Lithium und Geothermie: Eine Luftnummer?

Seite 18 von 22
neuester Beitrag: 20.09.21 09:33
eröffnet am: 31.07.20 10:31 von: deutlich Anzahl Beiträge: 539
neuester Beitrag: 20.09.21 09:33 von: ShareStock Leser gesamt: 81624
davon Heute: 440
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 22   

19.07.21 11:01

839 Postings, 432 Tage ShareStockEinen langfristigen Liefervertrag

hat Vulcan Energy mit dem koreanischen Batteriehersteller LG Chem abgeschlossen (19.07.2021).
https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...um-beliefern-10344748

Zitat: "Der Vertrag soll zum geplanten Produktionsbeginn Mitte 2024 starten und über fünf Jahre laufen."

https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...umOfftakeTermSheetSignedwithLG
 

21.07.21 11:06

188 Postings, 138 Tage sg0545Hat jemand..

..aktuelle Informationen über die Pilotanlage?

Vielen Dank!

SG  

21.07.21 12:59

839 Postings, 432 Tage ShareStockPilotanlage

Laut den folgenden Berichten ist die Pilotanlage von Vulcan Energy im Oberrheingraben seit April 2021 in Betrieb.
https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...PilotPlantforDLEnowoperational

https://www.tiefegeothermie.de/news/...errheingraben-betrieb-gegangen
Zitat: "Die Recherche von Enerchange hat ergeben, dass es sich dabei nicht um die Anlagen in Bruchsal oder Insheim handelt."

Mehr weiß ich nicht.  

29.07.21 09:20

839 Postings, 432 Tage ShareStockLGES kauft LiOH von Vulcan Energy

hatte bereits einen Link am 19.07.2021 zum Thema eingebracht.
Hier ein weiterer Link von electrive.net.
https://www.electrive.net/2021/07/19/...umhydroxid-bei-vulcan-energy/

Zitat: "Gemäß dem Vertrag sollen die Lieferungen erst zum geplanten Produktionsbeginn Mitte 2024 starten und dann über fünf Jahre laufen."
"LG Energy Solution könnte das Lithiumhydroxid aus dem Oberrheingraben in seinem Batteriezellwerk in Polen verarbeiten. Von dort aus werden Autobauer wie Mercedes-Benz, Audi, Jaguar und Ford für den Mustang Mach-E beliefert."  

29.07.21 09:35

839 Postings, 432 Tage ShareStockAktivitätsbericht Juni 2021

https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...074b/QuarterlyActivitiesReport

Zitate mit deepl.com übersetzt:
"Unterzeichnung eines verbindlichen Lithium-Abnahmevertrags mit LG Energy Solution über die Lieferung von 10.000 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr"

"Direkte Lithiumextraktion (DLE) Pilotanlage entworfen, gebaut und in Betrieb genommen durch das Vulcan-interne Chemietechnikteam."

"Die DLE-Anlage ist nun erfolgreich in Betrieb mit einer Ausbeute von über 90 %, um die Lithiumextraktion aus geothermischer Sole zu demonstrieren."

"Ausgliederung und Börsengang der nicht zum Kerngeschäft gehörenden skandinavischen Batteriemetallprojekte in ein neues Börsenunternehmen, "Kuniko Limited", eingeleitet."

"Die Hauptberater Hatch Ltd. und GLJ Ltd. wurden beauftragt, Vulcan bei seiner endgültigen Machbarkeitsstudie (DFS) zu unterstützen."

"Neue Explorationslizenz im Oberrheintal erteilt."

"Das Unternehmen wird in die Global Battery Alliance (GBA) aufgenommen, eine Dachpartnerschaft aus 70 Mitgliedern, die sich weltweit für eine nachhaltige Batterie-Wertschöpfungskette einsetzen."

"Markus Ritzauer, eine erfahrene Führungskraft in der chemischen Industrie, wird mit Wirkung vom 1. September zum CFO der deutschen Vulcan-Betriebe ernannt."  

29.07.21 10:28

839 Postings, 432 Tage ShareStockStockhead Bericht über Vulcan Energy

vom 28.07.2021 beinhaltet viele Informationen.
https://stockhead.com.au/resources/...hium-a-brighter-shade-of-green/

Ausgewählte Zitate mit deepl.com übersetzt:
"Europa war im Jahr 2020 mit 1,4 Millionen verkauften E-Fahrzeugen der größte Markt der Welt, produziert aber kein eigenes Lithium. Der Internationalen Energieagentur zufolge könnte diese Zahl bis 2030 auf 7,1 bis 13,3 Millionen E-Fahrzeuge pro Jahr ansteigen, da Länder wie das Vereinigte Königreich den Verkauf von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor bis zum Ende des Jahrzehnts verbieten wollen."

"Am Ende erhalten wir ein sehr konzentriertes Lithiumchlorid-Produkt, das zu unserer geplanten chemischen Anlage gebracht wird, die wir für ein Chemiewerk in der Nähe von Frankfurt planen."
"Wir verwenden dann einen Chloralkaliprozess, d. h. wir nutzen Ökostrom, um direkt ein Lithiumhydroxidprodukt herzustellen."

"Wir haben ein etwa 50-köpfiges Team, das diese Projekte in Deutschland und auf der ganzen Welt entwickelt hat, so dass diese Technologien so gut wie sofort einsatzbereit sind."

"Wir haben ein Team für die direkte Lithiumextraktion, das bereits Systeme für die direkte Lithiumextraktion gebaut hat. Das Verfahren ähnelt dem von Livent (WKN: A2N464 ), einem der größten Lithiumunternehmen der Welt, in seinem Solenbetrieb in Argentinien verwendeten Verfahren.

"Der Unterschied besteht darin, dass wir den Prozess mit Erdwärme statt mit Gas betreiben, es handelt sich also um ein Verfahren, das in der Lithiumindustrie bereits kommerziell genutzt wird."

"Das Chloralkaliverfahren gibt es seit etwa 100 Jahren, und Deutschland ist der größte Chloralkaliproduzent in Europa."

"Der Grund dafür, dass wir diesen Prozess anstelle des typischen Reagenzienverfahrens zur Herstellung von Lithiumkarbonat und anschließendem Lithiumhydroxid anwenden, ist die Tatsache, dass es sich um eine sauberere und umweltfreundlichere Methode handelt, die außerdem geringere Betriebskosten verursacht."
...

 

30.07.21 08:23

839 Postings, 432 Tage ShareStockLithium Kurs

Im folgenden Link ist der Lithiumkurs in Chinesischer Renminbi Yuan pro Tonne Lithiumkarbonat (Li2CO3) mit mind. 99,5% Rheinheit für die Batterieherstellung abgebildet, wie er in China gehandelt wird.
https://tradingeconomics.com/commodity/lithium

In der 5-Jahresansicht erkennt man, dass der Kurs Ende 2017 bei ca. 160.000 CNY/T ein Maximum erreicht hatte und bis Anfang 2021 auf 40.000 CNY/T gesunken ist.
Aktuell hat sich der Kurs vom Tiefpunkt wieder verdoppelt auf ca. 89.000 CNY/T Lithium.  

30.07.21 08:36

839 Postings, 432 Tage ShareStockHandelsstopp

für die Wertpapiere von Vulcan Energy bis zur Veröffentlichung einer Bekanntmachung, am Dienstag, den 25.08.2021, je nachdem, was früher eintritt!

https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...-bb82-2d8cd265a06c/TradingHalt  

30.07.21 08:42

839 Postings, 432 Tage ShareStockWarum der Handelsstopp?

https://www.fool.com.au/2021/07/30/...ergy-asxvul-share-price-halted/

Zitat mit deepl.com übersetzt: "Vulcan beantragte den Handelsstopp aufgrund einer ausstehenden Ankündigung bezüglich eines verbindlichen Abnahmevertrags."
"Laut der jüngsten Präsentation des Unternehmens zum Projekt Zero Carbon Lithium nähert sich Vulcan dem Ende seiner Explorationsphase."
"Vulcan wird in den nächsten Monaten eine Reihe von Vorarbeiten leisten, darunter eine endgültige Machbarkeitsstudie, die Sicherung von Abnahmevereinbarungen und die Finanzierung."
 

30.07.21 08:45

7 Postings, 209 Tage PhilbuStimmt das Datum?

Also ich lese da 03.08.21
Ein Monat Handelsstop wäre schon sehr lange.  

30.07.21 08:54

839 Postings, 432 Tage ShareStock@Philbu

Danke für die Korrektur.

Das korrekte Datum für den Handelsstopp ist bis Dienstag, den 03.08.2021., oder je nachdem, ob die Bekanntmachung eher eintritt.

Entschuldigung für meinen Fehler!  

02.08.21 08:55

839 Postings, 432 Tage ShareStockAbnahmevertrag mit Renault

https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...nintheZeroCarbonLithiumProject

Zitat mit deepl.com übersetzt:
"Die Renault-Gruppe und Vulcan Energy kündigen eine fünfjährige strategische Partnerschaft im Rahmen des Zero Carbon Lithium-Projekts an..."

"Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von zunächst fünf Jahren und kann im gegenseitigen Einvernehmen verlängert werden, wobei der Beginn der kommerziellen Lieferung für 2026 vorgesehen ist."

Zwischen 6.000 und 17.000 Tonnen Lithium/Jahr in Batteriequalität wird Renault abnehmen, ab 2026.
   

02.08.21 10:14

144 Postings, 133 Tage moonbeam#

Leider ist der Handel über ING immer noch nicht möglich! Ist dies nur bei ING oder generell? Es hieß doch eigentlich, dass mit der Veröffentlichung des Berichts oder spätestens am 3.8. der Handel wieder freigegeben wird?  

02.08.21 11:23

1955 Postings, 2938 Tage Zupettageile news

aber erst ab 2026, also in 5 Jahren und in überschaubaren Mengen. Dieser Fakt kombiniert mit der aktuellen MK, sehe ich da eigentlich kein AKTUELLES Kurspotential. Natürlich kennt auch niemand die Lithium Preise in 5 Jahren, welche wesentlich höher sein dürften als aktuell!

Versteht mich bitte nicht falsch, ich will es nicht schlecht reden (war selbst investiert und bin es zumindest noch indirekt) und sehe durchaus das kurzfristige Potential dieser Meldung.

Kennt jemand die geschätzten Produktionskosten pro Tonne?  

02.08.21 11:49

1487 Postings, 5816 Tage Stock FarmerIch will diese Aktie sehr zügig und

ohne jedwede Umschweife erwerben. Wann und wo kann ich das tun?  

02.08.21 12:03

1487 Postings, 5816 Tage Stock FarmerAh geht, wird wieder gehandelt.

02.08.21 12:28
2

144 Postings, 133 Tage moonbeam@Stock Farmer

ING hat es geschafft, man kann dort wieder kaufen. Habe soeben aufgestockt. Der Zeithorizont ist tatsächlich noch etwas lang. Die Preise können noch stark schwanken, für Lithium Karbonat habe ich folgende Schätzung gefunden:
https://germanlithium.com/preisentwicklung-lithium/

Der Preis könnte also 2026 bei etwa 20.000$/tn liegen, wobei Vulcan Lithium Hydroxid fördert, das etwa 20% teurer ist.
Risiken sind Umwelt/Anwohner Probleme (z.b. Erdbeben, vergl. https://nachhaltigbewegt.de/2020/06/lithium-aus-deutschland-europa/).
Ein weiteres Risiko sind neue Batterietechniken: z.b werden zurzeit diverse Natrium Batterien entwickelt, vergl. https://batterie-2020.de/projekte/...ie-natrium-ionen-batterie/?x=162
Generell könnte es natürlich auch noch diverse technische Probleme geben.
Insofern ist schon ziemlich viel Optimismus im Kurs!

Aber Chancen gibt es:

Gehen wir vom Maximum 17t aus, das wäre bei 24k$/tn etwa 400 Mio.$ also 40% des aktuellen Marktkapitals. Renault könnte etwa 34.000 PKW damit realisieren.
Die aktuelle Jahresproduktion bei Renault beträgt ca. 1,4 Millionen Fahrzeuge, da würde noch einiges mehr an Lithium gebraucht?  

04.08.21 07:39

839 Postings, 432 Tage ShareStockBranchenführende Ökobilanz (LCA)

(engl. LCA ? Life Cycle Assessment)
https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...dingLifeCycleAssessmentresults

Zitat mit deepl.com übersetzt: "Die Ergebnisse der aktualisierten LCA schätzen die CO2-Emissionen pro Tonne LHM, die aus dem "Zero Carbon Lithium"-Projekt von Vulcan produziert werden, auf negative 2,9 t, einschließlich der Scope 1-, 2- und 3-Emissionen."

"Das Zero Carbon Lithium-Projekt wurde von Anfang an so konzipiert, dass es gleichzeitig zur Dekarbonisierung des deutschen Stromnetzes und der Lithiumlieferkette beiträgt."
 

04.08.21 07:40

839 Postings, 432 Tage ShareStockKurs über 11,50 AUD an der ASX

An der ASX ist der Kurs heute über 11,50 Australische Dollar (7,17 Euro / Aktie) gestiegen.

https://www2.asx.com.au/markets/company/VUL  

04.08.21 08:16
1

839 Postings, 432 Tage ShareStockBatteriemetallreport Mai 2021

hat mehrere Lithium Unternehmen aufgeführt, darunter sind Alpha Lithium (WKN: A3CUW1), Millennial Lithium (WKN: A2AMUE) und Standard Lithium (WKN: A2DJQP).
https://download.resource-capital.ch/fileadmin/..._BMR2021-update.pdf

Vergleicht man einmal die Lithiumressourcen aus dem Report, dann könnte Vulcan Energy die fünffache Menge an Lithium fördern!
Seite 62:
Die jüngste Ressourcenschätzung für das, zusammen mit LANXESS entwickelte Projektgebiet von Standard Lithium (WKN: A2DJQP) offenbarte im Juni 2019, dass dieses über mindestens 3,140 Millionen metrische Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent in der angezeigten Kategorie verfügt.

Seite 29:
Zum Beispiel verfügt Vulcan Energy (WKN: A2PV3A) über 15,95 Mio. Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent (LCE) im Oberrheintal in Deutschland. Dies ist die größte Lithium-Ressource in Europa und eine der größten weltweit, und sie reicht aus, um die Produktion von mehr als 400 Millionen EV

Einen detaillierten Bericht hat Alster-Report über Vulcan Energy im Mai 2021 verfasst.
https://v-er.eu/wp-content/uploads/2021/05/..._Vulcan-Energy_Q3_D.pdf

Sind für mich sehr gute Aussichten.  

04.08.21 08:25

839 Postings, 432 Tage ShareStockBatteriemetallreport Mai 2021

Interview, Seite 28, mit Herrn Vincent Pedailles (EU-Berater für zukünftige Versorgungssicherheit)

Gibt es Ihrer Meinung nach eine ernsthafte Konkurrenz  für  die  Lithium-Ionen-Batterie  (Festkörperbatterie,  Zink-Phosphat-Batte-rie o.ä.) und welche Metalle bzw. Materiali-en  könnten  in  den  nächsten  Jahren  eine  wichtigere Rolle spielen?

Vor einigen Jahren gab es eine Debatte um Nickel-Metall-Hydrid (NiMH ? hauptsächlich in Hybriden von Toyota verwendet) gegenüber Lithium-Ionen-Batterien. Heute macht NiMH weniger als 1 % der Batterien in E-Fahrzeugen aus...

Wasserstoff hat eine große Zukunft in vielen Anwendungen, einschließlich industrieller Nutzung und Heizung und sogar in einigen Formen des Transports (schwere Fahrzeuge), aber für Personenkraftwagen wurde der Kampf wieder einmal von  Lithium-Ionen-Batterien gewonnen.

Heute fließen in Europa fast 100 % der Investitionen in EV-Stromspeicher in Lithium-Ionen-Batterien.

Allerdings hat es mehr als 20 Jahre gedauert, bis Lithium-Ionen-Batterien die Leistung und die Kosten erreicht haben, die sie heute haben, und es wird wahrscheinlich genauso lange dauern, bis eine andere Technologie die gleiche Marktdurchdringung erreicht.

Eine der interessantesten Entwicklungen aus Sicht der Batteriemetalle ist die Festkörperbatterie.
...  

04.08.21 10:15

1955 Postings, 2938 Tage ZupettaGratuliere allen, welche noch nachgekauft haben!

04.08.21 10:26

1955 Postings, 2938 Tage Zupetta@ShareStock #446

wenn die Zahlen stimmen ist dies erstmal sicher sehr beeeindruckend! Dennoch hält mich noch irgendwas davon ab, hier direkt zu investieren. Aber ich bin ja über Faktor Zertifikate auf den Lithium Index indirekt beteiligt.

Allen viel Glück!  

04.08.21 11:08

839 Postings, 432 Tage ShareStockBest of Lithium-Index

"Deutsch-australisches Start-up mit Großauftrag" berichtet Der Aktionär am 03.08.2021.
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ssauftrag-20234937.html

Zitat: "Der französische Autobauer Renault ist auf das Unternehmen aufmerksam geworden und hat sich nun einen Teil des deutschen Vulcan-Lithiums gesichert. Vulcan soll ab 2026 jährlich bis zu 17.000 Tonnen Lithium an Renault liefern. Mit dieser Menge können je nach Batteriegröße mehr als eine Million Elektrofahrzeuge mit Batterien bestückt werden."
 

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln