finanzen.net

Schaeffler unterbewertet!?

Seite 269 von 273
neuester Beitrag: 12.11.19 08:02
eröffnet am: 24.11.15 13:34 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 6803
neuester Beitrag: 12.11.19 08:02 von: debt money Leser gesamt: 1108164
davon Heute: 1252
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 267 | 268 |
| 270 | 271 | ... | 273   

15.08.19 17:16
ja wenn man noch 30 Jahre Zeit hat kann man das alles viel gelassener sehen. Dann kann man Verluste erstmal in Ruhe aussitzen. Solange man von der Aktie im Prinzip weiter überzeugt ist. Ärgerlich ist es allerdings trotzdem, hätte man einen Teil in anderen Sektoren investiert die besser laufen, wäre die Basis für die Erholung halt eine ganz andere.

Rohrkrepierer habe ich auch in meinem Portfolio :)
Dürr ...eine der Firmen die fast 50% runter ist seit April...
Pro7....mittlererer EK um die 18-19?  :(
Aber zum Glück sind bei mir Versicherungen die größten deutschen Positionen (Allianz, Talanx, Münchener Rück)   :)  

15.08.19 17:27

329 Postings, 371 Tage longterm valueBeen

die Analyse zeigt immer erst nach einer Krise was der Auslöser war. Oder zumindest wenn die Krise schon voll zugange ist.

Ich habe auch keine Glaskugel, ob eine Krise kommt oder nicht...potentielle Kandidaten für Blasen

China ...Wachstum ist von außen nicht wirklich nachprüfbar ....die offiziellen Werte sind eine leichte Abschwächung des Wachstums auf das erste mal seit langer Zeit auf unter 6%, aber immerhin noch starkes Wachstum...in meiner Firma sind es 2019 20% weniger Umsatz mit China (vs 2018) !  Und ich kenne die Zahlen von 2 weiteren Firmen bei denen es ähnlich aussieht (dort arbeiten ehemalige Studienkollegen)...

Brasilien, Türkei... Auf dem Papier sich in den letzten Jahren gut entwickelnde Volkswirtschaften....aktuell sind die Währungen soweit eingebrochen das für viele internationale Konzerne dort kein profitables Geschäft mehr möglich ist... Herstellungskosten sind halt in Euro oder Dollar...wenn man die Produkte dann in Türkischer / Brasilianischer Währung verkauft wird die übliche Marge aufgefressen von den Währungsverlusten...für meine Firma wäre der kurzfristig profitabelste Schritt alle Leute in Brasilien und Türkei zu entlassen und dort nichts mehr zu verkaufen...

Immoibilienblase 2.0....befeuert durch die niedriegen Zinsen

Schuldenblase "emerging markets".....dudzende Länder die sich vollgesogen haben mit Staatskrediten auf Dollarbasis um ihre eigene Wirtschaft aufzublähen....und jetzt unter dem starken Dollar leiden.....da die Schulden dann mit überproportionalen Summen in lokaler Währung getilgt werden müssen

USA...Kreditblase bei Autokrediten und Studentenkrediten....

....

Hätte noch so 3-4 weitere Kandidaten  

16.08.19 00:44

4047 Postings, 1251 Tage nba1232ich habe weniger angst vor dem Crash

fahre da eine bischen extreme Linie
warum sollte ich mich davor fürchten , danach geht es wieder nach oben , falls nicht gibt es zunehmen unruhen und die reichen werden geschröpft ... aber ich zähle dann nicht dazu :)

zudem , muss es gerade jetzt ABARTZIG viele Leute mit Cash geben , es verdeinen ja auch leute mit dem Weg nach unten , was machen die mit dem ganzen Geld ?

ich denke auch wieder nach oben investieren , und das wird wenn Schaeffler z.B wieder eine Dividende zwischen 30 und 55 cent zahlt auch passieren müssen das es deutlch hoch geht .

ich halte echt viel von schaeffler , da sie jetzt schon gute Absätze im E Mob bereich haben obwohl E mob wirklich noch am Anfang ist , vergleicht man die Prozentualen zulassungen weltweit ist  das E auto noch ein witzt ! kann sich ja ändern aber gerade jetzt ein witz  

19.08.19 09:59

18 Postings, 777 Tage ZweeperCVT für Plug-In

Mal wieder etwas technisch, aber immer wieder interessant was Schaeffler für technische Lösungen in der Hand hat - und das eben nicht nur für den konventionellen Verbrenner oder die reine E-Mob.

"Effizientes CVT für Plug-in-Hybridfahrzeuge"  
https://www.bolidenforum.de/artikel/artikel/...lug-in-hybridfahrzeuge


Grüße und guten Start in die Woche!  

20.08.19 19:46
1

13 Postings, 3873 Tage don_smKurzarbeit wegen mangelnder Auslastung

Ich will hier nichts dramatisieren: Die Kurzarbeit ist lt. Bericht ab September möglich (!) - und auch nur für einen Standort (Erlangen) im Bereich Sondermaschinenbau.

Trotzdem sind es wohl keine guten Vorzeichen, wenn davon gesprochen wird.

https://www.nordbayern.de/region/erlangen/...tember-moglich-1.9236412  

23.08.19 14:48

57803 Postings, 5668 Tage Anti LemmingBofA senkt Ziel für Schaeffler auf 5,40 Euro

23.08.19 17:17
1

830 Postings, 2547 Tage katzenbeissserWhy not 3,95....

dann hätte man 15% Divirendite...:)  

23.08.19 21:32

329 Postings, 371 Tage longterm valueDu rechnest also mit einer um

zehn prozent steigenden Dividende ?   :)

3,95  15% Dividende wären 0,59

Interessant, die meisten rechnen ja mittlerweile mit einer Dividendensenkung.

Aber jeder wie er mag :)

...

Ich weiss, ist klein-karriert und sarkastisch :)  

23.08.19 21:46

329 Postings, 371 Tage longterm valueIst mittlerweile so langweilig hier,

da wollte ich mal wieder ein bisschen Öl in das Feuer giessen.

Aber vielleicht kommt ja nach der Erhöhung der Zölle durch die Chinesen auch so genug Öl in das Feuer die nächsten Wochen...  

24.08.19 02:48

4799 Postings, 993 Tage gelberbaronalles

nur noch zum Haare raufen was in der Wirtschaftswelt abgeht...die Kurse
sinken zu Peanuts runter.....

und in den USA sind Firmen vergoldet  

24.08.19 22:02

103 Postings, 349 Tage BeenWiederwahl

wird nächstes Jahr hoffentlich nicht stattfinden. Was der Typ veranstaltet ist komplett irrational.
Aber seine Wahl war das ja auch.
Man kann nur hoffen, dass der nächstes Jahr abgewählt wird und sich die USA wieder internationaler zeigen werden.

Bis dahin wird das allerdings nervenaufreibend bleiben.

Und bei Wiederwahl; geh ich für vier Jahre mit allem raus, und Zahl sogar gern negativ Zinsen, wenn die dann kommen sollten.  

25.08.19 16:47
1

265 Postings, 1259 Tage lumbagooBemerkenswert finde ich

die Berichterstattung über die kommende Kurzarbeit bei Schaeffler. Im Sondermaschinenbau könnten bis zu  400 Mitarbeiter betroffen sein. Das Schaeffler im ersten Halbjahr 2019 knapp 2000 Mitarbeiter weniger hat als zu Beginn des Jahres konnte ich in keinen dieser Artikel lesen.
Auch das Schaeffler in den USA  ein Polizeifahrzeug mit einem "Hybridsystem" ausrüstet wäre doch eine Meldung wert gewesen. Ich habe hier geschrieben, die Cops setzen auf Schaffler......

Wer Schaeffler Aktien besitzt sollte sich nichts vormachen, Trump wird Zölle gegenüber der europäischen Autoindustrie erheben, damit rechne ich fest.  

25.08.19 21:07

37 Postings, 3845 Tage Gribasuhmm

warten oder einsteigen unter 6 euro is ja eigentlichn guter Preis.ob es nächstes jahr wieder ne Divi von 0,55 gibt is fraglich.aber trotzdem.  

26.08.19 15:03

11516 Postings, 7251 Tage Lalapopolitsche Wette ...

"""""""""""Laut Guidants ""Merkel plädiert  für baldige Handelsgespräche der EU mit den USA , beide Seiten haben großes Interesse  den Handel zu intensivieren  ," """""""""  

27.08.19 23:03

329 Postings, 371 Tage longterm valueElektrozulassungen 1H 2019

Trotz allen Unkenrufen zu Elektromobilität in China steigen die Zulassungen E-Mob munter weiter.
>50% Wachstum im Jahresvergleich (bei insgesamt inklusive Verbrenner sinkenden Zulassungen)
Alle Top 3 Modelle Chinesische Hersteller
BYD hat Tesla weltweit überholt was E-Mob Zulassungen angeht

https://www.automobil-industrie.vogel.de/...d-norwegen-vorn-a-845853/  

29.08.19 12:01
1

382 Postings, 4624 Tage Cruiser2Nicht nur Schaeffler stöhnt .....

Die schwächelnde Nachfrage bei den Autoherstellern schlägt laut einer Studie immer stärker auf die Zulieferer durch. Die Pkw-Produktion sei im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent gesunken, heißt es in der Studie der Unternehmensberatung Roland Berger und der Investmentbank Lazard.....


https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle21236890.html
 

30.08.19 02:51
2

329 Postings, 371 Tage longterm valueArbeitszeitreduktion

ist immer ein sehr schlechtes Zeichen. Wenn im großen Stil die Verträge von 40h auf 35h zurückgefahren werden bedeutet das , dass man nicht wirklich auf eine Besserung in "Sichtweite" setzt.

Reduktion auf 35h demotiviert Leistungsträger. Viele Leute werden ja bei Lohnerhöhungen hingehalten mit Erhöhung auf 40h, statt höher Gruppierung. Insbesondere vor Sprüngen in EG13 und EG14. Und wenn man den Leuten danach wieder die Stunden (und damit das Gehalt) kürz fährt man Sie sauer.
Ich darf genau das , obwohl ich um die Effekte weis, auch gerade in meinem Team verkünden :(

Und die Einsparungen sind verhältnissmässig bescheiden. Außer den reinen Gehaltskosten und den direkt daran hängenden Abgaben werden ja keinerlei weitere Fixkosten reduziert (Overhead Flächenbedarf, SW-Lizenzen etc. bleibt ja alles gleich).

Das macht man nicht aus Spaß nur weil man eine 3-monatige Delle erwartet....

Noch allerdings wird Schaeffler das nicht flächendeckend reduzieren sondern erstmal nur in bestimmten Standorten oder Abteilungen. Was wiederum ein eher gutes Zeichen ist. Eine Umsetzung komplett im ganzen Konzern wäre ein Alarmsignal erster Güte...


 

30.08.19 02:59
2

329 Postings, 371 Tage longterm valueDrohende Senkung Bonitätsbewertung

ist auch keine gute Signalwirkung.

"München (Reuters) - Dem Autozulieferer Schaeffler droht der Verlust einer seiner für die Refinanzierung wichtigen "Investment-Grade"- Bonitätsnoten.
Agentur S&P senkt Bonitätsausblick für Autozulieferer Schaeffler
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) senkte am Montag den Ausblick für die bestehende Note "BBB-", die gerade noch in dem für vorsichtige Investoren geeigneten "Investment-Grade"-Bereich liegt. Der Ausblick bei Moody's und Fitch, die Schaeffler ebenfalls knapp über "Ramsch"-Niveau bewerten, ist hingegen unverändert stabil."

Kurzfristig völlig egal, die Anleihen sind ja gerade alle refinanziert. Aber die Signalwirkung wäre trptzdem sehr negativ (falls aus dem Ausblick eine wirkliche Absenkung wird).
Viele Fonds dürfen aus rechtlichen Sicherheitsvorgaben nicht unter Investmentgrade investieren. Und die Aktionäre für die absolute Sicherheit einer Aktie in richtig fetten Crash Situationen hoch auf der Prioliste steht würde das auch nicht gerade anziehen

https://www.onvista.de/news/...er-autozulieferer-schaeffler-266843985  

30.08.19 15:01

75 Postings, 2761 Tage acaoVorsicht, Rosenfeld hat nachgekauft

die Historie seiner bisherigen Käufe kann man ergebnisbezogen nur als schwach und dilettantisch bezeichnen, da die Kurse i.d.R. nach seinen Käufen gefallen sind. Ob er diesmal wohl etwas mehr Fortune hat oder seinen Ruf als großer Kontraindikator weiter bestätigt???  

30.08.19 17:00
1

59 Postings, 3816 Tage PobeKauf Rosenfeld

Nun ja, Er hat ja auch wieder enorme Summen investiert! Da wird einem ja schwindelig ;-)  

31.08.19 20:34

265 Postings, 1259 Tage lumbagooGäbe es einen

Fear & Greed Index für den Automobilsektor, stünde der wohl noch tiefer als das Original.
https://money.cnn.com/data/fear-and-greed/
Deshalb habe ich nachgekauft, obwohl ich annehme, dass Boris und sein Freund Donald die Märkte weiterhin strapazieren werden. Aber auch manche Prämisse zur E-Mobilität und der Auswirkung auf Zulieferer steht für mich auf dem Prüfstand. Zum Beispiel, autonomes Fahren( L5 ).
Das Credo mancher Autoren oder Analysten (überspitzt): L5 ist das Ende des automobilen Individualverkehrs.
US-Studie: Autonome Autos reduzieren PKW-Bestand um 43 Prozent.
https://www.automobil-produktion.de/...bestand-um-43-prozent-126.html
Ein Schreckensszenario für die Automobilindustrie. Nun zeigt sich mancherorts aber eine gewisse Ernüchterung. PSA: Kein automatisiertes Fahren Level 4 und 5 für Privatkunden.
https://www.automobil-industrie.vogel.de/...er-privatkunden-a-806741/
Auch andere Volumenhersteller der Automobilbranche werden darüber nachdenken und könnten ähnlich entscheiden. Das würde wohl aber Auswirkungen auf das Geschäftsmodell "Robotaxi" haben.
Denn das wird nur fuktionieren, wenn die Kosten für L5 dramatisch fallen.
Ford-Robotaxis: ?Werden alle vier Jahre ein Auto verbrauchen?
https://www.automobil-industrie.vogel.de/...35F-4311-B893D8A247C34E1A
Hieraus einen Satz: Hoch automatisierte Fahrzeuge im Flottenbetrieb stehen im Idealfall kaum still. Anders lassen sich die enormen Kosten für Sensorik und Computerplattformen nicht amortisieren.

Mein Fazit: Der E-Motor wird denn Verbrenner  weitgehend ablösen, auch autonomes Fahren wird Wirklichkeit werden, aber eben nicht in den nächsten 1-2 Jahren. Das aber lässt Kurs der Schaeffler Aktie vermuten.  

01.09.19 17:46

57803 Postings, 5668 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 01.09.19 19:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.09.19 06:49

18 Postings, 777 Tage ZweeperTaycan Premiere

Nicht vergessen, heute 15 Uhr ist LIVE Premiere vom Porsche Taycan! Ist denke ich im Zuge der Emob recht interessant.

https://www.bolidenforum.de/artikel/automobil/...e-des-porsche-taycan  

04.09.19 09:52

9 Postings, 446 Tage PolyproBrennstoffzelle

Schaeffler ist scheinbar auch im Bereich Brennstoffzelle aktiv. Wird wohl im Rahmen der IAA verkündet, sieht zumindest in dem kleinen Erklärvideo so aus: https://www.linkedin.com/posts/...a-activity-6574621488798924800-Qvct  

Seite: 1 | ... | 267 | 268 |
| 270 | 271 | ... | 273   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Deutsche Post AG555200
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB