Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Seite 323 von 627
neuester Beitrag: 27.01.21 05:37
eröffnet am: 19.09.20 14:47 von: Linda40 Anzahl Beiträge: 15668
neuester Beitrag: 27.01.21 05:37 von: 123p Leser gesamt: 347498
davon Heute: 828
bewertet mit 58 Sternen

Seite: 1 | ... | 321 | 322 |
| 324 | 325 | ... | 627   

29.11.20 13:22
11

26753 Postings, 2923 Tage waschlappenErster EU Advent 2020

Kauft nicht bei den Nachbar ein!

 
Angehängte Grafik:
pic9164902824_.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
pic9164902824_.jpg

29.11.20 14:06
9

2301 Postings, 843 Tage indigo1112"Thailand führt Touristenvisum ein"...

..."endlich dürfen deutsche Touristen wieder in Thailand Urlaub machen"...
...so in etwa berichten die Qualitätsmedien...
... tatsächlich muss jeder "Urlauber" nach Einreise erst einmal für zwei Wochen in Quarantäne, zuvor muss er auch einen negativen PCR-Test nachweisen, dazu kommen dann noch etliche andere Auflagen...

...welcher normale Urlauber, der noch seine Tassen im Schrank hat verreist da noch nach Thailand???...

https://www.t-online.de/leben/reisen/id_88885848/...tenvisum-ein.html  

29.11.20 14:10
8

17433 Postings, 4169 Tage Linda40Aha....Messerstecherin DEUTSCHE

naja....immerhin wird die Nationalität mal beim Namen genannt.

Ehrlich gesagt, vermisse ich das hier und dort schonmal.

https://web.de/magazine/panorama/...aehrige-augbsurg-pfersee-35307910

Steht aber auch nicht dabei, warum sie den MANN erstochen hat......Das wirft Fragen auf.

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

29.11.20 15:36
6

760 Postings, 92 Tage LionellWar jahrelang SPD Wähler

aber Oppermann(R.I.P)
Scholz
Stegner
Essen
das geht u.ging nicht mehr
Ohne mich  

29.11.20 15:45
3

760 Postings, 92 Tage LionellSorry-Eskens

29.11.20 17:25
6

1262 Postings, 299 Tage tschaikowskyGeht mir auch so

Fast 25 Jahre SPD gewählt.
NIE WIEDER  

29.11.20 17:48
6

5479 Postings, 5593 Tage Ariaarizu Corona aus CH

Auch in CH ist der Humor nicht gestorben ...

www.zwischenzeile.ch  

29.11.20 19:03
6

3082 Postings, 166 Tage 123pEs reicht! Ich packe aus!

29.11.20 19:34
7

3082 Postings, 166 Tage 123pAbgeordneter FARLE verweist bei Fragerunde im Land


Hörenswert !

Zitat:
Abgeordneter FARLE verweist bei Fragerunde im Landtag ALLE KRITIKER auf ihre Plätze! | #RePost
Elijah Tee - ET Video & Content
Am 27.11.2020 veröffentlicht
Nach dem sein Auftritt vor zwei Wochen bereits hohe Wellen geschlagen hat, legt Abgeordneter ROBERT FARLE ordentlich nach! Diesmal widmet er sich erneut im Landtag Sachsen-Anhalt, nach vollendeter Rede - weiter unten verlinkt - seinen zahlreichen sogenannten Kritikern, die er EINEN NACH DEM ANDEREN, wie die Schafe, die sie sind, auf ihre Plätze zum "Määäh!"-Rufen verweist.

??  NUTZT DIE ARGUMENTE VON FARLE WENN AUCH IHR VON SCHLAFENDEN ANGEPÖBELT WERDET!
Zitatende
Quelle: https://m.youtube.com/...xEBj21B7w4vCu9nqiAzj5_&index=7&t=11s  

29.11.20 19:55
5

3082 Postings, 166 Tage 123pGG: Recht auf freie Meinungsäußerung!


Meinungsfreiheit gilt auch auf youtube.

Zitat:
Katzenbilder und wahre Meinungen: YouTube sorgt sich um uns
Heinrich Fiechtner
Am 28.11.2020 veröffentlicht
YouTube hat mir eine ernste Verwarnung gegeben. Das war vollkommen richtig! Ich habe einen großen Fehler gemacht. Ich habe Dinge gesagt, die andere Menschen verwirren und Unruhe verursachen. Das tut mir unglaublich leid. Ich werde so etwas nie wieder tun. Ich schwöre es bei meiner rechten Hand!
Quelle: https://m.youtube.com/watch?v=SDsz5v_Mrfo  

29.11.20 20:10
3

3082 Postings, 166 Tage 123pArtikel 14 - Grundgesetz (GG) - Recht auf Eigentum

Enteignung ante portas ..

Zitat:
Markus Krall: Der große Reset
MMnewsTV
Am 29.11.2020 veröffentlicht
Die Politik nutzt die Krise. Kommt jetzt Sozialismus, Planwirtschaft und Überwachungsstaat? Michael Mross im Gespräch mit Ökonom Dr. Markus Krall
Quelle: https://m.youtube.com/watch?v=tGKXfZG5Nc0  

29.11.20 20:44
7

1262 Postings, 299 Tage tschaikowskyJemand überrascht?

Nicht wirklich  

29.11.20 20:53
1

3082 Postings, 166 Tage 123pSelbst das Keyboard in Mustermann Zimmer

wird von V-Leuten zersetzt.  :))
 

29.11.20 22:22
10

4285 Postings, 5421 Tage 58840pEin Satz von Bernd Raffelhüschen

,,WIR BRAUCHEN LEUTE, DAS IST KLAR.ABER WIR BRAUCHEN LEUTE, DIE WIR BRAUCHEN " !!!

Wünsche allen eine schöne Adventswoche  !!!!!  

29.11.20 22:27
4

109103 Postings, 7764 Tage seltsamRaffelhüschen sagte sinngemäß

uns gehen die Sklaven aus.
Er sagte nicht, Deutschland und seinen Bewohner solle es gut gehen.  

29.11.20 23:49

47680 Postings, 2438 Tage Lucky79Gute Nacht

30.11.20 05:29
12

30701 Postings, 5430 Tage AnanasDie Erhöhung des Rundfunkbeitrags wackelt

ZWANGSBEITRAG? NEIN ! FÜR LEISTUNG ZAHLE ICH GERNE, FÜR LEIDEN JEDOCH NICHT.


Aufwachen ihr deutschen Zuschauer des Bezahlfernsehens. Einige Bürger  haben die Abzockerei kapiert, doch längst noch nicht alle.

?Umfrage zum Gebühren-Hammer Mehrheit der Deutschen will GEZ-Erhöhung stoppen.Zustimmung für angekündigte CDU-Blockade in Sachsen-Anhalt ? selbst wenn dafür Pakt mit der AfD nötig würde?.

Wenn ich mir die Programmgestaltung des Zwangsfernsehens anschaue ? Zwangsfernsehen weil ich egal ob ich einen Fernseher habe oder nicht bezahlen MUSS ? komme ich mir vor als ob ich für schlechtes oder verdorbenes Fleisch einen horrenden Preis bezahlen muss. Bezahlen muss, weil mir dieser Staat keine Wahl lässt.

Meiner Meinung nach sollte nicht  das Grundkonzept der Gebühren überdacht werden, sondern auch das Konzept der Programmgestaltung. Diese sogenannte   Programmgestaltung der Sender ist einseitig, linkslastig und realitätsfern. Einseitig weil der größte Teil des Programms aus div.  Wiederholungen besteht. Linkslastig weil es keine politische Ausgewogenheit in den Programmen und div. Talkshows gibt. Realitätsfern weil den politisch interessierten Zuschauern nur positives über Flüchtlinge, Migration und Klimawandel ? im Sinne von Greta Thunberg ? suggeriert wird.

Was spricht denn gegen ein dreigeteiltes  Angebot ? 1. Teil, wer keinen Fernseher benötigt, weil er sich sämtliche relevante Information aus dem Internet besorgt, braucht auch keine Gebühren zu bezahlen. 2. Teil, wer das ?Privatfernsehen?, wie z.B. SKY oder Netflix  bevorzugt, und dafür nachweislich Gebühren bezahlt, wird von den Zwangsgebühren befreit und vom Staatsfernsehen abgekoppelt.  3. Teil , diejenigen, die alles beim alten lassen wollen, dürfen - müssen den Zwangsbeitrag weiter entrichten.

Ich denke die Mehrheit der Deutschen sollte die Zahlung stoppen nur so kann man die überteuerten Anstalten in ihre Schranken verweisen. Die  aufgeblähten Fernsehanstalten, mit ihren teuren Gehältern und ?Künstlergagen?, leben von unseren Zwangsbeiträgen und sie leben nicht schlecht davon. Für die erbrachten Leistungen sind fast 240 Euro im Jahr  viel zu viel Geld. Und das erkennt bald auch jeder. Die Bürger in Sachsen-Anhalt brechen als erste eine Lanze für uns alle, denen gehört unser aller Dank.

Für Leistung zahle ich gerne, für Leiden aber keinesfalls.



Zitat:? 28.11.2020 - 10:41 Uhr
Die Erhöhung des Rundfunkbeitrags wackelt ? und das findet die Mehrheit der Deutschen richtig, selbst wenn AfD-Stimmen dazu beitragen. Damit der Rundfunkbeitrag zum 1. Januar um 86 Cent auf 18,36 Euro steigen kann, ist ein einstimmiger Beschluss aller Länderparlamente nötig. In Sachsen-Anhalt hat die CDU-Landtagsfraktion jedoch angekündigt, bei der für Dezember geplanten Abstimmung GEGEN die Anhebung der öffentlich-rechtlichen Gebühren zu stimmen. Auch die AfD lehnt die Beitragserhöhung ab, während SPD, Grüne und Linke dem zustimmen wollen. ? Zitat Ende. https://www.bild.de/politik/ausland/...Hl7LNSpT6NT1NWoKK_8Bls-H65w-BA

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
116706539_663301300939411_777139493566....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
116706539_663301300939411_777139493566....jpg

30.11.20 05:57
10

30701 Postings, 5430 Tage AnanasDie sogenannten Grünen werden mir immer dreister

?Wüstenrot-Warzen? oder Familienidylle? Grüne halten das Einfamilienhaus für überholt ?. Ich denke, dass gerade diese Grünen/ Bündnis 90 eine entbehrbare Partei ist. Was sie in der letzten Zeit so alles vom Stapel gelassen haben erinnert mich an einen Ertrinkenden der immer schneller nach Luft schnappt. Tatsache ist doch, jede junge Familie mit zwei Einkommen will sich den Traum eines eigenen Haus irgendwann mal erfüllen.

20 Jahre als Mieter sollte nicht das Ziel sein. Mit Mieten macht man Vermieter reich und ist zudem immer abhängig vom Wohlwollen der Vermieter. Die sogenannten GRÜNEN in Köln fordern nun ein Verbot des Einfamilienhauses. Rentner beispielsweise sollen, wenn es nach den sogenannten GRÜNEN  geht, in Wohngemeinschaften leben. Schön dichtgedrängt sollen sie dort ihrem Lebensende entgegensehen ? was für ein Traum nach 40- 50 Jahre Arbeit. Klar ist, der Partei Bündnis 90/Die Grünen gehen die Verbotsideen nicht aus. Wer lieber im Grünen wohnt, wählt besser nicht mehr diese sogenannten GRÜNEN . Natürlich leben viele Menschen gerne in der urbanisierten Innenstadt, doch auch da sollte man über eine Eigentumswohnung nachdenken. Zum Freiheitsgedanken gehört jedoch, dass jeder entscheiden kann, welchen Wohnstil er bevorzugt. Wo soll das noch enden, wenn uns die sogenannten GRÜNEN vorschreiben wollen wie und wo wir zu wohnen haben?

Neue Wohnungen für Rentner sollen auf bereits versiegelten Flächen wie Industriegebieten entstehen. Zudem könnten Parkplätze, Straßen, Gleise und Supermärkte überbaut werden. Nein wirklich, diese Vorschläge gehören in die
?GRÜNE TONNE? oder in die ?RESTMÜLLTONNE? .

Zitat:? Das Einfamilienhaus ist ein Auslaufmodell und sollte eigentlich verboten werden. Das fordern jedenfalls Teile der Grünen und manche Architekturkritiker. Doch ist die nach wie vor beliebte Wohnform wirklich überholt? Das sehen längst nicht alle Experten so. ?Zitat Ende.
https://bnn.de/nachrichten/politik/...uJ8-grV2Ld7Xgqh4XDAIKaMUaPgmobc

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
82377452_2617616465000124_634799259154....png
82377452_2617616465000124_634799259154....png

30.11.20 07:44
11

30701 Postings, 5430 Tage AnanasWie öffentliche Meinungen gemacht werden zeigt die

Schlagzeile der Bild ? Zeitung. ? Der AfD-Parteitag verhöhnt die Anständigen?.


VOREINGENOMMENER UND DÜMMER ALS  THOMAS BLOCK IN DER BILD ? ZEITUNG,  KANN MAN EINEN KOMMENTAR ZUM AFD PARTEITAG NICHT SCHREIBEN

Da wird nicht etwa sachlich über die wichtigen Inhalte, Beschlüsse und Abstimmungen des AFD - Parteitags geschrieben, da wird über Äußerlichkeiten und Rahmenbedingung wie das tragen von Mund-Nasenschutz geschrieben. Da kramt man das Klischee vom  Corona-Leugnern heraus und Demokratie-Verächtern. Da wird davon geschrieben, dass die BÜRGERLICHE AFD eine unanständige Demonstration hin gelegt hat, nur weil sie imstande war der Öffentlichkeit zu beweisen, dass man große Parteitage mit viel Disziplin auch in einer Halle abhalten kann. Dieser Bericht ist bescheuert weil er sich nicht mit dem Inhalten des Parteitags beschäftigt sondern mit den Äußerlichkeiten. Und zu guter Letzt vergleicht man diesen Parteitag mit der Querdenkeransammlung, das ist unterste Schublade vom  Verfasser dieser unsachlichen Sätze THOMAS BLOCK . Wer als Kommentator Inhalte außen vor lässt sollte lieber als Volontair arbeiten aber nicht in einer Politik-Redaktion sitzen.

Ein sachlicher Kommentar wäre es, wenn THOMAS BLOCK geschrieben hätte, die
AFD hat ihr Programm um ein sozialpolitisches Konzept ergänzt und damit eine bislang bestehende inhaltliche Lücke geschlossen. Außerdem verabschiedete der Bundesparteitag der BÜRGERLICHEN AFD einen entsprechenden Antrag mit Leitlinien zur Gesundheits- , Renten- und Pflegepolitik. Eine große Mehrheit der Delegierten ? 89 Prozent ? stimmten für das Konzept der BÜRGERLICHEN AFD. Bei den Wahlen zum Vorstand setzten sich die gemäßigten Politiker der BÜRGERLICHEN AFD durch. Den Platz im Vorstand, den der ausgeschiedene Herr Kalbitz hinterlässt, wurde von der Bundesabgeordnete Frau Cotar besetzt.

Der Bundesvorsitzende Herr Chrupalla betonte ausdrücklich, dass das sozialpolitische Konzept, was am Parteitag vorgestellt und beschlossen wurde, inhaltlich ausgewogen und fair ist. Diese sozialpolitische - Konzept schafft es, die Leistungsbereitschaft der Bürger zu honorieren. Bürger werden nach jahrzehntelanger Arbeit durch eine auskömmliche Rente belohnt. Altersarmut sollte in Zukunft kein Thema mehr sein, so sinngemäß der  Bundesvorsitzende Herr Chrupalla. Das  THOMAS BLOCK wäre ein sachlicher Kommentar in ihrer Zeitung.

Außerdem fordert die
BÜRGERLICHE AFD eine Flexibilität ( freie Wahl) beim Renteneintrittstermin. Die Abschaffung der POLITIKER-PENSIONEN und eine Altersvorsorge ( Beitragszahlung) für Selbstständige. Dies u.a. sind nur einige Kernpunkte, THOMAS BLOCK, über die sie hätten sachlich berichten können. Doch was machen sie stattdessen? Sie verrennen sich in Polemik und Schubladendenken. Sie lassen den großen Schulmeister raus hängen und verrannten sich in dem Getümmel der politischen Zwangsmaßnahmen die nun wirklich nicht mit dem Inhalt dieses Parteitags zu tun hatten.


Zitat :? Dieser Parteitag ist ein Statement: Mitten im bundesweiten Lockdown hat die AfD 600 Delegierte ins Rheinland geladen.Die Rechtsaußenpartei behauptet, damit die Demokratie verteidigen zu wollen. Doch in Wahrheit macht sie sich mal wieder mit den Corona-Leugnern und Demokratie-Verächtern in diesem Land gemein. Andere Parteien haben gezeigt, dass Parteitage in dieser außergewöhnlichen Lage auch anders abgehalten werden können.Die Partei darf diesen Parteitag abhalten, verstößt gegen keine Gesetze. Doch sie missbraucht das Recht für eine zutiefst unanständige Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.Die AfD verhöhnt damit alle, die sich in diesen schweren Zeiten am Riemen reißen, die ihre Betriebe schließen mussten. Dieser Parteitag ist nicht besser als die Querdenker-Demonstrationen.?Zitat Ende. https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/...en-74195746.bild.html






-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
88013555_547458672559922_6715149575948....jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
88013555_547458672559922_6715149575948....jpg

30.11.20 08:07
8

47680 Postings, 2438 Tage Lucky79Guten Morgen...

Die Berichterstattung über den Parteitag wundert mich nicht... war auch nicht anders zu erwarten.

Der Wähler muss entscheiden.

 

30.11.20 08:41
10

30701 Postings, 5430 Tage AnanasHerr Meuthen ist laut aber nie respektlos.

Heute nur ein kurzes Statement von Herrn Meuthen zum Parteitag der BÜRGERLICHEN AFD.

Zitat:? Die nächste tagesaktuelle Kolumne erscheint morgen. Nach einem langen Parteitag geht es morgen weiter:? Zitat Ende. So die Meinung von Herrn Meuthen. Parteivorsitzender der
BÜRGERLICHEN AFD.

Wer diesen Parteitag verfolgt kann sich wohl denken, dass er nicht nur kontrovers geführt wurde, sondern auch viel Kraft und Nerven gekostet hat. So ist das nun mal bei einer demokratischen Partei die tagelang um ein gutes Lösungsprogramm ringt. Geschmeidigkeit, zum Wohlwollen der Altparteien, den Medien und der Öffentlichkeit, wird es mit der
BÜRGERLICHEN AFD nie geben.

Es wurden wichtige Entscheidungen getroffen, es wurden von vielen Delegierten sehr gute Reden zu diversen Themen gehalten, es wurde sinnbildlich gerungen, es wurde geschimpft, diskutiert  und im Sinne der Demokratie Meinungen ausgetauscht.

Dieser Parteitag der
BÜRGERLICHEN AFD, auch wenn er in der Öffentlichkeit als Parteitag des Streits & Chaos dargestellt wurde, war ein großer Erfolg.  Die Hygienedisziplin aller Anwesenden war einfach nur Spitzenmäßig und vorbildlich.

Die
BÜRGERLICHE AFD hat es allen Altparteien gezeigt, dass man sich nicht medial perfekt, hinter digitaler Sterilität verstecken muss um gute Erfolge zu erzielen. Man muss auch keinen, seit Monaten angesetzten Parteitag verschieben nur damit man von der Öffentlichkeit geliebt wird, nein man kann mit deutscher Gründlichkeit, Disziplin und Willen einen perfekten Parteitag in der Öffentlichkeit abhalten.

Zitat:? Liebe Leser, am Wochenende fand - wie Ihnen sicherlich nicht entgangen sein wird - der elfte Bundesparteitag unserer Alternative für Deutschland im niederrheinischen Kalkar statt.
Auf diesem Parteitag haben wir unseren Leitantrag zur Sozialpolitik zur Vervollständigung unseres Parteiprogramms mit übergroßer Mehrheit verabschiedet. Des Weiteren haben wir wichtige Nachwahlen zum Bundesvorstand wie zum Bundesschiedsgericht vorgenommen. All das hat, wie von mir hier an dieser Stelle am Samstag angekündigt, zu klugen Entscheidungen und damit guten Ergebnissen geführt. Auch die grundsätzlichen Diskussionen, die wir auf diesem Parteitag miteinander geführt haben, waren inhaltlich - trotz aller Kontroversen - erforderlich und damit ebenfalls dem Wohle unserer Partei wie auch unseres Landes dienlich.Von diesem Parteitag bin ich nun nach langer Heimfahrt sehr spät nach Hause gekommen und werde mir deshalb am heutigen Montagvormittag eine (sehr überschaubare) Auszeit nehmen. Deshalb werden Sie im Verlauf des heutigen Morgens hier ausnahmsweise keine inhaltliche Kolumne vorfinden, wenngleich es uns an Themen aufgrund der desaströsen Politik von Merkel, Scholz, Maas, von der Leyen & Co. in keiner Weise mangelt.Ab dem morgigen Dienstag geht es hier weiter mit Realitätssinn, Vernunft, Augenmaß und entschlossenen Beiträgen für eine bessere Politik für Deutschland. ?Zitat Ende.

https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...6/1821190171363013/

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg

30.11.20 08:58
12

30701 Postings, 5430 Tage AnanasEin mitreißende Rede von Frau Cotar die neue Kraft

im Vorstand.  ?Das ist Merkel Deutschland ?

https://www.youtube.com/...5pTvdbJJ1WM13P-D8Qagg0EsgPN2WOysCLtrjg6Alg


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

30.11.20 09:07
10

9199 Postings, 2431 Tage PankgrafBroders Spiegel: Verschärfen statt fragen

Seite: 1 | ... | 321 | 322 |
| 324 | 325 | ... | 627   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln