finanzen.net

Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 749 von 753
neuester Beitrag: 25.09.20 18:20
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 18815
neuester Beitrag: 25.09.20 18:20 von: Schlussmitde. Leser gesamt: 3079740
davon Heute: 157
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 747 | 748 |
| 750 | 751 | ... | 753   

08.05.20 18:16

393 Postings, 3457 Tage FtnewsKann man nur hoffen..;(

in USA sind viele Projekte verschoben worden. Die Clinicen kämpfen mit denn Notfällen.
Da ist man in Deutschland besser dran. Leider warten wir schon seit.   2016 dass bei BBB etwas weitergeht.
 

09.05.20 19:37
3

7533 Postings, 2888 Tage iTechDachsMDG In China ist End(lich ein) o(nkologisch +)TAG

https://udn.com/news/story/7254/4549026  " style="font-size:12px; font-weight:bold; color:black; text-decoration:none;">?? ???? | ????? | ?? | ?????

"Xing Guo gab bekannt, dass das neue Medikament zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs SB05PC (EndoTAG®-1) die vollständigen Daten über die Anzahl der Personen erhalten hat, die für die Zwischenanalyse (IA) zur Datenanalyse und -analyse erforderlich sind. Nachdem die Ergebnisse der Analyse der klinischen Studie bestätigt wurden, wird das Unternehmen dies tun Ankündigung von Vorschriften. Derzeit wird EndoTAG®-1 erfolgreich akzeptiert, und die klinische Phase-III-Studie wird in diesem Jahr abgeschlossen.

Xing Guo sagte, dass Bauchspeicheldrüsenkrebs immer noch ein ungedeckter Markt für medizinische Nachfrage ist und die bestehenden Medikamente gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs die Gesamtüberlebensrate immer noch nicht effektiv verbessern können. In China, wo die weltweit größte Anzahl von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs auftritt, gilt EndoTAG®-1 für die Bauchspeicheldrüse Die First-Line-Krebsmedikamente wurden von der China National Drug Administration (NMPA) zugelassen und sind für die Durchführung klinischer Phase-III-Studien am Menschen auf dem chinesischen Festland zugelassen."  Mehr Details hier

 

09.05.20 21:01
3

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinHut ab..

nach all den Jahren geht Endotag wirklich noch auf die Zielgerade.

Da lohnt es doch nochmal die (letzte) Vereinbarung mit Syncore anzuschauen;
"...Ergänzend zu den bereits von SynCore erhaltenen Lizenzzahlungen und den Emissionserlösen
für Medigene-Aktien in Höhe von insgesamt 6,3 Mio. EUR erhält Medigene mit Abschluss des
neuen Vertrags einen Betrag von 5 Mio. EUR, welcher in fünf jährlichen Raten bezahlt wird.
Darüber hinaus hat Medigene Anspruch auf weitere Meilensteinzahlungen sowie
Umsatzbeteiligungen (Royalties) für EndoTAG®-1.
Die Übertragung der Rechte erfolgt Anfang 2016 mit Eingang der ersten Zahlung (Closing)..."
https://www.medigene.de/fileadmin/news-feedcache/...lease_1974442.pdf
2015 eine der letzten Amtshandlungen von F. Mathias.

Die letzte Million aus dem Vertrag wird nächstes Jahr verbucht. Dann könnte/müsste/sollte nach erfolgreicher P3 / Zulassung mal ein Meilenstein rollen und später dann Royalties.
--

Ein weiteres Kapitel letzter Mathias-Amtshandlungen endet Ende 2020. Ab dann gibt es keine Imlygic-Royalties mehr von Amgen. Bisher in 2017, 2018, 2019 waren es zusammen ca. 1,6Mio.?. Ende 2020 ist dann Schluß. Diese Vereinbarung gab es, wie den Endotag-Deal, im Dezember 2015, als Catherex an Amgen, Mathias's früheren Arbeitgeber, verkauft wurde. In dem Zuge gab es, neben 4Mio.Cash, noch diese vorübergehenden Imlygic-Anteile..
https://www.medigene.de/fileadmin/news-feedcache/...lease_1974989.pdf

Naja, müßig zu spekulieren ob das so gut war.
Er sitzt ja jetzt wieder im MDG-AR (neben dem Sinphar/Syncore-Mann Lee) und wird vielleicht noch die Verwendung vom Catherex-Rest, Aettis Inc., beeinflussen..

 

10.05.20 16:34

393 Postings, 3457 Tage FtnewsSyncore geht noch heuer

mit EndoTag  in BSDK in den P3 Abschluss und Brustkrebs steht ebenfalls vor dem Abschluss.
Habe gelesen, ist nicht nur für China bzw. Asien sondern auch für Russland!!

Bin neugierig ob da was bei den Meilensteinen bzw. bei den Royalties herausschaut.
Hoffentlich nicht so eine mickriger Vertrag wie mit Catherex, was heuer schon ausläuft....;(  

10.05.20 23:26
2

457 Postings, 3475 Tage SchlussmitderlügeEndotag

Ein absolutes Versagen seitens Medigene.
Nachdem dieses Projekt jahrelang als Hoffnungsträger herhalten musste
Und hunderte Mio dafür buchstäblich verblasen wurden um es nach einer erfolgreichen P2
Quasi zu verschenken,  bringen es die Chinesen innerhalb eines guten  Jahres zum Erfolg
In BSDK und BK !
Ein Mega Markt.
Schande über die Verantwortlichen von MDG
Da wurden viele ob der Stümperei Ahnungslose Kleinanleger mit nicht gemachten Versprechungen
Arm gemacht .Nichts aber auch gar nichts erreicht  und das bei einem gigantischem  Potential und  super Studiendaten.
Dazu als Beiwerk  Rhudex und die katastrophale Warzensalbe....gröl !
Was für eine peinliche Performance !
Das muss mal gesagt werden.  

11.05.20 08:58
4

61 Postings, 1417 Tage KingBrownNoch gibt es keinen messbaren EndoTAG P3 Erfolg!

Absolutes Versagen... / Megamarkt /   ...bringen es die Chinesen innerhalb eines guten Jahres zum Erfolg ?

Bisher sind nur die Daten zur Durchführung einer  Interimsanalyse für die SB05PC Zweitlinientherapie nach dem Versagen der Folfirinox Erstlinientherapie vorhanden. Diese ist Grundlage für die Entscheidung, ob die P3 Studie wie geplant weitergeführt werden sollte oder ob eine Anpassung der Teilnehmerzahl notwendig ist, um statistisch signifikante Ergebnisse zur Wirksamkeit zu erhalten.  Die Ergebnisse dieser Interimsanalyse werden im Laufe dieses Monats erwartet. Die abschließenden und vollständigen BSDK P3 Ergebnisse werden vermutlich erst im 1. HJ 2022 zur Verfügung stehen, wenn alles nach Plan läuft. Da ist man noch weit entfernt von einer Zulassung.

Aber immerhin, Syncore nimmt viel Geld in die Hand, um diese Chance zu finanzieren. Also weiter abwarten....

https://www.taipeitimes.com/News/biz/archives/2020/05/11/2003736166

 

11.05.20 11:15
Für den link
Steht alles gut formuliert drin
Kurz und bündig.
Gefällt mir
Trotzdem , die Kritik am Management zu Endotagzeiten halte ich für berechtigt und deshalb
Aufrecht.
Endotag könnte am Markt sein.In 3 Jahren ist es höchstwahrscheinlich schon
Nicht mehr erste Wahl und damit weniger profitabel.  

11.05.20 12:33

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlin#18706

Und man wird noch eine weitere Studie in China starten. Jetzt auf August verschoben.

"..SynCore in February delayed its original plan to begin another phase III trial of SB05PC in China as many patients could not go to hospitals due to a lockdown amid a COVID-19 outbreak.
Su said that the firm plans to delay the clinical trial to August."

Die dauert dann auch wieder Jahre
 

11.05.20 16:45
1

393 Postings, 3457 Tage FtnewsBluebird Q1 Report

ist für MDG wohl eher enttäuschend. Kein Fortschritt für MAGE-A1.
Ob da in diesem Jahr noch etwas kommt? Ich zweifle echt dran.  

11.05.20 19:07
3

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinMAGE-A4

"...Generally, the company expects the COVID-19 pandemic to shift the timing of enrollment and completion of clinical studies by at least three months and expects timing shifts to vary by clinical trial and by program...          §
http://investor.bluebirdbio.com/news-releases/...-business-update-and

Q1-Präs.
http://investor.bluebirdbio.com/static-files/...3c6-8263-a0ee79f6ed92
 

14.05.20 04:51
3

7533 Postings, 2888 Tage iTechDachsNochmal EndoTAG-1 bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

diesmal tatsächlich ein Beitrag auf der ASCO (wenn auch nur virtuell)  

14.05.20 09:23
1

1010 Postings, 1116 Tage dr_jekim BA

kam gestern eine Meldung..
hat das evt.  was mit dem gestrigen Volumen zu tun??

Besten Dank im Voraus!

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet

Medigene Immunotherapies GmbH
Planegg
§§ 264 Abs. 3, 264b HGB zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020
MEDIGENE IMMUNOTHERPIES GMBH
PLANEGG
Bekanntmachung nach §§ 264 Abs. 3, 264b HGB zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 BIS ZUM 31.12.2020
Im Hinblick darauf, dass

1. die Medigene Immunotherapies GmbH in den Konzernabschluss der Medigene AG zum 31. Dezember 2020 einbezogen wird und dass

2. die Medigene AG aufgrund des zwischen ihr und der Medigene Immunotherapies GmbH bestehenden Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages vom 02.07.2014 gegenüber der Medigene Immunotherapies GmbH zur Verlustübernahme entsprechend § 302 AktG für das Geschäftsjahr 2020 verpflichtet ist,

wird einer vollumfänglichen Inanspruchnahme der Befreiungsmöglichkeiten nach § 264 Abs. 3 HGB im Hinblick auf die Aufstellung, Prüfung und Offenlegung des Jahresabschlusses der Medigene Immunotherapies GmbH für das Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 bereits jetzt zugestimmt.



Planegg, den 28.04.2020

gez. Die Geschäftsführung  

14.05.20 10:02
1

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinNein, Dr.Jek

diese Veröffentlichung zum Handling des Medigene Immunotherapies GmbH-Jahresabschlusses war sicher nicht der Grund für irgendetwas.

 

14.05.20 11:55
1

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinMDG1031?

MDG1031 (o.ä.) bereits in 2020 ?

2.1.1.3 MDG10XX ? Verbesserte Sicherheit und Funktionalität von TCR-T-Therapien zur Behandlung
solider Tumore
...
"...Medigene hat mit dem sogenannten induzierbaren Medigene TCR (iM-TCR) einen TCR entwickelt, der im Patienten kontrollierbar ist und der die Sicherheit von TCR-Ts verbessern soll. Parallel dazu entwickelt das Unternehmen den PD1-41BB Switch-Rezeptor weiter, um die klinische Aktivität von TCR-Ts im Kampf gegen solide Tumore zu verbessern. Bei diesem Ansatz wird einer der wichtigsten Signalwege umgangen, den Krebszellen nutzen die Funktionalität von T-Zellen zu hemmen ? der inhibitorische PD-1 ? PD-L1 Signalweg.
Im Januar 2020 ist Medigene mit der Université de Montréal (UdeM) und IRICoR, einem pan-kanadischen Zentrum zur Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen aus der Arzneimittelforschung, eine Forschungskooperation für neuartige Krebsantigene für hochspezifische Immuntherapien insbesondere im Bereich solider Tumore eingegangen..."
...
"...Medigene kann eine Option auf eine exklusive und weltweite Lizenz zur Entwicklung und Vermarktung von spezifischen TCRs gegen bis zu fünf dieser neuartigen Zielantigene ausüben..."
https://www.medigene.de/fileadmin/download/..._Quartalsmitteilung.pdf
 

14.05.20 16:14
1

393 Postings, 3457 Tage FtnewsTrotz corona

Werden die ersten 3 Kohorten in diesem Jahr abgeschlossen.
Damit kann man ausgehen, dass bereits die ersten beiden escalations. stufen gelaufen sind.
Die befürchteten toxische Risiken dürften nicht eingetreten sein.(siehe #8286 -8289)
Eine nachweisbare Wirksamkeit wäre schon ein Hammer.
 

15.05.20 21:48
3

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinTCR - Covid

15.05.20 22:06

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinCD4/CD8 nochmal

https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)30610-3

Da könnte Rhudex oder Yourdex helfen. Yourdex kennen nur die Oldies, müsste aber als eines der letzten -dex'e noch zu MDG gehören.. Oder mit dem Altmüll rausgekehrt. Ich weiß es nicht genau.
https://adisinsight.springer.com/drugs/800019181
--

https://www.medigene.de/investoren-medien/...-basierten-tcr-therapien  

16.05.20 08:08
1

61 Postings, 1417 Tage KingBrownAnmerkung zu Rhudex und YourDex

Beide blockieren einen Entzündungsprozess wie z.B. bei RA (Gelenke) und Psoriasis. Übertagen auf COVID-19 wäre das Medikament ggf. zur Behandlung des Cytokine Release Syndromes (CRS) und ggf. gegen Covid bedingte Entzündungsprozesse im Gefäßsystem einsetzbar. Man müsste mal schauen, ob das bereits zugelassene Medikament Abatacept gegen das COVID-19 CRS bereits zum Einsatz gekommen ist.  Nicht zu vergessen: Rhudex hat ja aber auch Nebenwirkungen, die bei schwerstkranken Patienten ggf. fatale Folgen haben könnten. Der COVID-19 CRS Markt ist gegenüber einem RA-Markt vernachlässigbar. Also Rhudex im Zusammenhang mit COVID-19 besser schnell wieder vergessen...
 

16.05.20 12:47
1

393 Postings, 3457 Tage FtnewsyourDex kennen nur die Oldis

Sollte noch im Eigentum von MDG sein. Siehe Beitrag aus 2008....

FTaktuell schrieb am 23.10.08 20:15:10 Beitrag Nr. 29.024 ( 35.678.920 )
Mulga, all.... MDG hat aus dem Avidex Deal neben Rhudex auch YourDex behalten.
Warum YourDex und nicht etwas anderes?
Ist das besonders wertvoll?
Paßt ja meines Erachtens nicht in die Onkologie oder Autoimuntechnologie, oder? Kann das besonders schnell in eine P1 übergeführt werden, oder was steckt da dahinter?

 

16.05.20 19:26
2

61 Postings, 1417 Tage KingBrownDie Forschung zu YourDex wurde 2011 eingestellt.

18.05.20 22:13
1

8258 Postings, 4556 Tage RichyBerlinAACR!

AACR Virtual Annual Meeting II 2020
Datum: 22. - 26. Juni 2020
Teilnahme: E-Poster Präsentation am 22. Juni von 9:00 - 18:00 (Ortszeit; EDT)
Link zum Abstract: https://bit.ly/3g3Q44H
Poster # 3231: "The chimeric co-stimulatory receptor PD1-41BB enhances the function of T cell receptor (TCR)-modified T cells targeting solid tumors"
Website: https://www.aacr.org/meeting/...-2020/aacr-virtual-annual-meeting-ii/  

20.05.20 16:07
4

61 Postings, 1417 Tage KingBrownDie Daten Ende Juni sind wichig für die ....

... Behandlung solider Tumoren mit Medigenes adoptiver T-Zelltherapie.
Bin gespannt was man da in der präklinischen Entwicklung an neuen Erkenntnissen gewonnen hat.
Schaut so aus, als würde sich die Funktionalität in Medigenes TCR-Setting bestätigen.  

20.05.20 16:32

457 Postings, 3475 Tage SchlussmitderlügeSolide Tumoren

Proof of Concept von Medigenes TCR Therapie wäre hier natürlich mehr als wünschenswert
Um den Anschluss an Adaptimmune nicht zu verlieren.
Wobei mich interessieren würde wie sich diese grundsätzlich unterscheidet.
Hätte man natürlich auch gestern fragen können, hatte ich aber nicht auf dem Schirm.  

21.05.20 19:25
9

61 Postings, 1417 Tage KingBrownMedigenes Strategie zu Behandlung solider Tumoren

Persönlichen Erkenntnisse aus Medigenes Privatanlegerabend zur Forschung und Entwicklung:

Der lange Weg von der Institutskrebsforschung zum Weltmarktführer in der personalisierten Medizin.

Nach der schmerzhaften Neuausrichtung der Firma in 2012 und  vielen Jahren an institutionellen Erfahrungen und Forschungsfortschritten scheint Medigene nun auf dem besten Weg ein führendes und wettbewerbsfähiges Unternehmen für T-Zelltherapien zu werden. Wie in der Konferenzschaltung zu hören, sei das Interesse bedeutender Pharmaunternehmen an Medigenes  T-Zelltherapie groß. Das Marktpotential von T-Zelltherapien zur Behandlung solider Tumoren ist zu verlockend, als dass ein großes Pharmaunternehmen diese Technologie heutzutage ignorieren könnte.

Schaut man sich Medigenes Kooperationen in den letzten Jahren an, so greift ein Rädchen in das Andere und man merkt sehr schnell, dass die Summe des ganzen entstandenen Konstrukts mehr als nur die Summe der Einzelteile werde könnte.

Das vorrangige Ziel von Medigene scheint gegenwärtig die Validierung der adoptiven T-Zelltherapie im MDG 1011 Setting (Blutkrebstherapie) durch das Erreichen der primären und sekundären Endpunkte in der Phase I Studie gefolgt von der Phase 2.  MDG 1021 ist ein weiterer Kandidat, mit dem man aufgrund der fehlenden Therapieoptionen gute Chancen hat, sollten die Studien positiv verlaufen.

Ein große Ziel ist es Pharmaunternehmen von Medigenes Technologie zur Behandlung solider Tumoren  zu überzeugen und hier baut Medigene sich gerade ein Netz von Kooperationen auf, die zu einem großen Ganzen zusammengefügt eine überzeugende adoptive T-Zelltherapie für (fast) alle Arten von soliden Tumoren bieten könnte.

Wie sehen diese einzelnen Rädchen aus und wie greifen sie ineinander?

Das TCR Helmholtz Know-How

Die Basis bilden erst einmal die Erkenntnisse, die man bei der Suche nach effektiven und sicheren T-Zellrezeptoren gewonnen hat. Die Kombination dieser potentiell geeigneten TCRs bieten zahlreiche Therapieoptionen in unterschiedlichen Settings.  Die Optimierung der Spezifität und Aktivität der T-Zelltherapien und das Finden hoch avider T-Zellrezeptoren war bisher ein wesentlicher Bestandteil der Forschungsarbeit. Medigene nutzte hierzu auch die Expertise von  der  Universität Lausanne zur Erforschung neuer Charakterisierungstechnologien für Medigenes T-Zell-Rezeptoren sowie von Structured Immunity, einer US-Firma, die  Medigene eine Technologieplattform zur Validierung und Optimierung der Bindungseigenschaften von Medigenes Lead TCRs zur Verfügung stellte.

Erweitert wird seit kurzem die eigene T-Zellrezeptor Bibliothek durch die Ergebnisse eines hochinteressanten Forschungsprojekts des  IRICoR und der Université de Montréal . Hier kann Medigene innerhalb der Kooperation bis zu 5 neuartige T-Zellrezeptoren die besonders zur Behandlung solider Tumoren geeignet sind, lizenzieren. Diese vollkommen neuartigen da nicht mutierten also beim Fortschreiten der Erkrankung stabilen Krebsantigene, die vermutlich ausschließlich auf Krebszellen zu finden sind, ergänzen Medigenes Bibliothek und bieten  gute  Chancen für breite neuartige Therapien.

Auch die Sicherheit einer Zelltherapie wurde von Medigene adressiert.  Die In-House Entwicklung eines kontrollierbaren, also an - und abschaltbaren iM-TCR  Rezeptors durch medikamentöse Steuerung der Avidität des Rezeptors auf TCR modifizierten T-Zellen, ist eine weitere innovative Entwicklung aus dem Hause Medigene. Bei Bedarf ließen sich damit T-Zellen gegen Tumorzellen aktivieren oder deaktivieren falls bei der Behandlung Nebenwirkungen auftreten. Noch ist dieser Technologie in der frühen Phase der Forschung und Entwicklung aber durchaus einer Erwähnung wert.

Überwindung der tumor-induzierten Unterdrückung des Immunsystems


Ein weiteres Rädchen, das in einer Kooperation mit dem Helmholtzzentrum (Turning PD-1-mediated inhibition into activation) adressiert wurde, ist die Verbesserung der T-Zellaktivität bei der adoptiven T-Zelltherapie im immunsuppressiven Tumormilieu solider Tumoren. Bisher war die Wirksamkeit adoptiver T-Zelltherapien bei der Behandlung solider Tumoren überschaubar. Dies ist ein Grund, weshalb große Pharmaunternehmen eher vorsichtig agieren. Mit dem neuen Therapieansatz kann es möglich sein, die durch das Tumormilieu funktionell gehemmte T-Zellaktivät so zu reaktivieren, dass sogar normal avide T-Zellen eine vergleichbare zytotoxische Aktivität wie hoch avide T-Zellen haben könnten. Dieser Schaltrezeptor PD1-41BB ermöglicht es, früher als ineffizient geltende T-Zellen mit nicht hoch aviden T-Zellrezeptoren  deutlich aktiver zu machen. Der Ansatz erhöht die Sicherheit unerwünschter Nebenwirkungen gegenüber dem  Ansatz gentechnischer Veränderungen zur Optimierung von T-Zellrezeptoren.

In den kommenden Wochen werden wir hier eine Publikation sehen, die die Wirksamkeit in 3D-Zellmodellen des Menschen untersucht. Im Ergebnis zeigt sich zusammenfassend folgendes: Eine erhöhte Abtötung von Tumorzellen ,  eine verbesserte T-Zellen Verbreitung im Tumor und eine länger andauernde Aktivität der T-Zellen bei PD-1 positiven Tumoren. Neue Untersuchungen an verschiedenen T-Zellrezeptoren laufen bereits, um die Effizienz an verschiedenen TCRs zu belegen.

Neben PD1-41BB gibt es aber auch weitere Moleküle auf Tumorzellen und auf T-Zellen, die T-Zellen in ihrer Effizienz beeinträchtigen und als stumpfes Schwert erscheinen lassen. Einerseits betrifft dies die zytotoxische Aktivität aber auch die Verweildauer  und die Ausbreitung von T-Zellen im Tumor. Hervorgerufen wird dies durch Moleküle die auf Tumorzellen und / oder Immunzellen im Laufer der Krebserkrankung entstehen und die T-Zellaktivität hemmen.

Die Kooperation mit PHIO-Pharmaceuticals und dem Helmholtzzentrum adressiert den Ansatz, die Immunsuppression in Tumoren zeitweise aufzuheben.  Die Forschungskooperation will neue Zielmoleküle finden und dafür Wirkstoffe herstellen, um die Anti-Tumor-Wirksamkeit der adoptiven T-Zelltherapie oder DC Therapie zu erhöhen.  

All diese Ansätze haben das Ziel, die Wirksamkeit der zielgerichteten adoptiven T-Zelltherapie zur Behandlung solider Tumoren zu verbessern.

Sofern wir in der Zukunft hier Erfolge sehen, öffnet sich für Medigene ein riesiger Markt alleine durch die Breite der auf die Person und Krankheit optimierten Therapieoptionen. Eines zeigt es uns aber: wir haben es bei der Behandlung solider Tumoren mit einer langfristigen Strategie zu tun. Schneller geht es bei der Behandlung von Blutkrebs. Hier sind die Prüfärzte sehr bald in der Lage die  primären  Phase 1 Ergebnisse zu MDG 1011 zu präsentieren. Genial fand ich den indirekten Hinweis auf die Frage nach dem Verlauf der MDG1011 P1 Studie: "Hätte es schwerwiegende sicherheitsrelevante Nebenwirkung während der Dosisfindung gegeben, hätte Medigene dies sicherlich per ADHOC melden müssen."

 Ausblick

Neben diesen eigenen Aktivitäten und der klinischen Entwicklung der Blutkrebstherapien hat Medigene zwei weitere Kooperationen die Zelltherapien  in eigener Verantwortung unterstützt durch Medigene TCR und DC Know-How durchführen.  Cyovant (DC- / T-Zelltherapen in Asien) und Bluebird (T-Zelltherapie mit selbst optimierten T-Zellen unter Verwendung definierter MediGene TCRs)  führen die Entwicklung eigenständig durch und berichten direkt über deren Projektfortschritt.  

Alles in allem ist Medigene m.E. eine strategisch hervorragend aufgestellte aber noch stark unterbewertete Firma und  meine Top Anlage der letzten Monate.  Alle strategischen Kooperationen unterstützen das Ziel, das Therapieangebot durch die bereits vorhandenen hochspezifischen TCRs bei Nachfrage von Big Pharma zügig ausdehnen zu können.   Nun ist Geduld und etwas Glück in den laufenden klinischen Studien gefragt.




Diese Zusammenfassung wurde ohne wissenschaftliche Begutachtung erstellt und beruht auf dem persönlichen Hintergrundwissen des Autors. Sie ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dieser Aktie! Der Autor hält Medigene Aktien.

P.S.  Mit dieser Zusammenfassung bedanke ich mich persönlich für den Medigene Privatanlegerabend, für die vielen Erklärungen und die vollkommen entspannte Beantwortung vieler Fragen, soweit das dem Management unter Beachtung der Vertraulichkeit gegenüber Partnern bzw. Vermeidung kursbeeinflussender Informationen möglich war. 

 

Seite: 1 | ... | 747 | 748 |
| 750 | 751 | ... | 753   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NVIDIA Corp.918422
BMW AG519000