, nach einem Verlust von 32,2 Millionen Euro ein Jahr zuvor, belaufen. Die Bankverbindlichkeiten seien erheblich verringert worden. Gordon Riske, Chef von DEUTZ, wolle den Konzern nachhaltig in die Dividendenfähigkeit führen.

Der Anteilsschein liege seit gut zweieinhalb Jahren in einem aufwärts gerichteten Trend. Dieser habe in den letzten Wochen an Dynamik gewonnen. Der nächste markante Widerstand bei 4,85 Euro sei nur noch ein Stück weit entfernt. Gelinge es dem Papier über diese Marke zu kommen, würde der Titel ein neues 5-Jahrs-Hoch markieren und könnte eine Welle von Anschlusskäufen lostreten.

Der Anteilsschein sei nach unten durch den genannten aufwärts gerichteten Trend bei 4,10 Euro gut abgesichert. Auch die dort verlaufende 90-Tage-Linie sei ein zuverlässiger Support. Investoren, die auf das "Big break" bei DEUTZ würden setzen wollen, sollten ein Stopp-Buy-Limit bei 4,90 Euro setzen. Der Stopp-Kurs sollte zur Verlustbegrenzung bei 3,50 Euro gesetzt werden.

Die Experten von "Der Aktionär" sehen für die Aktie von DEUTZ reichlich Potenzial bis 7,50 Euro, wo auch das Kursziel des Titel liegt.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124   
3057 Postings ausgeblendet.

12.07.22 14:48

465 Postings, 1095 Tage brianinho.... kein Platz für Fisch...

Denke der herkömmliche Diesel verschwindet ebenfalls aus dem Rumpf  

12.07.22 19:24
5

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalDeutz

Es sind so viele Unsicherheiten im Markt vorhanden.

Leider sind auch viele geschürt durch die Presse und das Fernsehen.
Nicht nur RLT und Ganoven sondern auch die Sender die uns ja angeblich
Bildung vermitteln sollen.
So wurde in der Vergangenheit der Auftrag der öffentlichen mal von der Politik
definiert.
Vor den Privaten gab es immer diesen Western am Samstag nach dem Wort zum
Sonntag. Gut Edgar Wallace gab es auch noch.
Aber heute abgezockt für diesen Mist und die Manipulationen sind wir auf dem untersten
Niveau angekommen.
Bei dem sogenannten Bildungsfernsehen tauchen immer die Begriffe.: Könnte müsste
sollte auf.
Diese Art von Doku sollte man gleich ignorieren da man am Ende solcher Doku genauso
schlau ist wie am Beginn.

Aber wir haben ja das heute.
Seit nun mehr im dritten Jahr werden wir von morgens bis spät abends mit Corona zu gelabert.
Unser Karl hat auch nichts anderes auf dem Zettel. Tingelt von Sender zu Sender und labert die
Leute voll. Senen Job als Gesundheitsminister packt der Junge nicht. Wenn der labert denke ich
immer der Typ ist auf einen LSD Trip hängen geblieben.
Jetzt geht es jeden Tag um die in Reparatur befindliche Turbine in Canada die ja nun nach Deutschland
geliefert wird damit Putin keinen Grund hat das Gas ab zu stellen.
Aber da wird noch einer drauf gesetzt, Putin stellt das Gas danach nicht wieder an.
Und so weiter und so weiter.

Was will ich damit eigentlich sagen.
Es wird jede Woche eine neue Sau durchs Dorf getrieben.
Das Volk, die ganzen Firmen und auch die Aktionäre werden derart verunsichert sowie in künstliche Angst
gehalten das irgendwann das eintritt was man eigentlich nicht möchte.

Eins steht für mich 100%tig fest.
Als Chinese oder Russe in entsprechender Position, muss ich mich nur mit den deutschen Medin beschäftigen
und ich weiß dann genau wo ich ansetzen muss um zu meinen Gunsten zu beeinflussen zu können.

Ein Stratege oder Schachspieler weiß was ich damit meine.
Eigentlich erkennen diese das Spiel was gerade gespielt wird.

Lasst euch nicht verrückt machen.
Da müssen wir jetzt durch.
Deutz ist gut auf gestellt.
Nachkaufen bei fallenden Kursen.

Kommt wirklich ein Gas stopp dürften die Kurse noch weiter fallen.
Deutz jetzt schon unter Buchwert.

Ich ignoriere diese ganzen Meldungen da ich weiß was möglich oder auch nicht ist
und lebe damit sehr entspannt.

Eins steht auf jeden Fall fest.
Europa wird danach gestärkt auf gestellt sein.

Sollte Putin weiter gehen. Dann werden die Karten neu gemischt.
Das ist nun mal Fakt.  

12.07.22 19:29

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalDeutz

Sorry ich habe nicht Korrektur gelesen.
Ein paar kleine Fehler sind in dem Artikel leider enthalten.  

13.07.22 14:14

290 Postings, 1054 Tage Pantera@Investor

das hast du gut geschrieben und im Großen und Ganzen bin ich deiner  Meinung. Insbesondere hierzu:
** Ein Stratege oder Schachspieler weiß was ich damit meine.
Eigentlich erkennen diese das Spiel was gerade gespielt wird. **
Dann weißt du ja, daß  Putin eine große Sportskanone ist. Vor allem beim Schach soll er hervorragend
sein.

 

14.07.22 09:42

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalPantera : @Investor

#3062
"Vor allem beim Schach soll er hervorragend sein."

Das weiß ich.
Er hat sich garantiert auch mit der Geo-Politik des neunzehnten
Jahrhundert befasst.
Mit Adolfs Spiele kennt er sich auch bestens aus.
Das ist bei seinen Schachzügen unverkennbar.

Seinen Hinterhof hat er abgesichert.
Seine Gegner im eigenen Land kalt gestellt oder vernichtet.
Das Volk ist ideologisch gleich geschaltet.

Da erkenne ich den Adolf.

Nur er hat daraus gelernt und greift den Gegner in deren eigenem
Land an.
Jahrelang gut vorbereitet und um gesetzt.

Wie sagten schon die Römer "Spalte und herrsche".

Eine offene Demokratie ist nun mal verwundbar.
Besonders wenn man deren Mittel gegen sie einsetzt.

Wenn bei den alten Römern die Demokratie mal nicht so funktionierte
wurde ein Diktator ein gesetzt.
Siehe als Beispiel Cäsar.

Nachdem dieser seine Schuldigkeit getan hatte, aber nicht weichen
wollte, musste er eben ins Gras beißen.

Sechzehn Jahre Merkel und Anhang haben uns in diese jetzige Position
gebracht. Aber Oma sagt alles richtig gemacht. :)

Ich bin da auch mehr ein Verfechter des eisernen Besens um mit der
Vergangenheit auf zu räumen.

Aber sowas nennt sich in einem Rechtstaat Rache.

Nur Ihr habt sie sechzehn Jahre lang gewählt.
Ich war nur der Rufer in der Wüste.
Da ist dann wohl von den damaligen Wählern kein jammern angebracht.

Beim Strategie Spiel "Empire Ears" (Nicht der Mist von Sid Meier)
wäret ihr mit der Tante nicht über die Steinzeit hinaus gekommen.

Deshalb sitzen wir heute alle gemeinsam in der Schei...

Da nützt auch kein jammern.
Da müssen wir jetzt durch.

Nur um da weiter zu kommen haben wir ein Problem im eigenem Land.
Da hat der Putin uns ein Ei ins Nest gelegt.
Eine gespaltene Gesellschaft.


 

20.07.22 08:22

465 Postings, 1095 Tage brianinhoVorläufige Zahlen Q2...

Warum ist man dazu immernoch nicht in der Lage,  diese weit vor Stichtag zu veröffentlichen. Peinlich.  

25.07.22 15:47
1

169 Postings, 3851 Tage ignisfanweltanschung

@ Investor Global

nun ja, gegen Frau Merkel mit negativen Bemerkungen zu kommentieren ist im Moment in. ( wobei ich nur 2015 "wir schaffen das" als falsche Entscheidung ansehe).
Was im Moment mit der Hoerigkeit der gruenen Politikern dem onkel in usa gegenueber und den nicht zu ende durchdachte Folgen der getroffenen Sanktionen und darauf beantwortete Reaktionen der Gegenseite angeht, duerfte sich am Ende Frau Merkels Fehlentscheidung uebertreffen.
 

30.07.22 13:01
1

2547 Postings, 1135 Tage Investor Globalignisfan : weltanschung

#3065
"@ Investor Global"

Ich habe schon in den 16 Jahren ihrer Regierungszeit nichts
von Merkel gehalten.

Die alte hat immer nur alles aus gesessen.
Wenn die anderen sich zerrieben hatten, kam von Ihr
erst eine Reaktion.

Der Helmut war ja nicht besser !

Gut mit dem Beitritt, das Wort Wiedervereinigung kann ich im Rechtlichen
Sinn nicht in den Mund nehmen weil es nicht das war was man uns 40 Jahre
lang erzählt hat.

Das hat der Helmut gut hin bekommen.

Das die Treuhand alles so einfach verscherbelt hatte war nicht in meinem
Interesse.

Aus ein paar Betrieben hätte ich lieber Schrottaktien gemacht.

Diese Meinung habe ich auch schon seinerzeit vertreten.
Selbst als Wessi.

Die Gefahr aus China hat die (ich zitiere jetzt nur Alfred) "dusslige Kuh" nicht
auf dem Schirm gehabt.

Solar von uns entwickelt gebaut und gefördert.

Dann an die Chinesen verramscht.

Ich hätte damals kotzen können.

Wenn ich das alles schon als dummer Mensch erkenne, kann ich doch wohl
von unserer Führung mehr erwarten. Oder ?

Das war jetzt nur mal ein kleiner Auszug.

Wir Lakai der USA ???  ;):):)

Von Geopolitik und Strategie verstehst du anscheinend nicht so viel.

Soll nicht abwertend gemeint sein !

Gehe eher von mangelndem Wissen und falsche Denkansätze aus. :)  

30.07.22 13:05

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalDeutz

Jetzt bin ich doch von unserer Deutz Aktie ab gekommen.

Hat sich doch schon mal wieder ein bisschen erholt. :)

Wird laufen.  

31.07.22 12:17
2

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalInvestor Global : ignisfan : weltanschung

#3066
Für die Wahrheit einen Schwarzen bekommen.

Auch nicht schlecht.
Manche Menschen lieben halt ihre rosarote Brille.

Deshalb stehen wir auch dort wo wir heute gelandet
sind.

Wie war das bei dem Schwur "Gefahr vom deutschen Volk
ab zu wenden" ?  

01.08.22 08:52
1

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalDeutz

Die Dummheit der Kommunen ist einfach Grenzenlos.
Das was noch Geld in die Kassen spült wird mal wieder verramscht.

Die jeweiligen Verbraucher werden am Ende mal wieder den Preis bezahlen.

Unsere Tochter könnte davon aber profitieren.


Deutschlands fünftgrößter Energiekonzern prüft Verkauf des gesamten Geschäfts
Der Versorger Steag ist durch hohe Schulden belastet ? und muss bis 2023 verkauft werden. Die hohen Strompreise könnten für einen guten Deal sorgen.
01.08.2022 - 04:00 Uhr

Frankfurt Deutschlands fünftgrößter Energiekonzern Steag prüft Finanzkreisen zufolge einen Verkauf seines Geschäfts mit erneuerbaren Energien oder, falls möglich, sogar des gesamten Unternehmens. Der Versorger will die derzeitige Sonderkonjunktur auf dem Energiemarkt nutzen und seinen kommunalen Eigentümern einen verlustfreien Ausstieg ermöglichen, wie mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen dem Handelsblatt sagten.

In Kürze sollen eine Investmentbank mandatiert und im Herbst mögliche Bieter angesprochen werden. Das Unternehmen mit 377 Millionen Euro Ertrag vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im vergangenen Jahr könne bei einem Deal mit über zwei Milliarden Euro bewertet werden.

Steag erklärte, dass in Kürze ein professioneller Verkaufsprozess gestartet werden soll. ?Es ist erklärtes Ziel und Beschlusslage des Unternehmens, dass Steag als Ganzes, aufgeteilt in zwei organisatorisch, personell und gesellschaftsrechtlich getrennte Teilkonzerne, verkauft werden soll und nicht etwa in Teilen.? Finanzkreisen zufolge gibt es aber für den Gesamtkonzern wenig Interesse, weshalb parallel die Möglichkeit eines Teilverkaufs eruiert wird.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...amp;utm_source=nl
 

04.08.22 15:51

635 Postings, 6118 Tage Tageswertdas sieht doch gut aus heute...

In einer Woche stehen die Q2 Zahlen an. Bis dahin, kann es gerne vorab noch weiter nach oben gehen.  

04.08.22 16:44

333 Postings, 336 Tage alpenland2na endlich

Warburg Research hebt Ziel für Deutz auf 6,80 Euro - 'Buy'  

10.08.22 10:53

1353 Postings, 4236 Tage marathon400Morgen kommen Q2 Zahlen

Wie werden diese ausfallen, bzw. jemand  dabei der bei Deutz tiefer durchblickt?
Der Kurs scheint attraktiv zu sein für eine kleine Position aufzubauen.  

10.08.22 12:09
1

1011 Postings, 4779 Tage AKTIENPROFI1990Die Zahlen

dürften zwischen ordentlich bis gut ausfallen.
Mit schlechten Ergebnissen rechne ich nicht, wenn man auch die anderen vergleichbaren Werte in Betracht zieht, setzt sich im schweren Marktumfeld langsam aber sicher die Erholung fort.
Nahezu alle rechnen in der zweiten Jahreshälfte mit besseren Aussichten.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

11.08.22 00:21

2547 Postings, 1135 Tage Investor GlobalDeutz

Zahlen Q2 sind noch nicht eingestellt.

Schade, dann muss ich noch warten.  

11.08.22 07:18

465 Postings, 1095 Tage brianinho....

..kommen in der Regel um 8 vor Handelsbeginn  

11.08.22 07:58

465 Postings, 1095 Tage brianinhosehr gute Zahlen m.M.

....die Bewertung ist lächerlich imo. Klar Ausblick unter Vorbehalt. Alles andere wäre fahrlässig. Man weiß schließlich nicht was der irre Ivan weiter so treibt.  

11.08.22 08:04

1011 Postings, 4779 Tage AKTIENPROFI1990Zahlen sind wie erwartet

gut bis sehr gut ausgefallen.
Wichtig für mich hierbei, das Wachstum und die Profitabilität.
Da man davon ausgehen kann, dass ab der zweiten Jahreshälfte die Geschäfte besser laufen und die Börsen sich auch erholen wie man sehen kann, dürfte der Aktienkurs ebenfalls an Fahrt aufnehmen.


Solider Auftragsanstieg ? zweistellige Zuwächse bei Absatz und Umsatz

DEUTZ verbuchte im 1. Halbjahr 2022 einen Anstieg des Auftragseingangs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,7 % auf 1.077,6 Mio. ?, der von allen Regionen getragen wurde.

Der Auftragsbestand stieg zum 30. Juni 2022 im Vorjahresvergleich von 531,3 Mio. ? auf ein sehr hohes Niveau von 768,9 Mio. ? und indiziert damit eine weiterhin stabile Auftragslage für die kommenden Monate. Der anteilige Auftragsbestand des Servicegeschäfts belief sich auf 36,6 Mio. ? nach 35,1 Mio. ? im Juni 2021.

Mit insgesamt 108.741 verkauften Motoren erzielte der DEUTZ-Konzern in der ersten Jahreshälfte 2022 eine Absatzsteigerung um 16,1 %, die auf prozentual zweistellige Zuwächse in den beiden größten Absatzregionen, EMEA und Amerika, zurückzuführen ist. Die Anzahl abgesetzter DEUTZ-Motoren[1] erhöhte sich dabei um 19,9 % auf 90.462 Stück. Der Absatz der DEUTZ-Tochtergesellschaft Torqeedo lag mit 18.279 verkauften elektrischen Bootsantrieben knapp über dem Vorjahresniveau von 18.196 E-Motoren. Mit Blick auf die Anwendungen erzielten alle wesentlichen Bereiche deutliche Steigerungsraten, wobei Material Handling, in absoluten Zahlen betrachtet, den größten Beitrag zur positiven Absatzentwicklung leistete.

Einhergehend mit der positiven Absatzentwicklung erwirtschaftete DEUTZ im Berichtszeitraum ein Umsatzplus von 20,8 % auf 930,4 Mio. ?, das von allen Regionen und wesentlichen Anwendungsbereichen getragen wurde. Lediglich im Bereich Sonstiges zeigte sich eine Unterschreitung des Vorjahresniveaus. Ursächlich dafür sind rückläufige Umsätze bei Motoren mit einem Hubraum größer 8 Liter sowie bei älteren Baureihen, die durch den Umsatzanstieg bei elektrischen Bootsmotoren der DEUTZ-Tochtergesellschaft Torqeedo nicht kompensiert werden konnten.

Deutliche Verbesserung der Profitabilität

Das EBIT vor Sondereffekten (bereinigtes Ergebnis) verbesserte sich im ersten Halbjahr 2022 trotz gestiegener Aufwendungen für Forschung und Entwicklung auf 42,6 Mio.  ? nach 16,8 Mio.? im Vergleichszeitraum. Diese Entwicklung ist im Wesentlichen auf das höhere Geschäftsvolumen, damit einhergehende positive Skaleneffekte sowie Effekte aus Kostensparmaßnahmen zurückzuführen. Die zusätzlichen Kostenbelastungen, die sich infolge anhaltender Lieferengpässe und höherer Materialpreise ergeben, kann DEUTZ durch die Weitergabe an seine Kunden im Zuge von Preiserhöhungen zunehmend abmildern. Zudem proftierte DEUTZ von positiven Währungskurseffekten. Negativ wirkte sich auf das bereinigte Ergebnis des Konzerns weiterhin das Ergebnis der DEUTZ-Tochtergesellschaft Torqeedo aus, die die Gewinnschwelle bislang noch nicht erreicht hat. Die bereinigte EBIT-Rendite verbesserte sich im Vorjahresvergleich ebenfalls deutlich von 2,2 % auf 4,6 %.

Die positive Entwicklung des bereinigten Ergebnisses führte zu einer Verbesserung des Konzernergebnisses vor Sondereffekten auf 34,0 Mio. ? nach 14,0 Mio. ? im 1. Halbjahr 2021. Das entsprechende Ergebnis je Aktie stieg vor Sondereffekten von 0,12 ? auf 0,28 ?.

www.deutz.com/investor-relations
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

11.08.22 09:04

1353 Postings, 4236 Tage marathon400Deutz darf jetzt Richtung KZ laufen

Da ich noch nicht lange hier investiert bin, freue ich mich über das Zahlenwerk von Deutz.
Wasserstoffmotoren gehören mit zu der Zukunft. Das wird interessant.  
Angehängte Grafik:
deutz_ag.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
deutz_ag.png

11.08.22 09:47

465 Postings, 1095 Tage brianinhoWann ist die Telko?

Mit Analysten und....  

11.08.22 20:55

465 Postings, 1095 Tage brianinhoTorqueedo.....

Warum ist das immernoch so enttäuschend. Der CTO , jetzt GF von Torqueedo scheint genauso über wie die IR.  

11.08.22 23:53

727 Postings, 1487 Tage GhibliTorqueedo

sollte bald ergebnisse nach der zusammenarbeit mit Proton Motor Power liefern  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln