NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1055
neuester Beitrag: 30.11.20 16:06
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 26370
neuester Beitrag: 30.11.20 16:06 von: _easy Leser gesamt: 5549793
davon Heute: 14101
bewertet mit 67 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1053 | 1054 | 1055 | 1055   

01.05.19 10:58
67

6048 Postings, 1014 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1053 | 1054 | 1055 | 1055   
26344 Postings ausgeblendet.

30.11.20 14:40

13 Postings, 5 Tage portovinoinnerhin

... ist mal das Thema mit GM geregelt.

was die Infrastruktur in USA betrifft hat @franzelsep recht. Diese Kommunikation steht noch aus.
Warum nun der NEL Kurs kurzfristig negativ reagiert verstehe ich momentan noch nicht.  

30.11.20 14:40

13 Postings, 91 Tage shearer9Nel Kurs

Leider schlägt sich das auch wie man sieht leicht auf den NEL Kurs aus, wirklich schade da man jetzt wirklich einen schönen Sprung drin hatte.
Bin mal gespannt ob und wie die NKLA Sache endet.  

30.11.20 14:40
4

6048 Postings, 1014 Tage na_sowasWie befürchtet....GM Deal ohne Badger

Für mich okay....jetzt noch dem H2 Partner bis Weihnachten und das Jahr findet einen grandiosen Abschluss.

*****
Die Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) gab heute die Unterzeichnung eines unverbindlichen Memorandum of Understanding (?MOU?) mit General Motors für eine globale Liefervereinbarung im Zusammenhang mit der Integration des Hydrotec-Brennstoffzellensystems von GM in die kommerziellen Sattelzugmaschinen von Nikola bekannt.  Dies ersetzt und ersetzt die am 8. September 2020 angekündigte Transaktion.

Im Rahmen der Absichtserklärung werden Nikola und GM zusammenarbeiten, um die Hydrotec-Brennstoffzellentechnologie von GM in die emissionsfreien Sattelzugmaschinen der Klassen 7 und 8 von Nikola für den Mittel- und Langstrecken-Lkw-Sektor zu integrieren.  Wie bereits angekündigt, wird Nikola voraussichtlich Ende 2021 mit dem Testen von Prototypen seiner mit Wasserstoffbrennstoffzellen betriebenen Lkw beginnen. Die Tests für die Beta-Prototypen werden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022 beginnen. Darüber hinaus werden Nikola und GM dies tun  Diskutieren Sie das Potenzial für den Einsatz des vielseitigen Ultium-Batteriesystems von GM in Nikola-Fahrzeugen der Klassen 7 und 8.

"Wir freuen uns, diesen wichtigen Schritt mit GM zu unternehmen, der die Gelegenheit bietet, die Ressourcen, Stärken und Talente beider Unternehmen zu nutzen", sagte Mark Russell, Chief Executive Officer von Nikola.  ?Schwere Lkw bleiben unser Kerngeschäft und wir konzentrieren uns zu 100% darauf, unsere Entwicklungsmeilensteine ??zu erreichen, um saubere Wasserstoff- und batterieelektrische Nutzfahrzeuge auf den Markt zu bringen.  Wir glauben, dass Brennstoffzellen für den Sattelzugmarkt zunehmend an Bedeutung gewinnen werden, da sie effizienter als Gas oder Diesel sind und im Vergleich zu Batterien für Langstrecken ein geringes Gewicht aufweisen.  Durch die Zusammenarbeit mit GM stärken wir das gemeinsame Engagement unserer Unternehmen für eine emissionsfreie Zukunft. ?

Die Vereinbarung zwischen Nikola und GM unterliegt der Aushandlung und Ausführung endgültiger Unterlagen, die für beide Parteien akzeptabel sind.  Die Absichtserklärung enthält weder die zuvor in Betracht gezogene GM-Beteiligung an Nikola noch die Entwicklung des Nikola-Dachses.  Wie bereits angekündigt, war das Nikola Badger-Programm von einer OEM-Partnerschaft abhängig.  Nikola erstattet alle zuvor eingereichten Bestellungen für den Nikola Badger.  

30.11.20 14:47
1

2536 Postings, 1270 Tage franzelsepEndlich kommt die NKLA

Korrektur in die  Nel-Aktie. Das ist nur gesund für die weitere Entwicklung des Kurses.  

30.11.20 14:48

13 Postings, 5 Tage portovino@na_sowas

für NEL hat sich aktuell nichts geändert.

Immerhin arbeitet man an einem Truck (Class 7 / 8) bis Ende 2021, was immerhin auch Tankstellen benötigt.



 

30.11.20 14:49

217 Postings, 662 Tage CO2GameOverNikola

Schade drum. Dachte man kann mit diesem Unternehmen alt werden, jetzt kann man nur hoffen, dass das Tankstellennetz noch gebaut wird. War eine tolle Vision, aber jetzt??......  

30.11.20 14:50

13 Postings, 5 Tage portovino@franzelsep

sehe ich auch so.

Die Badger Fantasie ist mal raus.  

30.11.20 14:51

13 Postings, 5 Tage portovinoKaufkurse

und die 2.28 EUR sind aktuell Kaufkurse ...

n.m.M  

30.11.20 14:54

4684 Postings, 3025 Tage brody1977...

was sagt Robin der Experte jetzt?  

30.11.20 14:54

6048 Postings, 1014 Tage na_sowas@franzel

Dachte ich eben auch....eine kurze Abkühlung tut gut!

Schätze das Nikola heute noch leicht im Plus endet wenn alle mal etwas genauer darüber nachdenken.
Das was wir nun sehen ist der Badger Schock.

Hier die PR von GM

https://media.gm.com/media/us/en/gm/...s/en/2020/nov/1130-nikola.html

 

30.11.20 14:56

164 Postings, 467 Tage Bergmann99Keine Tankstellen bzw. Milliarden für NEL

Muss erstmal verdaut werden. Aber war ja abzusehen.
Jetzt gibts ne Reaktion drauf. Vielleicht kommt später doch ne Zusammenarbeit.  

30.11.20 14:58
1

13 Postings, 5 Tage portovino@Bergmann99

Nein dies wurde nicht kommuniziert und kann man auch nicht hineininterpretieren.  

30.11.20 14:58

12 Postings, 80 Tage stonksPuh

Sieht nach einer guten Gelegenheit aus um nachzukaufen  

30.11.20 14:58

217 Postings, 662 Tage CO2GameOver@na_sowas

Da bist du aber sehr positiv gestimmt heute :-)
Leider keine Beteiligung und wo will Nikola die Batterien einbauen? Hoffen wir das Nikola bald aus den Köpfen von Nel Aktionären draussen sind und Nel einen großen Auftrag seiner neuen Partner verbucht, dann gehts hier auch wieder weiter Nordwärts.  

30.11.20 15:00

444 Postings, 384 Tage Neo_onehmm

Könnten wir endlich GM vergessen/abhaken - Deals mit Nikola kann es immer noch geben. Da gibt es noch keine News.

Außerdem "Auch andere Mütter haben schöne Töchter" - Damit will ich nur sagen, Nel hat noch andere Geschäfte als nur Nikola.

Der Kurs wird weiter hochlaufen, also nur Geduld!
 

30.11.20 15:04
1

237 Postings, 363 Tage Green_DealZurück zum Kerngeschäft

Ist sicherlich vernünftig. Aber das hätte Nikola und GM auch schon früher verkünden können.
Back to basics a la Russel ist sicherlich nicht schlecht. Muss halt auch nur noch schnell die Fabrik her und ne Kapitalerhöhung weil sonst in 4 Jahren oder früher Geld alle ist.
Warum nicht gleich mit Bosch/ Powercell auch in Amiland weiter. Das hätte vertrauen geschafft. So hängt GM mit seiner Brennstoffzelle immer noch irgendwie über die Absichtserklärung drinne.
Wenn da mal nicht im Hintergrund TM (erteilte damals Powercell eine Abfuhr) bei Nikola die Fäden zieht!?  

30.11.20 15:04
1

6048 Postings, 1014 Tage na_sowas@bergmann

Du verwechselst da etwas.....NEL IST Partner von Nikola!
Den H2 Partner den Nikola noch dieses Jahr bekanntgeben möchte ist wahrscheinlich ein Tankstellenbetreiber auf deren Gelände die Tankstellen von NEL entstehen. Und der die Dinge auch mitfinanziert!  

30.11.20 15:07

263 Postings, 573 Tage _easyNikola Management eiert zu viel herum

Heute wird das gesagt  morgen das Gegenteil. Die Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern wird heute durch die CEOs bekräftigt, morgen wieder infrage gestellt. Je nach Bedarf. Das ist unseriös.  

30.11.20 15:12

13 Postings, 5 Tage portovinoNKLA

Da nun die Weiterentwicklung des Trucks mit GM im MoU geregelt ist, kann auch die Kommunikation zur Entwicklung des Tankstellennetzes zeitnah erfolgen.

Ich tippe auf Shell .. und dazu gibt's LuckinCoffee.
:-)  

30.11.20 15:13
1

2536 Postings, 1270 Tage franzelsepDie TM Visionen

bzgl. NKLA | Nel H2-Infrastruktur sind vorerst niemals durch NKLA umsetzbar. Die haben jetzt ganz andere Probleme ... erstmal genügend Cash zu generieren. Denn die Mrd. -Beteligung von GM  ist auch Geschichte.  

30.11.20 15:14

263 Postings, 573 Tage _easy@Green Deal Richtig

Welchen wirtschaftlichen Sinn ergibt es für Nikola, die Honda Bz, die nach Russels Aussage für Pkw konzipiert ist nun aufwendig für Lkw zu validieren, wenn man mit der Powercell S3 schon längst eine konkurrenzfähige ausgetestete Bz hat? Das ergibt nur für den Wiederverkäufer GM Sinn, für alle anderen Beteiligten ist das Unsinn.  

30.11.20 15:24

34468 Postings, 7451 Tage Robinschön

wieder Stoploss rausgeholt . Wie immer  

30.11.20 15:59

2536 Postings, 1270 Tage franzelsep@na_sowas

NKLA wird bestimmt heute nicht mehr das Plus sehen ... es ist auch nicht der Badger-Schock. Es sind den fehlenden Milliarden.  

30.11.20 15:59

2536 Postings, 1270 Tage franzelsepdie fehlenden Milliarden

30.11.20 16:06

263 Postings, 573 Tage _easy@franzlsep Der no-deal spart Nikola viel Geld

Jedoch wer soll den CEOs von Nikola noch irgendwas glauben? Nikola hätte heute ja sagen können: Wir validieren die Honda-Bz für den evtl. Einsatz in der Nachfolgeneration unserer Trucks. So aber erzählt er das Gegenteil davon, was er im Conference Call den Anlegern und Analysten zugesichert hatte. Das ist Trevors Methode.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1053 | 1054 | 1055 | 1055   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, Mickymaus007, tolksvar, Vestland

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln