finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 5643
neuester Beitrag: 06.06.20 01:08
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 141064
neuester Beitrag: 06.06.20 01:08 von: Zeitfahrer Leser gesamt: 22313393
davon Heute: 3013
bewertet mit 167 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5641 | 5642 | 5643 | 5643   

21.03.14 18:17
167

6619 Postings, 7280 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5641 | 5642 | 5643 | 5643   
141038 Postings ausgeblendet.

05.06.20 23:50
1

404 Postings, 39 Tage Bardolinaa.

Das Problem ist doch dass Wirecard sich gar nicht so aggressiv verteidigen darf / sollte weil das dann einem DAX Unternehmen nicht stehen würde. Hat man ja auch bei der Agenten Sache gesehen. Jemand wie Braun würde vielleicht schon gerne aber für ein solches Unternehmen gibt's leider Grenzen.

Auf der Gegenseite siehts dagegen so aus dass die Anwälten ihre Verschwiegenheit ausspielen und nicht zugeben müssen wer ihr Hauptgeldgeber ist.

Wenn ich Braun wäre würde ich unseriös agieren und ein Leak schaffen dass einem ausgewählten Pressevertreter mit erstklassigen Infos versorgt... Naja ok, ein fähiger Hacker könnte sicherlich auch nützlich sein ,)  

05.06.20 23:53

94 Postings, 3119 Tage markus1212Wozu du

gehörst ist mir egal ich denke auch das man auch mal Verluste mitnehmen muss wenn man nicht mehr überzeugt ist. Und es ist nicht richtig dann hier diskreditiert zu werden.

Die das nicht verstehen haben auch die Telekom zu einem EK von 87.55 Euro noch in ihrem Portfolio uns sitzen es aus  

05.06.20 23:53

59 Postings, 30 Tage PodielNews gerade eben

Jetzt zurück zum Geschäft :)


Wirecard treibt die Digitalisierung des Profisports voran ? Partnerschaft mit dem FC Bayern München Basketball als erster Schritt. Im Fokus stehen dabei die Einbindung von Payment- und Mehrwert-Lösungen von Wirecard, um das Fanerlebnis auf eine neue Stufe zu heben.

https://www.wirecard.com/de/unternehmen/...alisierung-des-profisports  

05.06.20 23:54

361 Postings, 578 Tage longterm valueFinde erstaunlich mit welchem Gleichmut

viele hier die relative Schwäche von Wirecard hinnehmen.

Die letzten 2 Monate waren eine der stärksten Rallies der letzten 50 Jahre. Das ging viel schneller wieder hoch als nach der Finanzkrise 2008.
Wer auch nur Ansatzweise ein einigermassen difersifiziertes Portfolio hat , der hat sich in den letzten 2 Monaten eine goldene Nase verdient.

Hier behaupten viele Poster Sie wären all-in mit Wirecard und ihnen wäre das egal das es momentan nicht aufwärts geht weil kommt ja sowieso noch.

Ich kann das kaum glauben. Entweder man ist doch nicht so voll in Wirecard und hat sich halt  doch mit anderen Aktien in den letzten 2 Monaten sehr gut verdient.
Oder man lügt sich doch selber einen in die Tasche so einen "life-time Chance Anstieg wie in den letzten Monaten verpasst zu haben"..

Mein Portfolio besteht aus 32 Aktien, kreuz und quer über diverse Länder (Schwerpunkte Deutschland, USA, Kanada...aber auch Asien dabei) und Branchen und es hat überall sowas von geknallt....die nach Wirecard zweitschlechteste  hat + 35% gebracht und der Topperformer ist 4,4x Bagger in 8 Wochen.

Wer hier nicht nur davon redet sondern wirklich all-in mit Wirecard ist kann doch nicht allen Ernstes behaupten, dass es ihm egal ist so eine Chance wie in den letzten 2 Monaten verpasst zu haben. Das ist für mich dann schon ein sich in die Tasche lügen..

Ich finde auch schade das sich der Kurs so entwickelt hat. Und sicher ist das Potential nach oben langfristig auch weiter stark. Aber sichere dicke Gewinne in den letzten 2 Monaten müssen doch jedem lieber sein als "vielleicht" langfristige Gewinne in der Zukunft.  

05.06.20 23:54
1

126 Postings, 238 Tage ZeitfahrerAn alle Kleinanleger

alle Stopps sofort rausnehmen, auf keinen Fall Anteile verkaufen (ist nur meine Meinung)
irgendwann flaut der Wind auf die Segel der LV ab ...  

05.06.20 23:55
1

542 Postings, 2665 Tage Bolobong@ StochProz

Ich zitiere mal deinen Beitrag:

"Offizieller Zweck der heutigen Razzia in der WDI-Firmenzentrale war "nur" die Beweissicherung wegen möglichen Marktmanipulationsverdachts im Zusammenhang mit potenziell irreführenden Ad-hoc-Meldungen"

Entscheidend ist das "NUR"

Ach so, also ganz normal das Büros durchsucht werden. Ich frage mich so langsam echt auf welchem Trip ihr unterwegs seid, das derartige Untersuchung als ganz normal angesehen werden.
Hier geht es um Betrug im großen Stil und ihr versucht das alles klein zu reden.
Am ende fallen noch mehr Neulinge auf sowas herein und denken sich, ach der Kurs ist ja günstig, da kaufe ich. Dann kommt das böse erwachen.

Die wirklichen bösen und widerwärtigen sind die, die jetzt noch was positives schreiben.
Warum wohl? Wollen ja ihre paar Euro retten um dann schnell abzuspringen.
 

05.06.20 23:56
3

212 Postings, 80 Tage mule99The new Story of Crime

Diese neue Story dürfte die "Short Leaks Story" noch übertreffen: https://www.ariva.de/forum/...gsbewusste-523923?page=287#jump27602782

Sie geht so:

Ein neuer Twitter Account wird angelegt: https://twitter.com/aktienheini
4. Juni, 11:12 ."Viceroy @viceroyresearch We at @viceroyresearch are long German regulation including #BaFin. Reality is a new dawn. We firmly believe they'll intervene in the #AccountingFraud that @Wirecard  have sought to distance themselves from. $WDI.
https://twitter.com/viceroyresearch/status/1268470607701667840"
5. Juni 15:39 erster und einziger Tweet von aktienheini: https://twitter.com/aktienheini/status/1268900280764174336
5. Juni 17:51 Uhr Zahlungsdienstleister: Bafin zeigt Wirecard wegen Marktmanipulation an - Konzernzentrale durchsucht (Handelsblatt)  www.finanzen.net/news/wirecard-news
5. Juni 18:00 Plötzlich wird wie irre nachbörslich verkauft, nachdem den ganzen Tag über schon verdächtig in den stark steigenden Markt hinein verkauft wurde https://www.ariva.de/forum/...014-2025-497990?page=5624#jumppos140619
5. Juni 18:03 Offizielle Adhoc news von Wirecard zur Bafin Untersuchung  
5. Juni 18:04 Fraser Perring  "Fraser Perring - Grand Poobah of ?criminal? shorts" News!! @Wirecard's offices have been searched. #Bafin reports #Wirecard for market manipulation - corporate headquarters searched. Financial regulator sees signs that the Dax group has duped its investors. We @viceroyresearchare long #German regulators.
https://twitter.com/AIMhonesty/status/1268936828809338880

Tweets aus dem Netzwerk von Vicoroy Research und Fraser Perring :

5. Juni, 8:39: https://twitter.com/Laan_Pa/status/1268794529735249921
5. Juni 15:09: https://twitter.com/SMcshortface/status/1268892822721134592
5. Juni, 15:23:  https://twitter.com/SMcshortface/status/1268896336360988673
5. Juni; 20:40  https://twitter.com/FelixHoltermann/status/1268976008235028480

Hintergrundinfos zu Viceroy Research

RESEARCHREPORTJuly 2018 - INVESTMENT RESEARCH IN THE ERA OF FAKE NEWS - A study of activist short selling and Viceroy Research
https://t.co/BPqIUli1Ai?amp=1

"Our research indicates that the founder of Viceroy, Fraser Perring, has a history of dishonesty. In 2014 he was disbarred as a social worker by the Health and Care Professions Council in the UK after a hearing. The hearing found Perring guilty of misconduct, and then dishonesty in attempting to cover up this misconduct"

https://twitter.com/MikeHaryes/status/1268475008692686855
 

05.06.20 23:57
1

59 Postings, 421 Tage der Portfolio_Threa.mich würde es nicht wundern, wenn...

... der Termin für die Zahlen erneut verschoben würde, und zwar mindestens um 10 Tage. Braun braucht diesen Zeitraum bezüglich der Aufschiebung, um mit seinem letzten Kauf aus der 30-Tages-Frist raus zu sein. Es liegt daher sogar nahe zu mutmaßen, dass er von der Absicht der BaFin, eine Anzeige zu erstatten, wusste oder dies zumindest geahnt hat.
Ich bin momentan froh, an der Seite zu stehen und trotz der herben Verluste, die mein Portfolio mit dem starken Wirecard-Gewicht hinnehmen musste, ist das Portfolio seit Eröffnung im August ca. 53% im Plus und der beste der vier Vergleichsindizes, die es zu schlagen gilt, der Nasdaq nämlich, hat in der gleichen Zeit gut 26% Plus gemacht, jedenfalls auf Euro-Basis.

Nach wie vor glaube ich nicht, dass Wirecard bei einem vollumfänglichen Testat direkt bei 300,- EUR oder höher stehen wird. Der Markt wird länger brauchen, um wieder Vertrauen zu fassen und dafür muss erst noch die Basis geschaffen werden. Momentan ist zu viel Unruhe drin, als dass der Kurs nachhaltig steigen könnte.
Ist natürlich nur meine Einschätzung der Lage.
 
Angehängte Grafik:
_das_portfolio_07.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
_das_portfolio_07.jpg

05.06.20 23:57

126 Postings, 238 Tage ZeitfahrerVerstehe auch nicht

05.06.20 23:58

94 Postings, 3119 Tage markus1212@longt

2008 wurde Geld aus dem Markt genommen.

Jetzt wurde Geld rein geschossen , das ist die Begründung für die vorerst schnelle Erholung  

05.06.20 23:59

126 Postings, 238 Tage Zeitfahrersorry Fortsetzung

verstehe auch nicht, warum M.B so ruhig geblieben ist nach KPMG  

06.06.20 00:10

361 Postings, 578 Tage longterm valuemarkus

stimme zu Geldflut einer der Gründe. Auch Coronalockerungen und die damit verbunden Erwartung an eine schnelle (V-förmige) wirtschaftliche Erholung.
Ich sehe jetzt bei den Kursen für den allgemeinen Markt wieder viel mehr Abwärtspotential, als noch verbleibendes Aufwärtspotential. Darum ging es mir aber gar nicht.

Mir ging es eher um die psychologische Komponente hier. Jeder der in den letzten 2 Monaten breit diversifiziert hat (also mindestens 10-15 verschiedene Aktien und in verschiedenen Ländern und Kontinenten) konnte die Einzelauswahl gar nicht so schlecht treffen das er nicht gut verdient hätte.

Und ich finde es erstaunlich wenn hier viele Poster behaupten alles in Wirecard zu haben und das es Ihnen aber nichts ausmacht , dass diese Life-Time Chance der letzten 2 Monate an Ihnen vorbei gegegangen ist. Ich finde das entweder nicht glaubwürdig oder nicht reflektiertiert (sich das schön reden)...  

06.06.20 00:10
5

123 Postings, 433 Tage Rincewind_Wizardgrober Unfug...

Was hier alles von den Leuten verzapft wird...Wirecard hätte dies tun müssen, Wirecard hätte das tun müssen... wow...genau, das was vorher noch unbedingt gefordert wurde (unabhängige Untersuchung) ist natürlich im Nachhinein (so wie es derzeit läuft) GENAU das Falsche gewesen. Das ist genauso wie die ganzen Trader, die hier ja immens Geld verdienen, weil sie genau immer richtig aus- und einsteigen (wenn das so wäre, würden die Leerverkäufer tatsächlich überhaupt nicht mehr glücklich werden...).
Mich hat das letzte Jahr eher eines gelehrt...egal :-). Wenn so ein Schmarrn wie heut läuft, einfach ignorieren...was soll man denn bitte damit anderes machen. Die Staatsanwaltschaft durchsucht Geschäftsräume, weil die Bafin (schön dass sie hier mal aktiv wird...ich wüsste da andere Dinge...) Anzeige gegen die Vorstandschaft bezüglich einer Marktmanipulation erstattet hat. Fassen wir das mal kurz zusammen...eine Anzeige ist mit keinerlei Bestätigung und Ablehnung verbunden...es ist eben eine Anzeige...dieser muss die Staatsanwaltschaft und die ermittelnden Behörden nachgehen. Und eben auch mal mögliches Beweismaterial sichern. Was passiert dann? Es wir geschaut, ob das Beweismaterial überhaupt irgendwas hergibt...wenn ja...gut, Anklage...und dann dann? Entweder Einstellung gegen eine Geldbuße (da wurde vor nicht allzulanger Zeit noch von entsprechenden Leuten gefeiert, dass das Verfahren gegen Fraser Perring gegen einen fünfstelligen (!!!) Eurobetrag eingestellt wird und so niemals rauskommen wird, was manipuliert wurde oder nicht bei Zatarra), oder es wird durchgezogen und vor Gericht verhandelt. Was soll da passieren? Da schon hier der Bericht von KPMG durchaus kontrovers diskutiert werden konnte (und durchaus ein nicht zu kleiner Teil der Meinung ist, dass man das schon im Sinne von "nichts Verwerfliches gefunden --> super" interpretieren konnte), was sollte denn da bitte ein Gericht damit anfangen. Und selbst WENN es eine Verurteilung wegen Marktmanipulation nach sich ziehen SOLLTE (was ich in keinster Weise glaube), was wäre die Folge..ja..eine Geldstrafe im Vogelfuttervorratsbereich.
Wer bitte sollte deswegen (also damit wir nochmal klar sehen...das hat mit dem Unternehmen Wirecard wirklich GAR NICHTS zu tun) Aktien im Wert von 200 Millionen Euro unlimitiert auf den Markt werfen...innerhalb von Minuten, maximal 1-2 Stunden? Wir reden da von einem Börsenwertverlust von etwa 700-800 Millionen Euro...
Da kann doch bitte niemand hier meinen, dass das eine "Marktreaktion" auf die Meldung war...nachbörslich...na klar. Sorry, aber der Bullshit ist für mich so was von rum und wenn irgendjemand tatsächlich Aktionäre von Wirecard raustreiben wollt...da haben sie bei mir genau das Gegenteil erreicht. Ab und an mal verwundert die Augen bezüglich einer solchen Attacke rollen, mehr ist da nicht mehr drin.
Und...das sag ich jetzt ganz bewusst...die Presse HAT ihren Anteil, an dem was hier passiert. Und wenn sie so berichten, wie sie es eben tun, machen sie sich eben zu Handlangern von Hedgefonds (denen kann man ja wirklcih nicht vorwerfen, dass sie Geld verdienen wollen...das ist ja ihr Zweck. Ich persönlich finde das zwar absolut nicht hinnehmbar und definitiv regulierungswürdig, aber das ist halt erst mal nur meine Meinung).
Grundsätzlich war das heute mal wieder eine symptomatische Darbietung...Mücke-->Elefant, Leerverkaufen was das Zeug hält, alle Stop-Loss-Schwellen reißen, die man erreichen kann, in 2-3 Handelstagen ist das alles wieder vergessen...deshalb (ich hab das noch letztes Jahr auch nicht gekonnt): Ignoranz ist die neue Wunderwaffe.  

06.06.20 00:12
1

1359 Postings, 883 Tage StochProz@Bolo Marktmanipulation ist nicht Bilanzfälschung

Außerdem war das "nur" in Anführungszeichen, aber das interessiert die vermeintlichen "LV-Freunde", die Kleinaktionäre schützen wollen, offensichtlich nicht.

Übrigens, Spannung, Risiko und Volatilität halte ich auf absehbare Zeit für garantiert. Ich gehe auch von bevorstehenden personellen Veränderungen im Vorstand aus. Aber das operative Geschäft funktioniert anscheinend - entgegen Deiner ohne Belege vorgetragenen Behauptungen - wohl doch sehr gut. Lies mal die Baader-Bank-Analyse, Shorty!  

06.06.20 00:15

1359 Postings, 883 Tage StochProz@Portfolio Für virtuelle HV gilt 21 Tage-Frist

06.06.20 00:15

7 Postings, 1 Tag Uwe2020Gute N8

Ich verstehe jeden, der das nicht mehr mitmacht und aus der Aktie aussteigt.
Ich habe noch über 500 Stücke und bleibe dabei, da ich es mir zum Glück leisten kann zu zocken.
Ich glaube an das Unternehmen und an die Zukunft des Zahlungsverkehrs ohne Scheine und Münzen und wir stehen erst am Anfang.
Ich warte bis zum 18.06. ab und bleibe investiert, komme da was wolle.
Ich galube, man will die Kleinanleger einfach loswerden und dann große Kasse machen.
Interessanterwiese ist aber derzeit Alles genau andersrum, wie ich denke.
Das der Dax auf 12.800 klettert ist total bescheuert. Es werden noch zigtausend Firmen pleite gehen.
Die Weltwirtschaft steht am Abgrund.
Ach ja, ich will keine Muschi17 bewerten.
Gute Nacht ;-)  

06.06.20 00:19

6297 Postings, 5024 Tage Vermeerzu #046

Wenn ich deinem ersten Link folge kommt auf der Twitterseite:
"Warnung: Dieser Account ist vorübergehend eingeschränkt
Du siehst diese Warnung, da von diesem Account einige ungewöhnliche Aktivitäten ausgegangen sind. Möchtest du ihn dennoch ansehen?"

Nein! --- Aber interessant sieht das aus.  

06.06.20 00:23

126 Postings, 238 Tage ZeitfahrerEin Hallo an die Aktionäre

die Bafin zieht bei M:B ein, aber wie will sie die Gehälter der 5000 Angestellten weiter (be)zahlen ??  

06.06.20 00:24

404 Postings, 39 Tage Bardolinaa.

@Rincewind_Wizard - ich mag Deine emotionalität.  

Zitat: "wenn irgendjemand tatsächlich Aktionäre von Wirecard raustreiben wollt...da haben sie bei mir genau das Gegenteil erreicht"

Bin da ähnlich gestrickt und in der Vergangenheit damit immer gut gefahren. Man würde den ganzen Aufwand nicht betreiben wenn es nichts lukratives zu holen gäbe. Da möchte ich natürlich dabei sein ;)

Gut geschrieben Dein Post. Man merkt dass Du Erfahrung hast. Gut gebrüllt :D  

06.06.20 00:30
1

7 Postings, 1 Tag Uwe2020Bardolinaa

Glaubst Du immer noch, dass ich ein Shortseller oder sowas bin ?
Schicke Dir gerne meinen Depotauszug ;-)
Habe mich eben zufällig gestern angemeldet, lese hier aber schon sehr lange mit.
 

06.06.20 00:32

518 Postings, 22 Tage WireKoswar eine pure Enttäuschung heute

ich bin echt bedient und traurig  

06.06.20 00:32

404 Postings, 39 Tage Bardolinaa.

Die Welt dreht sich nicht um Dich, nein.  

06.06.20 00:40
1

14 Postings, 18 Tage jf700000Fake News

Wirecard:: SD-Leser nutzen Kursgeschenke nach Fake News!

Kaum ist der Xetra-Handel beendet, geraten Papiere von Wirecard (WKN: 747206) wieder unter Beschuss. Die angebliche Schockmeldung ist in Wahrheit aber ein weiteres Non-Event für den DAX-Konzern.

?

Bis auf 84 Euro und damit zeitweise zweistellig ging es für die Wirecard-Aktie um kurz nach 18 Uhr in den Keller. Vorausgegangen waren Berichte über eine Strafanzeige gegen Wirecard-Vorstände wegen vermeintlicher Marktmanipulation. Auffällig: "Schocknews" und Shortattacken werden immer wieder gerne nach Xetra-Schluss gefahren, wenn natürliche Unterstützung durch viele starke Hände fehlt.

Shortseller und unterstützende Medien leisten wieder ganze Arbeit und schütteln erneut haufenweise Kleinanleger aus dem Wert. Fakt ist: Die neuesten Geschehnisse kommen weder unerwartet noch richten sie sich gegen den Zahlungsabwickler direkt. Dabei wird aktuell vielerorts anderes suggeriert.

Zweistellige Kursverluste für nichts

SD-Experten und Nutzer unseres kostenlosen Live Chats haben die erneute Verwirrung genutzt und zu Kursen um 84 Euro wieder eine Tradingposition eröffnet. Fundamental bleibt Wirecard der attraktivste Blue Chip weltweit. Es gelten unsere Aussagen aus unserem Sonderreport.

Die BaFin-Anzeige gegen Wirecard-Vorstände war auf Grundlage der bekannten Fakten obligatorisch ? immerhin war der Aktienkurs nach einer Unternehmensmeldung bezüglich des KPMG-Prüfberichts zunächst rasant gestiegen, bevor ein Absturz von über 40% folgte.

Wirecard-Macher Markus Braun hatte sich für die ungeschickte Kommunikation bereits entschuldigt. Zudem hat der Konzern die Kapitalmarktkommunikation in die Hände des Finanzchefs übertragen und zusätzlich einen Compliance-Vorstand an Bord geholt.

Die Ermittlungen und die Anzeige der BaFin waren also abzusehen und dürften das Unternehmen als solches nicht weiter belasten. Auch gehen wir davon aus, dass mögliche, aber aus unserer Sicht eher unwahrscheinliche Strafverfahren gegen Auflagen schnell zur Einstellung kommen werden.

Aktie ein Strong Buy

Einschlägige Medien werden sich nun erstmal wieder die Mäuler zerreißen, doch wird das Sentiment schon in Kürze wieder drehen und die kommenden Zahlen in den Fokus rücken.

Ich bin mir sicher: Wirecard wird am 18. Juni liefern ? und seine Kritiker endgültig verstummen lassen! Da man seit dem Dezember die Datenhoheit über sämtliche Drittpartner-Transaktionen besitzt, wird der Vorwurf der Bilanzmanipulation nicht mehr aufrecht zu halten sein. Macher Markus Braun wird damit weiter an seinem Lebenswerk feilen und Wirecard zu einer 100-Milliarden-Euro-Company machen können.
Operativ geht's für Wirecard täglich voran: Heute wurde bekannt, dass Wirecard als weltweit führender Innovationstreiber für Finanztechnologie mit niemand Geringerem als dem FC Bayern München kooperiert. Die strategische Zusammenarbeit betrifft zunächst den Basketball-Bereich, könnte aber schnell auf die Fußballsparte ausgedehnt werden.  

06.06.20 00:52
2

1 Posting, 0 Tage ProvonceNachdenken

Was mich wundert, ist, daß sich wirklich niemand in den letzten Stunden gefragt hat, ob die Herren Eichelmann, Braun und Freis nicht doch vielleicht ein bischen intelligenter sein könnten als ihre Gegenüber. Es wäre ja möglich, daß die Herrschaften ihre Hausaufgaben schon mit Bravour  erledigt hätten. In meinen Augen wird die Führungsriege maßlos unterschätzt. Man sollte Wirecard nicht abschreiben.  

06.06.20 01:08

126 Postings, 238 Tage ZeitfahrerIch hatte damals kein Geld

und habe heute auch keins, ich könnte es auch nicht mitnehmen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5641 | 5642 | 5643 | 5643   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, sharpals, thetom200, RobinHood1907, S3300, Stronzo1, Talismann, Tobi.S

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001