Aston Martin (WKN A2QJD4)

Seite 151 von 169
neuester Beitrag: 04.12.21 18:26
eröffnet am: 21.12.20 16:09 von: AMLong Anzahl Beiträge: 4223
neuester Beitrag: 04.12.21 18:26 von: EG68neu Leser gesamt: 600054
davon Heute: 1088
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 149 | 150 |
| 152 | 153 | ... | 169   

21.10.21 18:31

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerAston007

Danke für die Charts!
Was am wichtigsten ist, sind die Umsätze. Nov dez jan feb sind die umsätze um ein vielfaches höher. Also somit eig ein gutes zeichen das sich der kurs da hält wo er jetzt ist. Sobald man fortschritte macht und damit die umsätze steigen sollte es steil berg auf gehen.  

22.10.21 14:34

124 Postings, 204 Tage Aston007Neues Auto

hab nochmal das Interview Tobias Moers Motorsport vom Mai 2021 gelesen.

Ab 2023 soll ein neues Auto kommen weiß jemand mehr?

https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/...-moers-im-interview/  

24.10.21 13:25
2

124 Postings, 204 Tage Aston007Ergebnisse H1/ 2021

hab es mal auf deutsch kopiert. Also ich fand die Ergebnisse nicht so schlecht?
Gehe davon aus das im Q3 1500 Fahrzeuge ausgeliefert wurden und Q4 sollte dank Auslieferung DBX Hybrid und Walkyire besser sein , sollte normalerweise Ziel 6000 Verkaufte Fahrzeuge dieses Jahr erreicht werden.

https://amsc-prod-cd.azureedge.net/-/media/...a2d4aa68261475455f11905



Finanzielle Highlights
? Großhandel1 mehr als verdreifacht, um die Nachfrage zu decken   Über 1.500 DBX ausgeliefert, was mehr als der Hälfte der verkauften Fahrzeuge entspricht
- Q2 zeigte sequentielle Verbesserung gegenüber Q1 und GT/Sport-Großhandel mehr als verdoppelt im Vergleich zum Vorjahr
? Der Umsatz stieg um 242 Prozent  auf 499 Mio. GBP, hauptsächlich aufgrund des erheblichen Wachstums im Großhandel und der starken Preisdynamik, da im ersten Quartal die Angebots-Nachfrage-Umgleichung für GT/Sport abgeschlossen wurde
? Das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 138 Mio. GBP im Vergleich zur Hälfte auf 49 Mio. GBP mit einer Marge von 10 Prozent , die verbessertes Handelsgeschäft, Sonderlieferungen und einige anfängliche Effizienzsteigerungen bei Project Horizon widerspiegelt und trotz einer Abschreibung von 5 Mio. GBP für Handelsschuldner im zweiten Quartal im Zusammenhang mit rechtlichen Schritten, wie am . angekündigt  22. Juni;  ohne dies betrug die bereinigte EBITDA-Marge im 2. Quartal 12 Prozent
- Reduzierter Betriebsverlust beinhaltet D und A-Anstieg aufgrund des erweiterten Kernsortiments, Nichtwiederholung von 10 Mio. Pfund  Urlaubsguthaben im Vorjahr und höhere Markeninvestitionen
? Positiver Cashflow aus der Geschäftstätigkeit von 104 Mio. Pfund  Freier Mittelabfluss2 von 44 Mio. Pfund , eine Verbesserung von 326 Mio. Pfund im Vergleich zum Vorjahr mit kontrollierten Investitionen, die auf die finanzielle Leistung und die Ergebnisse des Geschäftsplans ausgerichtet sind
? Verbesserte Barmittelposition von 506 Mio. Pfund (Dezember 2020: 489 Mio. Pfund) beinhaltet 77 Mio. Pfund Bruttoerlös aus neuen im Berichtszeitraum ausgegebenen Schuldverschreibungen;  Nettoverschuldung von Pfund 792 Mio. (Dezember 2020: Pfund 727 Mio.)
Die Transformation von Project Horizon ist in vollem Gange
? Bereitstellung überzeugender Produkte
- Erfolgreiche Neuausrichtung von GT/Sport-Angebot und Nachfrage in Q1 früher als ursprünglich erreicht
erwartet
- Gute Nachfrage nach aktuellen Modellen;  erstes DBX-Derivat, das in Q3 in Produktion geht
- Vantage F1 Edition zieht starke Nachfrage an und V12 Speedster-Auslieferungen haben begonnen
- Aston Martin Valkyrie auf Kurs für H2-Auslieferungen  Valkyrie AMR Pro-Lieferungen beginnen im vierten Quartal
- Erfolgreicher Start des Hybrid-Supersportwagens Valhalla beim Großen Preis von Großbritannien
1 Firmenverkauf an Händler (einige Specials sind direkt an den Kunden)
2 Operativer Cashflow abzüglich Cashflow aus Investitionstätigkeit und Nettozinsen  Beachten Sie, dass die Barzinszahlungen in Q2 und Q4 erfolgen

Alle Aston Martins werden einen elektrifizierten Antriebsstrang haben, entweder hybrid oder    Batterieelektrisch bis 2025/26 und 50 % batterieelektrisch bis 2030
Fokussierung auf Kunde und Marke
- Aston Martin Cognizant Formula OneTM Team fördert die Markenbekanntheit
- Einführung eines neuen, branchenführenden Konfigurators zur Verbesserung des Kundenerlebnisses
- Stärkung des Regionalmanagements mit externen Berufungen
- Erweitertes Händlernetz insbesondere in Europa
Bereitstellung von operativer Exzellenz, Agilität und Effizienz
- Alle Sportproduktionen in einem Kompetenzzentrum zusammengefasst
- Abgeschlossene Umstellung auf Einzellinienfertigung bei Gaydon
- Konsolidierung der Lackiererei soll nach dem Sommer abgeschlossen werden
- Effizienzkonsolidierung in St. Athan ist in vollem Gange
- Struktur vorhanden, um durch H2 . mit verbesserten Effizienzniveaus zu arbeiten
- Fertigungsbetriebe nicht von Chipmangel betroffen, genaue Beobachtung der Situation
?Aufbau einer leistungsorientierten Kultur
- Gewinn-, Cash- und Qualitätskennzahlen, eingebettet in den Bonusplan des gesamten Unternehmens
- Erfahrene Luxus- und Automobilmanager in den Vorstand berufen
Amedeo Felisa (ehemaliger CEO von Ferrari), Natalie Massenet DBE (Gründerin von Net-a-Porter), Marigay McKee (ehemaliger Präsident von Saks Fifth Avenue) und Franz Reiner (aktueller Vorstand der Mercedes-Benz AG)
- 38 Prozent der Vorstandsmitglieder (Executives und Independent Non-Executives) sind jetzt weiblich
- Führungsteam aufgestockt, einschließlich neuer Heads of Sales Operations & Network Development,
Marketing  Kommunikation und Qualität
- Mitarbeiterbefragung zeigt Stolz auf die Arbeit für das Unternehmen und starke Teamarbeit
Lawrence Stroll, Executive Chairman, kommentierte:
?Als ich vor etwas mehr als einem Jahr zu Aston Martin kam, hatte ich wichtige Meilensteine ??im Hinterkopf, die erreicht werden mussten, um die richtigen Grundlagen für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens zu legen.  Diese wurden alle erreicht, von der Ernennung eines erstklassigen Führungsteams über die erfolgreiche Neuausrichtung von Angebot und Nachfrage bis hin zur entscheidenden Stärkung der finanziellen Widerstandsfähigkeit des Unternehmens.  Die Unterzeichnung des wegweisenden Technologieabkommens mit der Mercedes-Benz AG untermauert unsere Produktpläne für die Zukunft, einschließlich des Weges zur Elektrifizierung.  Alles unterstützt durch den wichtigen Markennutzen des Aston Martin Cognizant Formula OneTM Teams.
Es war mir auch eine große Freude, die weitere Verstärkung unseres Vorstands durch die Ernennung von Amedeo Felisa, Natalie Massenet DBE, Marigay McKee und Franz Reiner Anfang dieses Monats bekannt geben zu können.  Nachdem dieser letzte Schritt in meinem anfänglichen Turnaround-Plan abgeschlossen ist, bin ich weiterhin sehr gespannt auf das bedeutende Potenzial des Unternehmens.
Aufbauend auf dem Erfolg von DBX, unserem ersten SUV, haben wir seitdem zwei weitere neue Fahrzeuge ausgeliefert und sind mit weiteren spannenden Produktneueinführungen gut aufgestellt für Wachstum.  Die Einführung von Valhalla letzte Woche läutet eine neue Ära für Specials bei Aston Martin als integraler Bestandteil unserer Marke und unserer Produktinnovation ein.
Die Nachfrage nach unseren Produkten, die neue Produktpipeline und die Qualität des von uns eingesetzten Teams geben mir großes Vertrauen in unseren anhaltenden Erfolg, während wir unsere mittelfristigen Ziele von 10.000 Einheiten und 2 Mrd. GBP Umsatz erreichen  und 500 Millionen Pfund bereinigtes EBITDA, während wir Aston Martin zu einer der größten Luxusautomarken der Welt machen.?
2

Tobias Moers, Vorstandsvorsitzender, kommentierte:
?Wir haben in der ersten Jahreshälfte gut abgeschnitten, da wir weiterhin Ergebnisse liefern, die unseren Plänen zur Verbesserung der Rentabilität entsprechen.  Die Nachfrage- und Preisdynamik bleibt stark, und ich freue mich besonders, dass wir jetzt früher als ursprünglich erwartet mit dem richtigen Verhältnis von Angebot und Nachfrage für unsere Produkte operieren.
Ich freue mich auch über unsere hervorragenden Fortschritte bei Project Horizon, da wir Effizienz und Agilität in allen Bereichen des Unternehmens vorantreiben.  Unsere Fertigungsbetriebe haben sich mit der Konsolidierung der gesamten Sportfertigung zu einem Kompetenzzentrum in Gaydon und der Umstellung auf eine effizientere einzelne Produktionslinie erheblich verändert.  Unsere technischen Teams konzentrieren sich auf die Entwicklung unserer zukünftigen Pipeline überzeugender Produkte, vom kürzlich angekündigten Aston Martin Valkyrie AMR Pro, dem ultimativen Hypercar ohne Regeln, dessen Auslieferung im vierten Quartal beginnen wird, bis hin zu Valhalla, unserem ersten Plug-in-Hybrid mit Mittelmotor  Supersportwagen auf unserer Reise vom Verbrenner über Hybrid bis hin zu Elektroantrieb.
Ich möchte allen unseren Mitarbeitern für ihre harte Arbeit und ihr Engagement danken, während COVID-19 uns alle weiterhin beeinflusst, und für ihre Leidenschaft, Unterstützung und ihr Engagement, während wir unseren Weg fortsetzen.  Unsere bisherigen guten Fortschritte bei der Umsetzung unserer Pläne, wie unsere heutigen Ergebnisse zeigen, untermauern unsere Zuversicht, unsere transformative Wachstumsstrategie umzusetzen, um einen autarken Ultra-Luxus-Automobilhersteller von Weltklasse zu schaffen.?
Ausblick
Die Fortschritte, die wir im ersten Halbjahr bei der Verbesserung der Profitabilität des Geschäfts gemacht haben, untermauern unsere Zuversicht, unsere mittelfristigen Pläne und Ziele zu erreichen.  Bis 2024/25:
- ca. 10.000 Großhandelskunden, ca. 2 Mrd. £ Umsatz und ca. 500 Mio. £ bereinigtes EBITDA
- Jährliche Investitionen und F und E  250 bis 300 Mio. Pfund
Die Ungewissheit über die Dauer und die Auswirkungen der Pandemie auf die Weltwirtschaft hält an, wobei das Tempo des Auftauchens der Sperrung und der Erholung der Verbrauchernachfrage in den einzelnen Regionen erheblich variiert.  Da jedoch der H1-Handel unseren Erwartungen entspricht und sowohl für GT/Sport als auch für DBX eine gute Voraussicht besteht, bleiben unsere Erwartungen und Prognosen für 2021 im Wesentlichen unverändert, abgesehen von den Auswirkungen der am 22. Juni angekündigten rechtlichen Schritte in Höhe von 15 Mio. GBP  :
- Großhandel c.  6.000
- Bereinigte EBITDA-Marge im mittleren Zehnerbereich, vor den Auswirkungen von rechtlichen Schritten in Höhe von 15 Mio. GBP,
davon 5 Mio. £PfundRückstellung für zweifelhafte Schulden im ersten Halbjahr 2021 erfasst
Das bereinigte EBITDA wird aufgrund des Zeitpunkts von Specials voraussichtlich stark auf das zweite Halbjahr und insbesondere auf das vierte Quartal gewichtet werden
- CAPEX und F und E
- Wertverlust und Amortisierung
- Zinskosten3
C.  250 Mio. bis 275 Mio.
ca. 255 Mio.  bis 265 Mio. , die das Timing des Programms widerspiegeln (vorher c. 240 Mio.  ? 250 Mio. Pfund )
C.  135 Mio. GBP (GuV) ca. 120 Mio. GBP (Barmittel) aktualisiert, um die aktuellen Wechselkurse widerzuspiegeln (vorher ca. 145 Mio. GBP (GuV) ca. 120 Mio. GBP (Barmittel)  

25.10.21 17:37

728 Postings, 3499 Tage Corinne2909London closing

 
Angehängte Grafik:
5155048f-16cd-415a-8eb7-565a4ef1b255.jpeg (verkleinert auf 41%) vergrößern
5155048f-16cd-415a-8eb7-565a4ef1b255.jpeg

26.10.21 15:57

2338 Postings, 1909 Tage 2much4u...

Jeden Tag die gleiche Kacke - immer um 14:00 bis 14:30 fällt AML. Ich hab's so satt - hab schon bei 25 Euro meine Verkaufslimits platziert.  

26.10.21 16:10

47 Postings, 313 Tage Docalesi@ 2much

Du hast doch im Sommer schon Deine 20 Stücke auf den Markt geworfen um Stroll und Moers zu ärgern? Hast etwa ein paar Stück nachgekauft?  

26.10.21 16:15

2338 Postings, 1909 Tage 2much4u...

Ich wünscht, ich hätt nur 20 Stück, dann wär mein Verlust nicht so hoch, wie er jetzt ist. Und leider nein - ich hab nichts verkauft.

Das einzige, was ich gemacht hatte, ich hatte meine zu 25,x gekauften AML bei 22,50 verkauft und sofort wieder zurückgekauft, um die hohen Verluste nicht jeden Tag sehen zu müssen.  

26.10.21 17:12

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerSorry 2much

Ist nicht persönlich gemeint, aber das ergibt absolut keinen Sinn. Es sind doch "nur" Buchverluste. Und nur um sie nicht sehen zu müssen sie zu realisieren? Ich denke Börse ist nichts für dich.
Lg  

26.10.21 17:20

124 Postings, 204 Tage Aston007Gefühlt steigt alles

Nur AML nicht? Am 4. November D Day entweder eine Etage höher oder tiefer.
Wenn ich so die Indizies anschaue  oder Wasserstoff Aktien kommen jetzt auch wieder?
Lithium Aktien ?Standard Lithium z.b bereue ich nicht gekauft zu haben?da hätte ich mein teenbagger.
Jammern hilft nicht aber schon deprimierend.
@ 2 much4u habe mich leider auch von anderen Zahlen ein wenig beeinflussen lassen?
Dachte auch DBX werden im Jahr wesentlich mehr verkauft.
 

26.10.21 19:37

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerGladstone

Hat nocheinmal seine Shortposition erhöht. Damit ist eine Etage tiefer wohl beschloßen  

26.10.21 19:48

124 Postings, 204 Tage Aston007@tenbagger

beschlossen ist überhaupt nichts.
Gladestone hat z.b gestern seine shortposition auf Network erhöht und heute ist die NETWORK Aktie über 4 Prozent  gestiegen.  

26.10.21 20:10

124 Postings, 204 Tage Aston007Chart

Ausbruch am 4. November?  
Angehängte Grafik:
82603c11-122a-4f10-9fa6-88d9d8bc1da1.jpeg (verkleinert auf 27%) vergrößern
82603c11-122a-4f10-9fa6-88d9d8bc1da1.jpeg

26.10.21 20:23

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerAston

Ich hoffe sehr das du recht behältst. Vor allem mit deinem chart. Es würde zu gut passen  

26.10.21 20:24

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerProblem

Ist, es kann auch nach unten durchbrochen werden. Nur keine Ahnung wie weit es dann Berg ab gehen könnte..  

27.10.21 09:58

2338 Postings, 1909 Tage 2much4u...

@Mr. Tenbagger: Ich muss mich insofern an meiner Nase nehmen, dass ich eine Börsenweisheit verletzt habe und insofern selbst schuld an der Misere bin. Ich war so überzeugt von AML, dass ich sie in meinem Depot zu stark übergewichtet hab. Aston Martin macht - trotz der hohen Kursverluste - mehr aus, als meine vier nächstgrößeren Positionen zusammen in meinem Depot (Surgutneftegaz Vz., Amazon, MWB und Alphabet).

Das hat dazu geführt, dass AML und MWB mein Depot heuer ins Minus gerissen haben. Amazon war heuer auch nicht der Hit und Alphabet bin ich erst seit ein paar Wochen dabei.

Ich habe von Aston Martin 500 Stück (für manche hier ist das eine kleine Menge, für mein kleines Depot aber unglaublich viel) und würde bei 25 Euro 300 abgeben. Mit 200 Stück hätte ich dann eine Menge, die im Depot nicht mehr sooooo stark übergewichtet ist. Aber dazu müsste AML endlich mal steigen.

Ich hoffe, ihr habt Recht mit dem 4. November.  

27.10.21 11:10

270 Postings, 160 Tage Mr.Tenbagger2much4you

Na, da verstehe ich dich aber. Ich habe ebenfalls exakt 500 Stück und es ist auch für mich eine Menge. 30 Prozent etwa. Von dem her, nur eines war von Anfang an klar, das die Story bis min. 2025 geht. Klar ist es gemütlicher im Plus auf den Anstieg zu warten. Aber Verluste niemals realiesieren außer es passiert was fundemantal negatives.
Ich hoffe jetzt einfach das wir am 04.11 wieder in Richtung 23 ? gehen. Dann könnte ich überlegen anhand der Zahlen was ich mache. Einkauf ist bei mir 22,75.  

28.10.21 11:43

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerAaton007

Dein Ausbruch steht kurz bevor. Und zwar nach unten.. wie weit wird es gehen? Wo is die nächste Unterstützung?  

28.10.21 12:03

149 Postings, 2281 Tage boerserNasdaq

AML ist zwar an der Londoner Börse beheimatet, aber hat sich schonmal jemand den Chart aus Sicht des Nasdaq angeschaut? Ein vollkommen anderes Bild wie ich finde.
Natürlich sind die jüngsten Verluste ärgerlich und ich bin auch froh, das ich im Februar zumindest ein paar Gewinne realisiert habe.
Wer jedoch vor dem Split an board gewesen ist (so wie ich) , der sollte sich dennoch im Plus befinden.
Hier ist nun mal Geduld gefragt, aber die Geschichte im Ganzen fühlt sich immer noch rund an.  

28.10.21 12:08

23 Postings, 144 Tage FeelgooooodWarum Panik

Solange das Management keine Aktien verkauft geniesse ich die Situation und kaufe zu diesem attraktiven Kurs weitere Aktien ein. I believe in this Management!  

28.10.21 12:23

124 Postings, 204 Tage Aston007@Tenbagger

noch ist es nicht soweit, gehe nach wie vor mit Ausbruch gegen Norden ( 4. November )
We will see

Etage Tiefer wären ca. 18 ?  
Angehängte Grafik:
6403c902-a88b-4bff-954b-25ccbda68f90.jpeg (verkleinert auf 27%) vergrößern
6403c902-a88b-4bff-954b-25ccbda68f90.jpeg

28.10.21 12:36

270 Postings, 160 Tage Mr.TenbaggerNorden

Ich drück natürlich alle Daumen das Mr. STROLL und Konsorten den Markt mal ein wenig überraschen  

28.10.21 12:57

124 Postings, 204 Tage Aston007@Tenbagger

Anfang des Jahres wo wir dich schon bei 25? waren, bin ich davon ausgegangen das wir Ende des Jahres gegen 35- 40? laufen. China war halt doch kein Gangbuster. Bin wirklich mit mehr Verkäufe ausgegangen?Ist hoffentlich nur um 1 Jahr verschoben ;-)
 

Seite: 1 | ... | 149 | 150 |
| 152 | 153 | ... | 169   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln