finanzen.net

Amani Gold - quo vadis?

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 03.06.20 14:27
eröffnet am: 17.05.18 15:53 von: Valdeloro Anzahl Beiträge: 1237
neuester Beitrag: 03.06.20 14:27 von: LupenRainer_. Leser gesamt: 151507
davon Heute: 146
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   

17.05.18 15:53
1

1881 Postings, 1281 Tage ValdeloroAmani Gold - quo vadis?

Der Kurs der Amani Gold Aktie befindet sich seit dem Einstieg des chinesischen Investors LW, im Juli 2017, in einem stetigen und scheinbar unaufhaltsamen Abwärtsstrudel.
Dabei ist die fundamentale Ausgangslage, mit einer ersten Resourcenschätzung von fast 3 Moz, alles andere als schlecht.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
1211 Postings ausgeblendet.

16.05.20 21:29

7 Postings, 185 Tage steffanoDanke für die Antwort.

Das Kibali aus dem Deal rausfällt wusste ich, das mit den Ermittlungen der Antikorruptionsbehörde ist mir neu. Im Press release vor einem Monat hieß es noch, das die Due Dilligence gut vorangeht. Die ausführlichen berichte zu allen Projekten wurden veröffentlicht. Vor ca. 3 Wochen wurde dann Neo Gold ins Boot geholt. Die anvisierten 90 Tage für die Due Dilligence sind jetzt auch rum. Sollte also bald wieder was kommen.  

17.05.20 09:35

1881 Postings, 1281 Tage Valdeloro@steffano - neo gold

Ja, stimmt! Neo Gold hat für 1.256.115 Dollar Wandelschuldverschreibungen bei AJN gezeichnet.
Allerdings wird das sicher nicht reichen, um von SOKIMo irgendwelche Beteiligungsrechte, z. B. die 35 % an Giro, zu erwerben.
Wie weit man im Explorationsgeschäft mit 1,256.115 Dollar kommt, wissen wir ja - sehr weit nicht.
Momentan habe ich auch keine Idee, welche Strategie KE da verfolgt.  

17.05.20 10:23

7 Postings, 185 Tage steffanoGuten Morgen,

Schau dir mal dieses Interview an, das beschreibt alles sehr gut:

https://m.youtube.com/watch?v=TUsKHYkjX8I

Der Plan ist folgender:
1. Due Dilligence von beiden Seiten
2. Deal wir abgeschlossen
3. AJN nimmt durch eine Kapitalerhöhung 20 Mio CAD ein (laut KE stehen die Investoren Schlange, glaub ich ihm aufs Wort bei den aktuellen Goldpreisen)
4. Es werden weitere Aktien an Sokimo ausgegeben, sodass Sokimo 60% aller Aktien von AJN hält und damit größter Shareholder ist.
5. Je nach Preis der Kapitalerhöhung wird es nach dem Deal wohl ungefähr 150 Mio Aktien von AJN geben.

Nur mal zur Größenordnung des Deals:
Nizi potentiell 4 MOZ
Zani Kodo potentiell 3 MOZ
Und Giro 4 MOZ
Dazu noch Wanga und Kibali South...

 

18.05.20 17:00

374 Postings, 1100 Tage bullytrader@ steffano@

danke für das Einstellen des You Tube Link, wenn das so gelingen würde, wie Herr Eckhof dies ausschmückt,
dann wäre hier noch eine Chance, die verseuchte Galeere, noch mit einen Plus für manche zu verlassen!

Wünschen wir es dem Paradisvogel unter den Geologen ein glückliches Händchen, in unserem Interesse.

Best - Bullytrader -  

18.05.20 18:10

852 Postings, 329 Tage LupenRainer_HättRi.Ist es nicht so, dass AJN

die Beteiligungrechte von SOKIMO zB an Giro (35%) und andere Lizenzen gar nicht kaufen muss, sondern diese AJN so gegeben werden und gleichzeitig im Gegenzug SOKIMO 60%iger Hauptaktionär von AJN wird?  

18.05.20 18:59
Ok, hat sich erledigt.

https://img1.wsimg.com/blobby/go/...th%20SOKIMO.pdf?ver=1588606184815

"Vancouver, BC, 6. Februar 2020 AJN Resources Inc. (CSE: AJN) (Frankfurt: 5AT ) (?AJN?) gibt
bekannt, dass AJN am 18. Januar 2020 mit Société Minière de Kilo-Moto SA (?SOKIMO?) eine
Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) unterzeichnet hat, welcher zufolge
SOKIMO eine Umwandlung seiner direkten Beteiligungsrechte an verschiedenen Goldlizenzen
im Besitz von SOKIMO in Aktien von AJN ersucht.
....
AJN beabsichtigt, durch die Ausgabe von Wertpapieren von AJN mindestens 20.000.000 Dollar
aufzubringen.
AJN kann sich die direkten Beteiligungsrechte an diesen von SOKIMO gehaltenen Goldprojekten
durch die Ausgabe von Stammaktien sichern, die sechzig Prozent (60 %) der ausgegebenen und
ausstehenden Aktien von AJN nach Abschluss der Finanzierung entsprechen. Es handelt sich
hierbei um eine Transaktion nach dem Fremdvergleichgrundsatz.
Nach Abschluss dieser Finanzierung und der Erfüllung aller Bedingungen, einschließlich, aber
nicht beschränkt auf die Übermittlung aller Wertpapiere, registrierbaren Abtretungen und
damit verbundenen Unterlagen, die die Übertragung der direkten Beteiligungsrechte von
SOKIMO an AJN betreffen, wird AJN Stammaktien begeben, die sechzig Prozent (60 %) der
ausgegebenen und ausstehenden Aktien von AJN nach Abschluss der Finanzierung entsprechen.
Alle Aktien, die im Rahmen dieser Transaktion an SOKIMO begeben werden, sind an eine
gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer von vier Monaten gebunden und werden
dementsprechend erfasst. Sie können unter Umständen auch von den kanadischen
Aufsichtsbehörden auferlegten Escrow-Bestimmungen unterliegen. "  

18.05.20 20:11

600 Postings, 1232 Tage Fire72Hatte....

... KE nicht mal verkündet, das Amani ca 3-5 Cent pro Aktie bringen soll? Selbst die 1,5 Cent sehe ich z. Z zumindest mehr als utopisch. Auch wenn KE im Moment nicht in den Kongo kann, so glaube ich nicht, das es dort keinem ihm vertrauten Vorarbeiter gibt, der quasi als sein verlängerter Arm fungiert. Die Informationspolitik ist ne 8 und so geht man einfach mit den Aktionären nicht um 🙁.  

19.05.20 15:17

609 Postings, 1424 Tage FrauPapstDann kann's ja kommen

das große
 
Angehängte Grafik:
b__ng.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
b__ng.jpg

20.05.20 10:37
2

9 Postings, 3503 Tage Paddy1Schwestern und Brüder im Glauben

Ich glaube, daß Mister Eckhof zum Ende seiner Karriere einen Megadeal machen will. Entweder will er selbst Milliardär werden oder wenigstens mit einem Deal in Milliardenhöhe in die Geschichte eingehen. Ich habe ihn mal in München getroffen und genau so schätze ich ihn ein. Falls es einen guten Rechner in unserer Gemeinde gibt  kann er ja mal rechnen was dann eine Aktie kosten müßte.  

20.05.20 12:31

609 Postings, 1424 Tage FrauPapstAlso ca. 3 Euro - muahahaha

Nur zur Erinnerung vom 20.05.2016:
Das nächste große Ding der Erfolgsmanager von Moto Goldmines
17 Mio. Unzen Gold - Verkauf für USD 580 Mio. an Randgold Resources

Das vielversprechende Giro-Goldprojekt in der Demokratischen Republik Kongo in Afrika hat das Zeug zur nächsten Weltklasse-Goldlagerstätte der Erfolgsmanager von Moto Goldmines. Die Gründer von Burey Gold Limited haben das Erfolgsunternehmen Moto Gold Mines gegründet und eine der größten Goldlagerstätten der Welt entdeckt. Das Kibali Goldprojekt verfügt über eine gewaltige Goldressource von 17 Mio. Unzen Gold und zusätzliche Reserven von etwa 11 Mio. Unzen Gold. Im Jahr 2009 wurde Moto Gold Mines von Randgold Resources und Anglogold Ashanti für etwa USD 580 Mio. übernommen. Diese einzigartige Erfolgsgeschichte soll sich mit Burey Gold Limited nun wiederholen.

Ähmmmmmmm- Amani ;)  

20.05.20 17:55

305 Postings, 799 Tage The_ManAmago

Ende November kam ja die Info, dass sich Amani Lizenzen gesichert hat bei  Amago Trading.

Mit An- und Verkauf von Gold wollte sich Amani eine neue Einkommensquelle sichern.

Wird das überhaupt noch durchgeführt? Der Goldpreis selbst gibt das ja locker her. Auch wenn natürlich die Reisebeschränkungen das nicht unbedingt leichter macht.

Ein paar News wären schon mal schön. In Australien passiert ja auch nicht viel. Die Aktie hat fast kein Volumen und in Richtung 0,003 geht es sowieso nicht.  

25.05.20 13:30

852 Postings, 329 Tage LupenRainer_HättRi.Sogenannte Experten

raten - wer hätte es gedacht - in diesen Zeiten nicht nur zu physischem Gold und Silber, sondern  u.a. auch zu Goldminen-Aktien. Meine Frage nun hierzu ist, warum sollte ein Goldexplorer viel schlechter sein, als ein Miner?
Wenn "gold in the ground" nachgewiesen wurde, ist das Risiko bei einem Explorer "nur" um die Produktionskosten größter, als bei einem Miner. Gerade hier liegt das Problem bei Amani. Eigentlich eine gute Geldanlage, wenn die Produktion des nachgewiesenen Goldes sichergestellt werden könnte.    

29.05.20 10:12

1881 Postings, 1281 Tage Valdeloronetter Umsatz am Morgen ...

10:03:43   am   10:22:12   am   0.1   36,000,000   ?   $36,000   5

Wie man sehen kann, hat ein einziger Käufer heute von 5 Verkäufern insgesamt 36 Millionen Stücke eingesammelt.  

29.05.20 12:10
1

1 Posting, 1520 Tage Oberste IntelligenzHöret seine Worte und erfreut euch ihrer ...

Erst die schlechte Nachricht:
Manchmal fühlt man sich auf dem absoluten Tiefpunkt.
Jetzt die gute Nachricht:
Jeder Friedhofsbesuch beweist, dass diese Lage-Einschätzung voreilig ist.
© KarlHeinz Karius (*1935)  

29.05.20 13:10

852 Postings, 329 Tage LupenRainer_HättRi.Gedankt sei Dir, o Oberste Intelligenz!

Du gabest zu elektronischem Papiere Deine ersten Worte nach langer Wartenszeit (1513 Tagen).
O dank sei Dir, dass wir die seligen Hörer Deiner Offenbarung sei durften.
Möge Deine Weissagung der Auferstehung der toten Amani-Shares auf fruchtbaren Boden fallen!  

29.05.20 15:49

7 Postings, 185 Tage steffano@Valdeloro,

wo kann man diese Daten einsehen?  

30.05.20 10:40

1881 Postings, 1281 Tage Valdeloro@steffano

https://stocknessmonster.com/quotes/anl.asx/

Wenn du die Seite aufgerufen hast, findest du am rechten Rand die Quick Tools, dort kannst du z. B. "Trades" auswählen und siehst dann die einzelnen Trades und die Anzahl der für die Ausführung der Order benötigten Verkäufer.  

31.05.20 11:25

4625 Postings, 1596 Tage aktienpowerHallo zusammen....



Also dieses Volumen in den letzten 2 Tagen ....mein lieber man...


Könnte es sein, dass bald was verkündet wird???  

31.05.20 11:51

257 Postings, 304 Tage Wayup1@

Meistens wenn keine News draussen ist und so ein Volumen im Hintergrund generiert wird, ist es ein positives Zeichen, denn dann steht eine News an :) hoffen wir, dass es mal eine News ist die uns den Weg zeigt wohin die Reise gehen wird und nicht wieder, es wird das Xste Bohrprogramm gestartet, natürlich auch okay aber jetzt müssten bald mal andere Nachrichten her, die uns weiterbringen und der Kurs mal auf 0,003 - 0,004 geht, damit wieder mal einbisschen Bewegung in den Kurs von Amani kommt.  

31.05.20 13:11

7 Postings, 185 Tage steffano@Valdeloro,

Vielen Dank!  

02.06.20 20:32

852 Postings, 329 Tage LupenRainer_HättRi.wow, was nen Informationsfluss bei ANL

es kommt nichts.. einfach gar nix.
Weder ueber den Einfluss von Corona auf ANL, noch wie es aussieht mit Gada, noch sonst irgend ne Info, ob und wie es mit ANL weitergeht.
Es ist denen wohl sch...egal, dass Kleinanleger ihr Geld hier drin haben.
Geduld, Geduld,... ja ja..  ich weiss. Was bleibt hier auch anderes uebrig.  

02.06.20 21:23
1

257 Postings, 304 Tage Wayup1@LupenR.

Ich finde es auch sch.... vom Management, dass man nicht mal irgend etwas mehr sagt, wie es weitergeht, aber unser Geld wollens schon. Ich würde ja gern mal hin und wieder einige News lesen, damit ich weiß was los ist, doch wenn nichts kommt dann will ich nicht weiter in Amani investieren. Der Klaus und das Management machen es uns echt nicht leicht weil Paar Mio Stks würde ich mir schon gerne noch kaufen aber wenn nichts vom Management kommt bin ich echt verunsichert :(  

02.06.20 23:14
2

140 Postings, 1121 Tage antiasSokimo

Gibt schon die eine oder andere Info in der Presse. Zwar keine unmittelbar und direkt zu Amani, aber zumindest hat die Problematik vermutlich auch Einfluss auf Amani.
Ich fasse mal zusammen mit einigen Zitaten und Quellen:

Sokimo, von denen Amani gerne die Lizenzen für das Gada-Projekt hätte, ist derzeit etwas unter Beschuss. Unter anderem liegt ein Korruptionsvorwurf in der Luft. Ob hier nun Verantwortliche bei Sokimo neu besetzt werden, wird man sehen, die Möglichkeit besteht aber. Eckhof hat gute Kontakte zu Sokimo. Ist eben unsicher, ob die danach auch noch bestehen:
"Anfang des Jahres sorgten die Nachrichten für Schlagzeilen. Einheiten der Kilo Moto Mining Company (Sokimo) könnten an ein ausländisches Unternehmen, AJN Resources, verkauft werden, das im Bergbausektor unbekannt ist und keine finanzielle Erfahrung hat. Seitdem bedroht das Damoklesschwert Sokimo und es werden Stimmen erhoben, um die Annullierung dieser Transaktion zu fordern, die für den kongolesischen Staat nicht vorteilhaft sein wird. [...]
Am 18. Januar 2020 unterzeichnete SOKIMO mit AJN Resources Inc. ein Memorandum of Understanding, durch das SOKIMO vorschlug, seine Anteile an sechs Bergbauprojekten an AJN zu übertragen. Letztere werden 60% der Anteile an AJN Resources Inc. repräsentieren. Bis heute erwartet AJN, SOKIMO-Wertpapiere durch Mittelbeschaffung an der Börse zu bewerten. [...]
Diese Situation ist auf mehreren Ebenen beispiellos: Erstens widerspricht sie den kongolesischen Gesetzen in dieser Angelegenheit (Bergbaugesetz und Gesetz über den Rückzug des Staates von staatlichen Unternehmen) in Bezug auf die Transaktion (SOKIMO, AJN und das Ministerium) des Portfolios).
Dann gibt es widersprüchliche Informationen über den Inhalt dieser Transaktion (für AJN ist die Entlastung bereits vom Staat gegeben, für SOKIMO ist noch nichts entschieden und für das Ministerium des Portfolios ist es eine einfache Absichtserklärung ), die die Analysen desorientieren.  
Schließlich wird die Partnerschaft in dem Sinne unausgewogen sein, dass SOKIMO, der Mehrheitsaktionär, nur 2 von 5 Mitgliedern im Verwaltungsrat hat, was sein Kontrollrecht erheblich einschränkt und es sogar der Verwässerung seiner Aktien aussetzt, wenn AJN eintrifft andere Aktien ausgeben. [...]
Bisher ist der rechtliche Charakter von SOKIMO problematisch. Einerseits ist es ein staatliches Unternehmen, weil es zu 100% in Staatsbesitz ist. Zum anderen wurde es seit 2009 in ein Handelsunternehmen umgewandelt. Der Staat sollte sich lösen. Bisher wurde dieser Prozess nie abgeschlossen. Somit würde diese Transaktion ihr Kapital effektiv in die Hände eines ausländischen Unternehmens geben, leider ohne technische und finanzielle Kapazität.  [...]
Seit Jahrzehnten werden diese Praktiken trotz des Schadens, den sie der kongolesischen Nation zufügen, toleriert. Das Land hat Episoden beispielloser Straflosigkeit erlebt. Was wir heute erleben, ist nur eine Erweiterung dieser Praktiken. Einzelpersonen sind zu Institutionen geworden, um über die natürlichen Ressourcen des Landes zu entscheiden. Der gnadenlose Kampf gegen die Korruption, wie er vom Präsidenten der Republik befürwortet und initiiert wird, indem jegliche Unabhängigkeit gegenüber der Justiz garantiert wird, bleibt der einzige Weg, um diesen fast institutionalisierten Praktiken ein Ende zu setzen.   [...]
Wir fordern den kongolesischen Staat auf, seine Verantwortung zu übernehmen, indem er die Gesetze des Landes und die internationalen Standards, an die er sich hielt, respektiert und die Zusammenarbeit mit Unternehmen ohne Identität, ohne technische und finanzielle Kapazitäten, Unternehmen und Persönlichkeiten, die dazu beigetragen haben, einstellt zum Ruin der Demokratischen Republik Kongo durch korrupte Aktionen, Erschütterungen, Bestechung ... um ihr Image wiederherzustellen, das durch die sehr schwache Regierungsführung ihres Sektors der natürlichen Ressourcen ausreichend getrübt ist. Die Demokratische Republik Kongo hat sich der Transparenzinitiative für Rohstoffindustrien angeschlossen und zu diesem Zweck ein nationales Komitee unter dem Vorsitz des Planungsministeriums eingerichtet, in dem alle politischen Institutionen des Landes vertreten sind (EITI). Es handelt dann als Folge seiner Charta, die seine Verpflichtungen einhält."
Quelle: https://actualite.cd/2020/05/26/...as-vendre-tire-la-sonnette-dalarme
----------------------------------------
AJN, die mit Sokimo mehrere Deals abschließen wollten (ua wie erwähnt auch Amani betreffend), werden als "neues unerfahrenes" (ausländisches) Unternehmen nicht gewünscht. Hier wird man eben abwarten müssen, inwiefern der Staat eingreift. Es wurde erst vorige Woche appelliert, diese Causa am Freitag zu behandeln, aber wurde dann nicht in das Tagesprogramm aufgenommen.
"In einer Pressemitteilung vom Mittwoch, dem 27. Mai 2020, hatte die Koalition "All for the DR-Congo" den Ministerrat vom 29. Mai aufgefordert, sich mit den dokumentierten Anzeigen zu befassen, die von den gewählten Vertretern des Landes und den NGOs zum Bergbau von Bakwanga (MIBA) gemacht wurden ) und die Kilo-Moto Gold Mining Company (SOKIMO). "
Quelle: https://www.politico.cd/encontinu/2020/05/30/...ministres.html/62136/

Die Absichtserklärung wurde behördlich genehmigt, aber ist eben kein verbindlicher Vertrag.
--------------------------------------------------
Klaus Eckhof ist Barrick derzeit auch ein Dorn im Auge.  Vermutlich sind sie etwas beleidigt wegen dem Versuch die 10 Prozent Kibali hinter deren Rücken zu bekommen. Das Vorhaben wurde ja mittlerweile gestoppt. Der Ärger ist wohl noch da:
"Die Ankündigung des Verkaufs von Sokimos Anteilen an South Kibali erregte Barricks Zorn. In einer Pressemitteilung, die am 20. Februar in Kinshasa veröffentlicht wurde, verurteilte der Bergbaugigant unter der Führung des Südafrikaners Mark Bristow die Nichteinhaltung des Verfahrens bei der Unterzeichnung dieses Memorandum of Understanding zwischen Sokimo und AJN Ressource."
Quelle: https://www.jeuneafrique.com/905106/economie/...bali-cree-lagitation/
"Im Februar hat die in der Demokratischen Republik Kongo ansässige SOMIKO (Societe Miniere de Kilo-Moto) Pläne ausgearbeitet, ihren 10% -Anteil an Kibali an ein in Toronto gelistetes Gold-Junior-Bergbauunternehmen, AJN Resources, zu verkaufen, dessen langjähriger Kongo-Geschäftsmann Klaus Eckhof ist CEO.
Am Ende drohten Barrick Gold und sein zu 45% gleichberechtigter Partner AngloGold Ashanti AJN Resources mit rechtlichen Schritten. Barrick argumentierte, die Partner der Mine hätten Vorkaufsrechte an SOKIMOs Anteil. Die Mine wurde 2014 von Investec mit 2,1 Mrd. USD bewertet, als der Goldpreis zwischen 1.220 USD und 1.340 USD / Unze lag, verglichen mit einem aktuellen Preis von etwa 1.685 USD / Unze.
Bristow verdammte Eckhofs Rolle bei dem Transaktionsversuch. ?Es war eine komplette Abzocke von Klaus Eckhof. Er ist keine Person, die wir ermutigen sollten, in dieser Branche zu spielen ?, sagte Bristow in einem Telefoninterview mit Miningmx.
"Wir haben uns mit SOKIMO darauf geeinigt, vorzeitige Dividenden zu arrangieren, wie wir es in Mali getan haben, obwohl die Vorschriften dies nicht vorsehen", sagte Bristow über eine ähnliche Situation, die er als CEO von Randgold Resources ausgehandelt hatte.
"Wir sind der festen Überzeugung, dass die kongolesische Regierung Beschwerden über sein [Eckhofs] Verhalten eingereicht hat", sagte Bristow. "Er hat den Übergang [der Regierung] ausgenutzt, während wir jetzt ein echtes Kabinett in der Demokratischen Republik Kongo haben, also hat alles aufgehört."
Quelle: https://www.miningmx.com/news/gold/41721-41721/
--------------------------------------------------
Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, solange diese Probleme mit Sokimo nicht gelöst sind, können wir vielleicht noch ein paar Löcher auf den bekannten Gebieten bohren, aber ob der Gada-Deal sich bald abschließen lässt, ist schwer einzuschätzen. Jedenfalls könnte dies mit Grund sein, warum grad irgendwie Stillstand herrscht. Dazu kommt eben die Coronakrise, die Südafrika auch erreicht hat. Scheint aber wieder bergauf zu gehen:
"Die nationale Sperrung Südafrikas wurde in diesem Monat auf die Beschränkungen der Stufe vier verschoben, sodass die Tagebau-Minen mit einer Kapazität von 100% und der Untertagebetrieb mit einer Kapazität von 50% wieder aufgenommen werden konnten."
Quelle: https://www.miningmagazine.com/covid-19/news/...id-19-cases-confirmed
--------------------------------------------------
Geduld ist gefragt, wir sind ja auch schon geübt darin...bin aber auch der Meinung, dass man sich zumindest mit einem Statement zur derzeitigen Situation äußern könnte.

Ich hoffe das war nicht zu wirr oder zu viel. Ich verfolge die Angelegenheit schon länger und hoffe auf einen Abschluss mit Sokimo hinsichtlich Gada. Und sollte AJN sich mit Amani vernetzen, ist das wohl auch kein Fehler, wenn bei AJN Sokimo zu 60 Prozent beteiligt wäre. Hope so!  

03.06.20 13:55

1881 Postings, 1281 Tage Valdeloro@antias

Vielen Dank für deine ausführliche Darstellung, die, meiner Meinung nach, die aktuell schwierige Situation sehr gut darstellt.
Als kleine Ergänzung erlaube ich mir beizufgen, dass bis vorgestern Neogold noch immer nicht an ANL überwiesen hat und man nun offenbar auf der Suche nach anderen Kapitalgebern ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81