Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 795
neuester Beitrag: 05.05.21 22:17
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 19860
neuester Beitrag: 05.05.21 22:17 von: maverick77 Leser gesamt: 4835589
davon Heute: 24
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
793 | 794 | 795 | 795   

21.11.14 12:00
51

16317 Postings, 4609 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
793 | 794 | 795 | 795   
19834 Postings ausgeblendet.

03.05.21 19:47

30 Postings, 1443 Tage bravoxder weltgrößte Qualitätshersteller -

eine Liga für sich!
Na,Beegees ich denke doch
 morgen gibts die Aktie billiger und übermorgen noch ein wenig.
Spätestens wenn die Nachricht zur nächsten Kapitalerhöhung die treuen Aktionäre dieser soliden Solarfirma erreicht , dann, ja dann gibt das nochmal richtig Rabatt aufs Papier!
Und ich meine mit der nächsten Kapitalerhöhung sicher nicht den geplanten Börsengang der chinesischen Tochtergesellschaft am STAR Markt in ferner Zukunft.
Irgendwie muß irgendwer das Geld für die Expansion verdienen. Jinko ist es nicht ,der liebe Gott tuts nicht ,da bleibt wohl nur beegees...

So macht das übrigens die Nr.1 im Solarmarkt (die Sache mit der Finanzierung von Expansion )-
bitte mal die Zahlen auf der Zunge zergehen lassen :

http://www.pvtime.org/...releases-q1-2021-and-full-year-2020-results/

 

03.05.21 23:25

6614 Postings, 5561 Tage beegees06Bravos gibt wieder sein Bestes

Deine Beiträge hier sind nur mit Sarkasmus gespickt  

04.05.21 16:04

3540 Postings, 2278 Tage EuglenoJa Spitze

neues Mehrmonatstief. Was gibt es heute wieder zu beklagen?  

04.05.21 16:06

30 Postings, 1443 Tage bravoxSein Bestes

sollte jeder geben.Dazu gehört zunächst einmal,daß man sich mit Branche und Firma beschäftigt.
Hast Du Dir die Zahlen von Longi angesehen?  

04.05.21 16:30

295 Postings, 248 Tage Core01@Bravox

Da muss ich Beegees recht geben, der erste Absatz deines Beitrages ist blanker Zynismus und an dieser Stelle völlig deplatziert!
Sachliche Beiträge sind gerne gesehen, damit hat dein erster Abschnitt aber wenig zu tun.
Das teilen der Zahlen ist daher völlig in Ordnung und hätte mit einer entsprechenden Einleitung durchaus  gepasst.

Zum Thema:
Ich hatte gedacht, dass es nicht weiter runter gehen kann ...falsch gedacht. Hier hilft nur Augen zu und durch, ich werde nicht mit Verlust verkaufen und irgendwann stehen auch wieder bessere Zeiten an.
Dazu werden allerdings, wir als Investierte, noch ein wenig Geduld haben müssen.  

04.05.21 16:37
2

433 Postings, 1644 Tage PaWe1992Wundertüte ..,

Könnte gut möglich sein dass unsere Jinko heute bei 0% schließt ..
Jinko hat bereits bei den Zahlen bekannt gegeben dass hohe Rohstoffpreise bis ins 2e Quartal auf die Margen drücken werden .. und erst in Q3 bzw Q4 von einer Erholung auszugehen ist ..Modulpreise sind übrigens die letzen Tage hinweg gestiegen ...
Warum man hier von anderen Solar Titeln weiter mitunter gerissen wird - die jetzt oben genanntes kundgeben erschließt sich mir nicht .. Börse ist wie sooft nicht immer logisch .
Nichts desto trotz wird hier die Zukunft gehandelt , und auch wenn momentan vieles mit Schulden aufgebaut wird , werden hier die Gewinne sprudeln.. vergesst nicht das Jinko ebenfalls viel Geld in die Hand genommen hat um unabhängiger von den Zulieferern zu sein .. könnte ein immenser Wettbewerbsvorteil sein ..
 

04.05.21 17:49
1

1858 Postings, 3676 Tage schakal1409Pfoa,,,der Kurs wird Explodieren..

Und die nächste Aktie die angeblich Explodieren wird ,,und natürlich ein klarer Kauf.....lol
Da Explodiert aber sehr viel,wo ein Aktien-Profi,angeblich investiert ist..(.lach)................
mfg
 

04.05.21 22:10

6614 Postings, 5561 Tage beegees06So, nun kann sich die NASDAQ wieder erholen

und die Solarwerte auch - heute sollte JinkoSolar das Tief erreicht haben.

Allen investierten steigende Kurse  

04.05.21 23:51
1

4208 Postings, 5122 Tage maverick77Schön wärs

Leider ist der Boden noch nicht in Sicht.

Longi hat eine höhere Bruttomarge, weil fast die Hälfte der Umsätze aus dem Verkauf von Wafern kommt. Und da liegt die Bruttomarge bei 30 % Der anderer Großteil aus dem Verkauf von Solarmodulen. Im Schnitt landet Longi mit einer Bruttomarge von 24%.

JKS schlägt jetzt in dieselbe Kerbe ein auch wenn ich ganz. Die vertikale Wertschöpfungskette wird zum Ende des Jahres fast ausgeglichen. Das heißt Jinkosolar wird in Zukunft keine Wafer mehr hinzukaufen. Spätestens im nächsten Jahr sollte JKS eine konstante brutto Marge von 20 % haben. Das wird definitiv richtig kräftige Gewinne abwerfen. Leider hört man kaum was von dem neu eingeführten Speichergeschäft. Ich gehe davon aus dass da auch eine höhere Bruttomarge drin ist
Hinzu kommt dass spätestens ab nächstes Jahr Polysilizium Preis wahrscheinlich fallen wird wegen der Überkapazitäten die aktuell aufgebaut wird.
 

05.05.21 01:16
3

2 Postings, 1 Tag janwuebeegees06

Ich lese diesen Thread jetzt schon einige Zeit still und heimlich mit, aber kann jetzt auch nicht mehr anders, als mich mal zu deinen ganzen "Prognosen" hier zu äußern.
Ob die "sicheren" 70? im Februar, die 100 Widerstände, die du schon als unüberwindbar verkauft hast oder jetzt der offenbar gefundene Boden.
Auf mich wirkst du mehr wie ein Motivationscoach, als jemand der mit Ahnung von der Materie argumentiert. Da lese ich weiß Gott lieber zynische Kommentare mit Substanz, wie die von Bravox, als willkürlich ausgerufene Ziele und Prognosen ohne Begründung, die doch in erster Linie wohl nur dich selbst beruhigen sollen. Nur weil du es fertig bringst wirklich jede erdenkliche Situation schönzureden ändert das leider an den tatsächlichen Aussichten  von Jinko (ob rosig oder düster) nicht das Geringste, sondern verschiebt die Wahrnehmung von vielleicht eher unerfahrenen Mitlesern in diesem Thread in eine vollkommen von der Realität losgelöste Richtung.
Jedem das seine, aber rationales Investieren geht wohl anders.  

05.05.21 10:57

84 Postings, 175 Tage WokstockBoden erreicht?

Ich vermute mittlerweile, dass der wellenartige von institutionellen Anlegern kontrollierte Abverkauf bis über den Sommer hinweg weitergehen wird. Eine Zeit lang habe ich gehofft, dass der Kurs nicht längerfristig unter 40$ fallen wird. Ist aber jetzt schon ein Monat lang der Fall. Und die Zahlen für das 2. Quartal werden kaum so vielversprechend sein, dass der Kurs durchstartet.


Daher kann ich mir nun auch Kurse um die 20$ im Sommer vorstellen.


Ich hoffe, dass mein Investment in Jinko sich langfristig wieder erholt und in 1-3 Jahren doch noch Gewinn bringt.

 

05.05.21 11:06

6614 Postings, 5561 Tage beegees06@janwue

Wenn du auf zynische Kommentare stehst, dann ist das ok. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass die Solar Aktien genug abgestraft wurden und jetzt eine Erholung verdient haben. Die Zahlen von JinkoSolar kann man jetzt auch ruhig zur Seite legen. Ich behaupte nicht, dass wie in 1 Monat wieder bei 50 ? sind, aber einen Kurs bis Ende des Jahres 2021 sehe ich bei 60 bis 70 ?. Die Rohstoffpreise werden weiter sinken und die Margen steigen. Das ganze Umfeld wird sich verbessern. Wir können uns gerne im Sommer wieder sprechen.  

05.05.21 11:24
1

2 Postings, 1 Tag janwuebeegees06

Ich will dir nicht noch weiter krumm kommen, aber vielleicht solltest du aufhören deine Kursfantasien mit Zeitmarken zu versehen.
Wir hätten uns schon im Januar, Februar, März und auch im April sprechen können, für die du Kurse vorhergesagt hast, und in allen Fällen hättest du ordentlich daneben gelegen.
Grundsätzlich sehe ich für Jinko auch einen Kurs, der über dem derzeitigen liegt, ansonsten wäre ich ja auch nicht investiert. Aber jetzt zum 40. Mal einen bestimmten Kurs für einen bestimmten Zeitraum vorherzusagen, ganz frei nach dem Motto "Ich kann doch nicht immer falsch liegen" finde ich persönlich einfach deplatziert.
Aber du müsstest nur ein einziges Interview von Peter Lynch anhören und würdest verstehen, warum mich deine Aussagen so dermaßen triggern und weswegen es durchaus noch weiter nach unten gehen kann.
Würdest du hier Zahlen und Fakten zugrunde legen, woraus du deine Prognosen ableitest, dann wäre ich dir sogar sehr dankbar für diesen Input, aber "die Margen steigen wieder und alles wird tutti" ist mMn einfach Casino mit einem Motivationstrainer an deiner Seite.
Klar können wir uns im Sommer wieder sprechen und hoffentlich hast du dann einmal richtig gelegen, aber wie wärs statt Hoffnungen, Träume und Gefühle einfach Zahlen und Fakten in diesem Forum zu teilen?
Das wars jetzt hoffentlich auch mit meiner Wutrede, aber langsam halte ich das echt nicht mehr aus.  

05.05.21 11:33
2

114 Postings, 343 Tage Leo58Kurs

Weder die besagten 20$ oder die 60 bis 70? unterliegen einer grundlegenden für mich nachvollziehbaren Begründung.

In einem Punkt stimme ich überein. Das 2.Quartal wird nicht gut ....nun das aber...einige Komponenten sinken im Preis z.B.Solarglas. Modulpreise steigen. Nachfrage höher als Angebot.

Und rechnet einmal bitte  die Wandelanleihe heraus welche nur Bewertungswirksam gewesen ist, das sind schon alleine 57 Millionen.

Dann schaut euch einmal genau den RENIXX für erneuerbare Energien an.
Alles tiefrot Solar Wind und Wasserstoff. Und über die Bewertungen von Ballard Power,Nel und Co. kann ich einfach nur noch lachen.

Ende des Jahres werden wir sehen wer Recht hat im Kurs. Aber definitiv Entspannung ab dritten Quartal und dann werden die Karten neu gemischt.

Generell halte ich nicht viel von Kursvorhersagen, siehe die angeblichen Experten vom Aktionär. Immer nur dasselbe blabla.... Zum Teil ohne detailliertes Hintergrundwissen.

Naja und irgendwann wird auch eine Aktie wieder steigen die gefallen ist......  

05.05.21 13:56
1

30 Postings, 1443 Tage bravoxAugen zu und durch?



PAWE:
" vergesst nicht das Jinko ebenfalls viel Geld in die Hand genommen hat um unabhängiger von den Zulieferern zu sein .. könnte ein immenser Wettbewerbsvorteil sein .."

>bleibt zu fragen,gegenüber wem da Wettbewerbsvorteile existieren???<

Capacities for top five module manufacturers in 2021 (GW):
Manufacturer§Module (GW) Cell (GW) Wafer (GW)

     LONGi        65        38       105          §
JinkoSolar        37        27        33§
Trina Solar 50 35 N/A
JA Solar 40 30 30
Canadian Solar 25.7 13.4 11.3

beegees:
"Die Rohstoffpreise werden weiter sinken und die Margen steigen. Das ganze Umfeld wird sich verbessern. Wir können uns gerne im Sommer wieder sprechen."  

Die aktuellen Poysiliziumpreise liegen bei 150RMB/kg , etwa doppelt so hoch wie vor einem halben Jahr. Tendenz: steigend!
Die Frachtraten haben sich im letzten Jahr teilweise vervierfacht. Tendenz: steigend!

Einer Produktionskapazität  von max. 500.000mt Polysilicium (was etwa 180 GW Modulproduktion entspricht) steht eine chinesische Modulkapazität von rund 400GW Ende 2021 gegenüber.
Woher soll da bitte eine Preissetzungsmacht der Modulproduzenten kommen?
Kangping Chen (CEO JKS) selbst hat im (nur schwer erträglichen Conference Call) vor 4 Wochen die Situation der Modulanbieter als  "Survival !   of the fittest"  beschrieben.
Eine zeitnahe Kapazitätsausweitung im Polysilizium ist weit und breit nicht in Sicht (vgl: Conference Call Q1/2021 Daqo,CSIQ,JKS).

Anstatt ein weiteres JV mit Tongwei ,Daqo  Xinte zur Eigenversorgung mit Polysilizium auf den Weg zu bringen,investiert Jinko dieses Jahr 1 -1,2mrd USD in Wafer  und Zellfertigung - mit Geld ,was sie (noch) nicht haben.
Die Margen in der Zellfertigung sind derzeit teilweise negativ.
Die Margen im Polysilizium bei rund 50%.

Mag ja alles antizyklisch richtig sein,aber mir war nach dem Rumgedruckse im Q1 C.C. kotzübel und ich habe mit einem "Arsch voll" Verlust einen größeren Teil meiner Aktien verkauft - für tolle 30 Euro !
Den Conference Call kann ich nur jedem ans Herz legen - aber bitte in akustischem Original ,nicht die gedruckte Motley Fool Variante!
Es gibt zwei Möglichkeiten ,wie es zu dieser "Imbalance" kommen konnte.
Entweder hat das  Führungspersonal überhaupt keine Durchblick über die Marktverhältnisse:
180GW essentielles Rohmaterial Polysilizium / 400 GW Endprodukt Modul
oder aber man hatte die Übersicht und hat trotzdem weiter auf Kredit expandiert um sehenden Auges Überkapazitäten zu schaffen.
Ich weiß nicht ,welche Variante mir jetzt lieber ist...

Sicher beginnt der nächste Tag um Mitternacht,aber ich kann das alljährliche Gelaber von den traumhaften Aussichten für den Solarmarkt nicht mehr hören ,genausowenig ,wie die darauffolgenden Entschuldigungen der CEO s ein paar Monate später.
Einmal sinds´ die Einfuhrzölle,dann allgemeine Finanzierungsschwierigkeiten der Projekte,danach die Rohstoffknappheit und am Ende einfach keine Gewinne trotz explodierender Absatzzahlen.

Was könnte da noch helfen?
Konsolidierung der Top 5  im Wege von Fusion/Kooperation oder einfach mal ein stinknormales Kartell, mit dem Resultat, daß eine technologisch aufwendige, vollintegrierte Wertschöpfungskette in einem stark wachsenden TechnologieMarkt vielleicht doch mal so 5% Nettorendite abwirft. Das wäre dann etwa soviel wie ein Internetversender beim "Kistenschieben" verdient.
Jede andere Branche schafft das -  der Solarsektor nicht (Ausnahme Longi).

Für die Kurspflege würde ich mir wünschen,man deliste JKS lediglich von der Nasdaq.
Ich mache mir keine Sorgen daß nach einem kurzen Abverkauf der deutsche Anleger die Berwertung der Firma auf weit über 100Euro /Aktie trägt.
(Das ist übrigens mein voller Ernst - Ihr könnt da ja mal bei der IR (in China!!!) ansprechen - vielleicht mit einem Screenhot vom Alfred...)






 

05.05.21 14:10

295 Postings, 248 Tage Core01@ bravox

das ein NASDAQ delisting dem Kurs gut tun würde, sehe ich ähnlich.  

05.05.21 14:41

433 Postings, 1644 Tage PaWe1992@bravox

Unabhängig davon wie weitreichend der Wettbewerbsvorteil betreffend Lieferanten etc sein wird ...
Sehe ich in Jinko Solar den momentan größten Hersteller mit unglaublich niedriger MK, ....
Abgesehen davon sei dahin gestellt ob gut oder schlecht, vertritt Jinko nicht nur deren Interesse die Nummer 1 zu werden sondern mit Sicherheit auch jene Chinas... natürlich kann man hier auch schnell mal in Ungnade fallen , nichts desto trotz sehe ich hier einen weiteren großen Wettbewerbsvorteil.
Abgesehen davon ist China in Sachen Metallen der Seltenen Erden was die Förderung und Reserven betrifft mit Abstand der größte Player...
Steigende Rohstoffkosten werden früher oder später zu steigenden Produktkosten bei Solarherstellern führen..., wie so oft in der Geschichte sehe ich jedoch bei fallenden Rohstoffkosten keine wieder fallenden Preise bei den von Solarherstellern angebotenen Produkten ...

 

05.05.21 15:41
1

27 Postings, 145 Tage commander777@bravox

Im großen und ganzem bin ich mit deinem letzten Post einverstanden, jedoch sehe ein Paar Punkte etwas anders als du.
1. Zitat:
"Anstatt ein weiteres JV mit Tongwei ,Daqo  Xinte zur Eigenversorgung mit Polysilizium auf den Weg zu bringen,investiert Jinko dieses Jahr 1 -1,2mrd USD in Wafer  und Zellfertigung - mit Geld ,was sie (noch) nicht haben."

Für die Marge ist es immens wichtig, die Wafer und die Solarzellen Kapazitäten auf den selben Level der Modulkapazitäten zu bringen. Schleßlich wird Jinko an dem Gewinn und ncht am Umsatz bewertet, wie wir an den letzten Quartalszahlen feststellen konnten.  Gerade jetzt, wo die Preise für Wafer aufgrund des hohen Polysiliziumpreises in die Höhe schießen, ist es wichtig die Wafer komplett selber herzustellen. Das selbige gilt auch für die Solarzellen. Ich wage zu behaupten, daß Jinko im Laufe des Jahres genau deshalb die Marge stark verbessern wird.

2. Zitat:
"Die Margen in der Zellfertigung sind derzeit teilweise negativ.
Die Margen im Polysilizium bei rund 50%."

Wenn man die Wafer teuer dazu kauft und nicht selber herstellt, um die Solarzelle zu bauen, dann ist die Marge vielleicht negativ. Kommen die benötigten Wafer aus dem eigenen Haus, dann ist die Zellfertigung sehr wohl wirtschaftlich.

3. Zitat:
"Es gibt zwei Möglichkeiten ,wie es zu dieser "Imbalance" kommen konnte.
Entweder hat das  Führungspersonal überhaupt keine Durchblick über die Marktverhältnisse:
180GW essentielles Rohmaterial Polysilizium / 400 GW Endprodukt Modul
oder aber man hatte die Übersicht und hat trotzdem weiter auf Kredit expandiert um sehenden Auges Überkapazitäten zu schaffen."

Ich verstehe nicht gerade, was die Imbalance beim Angebot und Nachfrage des Polysiliziums mit Jinko direkt zu tun hat, denn Jinko kann ja nichts dafür , daß Daqo, Tongwei, Xinte und Co es total versäumt haben, rechtzeitig die Kapazitäten auszubauen. Aber immerhn wurde der Fehler schon erkannt und der Bau neuer Kapazitäten läuft bereits auf Hochtouren.
Desweiteren schafft Jinko keine Überkapazitäten, sondern  antizipiert die Nachfrage nach eigenen Modulen und baut dafür die nötigen Kapazitäten. Wafer und Solarzellen Kapazitäten sollen möglichst genau so hoch sein wie die Modulkapazitäten. So bleibt man flexibel und kann bei Bedarf, wenn die Nachfrage nach Modulen abflacht, Wafer oder Zellen verkaufen und somit ein bißchen dazu verdienen.


 

05.05.21 17:43

802 Postings, 2906 Tage zocker2109Moin Moin

Bin hier auch investiert und laut dem Experten ja wie Varta eine regelrechtes Schnäppchen unter 30 zu kaufen !!!  

05.05.21 20:38

433 Postings, 1644 Tage PaWe1992The Jinko way

Gesamten intraday Gewinn abgegeben ...
Trotz toller und positiver Aussichten nichts für schwache Nerven .
Selten so nen Spielverderber im Depot gehabt  

05.05.21 20:57

100 Postings, 448 Tage KobismusSo langsam fängt es an zu nerven...

...für China-Werte habe ich wohl zu wenig Geduld.  

05.05.21 21:02
1

802 Postings, 2906 Tage zocker2109Keep cool

Es kommt hier zu sehr sehr ordentlichen Schwankungen dafür sind die chinesischen Werte bekannt wer sich mit der Börse beschäftigt braucht Nerven wie Drahtseile!!!!  

05.05.21 21:48

4208 Postings, 5122 Tage maverick77@commander7771

Hast du sehr gut formuliert danke. Genau dahin will Jinkosolar hinaus. Und wenn ich mich noch recht entsinnen kann will JKS sogar 10GW Wafer im Austausch ich glaube für Polysilizium an Tongwai liefern.
Durch diesen Ausbau wird allerdings JKS dieses Jahr eine Nettoverschuldung von zweieinhalb Milliarden Dollar erreichen. Trotz allem könnten werden die Gewinne in Zukunft extrem in die Höhe schießen.  

05.05.21 22:09

4208 Postings, 5122 Tage maverick77@bravox

Das mit dem Delisting vom Nasdaq verstehe ich so: da würdet man doch alle Aktionäre ausbezahlen, auch die in Deutschland? Oder sehe ich das falsch?  

05.05.21 22:17

4208 Postings, 5122 Tage maverick77Wandelanleihe

So wie ich es aus einigen Berichten mitbekommen habe, soll für das erste Quartal ungefähr 50 Mio Dollar gutgeschrieben werden da der Kurs gefallen ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
793 | 794 | 795 | 795   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, Flaschengeist, Freiwald., Leonardo da Vinci, Limak, Lucky79, Qasar, TheLeo1987, waschlappen
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln