Aktiensplitt und neuer Anfang-Eurofins quo vadis?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 15.09.21 08:51
eröffnet am: 19.11.20 11:03 von: Chevelle Anzahl Beiträge: 76
neuester Beitrag: 15.09.21 08:51 von: Chevelle Leser gesamt: 11704
davon Heute: 14
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

19.11.20 11:03
1

114 Postings, 513 Tage ChevelleAktiensplitt und neuer Anfang-Eurofins quo vadis?

So, neuer und erster Thread für diese Wertpapierkennnummer, da die alte Wertpapierkennnummer nicht mehr gültig.

Aktiensplitt 10/1 ist durch, aber die Aktualisierung der Depots scheint noch nicht erfolgt zu sein. Schauen wir mal, wie lange das dauert.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
50 Postings ausgeblendet.

26.03.21 11:33

199 Postings, 503 Tage Dan38Sehe ich jetzt auch so

01.04.21 13:19

199 Postings, 503 Tage Dan38Neues all time high

Kursziel 100?  

08.04.21 15:13

199 Postings, 503 Tage Dan38Ausbruch Neues ATH!

Selbstgespräche  

13.04.21 16:45
1

114 Postings, 513 Tage ChevelleEurofins macht keine schnellen Bewegungen...

Hoffen wir mal, dass die Stimmung anhält und das Papier bleibend über die 90,- Euro hebt.
Sowohl Zahlen, als auch kurzfristiger - aber auch- mittelfristiger Ausblick waren überzeugend.
Eigetlich sind die Unternehmensziele (trotz und dank Corona) getoppt worden und werden schneller erreicht, als gedacht.
Wir bleiben dabei.

 

23.04.21 04:49

1 Posting, 153 Tage KerstinixhqaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 15:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 01:47

10 Postings, 152 Tage AnkeknqraLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 09:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 02:30

9 Postings, 151 Tage LeaaiooaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 10:48

10 Postings, 151 Tage JenniferpjyyaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

29.04.21 14:06

199 Postings, 503 Tage Dan38Eurofins Update

Leider haben wir den Rückwärtsgang eingeschlagen. Sehen wir die 90? noch oder ist Ende des Testes nahe?  

17.05.21 22:37

114 Postings, 513 Tage ChevelleRutofins mit anhaltend gute Nachrichten..

"Modeaktien" sind etwas Anderes...ohne ins Detail zu gehen, haben wir es hier nicht mit solch einer Aktie zu tun...kaum  Interessenten im Forum und sowieso rel. dünne Umsätze am deutschen Markt...Eurofins kann man kaufen und liegen lassen. Früher habe ich das auch gedacht bei Aktien wie Daimler, Lufthansa  oder Deutsche Bank, aber dem war nicht so. Zyklische Aktien oder Aktien, die Konjunkturschwankungen unterliegen, brechen ein oder stagnieren - manchmal Jahrzehnte lang. Eurofins meldet konstant gute Zahlen und wächst stetig. Was will man mehr erwarten? Der Aktienkurs entwickelt sich langsam, aber gesund. Gewinnmitnahmen sind normal und gehören dazu. Bleibt gelassen....  

18.05.21 08:25

149 Postings, 471 Tage Lex2020Was gibt es hier zu schreiben

Deutsche sind arrogant  und do not do the homework.
Und denken in Kaestchen, herd thinking.
Plus lieben es, Ideen zu klauen.
Was soll meine Motivation sein, hier etwas zu schreiben.
Wenn die Menschen, die die Aktie halten, kaum eine Ahnung haben, warum.
Hauptsache ich kenne mein Investment Case.
Nimm doch Dan38, er hat keine Ahnung warum er Eurofins haelt und nach jedem Ruecksetzer fragte er, wenn das Ende ist.
Offensichtlich ist er nicht qualifiziert genug, ein common sense judgment zu machen ueber den Markt der unser taegliches Leben beruehrt.
Was soll man da sagen.
Meine Zeit ist zu teuer.
Mich diskriminiert man in diesem Land weil ich nicht deutsches Blutes bin, warum soll ich hier etwas fuer Deutsche tun.  

18.05.21 19:21

199 Postings, 503 Tage Dan38Genau deswegen

halte ich auch seit 2004. Aber auch diese Story wird eine Grenze haben. Ich teile also eure grenzenlos optimistische Annahme nicht. Oberhalb von 100? wird die Luft dünner. Und wenn die Pandemie überwunden ist, wird der Kurs auch nochmal sinken.  

25.05.21 13:50

114 Postings, 513 Tage ChevelleWir die Luft dünn für Eurofins? Ich glaube nicht..

In 2019 wurde das IT-System von Eurofins Opfer einer Cyber-Attacke und ist von einem Verschlüsselungstrojaner befallen worden. Um weitere Schäden zu verhindern, haben die IT-Verantwortlichen  zahlreiche Systeme und Server unverzüglich vom Netz getrennt. In einer Pressemitteilung sprachen sie damals von einer "neuartigen Malware".
Eurofins Techniker haben hart daran gearbeitet, den IT-Betrieb aufrechtzuerhalten und haben es geschaftt. So sollte es sein ....

In 2018 und durch diese Attacke in 2019 stagnierte der Aktienkurs von Eurofins und gab sogar deutlich nach, da auch Shortseller ihre Chance nutzten und mit dieser Nachricht den Kurs der Aktie deutlich negativ beeinflussten.
In der zweiten Hälfte von 2019 erholte sich der Aktienkurs langsam wieder, da Eurofins das Problem ziemlich schnell in den Griff bekam und das Alltagsgeschäft fast ohne Einschränkungen betreiben konnte. Anfang 2020 kam der Einbruch, veranlasst durch den Coronavirus, der die Welt das fürchten lehrte. Der Kurs der Aktie lag beim Tief um die 40,- Euro. Heute nur etwas mehr als 1 x Jahr später steht er ca. 218 % höher bei 87,- Euro. Eurofins liefert ständig gute Zahlen und der Ausblick ist vielversprechend. Corona hin oder her, man sollte nicht zu gierig sein und Eurofins als rel. sicheres Investment sehen. Ist keine Handlungsempfehlung, nur MEINE Meinung!

Ich sehe das etwas  anders als Dan38, dass die Luft langsam dünn wird und kann mir bleibende, dreistellige Kurse in Kürze vorstellen.  

27.05.21 11:50

114 Postings, 513 Tage ChevelleMusterdepot Vermögenssteuerung mit Eurofins!

Eurofins wurde heute  ins Mustredepot übernommen, was meine Ansichtsweise und Meinung zu Eurofins  (siehe letzter Post) unterstreicht...

Auszug aus deren Depot zur Eurofinsaufnahme:

1) EUROFINS SCIENTIFIC (FR0014000MR3)

Wir hatten die Aktie dieses weltführenden und hoch traditionsreichen Wachstumskonzerns bereits schon einmal seit dem 07.04.2020 in unserem STRATEGIEDEPOT AKTIEN KONSERVATIV allokiert, die Aktie dann damals aber nach vorübergehendem Eintritt in eine ausgeprägtere technische Chartkonsolidierung am 19.11.2020 mit einem stattlichen Kursgewinn von + 49,2 % zum Verkauf gestellt (siehe Chart unten).

Bei der 1987 gegründeten und in Luxemburg ansässigen EUROFINS SCIENTIFIC (Hauptbörsen-Listing Paris / aktuelle Aktienmarktkapitalisierung 16,5 Mrd. Euro) handelt es sich um den unbestrittenen Weltmarktführer in allen nur denkbaren wissenschaftlichen Produkt- und Umweltstofftestungen, -prüfungen und -qualitätsanalysen, worin insbesondere die Sparten Lebensmittel, Kosmetik, Pharmazie, Umwelt und Landwirtschaft abgedeckt werden. In dieser weltweit aktuell einzigartigen Diversifikationseigenschaft über gleich alle 5 o.g. Haupt-Testungs- und Analysesektoren hinweg verfügte Eurofins Ende 2020 über nicht weniger als 51.500 (zumeist wissenschaftlich oder mathematisch ausgebildete) Mitarbeiter in über 50 Ländern der Welt, durch die im Rahmen des globalen Konzernnetzwerks von 900 Tochtergesellschaften sowie 800 betriebenen Forschungslaboren bislang weltweit die unglaubliche Summe von mehr als 200.000 patentierten bzw. lizensierten Testungs- und Analyseverfahren entwickelt wurde.

Eurofins erzielte Ende 2020 58 % ihres Konzernumsatzes in Europa, 35 % in den USA und 7 % in den übrigen Teilen der Welt.

Im nochmals stärker untergliederten, naturgemäß besonders forschungs- und testungsintensiven Segment der Pharma- und Biotech-Branche liegen die Tätigkeitsgebiete von Eurofins dabei grundsätzlich z.B. in Bestimmungen und -Analysen menschlicher wie auch tierischer DNAs und Antikörper, in der hierauf aufgebauten Mitentwicklung von Infektionsbekämpfungsverfahren und medizinischen Einsatzstoffen, in der Unterstützung klinischer Pharmazulassungsstudien, in biowissenschaftlichen Molekulardiagnosen sowie in der Entwicklung und Begleitung diverser rechtsmedizinischer (forensischer) Analyseverfahren.

In diesem Zuge war Eurofins Scientific bereits seit Mai 2020 einer weltweit anerkanntesten und volumensstärksten Pioniere nicht nur in der Entwicklung von Covid 19-Testsubstanzen sowie ganzen Testungskits gewesen (mit einer Auslieferungskapazität von über 20 Mio. Stück pro Monat), sondern wertete in ihren mittlerweile weltweit über 50 speziellen Corona-Testlaboren bis Anfang März 2021 auch rd. 25 Mio. PCR-Tests selbst aus.
Anzeige:

Werbebanner Trading SeminarAllerdings betonte der Vorstand von Eurofins unter Leitung seines CEOs Gilles Martin auch stets, das Eurofins bislang insgesamt nur bedingt ein Netto-Profiteur der Corona-Pandemie gewesen war, da zugleich Lockdown-bedingt ihre Analyse-Aktivitäten in den anderen Sparten der Lebensmittel, Kosmetik, Umwelt und selbst auch Landwirtschaft (mit der Ausnahme gesteigerter tierischer SarsCov2-Testsubstanz-Entwicklungen und Testungen) zuletzt stark ins Hintertreffen geraten waren.

Per Saldo ist der Konzernvorstand daher in dieser hervorragenden segmentspezifischen wie regionalen Ausgewogenheit seiner Analyse- und Testungsaktivitäten sehr zuversichtlich, selbst auch in 2022 und 2023, nach voraussichtlicher weitestgehender Bewältigung der Corona-Pandemie, incl. unterstellter akquisitorischer Umsatzbeiträge von ca. 150 Mio. EUR in 2022 und 200 Mio. EUR in 2023 die Konzernumsätze gegenüber dem jeweiligen Vorjahr weiterhin um ca. + 4,5 % (2022) bzw. + 8 % steigern zu können. Gleichzeitig prognostiziert der Konzernvorstand in 2022 und 2023 selbst unter den konservativsten Annahmen eines kompletten Wegfalls jeglicher Corona-, aber auch Akquisitions-Ergebniseffekte dennoch zumindest eine weitere operative EBITDA-Steigerung um + 4 % (2022) bzw. um + 5,8 % (2023).

Allein für 2021 rechnen auf Basis weiterhin jeglicher Vorstands-Ablehnung, die voraussichtlichen Corona-Ergebniseffekte auch nur halbwegs zu beziffern, zumindest die Analysten aktuell im Konsens mit einer Umsatzausweitung um + 9,4 %, gepaart mit einer operativen EBITDA-Ausweitung um + 3,1 %.

Wie konservativ der Vorstand seine Ergebniserwartungen im Zuge der Corona-Pandemie derzeit kommuniziert, wird auch daran deutlich, dass er seine Zielprojektionen bis 2023 weiterhin unverändert aufrecht hält, obwohl bereits im 1. Quartal 2021 die 41%ige Umsatzausweitung gegenüber dem Vorjahr auf 1,61 Mrd. EUR die Analystenkonsensschätzung von 1,54 Mrd. EUR recht deutlich übertraf.

Vor dem Hintergrund der folglich von Ende 2020 bis Ende 2023 weiter absehbaren prozentual deutlich zweistelligen Umsatz- sowie Betriebs-/Nettogewinn-Ausweitung (und dies selbst bei konservativer Unterstellung eines Wegfalls aller Corona-Ergebniseffekte ab 2022 wie auch noch vor allen Akquisitionsbeiträgen) ist die Aktie von Eurofins Scientific mit einem KGV (2023e) von rd. 31 in unseren Augen derzeit nach wie vor überschaubar bewertet und eignet sich daher aktuell wiederum für einen längerfristig ausgerichteten Kauf.

 

27.05.21 20:46

114 Postings, 513 Tage ChevelleIch mal mal weiter - es gibt Neuigkeiten...

Täglich gibt es genügend Forumbesucher hier, so dass ich davon ausgehe, dass Einige zwar schon mitlesen, sich aber nicht "outen" ...Trotzdem, hier gibt es gute Neuigkeiten für Interessierte:

Clinical Enterprise, Inc., ein Unternehmen von Eurofins Scientific, gab heute bekannt, dass es eine Vereinbarung der US-Regierung zur Erweiterung der nationalen COVID-19-Tests erhalten hat. Die Vereinbarung mit dem US-Gesundheitsministerium in Abstimmung mit dem US-Verteidigungsministerium (DOD) wird die Testmöglichkeiten in K-8-Schulen, unterversorgten Bevölkerungsgruppen und in Einrichtungen wie Obdachlosenunterkünften erweitern. Eurofins hat die Vereinbarung erhalten, bis zu 24,6 Millionen Menschen im Nordosten und Süden zu testen.

Ziel des von der Regierung finanzierten Programms ist es, die asymptomatische Übertragung zu identifizieren und zu minimieren, eine breitere Übertragung in der Gemeinschaft einzudämmen, Ausbrüche in institutionellen und kommunalen Umgebungen zu verhindern und schutzbedürftige Personen und Bevölkerungsgruppen zu schützen.

Eurofins US-amerikanische Unternehmen für klinische Diagnostik, die ein Netzwerk von 20 CLIA-zertifizierten Labors betreiben, waren an der Spitze der COVID-19-Tests. Eurofins hat am 13. März 2020 seinen ersten RT-PCR-Test für SARS-CoV-2 in den USA gestartet. Der von Eurofins Viracor, Inc. entwickelte, von der FDA für den Notfall zugelassene Test ist einer der empfindlichsten auf dem Markt. gemäß dem SARS-CoV-2-Referenzpanel der FDA.1

Das US-amerikanische COVID-19-Programm von Eurofins konzentriert sich auf gepoolte Überwachungs-PCR-Tests, bei denen alle positiven Pools sofort auf einzelne diagnostische Tests zurückgeführt werden. Diese Methode hilft dabei, positive Personen rechtzeitig zu identifizieren, ohne dass ein erneuter Test erforderlich ist. Das Eurofins-Pooling mit hohem Verhältnis (24: 1) kombiniert kostengünstige Tests mit einem hochempfindlichen Test, der sich ideal für die Früherkennung in Gemeinden und Schulen eignet.

Eurofins wird eine Partnerschaft mit Affinity Empowering, Inc. eingehen, einem führenden Anbieter der anspruchsvollsten und sichersten Gesundheitsdienste für Arbeit, Verhalten und Verbraucher, um die Reichweite von Schulen und Gemeinden in beiden Regionen zu skalieren. Affinity hat mit Assure eine vollständig integrierte, HIPAA-kompatible Technologieplattform entwickelt, die als End-to-End-Plattform verwendet wird, um zeitnahe Planungen, Testergebnisse und Berichte bereitzustellen.

Eurofins war einer von 187 Anbietern, die um die nationale COVID-19-Testvereinbarung wetteiferten, die am 25. Mai vergeben wurde. Die Kontaktaufnahme zu Schulen und gemeindebasierten Organisationen wird sofort beginnen.

 

16.06.21 13:06

114 Postings, 513 Tage Chevellezweiter Anlauf auf ATH heute...

Bei 89,12 Euro liegt die ATH Marke...

Vielleicht schafft es Eurofins diese Marke heute oder in den nächsten Tagen nach oben zu durchbrechen...Wäre nicht schlecht, oder?  

16.06.21 21:16

199 Postings, 503 Tage Dan38Du hattest Recht!

Jetzt Kurs auf 100  

18.06.21 09:43

114 Postings, 513 Tage ChevelleAktie bewegt sich im Trendkanal

Betrachtet man den steigenden Trendkanal, der sich ab Dezember 2019 gebildet hat, so liegt die obere Begrenzungslinie bei ca. 99,- Euro und die Untere bei ca. 80,- Euro.
D.h. also, so lange die Aktie sich die nächste Zeit in dieser Range bewegt,  ist der steigende Trend intakt.

Weiterhin muss ich mal wieder bemerken, dass die Aktie nicht sehr populär ist in Deutschland.
Die Kurse werden an der Euronext Paris in Frankreich gebildet.

Mittlerweilen liegt die Marktkapitalisiserung bei ca. 18 MRD Euro.
Zum Vergleich:
Deutsche Bank bei ca. 23 MRD Euro
Biontech bei ca. 53 MRD Euro
Merck KGaA (als Pharmaunternehmen) bei ca. 20 MRD.

Also, wenn das Unternehmen weiter so stabil wächst und seine Unternehmensvision umsetzt, ist eine Verdopplung der Marktkapitalisiserung in den nächsten 5-10 Jahren nicht utopish, sondern fast ``vorprogammiert``.  

29.06.21 12:52

199 Postings, 503 Tage Dan38Sieht hervorragend aus.

Geduld zahlt sich aus.  

05.08.21 13:04

199 Postings, 503 Tage Dan38Eurofins

125? neue Zielmarke  

05.08.21 16:40

2 Postings, 3171 Tage arcsiottEurofins

Top Aktie, siehe besten börsennotiert in Deutschland  

05.08.21 16:41

2 Postings, 3171 Tage arcsiottEurofins

natürlich Börsenbrief  

17.08.21 13:39

114 Postings, 513 Tage Chevelledie Empfehlung vom Aktionär hat auch was Positives

nämlich, dass die Aktie an Bekanntheit in Deutschland dazu gewinnt.

Den Kurs können die Gott sei dank nicht beeinflussen, dieser wird in Frankreich gemacht - dort sind auch die größten Umsätze an der Heimatbörse Euronext.
Ende Mai hatte ich geschrieben, dass ich mir bald bleibende 3-stellige Kurse vorstellen könnte. Mit guten Zahlen und sehr gutem Ausblick ist das nun eingetreten.

am 18.06. hatte ich geschrieben:

Also, wenn das Unternehmen weiter so stabil wächst und seine Unternehmensvision umsetzt, ist eine Verdopplung der Marktkapitalisiserung in den nächsten 5-10 Jahren nicht utopisch, sondern fast ``vorprogammiert``.

das wären dann Kurse um die 180,-/Aktie...da muss ich jetzt dazu sagen, dass diese Zeitspanne deutlich kleiner sein könnte, wenn
Eurofins so weitermacht und grundsolide weiter wächst.

 

26.08.21 13:30

199 Postings, 503 Tage Dan38Mini Korrektur

15.09.21 08:51

114 Postings, 513 Tage ChevelleEurofins steigt auf in den CAC 40

Eutofins steigt auf in den CAC40, der die 40 führenden französischen Aktiengesellschaften abbildet. Somit wäre Eurofins an der Spitze angekommen.Tolle Entwicklung, vermutlich werden einige Fonds, die den Index abbilden, kaufen müssen. Vermutlich ist Eurofins sogar auf dem Weg zur europäischen Spitze...warten wir mal ab.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln