Vonovia Aktie

Seite 298 von 315
neuester Beitrag: 01.03.24 14:10
eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 7856
neuester Beitrag: 01.03.24 14:10 von: allesodernich. Leser gesamt: 2324684
davon Heute: 321
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 296 | 297 |
| 299 | 300 | ... | 315   

13.11.23 14:37

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Peer Group

Peer Group. Wenn man sich in das Thema einarbeitet dann kommt man an REITS nicht vorbei. Man wird sich dann fragen was ist der entscheidende Unterschied zu einer AG wie Vonovia. Die Bewertungsunterschiede sind jedenfalls enorm.
Hier ist das Thema gut erklärt:
https://www.finanzfluss.de/geldanlage/reit-immobilienaktien/  

13.11.23 15:08
1

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Wahnsinn

auf den ersten Blick einfach nur krass. Was sagt das über uns aus?

       
Angehängte Grafik:
vnaava.png
vnaava.png

13.11.23 15:53
3

1176 Postings, 3307 Tage jake001Dass es hier in Dtl

(durchaus begründete) Bedenken dahingehend gibt, dass dieses Wirtschaftssegment stark durch die Politik reguliert wird.
Es ist jetzt ein Apfel-Birnen-Vergleich, aber ich lass auch von chinesischen Aktien die Finger, weil man eben nicht weiss, welchen Einfluss die Politik auf den Kurs hat.

Und jetzt noch etwas reisserischer, aber im Grunde wahr:
* Mieterhöhungen auf 3% gedeckelt bei 8% Inflation?
* Indexmieten verboten, weils mal zwei Jahre zum Nachteil der Mieter war, wohingegen sie vorher 10 Jahre profitiert haben?

 

13.11.23 18:10
1

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Merkwürdig

Merkwürdig Jake, nehme es nicht persönlich. Auch Dein Fanclub hat ja gleich Deine Meinung bestätigt. Ich wunder mich recht häufig wie angebliche Aktionäre versuchen alles negativ für Vonovia auszulegen.

Ich bin ganz klar Bulle. Baue meinen Bestand noch weiter aus, habe aber Interesse an einem langsam steigenden Chart, und hoffe das wir echten Aktionäre hier konstruktiv zusammenarbeiten können.
Der Vergleich gehört definitiv nicht in die Kategorie Äpfel/Birnen. Auch die Amis investieren in Immobilien und hoffen auf hohe Mieten. Währungseffekte, Diversifikation sind ebenfalls interessant.
Blackrock kauft ebenfalls.
Wenn Du so harte Statements raushaust dann belege die wenigstens mit entsprechenden Links.
Die Mietpreiserhöhung Q323 versus Q3 22 lag bei plus 3,8%,, siehe Link Vonovia Präsentation  Seite 2
Die Inflation lag im letzten Monat bei 3,8% Siehe Linke Inflation.  Die neuen Kredite liegen ebenfalls bei 3,8%, kann die Stelle aber gerade nicht finden. Wir werden durch den Zinseszinseffekt bei den Mieten, noch von der Inflation der letzten Monate profitieren wenn diese schon wieder bei 2% ist.
Die Chancen hier den Top Turnaround Kandidaten zu haben sind sehr hoch. Bedenkt bei der Präsentation das VNA Wohnungen verkauft hat.

Vonovia Präsentation:
https://report.vonovia.de/2023/q3/app/uploads/...aeftsentwicklung.pdf

Inflation:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...zum-vorjahresmonat/
 

14.11.23 13:10
2

1176 Postings, 3307 Tage jake001Fanclub, @ariv2017

Oh, hab ich gar nicht gemerkt, die Sterne sind immer so klein in der Ecke ... andererseits muss man immer schauen, wer einem da applaudiert (ohne die beiden jetzt angreifen zu wollen). Für mich irrelevant, die Sternchen.

Quellenarbeit: Du hast du recht, sollte man auch im Forengeschwätz etwas drauf achten. Ich gelobe Besserung oder alternativ auch mal die Finger still zu halten. Aber das war bewusst ein Meinungsbeitrag und keine Recherche. Und man sieht ja doch, den Eindruck haben einige. Auch liesst man hier vielfach von bullishen Investoren, die ihre eigene Vermietungstätigkeit genau wegen der politischen Ungewissheit aufgegeben haben.

Inflation 2022: 6.9% (https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...-/26252124.html)
Mieterhöhung Dresden (Mietpreisbremse): 10% aller drei Jahre (ca 3% p.a.) (https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/...ichsmiete%2520liegen.)
Da in DD sehr viele Wohnungen der VNA stehen, halte ich dieses Beispiel nicht für einen Sonderfall.
Und da durch die Übernahme de DWN auch sehr viele Wohnungen der VNA in Berlin liegen: https://www.mietrecht.com/mietpreisbremse-berlin/...%C3%BCbersteigen.
Und da die Mietpreisbremse ein politisches Instrument ist, sollen die letzten beiden links auch grade herhalten für die Behauptung, dass der Mietmarkt durch die Politik reguliert wird.

PS: ich bin selbst ein hodler und nicht short (@ "echter Aktionär"). PPS: ich war auch schon Mieter bei der VNA und enge Bekannte sind es noch immer. Ich hab erst gestern im privaten Rahmen resümiert, dass ich mit den Mieterhöhungsbegehren und den möglicherweise falsch gestellten Nebenkostenabrechnungen (mag es an Arbeitsüberlastung der Mitarbeiter oder was auch immer liegen) weder als Mieter einverstanden wäre noch als Aktionär einverstanden bin. Dienstleister sind in erster Linie ihren Kunden verpflichtet und der Kundenzufriedenheit. Ich sehe die Mieter als Kunden und nicht die shareholder. Damit dies nicht als haltlose Behauptung im Raum steht: https://www.t-online.de/region/leipzig/...mieter-sammeln-beweise.html

Dieser Beitrag hat nun schon etwas Recherchearbeit erfordert und rechtfertigt im Gegensatz zu #7428 wirklich Sternchen (welcher Farbe auch immer).  

14.11.23 13:58
1

500 Postings, 3415 Tage Lenovo@Jake

Hi,

ehrlich gesagt ist mir das Schnuppe, ob jemand Aktien, hat wenn er Beiträge schreibt die mir einen Mehrwert bringen.
Ich hatte damals, nach der Wirecard Pleite mal aus Neugier in dem zugehörigen Forum gestöbert.

Erkenntnis: wenn sich in einem Forum fast nur 'militante Fans' einer Aktie tummeln, die sich gegenseitig versichern "alles wird gut" und jeden Kritiker/Skeptiker als 'nicht-Aktionär' diffamieren... dann such das Weite. Ich bin immer dankbar für kritische Stimmen, und die kommen wahrscheinlich eher nicht von jemandem der Haus und Hof in eine Aktie investiert hat.

Zum Thema: Der Abschlag in Deutschland kann vom politischen Risiko kommen. Das gibt es aber auch in den USA.
Z.B. kann die Regierung bei Fusionen Einfluss nehmen. Es heißt, ohne Trumps wohlwollen wäre der Sprint/TMUS Deal wohl nicht zustande gekommen*. Bei Bayers Monsanto-Debakel hat sich die Regierung auch eingemischt **. Und viel, viel schlimmer als das oft beschworene politische Risiko ist für den Aktionär die Tatsache, dass Laiengerichte über Milliardensummen entscheiden (meine Meinung).

Kurzum, kein Mensch kann genau sagen woher der Abschlag kommt. Am Ende werden doch fast alle amerikanischen Unternehmen höher bewertet. Das Geld fließt halt in die USA. Ist mir auch wurscht. Ich freue mich einfach, dass ich günstig einkaufen kann. Gerade bei einer Dividendenaktie ist das doch eine feine Sache.

*
https://www.bloomberg.com/opinion/articles/...anking-trump-for-merger
**
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...egierung-101.html  

14.11.23 14:07

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Fake

Trotzdem behauptest Du:
"Mieterhöhungen auf 3% gedeckelt bei 8% Inflation?"

Warum behauptest Du als angeblicher Aktionär das wir 8% Inflation haben und nur 3% Mieterhöhung durchsetzen?
Ich habe jedenfalls die Links geliefert die etwas anderes beweisen.
 

14.11.23 14:43

368 Postings, 2901 Tage perannumGeht doch!

 
Angehängte Grafik:
img_3313.jpeg (verkleinert auf 43%) vergrößern
img_3313.jpeg

14.11.23 14:43

1176 Postings, 3307 Tage jake001Inflation Oktober 2022 zum Vorjahresmonat

10,4% bzw 8.8 % im Oktober 2022: https://www.destatis.de/DE/Presse/...ungen/2022/11/PD22_472_611.html, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...zum-vorjahresmonat/
10,0 % bzw 8.6% im September 2022: https://www.destatis.de/DE/Presse/...ungen/2022/11/PD22_472_611.html, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...zum-vorjahresmonat/

Ich liefere auch (off topic @Lenovo: ...wie Baumann ... oh man, ich will wissen was die Geschichte dazu schreiben wird.)

Danke für die angeregte Diskussion, die für mich auf jeden Fall Mehrwert hat.
(das "angeblich" in  #7432 hab ich mal geflissentlich überlesen)  

14.11.23 14:47

1176 Postings, 3307 Tage jake001@perannum

TAG erst ... 10,x auf Tradegate-Schlusskurs, der aber den Abschlag auf die Meldung der Divi-Streichung nach Handelsschluss als Basiswert nimmt (break-even gegen den Xetra-Schlusskurs)  

14.11.23 15:05

368 Postings, 2901 Tage perannum@Jake

Was meinst du?
Hab ich was verpasst?  

14.11.23 15:15
2

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Gestern

Gestern war das Management in USA. Eine nicht öffentliche Toadshow. Vielleicht liegt der Move an den  Roadshows.

Habe ja ein wenig versucht die VONOVIA Kennzahlen mit dem Mitbewerb und US Immobilien REITS zu vergleichen.
Das Potenzial von VONOVIA ist enorm. Wir Deutschen Anleger sind leider nicht in der Lage dies zu erkennen  

14.11.23 15:23
1

521 Postings, 5989 Tage Schmidti68USA

Inflation sinkt auf 3,2%. Das ist der Grund. Alle meine Zins sensiblen Werte explodieren förmlich.  

14.11.23 15:26
1

5565 Postings, 2198 Tage Carmelitaerwartet wurden 3,3%

muah, naja mir soll es recht sein  

14.11.23 15:39

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Habt

Habt ihr einen link?
Oktober waren 3.8%
Eigentlich ist es für November noch zu früh.  

14.11.23 16:14
1

7269 Postings, 1805 Tage Roothom@jake

Warum rechnest Du mit den Inflationszahlen von 2022 und nicht mit den aktuellen, die bei 3,8 % liegen?  

14.11.23 17:35

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Peer

Hatte ja in 7427 mal einen peer group Vergleich zu machen mit US Werten.  Mir sind da vor allem REITS aufgefallen.
Avalon bay ist heute ebenfalls stark gestiegen. Allerdings scheinen die micht so einen hohen LTV zu haben.
Dies ist während der Phase steigender Zinsen gut  falls aber jetzt eine Trendwende bei den Zinsen einsetzt   haben wir einen besseren Hebel  

14.11.23 17:35

500 Postings, 3415 Tage Lenovo@Jake, @Rothoom

Hi,

da würde ich Rothoom und auch Ariva Recht geben.

In diesem Interview (leider hinter der Paywall) erklärt Buch, dass die Inflation mit Verzögerung im Mietspiegel ankommt.
Nicht alles auf einen Schlag, aber die Mieten werden eben auch dann noch weiter anziehen wenn die Inflation schon lange wieder runter ist:

Handelsblatt: "Wird sich der Mietanstieg in den nächsten Quartalen noch beschleunigen?"

Buch: "[..] Die inzwischen höheren Neuvertragsmieten fließen aufgrund des Mietspiegelbetrachtungszeitraums gedämpft und mit Zeitverzug in die Mietspiegel ein. Dies wird auch dazu führen, dass die Mieten noch anziehen, selbst wenn die Inflation wieder runtergeht."

https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/...ht-/29463618.html  

14.11.23 19:09
1

11230 Postings, 3644 Tage Berliner_Heute wieder mal +8%

Wahnsinn! Was für eine geile Aktie. So macht die Börse richtig Spaß.
Und nicht vergessen, die satten Dividende werden in nur paar Monaten wieder kommen.
Nichts wird verkauft, nur noch nachgekauft. Bis die Leitzinsen wieder mal Richtung Keller gehen und sich dort stabilisieren.    

14.11.23 20:22

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Danke

Danke Lenovo,  endlich mal jemand der den Ball aufnimmt. Der Zinseszins Effekt bei der Mieterhöhung ist für uns sehr vorteilhaft. Wir hatten jetzt 2022,und 2023,2024Durch hohe Zinsen Refinanzierungen die über den Schnitt der vorigen Jahre waren.  Für 2025 hingegen besteht jetzt wieder Chance auf niedrige Zinsen und Wachstum
Die Mieterhöhungen wird uns niemand mehr nehmen können und bilden die Basis für künftige Runden.
Ich glaube das die meisten User hier ihr Engagement noch erhöhen wollen. Das wir morgen eine kleine Korrektur sehen ist nicht unbedingt sicher. Viele von uns werden vermutlich den Kursen jetzt hinterher laufen.
Da gibt es nur eine vernünftige Taktik. In kleinen Mengen regelmäßig dazu kaufen. Ich mache das seit April so
 

14.11.23 22:54

500 Postings, 3415 Tage Lenovo@Ariva

"Für 2025 hingegen besteht jetzt wieder Chance auf niedrige Zinsen und Wachstum"

Das sehe ich im Prinzip genauso. Für mich war der Investmentcase: solange die Vonovia nicht pleite geht ist es langfristig eine riesige Chance. Das Pleiteszenario hielt ich für extrem unwahrscheinlich und mittlerweile scheint der Markt das genauso zu sehen.

Mit Nachkäufen halte ich mich aber zurück, da Vonovia mit 6,8% schon die größte Position in meinem Portfolio ist. Die halte ich allerdings gerne für die Ewigkeit :-)

Der Idealfall wäre für mich übrigens gewesen, wenn Vonovia anstatt Dividenden auszuschütten darauf verzichtet hätte den Bestand zu verkaufen. Oder sogar die Gelegenheit hätte nutzen können billig einzukaufen. Aber man kann halt nicht alles haben ^^  

15.11.23 07:41

2002 Postings, 2224 Tage seeblitz1Moin aus REHA

Wie schon immer, wenn die Amis den Ton der Musik angeben, finden sich "passende" Nachrichten und "Bewertungen" zum Kursdrehen. Klar, versucht Buch die "Pleite" (vgl. Artikeln von letzten Tagen!) abzuwenden. Die "Algomaschinisten" (jetzt mit KI bestückt!) zeigen bald wo fie Richtung hingeht.Bin auf die neue "Erklärungen" gespannt. Hab noch 1 WO REHA..werden wir sehen ob der Kurs wieklich zum Jahresende die "gewünschte" 28 erreicht.
Wir haben schon hier alles erlebt...Bis dann..V.Gr. seeblitz1  

15.11.23 10:31

1220 Postings, 2232 Tage ariv2017Lenovo

@Lenovo,
Bzgl. Diversifikation. In meinem Aktien Depot stehe ich jetzt kurz vor 10%, das liegt aber auch daran das Vonovia so gut gestiegen ist.
Bei der Diversifikation sollte man auch bedenken wie groß das gesamte Vermögen ist.  Hier zählen Immobilien,  und Rentenansprüche,Lebensversicherungen,
Festgeld, einfach alles hinzu.
Über 20% vom Depot werde ich aber auch nicht gehen.
Werde erstmal meinen Plan weiter verfolgen und bis 30 Euro in kleinen Portionen nachkaufen. Dann stehen lassen und mich auf die Dividenden freuen.
Für die meisten vonovia Aktionäre dürfte die Dividende ein wichtiges Argument sein. Besonders toll, und ein Beweis der Stabilität war, das Vonovia in ihrer größten Krise Augenmaß bewiesen hat und immer noch eine anständige Dividende zahlte.  

15.11.23 12:22

1176 Postings, 3307 Tage jake001Diversifikation

Ich selbst bin mit Einzelwerten (Fonds also nicht gemeint) auch deutlich unter 10% im Depot.
Aber einige behaupten ja, dass ein Depot mit mehr als 10 Positionen eigentlich nciht optimal ist, weil man sich zeitlich nicht mehr genug mit einer Aktie beschäftigen kann um wirklich den Value dahinter bewerten zu können (Kennzahlen studieren, Pressemeldungen studieren, Markt und Produkte im Auge behalten, ...)  

Seite: 1 | ... | 296 | 297 |
| 299 | 300 | ... | 315   
   Antwort einfügen - nach oben