finanzen.net

Die UMT AG - Fintech - mobile payment

Seite 1 von 171
neuester Beitrag: 25.02.20 10:48
eröffnet am: 29.12.15 06:16 von: nope1974 Anzahl Beiträge: 4272
neuester Beitrag: 25.02.20 10:48 von: stksat|22921. Leser gesamt: 733518
davon Heute: 62
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
169 | 170 | 171 | 171   

29.12.15 06:16
12

3220 Postings, 5120 Tage nope1974Die UMT AG - Fintech - mobile payment

Ich denke es ist an der Zeit einen neuen Thread auf zu eröffnen.

2016 wird für die UMT AG der Durchbruch werden, durch den Lizenzvertrag mit Payback wird die UMT AG die notwendige Markt Durchdringlichkeit erreichen und in Deutschland Marktführer sein. Aktuell ist die UMT AG noch unbekannt, dass wird sich aber 2016 ändern, durch den Deal mit Payback wird die UMT AG verstärkt in den Fokus der Anleger rücken.

Jetzt könnte der Ein oder Andere denken schon wieder eine Firma die irgend eine Bezahl-App auf den Markt bringt, falsch! Das Alleinstellungsmerkmal an der UMT AG ist, dass die Software als Withe-Label-Lösung angeboten wird und Kudenspezifisch angepasst werden kann oder in bestehende Apps wie z.B bei Payback (ab Frühjahr 2016) in die App intregiert wird. Hierdurch profitiert die UMT AG zum einen an der Beratung, der erst Implementierung, an den jährlich fälligen Lizenzgebühren für die Nutzung der Software und zu guter letzt an jeder Zahlung die durchgeführt wird. Nach Medienberichten zu Folge 2,5% pro Zahlung. Hier liegt ein enormer Umsatz und Gewinn-Hebel.

Die UMT AG arbeitet jetzt schon profitabel, im ersten Halbjahr 2015 lag der Gewinn bei über 600 000?. http://www.umt.ag/de/newsroom/corporate-news/...hr-deutlich-gestiegen

Für das Jahr 2015 wird mit einem Gewinn von 1,2 -1,5 Millionen ? gerechnet, im Jahr 2016 mit einer Gewinn Verdopplung. http://www.umt.ag/images/Presse/Value_Depesche_Hot_Stock_5-2015.pdf

Siehe auch Interview mit UMT-CBDO Alexander von Franckenstein: http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=98397

Siehe auch Aussagen CEO Dr. Albert Wahl: http://www.umt.ag/images/AdHoc_CorporateNews/...naersbrief_151217.pdf

Zuletzt wurden durch das Management der UMT AG Aktien in hohe Stückzahlen erworben. http://www.umt.ag/de/newsroom/corporate-news/...stueckaktien-erworben

Kurs aktuell 1,20?

Keine Kauf-Verkaufsentscheidung entscheidet selber!


-----------
Nichts geschieht ohne Interesse und keine Leistung erfolgt ohne Gegenleistung
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
169 | 170 | 171 | 171   
4246 Postings ausgeblendet.

10.02.20 16:02
1

1237 Postings, 1356 Tage KorrektorEs kann einfach nicht sein

das Zeichner der Kapitalerhöhungen ca. 80 % ihres Geldes verloren haben, obwohl die Firma unter dem Strich eine sehr gute Entwicklung vermeldet. Von Peaches Mobile mal abgesehen. Und das es dann den Berichten nach keinerlei kritische Nachfragen auf der Hauptversammlung gab. Keine Stellungnahme zum gravierenden Vermögensschaden der hier vom Kapitalmarkt angerichtet wurde.

Wenn es wirklich alles so wäre wie die Firma berichtet, dann kann es doch niemals in einer Hausse-Phase der Börse und beim Fokus des Kapitalmarktes auf Fintechs solch einen desaströsen Kursverlauf geben. Niemals.

Also muss hier im Umkehrschluss etwas faul sein. Etwas ganz gewaltig faul. Weiter keine Aufklärung vom Vorstand oder vom evtl. noch Mehrheitsaktionär. Ich fühle mich als gutgläubiger Aktionär betrogen!  

11.02.20 13:16
Zu wieviel Euro wurde diese denn gezeichnet??

Hier passen Kurs und Entwicklung tatsächlich nicht zusammen. Nur wie heißt es immer "Der Chart hat immer recht"  

11.02.20 17:41

42 Postings, 135 Tage stksat|229215653@trader

auf jeden fall mal wieder viel zu teuer,die aktie hatte damals ein kgv über 100. aber das wollen so manche nicht einsehn,weil es ja ne fintech aktie ist und jede bewertung sei gerechtfertigt. und jetzt wird wieder gejammert,immer die alte leier. nee,halt einfach verzockt,lehrgeld bezahlt. die aktie ist nicht umsonst im freiverkehr in so einem iliquiden markt. der kurs lässt sich doch einfach hoch,wie runtermanipulieren. wer das nicht aushält,ist falsch im freiverkehr und sollte lieber in geregelte märkte investieren,aber wie immer die liebe gier nach ner 2ten wirecard,ich lach mich schlapp😂😅😄  

11.02.20 18:18
Zu teuer oder zu billig. Die Aktie nähert sich wieder den Tiefs an.

Bei einem Split von 1:10 damals stehen wir also nun bei 27 Cent. Super  

11.02.20 21:45

128 Postings, 4103 Tage anon99@stksat

Genau so ist es. Es meckern hier nur die, die damals zu teuer gekauft haben. Jetzt wo die Aktie billig ist will sie keiner haben. Typisches herdenverhalten eben.  

12.02.20 09:07

32 Postings, 967 Tage pritt-stiftMeckern hilft nichts, aber ...

... die Informationspolitik von UMT ist schon verbesserungswürdig. Als Investor wünsche ich mir wenigstens gut gemachte Wasserstandsmeldungen als Lebenszeichen. Es geht gar nicht um Durchhalteparolen oder das Schönschreiben von negativen Vorgängen ? niemand will und soll verschaukelt werden, doch genau so fühlen sich einige hier im Forum ? , sondern um das Herausstellen von positiven Dingen. Da fallen mir etliche Sachen ein. Klar ist auch, dass diese Mini-Bude nicht so einen Output haben kann wie Wirecard. So zwei, drei Veröffentlichungen im Monat wären jedoch schon drin. Gut, ich kann mich nicht um alles kümmern, aber falls jemand von UMT mitliest ? fragt mich :-)  

12.02.20 10:56

128 Postings, 4103 Tage anon99Die Informationspolitik

sollte besser werden, weil man jetzt nicht mehr auf die Zahlen der Peaches angewiesen ist. Insofern sollten die Zahlen nun schneller kommen. Ich kann die Unternehmensleitung schon verstehen. Wer möchte schon Schätzungen veröffentlichen wenn die Peaches noch keine Zahlen geliefert hat.  

12.02.20 13:05
1

903 Postings, 694 Tage Sagg ChatooServus Freunde ;-)

Wenn ich Euch einen Tipp geben darf.
Ihr Kleinaktionäre solltet versuchen ein Treffen zu organisieren um künftig Eure Stimmen zu bündeln.
Damit Ihr entsprechend mobil machen könnt, sowohl auf der HV als auch Gegenwärtig.  

13.02.20 17:58
1

42 Postings, 135 Tage stksat|229215653@sagg

was meinst du was umt das interessiert? man ist doch nicht umsonst im unregulierten markt,man will intransparent bleiben! die altaktionäre werden die höchststände niemals wiedersehn. so me abzocke hab ich schon früher erlebt...eurodisney! der wert wurde fast auf null geprügelt,dann kam disney und kaufte den laden für lau. tja,sowas denk ich mir hier auch,demnächst kommt die mutter payback und gibt ein übernahmeangebot ab, so 20% überm börsenkurs. da der freefloat nur 30%besitzt hat er eh nix zu sagen,das ding geht durch,die hauptaktionäre bekommen natürlich andere annehmlichkeiten zugesprochen. schon oft genug gesehen. auf jeden fall performt momentan alles besser als umt,hat wohl nen grund. mir egal,bin eh im plus mit denen,ich halte bis zur versprochenen dividende. kommt die nicht,bin ich sofort raus. die hausse läuft nicht ewig!  

14.02.20 09:35

903 Postings, 694 Tage Sagg ChatooWer nicht kämpft hat schon verloren....

Schönes Wochenende!  

17.02.20 17:34

39 Postings, 7067 Tage boersenzarDividende

Wie hoch soll denn die versprochene Dividende sein ? Habe nichts darüber gefunden.  

18.02.20 12:12

1237 Postings, 1356 Tage Korrektor#4258

Die Gesellschaft hat nie von einer Dividende gesprochen.

Das war der Großaktionär SWM Treuhand AG, der damit die Kapitalherabsetzung begründet hat. Also der Wunsch eines Anteilseigners. Ich selbst als Anteilseigner wünsche mir, das der Kurs möglichst schnell wieder bei 20 Euro steht.

Zudem weiss man nach den massiven Aktienverkäufen und der Löschung des Anteilsbesitzes von der IR-Seite gar nicht mehr, ob und wenn doch noch, wie hoch die SWM Treuhand AG Aktionär ist.

Wunsch war 3 - 5 % Rendite auf das Grundkapital. Also 3 bis 5 Cent je Aktie Dividende. Pipifax und ein Hohn bei dem hier eingetretenen fast Totalverlust für die vom Vorstand angelockten Investoren. Wer hier nur für 10 Euro gekauft hat, der müsste 140 Jahre lang 5 Cent Dividende bekommen, nur um seinen Einstiegskurs wieder zu sehen. Das wird also allenfalls der Ur-Enkel des Käufers erleben. SO desaströs ist die Bilanz dieses Vorstands für die Aktionäre!

 

18.02.20 13:27

5 Postings, 25 Tage bennyw19Ich habe mir mal die Frage gestellt..

Was wenn die prozentuale Umsatzbeteiligung der Transaktionen auf einen Zeitraum befristet ist. Das Problem liegt ja darin, dass man überhaupt nichts über die Erlösstruktur weiß, weil absolut nichts darüber Preis gegeben wird.

Das würde heißen, dass der Großteil der Umsatzerlöse und auch der mit dem größten Potential einfach so wegfallen würde von heute auf morgen. Als wie realistisch erachtet ihr das?  

18.02.20 14:36
1

688 Postings, 5962 Tage derhexerwelche umsatzbeteiligung??

... ich glaube umsatzbeteiligungen existieren nur noch in der phantasie bestimmter Anleger ... genaue auskünfte gibt es da nicht - wenn es eine beteiligung gäbe, würde das kommuniziert werden - wäre relevant ... die umsätze im letzten jahr wurden im beratungsgeschäft erzielt.  

18.02.20 15:31

610 Postings, 346 Tage KüstennebelTach Leute..

Na.... immer noch investiert? :-)
Ich habe meine Aktien auch noch. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Allerdings muss ich auch sagen, heulen bringt nichts! Aufregen auch nicht.

Macht es wie ich. Ich habe die Kohle geistig bereits abgeschrieben. Dieses Jahr läuft derzeit sehr gut für mich. Darum ist mir der Kurs hier relativ schnuppe. Mit viel Glück steigt das Teil noch mal und ich verkaufe die Anteile, die noch in meinem Depot liegen. Wenn nicht, dann ist das eben so.

Letztendlich hätten hier einige mit einem SL ihr Geld behalten können. Aber die Gier, Unwissenheit und andere Faktoren haben uns dazu getrieben nach zu kaufen und zu hoffen.

Aus Fehlern lernt man! Seht es als Lehrgeld und konzentriert euch auf das Wesentliche.

VG Küstennebel  

19.02.20 13:32

1237 Postings, 1356 Tage Korrektor#4262

Es ist weder Gier oder Unwissenheit!

Es ist der Fakt, das die Gesellschaft deutliches Wachstum und neue Projekte für 2019 prognostiziert hat.

Es ist der Fakt, das die Gesellschaft gute Zahlen vorgelegt hat, die auch ohne neue Projekte zustandegekommen sind. Wie, das bleibt allerdings völlig rätselhaft. Wenn man allerdings sieht, das allein das Bundesverteidigungsministerium in kurzer Zeit über 100 Millionen Euro für Beratungen ausgegeben hat, scheint der Beratermarkt sehr lukrativ zu sein.

Aber der Vorstand und der Aufsichtsrat haben es "geschafft", diese sehr gute und vor Jahren nicht für möglch gehaltene operative Entwicklung in 70 % und mehr Kursverlust an der Börse umzusetzen! Das ist ein Armutszeugnis, das ist dilettantisch. Das ist ... ich rege mich so darüber auf!!!

Und die machen keine Anstalten das ihren Investoren zu erklären, denen sie ja vor Jahren die Aktien zu 10, zu 12,50 zu 15 Euro aufgeschwatzt haben. Stattdessen löschen sie dreist die Aktionärsübersicht und hauen Jubelmeldungen zur absoluten Pipifax-App Loyal raus. Respektlos, unverschämt ist das!

Man gut das München soweit weg ist. Sonst würde ich auf eine HV gehen und könnte da für nichts mehr garantieren angesichts meiner großen Wut im Bauch über diese Dreistigkeit, die man sich hier erlaubt! Ich würde da wohl in München im Polizeigewahrsam landen.

Es kotzt mich sowas von an - aber sowas von an!!! - Diese Dreistigkeit und Ignoranz. Erst den Investoren das Geld abschwatzen und sie dann total im Regen stehen lassen. Und kein Börsenblatt berichtet über dieses Skandalunternehmen.  

19.02.20 14:01
1

128 Postings, 4103 Tage anon99Hab mal gekauft

Die Aktie ist gerade billig und das Ergebnis 2019 wird sehr gut. Auf der anderen Seite steigen immer mehr große Unternehmen in den Gutschein/Payback Markt ein. Dass die Bilanz 2018 wegen der Peaches nur auf Schätzungen beruht ist natürlich ein Witz.  

19.02.20 14:06
1

42 Postings, 135 Tage stksat|229215653@korrektor

ich kann dich ja verstehn,aber wut bringt hier gar nix,mach es so wie küstennebel...ich denke die firma ist im moment unterbewertet und der faire wert liegt so um die 5 euro. nehm ich mal umsatz gleich marketcap. wann die aktie sich dahin macht,keine ahnung,ich denke vor dem jahresbericht nicht. das problem ist nur,irgendwann rumst es an der börse und ich wette unsere superaktie wird mitgerissen,weil nach unten geht sie gerne dem trend mit, nur nach oben nicht. aber ich denke ihre zeit kommt noch...bin ich fest von überzeugt. nur im moment gibt es echt bessere werte!  

19.02.20 22:52

108 Postings, 783 Tage EurocoinBitCoin, Blockchain, digitale Token

Habt ihr diese Beteiligung vergessen? Bei Coinsilium tut sich die letzten Wochen viel.
Aktien aus der Fintech, Bitcoin und Token Branche explodieren der Reihe nach. Ist UMT tatsächlich die neue heimliche Wirecard die vor Entdeckung steht.


https://irpages2.eqs.com/websites/coinsilium/...ue&newsID=1732331

https://coinsilium.com/component/content/article/...ity-technology-ag

UMT vereinbart Zusammenarbeit mit Coinsilium Group
Die UMT United Mobility Technology AG und die in London ansässige Coinsilium Group Ltd. haben eine Kooperation beschlossen, die auf die Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie im Mobile Payment, insbesondere für den B2C-Markt, zielt. ?Das Auftragspotenzial und Volumen für digitale Token als Austauschmedium im mobilen Bezahlen ist enorm. Blockchain und Mobile Payments sind globale Megatrends? so Dr. Albert Wahl, CEO der UMT AG. ?In der Zusammenarbeit mit unserer Beteiligung Coinsilium werden wir von deren Expertise in der Blockchain-Technologie und deren ausgezeichnetem Netzwerk in der Community profitieren?, so Dr. Wahl weiter.  

20.02.20 08:59

108 Postings, 783 Tage EurocoinKrypto

Das Unternehmen ist lächerlich bewertet. Ist profitabel ..................... Ende 2019 eine Studie mit Ziel 7 ? da ist richtig Potential  

20.02.20 10:32
1

688 Postings, 5962 Tage derhexerDiese kryptophantasie ...

... entbehrt jeder Grundlage. UMT taugt vielleicht als Wert noch fur Zocker*innen auf der verzweifelten Suche nach Werten, die noch nicht heiß gelaufen sind. UMT ist aus einem Manteldeal hervorgegangen - hat gaaaanz viel angekündigt und ein bisserl Umsatz mit Beratungsgeschaft gemacht. Die SensationsApp Loyal - die erst lange ?zurückgehalten? wurde, weil der Markt noch nicht soweit sei - und die UMT zu neuen Höhen fuhren sollte - ist allerhöchstens eine Miniapp - oder auch Rohrkrepierer ... die Studien von Montega sind gekauft - die letzte Kooperation mit ein Laden aus GB der zwischenzeitlich in Zahlungsschwierigkeiten war ... naja  

20.02.20 10:38

688 Postings, 5962 Tage derhexerUnd noch ...

... kritische Beiträge werden i.d.R. Nicht beachtet oder sogar geschlöscht - weil ihnen nichts inhaltlich entgegengesetzt werden kann - hier auch schon passiert - auf W.punkt.online werden Autorinnen mit einem klaren Blick persönlich verunglimpft... statt dessen wir in epischer Breite jeder Tankstellenbesuch dokumentiert - was mit dem aktuellen Geschäft der Firma nix aber auch gar nix zu tun hat - es gibt solidere - aber auch bessere Werte zu Zocken ...  

20.02.20 10:39

42 Postings, 135 Tage stksat|229215653@eurocoin

2 wirecard wird es niemals geben,wie auch ne 2 amazon. deswegen träum weiter. und der blockchain kram hängt noch so in den kinderschuhen,total uninteressant. aber tolle pushrede,will nur keiner mehr hören,so nen senf! ach ja mal was zur kapitalherabsetzung,das wird gemacht damit sich ein neuinvestor nicht an den alten aktionärsschulden beteiligen muss. das würde auch passen zu der fehlenden aktionärsstruktur. ist die wieder da? ich seh da immer nur eine mit 29% freefloat. wenn das dividendengeschwätz nur ablenkung war, seh ich tiefere kurse, ist schon ein intransparenter scheissladen!  

24.02.20 18:22

903 Postings, 694 Tage Sagg ChatooAuf gehts in Richtung der Tiefstände!

Die Glocken läuten laut zum Abgesang!  

25.02.20 10:48

42 Postings, 135 Tage stksat|229215653@sagg

hab ich doch gesagt nach unten nimmt sie gerne den trend mit,ich denk auch,wir werden wieder neue tiefstände sehn. echt ein grausiger laden, aber auch dieser illiquide markt, da bestimmen doch die computerprogramme den markt. und klar bei solchen werten darf man auch nicht mit normalen bewertungskriterien rangehn,die darf man absolut nicht gleichsetzen mit welchen aus dem geregelten markt. ich bin ja mal gespannt ob die mal wechseln oder wenigstens in den scale gehn?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
169 | 170 | 171 | 171   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5