Der USA Bären-Thread

Seite 6179 von 6208
neuester Beitrag: 14.05.22 13:35
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 155176
neuester Beitrag: 14.05.22 13:35 von: isostar100 Leser gesamt: 20244284
davon Heute: 8596
bewertet mit 465 Sternen

Seite: 1 | ... | 6177 | 6178 |
| 6180 | 6181 | ... | 6208   

10.11.21 16:19
2

4409 Postings, 8145 Tage fws#449: AKW - statt 3,3 Mrd. mehr als 12 Mrd. Kosten

Nichts anderes kann man auch bei den neuen AKW-Plänen mit neuerer Technik und kleineren Anlagen von der Aussage "billig" erwarten:

"... Für einen umstrittenen Atomreaktor in Flamanville am Ärmelkanal, dessen Bau bereits 2007 begann, wurde kürzlich die Betriebsgenehmigung erteilt. Die Inbetriebnahme war zuletzt auf Ende 2022 verschoben worden ? auch, weil undichte Schweißnähte in der Stahlhülle entdeckt wurden. Die Kosten liegen statt ursprünglich veranschlagter 3,3 Milliarden nun wohl bei mehr als zwölf Milliarden Euro. ..."

https://www.spiegel.de/ausland/...61413a0-94e4-4096-9d7d-e1a01d08f443

 

10.11.21 17:56

4409 Postings, 8145 Tage fws#453: Angesichts der neuen AKW-Pläne Macrons ...

... kann man bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich 2022 eigentlich für eine etwas andere AKW-Politik wohl nur auf die derzeitige Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, hoffen. Da die Franzosen Merkel als Bundeskanzkerin angeblich so toll fanden, könnten sie vielleicht nicht nur die nationalistische Marine Le Pen wählen, sondern auch die linke Hidalgo von der Parti Socialiste, der Partei der ehemaligen Staatspräsidenten Mitterrand und Hollande.

Ein ziemlich großes Wunder wäre dafür aber für die mit spanischen Eltern gesegnete und als zweijährige mit ihnen nach Frankreich eingewanderte Anne Hidalgo wahrscheinlich schon vonnöten. Immerhin ist sie aber schon seit 2014 die Bürgermeisterin von Paris und wurde 2020 dafür auch wiedergewählt. "Kein Glamour und keine Attitüden" erinnert auch schon ziemlich an Merkels Charaktereigenschaften.

2022https://de.m.wikipedia.org/wiki/...dentschaftswahl_in_Frankreich_2022
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Anne_Hidalgo

 

10.11.21 19:10
1

16041 Postings, 3370 Tage NikeJoeEs gibt da die neuen Dual-Fluid Reaktoren

Habe mich als Maschinenbauer und Energie-Experte damit noch nicht so genau beschäftigt. Soll aber mehr von dem Uran-Brennstoff ausnützen können und angeblich bleibt nur ganz wenig strahlender Restabfall übrig mit einer geringeren Halbwertszeit.

Der Nachteil wäre, dass man daraus kein Plutonium für Kernwaffen erzeugen kann. Daher waren sie bisher nicht interessant gewesen... angeblich!?

https://de.wikipedia.org/wiki/Dual-Fluid-Reaktor
"Der konzipierte Reaktor hat einen flüssigen Kern und Bleikühlung (aktuell sieht das Unternehmen Dual Fluid flüssiges Aktinoidenmetall als Brennstoff vor, theoretisch möglich wären auch Chlorsalze). Er soll ein hartes Neutronenspektrum haben und für eine kombinierte Hochtemperaturwiederaufarbeitung die fraktionierte Destillation/Rektifikation nutzen. Das modulare Modell DF300, das zuerst realisiert werden soll, soll einen Verbrennungszyklus von einigen Jahrzehnten haben. Danach soll der Brennstoff aus dem Reaktor entfernt und in einer eigenen Recyclinganlage so aufbereitet werden, dass die noch nutzbaren Stoffe einen neuen Verbrennungszyklus durchlaufen können. Größere Dual-Fluid-Modelle sollen über eine integrierte Recyclinganlage verfügen, die den Brennstoff permanent on-site aufbereitet. In beiden Fällen sollen nur Spaltprodukte übrigbleiben, die innerhalb von 300 Jahren auf eine Radiotoxizität unterhalb der von Natururan abklingen (s. StandAG, Physikalischer Hintergrund), sodass ein geologisches Endlager nicht notwendig sei."
 

11.11.21 10:13

51 Postings, 216 Tage NoergeliIn der Reihe,

Dinge, die knapp werden. Heute: Magnesium

https://www.merkur.de/wirtschaft/...en-autoindustrie-zr-91095441.html

Alternativ: Mit Atomstrom wäre das nicht passiert :-)
 

11.11.21 15:28

1821 Postings, 244 Tage isostar100hoppla

Permabär Russell Clark schließt seinen Hedgefonds. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

11.11.21 17:09
1

5386 Postings, 1735 Tage CoshaDer Nervenzusammenbruch des Perma Bärens

in Zahlen.
Runter von 1,7 Mrd. auf 200 Millionen und das in einer der Börsenphasen, in denen man den höchsten Profit machen konnte.
Armer Bär.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...rs-to-historic-bull-market  

12.11.21 11:13

51 Postings, 216 Tage NoergeliGroßhandelspreise steigen

Öl, Erze, selbst Altmaterialien und Reststoffe kosten immer mehr.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...6-4c7b-8e28-5e563c76b150

Die als Inflationstreiber wirkenden Lieferkettenprobleme werden sich laut EZB-Ratsmitglied Olli Rehn im Euroraum auch nächstes Jahr bemerkbar machen. Eine spürbare Linderung sei wahrscheinlich erst gegen Ende 2022 zu erwarten, sagte der Finne.

Ist aber alles nur vorrübergehend.  

12.11.21 11:26
1

51 Postings, 216 Tage NoergeliAber keine Sorge wegen Inflation

Da kann man was tun und der FOCUS hat schon ein Allheilmittel:
https://www.focus.de/finanzen/news/konjunktur/...ten_id_24412984.html

"Hausfrauenindikator"?  

12.11.21 12:04
4

4409 Postings, 8145 Tage fws75% der Ungeimpften wählten ...

... rechtsgerichtete und konservative Parteien. Konnte man auch von ihren Posts hier bei Ariva schon leicht ersehen, aus welcher Ecke die Impfgegner überwiegend kommen.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4796-898a-9f6bb35ee918
 
Angehängte Grafik:
2021-11-12_11.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
2021-11-12_11.png

12.11.21 14:50

4409 Postings, 8145 Tage fwsDer Atommüll ist ganz bestimmt nicht "grün"

"... Bundesumweltministerin Svenja Schulze will verhindern, dass Atomkraft als grüne Energiequelle eingestuft wird. Bei der Weltklimakonferenz stellt sie sich offen gegen EU-Partner Frankreich. ..."

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...-473e-8119-2b343e044b82

 

12.11.21 15:16

16041 Postings, 3370 Tage NikeJoeJNJ wendet "Texas Two-Step" an

https://m.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...zu-sein_id_24417710.html

Sie wollen damit die Klagen zum Asbest-Baby-Puder "günstig" (für 2 Mrd. USD) los werden.


 

15.11.21 09:05

1821 Postings, 244 Tage isostar100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.11.21 12:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

15.11.21 11:11
3

51 Postings, 216 Tage NoergeliTiefe Zinsen für immer

vertragen sich schlecht mit sowas:

Bis zu 35 Prozent. Kartoffeln, Milch und Getreide deutlich teurer
Den Aufschlag für Speisekartoffeln nennen sogar die Statistiker »bemerkenswert«: Die Preise für landwirtschaftliche Erzeugnisse sind auf breiter Front gestiegen https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...3-469b-b842-afb560bc470c

Ach ich vergas, alles nur vorübergehend ...  

15.11.21 16:54
2

4409 Postings, 8145 Tage fwsHeute scheinen sie aber lernfähig zu sein!

"... In der Ahnenreihe der dieswöchigen Märchenstunde bei der Lindner'schen Pandemie-Puppenkiste ist wohl davon auszugehen, dass Christian Lindner dann bei "Markus Lanz" sitzt und uns über weitere interessante Erkenntnisse aus der Telegram-Impfgegner-Universität berichtet: Altbier kann Alzheimer heilen, Schalke 04 wird zur kommenden Saison Kylian Mbappé verpflichten, Chemtrails machen uns alle zu Grünen-Wählern und Angela Merkel ist ein Reptiloid in Menschengestalt.

Bis dahin sollten Sie sich übrigens von Social-Media-Kommentarspalten fernhalten. Jedenfalls, wenn Sie sich nicht in einen Orkan der Absurditäten schmeißen und durch den Konsum der, naja, Meinungen des durchschnittlichen Impfverweigerers automatisch zehn bis 15 Prozent Ihrer Gehirnzellen verlieren wollen. ...

... Lassen Sie sich impfen!

Ich möchte diese Woche daher mit einem Appell schließen: Lassen Sie sich nicht von selbsternannten COVID-Experten mit falschen Informationen, verdrehten oder kognitiv nicht richtig erfassten Statistiken verwirren, sondern überlegen Sie sich einfach Folgendes: Möchten Sie so schnell wie möglich wieder in eine Zeit zurückkehren, an die wir uns kaum noch erinnern, obwohl sie nicht mal zwei Jahre her ist? Mächten Sie zurück in die Unbeschwertheit der Zeit vor März 2020, als noch ganz andere Themen die Aufreger der Woche waren? Warum Jogi Löw mit den Fingern in seiner Hose spielt und die dann genüsslich beschnuppert zum Beispiel?

Dann lassen Sie sich impfen. Tut nicht weh und hilft vor allem Ihnen, gegen COVID bestmöglich gewappnet zu sein, aber auch der Allgemeinheit. Falls Sie unsicher sind, googeln Sie einfach "Schutz vor COVID geimpft und ungeimpft" und lassen Sie die nackten Zahlen auf sich wirken. Ich zähle auf Sie! Danke!

https://web.de/magazine/unterhaltung/...ng-corona-schwurbler-36345010





 

15.11.21 17:16

4409 Postings, 8145 Tage fwsHautpflaster mit Mikronadeln statt Piks

16.11.21 16:36
2

4409 Postings, 8145 Tage fwsGuter Faktencheck zu Impfdurchbrüchen ...

... und wie entsprechende Prozentzahlen generell zu bewerten sind.

"...Trotzdem zeigen aktuelle Daten, dass über die gesamte israelische Bevölkerung hinweg Ungeimpfte mit Abstand am häufigsten schwer an Covid-19 erkranken. Dahinter folgen die doppelt Geimpften und am seltensten sind jene betroffen, die bereits eine dritte Impfdosis erhalten haben. Die über 60-Jährigen sind konstant mit dem sogenannten Booster vor einem schweren Verlauf geschützt. Das beschreibt auch eine weitere Studie im "New England Journal of Medicine" (Oktober 2021), der zufolge unter den über 60-jährigen Israelis die Rate von Corona-Erkrankungen und schweren Verläufen, die eine dritte BioNTech/Pfizer-Impfung erhielten, erheblich geringer war. Zu den Impfdaten aus Israel gibt es bereits einen APA-Faktencheck.

Ein Argument gegen die Corona-Impfung ist der offenbar nachlassende Impfschutz nicht, denn einer anderen Studie im angesehenen Journal "The Lancet" (September 2021) zufolge konnte die israelische Impfkampagne schätzungsweise 158.665 Corona-Infektionen, 24.597 Hospitalisierungen, 17.432 kritische Krankenhausverläufe und 5.532 Todesfälle verhindern. Zahlreiche weitere Fälle hätten aufgrund der vollständig geimpften Bevölkerung abgewehrt werden können. ..."

https://www.vienna.at/...r-geimpfte-auf-den-intensivstationen/7152946

 

17.11.21 14:18
1

4409 Postings, 8145 Tage fwsKommunistische Bürgermeisterin in Graz

Wenn die Superreichen immer reicher werden und trotzdem (auch generationenübergreifend) immer weniger Steuern zahlen wollen (Nutzung weltweiter Billigsteuerländer und von ihnen per Lobbyarbeit geschaffener nationaler Steuerschlupflöcher), sowie die Arbeitenden immer öfters in prekäre Beschäftigungsverhältnisse gedrängt werden, dann wählt eine Mehrheit irgendwann wieder sehr weit links?

https://www.diepresse.com/6062244/...burgermeisterin-von-graz-gewahlt



 

18.11.21 14:04
6

73853 Postings, 6584 Tage Anti LemmingAlles ist prima an der Börse - wären da nur nicht

diese rekordhohen Insiderverkäufe:

https://www.marketwatch.com/story/...-contrarian-investor-11637238152

Record selling by insiders is setting up stocks for a big fall  

18.11.21 15:00

73853 Postings, 6584 Tage Anti LemmingFed - der alte Chef und die mögliche neue Chefin

18.11.21 15:01
1

73853 Postings, 6584 Tage Anti LemmingFed-Chefin Brainard wäre bullisch

If Lael Brainard is named Federal Reserve chairman, the first move by financial markets may be to price in an even more dovish central bank.

That means the Fed would be expected to take longer to raise interest rates or tighten policy than under Fed Chairman Jerome Powell. Currently, traders are expecting the Fed to begin raising rates in the second half of next year, once it winds down its bond buying program.

Until just recently, Powell was expected to be renominated to the chairmanship, but President Joe Biden has now interviewed both Powell and Brainard and is expected to make an announcement by the weekend.

(Quelle: letztes Posting)  

18.11.21 16:17
1

73853 Postings, 6584 Tage Anti LemmingIsaac Newton

hätte das nicht schöner zeichnen können:

 
Angehängte Grafik:
2021-11-....jpg
2021-11-....jpg

18.11.21 20:39
4

288 Postings, 5603 Tage russkiMarkspekulationen hoch wie nie

Großinvestor Michael Berry warnt davor, dass die Spekulationen ein 100-Jahres-Hoch erreicht haben, und nennt als Paradebeispiel den 100-Milliarden-Dollar-IPO von Rivian.

Die Marktspekulation hat den höchsten Stand seit einem Jahrhundert erreicht, und die Vermögenspreise sind heute stärker aufgebläht als während der Dotcom-Blase, warnte Michael Berry in einem Tweet am Donnerstag. ?Mehr Spekulationen als in den 1920er Jahren?, sagte er mit Blick auf die Jahre vor der Großen Katastrophe von 1929. "Höhere Punktzahl als in den 1990er Jahren."
Der Big Short-Investor sprach einen Artikel im Wall Street Journal über Rivian an, ein Elektroauto-Startup, das nur 156 Fahrzeuge gebaut hat und wenig bis gar kein Einkommen generiert. Nach seinem Börsengang in dieser Woche hat das Unternehmen jedoch eine Marktkapitalisierung von über 100 Milliarden US-Dollar.
In einem anderen Tweet vom Donnerstag stellte Berry fest, dass das US-Lohnwachstum in diesem Jahr hinter der Inflation zurückgeblieben sei und betonte, dass steigende Preise die Armen unverhältnismäßig stark treffen.
?Die realen Löhne in den USA sind inflationsbereinigt seit dem 1. Januar um 2,2% gesunken?, sagte er. ?Es scheint, dass das EINZIGE, was in diesem manischen, sehr manischen Jahr wirklich zählt, die Inflation ist ? das ist eine extrem regressive Steuer. Vergiss es nie."
Der Chef von Scion Asset Management hat diese Woche EV-Unternehmen und Inflation ins Visier genommen. Er twitterte, dass Tesla-Chef Elon Musk Aktien verkaufen könnte, um seine persönlichen Schulden zu decken, und erhöhte seine Prognose, dass die Aktien des Autoherstellers auf 90% fallen werden.
Darüber hinaus stellte er fest, dass die monatliche Inflation im Oktober ein 13-Jahreshoch erreichte, was hauptsächlich auf steigende Energiepreise und Faktoren zurückzuführen ist, die nichts mit der Wiederaufnahme der US-Wirtschaft nach der Pandemie zu tun haben.
Berry ist am besten dafür bekannt, die Immobilienblase Mitte der 2000er Jahre vorherzusagen und ein Vermögen zu machen, indem sie auf ihren Zusammenbruch setzt. Seit einigen Monaten fordert er unerfahrene Anleger auf, nicht auf Meme-Aktien, Kryptowährungen und andere riskante Vermögenswerte zu spielen.
?Der Hype und die Spekulationen wachsen im Einzelhandel, bis er zusammenbricht?, twitterte er im Juni. "Wenn die Kryptowährungs- oder Meme-Aktien fallen, werden sich die Verluste von #MainStreet der Größe des BIP des Landes nähern."  

18.11.21 20:46
2

288 Postings, 5603 Tage russkiNoch bisschen von M.Berry

Michael Berry wettete gegen Tesla-Aktien, warnte vor dem Platzen der Blase und drängte Elon Musk, weiter zu verkaufen:
Michael Berry wettete öffentlich gegen Tesla, warnte davor, dass die Aktie des Autoherstellers kurz vor dem Platzen stehe, und beschuldigte CEO Elon Musk, seine Unternehmensanteile verkauft zu haben, nicht um Steuern zu zahlen oder die Aufsichtsbehörden zu beschwichtigen, sondern weil Musk weiß, dass sie überbewertet werden. Der Investor, der "The Big Short" genannt wird, nervte Musk eindeutig, da der Chef von Tesla ihn diese Woche als "eine kaputte Uhr" bezeichnete.
?Seien wir ehrlich. @Elonmusk hat sich 88,3 Millionen Aktien geliehen, alle seine Villen verkauft, ist nach Texas gezogen und fragt @BernieSanders, ob er mehr Aktien verkaufen soll. Er braucht kein Geld. Er will nur $TSLA verkaufen.? ? November 2021? (Twitter Berry)
 

Seite: 1 | ... | 6177 | 6178 |
| 6180 | 6181 | ... | 6208   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln