finanzen.net

Made in China !

Seite 2 von 11
neuester Beitrag: 13.04.14 20:21
eröffnet am: 24.10.12 23:53 von: Base Anzahl Beiträge: 275
neuester Beitrag: 13.04.14 20:21 von: Base Leser gesamt: 13243
davon Heute: 1
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

25.10.12 10:10
1

6947 Postings, 7324 Tage bauwi@ Kryptomane - absolut richtig : Sauerei!

Das ist nix anderes als moderne Sklaverei!
Findet aber auch hier bei uns statt! > LEIHARBEIT  (Wäre ein neuer Thread!)

(Habe gestern einen aktuellen Fall mitbekommen, in diesem die Öffentlichkeit über die Presse voll angeschmiert wird. Wobei die Presse den Vorgang auch nicht kapiert hat.
Bei diesem Thema hat die Politik vor 10 Jahren dermaßen versagt, dass man den Eindruck haben muss, es handle sich um völlig debile Amtsträger.
Die Gerechtigkeit bleibt hierbei völlig auf der Strecke!)
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

25.10.12 10:11
1

129861 Postings, 5845 Tage kiiwiiIhr würdet Euch schön umschauen,wenn die Chinesen

auf eine ähnlich lächerliche Idee kämen und nix mehr bei uns bestellen würden...

Da wäre dann unser Handelsüberschuß ganz schnell im Eimer...

...hätte allerdings den Vorteil, daß die freiwerdenden hochqualifizierten Arbeitskräfte, etwa aus der Investitionsgüterindustrie, dann hierzulande Bio-Kartoffeln anpflanzen und Bio-Schafe hüten könnten...
-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:14

16774 Postings, 5369 Tage harcoonDas mit den Jeans weiß fast jeder,

trotzdem beugen wir uns dem Diktat der Mode. Kommt uns vielleicht das Essen hoch, wenn wir beim Abendbrot die Nachrichten sehen?

Habe mir zwar Klamotten aus Leinen (Flachs aus Deutschland) und Hanffasern (aus D, mit Zertifikat) gekauft, trage aber immer noch meine Jeans aus alter Gewohnheit u. Konformismus. Inzwischen gibt es durchaus ansehnliche "Öko"-Kleidung, mit Pflanzenfarben gefärbt.

Für das Geld, was eine modische Markenjeans im Laden kostet, bekommt man auch Bio-Textilien, womit das Kosten-Thema abgehakt wäre (zumal, wenn die Klamotten nicht bei jedem Trendwechsel weggeschmissen werden und Papa neue kaufen soll).

Über das Leder, das wir auf der Haut oder an den Füßen tragen, gäbe es auch einiges zu sagen. Wen es interessiert, mal unter Chromlederherstellung u. Gerbung in Indien suchmaschinieren.  

25.10.12 10:16

129861 Postings, 5845 Tage kiiwiiLederschuhe aus Indien ? Die gibts ja gar ned...

-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:17

16774 Postings, 5369 Tage harcoonDas war ja klar, wenn sachliche Argumente fehlen,

kommt die Arbeitsplatzkeule. Die indoktrinierte Wachstumsideologie wird uns noch lange schaden. Umdenken schmerzt manchmal im Kopf.
My brain hurts...  

25.10.12 10:21

129861 Postings, 5845 Tage kiiwiiwenigstens hast dann keine Schweilen an den Händen

Schafe hüten ist easy, und frische Luft tut Deinem Kopp auch gut
-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:23

129861 Postings, 5845 Tage kiiwiigeh mal nach Frankreich und frag die Sozialisten

dort, was für sie das Wichtigste ist:   "Wachstum, Wachstum, Wachstum..."

Und warum ?

Kannst Dir selber beantworten.  Und dazu das Interview lesen mit Vedrine in der FAZ...
-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:23

129861 Postings, 5845 Tage kiiwii31: Schwielen

-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:28
1

16774 Postings, 5369 Tage harcoonRiecht nicht zu lange an euren Ledersofas...

Die Frage ist doch, ab ein Landwirt klüger ist, wenn er Milchquote kassiert, Massenware nur durch Milliardensubventionen und Einfuhrbeschränkungen produzieren kann, oder wenn er anständige Qualität zu fairen Preisen erzeugt. Ich bin kein Insider, aber ich denke, für manche Biohöfe geht die Rechnung auf.

Das Fleisch wird übrigens nicht zarter, wenn es exportiert und wieder importiert wird, dazu müsste man es unter den Sattel legen. Es schmeckt auch nicht besser, wenn die Tiere vor der Schlachtung gequält und misshandelt werden.  

25.10.12 10:32

129861 Postings, 5845 Tage kiiwiidu bist kein Insider - das merkt man

-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:34

16774 Postings, 5369 Tage harcoonSchwielen am Kopf und Luft in den Händen,

Krebs wächst auch.
Leider wächst die Erde nicht mit. Da muss also irgendwie ein Denkfehler vorliegen.  

25.10.12 10:35

129861 Postings, 5845 Tage kiiwii7,4 mrd Menschen - wo sind die gewachsen ?

-----------
An intellectual is a person who has discovered something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.10.12 10:40
2

3366 Postings, 3065 Tage Tim Buktuklar gibts Leder und Rindfleisch aus Indien

Rindfleisch aus Indien: Heiliger Büffel! | FTD.de
Ausgerechnet Indien steht davor, zum weltgrößten Exporteur von Rindfleisch zu werden - ein Land, in dem die Kuh sakrosankt ist. Die Bürokraten ...
Nur die Kuh ist heilig, der Stier/Büffel nicht...  

25.10.12 10:40
1

16774 Postings, 5369 Tage harcoonkleine Kostprobe

Allergien und Umweltverschmutzung durch Chromgerbung von Leder | Suite101.de
Chrom im Leder kann Allergien verursachen. Umweltschutzbedingungen in Deutschland sind gut, aber in Entwicklungsländern kommt es durch Chrom zu Problemen.
"Umweltverschmutzung durch Lederproduktion
Ökologische und soziale Standards werden in Entwicklungsländern vernachlässigt, um auf dem Weltmarkt mithalten zu können. Den Käufern geht es um niedrige Preise, Importeure geben keine Vorgaben, was Schadstoffe angeht.

Durch das Auswaschen der Häute kommt es zur Versalzung der Böden, Schwermetalle gelangen mit den Chromschlämmen in Boden und Grundwasser, es kommt zu Ernteeinbußen, von gesundheitlichen Schädigungen ganz zu schweigen. Viele Gerbereien in Indien stehen am Ganges. Eine kleine Umweltorganisation bemüht sich schon seit Jahren, mit einer Kampagne auf die Missstände aufmerksam zu machen und den heiligen Fluss zu reinigen. Doch kämpfen sie gegen WIndmühlen. Die gesamte Branche müsste umdenken, um die Umweltverschmutzung wirksam zu bekämpfen."



Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Allergien und Umweltverschmutzung durch Chromgerbung von Leder | Suite101.de http://suite101.de/article/...mgerbung-von-leder-a78801#ixzz2AIYIoSeP  

25.10.12 10:49

16774 Postings, 5369 Tage harcoonUmdenken heisst auch heilige Kühe schlachten

Wie zeigen´s: Deutschland steigt um auf Nachhaltigkeit und Du kannst mitmachen: Nachhaltig kaufen, Effizient handeln, Umwelt schützen, bewusst leben
Es gibt immer einen anderen Weg. Man muss es nur wollen.

Nichts gegen Insider. Aber als Insider wird man leider schnell betriebsblind.
Halte mich für einen einigermaßen informierten Verbraucher, keinen suchtgesteuerten Konsumenten. Gegen informierte Verbraucher ist nichts einzuwenden.  

25.10.12 10:59
3

16774 Postings, 5369 Tage harcoonDie Strategie des Wegschauens

Die meisten Menschen, mit denen ich darüber spreche, wollen es gar nicht wissen, und schon gar nicht hinschauen. Dadurch wird aber nichts besser, wir haben es doch in der Hand!
peta.de :: Leder aus Indien – von wegen „heilige Kühe“!
PETA, People for the Ethical Treatment of Animals, (Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren) ist mit mehr als 2 Millionen Unterstützern weltweit die größte Tierrechtsorganisation. Ziel der Organisation ist es, durch Aufklärung, Veränderung der Lebensweise und Aufde ...
 

25.10.12 11:02

16774 Postings, 5369 Tage harcoonsorry, das Thema ist China

China ist tatsächlich der größte Lederproduzent. Oder?
Ob es da wohl anders zugeht?
Was zählt ein Tierleben, und wie viel ist ein Menschenleben wert?  

25.10.12 11:12

11942 Postings, 4673 Tage rightwingach ja

da hat unsere europäische wirtschaftskultur 250 jahre lang gedumpt, ausgebeutet, luft und flüsse versaut, kolonisiert, märkte mit zwang erschlossen und es fertiggebracht eine breite mittelschicht und relativen wohlstand zu erzeugen. gut so und gut, dass wir heute moralisch "gereifter" sind.

ich finde es ganz ok, wenn man regional und saisonal orientiert einkauft - was aber gar nicht geht, ist dieses pseudomoralische billiglohnbashing. wir verkaufen unseren mist in die ganze welt und jeder krupper bei stihl, bosch, vw und den tausenden zulieferern profitiert davon, dass wir in anderen märkten hochgeschätzt werden. wenn jedoch ein land auf einer "niedrigeren" entwicklungsstufe ihre wenigen vorteile ausspielt -und das sind eben die lohnkosten- dann kommen diese attac-idioten um die ecke und erzählen einem was von moral ... einfach brechreizerregend. ich kann mich noch gut an die innenpolitischen spannungen, streiks etc. in korea in den 80ern erinnern - bei uns wurde das höchstmorailsch als ausbeutung, etc. kommentiert - nun, 30 jahre später läuft korea den japanern fast den rang ab und hat eine breite mittelschicht - etwas was die dummen und weltfremden linken bedenkenträger in keinem einzigen land je hinbekommen haben - lasst uns also bitte mit dem quatsch in ruhe, expl. mit dem geschwätz über die bösen chinesen. wie die gerade maos scherben beiseiteräumen sollte uns mehr als nur billigen respekt abnötigen.  

25.10.12 11:49

16774 Postings, 5369 Tage harcoonOK, aber hier geht es um unser eigenes Verhalten,

und deshalb kaufe ich noch lange nicht jeden giftigen, hirnlos zusammengeklipsten Plastikscheiss, der in Containerschiffen herangeschafft wird und schon morgen als Wertstoff deklariert nach Afrika geschippert und auf den Müllhalden verbrannt wird. Oder als Brennstoff in unseren Zementwerken dient. Da sind meine Sympathien aber eindeutig eher auf Seiten der Atttac-Leute, als bei den ewig Gestrigen, die tatsächlich zu glauben scheinen, dass diese Erde noch weiter "Wirtschaftswunder" verkraften kann, diesmal um den Faktor 100 verstärkt (bezogen allein auf die Einwohnerzahl von China u. Indien).  

25.10.12 11:59
1

11942 Postings, 4673 Tage rightwing@harc

kritisch und qualitätsbewusst einzukaufen ist das eine. protektionistisch-pauschal auf die anderen einzudreschen ein ganz andere sache. mittlerweile kommt ein grossteil der elektronischen gerätekomponenten aus fernost - für wen ist das ein problem? für die leute, die dem "braun"-fernseher hinterhertrauern?

wenn man etwas wirklich kritisieren möchte, bitte - es gibt wirklich wichtige probleme:
so sollte z.b.  transparent werden, wenn/ob produkte absichtlich auf verschleiss ausgelegt werden. ich würde dies nicht pauschal verhindern, aber der kunde sollte wissen, wann und für was ein mehrpreis gerechtfertigt ist - dies würde auch die qualitätsproduzenten wieder stärken ... glaubt aber bitte nicht, dass die alle in europa sitzen und aus asien nur trash kommt - da ist oft das gegenteil der fall.  

25.10.12 12:03

16774 Postings, 5369 Tage harcoonNatürlich sind wieder die Linken Schuld

An allem sind die ... Linken Schuld,  am Besten als links-grün-sozialistisch tituliert, das sind doch die Kategorien, in denen gepöbelt wird. Ich spreche bewußt nicht von rechts-braunschwarz-nationalpopulistisch im Gegenzug.

Von der anderen Seite betrachtet, wie viele Arbeitsplätze wurden denn bei uns im Zuge der "Globalisierung" abgebaut und ausgelagert, um Lohnkosten zu sparen? Genau die Menschen, die heute in prekären Beschäftigungsverhältnissen arbeiten oder Harzen, sind doch die Leidtragenden der Globalisierung.
Auch die sogenannten "Gastarbeiter" wurden ins Land geholt, um hier die Löhne zu drücken und die Taschen der Konzerne zu füllen. Selektiv das körperlich geeignetste "Menschenmaterial", an Ort und Stelle von Ärzten gemustert, das hatte man schließlich gelernt. Die Folgen sind kaum zu übersehen.  

25.10.12 12:09

16774 Postings, 5369 Tage harcoonOK OK, ich habe dieses Thema aber so verstanden,

dass es ausnahmsweise mal nur um unser eigenes Konsumverhalten geht.
Dieses zu verändern kann doch nicht ernsthaft als idiotisch bezeichnet werde, auch die erwähnte programmierte u. geplante Obsoleszenz  kann durch geändertes Kaufverhalten boykottiert werden.  

25.10.12 12:19
2

1840 Postings, 5753 Tage Wärnaes gibt noch 3 echte deutsche TV-Hersteller

mit eigener Entwicklung und Produktion in Deutschland:
- METZ
- LOEWE
- TECHNISAT

http://www.zeit.de/2011/11/Familienunternehmen-Metz

Zitat:
"Metz gehört neben Loewe und Technisat zu den letzten drei Fernsehgeräteherstellern in Deutschland. Doch alle anderen haben die Produktion hierzulande längst aufgegeben und sind als eigenständige Unternehmen untergegangen, darunter viele einst klangvolle Namen. Grundig zum Beispiel gehört zur türkischen Koç-Gruppe. Nordmende, Saba oder Telefunken sind im französischen Thomson-Konzern aufgegangen. Die Fabriken sind geschlossen. "  

25.10.12 12:25

11942 Postings, 4673 Tage rightwing@harcon

an allem? so hart würde ich es nicht ausdrücken - ich pers. bin der meinung, dass die linken an 65% schuld sind ... der rest verteilt sich auf die anderen.

spass beiseite. abgebaut wegen globalisierung? wovon träumst du nachts?
die deutschen sind die absoluten vorreiter der globalisierung und niemand hat je so davon profitiert.
wir hatten 25 gute jahre des aufschwungs, hatten bis mitte ende der 70er vollbeschäftigung und waren anderen nationen voraus. und dann kam die phase, in der wir das soziale vorantrieben, schliesslich übertrieben, mit 40% lohnnebenkosten und 30 tagen urlaub - da geht es irgendwann auch nicht mehr um gewinnmaximierung, sondern ums reine überleben - fragt die leute, die bei aeg+co waren. simultan dazu machten uns z.b. japaner und taiwanesen immer mehr konkurrenz - viel billiger und ansehnliche qualität. um konkurrenzfähig zu bleiben, drängte es teile der deutschen industrie seit mitte der 80er immer stärker ins ausland, zudem schritt daheim die automatisierung voran.

fakt ist: gerade die firmen, die früh ins ausland gingen, auch die mittelständler sorgen heute dafür, dass daheim der laden brummt - mit einer beschäftigungsquote, die es so noch nie gab.
jeder einzelne satz, von wegen "menschenmaterial", "Lohndrücken", etc. ist bis ins kleinste detail falsch - derzeit sorgt die gute beschäftigung für satte zuwächse in der lohntüte und das haben keine ideologisch verblendeten weltverbesserrer geschafft, sondern leute, die anpacken.  

25.10.12 12:27
2

1840 Postings, 5753 Tage Wärnaimmer noch: DUAL-Plattenspieler aus St.Georgen !

Man glaubt es kaum, aber in Deutschland werden nach wie vor die guten alten DUAL-Plattenspieler gefertigt! Produziert werden sie von der Alfred Fehrenbacher GmbH in St. Georgen im Schwarzwald.
http://www.alfredfehrenbacher.de/Dual/4.html
http://www.alfredfehrenbacher.de/Dual-Phono/Produkte/43.html

Leider liegen die restlichen Dual-Markenrechte bei irgendeiner China-Bude, die unter dem selben Label billige Unterhaltungselektronik zweifelhafter Herkunft vertreibt:
http://www.dual.de/
:-(  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AramcoARCO11
EVOTEC SE566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7