finanzen.net

Speicherchip-Branche im Umbruch

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 11.05.09 11:17
eröffnet am: 30.01.09 10:58 von: windy k.tor Anzahl Beiträge: 57
neuester Beitrag: 11.05.09 11:17 von: windy k.tor Leser gesamt: 17714
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

25.02.09 18:03

969 Postings, 4479 Tage windy k.torAnalystenausblicke für die Halbleiterindustrie

Recht ausführliche Zusammenfassung der Analysen:

"Revenue for the semiconductor industry is set to decline 20% or more, Gartner, IDC, and In-Stat* have all reported this week."

http://www.edn.com/article/CA6639933.html  

26.02.09 18:41

969 Postings, 4479 Tage windy k.torMicron will immer noch in Taiwans DRAM-Spiel

27.02.09 03:00

43 Postings, 3924 Tage jogggeleLöschung


Moderation
Moderator: jw
Zeitpunkt: 02.03.09 09:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Off-Topic

 

 

27.02.09 11:27

969 Postings, 4479 Tage windy k.torMixed prospects seen for memories markets

"LONDON ? The DRAM market will show significant quarterly growth throughout the rest of 2009, after touching a revenue low point in the first quarter, according to market research group IC Insights (Scottsdale, AZ.).

The reasons given are a tightening of capacity, increases in ASPs, and system demand beginning to recover.

Sequentially, the DRAM market is forecast to decline 5 percent in 1Q09, to $4.2 billion. Thereafter, IC Insights forecasts quarterly growth to $4.9 billion (17 percent) $5.9 billion (21 percent), and $6.8 billion (15 percent) to finish the year."

...

http://eetimes.eu/uk/215000038  

27.02.09 11:58

969 Postings, 4479 Tage windy k.torAnhang

Angehängte Grafik:
bulletin20090223.jpg
bulletin20090223.jpg

27.02.09 16:25

969 Postings, 4479 Tage windy k.torMicron wirft Taiwan die Patent-Angel aus

"Im Bemühen, doch noch in dem DRAM-Konsolidierungskonzert mitzuwirken, hat der US-Hersteller Micron dem geplanten taiwanesischen Staatsunternehmen Taiwan Memory die Übertragung von 2.500 bis 3.000 Patenten zugesagt.


Außerdem wolle Micron auch in dem Unternehmen investieren und einer der Hauptanteilseigner werden. Der US-Hersteller verfügt über 15.000 bis 17.000 DRAM-Patente, der japanische Mitbewerber Elpida Memory, der von Taiwans Regierung als Technologiepartner für Taiwan Memory auserkoren wurde, nur über etwa 1.500 Patente."

...

http://www.channelpartner.de/news/273638/  

02.03.09 10:36
1

969 Postings, 4479 Tage windy k.torSpansion USA beantragte am Sonntag Gläubigerschutz

Kommt nicht ganz unerwartet.

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE52102I20090302

Damit könnte für Qimonda der Einstieg ins lukrativere Flash-Speicher-Geschäft noch attraktiver werden (s. #20 "Apple sorgt für steigende Flash-Speicherpreise")  

02.03.09 10:38

969 Postings, 4479 Tage windy k.torKorrigierte Micron-Meldung

"(Corrects Feb 28 story in paragraph 2 to make clear $2 billion refers to the capital of holding company and not the amount that Micron will bring in)"

http://in.reuters.com/article/...nmentFilingsNews/idINTP5495720090302  

02.03.09 12:21
1

969 Postings, 4479 Tage windy k.torTaiwans Regierung gibt diese Woche Pläne bekannt

"Taiwan's government will announce a plan this week to help its memory chip sector cope with a long supply glut and severe cash crunch that is threatening the survival of the island's chip makers.

Analysts say the government could initially set up a new holding company for dynamic random access makers (DRAM), in which foreign firms could bring in advanced technologies in exchange for a stake."

...

http://www.forbes.com/feeds/afx/2009/03/02/afx6111819.html  

02.03.09 23:20

1475 Postings, 4027 Tage XceccRettung ?

Geschäftsmann will Qimonda-Werk in Portugal kaufen
02. März 2009 |
Topnews, Märkte und Trends

Ein Geschäftsmann soll nach Medienberichten an der Übernahme des Qimonda-Werks in Portugal Interesse haben. Er wolle für den Kauf ein deutsch-portugiesisches Konsortium gründen.

Portugiesischer Geschäftsmann will Oimonda-Fabrik in Porto übernehmen
Foto: Qimonda AG

Ein portugiesischer Geschäftsmann will einem Medienberichten zufolge das Qimonda-Werk in Porto übernehmen. Anschließend sollten mit Hilfe eines deutschen Solarspezialisten in der Fabrik Photovoltaik-Module produziert werden. Der Geschäftsmann Paulo Tomas will zum Erwerb des Werks in Vila do Conde ein deutsch-portugiesisches Konsortium gründen, wie es im Bericht des Rundfunksenders RTP hieß. Zudem würde derzeit mit der Regierung in Lissabon über Garantien zur Finanzierung der Übernahme in Höhe von 500 Millionen Euro verhandelt.
Das Werk solle nach der Übernahme umgerüstet werden. Auf den ehemaligen Halbleiterfertigungslinien sollen dann Photovoltaik-Module hergestellt werden. Das Konsortium wolle insbesondere Photovoltaik-Module der dritten Generation in dem Werk fertigen lassen, hieß es in dem Medienbericht weiter.
Qimondas Pressestelle sowie der Insolvenzverwalter Michael Jaffe wollten den Medienbericht nicht kommentieren. Derzeit würden Gespräche mit einer Reihe potenzieller Investoren geführt, hieß es. Qimonda hatte Ende Januar beim Amtsgericht München Insolvenz angemeldet.(SE)

 

02.03.09 23:21

1475 Postings, 4027 Tage Xceccdas wären 500 MIO + 225MIO an Krediten sollte das nicht bald ausreichen um QImonda zu rett

02.03.09 23:23

1475 Postings, 4027 Tage Xceccups verlesen :D:D:D Frage hat sich erledigt hahaha :D

06.03.09 16:25

969 Postings, 4479 Tage windy k.torTaiwan: Konsolidierung in drei Phasen

06.03.09 16:32

969 Postings, 4479 Tage windy k.torFormosa Plastics (Nanya, Inotera) in der TMC

Da werden jetzt Nägel mit Köpfen gemacht:

"The Formosa Plastics Group, parent company of DRAM makers Nanya Technology and Inotera Memories, is prepared to pursue talks with John Hsuan, chairman elect of Taiwan Memory Company (TMC), for its possible involvement in the just-announced DRAM entity. The island's largest plastics manufacturing conglomerate has been backing its subsidiaries' camp, with Micron Technology of the US as the technology partner, in the race to receive capital support from the Taiwan government."

http://www.digitimes.com/news/a20090306PD205.html  

09.03.09 09:55

969 Postings, 4479 Tage windy k.torFragen+Antworten:Wie geht's in der Branche weiter?

Fragen + Antworten bezüglich der Konsolidierungspläne in Taiwan:

WHAT DOES THIS MEAN FOR THE GLOBAL INDUSTRY?
WHAT IS THE OUTLOOK FOR TAIWANESE CHIPMAKERS?
IS THIS A CHANCE OR THREAT FOR SAMSUNG, HYNIX?
WHAT IS THE OUTLOOK FOR DRAM PRICES?


http://www.reuters.com/article/...omNews/idUSSP47495320090309?sp=true

Was auch bei der obigen Analyse herauszuhören ist: Kurzfristig wird sich die Situation für die DRAM-Hersteller kaum verbessern. Deswegen sollten vor allem auch die Verantwortlichen in Europa langfristig denken.  

10.03.09 21:11

969 Postings, 4479 Tage windy k.torKonkretere Pläne für TMC

"Es bleibt spannend auf dem Markt der Speicherchiphersteller. Heute wurden weitere Details zum neuen, geplanten taiwanesischen DRAM-Riesen bekannt, mit dessen Hilfe die taiwanesische Regierung der Speicherindustrie des Landes auf die Sprünge helfen will..."

http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2009/...en-super-rivalen/  

11.03.09 17:10

969 Postings, 4479 Tage windy k.torTaiwans TMC: Zugesagte Staatshilfe reicht aus

"Der Superkonzern Taiwan Memory, der aus sechs taiwanischen und zwei ausländischen DRAM-Herstellern bestehen soll, ist mit der bisher zugesagten Staatshilfe in Höhe von 30 Milliarden Neue Taiwan Dollar (684 Millionen Euro) ausreichend ausgestattet. Das sagte der designierte Aufsichtsratschef John Hsuan"

http://www.golem.de/0903/65836.html

Interessant vor allem auch der Abschnitt:

"Frank Wang, Analyst bei der US-amerikanischen Bank Morgan Stanley, erwartet, dass Taiwans DRAM-Branche durch die Bildung von TMC vor allem den technologischen Rückstand aufholen will. Um mit dem südkoreanischen Weltmarktführer Samsung mitzuhalten, würden aber 170 Milliarden Neue Taiwan Dollar (3,87 Milliarden Euro) benötigt, so Goldman-Sachs-Analyst Eric Lin. "  

11.03.09 21:27
1

1050 Postings, 3990 Tage SmooveD79Spekulationen um Mega-Fusionen im DRAM-Markt

"Wegen des drastischen Preisverfalls in den vergangenen Jahren, mangelnder Nachfrage und nun auch noch der Finanzkrise haben sich bei den ohenhin nur wenigen verbliebenen Herstellern von DRAM-Chips Verluste in Milliardenhöhe angehäuft ? eine der Folgen ist die Qimonda-Insolvenz. Für Taiwan sind die DRAM-Hersteller Nanya, ProMOS, Rexchip und Winbond wichtige Stützen der Wirtschaft, weshalb die taiwanische Regierungen seit mehreren Monaten an einem Rettungsplan arbeitet. Den DRAM-Herstellern winken also kräftige Geldspritzen, doch zuvor sollen sie anscheinend überzeugende Wirtschaftspläne für die Zukunft vorlegen. Nun zeichnen sich allmählich Entscheidungen und potenzielle Fusionen oder Kooperationen ab, obwohl die beteiligten Unternehmen und die taiwanische Regierung noch keine Presseerklärungen veröffentlicht haben.
..
Als Zünglein an der Waage bleiben ? außer Etron ? noch Qimonda und Winbond übrig. Winbond soll bereits erklärt haben, für Kooperationen offen zu sein, und Qimonda sucht bekanntlich dringend nach einem Käufer. Winbond ist ohenhin Qimonda-Fertigungspartner und hat auch eine Lizenz für die neue Buried-Wordline-Technik, dürfte aber angesichts der Qimonda-Krise auf längere Sicht keine Chance im neu geordneten DRAM-Markt haben. Vermutlich wird die DRAM-Sparte von Winbond also entweder vom Elpida- oder vom Micron-Lager geschluckt. Elpida kooperiert bereits mit Qimonda, zu Nanya beziehungsweise Inotera bestehen aber ebenfalls Verbindungen."

http://www.heise.de/newsticker/...onen-im-DRAM-Markt--/meldung/132332  

12.03.09 17:18

969 Postings, 4479 Tage windy k.torPowerchip & Nanya verweigern sich Regierungslösung

"Die beiden taiwanischen Chiphersteller Nanya Technology und Powerchip Semiconductor haben eine Zusammenarbeit mit der staatlichen Rettungsgesellschaft Taiwan Memory zurückgewiesen. Ein Sprecher von Powerchip erklärte heute, dass man es dort vorziehe, näher an den bisherigen Partner Elpida aus Japan heranzurücken. Bei Nanya wiederum hieß es, dass man dort die Beziehungen zum US-Partner Micron Technology ausbauen werde. Dagegen setzen die beiden schwächeren Anbieter ProMOS und Winbond weiterhin auf die Unterstützung der Auffanggesellschaft. "

...

http://www.emfis.de/global/global/nachrichten/...Loesung_ID78123.html  

12.03.09 17:25

969 Postings, 4479 Tage windy k.torPowerchip & Nanya (Anhang)

Mehr Quellen und Lesestoff zu obiger Meldung:

Powerchip, Nanya Spurn Taiwan Plan for Market Reva
http://www.bloomberg.com/apps/...&sid=asTt3w7bslT4&refer=asia

DRAM maker Nanya to gain funding from parent company, sources say
"The Formosa Plastics Group has decided to pour a substantial amount of capital, in the form of equity investment or loans, into its subsidiary Nanya Technology, one of Taiwan's struggling DRAM chip suppliers, according to industry sources. The funding will help tide over Nanya's financial difficulty and finance the DRAM chipmaker's migration to stack technology, the sources said."
http://www.digitimes.com/news/a20090312PD208.html  

13.03.09 10:43

969 Postings, 4479 Tage windy k.torTaiwan plant keine Zusammenlegung der DRAM-Firmen

"Bisher waren die defizitgeplagten DRAM-Hersteller davon ausgegangen, mit Hilfe der Regierung gemeinsam in der Taiwan Memory Co. neu aufgestellt und wettbewerbsfähiger zu werden. John Hsuan riet nun den den Unternehmen, eigene Lösungswegen zu finden, anstatt auf die Taiwan Memory Co. zu warten."

http://www.china-observer.de/090313-045215/...r_DRAM_Produzenten.html

Jetzt verstehe ich überhaupt nichts mehr.  

13.03.09 10:45

26242 Postings, 4340 Tage brunnetaSachsens Landeschef heute in Brüssel

BRÜSSEL - Im Ringen um die Zukunft des insolventen Speicherchipherstellers Qimonda (WKN: A0KEAT) schaltet sich Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich nun auf EU-Ebene ein.

Am heutigen Vormittag trifft Tillich auf den Präsidenten der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso. In einem Gespräch unter vier Augen wollen beide über die Bedeutung der Halbleiterindustrie in Europa beraten. Dabei gehe es aber nicht um staatliche Garantien für Qimonda, so die Sächsische Zeitung gestern in ihrer Online-Ausgabe. Erst am Mittwoch dieser Woche hatte die EU-Kommission in einer Antwort vor dem Europäischen Parlament mögliche Staatshilfen eine Absage erteilt. Die Frage der Schließung von Qimonda liege außerhalb der Befugnisse der Kommission.

Qimonda rennt mittlerweile die Zeit davon. Nach Informationen der Zeitung werde es bis Ende März nicht gelingen, einen Investor für den vollständigen Einstieg bei Qimonda zu finden. Daher bemühe man sich beim Chiphersteller um eine Art Zwischenfinanzierung, so Informationen aus dem Umfeld des Insolvenzverwalters Michael Jaffé. Während der bayerische Wirtschaftminister eine Finanzspritze am vergangenen Freitag vorerst abgelehnt hatte, gibt es von portugiesischer Seite durchaus Interesse an seiner solchen Lösung. Neben den Standorten Dresden und München betreibt Qimonda auch ein Werk in Portugal. Allerdings war ein Besuch des portugiesischen Präsidenten Cavaco Silva in Berlin vorerst ergebnislos geblieben. Ob noch einmal Bewegung in die Sache kommt, entscheidet sich möglicherweise in diesen Stunden. (hhv/rem)
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.
Warten zu müssen ist eine freundliche Einladung zu einer kleinen Meditation.

16.03.09 09:35
1

969 Postings, 4479 Tage windy k.torKingston investiert eventuell in TMC

19.03.09 17:02

969 Postings, 4479 Tage windy k.torTaiwan wants one ultimate DRAM maker

"Taiwanese premier Liu Chao-shiuan has said Taiwan Memory Company (TMC) will eventually consolidate the island's memory makers into a single uberdramurai. This would be the final phase of a three-phase plan TMC will put into practice over the next few years. First off, the company will aim to put its hands on tech from the the US or Japan, to get its R&D efforts going. In a second phase, TMC will start using Taiwan's process lines to churn out DRAM and then finally unify the entire homeland industry under its banner. Nonetheless, there will be no bail-outs, as shelling out money isn't a solution to Taiwan's problems."

...

http://www.itexaminer.com/taiwan-wants-one-ultimate-dram-maker.aspx

Was für eine geniale Wortschöpfung: "uberdramurai"  

25.03.09 14:39

969 Postings, 4479 Tage windy k.torElpida-Töchter holen sich frisches Kapital

Neue Aktien werden an Elpida und Geschäftspartner ausgegen.

http://www.elpida.com/en/news/2009/03-25.html  

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81