Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1432
neuester Beitrag: 02.12.20 08:11
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 35781
neuester Beitrag: 02.12.20 08:11 von: BÜRSCHEN Leser gesamt: 4314586
davon Heute: 999
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1430 | 1431 | 1432 | 1432   

21.05.14 21:51
47

15483 Postings, 4107 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1430 | 1431 | 1432 | 1432   
35755 Postings ausgeblendet.

16.11.20 14:04

4712 Postings, 2633 Tage ForeverlongNoch 6? und ich bin wieder in den Guten

Dann würde ich auch sofort aussteigen. Für immer.  

16.11.20 19:31
1

510 Postings, 715 Tage NaggamolGelber Mann was läuft

Wir machen uns lächerlich mit läuft diese Müllbude soll mal auf 20 dann läuft was  

16.11.20 20:15

31 Postings, 118 Tage Orbiter1Bester DAX-Wert 2020

Die Deutsche Bank ist aktuell der beste DAX-Wert in diesem Jahr. Mal sehen ob das an Silvester auch noch so ist. Wenn der Widerstand bei 9,2 ? geknackt wird stehen die Chancen nicht schlecht.  

17.11.20 06:46
1

819 Postings, 1028 Tage ewigeroptimistOb die DB der beste DAX Wert 2020 ist ....

weiss ich nicht.
Fakt ist aber, das die DB Ende Dez. 2019 bei knapp 7 ? lag.
Sind bis jetzt demnach ca. 30 % Gewinn, da wird es sogar Investierte geben die jetzt ihre Buchgewinne realisieren. Und das trotz der momentanen Weltpolitik, Corona und dem Umbau der DB.
Jetzt kommen sogar solche ominösen Fritzen wie der Aktionär aus ihren Löchern gekrochen und fangen an die DB als Kauf zu empfehlen.
Quelle: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-wirklich-20220760.html
Und das obwohl die seit Monaten vom Kauf abraten. Jetzt nach einem Jahr positiver Entwicklung der DB springen die auf den Zug auf. Soweit zum Thema Analysten, die laufen auch bloss dem Trend hinterher.
Allerdings immer noch besser als der Dorfbummler. Der setzt ja sein nicht vorhandenes Spielgeld weiter auf short. Naja, wer glaubt dem schon was.
 

19.11.20 06:54

58 Postings, 4343 Tage sahneschnittewie geht es weiter...(im richtigen Forum)...:-)

..wann wird die 10er Marke überschritten??...bei mir sinds 10,50 bis ich theoretisch wieder aus kann , aber was dann?...den Wahnsinn weiter begleiten und auf ein gutes Ende hoffen?..und wo ist das Ende der Fahnenstange?? :-) Fragen über Fragen für 2021.....

Wo liegt euer Einstiegskurs bzw. wann hat bei euch das Leiden ein Ende?  

19.11.20 10:21

155 Postings, 615 Tage Search9@Sahneschnitte: Du kannst theoretisch immer raus

Mein Einstieg (nach Corona) liegt bei 5,5 / 7,60 und zuletzt nochmal bei 8,80 kräftig aufgestockt - bin also deutlich im Plus. Leider davor (im Corona-Down) mit der ING deutlich Federn gelassen - dann aber auf die  in der Kriese deutlich stärkere DBK umgesattelt.

Alle erwarten jetzt schnellen push in den 10 EUR -Bereich...  Keine Ahnung ob der wirklich so schnell kommt, aber wenn - dann sollten wir ziemlich zügig auch den 11,50 EUR / 12,00 EUR Bereich anlaufen.
Rein aus chartttechnischer Sicht also entweder jetzt die Gewinne mitnehmen / Verluste realisieren, oder dann aber piss in den Bereich um 11,50 EUR halten.  

23.11.20 11:37

496 Postings, 3722 Tage Renditeschupoich

piss auch bis 20 und mehr mit  

24.11.20 11:22

6052 Postings, 4149 Tage tagschlaeferwenn die db die gunst der stunde nutzt

und die dws anteile größtenteils verkauft, dabei den erlös daraus allin amd aktie reinballert, könnte sie sich auf jahre die eier schaukeln, indem man dann ständig call-optionen auf db-aktie drucken könnte im extremen aufwärtsmove. nebenbei fickt man dann alle anderen banken und hedgefonds, die zu konservativ mit der amd-aktie umgingen...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

24.11.20 12:43
2

155 Postings, 615 Tage Search9Riecht nach Kapitalerhöhung

die DBK nun deutlich mit angezogener Handbremse im Vergleich zur Peer Group. Könnte auf anstehende KE hinweisen... Sewing will die DBK ja schnellstmöglich wieder im Hinblick auf Marktkapitalisierung  konkurrenzfähig machen für die anstehende Bankenkonsolidierung. Da bietet sich die aktuelle Kursentwicklung für ihn an, über KE Geld einzusammen um die hochverzinsten Anleihen abzulösen, die doch immer wieder ein beachtliches Stück des Gewinns fressen. Langfristig möglicherweise sinnvoll, aber auf kurze Sicht ist eine KE immer auch eine Belastung für den Kurs.

 

24.11.20 13:04

6052 Postings, 4149 Tage tagschlaeferder kurs ist aber deutlich zu niedrig für eine KE

damit würde man nur den shortsellern einen gefallen tun und die aktie auf jahre in den gulli kippen...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

24.11.20 13:34
2

819 Postings, 1028 Tage ewigeroptimistWer bei der DB eine ...

Kapitalerhöhung riecht, hat vermutlich Corona.
Das Virus soll ja auf das Riechvermögen negativ beeinflussen.

 

24.11.20 16:44

496 Postings, 3722 Tage Renditeschupolol

24.11.20 18:17

347 Postings, 4060 Tage ZockenMachtSpassDie Schweineaktie rennt wirklich Richtung 10

24.11.20 18:17

1614 Postings, 3640 Tage RobertControllerDie Steigerung von DeuBa und ComBa ...

... der letzten 2 Wochen ist nicht unbedingt neuen Strategien zu verdanken.
Fast alle Bankwerte steigen... nur wegen des Impfstoffes ??
Bei ComBa kommt vielleicht noch Fusionsfantasie hinzu.
Mögliche Auswirkungen von Insolvenzen im Zusammenhang mit Corona scheint es nun ja nicht mehr zu geben... schaun wir mal.
Ausgaben wegen Umstrukturierungen.... Minuszinsen... keine Divis die nächsten 2 Jahre... was ist mit den 2 € Sonderzahlung , die in Aussicht gestellt wurden für 2022... spielt alles keine Rolle mehr?
Ich jedenfalls traue dem Braten nicht... will aber nicht ausschließen, dass sogar noch die 11 überschritten werden !  

24.11.20 18:21
einer schrieb immer hub hub20
könnte echt was dran sein im nächsten Jahr schauen wir mal
 

24.11.20 19:54
3

70 Postings, 1337 Tage HopfenstopferRobert

Naja der Strategie ist es zu verdanken, dass die Deutsche bereits im Februar über 10 stand. Und wegen  Corona kam der Rückfall unter 5. So rum wird denke ich ein Schuh draus. Der Kurs normalisiert sich im Rahmen seiner objektiven Bewertung ohne Coronaeinflüsse.

Überschlagen macht die Kernbank für 2021 laut Consensus Report (average)  Pre-Tax 3,3 Mrd. Restrukturierungen rausgerechnet, ist?s natürlich mehr. Und da die Durchnittswerte bisher weit übertroffen wurden, ist durchaus Fantasie bis 4 Mrd. Steuern runter, bleiben noch knappe 3 Mrd. Alles ohne CRU natürlich. So komme ich auf 15?/Aktie. Einen Abschlag für die CRU gehört natürlich in die Bewertung rein, bleibe ich trotzdem zwischen 10 und 13.

Das ist kein unerklärbares Phänomen, die großen positionieren sich für 2021, wie es die Capital Group schon 2019 nach dem Investorentag getan hat. Der nächste folgt im Dezember, und da gibt es bestimmt neuere Informationen.

Meine Meinung!  

24.11.20 21:09

1614 Postings, 3640 Tage RobertControllerSo war/ist der Plan...

... alleine fehlt mir der Glaube ....11 Jahre DeuBa haben schmerzliche Spuren hinterlassen.
Sewing ist aber einer der Besseren!
Deshalb warte ich noch ab...
Jetzt müsste ich nur noch wissen, was CRU bedeutet ... dann wäre alles klar.  

24.11.20 21:13
1

2719 Postings, 3953 Tage ZeitungsleserAbbaueinheit (Capital Release Unit, CRU)

Das ist die in 2019 gegründete Abbaueinheit (Capital Release Unit, CRU)  

24.11.20 23:36
1

70 Postings, 1337 Tage HopfenstopferCRU

An der Stelle darf leider auch nicht verschwiegen werden, dass dies nicht die erste Abbaueinheit ist.
Allem Anschein nach haben die einst so profitablen Geschäfte des Investmentbankings anschließend derart hohe Pflegekosten (Absicherungskosten) verursacht, dass ebendiese doch wieder unrentabel waren. Sprich: Gewinne aus dem Jahr ?0? wurden später vollständig aufgezerrt (kaputtes Bonussystem). Die CRU besteht scheinbar aus diesen Assets.

Dieses Vorgehen hatte in der Vergangenheit System und ich hoffe, dass unter Sewing damit Schluss ist. So deute ich zumindest seine Aussage, dass der Großteil der Erträge mittlerweile nachhaltig ist. Ansonsten haben wir in 2023 die nächste Abbaueinheit.

Die Änderung des Bonussystems ist ein richtiger Schritt gewesen. Boni werden großteils erst Jahre später ausgezahlt, am Aktienkurs orientiert.  

26.11.20 21:12
1

668 Postings, 1833 Tage emerawDeutsche Bank

Ich persönlich würde ja jetzt bald verkaufen; zumindest  einen Hälfte-Anteil. Aber ich warte noch auf die hoffentlich noch kommende Jahresendralley. Oder ist die schon im Gange und  nur vorgezogen?  

27.11.20 09:19

140 Postings, 614 Tage GIB8@emeraw

entspann dich und warte auf hupp hupp ;-)  

28.11.20 12:45

6052 Postings, 4149 Tage tagschlaeferentspannen und auf hupen warten?

:3
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

28.11.20 19:11

1640 Postings, 3968 Tage eckert1Deutsche Bank


sieht gut aus, Umbau kommt gut voran.
Hr. Sewing macht einen guten Job.

Ich rechne schon  bald mit der ersten Übernahme in ihren Zielmärkten neben Deutschland entweder in Italien oder Spanien.
Meine Prognose: In Spanien...

Eine Übernahme der Commerzbank dauert noch. Bei der Commerzbank beginnt erst der Umbau ab 2021 mit einem Deutsche Bank Manager: Manfred Knof.



 

30.11.20 20:37

6729 Postings, 1379 Tage gelberbarondie 10

kommen ums Verrecken nicht  

02.12.20 08:11

9865 Postings, 2876 Tage BÜRSCHEN350 Stellen weinger Tropfen auf den Heissen Stein

Mehr Nicht !!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1430 | 1431 | 1432 | 1432   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln