Grüne Kriegspartei

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 10:17
eröffnet am: 30.11.20 10:14 von: Dr.UdoBroem. Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 25.04.21 10:17 von: Lenabygya Leser gesamt: 1399
davon Heute: 1
bewertet mit 13 Sternen

30.11.20 10:14
13

42538 Postings, 7460 Tage Dr.UdoBroemmeGrüne Kriegspartei

Man glaubt es kaum, dass die Partei mal zu großen Teilen ihren Ursprung in der Friedensbewegung hatte.
Nachdem Joschka bekanntermaßen den ersten Kriegseinsatz der Bundeswehr einleitete, machen seine Nachfolger munter im gleichen Ton weiter.
Frau Baerbock spricht sich für "Robuste Militäreinsätze" zusammen mit Frankreich aus und will natürlich den BW-Etat entsprechend erhöhen.
Die Bundeswehr als neue Ordnungsmacht, was geht nur in den Köpfen der Grünen vor.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

30.11.20 10:20
1

9893 Postings, 7270 Tage der boardaufpasserverlängern bitte

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

30.11.20 10:26
3

34895 Postings, 3981 Tage Nokturnal#3 unfassbar....

sie entzaubern sich doch schneller als gedacht.  

30.11.20 10:34
1

9893 Postings, 7270 Tage der boardaufpasserja Nok, doch

irgendwie haben sie immer mehr Gefolgschaft. Der "Michel" wird sich in der Mehrheit nie ändern.
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

30.11.20 10:41
3

34895 Postings, 3981 Tage Nokturnal#4 Mich würde mal tatsächlich so ein Grünen Wähler

interessieren...aber jeden den man fragt schreckt zurück solch eine Partei wählen zu wollen.
Niemand wählt angeblich den Haufen aber landen tun sie bei ca. 15 %.
 

30.11.20 10:43
5

52356 Postings, 3972 Tage boersalinoÖko-Militanz ist die Ultima Ratio

der Grünen Khmer gegenüber jedem Zweifler und Zauderer. Scherben, die auch hier auf der Agenda stehen, sind nicht kollateral, sondern beabsichtigt.

Das gleichnamige Gericht wird spät richten.  

30.11.20 10:59
1

14270 Postings, 5545 Tage gogol@5 Nok es gibt eine interessante Studie

von 2019 ( Brandenburg und Sachsen )
https://hpd.de/artikel/...ede-zwischen-waehlern-gruenen-und-afd-17167
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

30.11.20 11:05
4

12990 Postings, 6046 Tage WoodstoreWenn die CDU nicht grüner wird...

... werden die Grünen eben schwärzer...

wundert mich, dass sich da berhaupt noch jemand wundert.
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

30.11.20 12:54
2

42538 Postings, 7460 Tage Dr.UdoBroemme...

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Angehängte Grafik:
gr__nebw.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
gr__nebw.jpg

30.11.20 12:55

34895 Postings, 3981 Tage Nokturnalihhhhhh ne Teerkappe......

pfui...man trägt Grün auf dem Kopp und nicht Schwarz.  

30.11.20 13:01

1229 Postings, 392 Tage PetersfischSie machen sich wírklich schick

für die Marionette (m/w/d) von Merkels Gnaden.
Wer immer das auch sein mag.
 

30.11.20 13:21
2

4055 Postings, 4008 Tage wonghoIst doch egal, wer unter Merkel regiert

Es können ja auch die Grünen sein. Hauptsache, das Ergebnis stimmt.  

30.11.20 13:52

178483 Postings, 7293 Tage GrinchLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.11.20 14:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

30.11.20 13:57
2

4518 Postings, 4185 Tage Rubbelmensch kerle

versuch es mal ohne gleich beleidigend zu werden tztztz

mann mann rülps erst mal in deinem stillen dachzimmerchen und atme locker durch die hose .......  

30.11.20 16:49
4

42538 Postings, 7460 Tage Dr.UdoBroemmeDazu noch ihr gestörtes Verhältnis zu Russland

Unvergessen der tumbe Özdemir, der auf irgendeinem Parteitag oder so ständig die ukrainische Flagge ans Revers geheftet durch die Gegend lief. Am liebsten wären die ganzen grünen Hardliner damals schon an der Seite der Ukraine gegen Russland ins Feld gezogen.

Warum für die Grünen ausgerechnet Putin die Ausgeburt des Bösen ist, habe ich bis heute nicht verstanden. Da gibts doch ganz andere Gesellen in der Weltpolitik an denen sie sich ihr Menschenrechts-Mütchen kühlen könnten.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

30.11.20 16:52

42538 Postings, 7460 Tage Dr.UdoBroemmeAber schon witzig, wie sie für das Linsengericht

"Koalitionsfähigkeit" ihre letzten Überzeugungen über Bord werfen.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

30.11.20 19:59
2

3139 Postings, 859 Tage Philipp Robert#9. Sehr schön militäraffin, die beiden Kollegen.

Der Impuls, sich an Stelle von Tobias Christian vorzustellen, stellt sich unabweislich auch noch ein.

(Die kollegiale Affinität ist übrigens eine Ausgeburt von einem gewissen Martin Sonneborn. Ein Fehlen der Bildquelle wäre in diesem Fall dem Verfasser somit nicht mehr anzukreiden.
https://twitter.com/MartinSonneborn/status/1140932488304480259/photo/1
https://www.rosenheim24.de/politik/...r-besuch-spott-zr-12543173.html )  

30.11.20 21:10
4

14031 Postings, 1533 Tage goldikDaraus:

Der von Verteidigungsminister Rudolf Scharping entlassene Brigadegeneral Heinz Loquai merkte zu den Vergleichen Fischers und Scharpings an:

   ?Hier muss ich mich wirklich beherrschen, weil der Vergleich mit Auschwitz und der Situation im Kosovo eine ungeheuerliche Behauptung ist. Man muss sich als Deutscher schämen, dass deutsche Minister so etwas getan haben, denn ein normaler Mensch, ein normaler Deutscher, wird vor Gericht zitiert, wenn er in derartigem Ausmaße Auschwitz verharmlost. Und dass ein deutscher Minister von KZs im Kosovo sprach, ist auf der gleichen Linie, denn KZs sind Einrichtungen einer bestimmten historischen Situation, nämlich der nationalsozialistischen Zeit in Deutschland. Und ich finde es im Grunde genommen ungeheuerlich, dass gerade Deutsche diese Vergleiche gewählt haben.?[4]



 

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Rubensrembrandt, waschlappen
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln