Nationalismus stoppen

Seite 1 von 1090
neuester Beitrag: 02.10.22 09:51
eröffnet am: 09.08.17 01:22 von: Zürngott 2 Anzahl Beiträge: 27240
neuester Beitrag: 02.10.22 09:51 von: skaribu Leser gesamt: 3414972
davon Heute: 1374
bewertet mit 65 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1088 | 1089 | 1090 | 1090   

21.01.17 20:16
65

16939 Postings, 5123 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1088 | 1089 | 1090 | 1090   
27214 Postings ausgeblendet.

26.09.22 21:47

51 Postings, 11 Tage hacktoyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 12:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

27.09.22 05:39
4

105765 Postings, 2446 Tage skaribu?Blick in die Zeitungen von morgen? des DLF

vom 26.09.2022 zum Ausgang der Parlamentswahlen in Italien:


Der REUTLINGER GENERAL-ANZEIGER führt aus:

?Ausgerechnet 100 Jahre nach der Machtergreifung Mussolinis kann eine Frau Ministerpräsidentin werden, deren Partei ihre Wurzeln im Faschismus hat. Dieser Rechtsruck in Italien hat Gründe. Aber es ist nicht die Nähe zu rechtem Gedankengut. Das zeigt sich an der Wahlbeteiligung. Jeder dritte Bürger blieb der Wahl fern. Es ist vielmehr eine Klatsche für die politische Klasse, die zu sehr mit Ränkespielen beschäftigt ist. Darauf gründet sich der Wahlsieg von Giorgia Meloni. Die 45 Jahre alte Römerin hat sich als Einzige nicht an der Allparteienregierung von Mario Draghi beteiligt. Dafür fährt sie jetzt die Ernte ein.?


Die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG schreibt:

?Die vielen kritischen europäischen Reaktionen auf die Wahl in Italien waren so vorhersehbar wie unangemessen. Wenn sich unter 35 Millionen Bürgern in einer demokratischen Wahl eine Mehrheit für drei rechte Parteien entscheidet, dann hat das der Rest der EU zuallererst einmal zu respektieren. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die Freiheit in Gefahr ist, dann muss man handeln. Darauf gibt es aber im Fall Italiens bisher keinen Hinweis.?


Die MITTELDEUTSCHE ZEITUNG aus Halle sieht es anders:

?Zu verharmlosen gibt es nichts. Der Wahlsieg der Postfaschisten in Italien ist kein einfacher Betriebsunfall, dessen Folgen schon nicht so schlimm ausfallen werden. Im Gegenteil: Die Konsequenzen aus dem italienischen Ruck nach ganz rechts außen werden wir alle zu spüren bekommen. Schmerzhaft.?


Der NORDBAYERISCHE KURIER aus Bayreuth hält fest:

?Das italienische Parlament ist am Sonntag sehr weit nach rechts gerückt ? vermutlich weiter, als es die Absicht vieler Protestwähler war, die Meloni ihre Stimme gegeben haben. In Italien ist die Mitte verschwunden. Die innen- und außenpolitische Agenda wird nun die ultrarechte Nationalistin und gesellschaftspolitische Reaktionärin Meloni diktieren.?


?Melonis Wahl ist eine historische Zäsur?, meint die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG und erläutert:

?Während Jahrzehnten war Berlusconis liberale, europafreundliche Forza Italia der Stamm des konservativen Lagers. Die reaktionäre, nationalistische, europaskeptische Rechte? Sie war nur ein hässliches Beipflänzchen, geduldet für die Beschaffung von ein paar Stimmen. Nun ist plötzlich sie der Stamm.?


Die ALLGEMEINE ZEITUNG aus Mainz wirft ein:

?Meloni mag innen- und gesellschaftspolitisch einen stramm rechten Kurs fahren, auf der europäischen Bühne dürfte sie mit größerer Vorsicht agieren. Immerhin turtelt sie außenpolitisch nicht mit Putin wie andere rechte Kräfte in Europa. Disziplinierend dürfte das riesige Hilfspaket wirken, das Brüssel für Rom geschnürt hat.?

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/...-die-zeitungen-von-morgen-6688.html




Auch wenn?s möglicherweise schwerfällt: Erst mal die Füsse still halten?aber immer AUFPASSEN!  

27.09.22 05:52
1

105765 Postings, 2446 Tage skaribuLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 14:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

27.09.22 08:27
5

12549 Postings, 1734 Tage Agaphantus@Katjuscha

bei mir kommt dieser Text immer, wenn ich die beiden italienischen Zombies sehe.
Da ändert die Frau auch nichts dran, die reiht sich nur ein.
Europa geht die nächsten Monaten erst mal wieder zwei Schritte zurück, anstatt sich gegen China, Russland und Indien abzugrenzen.

"Eines Morgens in aller Frühe
Bella Ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Eines Morgens in aller Frühe
trafen wir auf unseren Feind.

Partisanen, kommt nehmt mich mit euch,
Bella Ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Partisanen, kommt nehmt mich mit euch,
denn ich fühl' der Tod ist nah.

Wenn ich sterbe, ihr Partisanen,
Bella Ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
bringt als tapferen Partisanen
mich sodann zu letzten Ruh'.

In den Schatten der kleinen Blume,
Bella Ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
einer kleinen, ganz zarten Blume,
in die Berge bringt mich dann.

Und die Leute, die gehn vorüber,
Bella Ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Und die Leute, die gehn vorüber,
sehn die kleine Blume stehn.

Diese Blume, so sagen alle,
Bella Ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
ist die Blume des Partisanen,
der für unsere Freiheit starb.

https://westmusiker.de/wp-content/uploads/2020/07/..._Italienisch.pdf

 

27.09.22 08:29
3

12549 Postings, 1734 Tage Agaphantusbei der letzten Wahl

haben die Menschen das immer bei den Auftritten von Salvini gesungen so weit ich mich erinnere

https://www.youtube.com/watch?v=riS7PqdVm88

 

27.09.22 14:10
2

192 Postings, 92 Tage BabcockMerz auf Afd-Kurs? Aber es wird zurück gerudert!

28.09.22 06:32
1

105765 Postings, 2446 Tage skaribuMit Berlusconi und Familie Mussolini:

So absurd ist das Rechtsbündnis in Italien

(WALULIS DAILY vom 27.09.2022)



https://youtu.be/mi3gnMxj3hM

 

28.09.22 06:50
1

105765 Postings, 2446 Tage skaribu# 14:10: Es war doch ein Neuanfang angekündigt

?passt? also doch (wie die Faust auf?s Auge). ?Heim in?s Reich? ist doch gerade ohnehin ?in?. Für alle die schon da sind gibt es einfach eine neue Alternative.

Als nächstes bekommt die Partei dann noch einen neuen Namen?z.B ?WAfK? (Wahre Alternative für Konservative?)?dann wäre auch das lästige ?christlich? endlich weg?einem Kreuzzug gegen das Böse stünde deswegen natürlich nichts entgegen.




















?WAfK?: oder steht die Abkürzung dann etwa für ?Wahre Altrnative für Kacka???;-)  

28.09.22 07:03
1

13435 Postings, 416 Tage NightwashyDie Deutschen

sollten aufgrund ihrer Vergangenheit die Letzten sein, welche mit erhobenen Zeigefinger auf andere zeigen.
Schon immer bildeten sich die Deutschen ein, andere maßregeln und missionieren zu dürfen.
Jetzt gibt es eine linke Regierung hier, somit werden alle anderen Länder welche nicht diese Ideologie verfolgen an den Pranger gestellt.
Das ist nicht in Ordnung, es ist rassistisch!
Ungarn, Polen und Italiener werden bewusst beleidigt und diffamiert!
 

28.09.22 07:17
1

105765 Postings, 2446 Tage skaribu# 07:03: DIE Ungarn, Polen und Italiener

werden ganz sicher nicht pauschal von DEN Deutschen diffammiert, beleidigt oder an den Pranger gestellt?scheixx Pauschalisierungen!
Wer sich den Schuh jedoch selber anzieht, dem ist nicht zu helfen?genausowenig wie alljenen nicht mehr zu helfen ist, die sich gern als vermeintliches Opfer sehen.
 

28.09.22 07:21
1

13435 Postings, 416 Tage NightwashyIn meinen Augen

sind Menschen wie du das Opfer.

Leider keinen klaren Blick mehr  

28.09.22 07:58
2

105765 Postings, 2446 Tage skaribu# 07:21: ?Menschen wie du?

Mach dir bitte nicht so viele Gedanken, ich fühl mich nämlich gar nicht als Opfer. Da gibt es ganz andere, die es nötig haben diese Karte zu ziehen.

?keinen klaren Blick mehr?. Ich hab meine Brille doch grad erst geputzt?nicht die rosarote

Jetzt abe Schluss mit der Beschäftigung mit useren ohne Mehrwert. Das ?ohne Mehrwert? hat sich jetzt übrigens nicht auf einen bestimmten ?user? bezogen, war also keine Beleidigung. Es hat sich auf alle Ariva-Foristen bezogen.  

28.09.22 08:02
1

105765 Postings, 2446 Tage skaribuKorrektur # 07:58: ?ohne Mehrwert?

bezog sich auf den Inhalt meines Postings.  

28.09.22 10:05
6

16939 Postings, 5123 Tage ulm000AfD: Wieder richtig Streit untereinander

Ja, ja die AfD. Der eine AfDler ist dafür, dass diese Farce Referenten in der Ostukraine von der EU anerkannt werden sollte, der andere AfDler sieht das komplett anders. Tja und wieder zeigt sich bei der AfD, dass diese Partei eine Wünsch Dir was-Partei ist.

Der ehemalige Berliner AfD Chef Georg Pazderski geht sogar noch weiter wie die AfD Bundestagsabgeordente Cotar zu der Aussage vom AfD Sachsen Chef Urban:

?Bei einer solch einfältigen und dummen Aussage muss man schon die Frage stellen dürfen, ob Sie dafür bezahlt werden oder von ganz allein auf diesen Schwachsinn gekommen sind??

Da ist also wieder mal so richtig Feuer drin in dieser AfD. Warum hauen gerade so viele junge Russen aus Russland gerade ab ? AfD bitte Antworten !!

PS: Wer diese Farce Referenten wirklich akzeptiert, der sollte dann aber nie mehr irgendetwas von Wahlbetrug faseln. Diese Referenten hatten nicht mal ansatzweise mit Demokratie bzw. einer fairen  Abstimmung zu tun. Das war ein Witz. Leider ein sehr trauriger.

Link zum Bildanhang:

https://www.facebook.com/DieDaOben/photos/...426166/1785267515158178/
 
Angehängte Grafik:
afd999.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
afd999.jpg

28.09.22 10:47

6676 Postings, 2747 Tage WALDY_RETURNNa ein Glück, das die Linke Sahra hat .

28.09.22 17:37

71 Postings, 4 Tage ewigvartaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.09.22 10:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Gesperrte Nachfolge-ID

 

 

29.09.22 18:36
1

106627 Postings, 8237 Tage KatjuschaDer Klassiker - Ich kenne ja Ausländer im Umfeld,

also kann ich nicht rechtsextrem sein.

Widerlich! ... Man sieht klar im Video, wie sie mehrmals den Hitlergruß vor pöbelnden Nazis und Hools von Lok Leipzig macht, die "Ost, Ost, Ostdeutschland" skandieren, und dann meint sie, sie wäre ja nicht rechts.

https://www.stern.de/lifestyle/leute/...ce=pocket-newtab-global-de-DE

Leider haben wir dieses Phänomen hier im Osten häufiger. Sind sich alle keiner schuld bewusst, aber immer am rumheulen und sich in die Opferrolle begeben.

-----------
the harder we fight the higher the wall

29.09.22 19:32

18163 Postings, 4365 Tage fliege77mein Gott, schon wieder ein Sommerlochthema

Melanie Müller will doch nur singen und Spaß haben.  

30.09.22 19:06

106627 Postings, 8237 Tage Katjuschadann zum Herbstloch

Die Polizei erschießt Menschen, die Mehrheit schweigt

https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-09/...ocket-newtab-global-de-DE

Als die US-Polizei George Floyd tötete, gab es sogar in Deutschland Proteste. Nun sterben hier vier Menschen bei Polizeieinsätzen ­? und nichts geschieht. Das hat Gründe.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.10.22 12:38
2

11091 Postings, 7647 Tage der boardaufpasserLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.10.22 10:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diskriminierung

 

 

01.10.22 17:00

106627 Postings, 8237 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.10.22 17:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diffamierung

 

 

01.10.22 17:31
2

11091 Postings, 7647 Tage der boardaufpasserLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.10.22 10:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

01.10.22 18:34

1723 Postings, 4782 Tage niniveWas mich wundert ist,

daß man sich hier an deutschen Laptops anmaßt, über Wahlentscheidungen in anderen Ländern zu urteilen. Und auffallend positive bewertet wird, wenn man einer Abgrenzung zu China, Indien und Rußland das Wort redet.

Wir Deutsche leben vom Export - bisher jedenfalls. Wir schneiden heute den Ast ab (günstige Energieimporte), auf dem wir sitzen.

Wer der hier Schreibenden hat denn in nennenswertem Umfang mit Rußland, China und Indien gearbeitet - bzw. mit Unternehmen, Menschen und Institutionen in diesen Ländern? Ich darf dies von mir behaupten und feststellen, daß das dort keine verblendeten Idioten oder Ideologen sind, sondern intelligente, natürlich auf ihren eigenen Vorteil bedachte, Menschen/Firmen und Institutionen. Und die werden hier im Thread mit einem Federstrich abqualifiziert!?!

Hier werden aktuell, so fürchte ich, Trennlinien gezogen, die abgebaut schienen durch internationale Zusammenarbeit. Jetzt werden diese Trennungen restauriert und es wird - so fürchte ich jedenfalls - Generationen dauern, bis die wieder überwunden sind.

Die Abqualifizierung von anderer Wahlentscheidungen trägt nur den Duktus der Trennung, der eigenen Überlegenheit (hatten wir das schon einmal im letzten Jahrhundert?) und nicht der Zusammenarbeit.  

01.10.22 19:58
1

18163 Postings, 4365 Tage fliege77niemand verurteilt normale russische Bürger

die in der Putin-Diktatur leben und arbeiten. Oder Bürger der anderen von dir genannten Staaten. Konnte ich in diesem Thread jedenfalls nicht feststellen. Falls ich den dritten Absatz richtig verstanden habe.
Eher gibt es besorgte Postings, wo geschrieben wird, wie sehr die Bürger Russlands unter der täglichen russischen Kreml Propaganda getäuscht werden.

Wenn man natürlich als Putinfan immer wieder selbst den Kreml Äußerungen hinterläuft, dann vernebelt der eigene Blick für reale Tatsachen.  

02.10.22 09:51

105765 Postings, 2446 Tage skaribuMerz un der ?Sozialtourismus?:

Der überspannte Bogen

2 Minuten Audio-Kommentar vom 27.09.2022 von Vera Wolfskämpf (ARD-Hauptstadtstudio)

www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-144975.html  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1088 | 1089 | 1090 | 1090   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, EG33, BichaelMurry, Lionell, sue.vi
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln