Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1458
neuester Beitrag: 06.05.21 23:49
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 36448
neuester Beitrag: 06.05.21 23:49 von: Streuen Leser gesamt: 4409823
davon Heute: 487
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1456 | 1457 | 1458 | 1458   

07.09.17 11:26
38

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1456 | 1457 | 1458 | 1458   
36422 Postings ausgeblendet.

04.05.21 17:09

19208 Postings, 5252 Tage RPM1974SZ ich kenne genügend

Die allein wegen dem Raketenantrieb den Tesla kaufen und ihn wegen des Antriebs als Gesamtprodukt in den Himmel loben.

Ich fahre keines meiner Autos schneller als 150 Tacho = 135 Spitze. Tempolimit interessiert mich daher schon nicht, wenn es 130 heißt. Außer bei Fällen von Leben und Tod, da ist mir aber auch alles egal. Es interessiert mich schon deshalb nicht ob sie bei 250 abgeriegelt sind oder offen. Ich fahre auch keine Beschleunigungsrennen und auf der Autobahn ist es mir vollkommen Schnurz ob ich von 80 auf 135 in 3 oder 10 Sekunden beschleunige. Die 7 Sekunden pro Beschleunigungsvorgang bringen mich nicht früher ans Ziel.
Wenn bei 150 der Tempomat abregelt macht er es beim BEV und beim Verbrenner.

Da holt keiner von beiden eine weitere Sekunde raus.
 

04.05.21 18:58
2

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunft@RPM1974: Raketenantrieb

Ich kann dich insofern beruhigen als das bei mir auch keine Rolle bei der Kaufentscheidung gespielt hat. Aber es macht halt trotzdem viel Spaß einfach zu wissen was das Auto bei Bedarf kann. Kaufentscheidend waren vielmehr die Ruhe, das moderne Bedienungskonzept und vor allem natürlich die Nachhaltigkeit. Wenn wir uns unsere individuelle Mobilität erhalten wollen, dann geht kein Weg am Elektroantrieb vorbei.  

04.05.21 19:02
2

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunftReifen vs Nachhaltigkeit

Ich habe jetzt 100.000 km drauf und insgesamt erst sechs Reifen tauschen müssen (zwei Sommer diese Woche und vier Winter Ende letzten Jahres). Wie erwartet hängt der Reifenverschleiß vom Fahrverhalten ab. Die Horrorstories man müsste alle 30.000 km neue Reifen aufziehen haben sich als stark übertrieben erwiesen.

Apropos Reifenwechsel. Was sehr stark auffällt ist wie sauber die Felgen sind. Kein Vergleich zu den schwarzen Schmutzschichten auf den Felgen fossiler Autos. Dabei hat meiner noch gar keinen One-Paddel-Drive ich muss also an jeder Ampel die Bremsen an tippen, aber halt nur ganz leicht um stehen zu bleiben.  

04.05.21 19:48

28 Postings, 159 Tage rollbraten-infernoschön sind sie ja nicht die Teslas

04.05.21 21:17

101 Postings, 163 Tage hartwuaschdRolli

Naja wenn du meinst.  

04.05.21 21:44
2

514 Postings, 5108 Tage ikaruzMal gespannt auf nächstes Quartal, der VW ID.3

hatte dieses Quartal ?73.9% QoQ Negativwachstum zu Q4 2020.

Im ganzen Q1 2021 wurden nur 11.983 ID.3 verkauft, also knapp soviel wie letztes Jahr allein im Oktober. Soviel zu den Eigenzulassungen, wenn sich das nächstes Quartal fortsetzt hat VW wohl ein ernsthaftes Problem.

https://carsalesbase.com/europe-volkswagen-id3/  

04.05.21 22:20
1

699 Postings, 329 Tage Micha01@ikarus

Wird sich nicht nächstes Jahr fortsetzen. Btw. Das Auto für Massenmarkt ist ID4 Plattform, für alle Marken und EU, US, China geplant.

Q1 war seitens VW leider nicht perfekt, da Chips fehlten. Aber die Absätze bei den Topmodellen sind herausragend. In 2 Tagen wissen wir mehr, da kommen die Quartalszahlen.  

05.05.21 10:02

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunftID.3

Der wurde doch schon seit November 2019 produziert aber erst ab Sommer 2020 ausgeliefert nachdem die Software zum Laufen gebracht wurde. Daher wurden Ende 2020 entsprechend viele Autos auf den Markt geworfen.

Aus meiner Sicht hat VW im Moment sicher kein Nachfrageproblem sondern ist, wie Tesla insgesamt seit Jahren, produktionslimitiert.

Auf welchem Markt wie viele Autos verkauft wurden sagt wenig über die Nachfrage aus. Vielmehr verteilen die Hersteller die Autos dorthin wo die beste Marge zu erwarten ist (bei Tesla) oder gesetzliche Anforderungen es erfordern (wer z.B. fossile Autos in Europa verkaufen will ohne Strafzahlungen).

Daher bleiben für mich ausschließlich die Produktionszahlen bzw. der weltweite Absatz maßgebend.

 

05.05.21 13:48
1

514 Postings, 5108 Tage ikaruzID.3

Auslieferungsstart war gerade erst im September 2020 und nun, knapp ein halbes Jahr später, verkauft er sich offenbar schon schlechter als sein direkter Konkurrent in der Kompaktklasse der Renault Zoe, der schon 9 Jahre im Markt ist und seine letzte Modellpflege 2019 bekommen hat.

Wenn Tesla dieses Jahr im November tatsächlich seinen Kompaktwagen (Hatchback) vorstellen sollte rechne ich mit einer gigantischen Nachfrage nach einem Fahrzeug in der Preisklasse (so ca. 1M Vorbestellungen müssten mindestens drin sein, M3 hatte ja schon 500k Vorbestellungen damals und Cybertruck liegt momentan bei rund 800k Vorbestellungen laut dem Reservation Tracker), in der Kompaktklasse sollten sich Fahrzeuge eigentlich momentan verkaufen wie geschnitten Brot.  

05.05.21 14:37

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunft@ikaruz: ID.3

Wie gesagt, ich bezweifle stark dass es ein Nachfrageproblem gibt. Entweder die Fertigungskapazitäten sind so niedrig (weil man nicht genug Batteriezellen hat) oder VW wird z.B. durch den Chipmangel ausgebremst. In dem Fall dürfte man lieber den ID.4 herstellen da der eine höhere Marge haben dürfte.  

05.05.21 15:16

478 Postings, 653 Tage MaxlfIkaruz

"Wenn X, dann ....."
Setze für X ein:
Semi
Roadster
Cybertruck
Solardach
M3 Kurzversion
etc....  

05.05.21 15:26

514 Postings, 5108 Tage ikaruzDie Gründe für die Schwäche in Q1 kennt niemand,

alles reine Spekulation was dafür verantwortlich sein könnte, Produktionsstillstand wegen Chip-Mangel wurde bei der E-Auto Produktion jedoch bisher nicht verlautbart. Der angepriesene "elektrische Hoffnungsträger" von VW ist der ID.3 jedenfalls bisher nicht, die Verkäufe vom ID.4 sehen momentan schon vielversprechender aus.


Gebrauchtwagen werden immer teuer, Nachfrage nach Autos ist momentan gigantisch, weitere Preissteigerungen auch bei Neuwagen wären nicht verwunderlich.  
Angehängte Grafik:
e0nve7sxeamc-_2.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
e0nve7sxeamc-_2.jpg

05.05.21 16:21

166 Postings, 1562 Tage LireLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 12:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

05.05.21 16:34

705 Postings, 3857 Tage TH3R3B3LLDas mit den Gebrauchtwagenpreisen

kann ich bestätigen. Habe 2010 einen 4 Jahre alten Z4 gekauft (17 K ?) Dieses Jahr bei der Inspektion, wurde mir von einem Mechaniker, exakt dieser Preis geboten. Gefällt mir, 11 Jahre gefahren (10 K Km/Jahr), rein vom Kaufpreis bisher offenbar kein Verlust. Vielleicht wird es ja noch besser, je knapper Benziner werden. nmM  

05.05.21 19:27
1

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunftTesla investiert weiter in Deutschland

Nicht nur in Grünheide sondern auch in der Eifel. Sehr schön!

https://www.teslarati.com/...hmann-automation-prefab-expansion-video/  

05.05.21 23:28

2363 Postings, 1145 Tage StreuenSchöne Sache

das mit Grohmann. Ob die da die Curevac-Maschinen bauen?  

06.05.21 10:16
1

10274 Postings, 1746 Tage SchöneZukunftUnd wieder Fake News von BI

Tesla ist ja ganz böse und verstößt gegen den Arbeitsschutz auf der Baustelle, blabla ... Wird von Tesla-Hatern auf der ganzen Welt als "Beweise" dafür gefeiert wie böse Tesla doch ist.

Ja jeder lebt so in seiner eigenen Blase. Nur wird die der Tesla-Hater offensichtlich sehr aktiv von interessierter Seite gefüttert.

Die Situation auf der Baustelle sei insgesamt sehr gut, sagte Pernack. Auch der Arbeitsschutz sei sehr zufriedenstellend, im Vergleich zu anderen Großbaustellen gebe es nur wenige Probleme und Unfälle.
 

06.05.21 10:47
3

765 Postings, 4466 Tage andkosMarktanteil Q1

Der Marktanteil von Tesla in Q1 liegt bei reinen Batterieautos weltweit bei 25%

http://ev-sales.blogspot.com/2021/05/?m=0

Ich gehe mal davon aus, dass das über das Jahr hinweg etwas sinkt, aber Tesla kann sich evtl. über 20% halten.  

06.05.21 12:40
3

27 Postings, 441 Tage q132Verkaufszahlen q2 durch die Decke!

06.05.21 13:30
1

699 Postings, 329 Tage Micha01@q132

sind doch alle Hersteller ausverkauft... keiner kann weiter skalieren, aufgrund Chipmangel, aber sie können an der Preisschraube drehen / weniger Rabatt geben - sieht man ja an den trotzdem sehr hohen Gewinnen.

Sogar Gebrauchtwagenpreise gehen durch die Decke... Siehe link von Ikaruz
https://www.ariva.de/forum/...ardaecher-550158?page=1457#jumppos36435

werden gute Jahre für einige Hersteller.  

06.05.21 18:38
3

514 Postings, 5108 Tage ikaruzAlso produktionstechnisch muss man sich imo.

dieses Jahr keine Sorgen machen, ist denke ich alles schon in trockenen Tüchern. Auch ohne Giga Berlin und Austin (die wohl erst in Q4 die Produktion beginnen) sind >900k Auslieferungen wohl gut machbar und damit werden alle Analysten Estimates weit übertroffen werden, die liegen momentan alle noch bei um die 800k. Worauf man dieses Jahr imo. achten sollte ist m.E.:

a) das Ramp Up der Produktion der neuen Structural Battery Packs, die 4680er Packs, die essentiell sind für das künftige Wachstum. Also nicht wichtig für dieses Jahr, auch wenn ich davon ausgehe dass man plant schon einige 1000 Fahrzeuge (Model Y, Semi und Cybertruck) mit 4680er Packs bis Jahresende zu produzieren, aber müssen bis nächstes Jahr in Massen vom Band laufen, um Giga Berlin und Austin zu versorgen. Beim Earnings Call wurde das hier verlautbart was mich etwas sorgenvoll stimmt, eigentlich hätte die Produktion nämlich schon längst anlaufen müssen, man wollte nämlich eigentlich mit Giga Berlin schon ab August die neuen Model Y's mit Structural Battery Pack produzieren:

"We're not quite at the point yet where we think the cells are reliable enough to ship in cars, but we are getting close to that point. We already ordered most of the equipment for battery production for Berlin and Austin as well. Yield progress has been really strong. It takes a while to go from prototype to production. We've gotten we're we need to be on the yield side. It appears as though we are 12-18 months away from volume production of the 4680's."

b) FSD Beta sollte dieses Jahr noch aus der limited in die public Beta übergehen. Auch das ist weniger wichtig für dieses Jahr da ohnehin noch keine Regularien für Autonomes Fahren existieren, sondern wichtig für den langfristigen Erfolg des Unternehmens. Die meisten Mitbewerber planen 2023 bis 2025 mit ihren L4 Lösungen marktreif zu sein, wenn Tesla es also schafft bis 2023 seine L5 Lösung in den Markt zu schmeißen sind sie auch hier Marktführer.

Im Vergleich zu den Vorjahren ist es also dieses Jahr recht chillig, man muss nur etwas darauf achten dass auch die technologischen und produktionstechnischen Weichen gestellt werden damit es 2022 und 2023+ genauso chillig weitergehen kann.
 

06.05.21 19:07

427 Postings, 119 Tage Blueberryfriend@schönezukunft

von was für "Tesla hatern" redest du? Sind das Leute die gerne am Auspuff schnüffeln :-) ?? Es gibt höchstens Shorties, die die Bewertung und den Kurs nicht mögen.....  

06.05.21 20:34
1

765 Postings, 4466 Tage andkosProduktion

Also mit der Model 3 und Model Y Produktion sieht es gut aus, wobei die Fabrik in Fremont sich zwar verbessert hat, aber gegen die Qualität aus Shanghai immernoch abstinkt.

Wie du richtig geschrieben hast, ist die Volume Produktion der 4680 sehr wichtig und hier ist jetzt etwas mehr Realität eingekehrt. Musk war da bei weitem zu optimistisch und die Tesla Community hat hier auch viel gehyped.

Was mich persönlich viel mehr stört, ist die Model X und S Produktion. Es gibt dort Produktionsprobleme, aber welche? Was genau stimmt da nicht, bei dem Call wurden meines wissens keine Details genannt. Dachte nur die Plaid Modell bekommen die 4680er Zellen oder sollen alle neuen S&X die bekommen?
Model S und X haben mittlerweile starke Konkurrenz und Leute die ein S bestellt haben, es nicht bekommen und dann einen Taycan nehmen, die kaufen wahrscheinlich so schnell dann kein S mehr. Habe schon das Gefühl, dass man hier gut zahlenden Kunden verliert.  

06.05.21 23:43

2363 Postings, 1145 Tage StreuenBlueberryfrien

Du musst nur mal in die einschlägigen Foren schauen. Wenn das kein blanker dumpfer Hass ist dann weiß ich auch nicht.

Hier geht es da vergleichsweise sehr moderat zu. Deswegen bin ich auch hier und nicht sonst wo aktiv.  

06.05.21 23:49

2363 Postings, 1145 Tage Streuenandkos

Sind die 4680 für die Plaid Modelle irgendwie bestätigt? Wie soll das funktionieren? Ich gehe davon aus dass der Platz nicht reicht.

Allerdings frage ich mich dann auch wie Tesla die hohe Reichweite dann hin bekommt. Die Details dazu würden mich sehr interessieren.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1456 | 1457 | 1458 | 1458   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Flaschengeist, Harald aus Stuttgart, Weltenbummler
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln