finanzen.net

Medigene - Kurse/Quatschen/Charts/Einzeiler..u.s.w.

Seite 1 von 311
neuester Beitrag: 14.03.19 18:21
eröffnet am: 08.05.15 13:00 von: RichyBerlin Anzahl Beiträge: 7758
neuester Beitrag: 14.03.19 18:21 von: iTechDachs Leser gesamt: 1393523
davon Heute: 272
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
309 | 310 | 311 | 311   

08.05.15 13:00
17

7320 Postings, 3998 Tage RichyBerlinMedigene - Kurse/Quatschen/Charts/Einzeiler..u.s.w.

Thread für Kurs-Kommentare, Prognosen, Charts und Gespräche über Medigene aller Art, gerne auch im Minutentakt :)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
309 | 310 | 311 | 311   
7732 Postings ausgeblendet.

26.02.19 14:26

7320 Postings, 3998 Tage RichyBerlin...

Azur könnte auch übers Wetter schreiben.. Hauptsache er bringt in dem Post mehrmals seine Übernahme-Theorie unter.
Wird langsam lästig... Azur; Auch wir sind uns durchaus bewusst, dass MDG mal übernommen werden kann. Es besteht doch aber kein Grund das permanent zu wiederholen... Lass das doch und beteilige dich an der Diskussion

 

26.02.19 14:36
1

257 Postings, 2899 Tage FtnewsShareshter

...dieser Art  Wissens weltweit. Ich meine gegen PRAME Expression.
MAGE - Expressionen habe ich schon öfter gelesen.  

26.02.19 14:47

7320 Postings, 3998 Tage RichyBerlinBellicum

hat da einen leichten Vorsprung. Wird interessant zu sehen wie die beiden jetzt interagieren. Positiv/negativ, je nachdem was in der jeweils anderen Studie passiert !?
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02743611?term=PRAME&rank=1
 

26.02.19 14:59
1

7320 Postings, 3998 Tage RichyBerlinDer AKtionär

versucht sich als Hellseher...?!
" ...Bezüglich des neu eingekauften Therapiekandidaten, dem T-Zellrezeptor (TCR) HA-1, könnten demnächst interessante Neuentwicklungen verkündet werden..."
http://www.deraktionaer.de/aktie/...umente-in-der-pipeline-448200.htm
 

26.02.19 15:15
1

257 Postings, 2899 Tage FtnewsScheint schon gut informiert zu sein

?.Das PRAME-Antigen wird bei einer Vielzahl an soliden Krebsarten und einigen Blutkrebserkrankungen überexprimiert, während es im normalen Gewebe kaum vorkommt. Es deutet vieles darauf hin, dass der PRAME-spezifische TCR von Medigene mit seiner hohen Bindungsfähigkeit und der starken Wirksamkeit gegen Tumore im Rahmen der MDG1011-Studie für Furore sorgen könnte.....


 

26.02.19 15:22
1

17 Postings, 37 Tage shareshterdiese info ist online verfügbar

Siehe unter dem Link zu Unternehmenspräsentationen, Folie #13. Dort ist das Expressionsmuster von PRAME. Aber zumindest machen die sich die Arbeit sowas anzusehen ;-)  

26.02.19 15:26

7320 Postings, 3998 Tage RichyBerlinDa

steht aber nicht.. :.. deutet vieles darauf hin... Furore... " ;)  

27.02.19 17:07
1

748 Postings, 4613 Tage Howkayjaja DingDong

Nur in die falsche Richtung  

28.02.19 09:53
1

748 Postings, 4613 Tage HowkayAlles im Allem

sehr sehr ernüchternd.
1 Meldung nach der anderen, aber leider keine einzige die man irgendwie monitär bewerten könnte,
also fällt der Kurs.
das twitter Bild hat mich echt schokiert. Anscheind Interessiert es keine S... was Mdg so macht.
Also wenn die letzten ca. 80 Konferenzen der letzten 2 jahre auch so waren, dann wundert mich nichts mehr. Das sind doch Blindleistungen, die viel Geld kosten.
Kein einziger Aufsichtsrat hat in den letzten 2 Jahren auch nur 1 Aktie gekauft, das spricht doch auch Bände !  Und wir haben 7 Stück davon.
Bin am hadern , ob ich nicht alles werfe !
 

28.02.19 09:57

3483 Postings, 1250 Tage clint65@Howkay, das hört sich ja an,

wie der Partner von Medipiss. Schmeißen? Die schwachen Sommermonate kommen noch ... aber du könntest auch warten, wie die Ergebnisse bei Adaptimmune im Mai klingen zur Auswirkung auf feste Tumore und dann entscheiden. Ich erwarte bei Adaptimmune keine eindeutigen Aussagen in dem Stadium aber Hinweise ... das dürfte dann auch einen Hinweis für Medigene geben ... aber wie immer, das können andere hier besser einschätzen, diese These ...  

28.02.19 10:05
2

748 Postings, 4613 Tage Howkay@clint65

Momentan bin ich noch nicht so weit zu schmeißen , aber nahe dran !
Das Biotech sein Zeit braucht ist auch klar, aber wenn ich schon eine Forscherbude bin da schaue ich wenigstens aufs Geld.
Und passen nun mal eine Konferenz nach der anderen und 7 Aufsichtsräte nicht dazu, ist meine Meinung !
 

03.03.19 18:31

16 Postings, 844 Tage Uli1985SDax

Was passiert wenn Medigene aus dem SDax fliegt? Gehts dann erst mal runter?  

03.03.19 22:23
1

245 Postings, 519 Tage Zwergnase-11MEDIGENE

lebt auch ohne S-Dax weiter.
Nicht so schlimm was ich aber nicht glaube.  

04.03.19 22:08

11 Postings, 71 Tage tomin229raus ausm S-DAX

ich glaub gar nicht dass es dann runter geht, das hab ich bei anderen Aktien schon gesehen, die sich damit eher erfrischt und neuen Antrieb bekommen haben, ich sehs nicht negativ ;-)  

05.03.19 09:44
9

6990 Postings, 2330 Tage iTechDachsWenn auch mir auf Ariva jetzt bald

Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge: Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre M...
die Lust vergeht, etwas Sinnvolles zu schreiben, mag ich nicht, dass an Sachinhalten interessierte Anleger den hirnlosen Trollen, Pushern und Dumpern das Feld überlassen.

Natürlich ist die Börse (und damit dann Börsenforen wie Ariva) auch ein Marktplatz der Stimmungen, Meinungen, Sympahtien, Antipathien, Spekulationen und Gegenspekulationen die manchmal in persönlichen Angriffen eskalieren, aber davon leben die Ariva-Foren und letztlich auch die (neu) angestellten Moderatoren bei Ariva.

Wer seine Zeit hier dagegen unentgeltlich einsetzt und hilft Foren überhaupt zu erstellen oder diese besser lesbar zu halten und damit dauerhaft informativ zu gestalten, sollte nicht - neben persönlichen Diffamierungen in seinem Bemühen gegen diese Windmühlen der Börse anzukämpfen - noch durch den Missbrauch der Moderationsmittel daran gehindert werden, die sinnvolle Moderation der Threads auch durchzuführen. Eine Hinweis per Boardmail sollte auch der Dümmste dankbar beachten, bevor er bei weiterem Unsinn dann gesperrt wird. Hier ist mal eine dicke Entschuldigung seitens Ariva fällig!

Mein Dank an RichyBerlin, FTNews und alle anderen aktiven Mitschreiber hier - lasst uns nicht den Kopf in den Sand stecken !  

05.03.19 10:00
8

3483 Postings, 1250 Tage clint65das sehe ich ähnlich, es kann nicht

sein, dass Neuankömmlinge altbewährte Kräfte, auf die man sich verlassen konnte, diskreditieren und dann auch noch damit durchkommen. Soll das Ziel denn geschlossene Foren sein?

Wenn ich einen Thread "betrete", dann schaue ich mir an, wie es dort abläuft und passe mich den Gegebenheiten an. Es ist genau dasselbe, wenn ich in ein fremdes Land oder Stadt reise. Ein Gesetz der Vorsicht, des Respektes!

Beleidigen oder jemanden in eine Ecke zu stellen, der über Jahre hier geschrieben hat, das geht garnicht. Spuckt doch mal in Singapur ein Kaugummi irgendwo hin ...

Auch ich hatte zu Beginn vor langer Zeit im Sachthread etwas geschrieben, was dort nicht hingehört. Ermahnt, akzeptiert, ok. Mittlerweile ist es bei mir so, dass ich Threads liebe, in denen kaum etwas geschrieben wird, weil ich dann nicht so viel Unsinn und Uninteressantes lesen muss. Auch schon die verkehrte Welt. Ich denke, deshalb gibt es den Sachthread und dies mit Berechtigung! Für mich auch eine immense Lesenserleichterung!

Es geht nicht um das Platzhirschverhalten, es geht um Effizienz und damit um Attraktivität von Foren ...

Ach so, und buyout, ich kann es nicht mehr hören - immer das Gleiche, wenn einem nichts anderes mehr einfällt. Sollte man doch mal versuchen, zu begründen!!!  

05.03.19 15:20
6

1812 Postings, 4937 Tage twottovorläufige Zahlen

Medigene AG: Medigene veröffentlicht vorläufige Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2018

Martinsried/München (pta/05.03.2019/15:12) - Umsatzerlöse aus Kerngeschäft Immuntherapien um 22 % gestiegen
- DPR-Entscheidung zum Jahresabschluss 2016 führt gegenüber Prognose zu Verminderung eines nicht-zahlungswirksamen Umsatzanteils von 2,5 Mio. Euro aus dem Nicht-Kerngeschäft (sonstige betriebliche Erträge) im Jahr 2018
- EBITDA-Ergebnis liegt im Rahmen der Prognose
- Bestand an liquiden Mitteln höher als erwartet
Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, SDAX) veröffentlicht heute vorläufige Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2018.

Medigene hat im Geschäftsjahr 2018 die Umsatzerlöse aus dem Kerngeschäft Immuntherapien um 22 % auf rund 6,0 Mio. Euro gesteigert (2017: 4,9 Mio. Euro). Die Gesamterlöse des Unternehmens betrugen 2018 7,8 Mio. Euro (2017: 8,9 Mio. Euro). Die Abweichung zur Prognose des Unternehmens zu den Gesamterlösen (9,5-10,5 Mio. Euro) ist auf eine Entscheidung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) zum Jahresabschluss 2016 zurückzuführen, in Zusammenhang mit dem Verkauf der Eligard® Umsatzbeteiligungszahlungen im Jahr 2012, die zu einer Verringerung des Umsatzanteils des Nicht-Kerngeschäfts ("sonstige betriebliche Erträge") um 2,5 Mio. Euro für das Jahr 2018 führt. Dieser verminderte Umsatzanteil war im Jahr 2018 nicht zahlungswirksam, das heißt, es gehen dem Unternehmen durch die Korrektur keine Finanzmittel verloren.

Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen fielen im Jahr 2018 mit ca. 17,1 Mio. Euro (2017: 14,9 Mio. Euro) geringer aus als erwartet (Prognose: 19-21 Mio. Euro), insbesondere wegen Verschiebungen von Kosten in das Jahr 2019.

Der EBITDA-Verlust liegt aufgrund der genannten Effekte bei 16,3 Mio. Euro (2017: 14,6 Mio. Euro) und damit im Rahmen der Unternehmensprognose (Prognose: 16-18 Mio. Euro).

Die niedriger als erwarteten Aufwendungen führten 2018 zu einem geringeren Barmittelverbrauch (ohne Berücksichtigung von Mittelzuflüssen aus einer Kapitalerhöhung) von insgesamt 10,3 Mio. Euro (Prognose: 12-14 Mio. Euro). Der Barmittelbestand (Liquide Mittel und Festgelder) betrug zum Jahresende 71,4 Mio. Euro (2017: 51,7 Mio. Euro).

Den endgültigen und detaillierten Finanzbericht 2018 wird Medigene wie geplant am 27. März 2019 veröffentlichen.

Hintergrund zur DPR-Feststellung:
Im Rahmen einer Stichprobenprüfung des Konzernabschlusses zum 31.Dezember 2016 hat die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung festgestellt, dass die Medigene AG einen 2012 entstandenen Veräußerungserlös aus der Übertragung eines variablen Lizenzgeldanspruches für Medigenes ehemaliges Medikament Eligard® gegen einen Festkaufpreis aus ihrer Sicht fälschlich nicht vereinnahmt und stattdessen als Verbindlichkeit angesetzt hat. Dadurch sind in der Konzernbilanz zum 31. Dezember 2016 die kurzfristigen Verbindlichkeiten um 1,5 Mio. Euro und die langfristigen Verbindlichkeiten 9,4 Mio. Euro zu hoch und das Eigenkapital um 10,9 Mio. Euro zu niedrig ausgewiesen. Die genannten Verbindlichkeiten entsprechen den 2012 abgetretenen Lizenzgeldansprüchen, die anteilig über die Eligard®-Patentlaufzeit von ca. zehn Jahren in Höhe von jährlich 2,5 Mio. Euro unter den sonstigen betrieblichen Erträgen nicht-zahlungswirksam realisiert wurden. Aufgrund der DPR-Feststellung werden rückwirkend im Konzernabschluss 2018 die sonstigen betrieblichen Erträge zum 31.12.2016 vollständig realisiert, wodurch das Eigenkapital um 10,9 Mio. Euro erhöht und die entsprechenden Verbindlichkeiten vollständig aufgelöst werden. Folglich werden für die Jahre 2017 und 2018 und darüber hinaus keine mit Eligard® verbundenen sonstigen betrieblichen Erträge mehr realisiert.  

09.03.19 08:38

275 Postings, 2917 Tage SchlussmitderlügeAdaptimmune

Auch hochgradig gebeutelt.....
Was ist da los mit denTCR Buden?  

09.03.19 16:12
3

6990 Postings, 2330 Tage iTechDachsIch könnte mir vorstellen, dass etliche Anleger

enttäuscht sind bezüglich der recht aufwendigen Auswahl und Herstellungsprozesse bei den bisherigen TCR Therapien.
Beides bewirkt eine sehr langsame Rekrutierung von Patienten, die zudem durch die Sicherheitsanforderungen der frühen Phase 1 Studien noch erschwert werden (bekannt unwirksame Dosierung in den ersten Kohorten und verpflichtende Wartezeiten von mehreren Wochen zwischen den einzelnen Patienten machen die Empfehlung durch Ärzte und die Bereitschaft zur Teilnahme durch Patienten bei zahlreichen Alternativen wenig wahrscheinlich).
Wenn dann - wie im Falle der ersten Patienten der Medigene TCR Therapie, diese nach der 1-2 monatigen Herstellungsdauer noch vor der Anwendung ausfallen (was aufgrund der Schwere der Erkrankung nicht unwahrscheinlich ist) vergeht schnell ein ganzes Jahr bevor eine Dosierungs-Kohorte in die nächste  übergehen kann.
Ich denke es ist richtig, wenn Sicherheit die höchste Priorität hat - und Adaptimmune ist mit Todesfällen in früheren TCR ein gebranntes Kind - auch wenn dies vorübergehend die Rekrutierung erschwert und alles stark verzögert. Mit Abschluss der niedrigen Kohorten wie zu Ende letzten Jahres bei Adaptimmune in den  MAGE Studien dürfte dies ein Ende haben und bei ersten Heilungserfolgen dann auch die Attraktivität der Studien sowie der Aktien  stark erhöhen.
Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung.  

09.03.19 18:10
Für diese nachzuvollziehenden Ausführungen , TecDachs.
In der Tat , wer benutzt seinen Patienten schon gerne als Versuchskaninchen
Wenn von der Dosis her keine Wirkung zu erwarten ist und verlorene Zeit hier
Den Tod bedeuten kann bzw. fortgeschrittenere Alternativen zur Verfügung stehen.
Sowas könnte man aber durchaus auch mal von der CEO selbst  ausgeführt erwarten
, Interviews gibt Sie ja reichlich.  

09.03.19 21:32
1

6990 Postings, 2330 Tage iTechDachsOb die Alternativen "fortgeschrittener" sind

bleibt vielleicht offen, aber einige Alternativen sind weniger aufwendig für die Patienten und gerade in der AML Behandlung sind inzwischen viele neue (US-)Zulassungen erfolgt, 3 alleine im letzten Vierteljahr 2018, nachdem jahrelang keine neuen Medikamente am Markt waren.

Dies soll nicht heissen, dass die DC und TCR Behandlungen überflüssig sind und gerade eine dauerhafte, risikoarme Immunzelltherapie könnte die Standards grundlegend zum Besseren ändern, wenn sie erstmal den Status erreicht haben werden.
This page lists cancer drugs approved by the FDA for use in leukemia. The drug names link to NCI's Cancer Drug Information summaries.  The list includes generic names, brand names, and common drug combinations, which are shown in capital letters.
 

11.03.19 09:59
2

17 Postings, 37 Tage shareshterdie Natur klin. Studien

Kein Arzt "benutzt" seine Patienten als Versuchskaninchen. Das ist alleine die Entscheidung des Patienten. Der Arzt sollte lediglich alle Optionen aufzeigen. Ohne Frage haben viele Ärzte großen Einfluss auf diese Entscheidung. Aber ich sag mal so, wenn mein KFZ Mechaniker einen Bremsentausch empfiehlt, dann vertraue ich als Laie dem Experten. Im Fall der CarT und TCR Studien, z.B., sind alle möglichen Therapieoptionen üblicherweise ausgeschöpft. Als Krebspatient hat man dann 2 Möglichkeiten, Palliativtherapie oder, wenn man Glück hat gibt es eine passende klin. Studie. Aus Erfahrung in der eigenen Familie klammert sich ein Patient gerne an den letzten Strohhalm. Dazu braucht es dann nur noch ein gewisses Maß an Altruismus. Und auch bei niedrigster Dosisstufe besteht theoretisch die Möglichkeit, einen Effekt zu sehen, da T-Zellen bei Kontakt mit dem Tumor expandieren könnten. Angeblich konnte bei einer CarT Studie eine Expansion im Patienten auf eine einzige T-Zelle zurückgeführt werden!  

11.03.19 11:58

6990 Postings, 2330 Tage iTechDachsWobei es sich in dem Fall um eine falsch

14.03.19 18:21
2

6990 Postings, 2330 Tage iTechDachsBuuummm - Medigene Ausführungspartner BioNTech

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
309 | 310 | 311 | 311   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Azurgrün, beegees06, Medipiss, NamPla, Goldjunge13, grips, mmm.aaa, pegasusorion, Robin
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000