Krim. Linksextremisten u. Rot-Rot-Grün-Politiker

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.01.21 04:01
eröffnet am: 09.10.20 15:51 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 11.01.21 04:01 von: Carolleta Leser gesamt: 812
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

09.10.20 16:00
3

45199 Postings, 4832 Tage RubensrembrandtKeine Verurteilung durch SPD,

anscheinend weder durch Bürgermeister Müller noch durch Innensenator Geisel

Quelle oben:
Nach einem Brandanschlag am Montag auf die S-Bahn ist der Ring zwischen Neukölln und Frankfurter Allee außer Betrieb. In der Nacht zum Mittwoch wurde das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg angezündet. Auf die Unterkunft der 13. Einsatzhundertschaft der Polizei in Lichtenberg ging ein Steinhagel nieder, die Scheiben des SPD-Büros Neukölln gingen zu Bruch. Nacht für Nacht brennen Autos. Polizisten, Richter und Anwälte werden sogar in ihrer Privatsphäre bedrängt und müssen unter Polizeischutz gestellt werden. ... Der rechtmäßige Eigentümer des Hauses Liebigstraße 34 wird mit dem Tod bedroht.

 

09.10.20 16:14
4

45199 Postings, 4832 Tage RubensrembrandtKrim. Linksextremisten: Wir sind die Macht!

Während in der Politik von einer potentiellen Machtübernahme durch Rechtsextremisten
fantasiert wird, sind kriminelle Linksextremisten in Berlin schon viel weiter:
Sie haben die Macht schon lange übernommen und werden von bestimmten Politikern
von Rot-Rot-Grün in Berlin direkt oder indirekt unterstützt. Dabei wird auch vor Terror
gegenüber der Nachbarschaft nicht zurückgeschreckt.

Youtube vom 29. 9. 2020
https://www.youtube.com/watch?v=TeVAhgrl14c&feature=emb_logo




 

09.10.20 18:31

45199 Postings, 4832 Tage Rubensrembrandt# 3 Für Nachbarn wird der Wohntraum

durch den Terror von linksextremistischen kriminellen Autonomen zum Albtraum.  

09.10.20 18:57

45199 Postings, 4832 Tage RubensrembrandtTodesdrohungen gegen Richter, Straftaten,

Gewalttaten gegen Anwohner. Trotzdem spricht sich die Mehrheit der BBV
von Friedrichshain-Kreuzberg mit den Stimmen von Grünen und Linken gegen die Räumung
von Liebigstr. 34 aus. Miete wird natürlich auch so gut wie nicht bezahlt. BBV = Bezirksverordnetenversammlung.

 

09.10.20 19:08

45199 Postings, 4832 Tage RubensrembrandtDer Terror der Autonomen Rigaer Str. u. Liebigstr.

macht Polizeischutz notwendig u. a. für den kritischen SPD-Abgeordneten Tom Schreiber
und für die Kanzlei des Hauseigentümers, und zwar rund um die Uhr.  

09.10.20 19:23
1

45199 Postings, 4832 Tage RubensrembrandtLiebig 34 geräumt

Es muss jedoch mit weiteren Straftaten gerechnet werden.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...r-einmal-eine-Festung.html

Es müsse davon ausgegangen werden, dass die Szene mit weiteren Kabelbränden auf Anlagen der Bahn, dem ?Abfackeln? von Autos und schweren Sachbeschädigungen ihren Widerstand dokumentieren werde. ?Die Aktionen stehen unter dem Motto, die Hauptstadt in Schutt und Asche legen zu wollen?, heißt es in Polizeikreisen. Ziel sei es, möglichst an mehreren Stellen gleichzeitig ?Brandherde? zu schaffen. Die radikale Linke hat sich nur zurückgezogen.  

09.10.20 19:58
3

45199 Postings, 4832 Tage RubensrembrandtAntifa droht

und andere kuschen, besonders in Berlin, aber auch anderswo.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/...nungsfreiheit-gefaehrden/

Es gibt zig Fälle, gut dokumentiert, von Übergriffen, Angriffen und Drohungen gegen Veranstalter, Hotels oder Gastwirte (Angriffe und Drohungen meist von der Antifa), wenn diese ?politisch nicht genehme? Redner oder Parteien auftreten lassen. Besonders die AfD kann davon ein Lied singen. Ihr stehen inzwischen kaum noch Veranstaltungsräume zur Verfügung, weil Wirte systematisch bedroht und eingeschüchtert wurden.  

09.10.20 21:21

1622 Postings, 385 Tage tschaikowskyBerlin

Wäre es eventuell möglich, die Stadt abzugeben?  

   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Weckmann

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln