Aurelius

Seite 585 von 657
neuester Beitrag: 19.02.21 23:49
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 16419
neuester Beitrag: 19.02.21 23:49 von: MrTrillion Leser gesamt: 5015652
davon Heute: 1139
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | ... | 583 | 584 |
| 586 | 587 | ... | 657   

02.01.20 23:52
1

38 Postings, 1245 Tage Oldi40@Nobody II

Das ist KI. ;-)

Dann schreiben die Seiten auch noch von einander ab.

 

03.01.20 00:51
1

1095 Postings, 4762 Tage oranje2008@Zwetschge / Nobody II

Alles vollkommen richtig dargestellt von Zwetschge. Wie problematisch das ganze ist, sieht man auch bei anderen Werten. Mutares entwickelt sich seit ein paar Tagen hervorragend und schon träumen die Leute vollkommen utopisch ohne ihre Träume begründen zu können...

Dann kommen on top noch die von Nobody II angesprochenen dubiosen Aktienberater mit irgendeiner Schmiere (die heute nicht mehr auf Papier sondern nur noch im Internet steht). Und schon spielen viele verrückt.  

03.01.20 13:24
1

20 Postings, 948 Tage AllesGute1968@zwetschgenquetscher

Hallo, zu Deinem Beitrag bezüglich der Dividende und einem Verkauf von Hanseyachts. Wie kommst Du auf ein Verkaufspreis von 1Mrd ?. War das ein fiktives Beispiel? Aktuell ist Hanseyachts mit rund 78 Mio an der Börse bewertet!  

03.01.20 17:18

2894 Postings, 1802 Tage zwetschgenquetsche.Ja, fiktives Beispiel

04.01.20 00:24
2

38 Postings, 1245 Tage Oldi40zwetschgenquetscher

Der zwetschgenquetscher hat sich verrechnet ;-)

Beim Verkauf von HY zu 1 Milliarde gibt es locker 7 Jahre lang eine Dividende von 6?.

Oder die Vorstände verabschieden sich mit einem Geldköfferchen in den Ruhestand.
- Bei 900 Millionen über dem tatsächlichen Wert von HY braucht es dann wohl Gepäckträger. ;-)

Ich verstehe die ganzen Spekulationen über den Kurs und die Dividende nicht.

Auf der einen Seite gibt es die Wandelanleihe und das NAV, beide beinflussen den Kurs.
 

04.01.20 14:00
1

264 Postings, 1157 Tage MichaRafael@Oldie: Hätte noch ein paar "Scheingeschäfte"!

500-Euro-Scheine nämlich. Gäbe sie für 600 her.
Damit sich die Vorstände leichter täten würdigen könnten. (Scherz)

Solange sie uns als Huckepacker mitnehmen? No problem. (Scherz)
Ich glaube, das ist das wirkliche Problem, daß viele gebrannte Kinder auf ihren persönlichen Aurexit-Kurs warten.
Next Exit 40? Oder 42? Und dann ab nach Hause mit angekogelten Socken aber sonst ok. So kommt der Kurs nicht wirklich weiter.

Ich selbst stehe im Plus und mache mir keine Sorgen um meine Socken.
Na dann... Happy Returnings of the Day, Dividenden-Day.
Heiße Hoffnung ist besser als jedes kühle Kalkül.
Wer Geld verdienen will, der wechsle mal die Socken?
 

04.01.20 16:11

1968 Postings, 902 Tage 4ACNSWliest

sich wie lehna.  

06.01.20 12:07

264 Postings, 1157 Tage MichaRafaelFeste Burg

Aurelius steht wie eine feste Burg.
Heute bei 38. Und wehrt tapfer alle Bombenzünder und -werfer dieser Welt ab.
Wie schön.  

08.01.20 09:50

103 Postings, 1855 Tage GEO77Das

Genau das ist die Meldung auf die ich seit Monaten warte. Hut ab!  

08.01.20 12:52

264 Postings, 1157 Tage MichaRafaelHeute schwach

@GEO77
Du nimmst es locker, sarkastisch.
Das ist möglicherweise eine beruhigende Strategie.
Denn, heute steht Aurelius bei 37,36, Xetra aktuell.
Aber wenn man sich die 5-Jahres-Statistik anschaut...
 
Angehängte Grafik:
aurelius_kurs.png
aurelius_kurs.png

08.01.20 12:55

264 Postings, 1157 Tage MichaRafaelLüftchen nach unten, Luft nach oben

... dann gäbe es schon noch Luft nach unten.
Aber vor allem nach oben.
Darauf sollten wir uns konzentrieren und jetzt nachkaufen?
Was machen denn die Vorstände in dieser Beziehung?
Die hatten doch immer ein glückliches Händchen.

Aufpassen, auf die Vorstände. Und sich dranhängen!  

09.01.20 17:59

372 Postings, 869 Tage PercaHohes Volumen

Heute der Tag mit den meisten auf XETRA gehandelten Aktien seit dem 08.10.2019.
In 2019 wurden lediglich an 15 Handelstagen mehr Aktien gehandelt.
Für mich ist erst einmal nichts erkenntlich, wieso das Interesse heute so groß ist, an einem scheinbar gewöhnlichen Donnerstag mitte/anfang Januar. Zufall oder kommt da Bewegung auf? Dem Kurs jedenfalls war es egal, entgegen des Marktes leicht im Minus geschlossen.  

09.01.20 18:08

163 Postings, 1515 Tage MAW2016Ja.

Gefallen ist der Kurs der Aurelius Aktie diese Woche sehr schnell.
Nur mit der Erholung tut sie sich sehr schwer.
Schaue morgen mal in den BAZ, vielleicht gibt es da eine Erklärung.  

09.01.20 19:16

314 Postings, 5974 Tage hobbybrokerMAW2016, bin gespannt

was Deine Recherche ergibt.
Hoffe, du lässt uns am Ergebnis deiner Recherche teilhaben.

Gruß und good trade  

09.01.20 19:55

264 Postings, 1157 Tage MichaRafaelHobbybroker: Bundesanzeiger und Leerverkäufe

Es geht wohl um die Leerverkäufe, die im Bundesanzeiger veröffentlicht werden müssen. Die Shorties stehen in keinem guten Ruf.
Du kannst ja selber mal nachschauen.
https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start
Die gestrigen Leerverkäufe, sofern es denn welche gab und sie über der meldepflichtigen Grenze lägen, hätten bis heute 15 Uhr gemeldet werden müssen.
Und so sieht man eventuelle Leerverkäufe von heute dann erst morgen ab 15 Uhr.

Ich glaube, die mäßige Performance der Aurelius-Aktie hat andere Gründe. Die kenne ich aber nicht.
 

10.01.20 08:55
5

2894 Postings, 1802 Tage zwetschgenquetsche.Die Gründe sind bekannt

- niedriger NAV als in den Vorjahren, durch konservativere Bewertung und weil es mehrere Monate braucht, bis die Neuerwerbe konsolidiert werden und somit überhaupt im NAV abgebildet werden.

- Keine Markt-Euphorie mehr bzgl. Beteiligungsfirmen, sieht man auch an den anderen börsengehandelten Beteiligungsfirmen.

- Schwierigeres makroökonomisches und politisches Umfeld, als in den Vorjahren.

- Typische Seitwärtsphase, wie sie normal sind für Dividendenwerte. Vor der HV und der Divi.-ausschüttung geht's rauf, dann wieder runter. Die neue Dividendenpolitik, die die jährliche Dividende nicht mehr zu immer neuen Höhen bringt, sondern auf einem hohen Niveau belässt, trug und trägt ebenfalls dazu bei

- Keine ARPs mehr, da man keine weiteren eigene Aktien für die Wandelanleihe mehr braucht. Klar, die ARPs waren eh nie kurseingreifend aufgebaut, aber als der Markt Beteiligungsfirmen besonders positiv eingestellt war, verstärkten sie diesen Kurssteigerungs-Effekt indirekt mit.

Kurzum: Ein selbsterklärender Kursverlauf.

 

10.01.20 09:22
2

372 Postings, 869 Tage Perca@zwetschgenquetsche.

Mich hatte ja auch eher das gestrige Volumen gewundert, nicht so sehr der Kursverlauf. Wie du richtig schriebst, kommt kurz vor der HV Bewegung auf. Oder auch gerne nach einem guten Exit oder einem guten Zukauf. Eben, wenn etwas besonderes ansteht oder etwas besonderes stattgefunden hat. Gestern war das Volumen ungewöhnlich hoch. Dafür, dass es ein gewöhnlicher Donnerstag ohne Meldungen, entfernt von der Dividende oder Verfallstagen war, extrem hoch. Nun kann dieses außergewöhnliche Interesse zufällig bedingt sein oder es hat eine bestimmte Ursache, Insider, Leerverkäufe (wären für mich im kleinen Rahmen egal, der Kurs wird mMn aktuell nicht von denen bestimmt), oder etwas anderem...

Korrektur vom letzten Mal: Am 27.12. wurde noch mehr gehandelt.  

10.01.20 11:04
1

163 Postings, 1515 Tage MAW2016im BAZ

steht nichts neues drin.
Letzte Aktion war von Kairos Partner am 27.12.19 gemeldet.
Die haben, wenn auch wenig, leicht abgbaut.
Im ersten Moment dachte ich, dass das der Grund für den letzten tollen Anstieg bis auf knapp 40 Euro war.
Der war aber doch erst später und somit bleibt es beim Wunschdenken.
 

10.01.20 11:16
4

2894 Postings, 1802 Tage zwetschgenquetsche.Triggerevents, Geschäftsmodell, Volumen etc

Wie gesagt, Aurelius ist ein Tanker, der gemächlich seine Runden dreht und dessen Aktie in vglw. ruhigem Fahrwasser unterwegs ist. Reich werden kann man hier also nur langsam, was völlig okay ist. Muss man nur wissen!

Für den Aktienhandel interessiere ich mich nicht sonderlich. Kenne weder Chartmarken etc., noch die Volumina. Ich gehe der Einfachheit halber davon aus, dass diverse "kleinere" Fonds ihre Gelder neu verteilen und Positionen anders gewichten und dann auch an eventlosen Tagen der Handel groß aussieht.

Ich halte Käufe und Verkäufe nicht für sonderlich kursbewegend. Vielmehr erhoffe ich mir, dass dadurch viele Aktionäre sich klar darüber zu werden, dass Käufe den kursmaßgebenden NAV mittelfristig nach oben bringen und die Verkäufe sowohl die Dividendenausschüttung, als auch die Afw. zur Restrukturierung noch leichter finanzieren.

Auch der baldige Geschäftsbericht 2019 wird es zeigen, dass die Restrukturierungsafw. (oder allgemein: Investments ins Portfolio) nicht größer geworden sind, obwohl das Rad, das Aurelius dreht, größer wurde. Man erwirbt nun Firmen, die mehr Wachstums-, denn Restrukturierungsfälle sind; dabei aber nicht sonderlich mehr kosten, wenn überhaupt. Ich finde das eine Top-Entwicklung des Rendite-Risiko-Schemas pro Beteiligung.
Man hat mehr Geld verfügbar und bekommt auch mehr bei den Verkäufen, aber die Kosten steigen nicht sonderlich mit, weil man werthaltigere Firmen kauft, die aber 1) keinen sonderlich höheren Finanzierungsbedarf haben, als wenn sie richtige Restrukturierungsfälle wären und 2) ebenfalls zu niedrigeren Preisen gekauft werden konnten, da die Vorbesitzer froh sind, sie weg zu haben und in neuen Händen zu wissen, die einen Fortbestand äußerst wahrscheinlich machen.  

10.01.20 11:17
1

162 Postings, 442 Tage pantos00Nach den von zwetschge

aufgeführten Gründen wird Aurelius noch eine längere Zeit einer Seitwärtsbewegung folgen. Es erscheint, dass man als Aureliusaktionär hauptsächlich mit der Divi sein Geld verdient, weniger mit einem steigenden Kurs.  

10.01.20 11:35
2

371 Postings, 1920 Tage EdWiseZwetschge

Der Zwetschge schreibt das ja nur, weil er damit  den Kurs drücken will, um sich bei 30 mit Aurelius-Aktien vollzuhauen und dann 15 Prozent Dividende zu kassieren ;)  

10.01.20 12:54
1

2894 Postings, 1802 Tage zwetschgenquetsche.Nicht nur das, EdWise

Ich würde auch eine Short-Attacke fahren für eine Dividendenrendite von 50% und mehr.
Aber dazu fehlt es mir an Mittel und an Niedertracht.
;-)
 

10.01.20 13:06

314 Postings, 5974 Tage hobbybrokerMichaRafael, MAW2016

??., danke euch für die ausführliche Info, allerdings war ich der Meinung, dass im BAZ "mehr" zu entdecken gewesen wäre.

Gruß und good trade  

10.01.20 13:36
1

607 Postings, 842 Tage CapricornoEdWise

Bei Kursen um die 30?uro kann man nicht all zu viel falsch machen, dann bin ich auch wieder mit an Bord. Aber die Zwetschge wollte uns ja in #13897 schon im Juli 2019 deutlich machen, daß "Vor diesem Hintergrund sind das bereits jetzt traumhafte Kaufkurse. Aber entweder nur für Investoren, die das Business verstehen.........." Damals stand Aurelius noch bei 37-38?uro und scheinbar hat er mit dieser Ansicht nicht all zu viel User begeistern können?
Gerne verweise ich auch auf meinen Beitrag 13893, wo ich in Frage stellte, warum man Aurelius jetzt schon kaufen sollte, wo Aurelius kaum etwas für die (Klein)Aktionäre tut und sich seit dem sich (leider) auch nichts geändert hat.  

10.01.20 14:14
1

2894 Postings, 1802 Tage zwetschgenquetsche.Capri, schön

dass du wieder absichtlich irreführende Angaben zu mir schreibst bzw. zitierst. Aber gut, mit Kritik hast du es ja eh nicht so. Ich, den du ja mit Herrn *itler verglichst, darf das ja sagen :-)

Du müsstest schon auch die Hintergründe nennen, die ich für meine Schlussfolgerung heranzog und die dieselben sind, wie in meinen letzten Posts erneut benannt.
Angesichts meiner Buy & Hold-Strategie, sind Kurse unterhalb des NAVs Kaufkurse. Dies fängt bereits bei z.B. 37/38 Euro an und geht immer weiter runter :-)

Ich an deiner Stelle würde lieber mal diejenige fragen, wie zu 50 und 60 Euro gekauft haben. Die freuen sich noch mehr über deine Schadenfreude, wie du sie mir gegenüber zeigst, nicht das perfekte Marktiming zu schaffen. :-)

Auch müsstest du erläutern, wo Aurelius nichts für ihre Aktionäre tut und vor allem, was sich ändern sollte. Deine völlig abstruse Meinung hinsichtlich des letzten ARP's ist ja hinlänglich bekannt.

Und ich störe mich nun wirklich nicht an fehlenden Kurssteigerungen. Warum sollte ich teuer kaufen wollen? Auch kann ich Seitwärtsphasen gut aushalten. Und wie will man zu z.B. 45 Euro kaufen, wenn andere bereits ihre Aktien für z.B. 37,19 Euro abgeben.

Gruß und Kuss,
deine Lieblingspflaume :-)  

Seite: 1 | ... | 583 | 584 |
| 586 | 587 | ... | 657   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln