Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12215
neuester Beitrag: 17.04.21 08:09
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 305373
neuester Beitrag: 17.04.21 08:09 von: Josemir Leser gesamt: 45827432
davon Heute: 9542
bewertet mit 287 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12213 | 12214 | 12215 | 12215   

02.12.15 10:11
287

29739 Postings, 5889 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12213 | 12214 | 12215 | 12215   
305347 Postings ausgeblendet.

16.04.21 20:47

16 Postings, 36 Tage Onkel Wolleohne Worte

Zeit: 14.04.21 13:19
Dein Beitrag im Forum
Löschen ][ Sperren |
Ein Moderator hat deinen Beitrag "Danke" bearbeitet.

Begründung:
Spam
Ging deinem Beitrag ein Regelverstoß voraus? Bitte benutze dann die "Regelverstoß melden"-Funktion. Den Link dazu findest du rechts neben jedem Beitrag.

 

16.04.21 20:56
4

1002 Postings, 558 Tage Terminus86Polnischer Markt

Und der polnische Einzelhändler Dino ist aktuell 5,65 Milliarden Euro an der Warschauer Börse Wert.

Eckdaten:
Filialen: 1532 (nur in Polen vertreten)
Umsatz 2020: 2,32 Milliarden Euro
EBITDA 2020: 227 Millionen Euro

Pepco in halb Europa unterwegs und Wachstum ohne Ende auf 20 Jahressicht. Soll dann nur 5 Milliarden Euro Wert sein? Da geht noch mehr sag ich euch ;)  

16.04.21 20:58
1

4611 Postings, 1214 Tage Manro123@Terminus du hast den Coronabonus

noch vergessen :)  

16.04.21 21:08

2882 Postings, 1429 Tage gewinnnichtverlustCoronabonus

Dann muss man sich aber mit dem IPO beeilen, weil jetzt gibt es durch den Coronabonus noch eine sehr anständige Draufgabe.

Nach der Coronakrise wird es einmal eine Anpassung der Preise nach unten geben, also die aktuelle Situation spielt uns in die Karten.  

16.04.21 21:21

6353 Postings, 2220 Tage Taylor1Cash bestand

in Milliarden muss noch freigeben werden,geld ist da also...haltet mal  alle dann sehen wir auch mal 2xCent!!!.
und 50cent geht schnell...  

16.04.21 21:30

2277 Postings, 715 Tage Josemir@ gewinn

du meinst sicher, dass die Preise steigen und nach oben angepasst werden, Stichwort Inflation und uns dann mit unseren günstigen Preisen in die Karten spielt. Jajajaja und das wissen die Herren da oben auch und deshalb ist die Bude mehr wert als 6 Mrd..Wir werden es sehen. Und denkt immer daran, Aktientausch gegen Schulden hatte ich mal wo aufgeschnappt. Leider keine Quelle..Und seit mal zufrieden für heute. Wir hatten heute schon 2%Minus und schließen vermutlich im Plus. Nur das verdammte Gap halt wieder. Hoffe es kommt Montag früh gleich ein Beschleuniger dazu, dass wir dieses Gap nicht wieder schließen.
Long..  

16.04.21 21:32
4

517 Postings, 3810 Tage aboutback@Terminus


"....Pepco in halb Europa unterwegs und Wachstum ohne Ende auf 20 Jahressicht. Soll dann nur 5 Milliarden Euro Wert sein? Da geht noch mehr sag ich euch ;) "

Wenn an der Theorie hier im Forum was dran sein sollte, dass SH sich fürs GS arm rechnet, dann rechne ich nicht mit einer erheblich abweichenden Bewertung. Dies hätte uach den"Charme", dass ein Ankerinvestor günstig einsteigen könnte. Einer der Gläubiger, A.Bond,....?.- reichlich Raum für Spekulation.

Ich denke der tatsächliche Wert von Pepco kann sich erst nach dem GS, egal wie es ausfällt,  offenbaren.

Also, IPO noch vor GS...

und der Pepco-Kurs bleibt +/- in der Ausgabe Range    => gut taxiert.

Der Pepco-Kurs gibt in den Tagen Wochen bis Settlement-Verkündung (erheblich) nach    => Chapeau!  eine extra Portion Cash TdK und LdP.

Der Pepco-Kurs marschiert von der Ausgabemarke stramm nach Norden (wer ist/sind die Ankeraktionäre?)=> sollen wir das Management mit Schimpf und Schande vom Hof jagen?!"

Daher würde mich ein IPO noch während des laufenden GS irritieren....und ich rechne nicht damit, dass wesentlich vor den finalen Hearings da was in trockenen Tüchern ist.

Ein zeitnah anstehender IPO kann auch im Sommer bedeuten.

 

16.04.21 21:46
3

2910 Postings, 493 Tage NoCapDazu gab

....es doch schon ein Statement von TdK...Er sagt IPO im ersten Halbjahr..

Ist doch auch egal, es ist Freitag..Kurs grün, Wochenende vor der Türe...

Steinhoff scheint sich insgesamt sehr sicher zu sein, erkennt man gut an der Kommunikation mit dem Markt.


Man muss nicht investiert sein, man kann auch noch einsteigen, wenn die Hamilton/ Trevo Kiste durch ist..hierzu erwarte ich zwingend eine Nachricht binnen der nächste Woche oder vielleicht schon am Wochenende  

16.04.21 21:53
1

517 Postings, 3810 Tage aboutbackzwingend eine Nachricht binnen nächster Woche

"....es doch schon ein Statement von TdK...Er sagt IPO im ersten Halbjahr.."

Hatten wir das bei Steinhoff eigentlich schon mal, "Verzögerung", "Verspätung", "Aufschub",...?

 

16.04.21 21:58

2910 Postings, 493 Tage NoCapWir werden sehen ...

...wer Recht behält, auch wenn ich mir dafür nicht mal kaufen kann!

Nächste Woche kommt was zu Hamilton/Trevo und die Gläubiger stimmen den IPO Plänen zu  

16.04.21 21:59

839 Postings, 440 Tage dermünchnerbescheidene Frage in die Runde

steht denn irgendwo wieviel Anteile die von Pepco an die Börse bringen wollen ? Dann kann man ja logisch davon ausgehen das mit den im Raum stehenden 4,5 Mrd nur eben jener Anteil bewertet wird..  

16.04.21 22:12
1

7 Postings, 58 Tage Mr.JeansNein

16.04.21 22:13
1

27 Postings, 24 Tage Freddy_sbgBewertung

Es werden 20-25% kolpotiert. Das gäbe eine 18Mrd Bewertung?
Ich denke da ist der Wunsch größer, als der Gedanke  

16.04.21 22:31
1

580 Postings, 1097 Tage BlueHorseshoehier steht am ende des Artikels auch

dass es angeblich gespráche gibt einen grossen teil der Aktien mit private offering in erwägung zieht. Das es schon interessenten gibt,

"A private equity takeover is also a possibility, with significant interest having been expressed in the business last year by buyout firms including Advent International."

A Pepco spokesman declined to comment.


https://news.sky.com/story/...plan-for-1634bn-polish-listing-12277274  

16.04.21 22:33

89 Postings, 401 Tage PaxiWunschgedanken?

Pepco Group owns the PEPCO and Dealz brands in Europe and the Poundland brand in the United Kingdom and has a clear vision to become the pre-eminent discount variety retailer in Europe.

Die Pepco Group besitzt die Marken PEPCO und Dealz in Europa sowie die Marke Poundland in Großbritannien und hat die klare Vision, der herausragende Discounter in Europa zu werden.

Quelle: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...po-pepco-group/?newsID=1436285

Wird schon ......... wird!  

16.04.21 22:43
3

621 Postings, 385 Tage eintausendprozent@Longis,

ihr seid doch Profis.

Wenn externe Adresse über eine IPO Bewertung spekulieren, dann geschieht dies immer auf 100% der Anteile, unabhängig davon ob oder wieviel Stücke überhaupt emittiert werden sollen. So ist das Procedure; der Rest sind Wünsche/Träume überinvestierter Kleinanleger. Sorry, das ich dies mal so deutlich benamsen muss.  

16.04.21 22:52

621 Postings, 385 Tage eintausendprozent@Jef85,

warum fokussiert Du bei deinem letzten Statement auf USD? Deine 8 Mrd. ? Bewertung habe ich als Euro-Bewertung für 100% abgespeichert. Nicht das Du Dich über USD herauswinden willst...;-)
 

16.04.21 22:53
5

1142 Postings, 1015 Tage Ricky66IPO Pepco Spekulationsbeitrag

Ich werfe mal wieder ein paar Spekulationszahlen in den Futtertrog  und beziehe mich auf die Quellenangabe von Jef's Post #305328.

IPO:                     100%:             5Mrd
Für Steinhoff:    49% :          2,5Mrd
EBIT Steinhoff nach IPO:    360 - 400 Mio.
Schulden nach IPO:               8Mrd
Zinslast (red. Zinssatz 5%):  425 Mio
EBIT/Zinslast:                              0,85 ? 0,95
EBIT/Zinslast Soll:                      3 - 5

Meine derzeitige, persönliche Einschätzung:
Wenn 49% des 5Mrd-IPO zur Schuldentilgung verwendet werden können, wäre eine Bedienung der Schuldenlast nachhaltig nicht leistbar.
Ein EBIT/Zinslast von 0,85 bis ,95 wäre einfach zu wenig. Dieses Verhältnis sollte m. M. im Bereich zwischen 3 -5  liegen. Das spricht auch für die Feststellung von Jef und einigen anderen Foristen, dass das IPO unbedingt mehr einbringen sollte und, dass auch ein zusätzlicher Schuldenschnitt höchstwahrscheinlich für ein Überleben der Holding notwendig würde. Davon ist aber nicht die Rede.
Das alles ist natürlich ebenso derselbe Kaffeesud, wie alle anderen Spekulationskonstrukte hier zum IPO, aber es macht mir mit Zahlen einfach mehr Spaß.  
An die Anfänger, Glücksspieler und Orientierungslosen: Bitte nicht als Handlungsempfehlung für die weitere Tradingstrategien heranziehen, da möglicherweise Bullshit. Ihr habt bestimmt auch eure eigenen Berechnungen und Zahlenwerke, um euer Invest zu bewerten.  
In diesem Sinne schönes WE!

 

16.04.21 23:09
11

555 Postings, 3196 Tage jef85@ eintausendpro

Die Dollarangaben basieren auf die Firmen Fix Price und Dr. Martens, um zu zeigen, wie sich die IPO Bewertungen nach dem ersten News nach oben entwickelten.

Ich winde mich nicht raus. In meinem letzten Post vor meiner Pause sprach ich von 7-8 MRD EURO Bewertung. Minimum 6 habe ich geschrieben.

Dabei bleibe ich. 5 MRD Euro sind heute als neue Spekulation aufgekommen.

Kurz vor dem IPO rechne ich dann mit einer erhöhten Bewertung von mindestens 6 MRD und der Tag zum Start des Ipos da bleibe ich dabei. 7-8 MRD sind gut möglich.  

16.04.21 23:48

989 Postings, 1138 Tage StPauliTradeJef85

Ich bin deiner Meinung.... und den cash Bestand nicht vergessen...
es geht doch nicht darum die Schulden auf null zu bringen sondern auf ein vertretbares Niveau zu kriegen. Wichtig Klagen zu lösen. Wenn die Klagen gelöst sind und LdP ein Preisschild dranhängen kann und sagen kann erledigt dann werden die Schulden kein Thema. Das Interview mit de klerk war doch witzig der Typ hatte so ein verschmitztes grinsen.... der weiß genau was zu tun ist...

Gute Nacht  

17.04.21 06:17

388 Postings, 3011 Tage derkleinanleger81Bewertung

Hallo zusammen,

Mich würde mal die Meinung jener interessieren, die schon länger hier dabei sind bzw. Sich eingehender mit dem Zahlenwerk beschäftigt haben. Wir warten ja alle auf die ?erlösende? Meldung zur Einigung mit den Klägern. Abgesehen dass hier noch immer ein Restrisiko herrscht, wo seht ihr steinhoff, sollten step 2 und 3 dann wirklich mal durch sein. Also klagen beseitigt, Reduzierung der Schulden und gleichzeitig Zinsen auf ein erträgliches Niveau? Was könnt unterm Strich übrig bleiben und von welcher Bewertung würdet ihr hier ausgehen?  

17.04.21 07:52
1

19 Postings, 1 Tag Runsk@kleinanleger

Gute Frage! Eine Ariva-typische Antwort könnte lauten...

Blätter ganz einfach die letzten 5000 Seiten zurück, und fang an zu lesen, es wurde alles fein säuberlich analysiert ;)  

17.04.21 08:04
Bin ja schon seit Seite 400 dabei, insofern sollte ich ja halbwegs informiert sein.
Aber nach 3 1/2 Jahren kann man schon mal den Überblick verlieren, zumal ich mich nicht täglich mit meinen Depotpositionen beschäftige.

Mir ging es ja nicht um eine akribische Analyse des Zahlenwerks, sondern um die Meinung welche künftige Bewertung von SH möglich wäre wenn die langersehnte Beilegung der Klagen durch ist und eine günstigere Finanzierung der Schulden möglich ist. Sind nicht genau deshalb alle hier dabei?  

17.04.21 08:08

15001 Postings, 3108 Tage silverfreaky0,5432143214321...?

17.04.21 08:09

2277 Postings, 715 Tage Josemir@ der kleine

Nach Step 2 und 3 ist noch nichts übrig. Dann müssen die Geschäfte weiter gut laufen und step by step werden die Sicherheiten zurückgekauft, bzw. Ausgelöst. Das spiegelt sich dann im Kurs wieder. Sieht der Markt, dass es klappen kann, dann wird die Bewertung dementsprechend vorher im Aktienkurs sichtbar sein. Über 1 EUR ist auf jeden Fall dann drin .. immer vorausgesetzt die Geschäfte laufen und Fantasien gibt es da auch noch..und was auch sein kann, dass man MAT komplett verkauft, denn hier werden nach Corona die Geschäfte wieder schlechter laufen, also besser früher weg damit ..
Long..  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12213 | 12214 | 12215 | 12215   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln