finanzen.net

Der Zug ist heute ohne mich und meine............

Seite 2 von 6
neuester Beitrag: 27.10.03 13:32
eröffnet am: 14.11.00 22:35 von: flitzpiepe Anzahl Beiträge: 141
neuester Beitrag: 27.10.03 13:32 von: Calibra21 Leser gesamt: 28556
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

17.11.00 19:41

10721 Postings, 7347 Tage Gruenspan@InFact

Ich sehe nix und demzufolge mach ich auch nix.
Heute nicht mehr und Montag nicht gleich.
Außerdem ist der Zugführer für längere Zeit auf dem Örtchen, der hat von dem ganzen Schlammassel Diarrhoe gekriegt.
Ein Bodydouble ist nicht verfügbar und somit drehe ich weiter meine Runden in der Wartehalle, schön auf meinen Koffer aufpassend.
Irgendwie ist das aber trotzdem langweilig, was mach ich bloss ?


                          Gr.Gr.


                       

17.11.00 23:05

267 Postings, 7358 Tage InFactHabt Ihr den Aushang in der Bahnhofshalle gelesen?

Wenn ich das richtig verstanden habe, dauert's noch ein Weilchen:

http://de.news.yahoo.com/001117/40/16ngd.html

Montags wird's also auch nichts mit der Abreise. Vielleicht dienstags?
Dann warten wir aber schon eine ganze Woche!
Ich hoffe, mein Cashkoffer fängt nicht zu schimmeln an.
 

20.11.00 16:30

10721 Postings, 7347 Tage Gruenspan@InFact

Was ist denn mit dem Fahrdienstleiter vom Oracle-Express passiert ?
Ist der nun für die ganzen neuerlichen Fahrplanverschiebungen verantwortlich, oder immer noch die beiden Schaffner Gore und Bush vom Bummelzug Palm-Beach / Washington ?

                                   Grüße Gruen.  

20.11.00 16:37

1737 Postings, 7334 Tage Hans DampfBeim Rangieren sind leider die Kurswagen

nach Juniper, Redback und Cisco an den falschen Zug gehängt worden, müssen erst wieder eingesammelt werden.
Außerdem steht ein ganzer Güterzug mit vorproduzierten Teilen im Weg, der erst noch entladen werden muss.

Gruß Dampf  

20.11.00 16:50

10721 Postings, 7347 Tage GruenspanAha, na das wird ja eine richtige Rangiererei

in nächster Zeit. Bei der Arbeitslaune, welche die Transportarbeiter zu haben scheinen, kann einem Angst und Bange werden.

                         Gr.Gr.  

21.11.00 00:19

267 Postings, 7358 Tage InFactIch war heute den ganzen Tag weg

und habe richtig gelegen in der Meinung, dass sich heute "nichts" tut. Ich hab mir mal einen Tag ohne Warten gegönnt. Meine Koffer habe ich vorübergehend dort deponiert, wo sie sicher sind und ich nicht auf dumme Gedanken komme. Sie sind ja immer noch so schwer und ich seh einfach keinen Bahnhof.

Wahrscheinlich mach ich mir morgen wieder einen schönen Tag. Je länger man wartet, desto mehr schwindet die Angst, man könnte den Zug verpassen. Es reicht völlig, mal kurz am Abend in der Bahnhofshalle vorbeizuschauen und dort kurz die ganzen Fahrplanänderungen und Aushänge zu studieren. Man kann sich damit ein ausreichendes Bild davon machen, wie hoch die Chancen stehen, dass am nächsten Tag ein Zug kommt. Außerdem werd ich das Gefühl nicht los, als würden es immer weniger werden, die auf die Abfahrt warten. Sind sie auf andere Verkehrsmittel umgestiegen?
Mir scheint schon als wäre das Vertrauen in die Bahn grundsätzlich erschüttert. Aber dann - wir wissen es ja - wollen plötzlich alle wieder mitfahren.

Ich hätte mir nicht gedacht, daß der Oracle-Express versagt. Ich habe da mittlerweile eine Theorie entwickelt...Wollt ihr sie hören? Na aber bestimmt! Personal hin oder her, ich glaube, sie können nur zum Teil für das ganze Desaster schuldig sein. Schön langsam glaub ich, dass irgendein Defekt bei den Schienen besteht. Sollte das tatsächlich der Fall sein, so könnte es sehr lange dauern, bis der Schienenverkehr ordnungsgemäss verläuft.

Grüsse Infarkt


 

21.11.00 10:19

10721 Postings, 7347 Tage GruenspanNews vom Bahnhof !!!

Soeben ist ein Bauzug mit einer Stopfmaschiene zum Unfallschwerpunkt der Nasdaqweiche unterwegs.
Ich vermute, der Unterbau der Weiche soll mit reichlich Schotter verdichtet und befahrbar gemacht werden.
Nach den Unterspülungen der letzten Tage, hat das Bett der Weiche aber auch mächtig gelitten.
Falls die Strecke zum Probebetrieb wieder freigegeben wird und die Druckprobe erfolgreich verlief, steige auch ich wieder ein.

                        Grüße Gruen.  

21.11.00 16:28

267 Postings, 7358 Tage InFactDie Druckprobe verläuft wieder

einmal alles andere als erfolgreich. Der Druck blässt ja den Rest der brauchbaren Gleisanlage weg. Ich hätte nicht gedacht, daß sich alles in einer derart desolaten Lage befindet. Allmählich überlege ich mir, ob ich auch auf andere Verkehrsmittel umsteige.

Grüsse InFact  

21.11.00 16:57

2284 Postings, 7138 Tage SpeculatorAuf andere Verkehrsmittel umsteigen,

habe ich mir auch schon gedanken gemacht.

Ich habe mich entschlossen noch etwas zu warten. Weist Du, Flugzeuge und Fähren sind auch nicht sicherer. Habe gehört, dass immer mehr mit diesen Verkehrsmittel reisen wollen, vielleicht ist es mit dem Zug doch angenehmer da momentan nicht so einen andrang ausserdem sinken die Preise für eine Fahrkarte.

Wie gesagt ich schau mir mal die Reparaturarbeiten erst mal an, vielleicht wird die Strecke eines Tages sogar für ein ICE freigegeben, wer weis das schon.

mfG: Speculator


@InFact: Kann mich noch an unsere Unterhaltung vom 13.11.2000 erinnern, ich glaube im Moment sind wir beide ziemlich ratlos, geht uns aber nicht alleine so. Vielleicht sollten wir noch einmal von vorne anfangen und alles noch einmal analysieren? Was meinst Du?
http://195.88.176.110/cgi-bin/...&board=gesamt&suchwort=&nr=46846&664  

21.11.00 17:10

267 Postings, 7358 Tage InFactLage an der Nasdaq

Meine kurzfristigen Indikatoren haben leicht gedreht, allerdings würde erst im Bereich von ca. 2950 ein Kaufsignal entstehen (das bisher immer sehr verlässlich war). Dieses Indikatorenszenario wird unterstützt von einem bislang intakten kurzfristigen Abwärtstrend, der ebenfalls erst bei 2950 verlassen wird.

Im übrigen "sollten" Kursgewinne begrenzt bleiben auf das Niveau von 3000-3050. Allenfalls in diesen Bereich vermute ich einen Verstoss/ eine Erholung solange die politische Unsicherheit andauert. Aufgrund der neuen Intraydaylows gehe ich aber von einem neuerlichen Testen der Marke von 2850, bzw. von neuen Tiefständen aus.

Bei BVSN habe ich mir schon überlegt, ob ich mir Puts zulege. Ich sehe nämlich die Gefahr, dass sie nochmals auf 20$ fällt, nachdem ein signifikanter Ausbruch aus der Abwärtsbewegung seit März auch im zweiten Anlauf nicht gelang.

Auch Palm, eigentlich mein Favorit fürs Weihnachstgeschäft, hat den mittelfristigen Aufwärtskanal verlassen. Ich hoffe es ergeht ihr nicht so wie den B2B-Werten. Sollte sie bei 30$ landen, leg ich sie mir auf jeden Fall ins Depot.

Aber ich warte ab und kaufe erst jenseits der 3100.

Grüsse InFact

 

21.11.00 17:31

267 Postings, 7358 Tage InFact@speculator

Ich bin auch ziemlich ratlos.

Meine Meinung ist aber mittlerweile, dass der Kauf von Puts eine Selbstverständlichkeit gewesen hätte sein sollen. Wir/ich sehen den Markt nur unter dem Gesichtspunkt steigender Kurse. Allerdings wäre es verdammt klug gewesen, sich z.B. auf Biotechwerte Puts zuzulegen, als Barrons sie zum Abschuss freigegeben hat. Ich habe zwar sofort - oder ich glaub sogar am Tag vorher!! - meine Bios verkauft, aber mir kam einfach nicht in den Sinn, dass die Eröffnung dieser Hetzjagd ja eigentlich ein Goldgrube sein kann (z.B. HGSI-Put 938099). Denn meiner meinung ist es in einem fallenden Markt einfach sinnvoll und rational auf sinkende Kurse zu setzen. Diese Einsicht kam allerdings erst sehr spät, weil ich mich auch erst vor kurzem eingehender mit OS beschäftigt habe.

Als "rationaler" Techniker ist man da meiner Meinung nach sowieso objektiver und man sieht klarer, wohin sich der Markt bewegt. Also warum nicht sowohl von steigenden und fallenden Kursen profitieren? Dann entfällt das Warten und Hoffen und man sieht den Markt wie er eben ist. Mal fällt er und mal steigt er.

Aber ich bin jetzt auf Deine Nasdaq-Analyse gespannt. Ich vermisse eigentlich schon eine regelmässige fundierte kurz- und mittelfristige Indexanalyse am Board. Und deswegen les ich auch immer sehr gern Deine Beiträge. Denn Du hast sicherlich mehr Ahnung von TA als ich. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Grüsse InFact  

21.11.00 19:38

2284 Postings, 7138 Tage Speculator@InFact

Hallo InFact,

freut von Dir zu hören.
Mit der Technischen Analyse ist es so eine Sache. Erst ein mal muss man wirklich "rational" und "objektiv" bleiben, den sonst lässt sich viel rein interpretieren und das ist gerade in solchen Situationen nicht gerade einfach. Dann muss man wissen, dass es keine perfekte technische Analyse gibt. Es ist ein städiger Prozess der sich jeden Tag ändert und ggf. eine neue Sichtweise verlangt. Meiner Meinung nach bedarf es auch die einberechnung Fundamentaler und Psychologischer Faktoren.
Ich bin jetzt schon gespannt, wie sich das Ende des "Wahldramas" auf die Märkte auswirken wird.

Das ich mehr Ahnung von TA habe als Du kann ich so nicht unterstreichen. Ich halte dich zumindesten für sehr kompetent. Ausserdem kann ich Leute besser leiden, die eine begründete und plausible Meinung (wenn diese dann kontrovers zu meiner ist, um so besser)vertreten.
Es gibt hier aber einige die mit einem dauernden Posting versuchen dir desen Meinung über zu stülpen. Jeder soll frei sein sich einer Meinung anzuschliessen oder nicht.

Die aktuelle Marktlage ist schwer einzuschätzen. Die 3000 Marke ist dahin, war aber eh nur eine Psychologische Marke. Viel wichtiger erscheint mir der Bereich zwischen 2880 und 2680 Punkte. Wenn der Markt hier nicht dreht, dann....    ..."gute Nacht!"

Sich jetzt mit Puts eindecken ist sehr riskant. Der Markt hat sich noch nicht endgültig entschieden (obwohl die Bären langsam stärker werden) und wenn man sich hier für die falsche Seite entscheidet kann das teuer werden. Puts hätte man kaufen sollen als der Markt, trotz Warnungen der FED und einiger Analysten, nicht zu bremsen war. Im nachhinein ist man immer klüger, hauptsache man lernt daraus, sage ich mir immer.

Eine aktuelle Analyse der Nasdaq werde ich wohl erst am Wochenende schaffen, bis dahin...

mfG: Speculator


 

21.11.00 19:56

10721 Postings, 7347 Tage GruenspanMich würde Eure Analyse

auch interessieren. Im Prinzip stimme ich den Argumenten von InFact zu, doch diesmal scheint Charttechnik nur eine untergeordnete Rolle zu spielen.
Sobald eine politische Entscheidung in Sachen Big Häuptling getroffen werden sollte, wird es der Börse so oder so einen Schub geben, den man eben aber auch nicht verpassen sollte. Wann das soweit ist, weiss leider noch keiner.
Trotzdem habe ich mir auch ein paar Waggons vom NM angeschaut, aber die Schiebetüren noch nicht so richtig aufgekriegt. Ich denke ACG/GFT sollten bald gut rollen. Palm,Sun,Adobe und Siebel werden ihren Weg bei guter Laune der Nasdaq machen. Qualcomm läuft schon gut vornweg, oder irre ich ?
Bei 4 bis 5 anderen Papieren ( Internets ) bin ich noch unschlüssig.
Die Nasdaq wartet, so sieht es irgendwie aus, genauso wie ich, auf Signale, aber noch sind selbige nur verschwommen in Sicht, oder ?

                           Grüße Gruen  

21.11.00 20:08

1737 Postings, 7334 Tage Hans DampfVielleicht einfach auf Zeit spielen...

Die schlechteren Ertragserwartungen durch rückgehende Konjunktur sind größtenteils schon in den Kursen drin.
Alan Greenspan könnte schon auf der nächsten FED-Sitzung zumindest das BIAS auf Neutral stellen.
Spätestens nächsten Monat hat Amerika auch einen neuen Präsi.
Der Ölpreis wird nur noch durch Spekulationen (Futures etc.) hoch gehalten - irgendwann ist da auch mal Normalität angesagt.
Alles in Allem keine schlechten Perspektiven - Charttechnik hin oder her.

Gruß Dampf  

21.11.00 21:28

267 Postings, 7358 Tage InFact@gruenspan und @hans dampf

Ich werde mich beim Kauf ausschließlich auf Werte konzentrieren, da Anzeichen einer bereits erfolgten Bodenbildung zeigen oder keine neuen Lows in der jüngsten Korrektur ausgebildet haben. Darunter fallen mittlerweile nur mehr wenig Werte (GFT meiner Ansicht nicht). Am Ende der Korrektur werden/sollten diese Werte sofort durchstarten (Lambda, Condat, Dialog, Adcon, Internationalmedia; ACG und Comroad zählen für mich zu den charttechnisch leicht angeschlagenen Werten, haben aber den Bonus der NEMAX50 Aufnahme; (Intershop und BVSN ist auch sehr interessant, aber..) . Die anderen Werte sind evtl. noch mit Bodenbildung beschäftigt.

Ein Entgegnung zu Deiner Einschätzung, Charttechnik spiele momentan nur eine untergeordnete Rolle: Ich bin voll Deiner Meinung insofern, daß Charttechnik mit ihren Widerständen etc... bei Ende des Wahldebakels eine untergeordnete Rolle spielen wird. D.h. dass die Widerstände evtl. sehr schnell überwunden werden. Aber das Problem ist, dass bis zu diesem Ende, die Charttechnik den Markt regieren wird. Insofern ist TA - solange sich die politischen Rahmenbedingungen nicht ändern - eine sehr notwendige und nützliche Angelegenheit. Denn im Grunde bleiben Impulse aus, so dass der Markt sich selbst überlassen ist. Ich weiß nicht, ob meine Argumentation klar rübergekommen ist.

Ein weiteres Problem ist das ständige Warten des Marktes auf grünes Licht. Dieses Warten selbst zermürbt den Markt und läßt ihm meiner Meinung nach auf jeden Fall keinen Bewegungsspielraum nach oben. Es kann also bestenfalls seitwärts gehen. Wir befinden uns jedoch in einem glasklaren Abwärtstrend und ich sehe einfach momentan keinerlei Licht für eine Trendwende. Deshalb wird die Charttechnik den Markt nach unten bewegen. Und im WC-Fall (worst case) steht der Haäuptling erst am 12.12 fest. Das wären weitere drei Wochen Unsicherheit. Dann müßte ich auch sagen, "Gute Nacht".

Aber heute werden oder morgen wir es ja erfahren, wie lange die auszählen dürfen:
http://de.news.yahoo.com/001121/12/16v76.html

Grüsse InFact  

21.11.00 21:43

1737 Postings, 7334 Tage Hans Dampf@InFact Was sind schon 3 Wochen?

Inzwischen sind wir doch alle gezwungenermaßen zu Langfristanlegern mutiert.

Und Abwärtstrends sind dazu da, nach oben durchbrochen zu werden! Das ist ja gerade die Schwäche der TA - sie stimmt nur so lange, bis äußere Ereignisse neue Vorgaben schaffen. Wann diese eintreteten kann die TA leider nicht liefern. Ohne neue Vorgaben müsste ja jeder Trend endlos weiterlaufen, von gelegentlichen technischen Erholungen wegen überverkauft etc. abgesehen.

Gruß Dampf  

21.11.00 21:55

267 Postings, 7358 Tage InFact@hans dampf

Das gleiche habe ich ja oben auch gesagt ("Das ist ja gerade die Schwäche der TA - sie stimmt nur so lange, bis äußere Ereignisse neue Vorgaben schaffen"). Es ist ja völlig klar, dass man mit der TA allein keine Trendwende prognostizieren kann. Und ich glaube, ich argumentiere auch nie allein mit der TA, sondern sage, wenn sich beim Wahldebakel nichts ändert, dann...
Oder kommt es anders rüber?

Grüsse InFact  

21.11.00 22:12

1737 Postings, 7334 Tage Hans Dampf@InFact

Sorry, wenn ich dich missverstanden habe. Ich bin aber auch kein großer Charttechniker - mehr der Typ (Langfrist)Chart aus einiger Entfernung betrachten, ein paar Unterstützungs- oder Widerstandslinien reindenken, Tiefst- oder Höchststände verbinden und eventuell noch mal nen Blick auf den RSI und einige typische Formationen reininterpretieren.

Klappt in den meisten Fällen auch ganz gut. Es gibt Modelle, die darf man nicht überinterpretieren, sonst verliert man den Blick fürs Ganze.
Ist nur meine persönliche Meinung.

Gruß Dampf
 

21.11.00 22:45

10721 Postings, 7347 Tage Gruenspan@InFact

Hast natürlich Recht mit Deinen Aussagen hinsichtlich der Zusammenhänge TA und Markt.
Bei Lambda können wir uns noch auf Watchlist einigen, doch Medienwerte kommen nicht mehr ins gruene Depot. Damit habe ich gute Geschäfte gemacht, und gut. Manchmal ist es besser, wenn man sich nur einmal im Leben sieht.

Da die Nasdaq heute auch nur flat war, warte ich natürlich auch noch ein weilchen.

                        Gr.Gr.
 

22.11.00 11:50

267 Postings, 7358 Tage InFact@gruenspan

Das ist ja fast pervers, was sich da heute wieder abspielt. Jetzt/MOrgen MUSS doch eine technische Gegenreaktion kommen. Aber wenn heute die NASDAQ bis auf 2700 fällt, dann geht's in dem Tempo auch morgen weiter.

Grüsse InFact

 

22.11.00 11:54

267 Postings, 7358 Tage InFact@alle

Weiß jemand, wo es Daten über die Volumina des NM in Chartform und mind. für zwei Jahre gibt (die Daten die FSE selbst anbietet sind nur schwer handhabbar).
Würde mich mal interessieren, in welcher Phase des Ausverkaufs wir stehen.

Bis Abend InFact  

22.11.00 12:19

28 Postings, 7078 Tage nasdaq2001@InFact wegen Daten

Alle Daten bekommst du aus dem BIS-System, sofern vorhanden!

:) Gruß  

22.11.00 16:46

267 Postings, 7358 Tage InFactein Danke an nasdaq2001

allerdings komme ich an BIS nicht ran oder ist mir ein zu großer Aufwand..
Grüsse InFact  

22.11.00 16:55

267 Postings, 7358 Tage InFact@gruenspan, speculator und Hans Dampf

Hans Dampf kommst Du eigentlich aus Bayern?

Aber was macht die "gute" Nasdaq? Die ist wieder "sauber" in den kurzfristigen Abwärtskanal zurückgekehrt nachdem der Ansatz einer Bodenbildung knapp über 2850 scheiterte. Sie läuft jetzt wohl auf 2650/2600 zu.

Seid ihr noch da?

Grüsse InFact  

22.11.00 17:22

1737 Postings, 7334 Tage Hans Dampf@InFact

Ich bin Kieler - Arivastammsitz!

Bayer, wär ja noch schöner!

Ach ja, wird heute eigentlich gehandelt?

:-> Dampf  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8