finanzen.net

Nationalismus stoppen

Seite 1 von 240
neuester Beitrag: 21.03.19 00:21
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 5996
neuester Beitrag: 21.03.19 00:21 von: Weckmann Leser gesamt: 499055
davon Heute: 210
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240   

21.01.17 20:16
45

14814 Postings, 3832 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240   
5970 Postings ausgeblendet.

19.03.19 22:12
3

5340 Postings, 4581 Tage Vermeerhahaha, 14% sind nicht besorgt über

die Zunahme von Rechtsextremismus.
...Mehr dazu kann man hier  gucken:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
Sucht die 14%!  

20.03.19 09:33
6

14814 Postings, 3832 Tage ulm000Aropos Rechtsextrem

In Sachsen gab es von der AfD eine Anfrage wie viel Verfahren gab es "wegen Gefährdung des Inneren Friedens im öffentlichen Dienst" aufgeteilt in ?rechtsextremistisch? und ?linksextremistisch?. Die AfD wollte hier natürlich ihren kruden ?Verdacht? bestätigt sehen, dass ?Linke? viel gefährlicher sind und alle Ebenen des öffentlichen Dienstes besetzen. Doch die Realität sieht anders aus als die Völkischen so denken. Wobei ich mir bei solche schrägen Ansichten immer frage warum machen diese AfDler eigentlich immer Unterschiede bei Tätern ? Für mich ist Gewalt immer Scheiße ob von Links, von Rechts, von Flüchtlingen oder von Biodeutschen. Bei mir als Normalo ist Gewalt Gewalt und ich mache da überhaupt keine Unterschiede. Bei den AfDler könnte man ja fast schon meinen, dass Rechtsextreme "gute" Gewalttäter sind und alle anderen sind hoch gefährlich. So was ist doch völlig daneben. Zumindest für einen normal denkenden Menschen.  

War ja so ähnlich bei einer AfD Anfrage vor ein paar Wochen bei der es darum ging welcher Herkunft stammen Täter, die Polizisten angreifen. Insgesamt gab es in 2018 in Sachsen 1.282 Übergriffe auf  Polizisten. Davon waren immerhin 163 tätliche Angriffe und 62 Körperverletzungen darunter. 75% der Straftäter davon waren Deutsche, 1% Deutsche mit Doppelpass, 15% Asylanten/Flüchtlinge (177 Fälle) und 3% Europäer und da vor allem Polen ( http://edas.landtag.sachsen.de/...F3VjCyVeFomXgmXj8xN9f4IRxj1jOmaBBnM ). Hier hatte die AfD sicher auch etwas anders erwartet.

Mir kommt es tatsächlich so vor, dass nicht gerade wenige AfDler in einem völlig anderem Deutschland  leben wie ich. Ganz offensichtlich ist dann schon so, dass das virtuelle, sehr aggressive Feind/Freundbild der AfD weitestgehendst im realen Deutschland sich nicht widerspiegelt. Zwischen Internet und dem realen, normalen Leben gibt es dann halt doch himmelweite Unterschiede.

Jetzt aber zum Ergebnis der AfD Anfrage mit "wie viel Verfahren gab es "wegen Gefährdung des Inneren Friedens im öffentlichen Dienst" in Sachsen seit 1990:
 
Angehängte Grafik:
afd256.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
afd256.jpg

20.03.19 11:02

736 Postings, 975 Tage VanHolmenolmendol.Gefährdung des inneren

Friedens im öffentlichen Dienst? Beamte mit Hakenkreuzarmbinde und  Hitlerbärtchen in der Kantine, morgendlichem Hitlergruß bei der Rücksprache mit dem Dezernatsleiter? Ja, das sind die realen Bedrohungen des Staates und seiner Bürger. Dazu zwei ungemein aufschlussreiche blaue Balken, die seit 1990 fortgemalt werden? Das ist doch wohl aus einem Monty-Python-Sketch  

20.03.19 11:08
3

14152 Postings, 3109 Tage The_Hopebin auch besorgt

wegen rechts

https://youtu.be/Tmq8KHPxdrE


 

20.03.19 11:29
3

93946 Postings, 6946 Tage Katjuscha#5973 hat die AFD echt gefragt, wie

wie viele der Attacken auf Polizisten unter die Rubrik "Beißen/Spuken" fällt?

Ich lach mich kaputt. Die haben wohl das Bild vom Ausländer vor sich, wie der wild um sich beißend durch Sachsen läuft und Polizisten attackiert. :))



#5974

was hast du gegen die beiden Balken? Die sind ja nicht fortlaufend, sondern die Summe seit 1990. Und wie ich den wilden Osten insbesondere in den 90ern kennengelernt habe, dürften da auch viele Körperverletzungen, bishin zu Totschlag durch Rechtsextremisten dabei gewesen sein. Aber klar wird der überwiegende Teil Propagandadelikte gewesen sein. Die rechte Szene hat ja mehr als 10 Jahre lang in Sachsen und auch anderen ostdeutschen Bundesländern den öffentlichen Raum besetzt, gerade was wichtige Punkte (Bahnhöfe, Marktplätze etc.) anging. Heute sind die ehemaligen rechtsextremen Jugendlichen aber sicherlich in die Mitte der Gesellschaft eingesickert und sind heute dann halt der 40-60jährige Handwerker, Bäcker, Sporttrainer, Arzt oder Lehrer von nebenan.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.03.19 16:32
2

545 Postings, 3345 Tage iBroker@963, Guardian Artikel "Climate & white supremacy"

#5963, Vermeer: wieso Rechte den Klimawandel leugnen?
Folgenden Artikel fand ich interessant, weil ich mich schon immer gefragt habe, woher dieser Zusammenhang eigentlich kommt:

The Guardian Artikel
: "Behind the urgency of climate action is the understanding that everything is connected; behind white supremacy is an ideology of separation"

Hier evtl. noch ein paar ergänzende Gedanken zum Thema und Artikel an sich:

  • 1) man sollte evtl. auch kurz gegenchecken, wer die Autorin des Artikels ist: a) für wen sie arbeitet (siehe Fußnote) und b) was für eine tolle Bücher sie schreibt - eine objektive Meinung kann man hier offensichtlich nicht erwarten, außer "crises Exzesse" in allen Belangen, wie man wohl der Buchbeschreibung auch entnehmen kann.
  • 2)"white supremacy" bedeutet nicht automatisch "right-wing", wer gerade deswegen Zusammenhänge zum "Klima" davon ableiten versucht, besonders mit dem Fazit "everything is connected", kann man ersichtlich nicht ernst nehmen.
    • außerdem, die Geschichte beweist, dass die "White Supremacy"-Herkunft wohl der US-Demokratische Partei zuzuschreiben ist -> Link
  • 3) Alarmismus und "bevorstehende Apokalypse"-Vorhersagen gibt es schon länger
    • Medien blasen seit 150 Jahren "heiß und kalt" -> Link
  • 4) Ablehnung von "Alarmismus und bevorstehende Apokalypse-Vorhersagen" kommt auch aus anderen Ecken:
    • der Mitgründer und ehemalige Greenpeace CEO, Patrick Moore, beteuert aktuell, dass der "Klima-Alarmismus" ein "kompletter Schwindel und Betrug" ist -> Link
    • als Folge, Google entfernt Patrick Moore als Mitgründer von Greenpeace im Suchergebnis -> Link


Falls Interesse, hier habe eine kindergerechte Zusammenfassung geschrieben, warum man diesen "Alarmismus und Apokalypse-Vorhersagen" kritisch gegenübersteht -> Link

Vllt. all das hilft auch andere Zusammenhänge  ableiten zu können.

 
Angehängte Grafik:
climate-change-scientists.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
climate-change-scientists.jpg

20.03.19 16:40

736 Postings, 975 Tage VanHolmenolmendol.Earth should be manless.

All problems solved.
(Van Holmenolmendolmen 2019)  

20.03.19 17:33
11

93946 Postings, 6946 Tage Katjuscha#5977

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
52460338_311440022908235_4508141581055....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
52460338_311440022908235_4508141581055....jpg

20.03.19 18:15
5

3275 Postings, 5225 Tage flumi4Das Wahlprogramm für ein Europa der Freiheit

Angehängte Grafik:
a1_querformat_eu_meuthen__800b_2b.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
a1_querformat_eu_meuthen__800b_2b.jpg

20.03.19 18:31

14814 Postings, 3832 Tage ulm000Freigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

20.03.19 18:56

545 Postings, 3345 Tage iBroker@#5979 moralische Panik vs. gesunde Motivation

..ja, wie so oft, "gut gemeint" kann auch das Gegenteil von "gut" sein. Aber das wäre nicht das wirkliche Problem, von der Idee zu überzeugen, sondern - unabhängig von der "Ursachenfindung" - definitiv die vorgeschlagene "Lösung" überzeugt nicht:

  • "Ursachenfindung": historische Aufzeichnungen zeigen wie dynamisch und komplex das Thema OHNE "Menscheneinfluß" bereits ist, insofern man ist gerade deswegen umso mehr erstaunt, wie man ein komplexes Klimasystem NUR anhand eines einzigen Parameter "CO2" erklären will.
  • vorgeschlagene "Lösung": Pariser Klimaabkommen: Billionen pro Jahr für eine Temperaturreduktion von nur 0,17 °C via Steuern ausgeben (UN eigenes Projektionsmodell, auch bekannt unter "deutlich unter 2 °C"), um angeblich den Planeten zu "retten". -> #126


Hier habe mal im vergelichbaren Zusammenhang was dazu geschrieben, falls Interesse:

#89030, moralische Panik vs. gesunde Motivation -> Link

[...] Besonders aus dieser Perspektive sieht die "Ursachenfindung"1) sowie die bisher vorgeschlagene "Lösung"2) unlogisch, banal und naiv aus. Die "Bemühungen" an sich wiederum - den Klimawandel zu "stoppen" - kann man aus dieser Perspektive nur mit der "Fitneßlaufband"-Theorie vergleichen: das "Ziel" vor Augen um doch nirgends anzukommen.

Umso mehr verwunderlich und gleichzeitig ironisch ist die Tatsache, dass die "Antikapitalismus"-Visionäre sich ausgerechnet monetären Lösungsansätzen primär bedienen. Lächerlich ist es obendrein auch, dass sie ihre "Innovationsfreude" immer mit der gleichbleibenden "Ultra-Allround-Lösung" alias "Steuer-Keule" promoten versuchen, welche in diesem Falle, "zahlentechnisch" betrachtet, nicht mal realisierbar ist.

Aber wie schon mal festgestellt, einiges ergeben in dem "Optimus-Sozialismus"-Orbit dieser Visionäre nicht viel Sinn begründet mit Logik, außer "gut aussehen und sich gut fühlen lassen".

Somit "moralische Panik" kann man für Konjunktur- oder Innovationszwecke schon gar nicht der "gesunden Motivation" gleichstellen - besonders nicht, wenn "Gespenste" als Ziel und Zweck verfolgt werden. Sie ist ohnehin destruktiv und birgt Gefahren in sich; viel "destrukiver" als z.B. "Kritik und Neinsager".

Wohl gemerkt, der Beitrag #89015 bestätigt nicht nur das Verhalten der Medien, sondern auch unsere zeitlich festgehaltene "Gespenste".

Wobei ein rationaler Konsens auf allen Seiten wäre evtl. viel näher betreffend "Luftqualität", wenn z.B. vergleichbare "China/Indien"-Verhältnisse zur Diskussion stehen würden, allerdings ist das dem Faktor "Bevölkerungsdichte" zuzuschreiben. Aber das ist wieder ein sehr sensibles Thema, welches wir lieber nicht ansprechen wollen. Damit riskiert man nur die schlafenden "Fata Morgana"-Matadore aufzuwecken. [...]


 

20.03.19 19:21
6

1383 Postings, 425 Tage FernbedienungGenau flumi

Grenzen zu und von Freiheit quatschen. Genau mein Humor.  

20.03.19 19:23
2

93946 Postings, 6946 Tage Katjuschaist ja schon ibroker, wenn du dich so gut

auskennst und gewählt ausdrückst bzw. kopieren kannst.

Nur versteh ich nicht, wieso du das ausgerechnet auf 5979 antwortest. Manchmal ist eine einfache Aussage sinnvoller als so viel Geschwurbel wie in deinem Posting, zumindest wenn sie nichts inhaltlich dazu aussagt, was man 5979 betrifft.

Oder kannst du mir erklären, wie sich der Einsatz für bessere Luft, für weniger Plastik und weniger Lärm sich schädlich auf die Umwelt auswirken kann? Offenbar sind die Kinder und Jugendliche auf der Straße alle nur zu blöd, um zu verstehen, dass sie damit der Umwelt schaden.

-----------
the harder we fight the higher the wall

20.03.19 19:24
2

1383 Postings, 425 Tage FernbedienungiBroker

Du musst einfach Satire sein. Anders kann ich es mir nicht erklären.  

20.03.19 19:25
5

93946 Postings, 6946 Tage Katjuscha5983 oder auch

Homosexuellen die gleichen Rechte wie Heteros verwehren, aber von Freiheit quatschen.

Die Liste lässt sich wahrscheinlich unendlich fortsetzen, außer vielleicht wenn es um die Freiheit des Marktes geht. Da ist man vorne mit dabei, so als Partei des "kleinen Mannes".
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.03.19 19:32
4

11999 Postings, 2202 Tage WeckmannRechte leugnen den Klimawandel, weil es ja hieße,

dass sie sich in ihrem Alltag irgendwie einschränken müßten, um ihn abzuwenden. Das läßt sich aber nicht mit ihrer Ideologie vereinbaren, dass man selbst ja unschuldig sei, aber von außen bedroht werde.  

20.03.19 19:53
1

1383 Postings, 425 Tage FernbedienungRechte sind doch angeblich

immer um die Zukunft der deutschen Kinder besorgt. Ist scheinbar auch nur eine Lüge, um ihre menschenfeindliche Ideologie zu verbreiten.  

20.03.19 20:03
2

2226 Postings, 1988 Tage Benz1Nur für Ulm

Ulm Du hast mal Statistik hier reingestellt, dass die Gewalttaten in DE nicht zugenommen haben, ich glaub da ging es um Zeitraum von ungefähr 20 bis 30 Jahren.
Heute las ich in der Zeitung Rekord bei Aggressionsdelikten in der Öffentlichkeit im Südwesten, ja das ist leider die traurige Wahrheit die Du meistens negierst............  

20.03.19 20:10
2

545 Postings, 3345 Tage iBroker@#984, Fakten & Wahrheit bestätigen sich als Feuer

@#5984: "Nur versteh ich nicht, wieso du das ausgerechnet auf 5979 antwortest."
..ja gerne, siehe deine Grafik: "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun".

Wobei mein Beitrag #5977 kam kurz vor deinem und behandelt genau das gleiche Thema. Dachte bezog sich darauf, aber auch in der Annahme, dass andere Gedanken und Fakten zur objektiven Meinung animiert. Eben habe nicht dich direkt damit angesprochen, sondern habe viel mehr nur der Diskussion wegen gepostet.

@#5985: "iBroker Du musst einfach Satire sein. Anders kann ich es mir nicht erklären."

..bei dir hilft selbst eine "Erklärung" nichts, das hatten wir bereits wiederholt gestern -> #140

Wenn die Argumente ausgehen, bedient man sich hilflos der negativen Bewertung, ein Mob-Verhalten und Beweis nur Gefangene ihrer eigenen geistigen Befangenheit zu sein, wobei du ohne Frage ein besonderer Extremfall bist.

Jedenfalls, bin so nett dir diesmal auch was zu schreiben, aber nur weil Katjuscha beantworten wollte. Hoffe aber in Zukunft zeigst deine vernüftige Seite.

 

20.03.19 20:22
2

1383 Postings, 425 Tage FernbedienungiBroker

Nachdem ich deine Ausführungen zum Attentäter von Christchurch gelesen habe, kann ich dich leider nicht ernst nehmen.  

20.03.19 21:50
1

93946 Postings, 6946 Tage Katjuschawas hat er denn zu Christchurch geschrieben?

iBroker, die Frage bleibt bestehen, wieso es so schlimm sein soll etwas für die Umwelt zu tun.

Ist doch völlig unerheblich, ob es den Klimawandel in dem Ausmaß gibt, wie verschiedene Wissenschaftler auf verschiedene Art beschreiben. Dass es ihn gibt, sehen ja sicherlich fast alle so. Unterschiede gibts ja meist nur bei der Frage, ob und wie stark er vom Menschen verursacht wird. Da akzeptiere ich auch unterschiedliche Meinungen. Deshalb ändert das aber nichts daran, dass das Einsetzen für Umweltschutz und damit direkt und indirekt gegen Klimawandel eine gute Sache ist oder zumindest nicht schadet. Deshalb meine Graphik in #5979, der man wohl schwerlich widersprechen kann.

Aber wenn du fragwürdige Aussagen zu Christchurch gemacht hast (ich werd mal suchen, was das war), muss ich mich wohl eh fragen, wo deine Interessen liegen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.03.19 22:04
2

14814 Postings, 3832 Tage ulm000muss ich mich wohl eh fragen, wo deine Interessen

Das hat dieser IG Broker z.B. über diesen rechtsextremen Christchurch Massenmörder geschrieben:

"Mit anderen Worten: die "rechts"-These seitens "Spezialisten und Medien-Aktivisten" ist nicht allen Fakten entsprechend, definitiv lausig und irreführend."

Das gleiche kommt ja von der Rechtsaußen/Rechtsextremen Szene auch zu diesem rechtsextremen Massenmörder. Für mich jedenfalls ist das völlig daneben.

Tja also solche Typen kann ich mal gleich gar nicht ab, zumal der Typ dann auch noch verschiedene Verschwörungstheorien kombiniert und klar alle normalen Medien lügen und nur er kennt die Wahrheit. So jedenfalls interpretiere ich die letzten 10 Posts von diesem IG Broker. Für mich ist das schon irgendwie krass und dann wird er auch zu Poster beleidigend mit z.B. "Hoffe aber in Zukunft zeigst deine vernüftige Seite" oder "Falls Interesse, hier habe eine kindergerechte Zusammenfassung geschrieben". Ganz üble Kinderstube für mich. Tja kindergrecht. Passt zu diesem Herr der einzig und allein die Wahrheit kennt. Solche Typen laufen bei Facebook zuhauf rum.  

20.03.19 22:18
2

37956 Postings, 3939 Tage Fillorkillder broker kann hier nicht mehr antworten

Das Grundschema kann ich dir aber mitgeben: Die drinnen in der Filterblase verfügen über eine privilegierte Schnittstelle zur Wahrheit in Gestalt unerschrocken kritischer Geister wie es beispielsweise der Broker sein will, die draussen sind hingegen wie Wachs in den Händen ihre Manipulateure. Die Manipulateure sind 'die Linken' aus den globalen Konzernen, den neokonservativen Massenmedien, der islamverliebten Bundesregierung und ganz verkehrt herum besorgten Schulkindern , die aus ihren Manipulationen einen nicht näher definierten Profit ziehen sollen. Ihre arglosen Opfer vom Stamm der Michel ahnen nichts von dem bösen Spiel, harren aber doch der zukünftigen Befreiung durch die Bewohner eben dieser Filterblase. Das ist schon alles.  
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

20.03.19 23:58

11999 Postings, 2202 Tage WeckmannProzess gegen AfDler: Zeuge angegriffen u. bedroht

Das sieht nach einem Einschüchterungsversuch aus. Angeklagter ist der Ex-Vorstand der Jungen Alternative, Toni R., in Hessen wegen Notrufmissbrauchs und falscher Verdächtigung. Er soll die Polizei angerufen haben, sich dabei für einen linken Politiker ausgegeben haben und der Polizei gesagt haben, dass er seine Frau umgebracht habe.

 

21.03.19 00:21

11999 Postings, 2202 Tage WeckmannWolfgang Gedeon (AfD-Abgeordneter in BW) über die

"weiße Rasse" und den Kolonialismus - da kann man einfach nur den Kopf schütteln.

Da blendete er wohl das ganze Blutvergiessen und die Unterdrückung durch die Kolonisten mal eben aus. Gerade das Vorgehen der Deutschen gegen die Herero und Nama, sollte ihm doch wohl etwas sagen. Sogar die Bundesregierung hat dies Völkermord genannt.
Der fraktionslose AfD-Politiker Wolfgang Gedeon hat mit Äußerungen zum Kolonialismus für einen Eklat im Landtag gesorgt.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: andamonica, clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, flumi4, iBroker, Lucky79, manchaVerde, VanHolmenolmendolmen
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T