finanzen.net

Innogy - Chance auf eine grüne Erfolgsstory ?

Seite 27 von 33
neuester Beitrag: 06.11.19 08:41
eröffnet am: 27.09.16 10:21 von: Pendulum Anzahl Beiträge: 809
neuester Beitrag: 06.11.19 08:41 von: Dat wedig n. Leser gesamt: 235480
davon Heute: 19
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... | 33   

15.05.18 13:42

30 Postings, 1531 Tage pIs3141592654@aris1: Erste wöchentliche Wasserstandsmeldung

Woher sind denn eigentlich die Informationen zu den angedienten Aktien? Ich suche da jetzt schon ein paar Tage finde aber nix.  

16.05.18 17:04
1

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeIch glaube da gibt es nicht mehr viel von

den Kleinanlegern anzudienen. Das ist inzwischen eine kleine Minderheit die bei dem Deal keine Rolle mehr spielt. Sieht man übrigens am Kursverlauf. Immer langsam abwärts.  

16.05.18 21:44
1

7802 Postings, 6637 Tage gvz1Kann man sich vorstellen, dass Innogy

schon seit Monaten (ca. Nov. 2017) vom Kurs her manipuliert wurde? Da war die Übernahme schon beschlossene Sache, und die Gewinnwarnung die erste Abwehrmaßnahme von Innogy hinsichtlich der Zerschlagung?
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

16.05.18 22:56

1508 Postings, 981 Tage LASKlerGedanken

Nein denke nicht.
RWE hat über Verkauf nachgedacht
Waren ja noch einige Interessenten im Gespräch zb. Chinesische Investoren.

Sehe nicht die Motivation von Innogy?
Was hätten die davon gehabt?

Die Zahlen sind seit Börsengang schlecht ...

Und zum Vergleich mit e.on Katastrophal.

Wie man als Anleger auf besseres Angebot wartet ist reine zo kerrei  

17.05.18 10:14

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeDer Kurs von liegt heute schon 0,59 Cent unter

dem Angebot von Eon einschließlich der Dividenden.  

17.05.18 10:18

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeDer Kurs spiegelt die Unsichertheit für den langen

Zeitraum bis zur Übernahme durch Eon wieder.  

18.05.18 18:13

224 Postings, 2108 Tage Kleinanleger123456.Was macht ihr?

Nehmt ihr das angebot an oder spekuliert ihr auf ein höheres?

Soweit ich weiß kann eon ab 95% Anteilsbesitz ein ihm gemäßes Pflichtangebot machen (DB hat das bei der Postbank gemacht) ehrlich gesagt glaube ich aber nicht daß so viele verkaufen.

Für eine Übernahme sind 10% Aufschlag (3€) echt dürftig. Denke  40 + Div sind drin. Eon wird sicher nochmal nachbessern müssen  

18.05.18 19:28

57 Postings, 1890 Tage Rene_77Bundesanzeiger

Lt. der wöchentlichen Meldung wurden bis jetzt 654.000 (aufgerundet) Aktien angedient. Das ist natürlich noch gar nichts. Ich werde meine in der aktuellen Frist niçht andienen und schaue was passiert  

22.05.18 11:56

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeSieht nicht gut aus heute unter 36 ?

22.05.18 12:37

1508 Postings, 981 Tage LASKlerGedanken

Warum bitte soll e.on nachbessern müssen?
Sie haben 77% fix + x

Damit Kontroll Mehrheit.

Es ist meiner Meinung nach ein Irrglaube das e.on 100% will.

Würde soweit gehen das sie ein Angebot machen weil sie gesetzlich müssen  

22.05.18 12:43
2

7802 Postings, 6637 Tage gvz1Darum!

Hierzu siehe #496 und #497!
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

25.05.18 13:03
gvz1 hat recht (Postingverweise #496 #497) Eon ist gesetzlich verpflichtet den restlichen Aktionären Ihre Anteile abzukaufen. Deshalb ist der Zeitraum ja auch so lange gewählt (bis 2019). Dabei muß eon uns "überreden" also entsprechend hohe Angebote machen. Erst wenn sie genügend haben, können sie uns ein Pflichtangebot machen, welches wir dann annehmen müssen. Ich weiß nicht genau wo die Schwelle liegt. 95% ??? weiß das jemand?  

25.05.18 13:10

224 Postings, 2108 Tage Kleinanleger123456.Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.05.18 14:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

25.05.18 15:35

57 Postings, 1890 Tage Rene_77Neue Zahl

zum heutigen Tag wurden 790.256 Innogy-Aktien angedient. Hier muss aber mehr Tempo reinkommen. 0,142% ist ja nun noch nicht sooo viel.
Quelle: Bundesanzeiger  

25.05.18 19:28

1358 Postings, 7254 Tage fwsKursziel 32 Euro

Der Morgan-Stanley Analyst hat wahrscheinlich immer noch nicht mitbekommen, daß E.on inklusive der Dividende noch mindestens 38,40 Euro an die innogy-Aktionäre zahlen wird. Oder denkt er etwa, daß der Deal nicht genehmigt wird? Davon schreibt er aber nichts - es wäre aber zumindest eine (wenn auch etwas abstruse) Begründung für sein abgegebenes Kursziel.

https://www.ariva.de/news/...t-innogy-auf-underweight-ziel-32-6988264  

25.05.18 21:10

57 Postings, 1890 Tage Rene_77@kleinanleger

Ja, es sind 95%.
Quelle: Wikipedia  

26.05.18 10:10

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeFws:

Fakt ist dass der Kurs zusammen mit der zukünftigen Dividende unter 38,40 liegt.
Woran liegt das ?  

29.05.18 09:29
1

68 Postings, 559 Tage DepotinhaberIworan liegt das

...das liegt daran, das man sich fast an allen 10 Fingern abzählen kann, das der Deal nicht so über die Bühne gehen wird.
Wir als Kleinanleger mit noch nicht mal 1% der Aktien werden hier nichts, aber auch garnichts bewegen.
Blackrock und Konsortium haben das schon erkannt und verkaufen. Deswegen fällt der Kurs bis auf unter 32,--€
 

03.06.18 13:08

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeGvz1

Man hört von Dir ja nichts mehr. Alles in Butter mit dem derzeitigen Kurs?  

04.06.18 13:04
1

7802 Postings, 6637 Tage gvz1Gut Ding will weile haben.

Hierzu siehe #496 und #497!
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

10.06.18 19:22

1574 Postings, 693 Tage HonigblumeHier ist ja tote Hose

wir geht es nun weiter mit Innogy. Der Kurs hängt schwer durch. Sollte doch auf 50 Euronen steigen.  

11.06.18 13:47

30 Postings, 1531 Tage pIs3141592654Klar

Abwarten und Teetrinken ist angesagt. Bis zum Ende der Annahmefrist wird nicht mehr viel passieren.  Ohne einen Squeez Out kann E.ON über die Assets von Innogy nur eingeschränkt verfügen, jede Übertragung von Assets an den Hauptaktionär muss einem Drittvergleich standhalten. Insofern können E.ON und Innogy nicht fröhlich Assets hin und her schieben selbst wenn E.ON 75% der Stimmrechte besitzt. Insofern gibt es meiner Meinung nach nur zwei logische Szenarien:

1) E.ON steigt aus dem Deal aus und Innogy bleibt eigenständig. RWE könnte immer noch seine Anteile an einen anderen Investor verkaufen.

2) E.ON erhöht solange das Angebot bis die Schwelle von 95% erreicht wird und ein Squez Out erfolgt.

Nach den zuletzt veröffentlichten Zahlen sieht es nicht danach aus als würden die 95% einfach erreicht werden. Es wurden ca. 1,2 Millionen Aktien angedient, das enstpricht ca. 0,216% der Stimmrechte. In Kombination mit den Anteilen von RWE kommt E.ON damit auf 77,009% der Stimmrechte. Das heißt round about noch 18% bzw.  knapp unter 100 Millionen  Anteile fehlen.

Basierend auf diesen zwei Optionen gibt es meiner Meinung nach nicht viel mehr zu tun als abzuwarten und danach zu reagieren.  

11.06.18 17:46
1

7802 Postings, 6637 Tage gvz1Fünf Milliarden - ob die reichen?

https://www.pv-magazine.de/2018/06/11/...y-uebernahme-von-den-banken/
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

11.06.18 18:37

30 Postings, 1531 Tage pIs3141592654Kreditlinie 5 Mrd. ?

Ich denke nicht das die Kreditlinie alleine ausreicht. Das aktuelle Angebot hat einen Umfang von ca. 5,4 Mrd ? (127.728.646 Aktien) zusätzlich ist ein Barausgleich in Höhe von ca. 1,5 Mrd. ? an RWE zu entrichten.

Allerdings kann und wird mit dieser Kreditlinie sicherlich ein großer Teil der Übernahmekosten beglichen. Laut Quartalsbericht Q1 für 2018 liegen die liquiden Mittel bei 4,4 Mrd ? in Kombination mit den 5 Mrd. aus der neuen Kreditline sollten die Übernahmekosten eigentlich tragbar sein.

 

14.06.18 11:55
1

25 Postings, 541 Tage astumpf3Bundesanzeiger: angediente Aktien

@rene_77
kannst du hier mal einen Link posten zum Bundesanzeiger (Anzahl angedienter Aktien). Ich kann das dort leider nicht finden. vielen Dank schon mal  

Seite: 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... | 33   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750