windeln.de...reborn nach reverse-split 0.3:1?

Seite 9 von 24
neuester Beitrag: 26.02.21 18:01
eröffnet am: 02.01.20 11:41 von: MarketTrade. Anzahl Beiträge: 580
neuester Beitrag: 26.02.21 18:01 von: BigBen 86 Leser gesamt: 67305
davon Heute: 103
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 24   

19.08.20 19:18
1

1069 Postings, 1112 Tage JuPePonee nee ...

ist ja vielleicht gut gemeint, aber ich sollte mich wirklich nicht mit dem Lesen gleich mehrerer Links beschäftigen, nur um irgend jemandem ein gutes Gefühl zu geben. Das stiehlt nur meine Zeit. Und die ist mir zu kostbar.

Fakt ist, dass Windeln.de  seit Jahren ständig in Geldnöten ist und die Aktionäre das immer wieder aufs Neue ausbaden sollen.
Eine Gegenleistung - z.B.  eine Dividende, so wie das bei soliden und seriösen Unternehmen gängig ist - gibt es nicht. Ganz im Gegenteil !  Stattdessen droht das überbevölkerte Management (die ARe zähle ich mit dazu) - gleichzeitig mit der Bekanntgabe  guter Umsatzzahlen - gleich mit der nächsten KE.
Was für den Shareholder bleibt, ist statt einer noch so minimalen Rendite nur  die Achterbahn beim Aktienkurs. Viele können anscheinend  auf diesen Nervenkitzel verzichten, haben die Faxen dicke  und verkaufen gerade das Teil.

 

19.08.20 20:38

80 Postings, 858 Tage DUPLEXKE's / Vergangenheit / Zukunft

Manche diskutieren immer wieder über KE's, Geldverbrennen, usw.. Es zählt die aktuelle Situation und vielmehr die Zukunftsaussichten!!!

Aber kurz zur Historie:
Bei der Erstemission wurden für ca. 178 Mio ? Umsatz und einem Ergebnis nach Steuern ca. -30 Mio ? das Unternehmen mit knapp 500 Mio ? bewertet.
@  JuPePo: Wie hätte das ohne mehrere KE's deiner Meinung nach weitergehen sollen? Ohne KE's hätte Windeln Insolvenz anmelden müssen.

Was ist zwischenzeitlich passiert:
- neuer CEO (ex-Amazon -> kennt den Markt, ex McKinsey - kennt Umstrukturierungen)
- Sortiment wurde gestrafft (Produkte mit geringem DB wurden eliminiert)
- Mitarbeiter wurden reduziert und u.a. IT-Prozesse in Niedriglohnländer verlagert
- Abläufe wurden vereinfacht (z.B. Zolllager)

Aktuell:
- das Unternehmen ist bei einem Umsatz von knapp 100 Mio ? und der Aussicht auf ein positives Ganzjahres-Ebit mit 16 Mio ? bewertet. (Ebit Q2/2020 ist die erste Bestätigung für den Turnaround)
- Aufsichtsräte: die ist m.M. nach politisch bzw. von den Neuinvestoren erwünscht und doch bzgl. der Kosten nicht relevant wie viele Denken. Wenn der Umsatz in CN weiter so massiv bei aktuellem DB steigt, können sie gerne noch ein zwei weitere Chinesen in den AR nehmen. ;-)

Was kommt noch:
- Finalisierung der Restrukturierung und somit volle Auswirkung auf das EBIT
- neue Kooperationspartner im Boot -> frisches Geld für WorkingCapital & Zusatzumsatz (nach der Sortimentsstraffung werden m.M. nach nur Produkte mit entsprechend erzielbarem DB in das Produktsortiment aufgenommen)
- e-Marketing in CN wird weiter ausgebaut, die erste Auswirkung hat man bereits in Q2 deutlich gesehen
- EZB und FED drucken - alle Aktienwerte welche eine Aussicht haben steigen (Wäre heute die IPO unter den gleichen Voraussetzungen wie 2015 hätten die Leute mehr als 500 Mio  bezahlt. ;-))
- um den Umsatz schneller zu pushen braucht es m.M. noch ein kurzfristige Finanzierung, eine KE geht zu lange

Risiken:
- lt. H1-Berichts hat sich Umsatz von Q1 in Q2 verschoben, ggf. ist Q3 noch etwas negativ und die Rakete geht erst in Q4 voll ab.

Zukunftsaussicht:
- Wenn Windeln auch in Q3 oder zumindest in Q4 ein klares positives EBIT aufzeigt, dann ist eine Bewertung von >150 Mio. ? am heutigen Markt m.M. sehr realistisch. (siehe Beispiel Zalando aus einem Vorartikel)
- Verlustvorträge: lt. borntotrade bei ca. 300 Mio -> Hätte ich ein Unternehmen, dass pro Jahr im Handel min. 100 Mio ? Gewinn macht, würde ich morgen ein Übernahmeangebot von min. 60 Mio ? legen und die Unternehmen zusammenführen :-D  

20.08.20 09:27
3

1069 Postings, 1112 Tage JuPePoSchön und gut...

dass Du von dem Unternehmen so überzeugt bist @DUPLEX. Und Deine Argumente sind auch stets  nachvollziehbar und wohl durchdacht.  
Leider spiegelt sich das nicht im Kursverlauf wider. Es fehlt im Markt, der immer Recht hat, ganz einfach das Vertrauen und vor allem die Fantasie.
Wenn die Zukunftsaussichten wirklich so gut wären, wie Du sie darstellst, hätte längst eine Trendwende stattgefunden  - oder sie müsste alsbald erfolgen. Denn ein Schnäppchen lässt sich doch keiner gerne entgehen oder ?
Natürlich gehört Windeln.de zu den Unternehmen, die nur mit Hilfe von Kapitalerhöhungen expandieren und ihr Geschäftsmodell durchbringen können. Am Ende ist aber für den Anleger entscheidend, wann er für seinen Kapitaleinsatz eine Rendite sieht. Wenn schon unklar ist, wie lange er darauf warten muss, lässt er wohl lieber die Finger weg.
 

20.08.20 13:23
1

2643 Postings, 1302 Tage BigBen 86KE

KE kommen zur Zeit anscheinend nicht gut an. Heute kommt der Schäffler Kurs deswegen kräftig unter die Räder.

Ich sehe die Sache eigentlich ähnlich wie Duplex. Ich habe genügend Fantasie, um in die Zukunft zu blicken. Leider bin ich dadurch manchmal viel zu früh investiert.

Bei Zukunftstechnologien vergibt der Markt oft Vorschusslorbeeren. Bei solchen "Kellerkindern" wie windeln.de, tut sich der Markt aber meistens schwer damit, eine angemmessene Bewertung zu vergeben. Oft wird die Bewerung erst bei entsprechend guten Zahlen angepasst.

Einen Kritikpunkt habe ich aber schon. Die Marketingkosten wurden stark gesenkt. Da muss man mal abwarten, ob dies keine negativen Auswirkungen auf den Umsatz in den kommenden Quartale mit sich bringt ...  

20.08.20 13:25

2643 Postings, 1302 Tage BigBen 86Bewertungen

Dagegen interessiert sich bei den Wasserstoffbuden niemand für irgendwelche Kennzahlen.  

20.08.20 14:24

1069 Postings, 1112 Tage JuPePoJa, das ist schon sonderbar...

dass der Markt bei der Bewertung der Zukunftsaussichten dermaßen große Unterschiede macht.
Neben den überteuerten Wasserstoffbuden gibts dann z.B. noch ne bestimmte Elektroautobude, die nur durch den Emissionshandel bescheidene Gewinne schreibt, deren Aktienkurs jedoch aus Absurdistan zu kommen scheint.
Oder man nehme mal die Corona-Impfstoffbuden als Beispiel. Obwohl es bisher kein wirksames Serum gibt, sind  die Kurse dieser damit befassten Unternehmen durch die Decke geschossen, ohne dass dies fundamental auch nur annähernd berechtigt wäre.
Warum wird bei diesen "Buden" die Zukunft anders bewertet als bei Windeln.de ?  Weil man diesen Namen insgeheim vielleicht mit Babykacke verbindet und aus diesem Grund ne Aversion hat ?  Vielleicht sollte man mal über eine Namensänderung nachdenken ?  

20.08.20 16:44
1

900 Postings, 1835 Tage borntotradeFreeFloat Windeln.de

Moin, ich schätze den aktuellen FreeFloat aktuell unter 5%

P.S: Deshalb wird m.M.n. der Aktienkurs, bei einer positiven news,
       extrem steigen....  

20.08.20 17:24

1218 Postings, 1064 Tage Sagg ChatooUnter 2 Euro schlägt das Fallbeil ins Kontor

MACD  Signal -sell-

Schlusskurs unter 2 Euro macht den Weg auf 1,50 Euro frei!

Zuviel Happiness unter den Investierten! Das braucht es einen Schuss vor dem Bug!  

20.08.20 19:01

1069 Postings, 1112 Tage JuPePoWarum wird China als d e r Zukunftsmarkt...

von windeln.de dargestellt - mit Produkten, die außerhalb von China produziert  und somit allgemein viel zu teuer sind, wo doch eine mögliche Produktion in China viel billiger wäre?

Kaum anzunehmen, dass die Chinesen zu blöde sind, diese Artikel selbst herzustellen - zumal als Meister der Plagiate.  Was ist aber dann der Grund dafür, dass man bei windeln.de krampfhaft versucht, mit im Prinzip überteuerten Artikeln in China einen Absatzmarkt aufzubauen ?  
Spielt dabei vielleicht das Gütesiegel "made in Germany" eine Rolle ? Wenn ja, ist es dann nicht so, dass sich diese "Luxusartikel"  von windeln.de. nur die Upperclass in China leisten kann und eben nicht der Durchschnitts-Chinese ?  Wenn das so wäre, dürfte sich die - corona-geschuldete -  Umsatzentwicklung in China wohl in Grenzen halten und auch zeitlich limitiert sein.

Ich für meine Person glaube (glauben kann man viel), dass windeln.de über kurz oder lang ein rein chinesisches Unternehmen sein wird. Die Chinesen sind als harte und kompromisslose Geschäftsleute bekannt.  Sie werden abwarten und dabei zusehen, wie sich windeln.de durch weitere Kapital-erhöhungen eine noch bessere Finanzausstattung zulegt (stupid german money ?)  -  und dann zuschlagen und sich den ganzen Laden einverleiben.  Als Druckmittel hätten sie dabei die zunehmende und am Ende totale Abhängigkeit von windeln.de vom chinesischen Markt.

Würde mich wirklich nicht wundern, wenn´s dazu kommt. Spannend ist dabei die Frage, was für den Kleinanleger in Germany abfällt. Dividenden vielleicht ?  Höhere Aktienkurse ?  Wer´s weiß, wird seelig.  

20.08.20 19:49
1

2643 Postings, 1302 Tage BigBen 86@Sagg Chatoo

Ich will den Kursverlauf sicher nicht beschönigen. Aber schau dir die Aktionärs Struktur an. 80 % der Anteile gehören nur 6 verschiedenen Anteilseignern. D.h. viele feste Hände ...
Diese 80 % würden eine KE wahrscheinlich (ohne mit der Wimper zu zucken) sofort durchwinken.

Das Unternehmen muss jetzt beweisen, dass das Q2 kein coronabedingter positiver "Ausrutscher" war. Dann steigen auch die Kurse wieder.

Aber vielleicht mutiert der Coronavirus auch und löst zusätzlich einen Durchfall bei den Infizierten aus. Das wäre fûr windeln. de und deren aktionäre wie ein 6er im Lotto :-)))  

20.08.20 20:16
2

80 Postings, 858 Tage DUPLEXErfahrungen aus Chinaaufenthalten

beruflich war ich bis vor 8 Jahren einige Male in China. Meine Erkenntnis - die Chinesen sind ein spezielles  Volk, wenn es um den Nachwuchs geht (Einkindpolitik ging bis 2015).

- Frauen trugen nachdem die Schwangerschaft bestätigt war spezielle Strahlenkleider
 (Schutz vor Handystrahlen in der Schwangerschaft)
- Männer tranken bereits ein halbes Jahr vor dem geplanten Zeugungstermin keinen Tropfen Alkohol
 und ernährten sich komplett gesund
- ...

Aus meinen Erfahrungen, denke ich, dass Chinesen ab der Mittelklasse alles daran setzen, dass ihr Kind das Beste bekommt. Ein trauriger Skandal bleibt vielen Chinesen in Erinnerung:

"Als Chinesischer Milchskandal beziehungsweise Melamin-Skandal wird ein 2008 aufgedeckter Lebensmittelskandal in China bezeichnet.

Dabei wurden stickstoffhaltige Kunstharzgrundstoffe, namentlich Melamin, in Milchprodukte eingemischt, um so trotz verdünnter Milch einen hohen Proteinanteil vorzutäuschen. Möglicherweise wurde bereits über Jahre unbemerkt Milch mit Kunststoffvorprodukten gestreckt, denn Melamin ist per se nicht besonders giftig. Die gepanschten Lebensmittel wurden aber 2008 auch in Säuglingsnahrung verwendet und führten zu Nierensteinen und massivem Nierenversagen, sodass knapp 300.000 Babys erkrankten und sechs Säuglinge starben." - "https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesischer_Milchskandal"

Produkte von gewissen ausländischen Ländern sind hoch angesehen. Deshalb denke ich auch, dass windeln.de im Markt China als deutscher Retailer von Qualitätsprodukten seine Berechtigung hat(der Hauptumsatzträger in CN von windeln.de ist aktuell Milchpulver).

Genauso sehe ich das bei den Zusatzprodukten aus der neuen Kooperation. Jemand der Geld für Kosmetik hat, schmiert sich kein Billigplagiat mit Hyaluron aufs Gesicht. Da gehts nicht um ein paar Euro mehr an Ausgaben, sondern um Glücksgefühl/Hoffnung und Sicherheit, dass die Qualität passt. Unser Retailer bringt den Chinesen diese Sicherheit, wenn es um Beauty geht.

PS: Den Unternehmensnamen, finde ich auch wie schon von JuPePo angesprochen, zumindest im deutschen Sprachraum auch nicht gerade vorteilhaft. Aber was solls, das Geld wird zukünftig großteils in China gemacht und bei später >10 Mio. ? EBIT kann man da drüber sehen. ;-)

 

20.08.20 20:49
2

80 Postings, 858 Tage DUPLEXMarketingkosten vs. Local-Team

"Seit kurzem wird ja das das B2B Geschäft von Produkten aus China für den Rest der Welt, insbesondere USA und Europa vom Chinesen Xiaowei Wei vorangetrieben. "

Hab mir mal seinen Record genauer angeschaut - m.M. eine Granate und ein Goldgriff für Windeln.
Es wundert mich, dass er das macht und u.a. ein lokales Team in China aufbaut (Ex-COO Babytree). Dieser Mann hat m.M. nach die erforderliche Ausbildung, das Wissen, die Kontakte und weiss aus Erfahrung wie man ein Unternehmen erfolgreich aufbaut/weiterentwickelt. Auch denke ich, dass er nicht ausschließlich monetär getrieben ist und vielmehr auf seinen bisherigen Erfolgen weiter aufbauen will.  Diesen "Move" vom Management finde ich viel besser, als weiter Geld für Werbeagenturen auszugeben. Einfach genial!

Sagg Chatoo wird mich für noch verrückter halten als bisher. Wie Windeln seinen Cashbestand zur Erhöhung des WorkingCapitals reduzierte, werde ich morgen das Gleiche tun. ;-)

PS: ?Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht.?  

21.08.20 12:54
1

3547 Postings, 5039 Tage xoxosNeue Montega-Studie

Votum: Halten
Kursziel 2,40

Für eine bezahlte Studie nicht sehr anspruchsvoll. Insgesamt eine sehr verhaltene Studie. Der Analyst weist schon darauf hin, dass die Guidance reduziert worden ist, dass eine Umsatzsteuernachzahlung das Ergebnis geschönt hat und dass der Break Even ohne eine weitere KE kaum erreicht werden kann.

Da gibt es jetzt 2 Möglichkeiten: Es sieht eher schlecht aus und der Analyst macht ein lahmes Halten draus, meint aber Verkaufen

oder

die nächste KE ist schon so gut wie in trockenen Tüchern und man möchte einen Amigo billig reinlassen.

Ich tendiere fast zu Variante 2, denn Montega ist ja eigentlich zuverlässig darin zum Kauf zu raten bei hohen Kurszielen auch wenn die Lage nicht so gut ist.  

21.08.20 13:01

1218 Postings, 1064 Tage Sagg ChatooWar abzusehen , dass eine neue

Schrott-Analyse gebucht wurde.
Die Bestimmung dieser Analysen sind ausschliesdlich für Kleinanleger konzipiert.
Lesestoff um die Anleger bei Laune zu halten. :-)  

21.08.20 13:06

1218 Postings, 1064 Tage Sagg ChatooEine überzeugende. Geschäftsführung

kauft solche Analysen nicht ein,
sondern besticht mit wirtschaftlichen Erfolgen.  

21.08.20 13:53

2643 Postings, 1302 Tage BigBen 86man hat anscheinend schon immer ...

21.08.20 14:17

1218 Postings, 1064 Tage Sagg Chatoo--Das ist ein Teil des Geschäftsmodells ---

Überteuerte Aktien an Kleinanleger verkaufen!
Intransparente Quartalsberichte tun ihr weiteres!  

21.08.20 14:26

1218 Postings, 1064 Tage Sagg ChatooKapitalbedarf

Ich vermute der anstehende Kapitalbedarf kann künftig nur durch eine Unternehmensanleihe gedeckt werden. Aber dies zu hohen Zinsen , 6% oder mehr!
Wie auch immer, das Fahrwasser ist nicht mit Rosen  gebettet.
 

21.08.20 15:08

1218 Postings, 1064 Tage Sagg ChatooQuerulant Jakopitsch ?

In seiner Vergangenheit war Jakopitsch hinlänglich  als Querulant bekannt.
Bei mybet schmiss er mal den Posten im Aufsichtsrat um ihn das später wieder zu besetzen!
Sein Weggefährte Reimer begleitet ihn heuer auch im Aufsichtsrat bei windeln.  

21.08.20 16:12

900 Postings, 1835 Tage borntotradeIch habe Geduld Geduld Geduld

Moin, die aktuelle Montega Studie " halten Kursziel 2,40" basiert auf die aktuelle Situation  
die sich täglich ändern können....

P.S.: Herr Jakopitsch hält jetzt 16,67% und wird m.M.n. alles nötige für ein
       Turnaround tun....Ich habe wie immer Geduld Geduld Geduld und kurzfristige
        Kursschwankungen interessieren mich nicht....und Charttechnische Analysen
        oder Indikatoren beachte ich hier bei Windeln nicht, da das Oderbuch in beide
        Richtungen sehr dünn ist....

 

21.08.20 16:23

1218 Postings, 1064 Tage Sagg ChatooOrderbuch, hole Dir 10.000 auf xetra zu 1,80 ;-)))

21.08.20 16:25

1218 Postings, 1064 Tage Sagg Chatooeiner hat schon zugeschnappt, ....

10 % tiefer schmeißt der diese wieder!  

21.08.20 17:32
1

900 Postings, 1835 Tage borntotradeAktuelles Odervolumen/Oderbuch

Moin, bis jetzt wurden gerade mal ca. 82 tsd
Aktien gehandelt, das sind ca. 1% von den 8160240 outstanding shares.
Die zittrigen haben verkauft, oder hoffen, das der Kurs
weiter fällt um wieder günstiger einkaufen zu können..

P.S.: Aber bei einer positiven news und bei 80 tsd. Stück
        im Kauf geht es sehr schnell m.M.n. über 4 Euro...
 

22.08.20 19:35
2

80 Postings, 858 Tage DUPLEXUmsetzung der Kooperationsstrategien

war grad mal auf der CN-Website von Bodyguard-Apotheke.

Mittlerweile werden dort neben Standard-Apothekenprodukten auch Windeln und sogar Lego & Kinderstühle angeboten. Dieses Angebot habe ich noch in keiner Apotheke gesehen. ;-)
https://www.ba.de/search/result?q=lego&oldQuery=baby
https://www.ba.de/search/result?q=stokke&oldQuery=lego

Die Umsetzung der Kooperationen geht in schnellen Schritten voran und wird sich m.M. rasant im EBIT widerspiegeln.

PS: Die PS von Windeln kommen durch das neue Management nun auf die Straße.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 24   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln