finanzen.net

MIS jetzt klarer Kaufkandidat

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.08.01 08:44
eröffnet am: 13.08.01 09:20 von: aldibroker Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 25.08.01 08:44 von: aldibroker Leser gesamt: 1825
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

13.08.01 09:20

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerMIS jetzt klarer Kaufkandidat

Ich habe die ad hoc und die Informationen auf der MIS-Seite kurz überflogen, klarer Kaufkanditat!!!! Die Bilanz und G+V sieht noch besser aus, als ich es erwartet hatte. Stelle im Laufe des Tages wieder ausführliche Analysen ein.

Good Trade Aldi  

13.08.01 10:36

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerAlles besser als ich es erwartet hatte

Schnellcheck nach 2. Quartal 2001:

Hohes Wachstum fortgesetzt, weil besser positioniert als Wettbewerber +44% im 2. Quartal + 47% im 1. Halbjahr
Im Produktsegment sogar +69% (zieht Serviceumsatz in den kommenden Monaten i.d.R. später mit hoch)
Turnaround jetzt geschafft, operatives Ergebnis > 3 Mio. ? im 2. Quartal
Internationalisierung schreitet schnell voran Exportanteil 30% (Vorjahr 19%)
Prall gefüllte Kasse mit über 14 Mio. ? Liquidität
Kurzfristige Forderungen fast 19 Mio. ?

Achtung:
Insgesamt stehen je Aktie deutlich mehr als 10 ? Zahlungsmitteläquivalente in der Halbjahresbilanz. Deutlich weniger als an der Börse bezahlt wird. Der Titel ist praktisch schuldenfrei und kann sich anders als Wettbewerber ziemlich frei in den Markt bewegen.
 

13.08.01 13:13

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerAusführliche Analyse der neuesten Zahlen

Stichworte:

Hohes Wachstum fortgesetzt, weil besser positioniert als Wettbewerber +44% im 2. Quartal + 47% im 1. Halbjahr
Im Produktsegment sogar +69% (zieht Serviceumsatz in den kommenden Monaten i.d.R. später mit hoch)
Turnaround jetzt geschafft, operatives Ergebnis > 3 Mio. ? im 2. Quartal (10% Umsatzrendite)
Internationalisierung schreitet schnell voran Exportanteil 30% (Vorjahr 19%) (von gut 4 auf fast 10 Mio. ?)
Prall gefüllte Kasse mit über 14 Mio. ? Liquidität (nur durch Kaufpreiszahlung noch kleiner Abfluß)
Kurzfristige Forderungen fast 19 Mio. ?
Insgesamt stehen je Aktie deutlich mehr als 10 ? Zahlungsmitteläquivalente in der Halbjahresbilanz.
Grundsolide Eigenkapitalquote von fast 62%

Weitergehende Info:

MIS AG ist nun der führende europäische Anbieter von BI-Lösungen mit wachsender Präsenz in Amerika und Asien. Mehr als 18.000 Anwender  nutzen zwischenzeitlich die führende MIS-Produkttechnologie, so daß bis zuletzt ein hohes Rekordwachstum im Produktumsatz (69%) selbst im schwierigsten Marktumfeld gewährleistet werden konnte. Auch die strategischen Partnerschaften mit Marktführern wie Microsoft, SAP und Price Waterhouse Coopers heben MIS in der Wettbewerbsposition deutlich heraus.

MIS ist zuletzt sehr vorsichtig in den Prognosen geworden und hat das Umsatzziel von 72 Mio. ? auf 66 bis 68 Mio. ? gesenkt. Da das 1. Halbjahr aber noch um 47% gewachsen ist, müßte sich das Wachstum jetzt fast halbieren, um am Jahresende diese niedrige Prognose zu erfüllen. Hier ist sicher eine gehörige Portion Vorsicht enthalten, denn nach aller Erfahrung sind die ersten Quartale deutlicher Indikator für das brummende Geschäft, daß regelmäßig erst zur Planungsrunde der Controller im 4. Quartal umsatzmäßig explodiert, zumal der Produktumsatz mit einer neuen Rekordmarke vorweg gelaufen ist. Die entsprechenden Serviceaufträge sollten nicht lange auf sich warten lassen und vielleicht auch noch eine Rekordmarke nachliefern. Beachtenswert ist auch, daß MIS im 2. Quartal erstmalig die Rekordmarke vom Endquartal des Vorjahres knacken konnte. Normalerweise bleiben die ersten 3 Quartale immer hinter dem 4. Vorajhresquartal zurück.

Besonders erfreulich ist auch, daß MIS das internationale Geschäft zunehmend besser beherrscht. Lag der Anteil im Vorjahr noch bei 19%, werden jetzt schon 30% aller Umsätze im Ausland erzielt, d.h. aus gut 4 Mio. ? wurden jetzt fast 10 Mio. ? Auslandsumsatz.

Auch das operative Ergebnis ist erstmalig mit über 3 Mio. ? (fast 10% Umsatzrendite) nach dem Börsengang wieder positiv. Grund hierfür ist die deutlich verbesserte Bruttomarge, die sich um gut 7 Prozentpunkte verbesserte. Selbst nach Restrukturierungsaufwendungen verbleibt noch ein operatives Ergebnis von über 2 Mio. ?, so daß man es sich leisten konnte, die guten Ergebnisse durch weitere Rückstellungen und Sonderabschreibungen stärker als bisher geplant zu belasten. Ertrag und Liquidität haben im weiteren Geschäftsverlauf deutlich Priorität.

Die Quote für die Forschungsaufwendungen ist um 2 Punkte auf 11% gestiegen, um die technologische Führerschaft zu sichern. Für das Reportingmodul der Produktfamilie MIS DecisionWare wurde aktuell unter dem Namen ?MIS
onVision WebServices? eine neue Webkomponente entwickelt. MIS onVision WebServices bietet eine  ausgezeichnete Performance und Stabilität bei der Darstellung interaktiver Berichte im World Wide Web. Die Betaversion befindet sich bei den ersten Kunden erfolgreich im Einsatz.

Die Quote für die Vertriebs- und Marketingaufwendungen ist durch das hohe Umsatzwachstum um 6 Punkte auf 22% gefallen. Da die Cebit nur das 1. Quartal belastet hat, sind diese Kosten trotz hohem Wachstum sogar absolut um 0,6 Mio. ? gesunken. Die nun im Marketingfokus stehenden Branchenlösungen werden stark nachgefragt. MIS bietet derzeit für Krankenhäuser, Verlage, Energieversorger, Konsumgüterhersteller, Handelsunternehmen, Banken,
kommunale Einrichtungen und die Getränkeindustrie industriespezifische Lösungen an. Hier liegt wohl neben dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ein Mosaik für das Rekordwachstum im Produktumsatz. An Neukunden werden namentlich genannt:: Schwäbischer Verlag, die Westfälischen Nachrichten, Stadtwerke Bayreuth, Hessens Sozialministerium, Investitionsbank Hessen, Hapag-Lloyd (250 Logistik- und Vertriebsbüros in 90 Ländern), Wintershall, Lan Chile (renommierteste Airlines Lateinamerikas), Carozzi (führender Nahrungsmittelkonzern in Südamerika), Boots Healthcare International, Commonwealth Bank, Reading Entertainment.

Die Verwaltungskosten stehen weiter im Fokus der Strukturbereinigung und das Finanzergebnis wird durch Einmaleffekte mit gut 7 Mio. ? belastet. Diese nicht liquiditätswirksamen bilanzpolitischen Maßnahmen stärken die zukünftige Ertragskraft noch weiter.

MIS ist praktisch schuldenfrei, füllt mit den operativen Ergebnissen die kurzfristigen Zahlungsmittel immer weiter auf und generiert nur noch sehr geringe Abflüsse aus Kaufpreisforderungen für die Übernahmen in Italien. Diese Kaufpreisforderungen wurden zur Risikobegrenzung  klar an Ergebnisziele gekoppelt, so daß da nichts mehr anbrennen kann. MIS formuliert lapidar: ?es stehen ausreichende liquide Mittel zur Verfügung, um die absehbare Entwicklung der MIS zu finanzieren?.

Im Ausblick wird besonders erwähnt, daß die Erreichung eines bereinigten positiven operativen Ergebnisses ein wichtiger Meilenstein darstellt und die Höhe des bereinigten operativen Ergebnisses die Planungen übertrifft. Die weitere Entwicklung der MIS AG kann aus dem eigenen Cash-Flow geleistet werden. Insgesamt wurde in Höhe von fast 13 Mio. ? nicht liquiditätswirksame Aufwendungen vorgezogen, die zukünftige Ergebnisrechnungen nicht mehr belasten. Eine weitere regionale Ausdehnung des Geschäfts ist zunächst nicht vorgesehen. Man will sich auf den profitablen Marktanteilsgewinn und Ausbau der bestehenden Landesgesellschaften konzentrieren. Die Voraussetzungen dazu stellt man als exzellent hin, was ich bei dem Auftragseingang und die erzielten Produkterlöse nur unterschreiben kann.

Im Tabellenteil werden auch die Aufstockungen der Aktienanteile des Vorstandes und des Aufsichtsrates deutlich.

Am 19. November kommen die Zahlen für das 3. Quartal. Ich wette, daß die nächsten guten Umsatzzahlen schon früher durchgereicht werden und jetzt eine Reihe positiver Kommentare über die Anleger einbrechen.

Für mich ist MIS nicht erst seit heute ?strong buy?

Good Trade Aldi


 

13.08.01 13:21

118 Postings, 6688 Tage aldibroker... oder MIS + 17% heute weil....

das eingetreten ist, was glasnost schon orakelt hat. Die Bad news werden vorgeschickt, die Aktie versenkt und dann rechtzeitig im miesen Umfeld einen neuen Börsenststar vorzubereiten. Der Boden ist gefunden!

Good Trade  

13.08.01 15:11

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerKern sagt spekulativ kaufen

http://www.kern-nm.de/index.php?newsid=283

Analysen: Montag, 13.08.2001
Besprechungskurs: 7,75 Euro
Urteil: Spekulativ kaufen

» MIS nach Zahlen spekulativ kaufen


Die MIS AG, ein Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen, konnte auf Jahressicht ihren IAS Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2001 von 11,78 Mio. Euro um 44 Prozent auf 16,96 Mio. Euro erhöhen. Der um Einmalaufwendungen bereinigte EBITA-Gewinn belief sich auf 2,23 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum wurde ein Verlust von 0,98 Mio. Euro ausgewiesen. Der bereinigte Verlust je Aktie stieg von 0,28 Euro auf 0,72 Euro.

Nachdem das Unternehmen vor einigen Wochen die Planzahlen nach unten korrigiert hat, ist nun eine Verbesserung des Geschäftsverlaufes in Sicht. Wir empfehlen die Aktie dem spekulativen Anleger zum Kauf. Ein Stop sollte jedoch bei 6,50 Euro gesetzt werden.  

13.08.01 17:43

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerein Bild sagt mehr als tausend Worte

Warum Pennystocks kaufen, wenn sich Qualitätstitel viel besser bewegen. Es gibt nicht mal eine Hand voll davon in dieser Liste, aber MIS macht wieder Karriere und füllt das Depot!



 

13.08.01 21:10

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerDie Wirtschaftswoche macht eine Rolle rückwärts

Marktkommentar der Wirtschaftswoche13.08. 20:17

Für Anleger am Neuen Markt zählt nur das Ergebnis

FRANKFURT/M. Der Nemax 50 ging unverändert mit 1 128 Zählern aus der Sitzung. Im Mittelpunkt des Interesses standen eine Flut von Halbjahreszahlen. Im Gegensatz zu früheren Zeiten löst nacktes Umsatzwachstum jedoch keine Euphorie mehr aus. Gefragt sind vielmehr vor allem die Unternehmen, deren Geschäft sich nachweisbar auch schon unter dem Strich lohnt.

Kein Wunder also, dass die Unternehmen die Rückkehr der MIS AG in die Gewinnzone mit einem Kursplus von 19 % auf 8,08 Euro feierten.

Good Trade
Aldi
 

13.08.01 21:38

2509 Postings, 7326 Tage HiobMIS? Bei Aldi?

Oder was? Führst Du hier Selbstgesräche?  

14.08.01 08:58

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerPresseauszüge von gestern

Die Welt online 13.8.2001
MIS erfreut mit schwarzen Zahlen

Im Mittelpunkt des Interesses stand gestern der Softwarehersteller MIS, der im zweiten Quartal bei steigendem Umsatz operativ schwarze Zahlen geschrieben hat. MIS verbesserte sein Vorsteuerergebnis auf 2,13 Mio. Euro nach einem Verlust von 0,61 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Bereinigt um Einmalaufwendungen habe das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen 3,21 Mio. Euro betragen, teilte der Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen mit. Zudem ist der Umsatz im zweiten Quartal auf 16,96 Mio. Euro nach 11,78 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum gestiegen. Und auch in den ersten sechs Monaten verbuchte MIS ein Umsatzplus von 47 Prozent auf 32,51 Mio. Euro. Die Anleger honorierten die positiven Zahlen. Die Aktie legte bis zum Nachmittag um 17 Prozent auf 7,90 Euro zu.

Aktienmarkt.net 13.8.2001
MIS AG schafft Einstieg in die Gewinnzone

Die MIS AG hat im ersten Halbjahr 2001 ihren Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um 47 Prozent auf 32,51 Mio Euro gesteigert. Im zweiten Quartal 2001 ist der Konzernumsatz um 44 Prozent auf 16,96 Mio Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen, wie der Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen am Montag in Darmstadt mitteilte. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen auf Firmenwerte (EBITDA) hat sich im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal von minus 0,61 Mio Euro auf 3,21 Mio Euro verbessert. Für das Gesamtjahr erwartet der nach eigenen Angaben einen Umsatz von 66 bis 68 Mio Euro sowie ein ausgeglichenes EBITDA. [WKN 661240]

FOKUS 1 13.8.2001
MIS AG im zweiten Quartal wieder operativ im Plus

Darmstadt, 13. Aug (Reuters) - Der Softwarehersteller MIS AG hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erstmals seit seinem Börsengang im Februar 2000 beim operativen Ergebnis wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Good Trade
Aldi  

14.08.01 09:10

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerSchöne dicke weiße Kerze gestern

14.08.01 10:38

722 Postings, 6889 Tage GlasnostMIS siet tatsächlich besser aus als erwartet

und damit ist die Kern - Empfehlung wohl die treffendste.
Trotzdem - nur so aus Erfahrung - seid vorsichtig mit den Stops, wer die automatisch setzt kann an einem schlechten Nemax-Tag rausfliegen und verpasst die Ralley.
Jetzt bleibt eigentlich nur noch die Herbst-Ralley abzuwarten - für  die MIS bedeutet das: schaffen die ihre Zahlen und wie bleiben die Aussichten?

@ Aldi:
Du gehörst zu denen, die sich am intensivsten mit der MIS beschäftigen. Wenn ich in etwas einsteigen, was so spekulativ ist, dann bin ich meistens von den Chancen und den Positiven Signalen überzeugt. Was mich jetzt interessiert: Wo ist der Haken! Fällt Dir was kritisches auf, was wir beachten sollten?

Thanks,

Glasnost  

14.08.01 11:35

118 Postings, 6688 Tage aldibroker@glasnost

was mich überrascht hat ist, daß die nach 10-11 Mio. ? Umsatz in den ersten 3 Quartalen des letzten Jahres und 15 Mio. ? im Endquartal in diesem Umfeld noch eine Umsatzrekordmarke von fast 17 Mio.? Umsatz setzen konnten. Wurden im letzen Jahr immer noch rund 4 Mio. ? als Bruttomarge erwirtschaftet, sind es jetzt fast schon doppelt soviel. Mit 7,8 Mio. ? im letzen Quartal wurde auch hier wieder eine Topmarke gesetzt. Wenn die im 3. Quartal wieder rund 17 Mio. ? Umsatz realisieren, ist das Vorjahr schon nach 3 Quartalen im Sack. Um die reduzierte Prognose zu erfüllen benötigen die dann nur noch ein extrem schwaches 4. Quartal völlig ohne Wachstum und sind schon in der Ziellinie. Nein ich glaube das kommt jetzt alles noch viel besser als prognostiziert. In der Ergebnisrechnung entfallen zukünftig die vorgezogenen Abschreibungen. Jede Zahlung aus Bilanzpositionen, die schon wertberichtigt ist, geht nun voll positiv in das Finanzergebnis. Zusätzlich wirkt der stille Abbau (Austausch) von Mitarbeitern positiv. Die haben sich zwar über die natürliche Fluktuation und Entlassungen von 58 Mitarbeitern getrennt, stellen aber dennoch unvermindert ein, um sich einerseits Doppel-/Fehlbesetzungen zu sparen, aber andererseits auch genügend qualifiziertes Personal für die Kundenprojekte zu haben. Das deutet massiv auf eine noch ausreichende Auftragsdecke hin. Die Branchentage sind offensichtlich auf so gut gelaufen, daß die nun mit Ihren Branchenlösungen ähnlich wie SAP das Wachstum fortsetzen. International bin ich verdammt überrascht, wenn die alles als Kunden akquirieren konnten. Mal so eben von 4 auf fast 10 Mio. ? ist schon eine Leistung, zumal die Spanier und Ami´s jetzt dekonsolidiert sind (bringt weiteren Ergebnisschub). Nein für mich paßt das alles zusammen. Der Schachzug mit dem 9.7. ist voll aufgegangen. Denn ganzen Müll raus, Aktien einsacken und dann die wahre Story verkaufen. Bin mal gespannt, wann die fußkranken amerikanischen Wettbewerber wieder anklopfen, um sich freundliche Übernehmer zu profilieren. Dann wird es für uns auch Zeit, ähnlich wie bei Mannesmann Kasse zu machen. Ich glaube nicht, daß Raue, Piechota, Heymann und Co. da wiederstehen können.

Das Kritische kommt nicht aus dem Unternehmen selbst, sondern aus der Weltwirtschaftslage. Wer an Suppenküchen und eine Depression wie 1929 glaubt, sollte jetzt keine aktien kaufen, Wenn ich etwas konstruieren sollte, würde ich im Negativszenario das Risiko von Forderungsausfällen betonen, soweit sie oberhalb der Wertberichtigungen liegen (nur spricht die Kundenliste weniger dafür). Vielleicht noch die bisher nicht so tollen Geschäfte im französischen Sprachraum, aber da läuft ja nicht so viel, was die Gesamtsituation spürbar beeinflussen könnte. Eigentlich könnten nur bessere Schachzüge der Wettbewerber MIS eisbremsen, aber wo sind diese? Vielleicht könnte man konstruieren, daß SAP und Microsoft nicht mehr mit MIS kooperieren wollen, aber alleine sind (noch)die nicht stark genug, so daß dann eher die Übernahmevariante ins Kalkül käme...


was fällt dir noch ein?

Gruß Aldi
 

14.08.01 11:45

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerAnalyse Concord unverändert "Underperformer"

Grund: Die anhaltend schwache Konjunktur könnte die operativen Margen drücken oder den Auftragseingang verzögern. die Ergebnisschätzungen für 2001 werden angehoben. 2002+3 bleiben gleich. Positiv wirken die Kosteneinsparungen.  

14.08.01 15:37

722 Postings, 6889 Tage GlasnostNachtrag aus der Concord Analyse

"Underperformer" lautet unverändert das Anlageurteil der Analysten von Concord Equitiy Research für Mis nach der Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Halbjahr 2001. Die Verlustprognose je Aktie für 2001 wird auf -3,67 EUR von -5,55 EUR angepasst. Für die Geschäftsjahre 2002 und 2003 werden unverändert 0,49 bzw 1,31 EUR Gewinn je Aktie prognostiziert. Die Zahlen hätten ein uneinheitliches Bild geboten, sagen die Analysten. Positiv sei, dass die Maßnahmen zur Kostensenkung Wirkung zeigten. Die anhaltend schwache Konjunktur könnte indessen die operativen Margen drücken oder den Auftragseingang verzögern, heißt es bei Concord. +++ Claudia Nehrbaß vwd/14.8.2001/cn/gos

Nochmal:
"Für die Geschäftsjahre 2002 und 2003 werden unverändert 0,49 bzw 1,31 EUR Gewinn je Aktie prognostiziert. Die Zahlen hätten ein uneinheitliches Bild geboten"? Übersehe ich etwas, was zwischen den Zeilen steht, oder ist hier etwas unlogisch? Wenn MIS an Ihren Prognosen festhalten, wieso sind die dann "Underperformer"? Was ist denn ausgerechnet daran uneinheitlich?

Ich würde gerne mal sehen, wie die Ihre Analysen machen. Ich meine das wirklich, denn ich will immer noch nicht glauben, daß die Würfeln oder ein Glücksrad drehen.
Anyway - fällt MIS jetzt deswegen?

Glasnost  

14.08.01 17:03

118 Postings, 6688 Tage aldibroker@glasnost

Ich glaube wir sollten das Lesen und Abschreiben von ad hoc´s mit einer Wertung in Form (ad hoc...., deshalb "underperpormer") nicht als Analyse bezeichnen.

Das die Aktie sich nach den fulminanten 19% von gestern etwas setzt ist normal. Es kann schon am späten Abend oder erst in den nächsten Tagen die nächsten Kursschübe geben. Nach jedem Schub wird es sich dann wieder etwas setzen. Das Papier wird aber in den nächsten Monaten wieder toll maschieren, daß ist bei diesen Zahlen sicher. Wer kleine Gewinne mitnehmen will, soll daß tun. Ich warte.

Gruß Aldi  

15.08.01 18:11

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerZur aktuellen Lage



Es ist Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen:

MIS ist nach Veröffentlichung der Halbjahreszahlen mit Stückzahlen von bis zu fast 6000 Aktien je Tick (Einzelgeschäft) von 6,7 ? bis auf 7,8 ? gestiegen. Es gab immer wieder auch Geschäfte mit 1000, 2000 oder fast 3000 Stücken. Der Weg über die 8 ? war nur mit geringen Stücken möglich, so daß zunächst die Konsolidierung einsetzte. Diese führte uns wieder unter die Marke von 7,7 ?.

Sehr erfreulich ist dabei, daß es die Geschäfte zu 7,66 ? oder darunter nur sehr geringe Stückzahlen (klar unter 1000 Aktien je Geschäft) rausbrachten. Im Chart sehen wir z.B. ein Geschäft am 14.8.2001 um 14.40 Uhr zu 7,66 ? im Xetra, daß gerade einmal über 100 Stücke eingefädelt werden konnte. Aktuell haben wir 300 Stücke zu 7,65 abgewickelt.

Es ist normal, daß nicht jeder Anleger gleich in der 1. Hype mitkaufen will, sondern wartet, daß sich der Kurs wieder etwas setzt. Geduld soll sich ja auch auszahlen. Nachdem sich nun selbst im sehr schlechten Umfeld abzeichnet, daß es zu wenige Kurzfristzocker gibt, die sich sehr schnell mit Gewinnen von ihren Papieren trennen wollen, müssen die Gebote wieder marktnäher plaziert werden. So wurden heute im Xetra schon wieder 2900 Stücke zu 7,78 ?, 1000 Stücke zu 7,86 ? oder über 1400 Stücke zu 7,7 ? gehandelt. Die Konsolidierung kann noch ein paar Tage dauern, aber daß der Wert mit dieser Chartlage (sehr starke Unterstützung bei ca. 7 ?) und dem Turnaround noch eine glänzende Zukunft hat, steht für mich außer Frage.

Good Trade  

20.08.01 11:19

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerMIS weiter in der Konsolidierung



die Käufer suchen in der laufenden Konsolidierung Kurse um die 7,5 ?. Die Abgabebereitschaft und wesentlichen Umsätze hat es aber primär in der Zone 7,7 bis 8 ? gegeben (sihe Grafik). Einmal gab es in der Panik einen Deal zu 7,5 ?, so daß der Market Maker auch heute gern noch gleich 5800 Stücke zu diesem Preis einkaufen will. Selbst stellt er sein Material i.d.R. nicht unter 7,72 ? zur Verfügung. Aktuell hat er wohl mal wieder 1000 Stücke zu 7,66 ? gegeben, so daß man sich in der Konsolidierung nun mit der 2. Stelle hintern Komma rumquelt.

Gruß Aldi



 

21.08.01 16:15

118 Postings, 6688 Tage aldibrokerKlare Worte: Investment mißglückt

MIS kann sich trotz toller Fundamentaldaten auch als absoluter Nebenwert nicht der allgemeinen Verunsicherung entziehen. Der Wert ist auf dem Weg zur alten Unterstützung bei 7 ?. Es bleibt der Trost, daß der Wert in einem anderen Börsenumfeld wie in der Vergangenheit überproportional gewinnen kann.

Gruß Aldi  

22.08.01 14:23

722 Postings, 6889 Tage GlasnostTja, sieht tatsächlich nicht sehr spannend aus

ich frage mich ja, woran das liegt.
Habe heute im Radio (HR-Skyline) einen gutes Interview gehört (Ein Analyst, leider seinen Namen vergessen). Der sagte sinngemäß:
Unternehmen, die die Zeit der Bässe genutzt haben, um zu restrukturieren und abzuschreiben gehören, sofern der Rest stimmt zu den Kandidaten, die bei der nächsten Rally (er hat glaube ich "nach der Bodenbildung" gesagt) dabei sein werden.
Was das angeht, bin ich bezüglich MIS optimistisch. die haben beides gemacht und die haben solide Fundamentaldaten, dazu ein 2001-er KGV von 7,7.
Nochmal, deren Geschäft hat nach wie vor eine große Zukunft und daher glaube ich - ganz spekulativ, daß die ein Potenzial zwischen ? 35 (6 Monate) und ? 80 (12 Monate) haben.
Charttechnisch scheinen die bei etwas über 7 Boden zu bilden und gleichzeitig einen starken Wiederstand zu haben.
Fazit: MIS hat sich als Weizen von der Spreu getrennt, aber der Markt ist noch nicht so weit, wieder an sich zu glauben. Es wird kommen, aber über das Wann will ich nicht spekulieren.
Mein Tip: Geduld und ich kenne da ein gutes Teegeschäft in Frankfurt...
@Aldi:
Vielen Dank für Deine Mühe, ich hoffe, Du gibst jetzt nicht ganz auf.
Wie gesagt, ich kenne viele, die jetzt eingestiegen sind.

Gruß,
Glasnost  

25.08.01 08:44

118 Postings, 6688 Tage aldibroker@glasnost

Hi glasnost,

nein ich sehe den Titel langfristig auch sehr bullish, nur geht kurzfristig und aktuell nichts an der Erkenntnis vorbei, daß sich zuviele am NM die Finger verbrannt haben und nun selbst die leckeren Speisen nicht mehr vom Ofen nehmen möchten. Aber der Hunger wird schon noch kommen.

Gruß Aldi  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000